• #1

Habe ich richtig gehandelt?

Hallo, ich habe Ende Februar einen Mann über ein Online-Portal kennen gelernt. Er wohnt ca. 1 1/2 Stunden entfernt, ist jedoch zu Coronazeiten meist die ganze Zeit hier in der Gegend.

Seit dem haben wir uns bis Juni getroffen, sind spazieren gegangen etc. (was mit Corona halt ging). Er war ca. für 2-3 Wochen zuhause, da er lernen musste und dort Dinge zu erledigen hatte. Dies habe ich vollkommen akzeptiert und es hat mich auch nicht gestört.
Er hatte meist nur abends Zeit, da er viel mit seinem Studium und seinem Hobby beschäftigt war. Jedoch hat er sich immer gemeldet und hat auch selber nach den nächsten Treffen gefragt.
Als die Ausgangssperre kam, haben wir übernachtet und haben nach ein paar Treffen auch miteinander geschlafen.
Davor haben wir gekuschelt, geküsst (auch zur Begrüßung und beim Wegfahren) etc.

Ich habe ihn dann irgendwann gefragt, was es mit uns beiden denn sei, weil für mich hatte es sich schon angefühlt, als hätte er Interesse und es würde sich gut weiterentwickeln. Jedoch war ich mir auch unsicher, ob es wirklich so ist.

Als ich gefragt habe, meinte er, dass er sich nicht wohl fühlen würde mit dem Gedanken sich momentan zu binden.

Davor meinte er, dass es ihm wichtig ist, dass er genügend Zeit hat, wenn wir was miteinander machen. Die meisten Treffen gingen auch von Abends bis Mittags/Nachmittags am nächsten Tag. Er meinte, er mag mich mehr als normal. Wir wollten erst eine Freundschaft probieren, jedoch habe ich gemerkt, dass ich es zu dem Zeitpunkt nicht konnte.

Ich weiß nicht weiter... als ich das gehört habe, war ich so schockiert und konnte es nicht fassen. Ich war sauer und meinte, dass es so nicht weiter gehen kann und das ich den Kontakt abrreche, welches ich Anfang Juni getan habe.

Nach 2 Wochen hat er sich mit belanglosen Dingen gemeldet. Ich habe ihn gefragt, wieso. Er wollte es mir nur sagen...
Einerseits bin ich sauer, jedoch andererseits vermisse ich ihn irgendwie und bin traurig, dass wir keinen Kontakt mehr haben.
Ich habe ihm am WE auf einer Party gesehen, keine Ahnung, ob er mich gesehen hat, aber da kam es emotional wieder auf mich zu.

Ich überlege, ob ich mich irgendwie wieder melde, jedoch sehe ich auch keinen wirklich Sinn.

Ich weiß es ist ein bisschen verwirrend.
 
  • #2
dass er sich nicht wohl fühlen würde mit dem Gedanken sich momentan zu binden.
Er meinte, er mag mich mehr als normal. Wir wollten erst eine Freundschaft probieren,
Du hast richtig gehandelt. Das ist so ein Rumgeeiere, das bringt nichts. Ihr kennt euch seit Februar, da sollte man dann langsam wissen, in welche Richtung es geht. Wenn jemand sagt, er will sich grad nicht binden, ist das mehr als deutlich. Entweder will er sich generell nicht binden oder nicht mit der Person, zu der er das sagt, und in beiden Fällen kann man da nichts machen.
Es ist klar, dass du jetzt mit widerstreitenden Gefühlen kämpfst, aber ich würde dir raten, da stark zu bleiben und ihm nicht zu schreiben und den Kontakt einzustellen. Freundschaft ist eh Quatsch, wenn einer Gefühle hat und in den meisten Fällen wird sich jemand, der sich nicht für dich entscheiden kann, auch später nicht sicher sein.
Wenn sich beide noch nicht sicher sind, kann das auch noch ne Weile weiterlaufen, aber wenn einer schon mehr Bindung will als der andere, ist eine Schieflage da, die den zweiten zwangsläufig unglücklich macht, weil er immer darauf wartet, dass der andere seine Meinung ändert. Und der andere fühlt sich dann getrieben und unter Druck gesetzt. Das endet meist in einer Katastrophe.
w, 37
 
  • #3
Du hast fast alles richtig gemacht. Er hat sich nur eine schöne (Corona-)Zeit mit Dir gemacht. Nicht mehr.
Jetzt solltest Du aber konsequent sein und den Kontakt strikt unterbinden. Sonst wirst Du noch länger leiden.
ErwinM, 52
 
  • #4
Hm.. unter einer Freundschaft verstehe ich was anderes als das was ihr zwei da hattet, das war mehr als nur eine Freundschaft.
Ihr kennt euch bald 5 Monate und na h so langer Zeit und so vielen treffen, mit Übernachtungen und co. müsste man sich doch im Klaren darüber sein was man sich wünschst.

Du wünschst dir eine Beziehung? Und er wünscht sich eine lockere Freundschaft +?

Das passt nicht zusammen irgendwann ist es vorbei weil er sich anderweitig orientiert hat und du stehst dann alleine da voller Hoffnungen und Pläne.

Du musst entscheiden was du möchtest, ob du riskieren möchtest, dass sich mit der Zeit doch keine feste Beziehung entwickelt und dich auf dieses unverbindliche einlässt oder ob du es weiterhin sein lässt und dich davor schützt enttäuscht zu werden.

Alles Gute.

W 27
 
  • #5
Danke.
Meine Gedanken spielen jeden Tag aufs Neue verrückt. Melden, nicht melden, sauer sein oder nicht.

Ich möchte keine Beziehung mehr mit ihm, nur irgendwie wieder den Kontakt zu ihm... Bescheuert oder?
 
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #6
Hallo liebe FS,


Nein, ist nicht verwirrend. Die Situation ist sehr klar, und Du hast es gut geschildert. Ist zu verstehen.

Ich überlege, ob ich mich irgendwie wieder melde, jedoch sehe ich auch keinen wirklich Sinn.

Du bist super gut reflektiert und handelst umsichtig, klug und beherzigst des IM's (auch wenn ich ihn ungerne zitiere, weil allseits bekannt lol) 5 S ... Bleib dabei und bleib bei Dir! Du machst in meinen Augen alles richtig, um Dir selbst treu zu bleiben. Das was Du jetzt gerade emotional durchlebst, ist ganz trivial Liebeskummer... der geht vorüber.

(Weshalb muss ich jetzt an Siw Malmkvist denken? :) )

Du siehst das richtig, ein erneuter Kontakt hat auch keinen Sinn für Dich. Du willst ja eine Beziehung, der Mann will keine. Er will eine F+, Du willst keine. Passt nicht, gell?

Ich denke, dafür dass Ihr nicht in einer früheren Phase klar kommuniziert habt, was Ihr wollt, bzw. Du nicht klar kommuniziert hast, dass Du eine feste Beziehung suchst, bist Du ein bisschen zu flott mit dem Typen ins Bett gehüpft... das kann nicht jede Frau. Jetzt spürst Du "den Kater danach" und die Enttäuschung...

Ist kein Vorwurf, ich war früher selbst eher die Schlam*e vor dem Herrn, aber ich habe mir da auch nicht im tiefsten Inneren eine Beziehung gewünscht. Ich wollte nur ONS und Affären, auf was anderes hatte ich keinen Bock. Dafür bin ich auch viel zu viel durch die Weltgeschichte gereist. Aber Du willst eine BEZIEHUNG, also achte dahingehend künftig mehr auf Dich und Dein Seelenheil, wenn Du Dir was Gutes tun willst!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Danke.
Meine Gedanken spielen jeden Tag aufs Neue verrückt. Melden, nicht melden, sauer sein oder nicht.

Ich möchte keine Beziehung mehr mit ihm, nur irgendwie wieder den Kontakt zu ihm... Bescheuert oder?
Mal ganz ehrlich zu dir, möchtest Du wirklich keine Beziehung mehr?
Das er keine Beziehung mit dir wollte, wird für Dich der innere Faden/Stempel bleiben.

Es ist dir bewusst, er will keine Beziehung, sagt es, deswegen bist du sauer, enttäuscht, verletzt. Auch deswegen nimmt es Dich emotional mit, sobald du ihn siehst, klar du bist schon verliebt.
Nur könnte es nicht eher sein, dass Du nach dem Strohhalm greifst, den viele Frauen auch danach greifen lassen, besser erstmal so, weiter Kontakt halten, sich treffen, Sex haben und ausblenden, was er sagte, im Wunsch und deinem verliebten Herzen folgend, dann überzeuge ich ihn schon, er entdeckt schon irgendwann/bald seine Gefühle für Dich?
Melde dich bitte nicht bei ihm. @mokuyobi Beitrag kann ich nichts hinzufügen, es ist so. Nach 5 Monaten, will er keine Beziehung, er ist nicht verliebt. Du wirst deine Bedürfnisse hintenanstellen und er mit deinen Gefühlen spielen, nicht absichtlich, doch du wirst leiden, weil er sich nie so verhält, wie du es dir wünscht, nämlich auf Annäherung gepolt und er wird sich nicht annähern. Die weiteren Enttäuschungen sind vorhersehbar und du leidest.
 
  • #8
Das war mein erstes Mal und er wusste es...
Vllt tut es auch gerade deswegen so weh
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und er wusste eigentlich auch, dass ich mehr möchte.
Ich weiß es war naiv, nur habe ich nicht gedacht, dass er es "ausnutzt"

Eine Beziehung möchte ich nicht mehr mit, da ich weiß, dass es so nicht passen würde und so weiter machen würde ich auch auf keinen Fall
Ich weiß nicht... mir fehlt einfach der Kontakt zu ihm
 
  • #9
Ich möchte keine Beziehung mehr mit ihm, nur irgendwie wieder den Kontakt zu ihm
Das wirst du nicht hinbekommen, denn es sind zwei sehr unterschiedliche Richtungen: du wendest dich ab (gute Entscheidung!) und gleichzeitig willst du wieder auf ihn zugehen, wenigstens »ein bisschen«.
Das kann nicht funktionieren, denn wann immer du das Gefühl hast, endlich etwas Abstand zu ihm bekommen zu haben, reißt du deine Wunde neu auf.

Er genießt den Sex mit dir ... mehr will er aber nicht. Dir genügt das nicht, was ich nachvollziehen kann. Auch wenn es jetzt weh tut, du wirst die Trennung nur schaffen, wenn du dich konsequent zurück ziehst. Das wird eine Weile dauern, doch alle, die einmal Liebeskummer durchgemacht haben, können dir bestätigen, dass der Kummer nachlässt - je mehr Zeit vergeht.

Lass dich nicht von vagen Versprechungen aus seiner Richtung einlullen: Sein Hinweis, er wolle sich (»momentan«) nicht binden ist ernst zu nehmen. Sagt er jetzt etwas anderes, ist das Kalkül. Damit hätte er dich zurück in seinem Bett, aber »verbindlich« ist er damit noch lange nicht.
Und du wirst immer neu versuchen, den Berg wieder hinauf zu klettern, den du gerade schmerzhaft hinunter gerutscht bist.
 
  • #10
Ohman... eigentlich weiß ich es ja selber.
Nur bin ich im Moment auch ein bisschen von mir selber enttäuscht. Ich war immer vorsichtig, was sowas anging und dann verliebt man sich in jemanden, der eigentlich von vornerein kein Interesse hat, so wie es ja jetzt zum Schluss rüber kam, und man checkt es einfach nicht und ist naiv. 😫
 
  • #11
Eine Beziehung möchte ich nicht mehr mit, da ich weiß, dass es so nicht passen würde und so weiter machen würde ich auch auf keinen Fall
Ich weiß nicht... mir fehlt einfach der Kontakt zu ihm
Wie würdest Du denn anders weiter machen wollen? Plötzlich das Blümchen-rühr-mich-nicht-an und er würde trotzdem versuchen, dich ins Bett zu bekommen, ihr wart schon intim, da würde er sicherlich gern weitermachen, sich die Hintertür aufhalten.
Man kann doch aus so einer für dich Beziehungsanbahnung nicht einfach auf Freundschaft umsatteln. Wenn Du ihn siehst, bringt es dich aus der Bahn und dann nur beidseitig Freunde? Er wird weiter baggern und Dich um den Finger wickeln und Du bist Wachs in seinen Händen. Ihr seid doch keine gestandenen Freunde.
Und plötzlich locker F+, da du schon verliebt bist und er Dir jetzt schon unendlich fehlt, das geht in die Hose. Willst du Kopfkino und die Zähne zusammenbeißen, sobald nur eine andere Frau in der Nähe ist oder sein Telefon klingelt, er anderweitig verabredet ist und du nicht dabei? Immer Zeichen deuten, ob noch doch schon mehr sein könnte oder er sich von Dir wieder entfernt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Das war mein erstes Mal und er wusste es...
Vllt tut es auch gerade deswegen so weh
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und er wusste eigentlich auch, dass ich mehr möchte.
Ich weiß es war naiv, nur habe ich nicht gedacht, dass er es "ausnutzt"

Eine Beziehung möchte ich nicht mehr mit, da ich weiß, dass es so nicht passen würde und so weiter machen würde ich auch auf keinen Fall
Ich weiß nicht... mir fehlt einfach der Kontakt zu ihm
Oh, Mann, das ist richtig kake😐. Der erste Mal soll schön sein und nicht einfach "mitgenommen".. Er hat sich absolut unfair verhalten und auf deiner Stelle würde ich den Kontakt zu ihm abbrechen. Mann, Mann, Mann...
 
  • #13
Ich überlege, ob ich mich irgendwie wieder melde, jedoch sehe ich auch keinen wirklich Sinn.
Lass es sein - er will Affäre, Du nicht. Damit passt es nicht. Er kann sich darin durchsetzen, Du nicht. Also wirst Du unglücklich bei der Sache.

Es ist beendet - Freundschaft ging für Dich nach Verliebtheit nicht. Belass es dabei.
Wenn er schreibt, weil es ihn zwickt, dann antworte einfach nicht, damit Du Dich nicht in irgendwas reinlabern lässt, was Du nicht willst. Lass ihn konsequent ins Leere laufen.

Nicht melden und nicht sauer sein. Er darf für sich entscheiden, dass er keine Beziehung mit Dir will. Das ist eine frage des Respekts vor einem anderen Menschen, ihm das zuzugestehen und dann für sich selber kompetent damit umzugehen.

Ich möchte keine Beziehung mehr mit ihm, nur irgendwie wieder den Kontakt zu ihm... Bescheuert oder?
Nein, die Folge von: Du machst Dir was vor. Du bist mit dem Thema nicht durch. Warum willst Du sonst Kontakt zu jemandem, der 1,5 Stunden entfernt wohnt und viel Zeit für sich braucht?
Leb doch einfach an dem Ort, an dem Du lebst, mit den Menschen die dort sind. Warum es unbedingt so kompliziert machern mit einem, der nicht will?

Oder man sammelt Lebenserfahrungen. Wer nichts wagt, lernt auch nichts dazu.
 
  • #14
Als ich gefragt habe, meinte er, dass er sich nicht wohl fühlen würde mit dem Gedanken sich momentan zu binden.
Sowas sollte man abklären, bevor man miteinander schläft!
Er meinte, er mag mich mehr als normal. Wir wollten erst eine Freundschaft probieren, jedoch habe ich gemerkt, dass ich es zu dem Zeitpunkt nicht konnte.
Mehr mögen als normal, was ist denn das für eine Antwort, würde mir eine Frau das sagen, ich hätte sofort für immer den Kontakt abgebrochen, Punkt.
Ich weiß nicht weiter... als ich das gehört habe, war ich so schockiert und konnte es nicht fassen. Ich war sauer und meinte, dass es so nicht weiter gehen kann und das ich den Kontakt abrreche, welches ich Anfang Juni getan habe.
Das war richtig, dabei solltest du es auch permanent und konsequent belassen!
Nach 2 Wochen hat er sich mit belanglosen Dingen gemeldet. Ich habe ihn gefragt, wieso. Er wollte es mir nur sagen...
Einerseits bin ich sauer, jedoch andererseits vermisse ich ihn irgendwie und bin traurig, dass wir keinen Kontakt mehr haben.
Ich hätte mich auf ihn nicht mehr eingelassen!
Ich habe ihm am WE auf einer Party gesehen, keine Ahnung, ob er mich gesehen hat, aber da kam es emotional wieder auf mich zu.
Ich überlege, ob ich mich irgendwie wieder melde, jedoch sehe ich auch keinen wirklich Sinn.
Ich weiß es ist ein bisschen verwirrend.
Es wäre der größte Fehler, wenn du dich bei ihm wieder melden würdest, der ganze Zirkus und noch viel mehr würde nur verstärkt werden und dir noch mehr wehtun, als bislang, willst du das? Vergesse ihn und beschäftige dich mit Dingen, die dir gut tun und nicht schlecht tun!!
 
  • #15
Danke für eure Antworten.

Ich find es ja so langsam schon affig, dass ich so traurig darüber bin und noch so viel darüber nachdenke.
Nur hatte ich immer Angst jemanden an mich ran zu lassen, also emotional und auch körperlich und jetzt habe ich es mal getan und es kam sowas dabei raus... und das macht mir jetzt irgendwie noch mehr Angst, so dass ich mich wieder verschließe...
Ich weiß es werden manche nicht verstehen, wieso.

Naja, es wird wohl nur Zeit und irgendwann eine positive Sichtweise darauf (Erfahrugen etc.) helfen darüber hinwegzukommen.
 
  • #16
Nicht melden und nicht sauer sein. Er darf für sich entscheiden, dass er keine Beziehung mit Dir will.
So meinte ich das auch nicht.
Ich bin nicht sauer, weil er nicht will, dass ist ja auch sein absolutes Recht und ich zwinge ihn ja auch nicht.
Nur wäre es schön gewesen, wenn es mal zur Sprache gekommen wäre, als er wusste, dass ich mehr möchte. Es ging ja solange weiter, bis ich explizit gefragt habe und er "gezwungen" war dazu mal was zu sagen, sonst wäre es ja noch länger, als es eigentlich ja schon ging, so weiter gegangen.
Kann auch sein, dass er dachte, das es mir klar ist.
Ich weiß es nicht :(
 
  • #17
Ich find es ja so langsam schon affig, dass ich so traurig darüber bin und noch so viel darüber nachdenke.
Nur hatte ich immer Angst jemanden an mich ran zu lassen, also emotional und auch körperlich und jetzt habe ich es mal getan und es kam sowas dabei raus... und das macht mir jetzt irgendwie noch mehr Angst, so dass ich mich wieder verschließe...
Ich weiß es werden manche nicht verstehen, wieso.
Ach doch, das ist doch verständlich. So etwas verletzt einen doch.
Aber du musst dir sagen: Man lernt immer aus den Dingen, die man erlebt, eben auch aus den schlechten.
- Erstmal kann man sich immer in jemand anderem und seinen Motiven irren, das ist auch keine Schande.
- Und vielleicht erkennst du beim nächsten Mal ja dann Anzeichen auch viel besser, dass es nicht in die Richtung läuft, die du gern möchtest.
- Dann ist es auch nicht zwingend so, dass er dich reinlegen wollte; vielleicht war er wirklich am Anfang begeistert und hat mit der Zeit dann festgestellt, dass es für ihn gefühlsmäßig doch nicht passt - das kann ja auch passieren, auch in einer Beziehung. Sex bedeutet ja dann nicht automatisch, dass es ganz sicher ist, dass man glücklich miteinander ist. Aus dem Grund sollte man auch nur mit jemandem schlafen, wenn man das in dem Moment gern möchte, aber ohne Erwartungen, dass danach dann alles sicher ist oder er der Traummann - das weiß man eh erst nach ein paar Jahren mit größerer Gewissheit. Es kann immer auseinandergehen, auch nach einem halben Jahr, nach einem Jahr o.ä. Wenn es dir aber wichtig ist und du dich sonst benutzt oder unwohl fühlst, dann warte beim nächsten Mal, bis du dich wirklich bereit fühlst.
Natürlich ist es schade, aber solche Sachen passieren den meisten Leuten. Es wäre schade, wenn du dich jetzt verschließt, denn mit dem nächsten Mann läuft es dann vielleicht total gut.
 
  • #18
Du hast richtig gehandelt. Das ist so ein Rumgeeiere, das bringt nichts. Ihr kennt euch seit Februar, da sollte man dann langsam wissen, in welche Richtung es geht.
Richtig.
Er hat sich nur eine schöne (Corona-)Zeit mit Dir gemacht. Nicht mehr.
Sieht leider ganz so aus. Tut mir leid für dich. Wahrscheinlich mag er dich schon, aber er will sich nicht binden, ist nicht verliebt.


Ich möchte keine Beziehung mehr mit ihm, nur irgendwie wieder den Kontakt zu ihm...
Regelmässiger Kontakt zu einem Menschen kann süchtig machen. Ich kenne das. Wochenlang hat man täglich geschrieben, sich gesehen, etc. Wenn das plötzlich wegfällt, fällt man in ein Loch.
Halte durch. Du kommst darüber hinweg. Der Tag wird kommen, an dem du kein einziges Mal an ihn denkst.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
 
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #19
FS, schau mal, sieh doch auch IRGENDWO das Positive!

So gut wie niemand ist heutzutage Jahre, Jahrzehnte oder gar sein gesamtes Leben lang mit der Person zusammen, mit der er sein "erstes Mal" hatte. Das ist NORMAL und betrifft nicht nur @Helloerer, sondern quasi ALLE.

Das ist doch eigentlich schon mal grundsätzlich positiv, oder nicht? Dir ist also nichts "Schreckliches passiert", sondern Du erlebst etwas vollkommen Normales, tendenziell schon Übliches, aus dem Du für Dich Erfahrungen mitnehmen kannst, die zum Erwachsenwerden dazu gehören. Vielleicht kann Dir diese Tatsache etwas Trost spenden...

Zum anderen könntest Du es positiv sehen, dass der Mann Dich nicht z.B. nach einem ONS nach Deinem ersten Mal abserviert hat, sondern dass Ihr danach auch noch eine tolle Zeit miteinander hattet. Immerhin so toll, dass Du sogar gerne eine feste Beziehung mit ihm gehabt hättest!

Auch das könntest Du positiv sehen, dass Du Deine ersten Erfahrungen mit einem netten Typen gemacht hast, in den Du verliebt warst...

Seine Verliebtheit ist nicht stark genug, um mit Dir in eine Beziehung zu gehen. So what?

Es hat eben für eine Beziehung nicht gereicht. Das wird Dir vermutlich noch öfter im Leben passieren. ANDEREN ebenso. Daran muss man aber nicht zerbrechen und verzweifeln oder einen auf Psycho machen (flapsig gesagt, bitte kein Shitstorm) und deshalb musst Du Dich nicht künftig "verschließen" oder sonst was... es gibt keinen Grund dafür! Du machst ganz NORMALE Erfahrungen, die fast alle Menschen genauso machen.

Nimm die Zeit als gute Erfahrung mit, denn es war ja eine gute Zeit, auch wenn Dein Wunsch nach Beziehung hier nicht erfüllt wurde, leck Deine Wunden, lass Deinen Liebeskummer zu, der geht vorüber (es wird nicht der letzte in Deinem Leben gewesen sein), und danach Krönchen richten und weitermachen!

Ach ja, P.S. und natürlich kompletter Kontaktabbruch! Erklärt weshalb wurde es schon von meinen VorschreiberInnen.
 
  • #20
Danke euch, es tut gut so etwas zu lesen.
Der Kontakt ist ja schon abgebrochen.

Es ging schon bergauf, aber als ich ihn gesehen habe, da kam alles irgendwie wieder.

Ich habe ihm zum Schluss einen langen Text geschrieben, indem ich gesagt habe, dass es mich sehr verletzt, dass er nach der Zeit (er wollte sich auch unbedingt meinen Eltern vorstellen) nicht verliebt ist, jedoch auch, dass er nichts für seine nicht vorhandenen Gefühle kann & das ich das auch weiß :D (also kein Vorwurf, sondern nur enttäuscht)

Meinte das es eine schöne Zeit war und das ich am liebsten eine Freundschaft gehabt hätte, nur es nicht kann, da ja eben Gefühle im Spiel waren/sind etc. und ich keinen Sinn darin sehe, denn hätte er mir irgendwann seine Freundin "vorgestellt" oder ich hätte es "rausgefunden", dann wäre es ein Schlag ins Gesicht.
Der Text war eher für mich, so dass ich mit dem Thema abschließen kann & weiß das ich alles was ich sagen wollte (auch wenn manches aus Trauer und Wut war) gesagt habe und nicht denke "hätte ich man..." "das wollte ich ihm aber noch sagen".
Danach kam eine kurze Antwort von ihm, die auch nicht viel ausgesagt hat und dann habe ich nicht mehr geantwortet.

Nach den 2 Wochen kam eine Nachricht und irw kam wieder bisschen Hoffnung zurück, die direkt wieder zunichte gemacht wurde. Danach haben wir auch nicht mehr geschrieben!

Ich denke, dass ich schon in ein paar Monate dort sitze & hoffentlich darüber lachen kann & positive Dinge daraus ziehen konnte, denn die Zeit war schön, aber hatte halt ein anderes Ende als erwartet.

Vielen lieben Dank für die Antworten. Mag blöd klingen, aber solche Dinge von Fremden zu hören und zu sehen, dass es jedem schonmal so ging (was ich eigentlich weiß) tut irgendwie gut.
 
  • #21
Vielen lieben Dank für die Antworten. Mag blöd klingen, aber solche Dinge von Fremden zu hören und zu sehen, dass es jedem schonmal so ging (was ich eigentlich weiß) tut irgendwie gut.
Ach ja, das verstehe ich :) Ich hab nach meiner ersten Beziehung den Liebeskummer meines Lebens gehabt, ständig Freunde belatschtert, bei denen geschlafen und in Liebeskummer-Foren (nicht hier) geschrieben. Saß auf der Arbeit und mir liefen die Tränen runter. Ich konnte mich echt drei Monate nicht konzentrieren und es ging mir einfach miserabel. Es hat auch lange gedauert, aber heute bin ich froh, dass ich die Erfahrung gemacht habe - es zeigt mir ja, dass ich auch wirklich tief lieben kann und ich konnte dann die positiven Dinge bei den folgenden zwei Beziehungen viel mehr schätzen und im Nachhinein sehen, dass es überhaupt nicht gepasst hat und schon gut so war, wie es gelaufen ist. In dem Moment sieht man einfach kein Licht am Ende des Tunnels, aber es wird besser mit der Zeit. Das erlebt fast jeder Mal, auch meine Eltern, meine Chefin, mein Verlobter hatten alle solche Erfahrungen. Sich das zu sagen, hilft auf jeden Fall, finde ich :)
 
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #22
Du machst das ganz prima, liebe FS @Helloerer. Du bist klug, stark und tough! Sei ganz sicher, es braucht ein bisschen Zeit, dann wird alles gut werden...

Irgendwann... in früher oder ferner Zukunft, wenn "der" Mann Deines Lebens ein neues Kapitel in Deinem Lebensbuch eröffnet (der hier, der jetzt war, ist nur zum Lernen :) ), wirst Du milde lächelnd an diese Zeit jetzt zurückdenken...

Bis dahin, tu Dir was Gutes...

Stay strong! Du schaffst das! ;-)
 
  • #23
Ich hoffe nicht, dass es mir 3 Monate schlecht geht, denn das wäre es nicht wert.

Ich versuche jetzt mal mein Leben wieder normal zu leben und nicht mehr darüber nachzudenken, denn das bringt ja sowieso nichts.
Lediglich hilft ja nur Zeit.
 
  • #24
Ich danke euch!

Ohne euch würde ich hier bestimmt immer noch sitzen und grübeln was ich machen soll, da ich meine Gedanken nicht ordnen könnte.

Alles Liebe euch :)
 
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #25

Das wünsche ich Dir auch von Herzen, liebe @Helloerer :)

Du liest Dich schon viel besser!

Vielleicht "überkommt" es Dich in der nächsten Zeit ab und zu noch mal, aber denk' immer dran, es wird mit der Zeit, mit den Tagen besser und am Ende vergehen...

Du kannst ja spaßeshalber mal eine kleine Übung zur mentalen Aufheiterung machen: schau' morgen in den Frühsommerhimmel, genieße die Wärme und die Sonnenstrahlen in Deinem Gesicht und auf Deiner Haut... und versuche für einen kleinen Moment, Dir vage vorzustellen, WIE WAHNSINNIG VIELE SUPER TOLLE MÄNNER es da draußen noch gibt!

Viele, viele, total unterschiedliche, wundervolle, tolle Männer!

In aller Herren Länder... vollkommen unterschiedliche Typen.

Männer, die NOCH toller sind (und noch viel sexyer ;-) ) als Deine Affäre, die nun hinter Dir liegt...

Lass diesen Gedanken einfach vage an Dir vorüberziehen...

Wenn Du bereit bist und das möchtest, hast Du die freie Auswahl! :) Und darunter wird es viele Männer geben, die sich in Dich verlieben, die Dich lieben und die gerne mit Dir eine feste Beziehung eingehen möchten!

Du kannst Deine Affäre jetzt loslassen... (und wenn es noch mal schlimm doll weh tut, kommst Du einfach ins Forum und weinst Dich bei uns aus!) Sei umarmt!
 
  • #26
Wie oft soll man es noch sagen? Gehe nicht mit einem Mann ins Bett, ohne nicht mit ihm FESTE zusammen zu sein - und dann sterben solche elendigen Männer von alleine aus. Der Sex macht es Männern heute sehr bequem, sich nicht mehr binden zu müssen.

Zweitens: Blockiere rigoros Männer, solche Abtauchspielchen machen und dann wieder kommen und unterlasse es selbst auch.

Du hättest ja grundsätzlich nur eine Freundschaft aufbauen können, ohne Hintergedanken.

Vermeide es, auf Partys zu gehen, wo er ist, denn er wird dich emotional sonst immer wieder weich kriegen. Such dir auch aufwendige Hobbys....
 
  • #27
Das wünsche ich Dir auch von Herzen, liebe @Helloerer :)

Du liest Dich schon viel besser!

Vielleicht "überkommt" es Dich in der nächsten Zeit ab und zu noch mal, aber denk' immer dran, es wird mit der Zeit, mit den Tagen besser und am Ende vergehen...

Du kannst ja spaßeshalber mal eine kleine Übung zur mentalen Aufheiterung machen: schau' morgen in den Frühsommerhimmel, genieße die Wärme und die Sonnenstrahlen in Deinem Gesicht und auf Deiner Haut... und versuche für einen kleinen Moment, Dir vage vorzustellen, WIE WAHNSINNIG VIELE SUPER TOLLE MÄNNER es da draußen noch gibt!

Viele, viele, total unterschiedliche, wundervolle, tolle Männer!

In aller Herren Länder... vollkommen unterschiedliche Typen.

Männer, die NOCH toller sind (und noch viel sexyer ;-) ) als Deine Affäre, die nun hinter Dir liegt...

Lass diesen Gedanken einfach vage an Dir vorüberziehen...

Wenn Du bereit bist und das möchtest, hast Du die freie Auswahl! :) Und darunter wird es viele Männer geben, die sich in Dich verlieben, die Dich lieben und die gerne mit Dir eine feste Beziehung eingehen möchten!

Du kannst Deine Affäre jetzt loslassen... (und wenn es noch mal schlimm doll weh tut, kommst Du einfach ins Forum und weinst Dich bei uns aus!) Sei umarmt!

Das sind wirklich aufmunternde Worte, das muss ich dir lassen!
Vielen Dank...!
Ich hoffe nicht, dass ich mich nochmal melden muss.
 
  • #28
Ich weiß, dass wir nicht zusammen waren & es sch**** war mit ihm zu schlafen, jedoch wusste er um meine Gefühle und ich habe ihm auch gesagt, dass wenn er nur F+ möchte, dass er sich wen anderes suchen soll, denn das ist nicht das was ich wollte.
Ich habe gehofft, dass wenn er so denkt, dass er es offen und ehrlich sagt.
Falsch gedacht, aber es lässt sich jetzt nicht mehr ändern.

Ich habe verliebt und naiv gehandelt, aber jetzt habe ich meine Erfahrungen gemacht und ziehe hoffentlich demnächst positives daraus und sehe beim nächsten die Anzeichen, ob er es ernst meinst oder nicht.
 
  • #29
Wie oft soll man es noch sagen? Gehe nicht mit einem Mann ins Bett, ohne nicht mit ihm FESTE zusammen zu sein - und dann sterben solche elendigen Männer von alleine aus. Der Sex macht es Männern heute sehr bequem, sich nicht mehr binden zu müssen.
Wieder so eine absolute Aussage. Da ich auch schon ohne verliebt zu sein mit Männern geschlafen habe und sehr froh war, dass sie nicht mit mir fest zusammen sein wollen, oder ich sehr früh mit meinen Partner geschlafen habe (3tes Date meistens), weil ich darauf Lust hatte, nervt mich dieses Schwarz-Weiß-Denken. Kommt doch immer darauf an, was man will. Möchte man in dem Moment mit dem Mann aus sich heraus schlafen, ohne, dass man daran Erwartungen knüpft? Dann los. Möchte man es nicht, aber denkt, dass man den Mann damit bindet? Bloß nicht! Möchte man es, aber wäre sehr verletzt, wenn er später keine Beziehung will? Dann auch nicht. Ist doch ziemlich einfach.
Ich habe gern Sex und ich habe auch gern am Anfang Sex um zu schauen, ob es passt. Da kann man noch gar nicht "fest" zusammen sein. Meinen Beziehungen hat es nicht geschadet - ich meine, ich heirate meinen Freund bald; nicht funktionierende Anbahnungen haben dann manchmal die Männer und manchmal auch ich beendet, trotz gewesenen Sex.
Ich weiß, dass wir nicht zusammen waren & es sch**** war mit ihm zu schlafen, jedoch wusste er um meine Gefühle und ich habe ihm auch gesagt, dass wenn er nur F+ möchte, dass er sich wen anderes suchen soll, denn das ist nicht das was ich wollte.
Ich habe gehofft, dass wenn er so denkt, dass er es offen und ehrlich sagt.
Lass dir da keine Vorwürfe machen.
 
  • #30
In dem Moment wollte ich es auch und habe mich sehr wohl gefühlt. Ich habe jetzt nicht mit dem Gedanken, dass ich ihn so an mich binde, mit ihm geschlafen.
Ich habe nur gemerkt, dass ich mehr möchte und es tut natürlich weh, wenn der Gegenüber es nicht so sieht und es für einen das erste Mal war und man sich irgendwie mehr erhofft, vorallem wenn der andere sich über meine Gefühle im Klaren war.
Ich glaube es hätte so oder so weh getan, egal ob ich mit ihm geschlafen hätte oder nicht, denn sowas habe ich zum ersten Mal erlebt. :D
 
Top