G

Gast

  • #1

Habe ich eine Chance bei ihm? In Dankbarkeit trotz Trennung?

Mein Freund hat sich Ende November von mir getrennt. Wir sind -in Liebe- wegen seiner äußeren Umstände auseinander gegangen. Die Trennung an sich war allerdings eine lange Diskussion und anfangs kam auch ein Vorwurf von mir, wir stritten aber nicht. Er gab mir bei der Trennung Geschenke, weil ich Geburtstag hatte. Ausserdem hatten wir bei der Trennung bevor er ging sogar nochmal zusammen geschlafen und ich massierte ihn.
Allerdings hat er eine andere Frau, obwohl ich nicht weiß, wie ernst ihm das ist. Vor ein paar Tagen sahen wir uns zufällig. Er lächelte mich sehr an, wie immer, als sei nichts passiert und fragte wie es mir geht. Leider sagte ich nur knapp "gut" und lief weiter, obwohl er offensichtlich mit mir reden wollte. Habe ich damit eine Chance vertan, dass wir wieder zusammenkommen? Immerhin sagte er noch, als ich fortlief "wir sehen uns"!

Nun hat er Anfang Januar Geburtstag. Ich habe mir überlegt, ihm eine SMS zu schreiben, in der ich ihm gratuliere. Aber ich möchte auch schreiben, dass ich ihm für die schönen Erlebnisse, seine liebe Art und Zärtlichkeit sehr dankbar bin. Und dass ich hoffe, er ist glücklich.

Wie findet ihr diese Idee? Ich hoffe, dass er wieder zurückkommt. Könnte diese Nachricht ihn dazu anregen, sich bei mir zu melden? Wenn ich ihm trotz der Frau Glück wünsche, befestige ich dieses Glück dann noch oder zeigt das gerade Liebe und Größe, wegen der er sich bei mir melden könnte? Die Dankbarkeit ist allerdings wirklich das, was ich für ihn empfinde.

Ich frage mich außerdem, ob ich erklären sollte, warum ich beim zufälligen Treffen so schnell weiterlief (ich musste in Eile zum Bus). Ist das notwendig, damit er weiß, dass er mir nicht egal ist? Ich liebe ihn noch immer sehr.
 
G

Gast

  • #2
Ihr habt euch in Liebe getrennt? Sowas habe ich noch nie gehört.
Wenn man sich liebt, trennt man sich nicht.
Wenn er sich von dir getrennt hat, liebt er dich nicht.

Aber damit nicht genug. Er hat eine andere Frau.

Mädchen, wach auf! Du machst dir eine Menge vor.
Er hat dich verlassen; er hat eine Andere.
Wie deutlich soll er denn noch werden?

Du hoffst, dass er zurückkommt? Du würdest ihn wirklich zurücknehmen? Ernsthaft?
Ich fasse es nicht.

Du machst dir Vorwürfte, dass du nur kurz mit ihm geredet hast?
Du erwägst tatsächlich, ihm zum Geburtstag zu gratulieren?
In der Hoffnung, dass er zurückkommt?

Sei mir nicht böse, aber ich kann mir da wirklich nur ans Hirn langen.

Weisst du, was ich tue, wenn ein Mann mich verlässt?
Ich pflege null Kontakt. Null.
Sollte es sich nicht vermeiden lassen und ich begegne ihm zufällig, nicke ich ihm zu.
Vielleicht sage ich hallo. Ich bleibe nicht stehen und wechsle keine Worte mit ihm.
Wenn er eine andere Frau hat, vielleicht sogar dabei hat, dann ist seine Botschaft an mich
noch klarer als klar:

Es ist endgültig vorbei. Er ist anderweitig vergeben.
Erstens ist es mein Stolz und zweitens mein Respekt vor der anderen Frau, vor der neuen
Partnerschaft, der mir sagt, ich soll mein Herz und meine Hände weit, weit weghalten.

Finde dich damit ab, dass es mit euch vorbei ist. Trauere angemessen. Meide jeden Kontakt mit ihm - JEDEN.

Und wenn du all das überwunden hast, such dir einen Mann, der dich liebt und mit dir zusammensein möchte, und nicht einen, der dich "in Liebe" verlässt.
Wie schräg ist das ...?!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #3
Liebe FS,
ich schwanke zwischen Bewunderung über so viel fernöstliche Weisheit à la Konfuzius „Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer" und Kopfschütteln über so viel Naivität.

Zitat "Mein Freund hat sich Ende November von mir getrennt. Wir sind -in Liebe- wegen seiner äußeren Umstände auseinander gegangen. Ausserdem hatten wir bei der Trennung bevor er ging sogar nochmal zusammen geschlafen und ich massierte ihn. Allerdings hat er eine andere Frau, obwohl ich nicht weiß, wie ernst ihm das ist".

Auch wenn das jetzt grausam klingt : Oh ja, es kann durchaus sein, dass er wieder zu Dir zurück kommt - wenn es mit der anderen nicht klappt... wenn Du damit leben kannst und willst, dass Du auch dann nur 2. Wahl sein wirst und er Dich bei nächster Gelegenheit wieder gegen eine andere eintauschen wird, von der er glaubt, dass es besser passt. Wenn du ihm so viel bedeuten würdest wie er Dir, hätte er versucht Eure Probleme mit Dir gemeinsam zu lösen und sich keine andere Frau gesucht.

Warum sollte er auch nicht zurückkommen? Er hat ja nichts zu befürchten, er weiß ja, Du bist die Frau die alles versteht und alles verzeiht und so von ihm abhängig, dass Du ihm den Platz an Deiner Seite frei hältst. Möchtest Du den Schmerz, den Du gerade erlebst immer wieder erleben?

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es Dir gelingt, Dich aus dieser Abhängigkeit zu lösen. Du bedienst damit nur sein Ego und nimmst Dir selbst den letzten Rest Selbstwertgefühl. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wenn man einen Menschen von ganzem Herzen liebt, ist einem der eigene Stolz zunächst völlig egal, man möchte einfach nicht wahrhaben, dass dieses Gefühl nur noch einseitig vorhanden ist und kann nicht akzeptieren, dass es vorbei ist. Diese Erfahrung ist unglaublich schmerzhaft und es dauert mitunter sehr sehr lange sich aus dieser Spirale der emotionalen Abhängigkeit zu befreien. Es ist wirklich wie bei einem Junkie, der zur Entgiftung muss.
Wurde man/frau zudem auch noch belogen und betrogen, wird man niemals mehr der gleiche Mensch sein wie vorher.

Brich den Kontakt komplett ab, keine Geburtstags-SMS! Hör auf Dich zu bedanken und Dich klein zu machen. Nimm professionelle Hilfe in Anspruch.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
 
G

Gast

  • #4
Er hat dich verlassen. Er hat eine andere. Und du denkst, du kannst ihn zurückbekommen, in dem du ihm weiterhin hinterherläufst? Vergiss es. Gar nichts von deinen Ideen wird ihn zurückbringen - im Gegenteil, er weiss dann, dass er leichtes Spiel mit dir hat. Dadurch wirst du völlig uninteressant für ihn.

Wenn du nur einen Funken Stolz und Selbstachtung hast, löscht du seine Daten in deiner Kontaktliste und konzentrierst dich auf dich selber und darauf, einen Partner zu finden, der dich schätzt und achtet.
 
G

Gast

  • #5
Deinen SMS-Entwurf finde ich bezaubernd und großherzig. Es ist keine Schande, jemandem zu sagen, daß man ihn/sie liebt, auch wenn der andere anders fühlt. Solange das kein Klammern ist, sondern wirklich frei so empfunden und gesagt wird, habe ich davor den allergrößten Respekt. Die Sache mit der kurzen Begegnung würde ich nicht mehr erwähnen, Schwamm drüber. Jemand, der eine/n andere/n einfach so liebt, ihn aber frei läßt und sein Gefühl nicht verändert, wenn nichts für ihn dabei herausspringt, kann gar nicht verlieren, denn er/sie hat ja die Liebe auf seiner/ihrer Seite. m39
 
  • #6
Geh mal mit Logik ran. Er hat eine andere Frau geheiratet und nicht dich, die ihn liebt. Er liebt dich nicht. Sonst hätte er dich geheiratet.
Du kannst natürlich jetzt noch lange die Hauptrolle in einer entsagungsvollen romantisch-dramatischen Geschichte voller vermuteter Missverändnisse und vermeintlich ungesagter Dinge spielen, wenn du so etwas magst. Oder du wendest dich dem Leben und anderen Männern zu.
 
G

Gast

  • #7
Hallo FS,

wieso sollst du ihm nicht zum Geburtstag gratulieren? Und ihm sagen wie dankbar du ihm bist?
Wenn es für dich stimmig ist, dann mache es doch einfach.
Er wird dir schon nicht den Kopf abreißen.
wenn du ihm nicht gratulierst, bereust du es vielleicht und müsstest wieder ein Jahr warten um es zu tun. Allerdings darfst du nichts erwarten! Respektiere einfach, dass er sich jetzt um eine andere Frau bemüht. Gratulierst du ihm auch für das neue Jahr? Da könntest du ihm viel Glück wünschen. Das wäre passend. Alles Gute für neue Jahr und viel Glück! Bemerkungen über seine neue Liebe würde ich mir allerdings verkneifen.
Wenn es dich befreit und dir Erleichterung bringt, dann mach es. Da ist wirklich nichts dabei.
Dass du ihn noch liebst oder hoffst, dass er zurückkommt finde ich grenzwertig. Akzeptiere und respektiere einfach, dass er einen neuen Weg eingeschlagen hat. Du schaffst das!

Mir ging es fast genauso. Habe mir den Kopf zerbrochen ob ich meinem Ex zum Geburtstag gratulieren soll. Habe es dann getan und er hat es angenommen, per sms und das wars.

Du darfst es halt nicht als Beziehungsangebot deuten, wenn er sich bedankt. Das wird er entweder aus Höflichkeit tun oder weil er glaubt, dass es sozial erwünscht sei.
Jedenfalls verzichte ich nach langem hin und her meinem Ex noch alles Gute für das neue Jahr zu wünschen, oder bald frohe Ostern oder momentan aktuell schöne Weihnacht.
Irgendwann mal reichts dann. Zurückgewinnen kannst du ihn sicher nicht damit. Entweder denkt er, dass du ihn wohl nicht vergessen kannst, oder dass du ihm hinterher läufst. Für sein Ego ist das sicher sehr gut. Aber für deins? Wünsche ihm also noch alles Gute zu seinem Geburtstag. Und schliess ab!
Viel Kraft! (Ja es kostet Kraft!)
w
 
G

Griet

  • #8
Psychologisch hochinteressant deine Zeilen..
Aber ernsthaft: Mädel, kneif dich selbst mal!
Herzenswärme & Dankbarkeit etc. sind herrlich schöne, weiche Charaktereigenschaften, von denen man nicht genug haben kann, - um zu bereichern und beschenken. Nämlich die ganzen Menschen, die dieses Verhalten zu schätzen wissen, dadurch dass sie NICHT mit dir spielen und dich ausnutzen wie dein Ex. Wach auf, das tut er.
Und nein, du musst ihm nichts erklären, ihm nicht zum Geburtstag gratulieren, ihm alles Gute mit seiner Neuen wünschen.
Alles was zu tun ist: abhaken. Und: ich weiss, nicht jeder ist von Berufswegen für's Schauspielern und Spielen prädistiniert.. ich wünsche dir trotzdem ein Pokerface beim nächsten Aufeinandertreffen.
 
G

Gast

  • #9
Psychologisch ist es ganz einfach.
Mit solchen Zeilen will sie ihrem Ex ein schlechtes Gewissen machen, eine Art versteckte Aggression getarnt las liebevolle Zuwendung.

Trotzdem! Das hilft der FS nicht loszulassen. Und darum gehts ja...Sag ihm also noch alles Gute und fertig! Er kriegt kein schlechtes Gewissen davon, sondern wird sich ärgern! Es als lästig empfinden! Und der FS hilft es nicht weiter!
w 39
 
G

Griet

  • #10
Psychologisch ist es ganz einfach.
Mit solchen Zeilen will sie ihrem Ex ein schlechtes Gewissen machen, eine Art versteckte Aggression getarnt las liebevolle Zuwendung.

Nein, in diesem Fall hätte die Dame ihren Ex einfach nur gerne zurück. (Und das schreibt sie hier ja sogar selbst.) Es gibt daher keine "getarnte" liebevolle Zuwendung - diese ist authentisch. Es gibt hier auch keinen Grund zur Annahme im Bezug auf "Aggression". Die FS ist enttäuscht und verletzt, und sie sehnt sich nach ihrem Ex. Kein Hass, keine Wut, - die aus ihren Zeilen rauszulesen wären.

Trotzdem! Das hilft der FS nicht loszulassen. Und darum gehts ja...Sag ihm also noch alles Gute und fertig! Er kriegt kein schlechtes Gewissen davon, sondern wird sich ärgern! Es als lästig empfinden! Und der FS hilft es nicht weiter!
w 39
Ja richtig, hier geht es jetzt um´s Loslassen, denn, so wie er agiert (hat), spielt er, lässt sich ein Hintertürchen offen, oder sich auch einfach nur das Ego streicheln..?
Noch mal, liebe FS: ein Mann der dich will, kommt von ganz alleine auf dich zu. Dein Ex jedoch hat dir signalisiert, dass es vorbei ist. Zudem hat er eine andere. Du brauchst und solltest dich (derzeit) nicht mehr melden, dich nicht erklären, solange bis Gras über die Sache gewachsen ist. Höre auf zu hoffen, lass ihn los, und orientiere dich neu. Kontakt halten nach einer Trennung ist immer ein schwieriges Thema, und nur Leuten zu empfehlen, die entweder über die Trennung nicht traurig sind, oder gerne spielen.
 
G

Gast

  • #11
Ich fasse mal kurz zusammen....Ihr habt Euch in Liebe getrennt. Beidseitige Liebe oder nur von Dir aus? Wegen der äusseren Umstände. Er hat eine andere Frau. Ist er verheiratet oder ist es "einfach" eine andere Frau? Das würde dann heissen, er hat sich in eine andere verliebt? Entschuldigung, aber ich werde aus Deinen Zeilen nicht ganz schlau.
Wenn Du das Bedürfnis hast, ihm nochmals zu danken, dann tu das, aber ohne Hintergedanken. Er hat sich getrennt. Ich denke, deutlicher geht`s nicht. Auch wenn er Dich seeeehr anlächelt und sich nach Deinem Befinden erkundigt, heisst das entweder, dass er Dich noch mag oder dass er Dich warm halten will. Beides keine Basis für einen Neuanfang.
Schreib Dir doch mal alles von der Seele, aber schick das Mail oder die SMS nicht ab, das kann sehr befreien. Ich habe mich vor genau einem Jahr in derselben Position befunden und wenn ich heute die Mails lese, die ich damals geschrieben habe, muss ich lächeln.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,

du hattest doch eine ähnliche Frage vor nicht allzu langer Zeit schon mal gestellt. Haben dir die Antworten denn nicht weitergeholfen? Trennung und verlorene Liebe ist ein langwieriger Prozess, den man alleine bewältigen muss.
Wenn ich mich recht erinnere, hattest du doch sogar eine Therapie gemacht. Das müsste dir verdeutlicht haben, dass es jetzt gilt los zu lassen und deinen eigenen Weg zu gehen.

Der Mann, den du liebst hat einen anderen Weg gewählt. Du bist nicht mehr Bestandteil seines Lebens. Egal aus welchen Gründen. Höre auf, dich an jeden Strohhalm zu klammern und auf jeden Blick, jede SMS und jeden noch so kleinen Kontakt zu hoffen. Er hat im Moment ein anderes Leben.

Du hast dein Leben. Und auch nur das eine. Nutze diese Zeit um deine innere Stärke zu finden. Auch, wenn das Abstand von ihm heisst. Auch wenn es allein sein heißt. Lass los. Das ist jetzt deine Aufgabe.

Und höre mit diesen Spielchen à la Geburtstags-SMS-voller-Dankbarkeit auf. Das ist durchschaubarer Teeniekram. Der Mann hat sich entschieden. Aus guten Gründen. Für die andere. Auch wenn es dir nicht gefällt. Auch wenn du gern sein Rettungsanker gewesen wärst. Die Entscheidung ist gefallen. Lass ihn in Ruhe.

Und wenn du es nicht kannst, musst du vielleicht noch eine Therapie machen. Du scheinst ja insgesamt etwas länger zu brauchen um die Situation zu begreifen.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #13
Wenn man sich liebt, trennt man sich nicht.
Wenn er sich von dir getrennt hat, liebt er dich nicht.!
Das würde ich nicht unwidersprochen so stehen lassen wollen. Wer einen Menschen liebt, möchte ihn unter allen Umständen glücklich sehen. Aber es dürfte nur wenige Menschen auf der Welt geben, die glauben, daß ein anderer das besser kann als sie selbst. Ich würde solche Entscheidungen auch nicht über den Kopf des Partners hinweg treffen wollen.

Wenn ich es aber im gegenseitigen Einverständnis täte, würde ich fortan allein bleiben. Oder aber, wenn das Interesse am Glück des anderen wirklich sehr groß ist, eine neue Beziehung vortäuschen, damit ihm das Loslassen leichter fällt.

Sollte es so sein, darfst Du Dich allerdings manipuliert fühlen. Und wenn es ihm ernst ist mit der neuen Beziehung, war seine Liebe zu Dir eh geheuchelt. Also: Hoffnungen fallen lassen und nach vorne schauen.
 
G

Gast

  • #14
Hallo FS,
wieso sollst du ihm nicht zum Geburtstag gratulieren? Und ihm sagen wie dankbar du ihm bist?
Sie soll es nicht, weil

1. Berechnung dahintersteckt. Sie hofft, dass er zurückkommt, was er nicht tun wird.
2. sie sich weiter klein macht. Er hat sie VERLASSEN.
Falls das ein Anlass zur Dankbarkeit ist, ist der 1. Grund hinfällig.

In jedem Fall: es ist vorbei, und sie soll gar keinen Kontakt mit ihm aufnehmen.
Keinen. Null. Zero.
Sie soll aufhören, ihm hinterherzuwinseln wie ein geprügelter Hund.
Sie soll hoch erhobenen Hauptes ihren Weg machen.
 
G

Gast

  • #15
Liebe Fragende,
als Frau möchte ich Dir Folgendes antworten:
Er liebt Dich absolut nicht, er will Dich lediglich warm halten und ausnutzen, falls nix besseres willig ist. Er nimmt gerne mit, was Du ihm nachwirfst.
Du hast mit Deiner knappen Antwort bei Eurer Begegnung völlig richtig gehandelt. Und ab sofort vermeidest Du jeglichen Kontakt! Keine mails, keine SMS!
Statt dessen arbeitest Du bitte an Deinem Selbstwertgefühl, schaust in den Spiegel, machst Dich noch hübscher und gehst raus zum Flirten. Vielleicht lernst Du noch eine Sprache oder liest ein gutes Buch. Tue mal was für Dein intellektuelles Bedürfnis.
Es gibt eine Menge wichtige und schöne Dinge zu erleben, verschwende bitte keine Energie mehr in Selbstmitleid und Klammerei!!!

Du schaffst das. Liebe Grüße.
 
G

Gast

  • #16
Hi

Ich habe auch eine Trennung hinter mir, die in Liebe auseinander ging. Ich habe aber trotzdem jeglichen Kontakt abgebrochen, es war reiner Selbstschutz, damit ich Zeit habe um die Gefühle runterzufahren und loszuwerden. Heute kann ich sagen, dass wir sogar wieder Freunde geworden sind, aber wir beide wissen, dass keine Beziehung mehr entstehen wird, es sind auch keine Gefühle mehr da, aber auch kein Hass.
Wenn Du ihm eine SMS zum Geburtstag schreiben willst finde ich das ok, aber belass es bei einer förmlichen SMS. Wenn die Beziehung zu Ende ist, sollte man nicht versuchen sich mit solchen Gefühlstexten die Beziehung zurückzuholen oder dem Ex von neuem Honig ums Maul schmieren. Wenn die Wunden geheilt sind, kann man immer noch danken, ich habe das so gemacht und für mich war es das Beste, was aus dem Ende entstehen konnte.

Ich wünsche Dir viel Kraft und dass Du die richtigen Entscheidungen triffst