Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Guter Freundin Liebe gestanden: Warum meldet sie sich nicht?

Ich habe am sonntag einer guten freundin gesagt, dass ich mehr für sie empfinde als freundschaft. Ich habe gemerkt, dass sie nicht wusste was sie sagen soll. wir haben uns zum abschied wie immer umarmt.

ein tag später (montag) schreibt sie mir, dass ich sie ziemlich überrumpelt und ihr eine schlaflose nacht bereitet habe. und sie will darüber nachdenken und hat mich gefragt ob das OK ist. Ich hab ihr gesagt, dass das natürlich OK ist. bis heute ist funkstille. das ist auch ok. ich geb ihr die zeit drüber nachzudenken und werd mich vielleicht am wochenende nochmal melden.

ABER bitte helft mir sie zu verstehen! An die Frauen hier: Warum hatte sie eine schlaflose Nacht?
Warum meldet sie sich nciht bei mir?

Ich habe sie zum Essen eingeladen! Wenn sie nichts von mir will, kann sie es mir doch sagen. Wenn sie auch schon Gefühle für mich hätte, hätte sie es längst gesagt, das ist mir auch klar. Aber wenn sie sich nicht sicher ist, warum geht sie dann nciht wenigstens auf die Einladung ein? Sie kann sich als Frau doch denken, dass ich eine Antwort haben will, oder? Mein Herz fühlt sich an wie der Gaza-Streifen.
 
  • #2
Ihr seid beide gute Freunde und Du hast sie mit der Offenbarung Deiner Gefühle überrumpelt. Sie hat sich Bedenkzeit erbeten -- das bedeutet in allererster Linie doch, dass sie zu diesem Zeitpunkt eben nicht zufällig auch umgekehrt in Dich verliebt war, sondern dass Deine einseitige Verliebtheit für sie völlig überraschend kam. Das ist doch schon mal eine ganz klare Aussage: "Nein, ich bin nicht in Dich verliebt."

Zweitens bedeutet ihre Ansage, dass sie eure Freundschaft schätzt und gefährdet sieht und dich durchaus sehr mag und drüber nachdenken will, wie sich Eure Freundschaft nun entwickeln kann. Vielleicht will sie sogar tatsächlich drüber nachdenken, ob sie nicht doch mehr Gefühle für Dich hat, als ihr bewusst war. Vielleicht war das aber auch nur ein hinhalten. Das kann noch keiner sagen.

Die schlaflose Nacht kann zunächst zwei Dinge bedeuten: Sie kann sich entweder nicht darüber klarwerden, ob sie auch ausreichende Gefühle für Dich hat oder sie weiß nicht, wie sie die platonische Freundschaft retten kann angesichts der Tatsache, dass Du in sie verliebt bist.

Mein Rat:
+ Sie ist nicht in Dich verliebt, sonst wüsste sie es spontan.
+ Sie weiß nicht, ob sie nicht trotzdem eine Beziehung will -- was ich blöde finde.
+ Sie weiß nicht, wie sie ablehnen soll, ohne Dich zu verletzen -- was ich verstehen kann.

Insgesamt ist die Lage doch aber eigentlich klar: Sie ist nicht verliebt und Du hast sie zu sehr überrumpelt.

Persönlich bin ich ein absoluter, geradezu drastischer Gegner von Liebesgeständnissen. Sie sind einfach nur durch und durch dämlich und versauen jede Freundschaft. Flirten, Anbandeln und schauen, was passiert ist der richtige Weg, der für beide das Gesicht wahrt und auch einer späteren Anbandelung nicht im Wege steht.
 
  • #3
Lieber FS,

das macht man doch nicht aus der Kalten..? Grade bei einer "guten" Freundin kann man ein Haufen vorher gefahrlos "Rauskitzeln", bis man sich zu 99,99% sicher sein kann ob der Schuss ein Treffer werden würde und ob nicht..

das dümmste was dir jetzt passieren kann ist das die "ja" sagt und "keine Ahnung, darüber hab ich mir noch nie nen Kopf gemacht" meint.. das geht dann nämlich ein paar Monate gut und wird dann kurz und bündig beendet, wobei die Gefahr besteht das sie zu dem Punkt zurückkehren will/wird an dem ihr vorher wart ohne auch nur eine Strich zu ändern.. Da musst du schon sehr tough sein damit das glatt geht .. =)
 
  • #4
So eine Beichte ist immer schwierig und im Gründe nie von Erfolg gekrönt und vor allem ist mit sowas auch die Freundschaft zu Ende. Wenn der Gegenüber die Gefühle nicht teilt, dann führt das zum Kontaktabbruch. Ich würde so was nie machen.

Wenn man sich in einen Freund verliebt, dann kann man sich unauffälliger annähern. So dass die Freundschaft noch eine Chance hat. Einfach einfließen lassen, dass man sich doch mal auf ein Date treffen könnte und die Reaktion abwarten. Flirten kann man auch ohne Outing und keiner fühlt sich bedrängt und du merkst ob der gegenüber sich damit wohl fühlt und sich mit dem Gedanken einer Partnerschaft anfreunden kann.

Jetzt hast du sie vor den Kopf geschlagen und du hast einen kontaktabbruch erzwungen. Wenn sie höflich ist, kann sie nicht absagen. Ich hoffe, du hast daraus gelernt und machst so was nie wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Dämlich ist hier gar nichts, sondern sehr mutig vom FS, Frederika!

FS, lasse ihr Zeit und vor allem sollte sie auf dich zukommen. Wenn sie sich nach 2 Wochen aber noch nicht geäussert haben sollte, so kannst du dies als Antwort nehmen oder aber du sprichst nochmal mit ihr. Aber bitte lasse ihr jetzt ein gewisses Zeitfenster.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Îch verstehe dein Dilemma sehr gut. Ich denke es war richtig, dass Du gesagt hast, was Du für sie empfindest. Es macht von mir aus keinen Sinn mit einer Frau befreundet zu sein, wenn Du mehr als Freundschaft für sie empfindest. Deshalb halte ich es in einem solchen Fall für besser, wenn man überhaupt keinen Kontakt hat.

In deinem Fall befürchte ich tatsächlich, dass Sie nur freundschaftliche Gefühle hat. Wenn Sie mehr für Dich empfinden würde, hätte sie es sofort gesagt. Denn es gibt keinen Grund zu warten, wenn sie wirklich Gefühle für dich hätte.

Ich glaube einfach, dass Sie dich nicht verletzen will und Dir deshalb die Wahrheit nicht sagt.

So hart es klingt: Ich würde diese Freundschaft vergessen. Ihr habt anscheiend verschiedene Vorstellungen, in welchem Verhältnis ihr steht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Dämlich ist hier gar nichts, sondern sehr mutig vom FS, Frederika!

Ich bin nicht Frederika und nur selten mit ihr einer Meinung, aber in dem Fall teile ich sie
absolut.

Liebesgeständnisse sind nicht nur dämlich, sondern peinlich und kontraproduktiv. Besser ist es immer, vorsichtig Taten sprechen zu lassen, eine allmähliche Annäherung zu wagen und zu sehen, wie sich das Ganze entwickelt.

Wenn mir ein Mann, der für mich einfach nur ein Freund ist, seine Liebe gestehen würde (wieso eigentlich "gestehen"? Ist das ein Verbrechen?), dann würde mich das sofort in die Flucht schlagen, und die Freundschaft wäre auch im Eimer. Ich finde so ein Geständnis hochnotpeinlich - für beide.

Nein, ich finde nichts daran mutig, sondern ich finde es extrem unklug und ungeschickt, um es mal milde auszudrücken.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo FS, ich bin auch gerade von meinem langjährigen Freund ( 20 jahre) so "überrumpelt" worden. Ich muss sagen, ich war 3 Tage sprachlos. Ich fand die Art und Weise entsetzlich und auch darüber war ich ziemlich baff. Es gab nie Flirtversuche von ihm aus oder sonstiges "werben". Da könnte ich viel besser drauf reagieren. Doch so plötzlich und unerwartet. Da ging mir erstmal ziemlich viel durch den Kopf. Und ich möchte keine Beziehung mit ihm. Dann bin ich natürlich auch sehr traurig, denn unsere Freundschaft ist jetzt nicht mehr die, die sie mal war. Wir wollten dann in Ruhe nochmal sprechen, doch dazu kam es nur kurz. Er möchte die Freundschaft nicht gefährden. Doch leider nimmt er jedes Wort jetzt persönlich, alles wird negativ ausgelegt. Selbst wo es nix persönliches gibt, wird rein interpretiert. Sehr unangenehm finde ich das. Ich werde ihn jetzt nicht mehr besuchen/treffen und ich werde es ihm auch nicht mitteilen. Ich kann da gerade nichts ausrichten. Unterm Strich ist es für uns beide sehr schade und traurig. Vielleicht wird es die Zeit richten! FS, gib ihr und Dir Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich sage, es ist mutig, aber peinlich zugleich. Ich glaube nicht, dass Deine "Freundin" in Dich verliebt ist, sonst hättest Du es irgendwie bemerkt, FS.

Klar, ich kann mir vorstellen, dass Du beinahe "geplatzt" bist und es ihr sagen _musstest_. Verstehe Dich da teilweise, obwohl Du vermutlich insgeheim wusstest, dass der Schuss nach hinten losgeht.

Liebesgeständnisse sind immer hochgefährlich und auch schmerzhaft, weil der eine Part anders empfindet. Sie weiss wohl nicht, wie sie damit umgehen soll und will Dich nicht verletzen mit einer Abfuhr. Mir selbst würde es auch schwerfallen, weil ich niemand vor den Kopf stoßen möchte, die Wahrheit tut halt meistens weh. An Deiner Stelle würde ich sie jetzt mal eine zeitlang in Ruhe lassen und sie nicht mehr kontaktieren, wäre sie verliebt, hätte sie anders reagiert. Du hast sie obendrein noch zum Essen eingeladen, wie soll sie jetzt unbefangen mit Dir zum Essen gehen? Sie hat wohl die Befürchtung, dass ihr nicht mehr normal miteinander umgehen könnt und dahingehend musst Du Verständnis aufbringen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es ist richtig und gut das du ihr es gesagt hast! Wenn sie nicht ganz blind durch eure Freundschaft tappt, wird sie es ohnehin gemerkt haben dass du mehr von ihr willst. Wenn du nichts gesagt hättest oder nur so doofe spiele spielst wie machen hier vorschlagen, wird sie automatisch draufeingehen, aber trotzdem nicht wircklich was von dir wollen. Du würdest nur für einige Zeit am Haken von ihr hängen. Das tut dir nicht gut. Besser reinen Tischen machen und die Tatsachen dann so aktzeptieren wie sie sind. Wenn das die Freundschaft überlebt und du dann irgendwann nichts mehr von ihr willst gut, wenn nicht kein Beinbruch. In dem Punkt sollte Mensch egoistisch sein und an sich denken.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn sie charakterlos ist, dann nutzt sie Deine Verliebtheit aus und Du hängst, wie ein Vorredner schon schrieb, am "Haken" und das täte Dir nicht gut, weil Du eine emotionale Achterbahnfahrt durchleben wirst. Mein Tip wäre, dass Du eine zeitlang Abstand von ihr hältst, Du würdest nicht unbefangen mit ihr umgehen können und schöpfst unnötig Hoffnung. Jeder Blick, jede Geste von ihr siehst Du als Hoffnungsschimmer und das ist schmerzhaft, wenn nichts weiter als Freundschaft von ihr kommt. Vielleicht war das sog. Geständnis ganz gut von Dir. Nun weisst Du leider bescheid.

w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Meine Vermutungen ist folgende:
- sie empfindet nicht das Gleich für Dich, sonst hätte sie Dir dies sofort ebenfalls gestanden
- sie weiss nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll
- hat sie vielleicht einen Freund, von dem Du nichts wusstest?
- sie ist Dir mit der Bitte um Bedenkzeit ausgewichen um "höflich" zu sein
- sie hat Angst Dich mit einer Abfuhr zu verletzen oder Dich als Freund zu verlieren

Meine größte Vermutung ist jedoch diese:
- Sie weiss einfach nicht, wie sie ein "Nein, hab kein Interesse an Dir" formulieren soll.
Dies ging mir auch schon sooo oft so. Ich war dann oft "wie gelähmt" und wollte am liebsten so schnell wie möglich, ganz weit weg flüchten. Frau denkt oft, dass ER kein NEIN akzeptieren würde.

Da man Liebe/Zuneigung nicht erzwingen kann, hätte ich folgenden Rat:
Gehe zu ihr bzw. rufe sie kurz an und sage ihr,
- dass Du sie nicht überrumpeln wolltest u.
- dass Du sie nicht in Verlegenheit bringen wolltest.
Sage ihr, dass
- du einfach Deine Zuneigung zu ihr mitteilen wolltest und
- dass es durchaus okay für Dich ist, wenn sie nicht das Gleiche für Dich empfindet.

So könnt Ihr Euch auch wieder in Zukunft begenen, ohne dass es einem von Euch unangenehm ist.

Falls Sie doch an Dir interessiert sein sollte, wird sie Dir das schon zeigen!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo,FS
Ich denke jeder Mann/Frau war schon in dieser Situation.
Ja es war richtig und mutig "Nägel mit Köpfen zu machen" alles andere ist nur noch
rumgeeiere.
Mein Rat:Halte Abstand,lass die "Freundschaft" auslaufen,
Meine Erfahrungen sagen mir,zu Frauen sollte man immer eine gewisse Distanz
wahren, Entweder-oder
(geht bei mir ganz gut und ist für mein Seelenheil das beste)

(M46)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich finde es ehrlich und mutig was du getan hast und mir erschließt sich nicht, warum du dich für dein "überrumpeln" entschuldigen solltest. Sie sollte sich dafür entschudigen dich zappeln zu lassen. Das richtige zu tun ist für viele wohl zu schwer. Aber, die eigene Liebe in dieser Art zu gestehen hört sich für mich eher wie die letzte Verzweiflungstat an, vor der man bereits die Antwort kannte. Nun bist du richtig auf den Arsch gefallen und weißt bescheid, besser ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Mit der subtilen Art der Anbandlung hättest du wohlmöglich noch Monate verschwendet. Ob das mit eurer Freunschaft noch was wird ist von vornherein in jeder Art und Weise ungewiss gewesen und hängt davon ab wie ehrlich, stilvoll und direkt dein Gegenüber nun sein wird. Klarheit zu haben/kriegen sollte nun dein Anliegen sein.
 
G

Gast

Gast
  • #15
als frau behaupte ich mal, die große liebe bist du nicht für sie, denn sonst wäre sie sich ihrer gefühle für dich sofort klar gewesen!
"nachdenken" muss sie, weil sie dich lieber gerne in der kumpelschiene hätte.
ein platonischer männlichen freund tut dem ego eines weiblichen wesens sehr gut (hätte ich auch gerne...)

ich finde es jedenfalls richtig von dir, daß du das umgesetzt hast, was wir sonst hier immer als tipp schreiben:
du hast frank und frei deine gefühle für sie offenbart. gut gemacht!

jetzt weißt du wenigstens (bald), wo du dran bist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top