G

Gast

Gast
  • #1

Gutschein für Dinner beim ersten Date einlösen - Nogo?

Habe eine Quelle im Internet, wo man günstig Gutscheine für diverse - auch renommierte -Lokalitäten erwerben kann. Oft handelt es sich dabei um ein Dinner für Zwei oder Ähnliches. Das wäre eigentlich prädestiniert, es bei einem Date einzusetzen. Doch kommt das auch bei Damen gut an, wenn man dann den Gutschein zückt, anstatt gentlemen-like in bar oder mit Kreditkarte zu zahlen. Ist das für Euch OK, oder empfindet ihr das als "ich möchte gerne, kann aber nicht" ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nun ja, es käme darauf an, welches Date. Beim 1. Date würde ich es für unpassend erachten. Bin nicht so ein Gutscheinfreund, aber wenn es das 2. oder xy. Date wäre, würde mich das nicht stören.

w/45
 
  • #3
Ich hätte nichts dagegen. Mach das ruhig.

Sind die Gutscheine denn wirklich günstiger? So richtig vorstellen kann ich mir das noch nicht.
 
  • #4
Ich finde Daily Deal Gutscheine sollte man(n) dann noch diskreter verrechnen ;), sonst kommt der nächste Thread: "Hilfe, der Typ muss sich Coupons zur Dinner-Einladung kaufen. Ist er ein armer Schlucker, oder ein Blender?"

*ironie*

(43)
 
  • #5
Du musst den Gutschein ja nicht zücken, sondern kannst das diskret beim Gang in die 'Erfrischungsräume' beim Kellner erledigen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Beim ersten Date fände ich es ein bisschen seltsam. So als ob du das Lokal nur deshalb ausgewählt hast, weil du dafür den Gutschein hast. Könnte geizig rüber kommen und macht keinen guten ersten Eindruck.
Wenn man sich besser kennt, ist das kein Problem. Ich bin selbst ein Schnäppchenfuchs und freue mich, wenn ich Geld spare. Trotzdem wäre es bei mir komisch angekommen. Also löse diese Gutscheine erst ein, wenn du die Dame besser kennst. Gelegenheiten für ein romantisches Dinner gibt es viele in einer Beziehung. Und diese Gutscheine kommen auch immer wieder.
w (27)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich würde mal so sagen: Wenn sich etwas nicht gehört, dann ist es wenn der Eingeladene seine Nase in den Zahlungsvorgang des Gastgebers steckt.

Auf deutsch, zahle wie Du willst, ob bar, mit Kreditkarte, Gutscheinen oder whatever. Einen Gast der hierbei formale Ansprüche stellt, solltest Du sowieso meiden.
 
  • #8
Sei lieber vorsichtig.
Diese tollen Gutscheine führen nämlich - je nach Ausgestaltung der jeweiligen Aktion und Restaurant - gern mal dazu, dass während der Laufzeit das Lokal völlig überrannt wird von den Gutschein-Kunden oder dass der Service Euch als Kunden zweiter Klasse behandelt. Da habe ich schon unschöne Dinge gehört.

Ansonsten finde ich den Gutschein per se nicht ungeeignet für ein Date. Es gibt sicher viele Frauen, die das geschmacklos finden. Ich fände das vermutlich auch doof, aber ich würde auch nicht erwarten, zum Essen eingeladen zu werden.
Aber wenn Du es bereits im Vorfeld so verkaufst, dass Du schon lange das Lokal XY ausprobieren wolltest und jetzt zufällig einen Gutschein für zwei Personen hast und gern mit ihr gemeinsam testessen würdest, dann würde ich das eher charmant finden.
 
  • #9
Das ist doch ganz einfach "hallo, ich habe noch einen Gutschein für ..., treffen wir uns einfach dort." Dann kann sie entscheiden ob sie das will und ist auch nicht überrascht. Wenn Du es gut verkaufst, hat sie dich gerade an den Gutschein erinnert und freut sich, dass Du sie dabeihaben willst.

Und ganz ehrlich, wenn das der Punkt ist warum sie Dich nicht will, hast Du nichts verloren, dann hat sie nichts für Dich empfunden.

Du könntest ausserdem vorher in das Lokal gehen und die Gutscheinsache regeln, dann kommt es zu gar keiner Zahlen-Situation. Kannst einfach sagen " Ist schon erledigt" wenn sie Dich beim gehen fragt, und sie wird noch staunen wie/wann Du das gemacht hast.

Ließ Dich Durchs Forum solange Du zahlst bist Du der Mann, also keine Sorge.
 
  • #10
Mit diesen Gitscheinen kann man ganz entsannt eine Kategorie höher speisen als üblich (das ist auch der Zweck, Erschließung neuer Kundenschichten, aber auch ihr Fluch, viele kommen nur einmal, weil sie es sich sonst nicht leisten können). Aber wenn es tatsächlich nicht das Niveau deiner Stammlokale ist, setzt du einen Standard, der hinterher für normal gehalten werden könnte.
Auch der Einwand von Mieze ist wichtig. Ich habe die haarsträubendsten Sachen von Freunden gehört, was bei der Einlösung des Gutscheins passierte. Von Behandlung zweiter Klasse bis "wir haben keine Kapazität, lassen sie sich das Geld zurückgeben".
 
G

Gast

Gast
  • #11
Geh doch beim ersten Date erstmal einen Kaffee trinken. Ein opulentes Essen beim ersten Treffen finde ich völlig überzogen. Stell Dir den schlechtesten Fall vor - nach einer Minute ahnst Du bereits, sie ist völlig anders als vorgestellt und es wird keine wohl Fortsetzung geben...

Ich würde ein erstes Date immer locker und mit open end in meinem Kopf haben, aber nicht schon von vorn herein als langes Treffen im Restaurant festlegen. Wenn das erste Date gut läuft, dann ist der Gutschein doch kein Problem - sollte er sowieso nicht sein. Wenn eine Frau bei sowas ein NoGo sieht, dann würde ich sie selbst als NoGo sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Generall eine gute Idee, aber nicht fürs erste Date.
Du könntest z. B. vermeintlich als "geizig" angesehen werden.
Ich hatte mal ein Date mit einem Steuerberater, der mich in ein Café zu Kaffee und Kuchen einlud. Er erzählte mir gleich, dass der Eigentümer ihm noch 1000 € schulde und er deshalb jetzt bestimmt nix für unseren Kaffee und Kuchen bezahlen müsse. Der Eigentümer kam an unseren Tisch und meinte, dass "das" natürlich aufs Haus ginge und ihm der "Besuch" des StB sichtlich unangenehm war.
Mein Begleiter freute sich diebisch, dass das Date gratis war.
Die "Rechnung" mit mir ging aber für ihn nicht auf.

Die Variante mit dem Gutschein wäre in diesem Fall für mich völlig ok gewesen und eigentlich lustig und originell.
w/40
 
G

Gast

Gast
  • #13
Meine Güte, was haben manche Leute für Probleme. Wenn du zahlst sollte es doch dir überlassen bleiben, wie du zahlst. Nett von dir, überhaupt die ganze Rechnung zu übernehmen. w, 47
 
G

Gast

Gast
  • #14
you never get a second chance to make your first impression.. so far.. no go

neimals beim ersten date...einfach aufgrund der gefahr deine traumfrau vor den kopf zu stossen. ich würde die gefahr nicht eingehen wollen. für das 3./ 4. date würde ich wie hier schon vorgeschlagen vorher mit dem gutschein kommen und locker fragen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also ich fände das schrecklich. Einen Mann, der so handelt würde ich als Knauser, Geizhals, Groschenzähler betrachten. Es wäre mir unangenehm, ja sogar peinlich und ich würde auf weiteren Kontakt verzichten.

Versteh mich nicht falsch, wenn man sich besser kennt, kann es absolut Spaß machen, gemeinsam Schnäppchen zu machen und Gutscheine einzulösen, aber zu Beginn sollte man der Dame die Ehre eines "echten" Dinners erweisen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ganz ehrlich: Auf mich wirkt das geizig. Wenn man sich länger kennt, kein Problem, dann kann man den anderen ja einschätzen. Aber so? Nein. Ganz eindeutig käme das bei mir nicht wirklich gut an.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Eine gute Freundin hat mich einmal zu einem solchen Gutschein-Menue eingeladen. Man konnte dabei nicht frei wählen, was man essen wollte, sondern man musste das angebotenen Menue essen und hatte nur beim Hauptgang die Wahl zwischen Fisch, Fleisch oder vegetarisch!! Für ein erstes Date also völlig unpassend.

Wenn du sparen willst, triff dich lieber nur in einem Cafe. Und wenn du es dir leisten kannst, dann geh ohne Gutschein mit der Dame essen und heb den Gutschein auf für eine andere Gelegenheit.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Du kannst doch "bezahlen", während sie gerade ihr Näschen pudert.
 
G

Gast

Gast
  • #19
ist doch klasse diese Möglichkeit. Wenn Dir die Dame nicht gefällt ist es doch egal. Und wenn sie Dir gefällt kannst du es als Gelegenheit nutzen und in dieser Weise formuliern. Mit dem Geld was ich jetzt nicht bezahlt habe machen wir beide noch einen Abstecher in eine toll Bar. Frau fühlt sich Wertgeschätzt und wenn Sie auch mehr empfindet geht sie bestimmt noch mit.

W42
 
  • #20
Das ist doch ganz einfach "hallo, ich habe noch einen Gutschein für ..., treffen wir uns einfach dort." Dann kann sie entscheiden ob sie das will und ist auch nicht überrascht. Wenn Du es gut verkaufst, hat sie dich gerade an den Gutschein erinnert und freut sich, dass Du sie dabeihaben willst.
Ich finde die Version von Thomas hat Charme und ist absolut gangbar. Mich würde das so überhaupt nicht stören, ganz im Gegenteil.
 
  • #21
Das is grundsätzlich eine tolle Idee.Habe selbst so ein Gutschreinbuch.
Einfach um nicht immer die üblichen Lokalitäten aufzusuchen und einmal etwas neues zu testen.
Fürs erste Date denkbar ungeeignet,eher für den weiteren Verlauf.
Wenn Du das beim ersten Date machst,dann denkt sie womöglich,dass Du ein Sparfuchs bist.
Also,eher nicht beim ersten Date!
 
G

Gast

Gast
  • #22
hätte mit dem gutschein keinerlei probleme, allerdings solltest du vielleciht besser einfach zum 1. date ein cafe oder eine bar auswählen.
w53
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich fänd das ehrlich gesagt nicht so toll. Außerdem finde ich ein Essengehen beim ersten Treffen sowieso nicht so passend.

w26
 
  • #24
Ich finde es generell gut, wenn ich erlebe, daß jemand sparsam ist. Dann muß ich weder befürchten, daß er später die gemeinsamen Finanzen leichtsinnig ausgibt. Außerdem lege ich keinen Wert darauf, daß ein Mann meint, mich mit Geldausgeben zu ködern.
Ich akzeptiere nicht nur Gutscheine, für mich wäre auch ein Picknick im Park mit Proviant vom Discounter ein gelungenes Treffen, wenn der Mann der Richtige ist.
W 62
 
G

Gast

Gast
  • #25
Haha, ich (w30) hatte mal ein "tolles" Date, da hat der Typ tatsächlich sich mit mir in der Eisdiele getroffen (nein, ich bin nicht 16 Jahre alt... unglaublich, der Typ war über 30!!) und dann zückt er allen Ernstes einen Gutschein über 5 Euro und bezahlt damit SEINEN Eisbecher und ICH habe selber gezahlt. Ich war sprachlos...
 
Top