• #32
FS, warum hast du es ihm erzählt? Männer mögen das nicht obwohl sie genau so handeln. In der Anfangsphase ist es ganz normal mehrere Männer zu daten. Mach dein Ding und lass dich von niemandem zu einer Entscheidung drängen. w58
Natürlich sind viele Männer so. Ich habe noch nie parallel gedatet. Entweder es passt oder es passt nicht. Wenn es nicht passt dann sage ich ab und kann dann wieder Daten. Aber parallel ist ein absolutes Nogo.
 
  • #33
Ich finde er hat völlig recht. Ich hätte sofort den Kontakt abgebrochen. Ich will kein Konkurrent sein. Normalerweise lasse ich mir auch mehr Zeit. Also nicht gleich nach dem ersten Telefonat treffen.
Ich habe mich mit meiner Frau erst nach einem halben Jahr getroffen.
Das macht jeder, wie er will und es muss für beide passen. Du bist im Grunde dann das extreme Gegenstück zu "wenn es beim ersten Date keinen Sex gibt, wird das sowieso nichts."

Vor "Konkurrenz" habe ich keine Angst. Was nützt es, wenn ich direkte Konkurrenz ausschalte und die dann zwei Jahre später auftaucht, wenn die Beziehung etwas "eingefahren" ist? Konkurrenz schalte ich aus, indem ich "besser" bin und mich um die Beziehung und die Frau kümmere, nicht indem ich wehklage oder verbiete, dass sie sich parallel zu mir mit jemand anderem zum ersten Date trifft. Welche erwachsene Frau lässt sich das denn gefallen? Also wenn mir eine Frau gleich mal das Kleingedruckte zum Unterschreiben auf den Tisch legt, vor das erste Date beginnt, dann ist gleich wieder Ende mit Date.

Mir würde auch nicht im Traum einfallen, mit einer Frau ein halbes Jahr exklusiv zu telefonieren oder Brieffreundschaften zu pflegen. So attraktiv, dass ich das "verlangen" könnte, bin ich nicht.
 
  • #34
Das macht jeder, wie er will und es muss für beide passen. Du bist im Grunde dann das extreme Gegenstück zu "wenn es beim ersten Date keinen Sex gibt, wird das sowieso nichts."
Ich möchte doch gar nicht gleich beim ersten Date Sex. Da lasse ich mir auch Zeit. Ich will die Frau doch erst näher kennenlernen.

Normalerweise würde ich mir schon eher treffen. Das hatte aber andere Gründe. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Beziehungen bzw Ehen stabiler sind wenn man sich etwas mehr Zeit lässt. Ein halbes Jahr muss jetzt natürlich nicht sein.
 
  • #35
Also, jeder findet es unangenehm, wenn man mit anderen konkurriert. Das geht schon dann los, wenn man jemand Neues trifft, der als potentieller Kontakt eingestuft wird. Besonders schlimm ist es aber für die, die sich für den größten Segen halten, der einem anderen Menschen nur widerfahren kann. Denn während ein Mensch, der andere respektiert, diesen den Freiraum und das Recht einräumt, mehrere neue Menschen kennenzulernen und sich dann zu entscheiden, möchte der Segen nicht einsehen, dass die andere Person ernsthaft auch noch überlegt, ob sie diesen Segen wirklich haben will. ;) Wenn man sich näher kommt und gegenseitige Zuneigung und Vertrauen ausgedrückt werden ist das eine Sache. Aber nach einem oder zwei Dates mit einem völlig fremden Menschen kann davon keine Rede sein. Ich würde es auch nicht toll finden, wenn es mir jemand sagt, es fühlt sich nicht gut an und ich finde es etwas tolpatschig, es anderen auf die Nase zu binden - aber ich erwarte, dass Männder und Frauen auf dieser Seite sich mit mehreren Personen unterhalten und anfangs auch treffen und finde es bei den ersten paar Treffen völlig in Ordnung.
 
  • #36
Ich finde das unschön von Ihnen. Leben Sie damit, dass Sie den zweiten Mann vergrault haben und dass Ihnen vielleicht ein guter "Fang" durch die Lappen gegangen ist. Lernen Sie daraus, reifen Sie daran, und unterlassen Sie in Zukunft das mehrgleisige "Fahren".

Dass Sie selber "double standards" haben, haben Sie immerhin selber (zumindest im Ansatz) schon eingesehen, wenn Sie schreiben, dass Sie Ihr eigenes Verhalten von außen besehen auch nicht so gut finden. Jetzt machen Sie den nächsten Schritt und lernen Sie verstehen, dass man das, was man von anderen erwartet, selber doppelt und dreifach einlösen muss.