Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Wenn du eine wirklich hübsche Frau mit sexy Ausstrahlung bist, hast du als große Frau deutlich mehr Chancen bei allen Männern, als eine mittelgroße, ebenso hübsche Frau. Und zwar bei kleinen wie großen Männern! Eine hübsche große Frau mit sexy Figur legt nämlich sofort die Assoziation "Model" nahe - und das lehnt kein Mann ab, kleine Männer sind dann sogar besonders stolz, solch eine Frau abbekommen zu haben!

Wenn du als große Frau allerdings nur durchschnittlich oder weniger hübsch bist, oder keine sexy Figur hast (lange Beine sind da nicht ausreichend - "Die hat mit 'nem Storch gepokert und die Beine gewonnen!"), hast du schlechtere Chancen bei Männern, als eine durchschnittlich große bzw. kleinere Frau, die auch nur durchschnittlich hübsch ist.
Dann fällt nämlich der "Model-Effekt" weg und die große Frau wird dann als weniger weiblich (knabenhaft, androgyn, staksig) oder als walkürenhaft empfunden. Eine große Frau fällt eben mehr auf, und wenn sie nicht besonders hübsch ist, ist das Mehr-Auffallen leider eher negativ.
Da es generell viel weniger große Frauen gibt, als mittelgroße, gibt es logischerweise noch viel weniger große, hübsche Frauen (Schönheit ist ja gleichmäßig verteilt).

Ich bin nur durchschnittlich groß (165cm), hatte aber immer Partner um die 190cm, und nicht nur einmal bekam ich zu hören: Es wäre schön, wenn du ein paar cm größer wärst!
Ich glaube, wenn sie eine gleichhübsche Frau, wie mich, gefunden hätten, die 180cm groß ist, hätten sie die bevorzugt!

w42
 
G

Gast

  • #32
also ich (w) bin selber nicht groß und habe nun einen mann kennen gelernt, der vermutlich noch 1-2cm kleiner ist als ich. sowas hätte ich mir früher nicht vorstellen können.
ich finde bei ihm aber eigenschaften, die ich schon lange vermisst habe.
hätte ich ihn in einem internetportal kennen gelernt, so hätte ich ihn sicher aufgrund der größe nie getroffen. das zeigt mir wieder mal, wie oberflächlich das alles ist.
ich kenne übrigens genug 190cm wadlbeißer! 190cm garantieren nicht für charakterstärke und an der optik kann sich das gemüt wohl kaum auf dauer anlehnen.
wenn ich angst davor hätte dass mich meine freunde oder leute auf der straße wegen jemandem auslachen dann weiß ich, dass ich für den anderen nicht genug empfinde.
mir ist noch nie aufgefallen, dass es männer stört wenn die frau größer ist.
wenn die liebe passt dann ist die größe wirklich nicht wichtig.
als könnte man die gefühle auf größe, alter...abstimmen.
ein partner ist keine katalogbestellung.
ich denke sogar, dass sich kleiner männer sogar noch mehr bemühen müssen damit sie zu was kommen. das kann nur ein vorteil sein.
 
G

Gast

  • #33
@24
Ich bin zwar ein Mann, aber ich vermute ganz stark, dass es daran liegt, damit Frau sexier wirkt. Also aus dem gleichen Grund wie es kleine Frauen machen. Ich denke nur die wenigsten Frauen ziehen wegen der Größe High Heels an, sonst könnten sie auch diese Schuhe anziehen, die wie Klötze aussehen.
 
G

Gast

  • #34
m48 185 cm - also ein kleiner Großer.
FS ist wärst mein Traum. Also eine Frau, die mit Schuhen (ab 5 cm Absatz) größer ist als ich und damit auch auffällt (ich mag auffällige Frauen, ich werde ganz wild, wenn ich mitbekomme, dass sich andere Männer nach meiner Begleitung umschauen).
Und zuhause ohne Schuhe bin ich doch der Größere !
Aber leider interessieren sich große Frau meist nicht für mich, sondern wollen meist die noch größeren Männer und dann bin ich wieder zu klein. Ausserdem sind die großen Frauen in meiner Altersklasse doch recht selten. Dass ist übrigens der wichtigste Grund für mich im www zu suchen.
Ntürlich bekomme ich auch mit, dass viele Männer ein Problem mit großen Frauen haben, aber ich kann nicht recht glauben, dass ich der einzige Mann hier bin, der große Frauen toll findet.
Und meine fiesen boshaften Kommentare zu kleinen Frauen (also nach meinem Massstab alles unter 175 cm - egal was für Absätze) erspare ich euch heute mal
 
G

Gast

  • #35
Na ja, einige Männer sollen auch höhere Absätze unter den Schuhen haben.
Der Boss in Nord - Korea. Und der Boss in Frankreich, den einige SackRose nennen.
Das viele Frauen keinen kleineren und erst recht keinen kleinen Mann haben möchten könnte auch mit der umgekehrt proportional steigenden Giftigkeit zusammen hängen. Allerdings sind mache männliche Giftzwerge sehr ehrgeizig und erfolgreich in ihrem Leben. M 53J
 
G

Gast

  • #36
#24 an #26. Ich denke mal, es ist eher oberflächlich, grosse Männer zu "beschuldigen", dafür, dass sie bei der Partnerwahl optische Kompartibilität missachten. Ich gehe davon aus, es sind eben Fälle, wo innerlich alles stimmt! Ich fühle mich zu grösseren Männern (natürlich nicht pauschal) sexuell angezogen, es hat sich bei mir auch durch meine Internetkontakte bestätigt: die kleinen Männer kann ich (sorry, liegt an mir) nicht wie "richtige Männer" im sexuellen Sinne akzeptieren (ja, die Optik spielt dabei eine gewisse Rolle)
Aber, was ich unbedingt loswerden möchte: vor vielen Jahren habe ich einen Arbeitskollegen kennengelernt, der mit seinen ca 1,60-1,65 cm mit Abstand der charmanteste, witzigste & intelligenteste Mann war, unter allen Männern, die ich je getroffen habe. Nicht ehrgeizig, dafür aber sehr einfühlsam, hilfsbereit, beruflich erfolgreich und sehr sportlich noch dazu. Und dass in diesem Falle (leider!) keine Partnerschaft entstand, lag nicht an der Körpergrösse. Und übrigens war er schon längst vergeben!
 
G

Gast

  • #37
Also ich bin 1,89, auch kein Hänfling, und ich denke, das ist sicher auch ein Grund, warum ich schon recht häufig angeschrieben werde.
Aber genau das war für mich auch ein negativer Punkt. Am liebsten hätte ich mich kleiner gemacht(1.84), weil ich eben häufig den Eindruck gehabt hatte, die Frauen suchen keinen Partner, den sie als jemanden ansehen, mit dem sie den Rest leben und lieben wollen sondern so etwas wie ein Statussymbol. So etwas wie einen beweglichen theaterkompatiblen Kleiderständer. Sorry liebe Vorschreiberinnen, für mich ist es nicht nachvollziehbar, wenn so etwas wie Größe auch nur ansatzweise bei der Partnerwahl von Relevanz ist. Ich möchte endlichmal eine Partnerschaft erleben, in der sich etwas wie Liebe, wie ich sie definiere und die erst nach 2-3 Jahren auftreten kann, entwickelt, und Kenngrößen wie BMI und Körbchengröße und Körpergröße ist da für mich leider eher unrelevant, da austauschbar und auch veränderbar. Bedauerlicheweise nicht das Gesicht und die Mimik und damit stehe ich mir selber im Wege.
Ob ich neben einer 1.50 cm oder 2.10 cm Dame lächerlich aussehe ist mir glücklicherweise egal, denn sie ist dann meine Frau.
 
G

Gast

  • #38
Große Frauen erwecken eben keinen Beschützerinstinkt beim Mann das ist Fakt.
Eine kleine Frau, die mit großen Kulleraugen zu ihm aufsieht weckt in ihm den "Ritter der Entrechteten" ist leider so, auch wenn die kleine Frau in Wirklichkeit ganz taff ist.
Es ist eben die Größe, welche auf den Mann emotional "wirkt".
Natürlich findet der eine große, auffallende Frau attraktiv und starrt die an.
Aber die Frau, die im signalisiert, dass sie ihn braucht und er für sie die "Welt aus den Angeln heben kann" ist meist die kleine mit den großen Kulleraugen und dem "rette mich Blick".
Die will er dann auch, da kann er sich beweisen.

Sorry, aber die große und übergroße Frau hat diesen Blick nunmal leider nicht drauf, da sie nicht von unten zu ihm aufschaut, sondern eher zu ihm runter oder gerade aus, dies wirkt eher, he, wir sind ein Team und besprechen jetzt erst mal alles klar? Deinen Rettergeist brauchst Du bei mir nicht anzuwenden. Tchja, das gefällt vielen Männern leider garnicht, egal wie viele jetzt auch contern, aber ich kenne die Männerwelt schon sehr lange und intensiv.
 
G

Gast

  • #39
Ich w/52 bin 1.80 cm gross. Sehr schlank 58 Kilo schulterlange blonde Haare.
Die Männer drehen sich nach mir um, aber keiner traut sich.
In Kneipen oder Cafe`s wenn sie merken ich bin recht locker und lächle sie an sieht es etwas anders aus.
Ich glaube wenn man als Frau gross ist, und eine gute Körperhaltung hat kommt das oft als arrogant rüber.
Ich suche einen Mann ab 1.85cm (idealerweise) das würde mir reichen.

Also würde #33 gut zu mir passen. (lach)
Jetzt müssen wir nur den Altersunterschied diskutieren.
 
G

Gast

  • #40
@37
Selbst wenn Du recht hast, dass der Beschützerinstinkt nicht erweckt wird, kann sich ein kleiner Mann auch in eine große Frau vergucken, einfach deshalb weil sie eine tolle Frau ist.
 
G

Gast

  • #41
Hallo #38, hier #33,
Den Altersunterschied brauchen wir nicht zu diskutieren, meine letzte langjährige Frau ist 8 Jahre älter als ich.
Das große Frauen mit gerader Körperhaltung leicht arrogant rüberkommen kann ich bestätigen, solange sie nicht auch wirklich arrogant sind, finde ich das völlig okay.
Wünsche euch allen, natürlich insbesondere der #38 noch einen schönen Sonntag.
 
G

Gast

  • #42
Ich wünsche #33 und ##38 auch einen wunderschönen Sonntag.
Du hast Stil und scheinst Humor zu haben. Ich sage doch, das könnte passen. (schmunzel)

Wollte noch mal an alle Frauen schreiben die wie sehr gross sind.
Ihr sollten tatsächlich auf euer Gewicht achten. Übergewicht bei grossen Frauen finde ich persönlich auch nicht schön. Und bitte keine Kurzhaarschnitte. Etwas weich fallendes Haar macht euch fraulicher. Und lernt auch mit Ballerinas einen schönen Gang zu haben.
 
G

Gast

  • #43
@#41
Achso, ja wenn du das sagst werden wir großen Frauen natürlich geschlossen darauf achten deine genannten Punkte zu erfüllen- sonst noch Wünsche?
 
G

Gast

  • #44
zu #42 von #41
Ich bin selbst eine grosse Frau. Wollte niemanden zu nahe treten.
Arbeite aber in der Modebranche. Das sollte nur ein Tipp sein.
Zu meinen Aufgaben gehört es, Frauen zu beraten.
Sorry, wenn es bei dir falsch ankommt.
 
G

Gast

  • #45
Soviel zumThema Stil bei der #41... Geht es Dir eigentlich noch gut? Übergewicht ist bei keiner Frau schön, auch nicht bei kleinen!
 
G

Gast

  • #46
Ich: 1,74, meine Freundin: 1,76.

Sie liebt mich, ich sie, und Ihre laaangen Beine (oooh yeah ;-)
 
  • #47
Wenn der Mann ein gesundes Selbstvertrauen hat, kann er problemlos damit umgehen, eine hochgewachsene Frau an der Seite zu haben. Es hat sogar etwas recht reizendes...

eine meiner Freundinnen war 183cm (ohne Schuhe), das hat wunderbar zu meinen 178cm gepasst.

m, 33
(Schade, dass das Forum so anonymisiert ist. wäre doch schön, wenn man gleich die Profile anschauen könnte. Auch das könnte schließlich zur "Partnerfindung" beitragen.)
 
G

Gast

  • #48
Meine Ex war 185cm gross und wenn sie hohe Schuhe an hatte war sie grösser wie ich... (190cm). Wir haben aufjeden Fall die Blicke auf uns gezogen, fand ich sher gut.

Meine jetzige ist 181cm gross, für mich kommen Frauen unter 175cm erst garnicht in Frage.
 
G

Gast

  • #49
Diese Diskussion zeigt aus meiner Sicht ganz eindeutig, dass die Körpergröße - sei sie nun "gross" oder "klein" die Gemüter bewegt. "Mittelgroße" Frauen können sich da wirklich glücklich schätzen. Sie wissen einfach nicht, wie sich DAS anfühlt. Wie wäre es vielleicht einfach mit etwas mehr Toleranz füreinander, denn ich glaube kaum eine Frau hat sich nicht bereits einmal gewünscht größer oder eben kleiner zu sein. Ich selbst kenne die Probleme der grossen Frauen (1.86 cm) und weiss selbst wie schön es ist einem Mann auf Augenhöhe zu begegnen (aus zweierlei Hinsicht). Letztendlich kommt es vor allem auf eines an: Liebe.
 
G

Gast

  • #50
hallo, ich 45 (m) finde grosse Frauen total sexy. Bin selbst 1,62 (48 kg) und würde gerne eine grosse Frau kennenlernen. Ich kann ganz gut damit leben, wenn Sie mich "beschützt", da Frauen über 1,80 meist wesentlich kräftiger und stärker sind als ich. Für mich sind andere Werte wichtig, und ich muss sicher sein, dass meine Partnerin mich mag, so wie ich bin.
 
  • #51
@ 49:
hallo, ich 45 (m) finde grosse Frauen total sexy. Bin selbst 1,62 (48 kg) und würde gerne eine grosse Frau kennenlernen. Ich kann ganz gut damit leben, wenn Sie mich "beschützt", da Frauen über 1,80 meist wesentlich kräftiger und stärker sind als ich. Für mich sind andere Werte wichtig, (...)
Hmm, also ich bin über 1.80 m groß und bis spät in meine Zwanziger waren meine Freunde immer zwischen 1.86 m und 1.89 m groß. Ein kleinerer Mann als ich kam in meinem Wahrnehmungsschema gar nicht vor, ich hätte mich quasi als Zwergenmissbraucherin gefühlt.

Dann kam ein Mann, der ca. fünf cm kleiner ist als ich und das wurde die längste Beziehung meines Lebens (12 Jahre). Tatsächlich hatte ich anfangs große Bedenken und musste sehr über meinen Schatten springen, aber es wurde in sehr kurzer Zeit durch die "anderen Werte" ausgeglichen.

Dennoch denke ich, dass das in meinem Leben singulär bleiben wird.
Rein optisch schon mal wirkte er dadurch, dass er sehr muskulös und gut gebaut war, also kein zarter Hänfling, neben mir nicht schmächtig oder zwergenhaft - die Leute nahmen uns optisch trotz der Größendifferenz als stimmiges Paar wahr, selbst wenn ich hohe Schuhe trug.
Wenn ich ihn anfasste, dann umarmte ich mehr Körpervolumen als bei seinem 1.87 m großen Vorgänger und fühlte mich nicht, als würde ich ein Kind umarmen.

Letztendlich war es aber seine umwerfende Persönlichkeit, also die "anderen Werte", die mich nach kurzer Zeit so entzückten und ihn mich so lange lieben und auch begehren ließen.
Allerdings hat er sich nie von mir "beschützen" lassen, höchstens beraten und unterstützend zur Seite stehen, klar; aber er war immer ganz klar Mann und sehr souverän dabei. Der beschützte schon mich, bzw. unterstützte mich ebenso, wo immer er halt kompetente Hilfe anbieten konnte. Macht er sogar heute noch.

Nach der sehr freundschaftlich friedlichen Trennung lernte ich auch wieder zwei kleinere Männer kennen, und da hats nicht mehr funktioniert. Obwohl die auch wunderbare Menschen waren und ich nach wie vor mit ihnen freundschaftlich bekannt bin.

Also, bei mir, nehme ich (bis jetzt) an, wird das bei der einmaligen langjährigen Beziehung zum kleineren Mann bleiben, weil in genau diesem einen Fall der Gesamt-"Stallgeruch" (manche würden es Seelenfreundschaft nennen) halt so umfassend gestimmt hat, dass es Irrsinn gewesen wäre, den Beginn dieser Beziehung rein optisch an ein paar Zentimetern scheitern zu lassen.

Mein jetziger Freund ist einen Zentimeter größer als ich, auch hier war das Entstehen der Beziehung und der Liebe vor einigen Jahren letztlich völlig unabhängig von beider Menschen Körpergröße - aber ich fühle mich schon irgendwie recht wohl und stimmiger, wenn ich nicht nach unten in die Augen blicken und nach unten umarmen muss bei meinem Beziehungspartner.

Bis auf die eine oben beschriebene Ausnahme.
Vielleicht eine archaische Prägung, die nur zu überwinden ist, wenn der Rest exzeptionell passend ist?
 
G

Gast

  • #52
Also ich männlich bin nur 167cm und stehe auf hochgewachsene grosse stöckelschuhtragende Frauen. Es ist ein traum zu diesen grazien hochzublicken. Ich stehe auch darauf, dass diese Damen mich als kleinen bezeichnen.
 
G

Gast

  • #53
Ich, (m) bin ja mit 1,63m nun alles andere als hochgewachsen. Allerdings muß ich sagen, daß meine Partnerin auch 1,80m ist und unsere Beziehung nun auch schon einige Jahre anhält. Das zeigt doch, das es mit einer gewissen Toleranz aufs Äußerliche garkein Problem darstellt. Im übrigen trägt sie auch zu gegebenem Anlass hohe Absätze und es stehet ihr auch sehr gut. Lass die leute um uns herum doch gucken und tuscheln, uns ist`s egal.
 
G

Gast

  • #54
Ich w47, 184cm und sehr schlank habe mich vor 12 Jahren in einen 162cm Mann verliebt. Er ist der beste den ich je hatte. Und es klappt einfach alles. Nur Mut! Das ist einfach kein Grund jemanden nicht zu lieben. Ich darf sogar sehr hohe Schuhe tragen. Wir haben damit einfach keinerlei Probleme...
 
G

Gast

  • #55
also ich finde Beitrag # 30 wirklich gut treffend, kenne eine Frau in meiner Grösse 1,85 wo ich immer gerne mal den Gang von hinten beobachte und dabei fragend schnippe,
" ist es ein Mann, ist es eine Frau? ", weil die Beine, Figur, total staksig und männlich wirken.
Da sie auch sehr kurze Haare hat, kann man sie von hinten definitiv nicht als Frau erkennen.
Sie ist dauerSingle und ich denke auch nicht, dass sie jemals einen Partner finden wird
Grosse Frauen, die nicht sonderlich hübsch sind, sind häufig lange auf Partnersuche, weil Frauen sich ganz selten in kleinere Männer verlieben und eine Frau ALLEINE durch Grösse nicht punkten kann, beim Mann ja anders. Grosse Männer punkten einfach generell schon mal bei Frauen, auch wenn dann sonst nichts weiter vorhanden ist. Sagt ein
M 47 und 1,86 und heutzutage wirklich ein kleiner Grosser, wie ein anderer Forist so treffend schrieb, weil heute doch nicht wenige jüngere Frauen so um die 20 oder 30 in dieser Grösse vorhanden sind, weil die Leute ja immer grösser werden.
 
G

Gast

  • #56
[mod]

Ich bin als Frau auch 1,84m, sehr schlank ( 22Jahre alt ) und hatte bisher keine Probleme einen Mann kennen zu lernen. Kommt auch immer auf die Ausstrahlung an, ich finde das total schade das große Frauen immr denken sie sein zu groß, sie könnten keine hohen Schuhe anziehen etc.

Das ist doch Blödsinn, es gibt keine Regel dafür wie groß ein Mann oder eine Frau sein muss/darf.
Natürlich sind auch die Geschmäcker verschieden, die einen stehen auf das die anderen eben auf das.

Mein Liebster ist auch "nur" 1,85m. Früher hab ich mir auch immer gedacht das ich einen Mann brauche der 10cm größer ist...aber irgendwann habe ich FÜR MICH die Entscheidung getroffen das mir das völlig egal ist.

Die Menschen..besonders die Männer sind in der heutigen Zeit leider viel zu oberflächlich. Wenn ich jemanden kennen lerne der einfach zu mir passt und mit dem ich jeden Tag verbringen möchte..dann werde ich diesen Menschen mit Sicherheit nicht ablehnen nur weil er zu groß oder zu klein ist.

Kein Wunder das so viele Single sind, bei den Ansprüchen die alle haben...

Wenn ein Mann dich ablehnt weil du zu groß bist kannst du doch froh sein das du mit dem nichts zu tun haben musst? Mal ehrlich...in den Ehen haben eh meistens die Frauen die Hosen an egal wie groß sie sind. Und überhaupt...was meinst du wieviele Kerle es gibt die Sachen sagen wie "Frauen müssen immer High Heels tragen, immer schick sein" etc.? Das lustige ist...meistens sind das Männer die dann selbst irgendwie ne Wampe haben oder was weiß ich. Wenn du natürlich einen Mann siehst der um die 1,95m ist und an der Hand eine 1,55m Frau hat dann sieht das auf den ersten Moment sehr seltsam aus.

Da fallen mir auch verschiedene Gedanken ein...aber wenn man sich liebt ist das doch völlig egal.

Ob ein Mann zu wenig Selbstbewusstsein für eine große Frau hat kann ich nicht sagen..meiner sagt jedenfalls immer

"Ich brauch keine kleinere Frau um mich männlich zu fühlen, mein Selbstbewusstsein hol ich mir aus mir selbst."
 
  • #57
Wenn die Frau in ihrem Profil 1,80 m. oder mehr angibt - gebe ich (m, 1,75 m.) bereits auf.
Wieviel Frauen akzeptieren einen Mann, der kleiner ist als sie ? m.E. relativ selten.
Ich habe genug schmerzhafte Erfahrungen mit Ablehnungen, weil ich diesen Frauen nicht groß genug war.

Partnerin größer als ich - hatte ich noch nicht. Wäre für mich gewöhnungsbedürftig, aber einen Versuch wert.

Viele junge Frauen sind heute bereits 1,80 m. groß. Was sollen die jungen Männer machen, die kleiner sind ?

Ich lache, wenn ich z.B. im Profil lese, daß die Frau mindestens 1,85 m. verlangt - aber selber nur 1,65 m. groß ist. Habe erst kürzlich so ein Paar im Cafè gesehen - bitte sehr. Und eine solche Frau erlebt, die mich sofort ablehnte, weil ich nicht so groß war.

Frauen sollten in ihrem Profil deutlich nennen, wenn sie auch einen (etwas) kleineren Mann akzeptieren würden. Denn sonst würden die sie gar nicht erst kontaktieren. (so wie ich)
 
  • #58
Ich gehöre mit 1,70 m auch nicht zu den Riesen. Meine Schwester ist schon gut und gerne 5 cm größer als ich.

Meine Erfahrung ist, daß es den großgewachsenen Frauen ziemlich egal ist, wie groß ihr Partner ist. Warum sollen sie sich denn auf die 10%, die größer als sie sind, fixieren?

Das Problem erscheint mir eher darin zu liegen, daß die kleineren Frauen darauf bestehen, daß ihr Partner möglichst groß ist.

Meine Partnerinnen waren bis auf eine Ausnahme alle ähnlich oder größer als ich.
 
G

Gast

  • #59
Ich bin 175, mein Freund 165. Ja, gewöhnungsbedürftig. Aber das fällt zum einen nur im Stehen/Gehen auf, zum anderen gewöhnt man sich auch daran.
Die Größe wäre kein Gegenargument gewesen, auch wenn wir vermutlich ein wenig ungewöhnlich zusammen aussehen. Immerhin dürfte das so ziemlich das Einzige sein, was man mit Sicherheit schon voneinander weiß, bevor man eine Beziehung eingeht.
Zum Thema Beschützerinstinkt: Mein Ex war 194, das war rein optisch schon ein anderes Gefühl, neben ihm zu gehen. Aber das macht mein Freund durch seine liebevolle Fürsorglichkeit 10x wett. Außerdem macht er Kampfsport, und ich bin sicher, im Ernstfall wüßte er, wie er seine 165 cm effektiv einsetzt.

Ein früherer Ex von mir war genauso groß wie ich, und er hat immer einen Koller gekriegt, wenn ich mal hohe Schuhe anhatte (was ich sowieso selten trage). Das war ziemlich abtörnend, mein jetziger, kleinerer, ist da viel entspannter und selbstbewußter.
 
G

Gast

  • #60
Ich w1,68m groß halte mich für alles andere als oberflächlich, aber ich brauche einen großen Mann und von dieser Vorliebe werde ich mich wohl auch nie verabschieden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.