G

Gast

  • #1

Haarentfernung durch IPL oder Laser

Hat schon jemand erfahrungen damit? Würde es gerne ausprobieren trau mich aber nicht so recht. Und vorallem wie lange hält das an? Lohnt es sich?
 
  • #2
Ich habe keine Erfahrung damit. Aber wenn es korrekt ausgeführt wird, hält es dauerhaft. Daran besteht kein Zweifel.

Ob die erheblichen Kosten und Schmerzen sich lohnen, kannst nur Du entscheiden in Relation zu dem Rasieraufwand, denn Du jetzt investierst. Wie sehr belastet es Dich? Wie oft musst Du es machen? Besteht Dein Partner darauf?

Großflächiche Behandlungen von Beinen dauern viele Stunden und erfordern etliche Sitzungen.
 
G

Gast

  • #3
Das würde mich auch sehr interessieren, Stichwort Damenbart. Wäre toll, wenn Leute, die eigene Erfahrung damit haben, darüber berichten. Insbesondere auch, ob sie die Behandlung im Kosmetikstudio oder durch Ärzte haben machen lassen.
 
G

Gast

  • #4
Trau Dich ruhig, das Ergebnis ist fantastisch! Bei dunkelhaarigen Frauen gelingt das Lasern besser. Es tut kaum weh, jeder Laserstrahl ist wie ein kleiner kurzer Nadelstich. Habe mir die Achseln und die Beine lasern lassen. Jeweils zwei Sitzungen für jede Region. Zuvor wird eine Probelaserung gemacht (zumeist kostenlos), bzgl. der Hautverträglichkeit. An jedem Haarfolikel entsteht ein kleiner Schorf der nach wenigen Tagen von selbst oder beim Duschen abfällt.
Keine ganz billige Methode und nicht im Sommer/Frühjahr machen lassen wegen der Sonneneinstrahlung. Diese verträgt die Haut nach einer Laserbehandlung nämlich nicht.
Und bitte nur bei einem autorisierten Dermatologen die Behandlung vornehmen lassen.
Das Ergebnis wird dich zufrieden stellen - nach ca zwei Wochen ist deine Haut glatt wie ein Babypo!
 
G

Gast

  • #5
Es belastet mich gar nicht warscheinlich stell ich es mir zu einfach vor einmal machen lassen nie wieder Rasieren.Hab mich im Internet umgeschaut aber die Behauptungen der Ärtze sind total verschieden-es ist wie Licht auf deiner Haut- oder aber -es ist mit Schmerzen verbunden-
was stimmt denn nun.
 
G

Gast

  • #6
Kommst darauf an, wo Du die Haare entfernen willst. Ich mache das, so gut es geht, schon seid Jahren, und wäre froh ich käme selber an alle Körperstellen dran. Rücken ist halt verdammt schwer alleine. Nur vom Lasern rate ich komplett ab. Dauert zu lange, kostet sehr viel Geld, und kann fürchterliche Narben hinterlasse.

<MOD: Signaturen sind nicht mehr gestattet. Bitte registrieren Sie sich!>
m 47
 
G

Gast

  • #7
Also ich habe das machen lassen in der Bikinizone und im Gesicht.

Durch die wechseljahre kommen nun teilweise die Haare wieder, Also die bikinizone das hat mich frei gemacht toll..... das war vor 8 Jahren. Schnurrbart kommt latent wieder, ich bin der südländische Typ und sehr haarig.

Fürs Gesicht nehme ich seit heute..Vaniqa bekommt man nur per rezept.

ILP möchte ich auch gerne ausprobieren....das ist das nächste. Laser für die beine würde so auf
ca 8000,-- Euro kommen hat man mir damals gesagt mit einer sitzung ist es nicht getan. Die haare müssen dunkel sein. nur so toetet der Laser auch den Folikel.

Wie gesagt Bikinizone............weltklasse 6 Jahre lang jetzt ein bischen Nachwuchs wegen der Hormone.

liebe grüsse
 
G

Gast

  • #8
Narben?? Gibt es wirklich Narben? Hab ich noch nirgends gelesen hoffentlich ist es ein einzelfall denn wenn es 6-8 Jahre anhält würde ich den Versuch wagen.Aber wie ist es mit der bikinizone tut das nicht sehr sehr weh?
 
G

Gast

  • #9
Hier noch einmal # 3

Wie bereits oben erwähnt, es findet eine Probelaserung statt (ca 5 qcm), um die Reaktion der Haut zu testen. Wenn alles ok ist kann es ca 1 Woche später los gehen.

@ Die Bikinizone ist nicht schmerzhafter als ein Zahnarztbesuch. Ich habe eine unfallbedingte Narbe im Gesicht läsern (8x) lassen - absolut undramatisch - 15 Sekunden ein paar Nadelstichempfindungen.

@6 Je nachdem wie stark dein Haarwuchs ist und ob das gesamte Bein geläsert werden soll, benötigt man 3-4 Sitzungen. Der dir genannte Preis, 8000,- €, ist zu hoch!!!
Ich habe beim Dermatologen für eine Sitzung und zwei Beine ca. 250,- € bezahlt. Die Achseln sind pro Sitzung günstiger, weil weniger Haare.
 
P

Popcorn

  • #10
Darf ich Dir meine Erfahrungen als Kosmetikerin, mit sehr vielen haarlosen Kunden dazu erzählen.
Es ist vielleicht interessant die Sache von der anderen Seite (Fachfrau) zu hören.

Der Wunsch nach haarloser Haut ist nicht von heute! Es ist kein Trend! Viele, die sich nicht regelmäßig mit dem Thema befassen glauben wirklich, dass es ein Trend sei.
Wir wissen, dass in Zeiten Kleopratas die Ägypter schon den Zucker zum Haarentfernen benützt haben. In vielen muslimischen Ländern gilt eine Körperbehaarung als Schmutz und deshalb wird penibel genau alle Haare entfernt.
Wir Europäer vor allem (Nord und West) sind von der Veranlagung her nicht so dicht behaart, als die Völker im Süden.
Der Griff zum Rasierer oder zum Harzen war schnell und leicht.

Erst seit der modernen Völkerwanderung und die damit mitgenommenen Praktikern wurden uns auch neue Methoden der Haarentfernung bekannt. (Faden, Sugaring)

Wir Kosmetikerinnen sind immer auf der Suche nach Problemlöser.
Für mich als Unternehmerin, Kosmetikerin und Ausbildnerin sind ganz andere Dinge auch wichtig, als vielleicht den Kunden.
Am einfachsten beschreibe ich Dir es so.

1.) Kunde will alle Haare weg. Für mich ist das wichtigste, dass der Kunde zufrieden ist.
Ist er zufrieden, wenn er sehr viel Geld ausgibt und womöglich keinen Erfolg hat? Und dazu noch Schmerzen und Narben hat? Nein.

2.) Ich muss wissen, was meine Arbeit anrichtet! Ich muss ganz genau wissen, welche Kontraindikationen ich mit der Methode habe.
Ich muss wissen, was im schlimmsten Fall passieren kann. Was erlebt mein Kunde nachher.
Es muss physiologisch zu unserer sensiblen Haut passen, es liegt in meiner Verantwortung, was mit dem Kunden passiert und letzt endlich muss es auch lukrativ sein, ich lebe ja davon.

So steht mir als Kosmetikerin alles offen. Ich kann mich NACH DEM BESTEN WISSEN UND GEWISSEN für die eine oder andere Methode entscheiden, die ich am besten finde.

Grundsätzlich muss man wissen, dass:
IPL- Behandlungen Kosmetikerinnen nach einer gründlichen Einschulung auch durchführen dürfen, Laser-Behandlungen nur Ärzte. Leider haben wir immer mehr Verbrennungsopfer in den Statistiken.

Ich hatte 3 IPL-Vertreter in unserem Studio, wollte alles wissen.
Ich habe mich NICHT für IPL entschieden, weil:

1. ) IPL und Laserstrahlen werden nur durch die Melaninpigmenten in das Haarwurzel (Folikel) geleitet. Nur dann hast Du ein eventueller Erfolg, wenn die Kundin eine helle Haut und dunkle Haare hat. Das heißt also, dass alle Personen, die hellere Härchenfarbe als Dunkelbraun haben, haben keine Chance auf einen Erfolg. (auch nicht bei weißem und blonden Haar! )
2.) Laser und IPL-Strahlen verlaufen nur den geraden Weg. Kaum ist eine Welle (Naturwelle) im Haar, hast wieder eine unterbrochene Lichtleitung und der Erfolg bleibt aus. Die Naturwelle hört nicht auf der Oberfläche auf, sondern dreht sich weiter in den Wurzeln, wie eine Schraube.
3.) Die Strahlen sind extrem heiß (trotz immer komplizierterer Kühlung), verursachen unterschiedliche kleine Verbrennungen, Narben und Irritationen.
4.) Es gibt Bereiche (Intim), wo es lebensgefährliche Verletzungen verursacht werden können.
5.) Die Geräte sind enorm teuer, (20-60 000 Euro) ich muss also das Gerät leasen, regelmäßig warten lassen, ergo dessen, muss ich mit den Kunden so genannte Abos abschließen usw.
Und dann weiß ich noch immer nicht, ob das zum Erfolg führt. Dann kommt dazu, dass kaum ich das Leasing zurückgezahlt habe, hat sich das Gerät schon als alt entpuppt.
Verdient habe ich damit noch lange nichts.

Wir haben bis vor einem Jahr geharzt. Kannten wir nichts anderes, besseres.

Vor einem Jahr hatten wir auf der größten Fachmesse für Kosmetik in Düsseldorf das "comfort sugaring" kennengelernt. Ich war von der Einfachheit, Tradition, Sauberkeit, leichte Handhabung, Physiologie, und niedrigen Preise einfach verblüfft!
Wir ahnten es niemals, dass diese Methode so erfolgreich nachhaltig Haare reduziert, nebenbei mit reinen körpereigenen Stoffen auskommt. (Glukose, Fruktose, Wasser, sonst nichts!)
Unsere Kunden sind begeistert. Es gibt gar kein Gefahr, alle Haare aus alle Regionen können entfernt werden, die Preise sind super, Kunde ist süchtig. Männer, wie Frauen.
Das ist einfach, und erfolgreich.

Liebe Fragestellerin!

Ich komme gerade (letztes WE) von einer Symposium (Trainertreff) wo es darum gegangen ist, dass IPL-Geräte, noch in diesem Jahr aus der Hand der Kosmetikerin genommen werden. Es sind einfach in kürzester Zeit grobe Verletzungen passiert. Wir sollten informiert werden.

Es gibt trotzdem viele Studios, die vielleicht gute Ergebnisse erzielen.
Laß Dich informieren, frege genau nach, was ich hier beschrieben habe.
Laß Dir kein Abo einreden, und laß einen Kostenplan aufstellen.

Dann, wenn Du magst, probiere comfort sugaring. <MOD: Kommerzielle Links nicht gestattet!>

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, aus der Sicht der Kosmetikerin.

<MOD: Ausnahmsweise trotz der Länge aufgrund des Informationsgehaltes freigeschaltet.>
 
G

Gast

  • #11
Hier nochmals #3 u.8

Liebe Fragestellerin, nehme den Bericht von @9 ernst und lasse Dich nur von einem Facharzt für Dermatologie behandeln. Ich habe dunkles Haar und bei mir hatte die Lasertherapie vollen Erfolg.
 
G

Gast

  • #12
Ergänzend zu Nr. 9: Ich habe im Intimbereich 5 x IPL Behandlungen durchführen lassen. Gebracht hat es so gut wie nichts. Die Schmerzen waren zwar minimal, Narben und Komplikationen sind keine entstanden, aber der Haarwuchs ist fast genauso wie vorher. Auf meine Reklamation bekam ich zu hören, dass eben noch eine 6. Behandlung nötig sei, dann würden die Haare verschwinden.
Aber ich kaufe mir für das Geld lieber neue Schuhe, denn ich habe kein Vertrauen mehr in die IPL Behandlung.
N.S. habe helle Haut und dunkle Haare
 
G

Gast

  • #13
Würde mir bitte jemand erläutern was eine IPL Behandlung ist? Laserbehandlung ist mir dagegen bekannt.
 
  • #14
@#12: Siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Intense_Pulsed_Light#IPL-Technik
 
G

Gast

  • #15
Ich mache gerade bei einem ausgebildeten Arzt eine IPL Behandlung in der Bikinizone.
Nach 2 Anwendungen wachsen schon wesentlich weniger Haare, in 3 Wochen steht die 3. an.
Verbrennungen und ähnliches habe ich nicht, im Gegenteil-es ist weniger rot als nach dem wachsen. Aber wie gesagt, es ist ein Dr. in der Dermatologie-wonaders würde ich das nicht machen.
Am waxing stört mich einfach dass man die Haare eine Woche wachsen lassen muss damit das Wachs greift und es stört mich einfach.
Das mit dem Zucker ist hier in der Schweiz alleine für die Bikinizone mit 100.- zu haben-der Preis hat mich dann zu IPL gebracht um es mal für immer zu erledigen.
Rasieren gibt immer Pickel und es nervt einfach.
Zu Nummer 11:
Mir tut es wirklich weh, die 20 Minuten sind furchtbar. Mein Arzt erklärte mir das letzte Mal dass der IPL sehr stark eingestellt werden muss damit die Wurzel getroffen wird.
War es bei dir evtl. zu niedrig eingestellt? Er hat mal 2 Schüsse niedriger eingestellt und es tat nicht weh-aber wenn es nichts nützt leide ich lieber.
Ich bin hellhäutig und habe dunklere Haare und hoffe auf ein tolles Ergebnis und nehme dafür auch gerne nochmals 2 oder 3 mal 20 Minuten Schmerz auf mich.
 
G

Gast

  • #16
@Nr. 14: deine Erklärung leuchtet mir ein. Wahrscheinlich war bei mir der IPL zu schwach eingestellt. Aber zu dieser Kosmetikerin habe ich jetzt kein Vertrauen mehr und gehe deshalb nicht mehr hin. Sie hätte doch den Sachverhalt kennen müssen. So empfinde ich das Ganze nur als Abzocke. Ich habe schon mal nach anderen Haarentfernungsstudios geschaut, bei uns kenne ich keinen Arzt der es mit IPL macht. Zu einem Arzt hätte ich auch mehr Vertrauen.
 
G

Gast

  • #17
Ich lasse mich nun schon seit einem Jahr mit der IPL-Methode im kompletten Intimbereich und Achseln behandeln. Ich bin sehr begeistert. Man hat mir Anfangs gesagt, dass ich im intimbereich ca. 8-10 Behandlungen und im Achselbereich ca. 6- 8 Behandlungen brauche. Nun habe ich die siebte Sitzung hinter mir und bin sehr begeistert. Schmerzhaft ist es eigentlich nur im Intimbereich und da kommt es bei mir auch immer auf die Tagesform an. Es wachsen noch einzelne Haare, da genügt es allerdings, alle paar Tage mit dem Rasierer drüber zu gehen. Ich hatte das Problem, dass ich mich morgens rasiert habe und am Abend waren schon wieder Schatten da ( schwarze Haare).
Die IPL-Methode sollte allerdings nicht im Sommer durchgeführt werde, da die Sonne ein Problem ist ( ist auch der Grund, warum ich es mir nicht an den Beinen machen lasse) . Meine Haut ist nach der Behandlung vielleicht für eine halbe Stunde leicht gerötet und mehr auch nicht. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Selbstverständlich sollte man ein Studio bzw, Arzt finden, dem man vertrauen schenkt. Ich bezahle pro Sitzung 119€ (Intim komplett und Achseln) . Bei den Beinen ( Unterschenkel) 130€.
Vor wenigen Wochen habe ich auch dieses "sugaring" an den Armen ausprobiert. Leider hat das überhaupt nicht funktioniert. 90% der Haare sind abgebrochen und die restlichen 10% sind mir eingewachsen...also werde ich da wieder auf den rasierer zurückgreifen.
 
G

Gast

  • #18
Frage an: 16 01.07.2010, 21:44:

Darf ich fragen wo du die IPL machen lassen hast?
 
G

Gast

  • #19
Ich bin gerade durch Zufall auf diese Seite gestoßen, weil ich selber vor zwei Wochen eine ganz schlime Erfahrung mit IPL gemacht habe. Und zwar hat mir die Kosmetikerin die Oberschenkel dermaßen verbrannt, dass ich laut meiner Ärztin schlimme Narben davontragen werde. Die kompletten Oberschenkel sind quasi quergestreift! Zwei Tage lang haben sie gebrannt, als wenn mir jemand heißes Wasser drübergegossen hat. Jetzt heilen sie langsam und die Haut pellt sich. Drunter ist nur ganz hell rosa "Fleisch" zu sehen. Es ist ganz schlimm! Überlege, ob ich rechtlich gegen sie vorgehen soll, weiß aber nicht, wie groß die Aussichten auf Erfolg sind. Und dann der ganze Streß...

Na jedenfalls würde ich jedem empfehlen, soetwas nur bei Dermatologen machen zu lassen
 
G

Gast

  • #20
also ich kann als Mann nur sagen, dass ich nach langer Suche und vielen Jahren des rasierens, durch Zufall auf die IPL-Methode gekommen bin. ich wollte eigentlich mich nur im Intimbreich und unter den Achseln wachsen lassen. (habe auf einen Tip einer Bekannten gehört) nachdem ich das in einem Brasilien Waxing-Studio habe machen lassen, dachte ich einige Wochen haarfrei zu sein. aber nach nur 1 Woche wuchsen die ersten Härchen wieder. bei einem anderen Kosmetikstudio brachte ich das Problem zur Sprache. die Kosmetikerin riet mir zum IPL-Laser. nach nur einer Behandlung (4 Wochen nach der Wachsbehandlung) verschwanden viele der lästigen Haare.
eine andere Bekannte riet mir daraufhin den rest einfach mit einem Epilierer zu entfernen. das mache ich jetzt nach der zweiten IPL-Behandlung.
einige Haare sollte noch gelasert werden, aber bis jetzt bin ich total zufrieden. (epilieren tut auch nicht sehr weh, da kaum noch Haare - ca. 10 % - da sind)
probiert es doch mal aus.

lg.
 
G

Gast

  • #21
Guten Tag,

sobald die Kosmetikerin oder die Person die in dem Bereich tätig ist eine profesionelle Schulung hinter sich hat kann da wenig schief gehen.

Viele Grüße
 
G

Gast

  • #22
Insbesondere im Intim- und Analbereich bietet sich als Alternative, auch zum Rasierer oder Epiliergerät, Enthaarungscreme an, gibt es auch als Spray.