• #1

Hab ich eine Chance?

Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich hoffe, dass ich mit meiner Frage neue Erfahrungen und Erkentnisse erhalte, über Antworten und eure Meinungen würde ich mich sehr freuen. Also es ist so, ich habe sie vor einiger Zeit in meinem Tanzkurs kennengelernt, wir verstehen uns prima und schreiben auch gelegentlich über SMS, waren auch schon zusammen auf einem Ball und vielen Tanzparties.
Ich würde mich gerne mit ihr treffen, da ich sie sehr gerne mag, weiß aber nicht ob sie einen Freund hat (bin mir aber sicher nicht) und ich eine Chance bei ihr habe. Während des Tanzens zeigt sie schon Interesse an mir und schaut mir auch in Schweigephasen immer lächelnd in die Augen. Ich bin zu schüchtern und unfähig das Ganze "weiterzuentwickeln". Bitte helft mir, ich habe keine Ahnung was ich jetzt tun soll.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Hallo Gast.

Ihr tanzt zusammen, besucht Tanzveranstaltungen zusammen, tauscht SMS, versteht Euch prima.
Sie sendet, evtl., Signale.
Ja, Du bist schüchtern, aber bis dahin ging es doch gut. Sie ist es vielleicht auch und wartet darauf, dass Du ihre Signale verstehst.
Also, Kopf abschalten, sie einladen zu einer Aktivität außerhalb des Tanzens, nachmittags, abends. Wenn Sie ja sagt, dann mal sehen, ob Hand halten auch geht - das wäre jetzt die vorsichtige Methode.
Oder Du sagst Ihr, wie Du es momentan erlebst, Du gerne die Zeit mit ihr verbringst und Du Interesse an ihr hast - mehr als Nein sagen kann sie doch nicht.
Bei einem Nein wäre es gut, wenn dann noch das, was jetzt ist, erhalten bleibt. Falls Du das dann noch willst.

Nur wenn Du zulange zögerst, bist Du endgültig in der Kumpelecke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Erkenntnis Nr. 1: Hör auf, in Deinem Kopf Luftschlösser aus Vermutungen zu erbauen

- Tanzen ist einer der wenigen Sportarten, in der man eine Person des anderen Geschlechts berühren muss. Das bedeutet nicht automatisch, dass man damit sofort eine engere Beziehung hat
- beim Tanzen jemanden anlächeln heisst nicht "Ich will Dich zum Freund haben". Es würde mich wundern, wenn Euer Tanzlehrer dies nicht sogar als Vorgabe gegeben hat
- ebenso SMS schreiben oder zusammen das Hobby ausüben (Ball, Tanzparties)

Erkenntnis Nr. 2: Du bist "zu schüchtern".

- Du weisst noch nicht mal, ob sie liiert ist. Gleichzeitig bist Du Dir aber sicher, dass sie solo ist. So nicht, Freundchen. Wir reden hier nicht über Schrödingers Katze, sondern von Deiner Tanzpartnerin. Frag sie!
- Niemand wird Dir diese Frage abnehmen. Niemand wird Dich an die Hand nehmen und sie für Dich fragen.
- wie im Tanzen der Mann führt, ist es hier Deine Aufgabe zu fragen. Nicht aus altmodischer Tradition, sondern weil Du das Interesse daran hast.
- bereite Dich psychisch auf die Antwort vor "Ja, ich habe einen Freund". Kannst Du weiterhin mit ihr tanzen oder bricht da bereits eine Welt für Dich zusammen?
- bereite Dich psychisch auf die Antwort "Nein, ich bin Single" vor. Das bedeutet NICHT automatisch, dass aus Euch beiden ein Paar wird

Erkenntnis Nr. 3: Das ist erst der Anfang.

- Es wird im späteren Leben nur noch schwieriger. Dann kommen nicht mehr so leichte Fragen wie oben, sondern so Zeugs wie Heiratsantrag, Entscheidung für Kinder, etc.
- egal wie Du es anstellst; jetzt ist die beste Zeit, so etwas zu üben. Denn später gibt es Situationen, da musst Du mit 100% Selbstbewusstsein rein gehen und es gibt keine 2. Chance
 
G

Ga_ui

  • #4
Man sollte auf Menschen nicht zugehen und irgendwas wollen (Liebe, Aufmerksamkeit, Date), sondern erstmal irgendwas von sich und seinen Vorzügen anbieten/preisgeben, bevor man etwas verlangt/erwartet.
Überlege also erstmal, was du bieten kannst, um ihr zu Nutzen? Das ist viel wichtiger, als sie um ein Treffen zu fragen. Beim Date denkst du nur daran, an deine Vorzüge/Bedürfnisse zu kommen. Das geht gar nicht und es funktioniert auch nie, weil andere Menschen einfach nicht zu ihren Nachteilen für dich arbeiten.

Die meisten Singlefrauen sind "belegt". Es geht darum, ungestört sein Hobby auszuleben, seiner Leidenschaft nachzukommen. Und Menschen in ihrer Leidenschaft/ihrem Tun abzulenken, macht sie aggressiv und widerspenstig. Das sind Basics, die man wissen sollte.

Wenn du sie nach einem Treffen fragst, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das sie sich in Zukunft einen anderen Tanzpartner sucht und gezielt von dir Abstand nimmt.

Das Herz einer Frau gewinnen, geht anders. Wie springt sie auf Komplimente von dir an? Erzählt sie viel über sich? Hört sie dir gerne zu? Habt ihr einen gemeinsamen Freundeskreis? Habt ihr gemeinsame Interessen? Wo ist sie außerhalb des Tanzens für dich antreffbar (Kneipen, Clubs, Büro)?

Das sind Dinge, die ich erstmal abchecken würde, um die Person kennenzulernen - ohne sofort nach einem Treffen zu fragen. So lernst du auch gleich was über ihren Beziehungsstatus, und wie sie zu Beziehungen, Liebe, Treue steht. Vielleicht ist ihre Einstellung zu diesen Themen ja gar nicht dein Fall ...

Mal ehrlich, ich treffe mich nur mit Männern, von denen ich schon was will, die ich besser kenne. Das Bedürfnis, Bekanntschaften aus meinem Umfeld zu daten, ist weder da, noch ist die Zeit und Lust vorhanden. Ein Mann mit Humor und Witz hat aber immer gute Chancen, selbst wenn er gar nicht gut aussieht.

Jemanden in die Augen schauen hat etwas mit Selbstbewusstsein und einer gesicherten Persönlichkeit zu tun.

Männern würde ich raten, Partnersuche dorthin zu verlagern, wo Frauen in Flirtlaune sind. Sie sind es nicht, wo gearbeitet wird.
 
  • #5
Frag sie beim nächsten Training ( möglichst ganz am Ende, damit du dich davon machen kannst, falls du einen Korb bekommst )
'sag mal, falls du keinen Freund hast, wollen wir jetzt gleich noch kurz was trinken gehen ?'
Dann kann sie sagen
- ich habe einen Freund, aber was trinken können wir trotzdem ( dann seid ihr Kumpel und du weißt, dass sie dich mag, aber dass es nix wird )
- ich habe einen Freund, sorry ( dann wird es nix, sie will nicht, unabhängig davon, ob sie wirklich einen hat )
- gerne mal irgendwann, aber heute bin ich in Eile ( sie will nicht. Du kannst dann nur noch sagen 'ah, ok, kannst ja dann sagen, wenn du mal irgendwann willst'. Frage du sie aber nicht mehr )
- du bist ein netter Kerl, aber belassen wir es lieber dabei ( arrrrgh, super-peinlich )
- oja gerne, wohin gehen wir ( ahhhhh ! )

Das war der erste Schritt.
Den würde ich aber unbedingt gehen, denn du wirst es anderenfalls sicher ewig bereuen und das wiegt schwerer als ein kleiner Korb, den wir alle andauernd einsacken müssen, was nie eine Katastrophe ist.
Erzähle uns, wie es war, dann raten wir dir, wie es weitergeht :)

w 48
 
  • #6
Hallo FS

Tönt doch nicht schlecht :)

Es ist relativ einfach: Du hast immer einen Vorwand, sie zu sehen: Tanzen.

Darauf kannst Du aufbauen. Versuch sie zu treffen. Ab und an zu schreiben (kommt auch von ihr zuert mal etwas? Ist die Kommunikation flüssig, stellt sie Gegenfragen oder kommt nur eine Kurzantwort?)- das gibt bereits Hinweise). Weil ich zb würde nicht von mir aus auf einen Mann zugehen. Ich sende Signale. Ist er interessiert, wird er schon was machen, auch wenn er gar anonym das Internetforum fragen muss :)

Wenn Du sie triffst, stell Fragen, so erfährst Du mehr über sie (und ev auch gleich, ob da ein Partner ist, wohl eher nicht schätze ich). Und dann: körperliche Nähe aufbauen. Beim Tanzen klar, sagt weniger aus als.... genau, nach dem Tanzen bei einem Drink. Versuech sie zb nach dem Tanzen auf einen Drink einzuladen. Frag sie einfach, oder mach eine Wette daraus, oder was auch immer. Wenn ihr Euch in einer Situation befindet, wo es nicht ums berühren geht, berühr sie.

Am Arm, schau wie sie reagiert. Wenn sie die Nähe mag, vielleicht sogar mal an der Hand. Wenn sie Dich nicht unterbricht, wird sie wohl solo und interessiert sein (oder Charakterlich nicht wirklich integer, weiss man ja nicht).

Und ja, das reicht mal für serste: Treffen, nach dem Tanzen etwas weiteres unternehmen, wo man sich nicht berührt. Dort mal einen Versuch wagen. Wenn Du Pech hast, erklärt sie Dir, das sie nicht will. Wenn Du Glück hast, macht sie mit. Dann sollte es immer etwas weiter gehen. Mal den Arm um sie etc.

PS: Es besteht halt immer das Risiko, dass ihr nachher Euch nicht mehr trefft, weil sie vergeben ist, nicht interessiert... Aber eben: wer nicht wagt, der nicht gewinnt :)
 
P

Provence

  • #7
Falls euer Tanzkurs noch läuft, würde ich sie - während du mit ihr tanzt - einfach fragen, ob sie Lust hat, hinterher noch ein Glas mit dir zu trinken (in einer Bar/Restaurant natürlich; nicht bei dir oder ihr zu Hause).
Ist der Tanzkurs schon abgelaufen, suche dir eine passende Tanzgelegenheit heraus (irgendwo wird sicher etwas angeboten), frag’ sie per SMS, ob sie nicht mit dir dorthin gehen möchte und dann stellst du ihr im Laufe des Abends die Frage nach dem »gemeinsamen Glas hinterher«.

Da ihr es gewohnt seid, auf dem Parkett miteinander umzugehen, ist das für dich eine vertraute Situation, die dich nicht verunsichern dürfte. Sagt sie zu allem »nein danke«, dann weißt du, dass du eben für sie ein netter Tanzpartner bist, mehr nicht. Nimmt sie deinen Vorschlag an, kannst du in einem lockeren Gespräch heraus finden, ob da mehr ist, als reines Tanzinteresse.

Hand halten o.ä. würde ich dabei noch nicht. Wenn sie ähnlich schüchtern ist wie du, kann das schon das Aus sein.
 
N

nachdenkliche

  • #8
Frag sie beim nächsten Training ( möglichst ganz am Ende, damit du dich davon machen kannst, falls du einen Korb bekommst )
'sag mal, falls du keinen Freund hast, wollen wir jetzt gleich noch kurz was trinken gehen ?'
Dann kann sie sagen
- ich habe einen Freund, aber was trinken können wir trotzdem ( dann seid ihr Kumpel und du weißt, dass sie dich mag, aber dass es nix wird )
- ich habe einen Freund, sorry ( dann wird es nix, sie will nicht, unabhängig davon, ob sie wirklich einen hat )
- gerne mal irgendwann, aber heute bin ich in Eile ( sie will nicht. Du kannst dann nur noch sagen 'ah, ok, kannst ja dann sagen, wenn du mal irgendwann willst'. Frage du sie aber nicht mehr )
- du bist ein netter Kerl, aber belassen wir es lieber dabei ( arrrrgh, super-peinlich )
- oja gerne, wohin gehen wir ( ahhhhh ! )

Das war der erste Schritt.
Den würde ich aber unbedingt gehen, denn du wirst es anderenfalls sicher ewig bereuen und das wiegt schwerer als ein kleiner Korb, den wir alle andauernd einsacken müssen, was nie eine Katastrophe ist.
Erzähle uns, wie es war, dann raten wir dir, wie es weitergeht :)

w 48
Herrje ist das alles schwierig, aber @frei schenkt Dir ein echtes Schokoei, nämlich eine wirklich hilfreiche Schrittfürschritt-Anleitung ! Supergut!
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen Schreib uns mal, wie das ausgegangen ist, ja?
Frohe Ostern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Also wieso fragst du sie nicht einfach beim Tanzen, ob ihr nachher noch irgendwo etwas trinken geht? Also du sagst nicht "irgendwo", sondern kennst schon die coolste Bar in der Nähe oder du sagst ihr nach einem gelungenen Tanz, dass Du ihr dafür nen Drink ausgibst.
Auch wenn sie vergeben WÄRE, ist das durchaus o.k., wenn ein anderer Mann sie nach dem Drink fragt. Wenn sie Interesse hat und mit mitkommt, wirst Du schon erfahren, ob sie vergeben ist oder nicht.
Wo ist das Problem für Dich, sie zu fragen? Selbst, wenn du nur reines Tanzinteresse an ihr hättest, könntest du mit ihr etwas trinken gehen - eine Drinkeinladung ist kein Heiratsantrag und sie weiß auch bei deiner Einladung nicht, dass Du deswegen Interesse an ihr hast. Also gibt Dir nen Ruck.
Frauen mögen Männer der Tat! Und bei einer Date-Einladung immer gleich die Location vorschlagen. Ich zumindest mag keine Männer, die mich zwar treffen wollen, dann aber nicht wissen wohin oder mir die Entscheidung überlassen.
Nimm das Zepter in die Hand und frag sie. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Frag sie beim nächsten Training
'sag mal, falls du keinen Freund hast, wollen wir jetzt gleich noch kurz was trinken gehen ?'
Die Frage nach dem Freund ist geschmacklos, hier würde einfach jede Frau mit Stil sofort ablocken und Sie in die Kategorie "schlecht erzogen und taktlos" einordnen. Darüber hinaus wird so auch sofort klar, dass Sie kein Interesse an der Dame als Mensch haben, sondern nur als potentieller Sexualpartnerin. Ekelhaft!

Genauso ekelhaft wie die Vorstellung, sofort nach der Tanzstunde etwas trinken zu gehen. Die meisten Menschen möchten nach dem Sport erst einmal duschen.

Warum fragen Sie die Dame nicht einfach, ob Sie sie einmal zum Essen einladen dürfen, weil Sie ihre Gesellschaft schätzen?! So handhaben das kultivierte Erwachsene!
 
  • #11
...(in einer Bar/Restaurant natürlich; nicht bei dir oder ihr zu Hause).
...passende Tanzgelegenheit .... und dann stellst du ihr im Laufe des Abends die Frage nach dem »gemeinsamen Glas hinterher«.
Hm, meinst du jetzt doch bei ihm oder ihr ? Verstehe ich gerade nicht.
Nach einer Tanzveranstaltung ist es doch mitten in der Nacht und außerdem hat man dort doch die ganze Zeit schon was getrunken.

Das mit dem Glas hinterher klappt doch nur nach dem Tanzkurs *grübel*

Frauen mögen Männer der Tat! Und bei einer Date-Einladung immer gleich die Location vorschlagen. Ich zumindest mag keine Männer, die mich zwar treffen wollen, dann aber nicht wissen wohin oder mir die Entscheidung überlassen.
DIE Frauen / DIE Männer.
Davon würde ich mich frei machen.
Menschen sind verschieden ( hier: ich mag es, wenn er nicht weiß, wo wir hingehen und sich freut, wenn ich die Ansagen mache. Allerdings nur, wenn er dann nicht die ganze Zeit an der Location herummault. Aber das ist dann eher ein Grundsatzproblem. )
Ich empfehle, authentisch zu sein und mich nicht zu verbiegen, in der Hoffnung, der Frau das erwartete Verhalten zu präsentieren. Da kannst du nämlich schief liegen.

w 48
 
  • #12
Frag sie beim nächsten Training ( möglichst ganz am Ende, damit du dich davon machen kannst, falls du einen Korb bekommst )
'sag mal, falls du keinen Freund hast, wollen wir jetzt gleich noch kurz was trinken gehen ?

w 48
Also ich würde das "falls du keinen Freund hast" weglassen.
Etwas trinken gehen darf frau auch, WENN sie einen Freund hat! Und zwar IMMER. Ich wollte keinen Mann, der nur dann mit mir was trinken geht, wenn ich Single bin und damit frei für ihn.
Es baut so einen Druck auf, wenn sie nur etwas mit einem Mann trinken gehen darf, wenn sie keinen hat...Außerdem wird da gleich so eine Beziehungsabsicht klar - nach dem Motto: Falls Du keinen Freund hast, könnten wir uns ja daten... ansonsten hab ich kein Interesse an einem Drink, wenn ich dich nicht für "mehr" bekomme.
Das kann man doch erst mal offen lassen - ein Drink ist erst mal nur ein Drink... damit vergibst du dir nichts und eine Absage ist dann auch nicht peinlich.
Deine Absichten sind für sie weniger ersichtlich, wenn du sie einfach nur zu einem Drink einlädtst ohne den eventuellen Freund zu erwähnen.
Alles weitere kann man dann viel ungezwungener besprechen. ;-)
Und wenn sich nichts ergibt, kann man danach genauso locker weiterhin miteinander tanzen wie vorher, ohne gar sein Gesicht verloren zu haben aufgrund einer Abfuhr.
@frei : Klar sind Menschen verschieden und ich habe mir schon gedacht, dass da Protest kommen wird ;-), formuliere aber gerne ein wenig provokativ ohne es böse zu meinen.
Also dann sage ich eben, dass ich für meinen Teil Männer der Tat mag...andere mögen gerne devotere.
 
  • #13
Vielen Dank an euch alle für die zahlreichen Antworten! Ihr habt mir sehr weitergeholfen, ich werde euch dann erzählen wie es war.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: