G

Gast

Gast
  • #1

Gleich und Gleich oder Gegensätze?

Bin seit kurzem hier angemeldet weil ich einen passenden Partner suche.
Nun stelle ich mir die Frage was besser, frei nach den Sprichworten, passt:

Gleich und Gleich gesellt sich gern
oder
Gegensätze ziehen sich an
 
  • #2
Für eine dauerhafte, stabile, erfüllende Partnerschaft ist ganz eindeutig "gleich und gleich" der einzig richtige Weg. Kompatibilität in bezug auf Lebensstil, Ansichten und Wertvorstellungen, Interessen und Freizeitverhalten, Gewohnheiten und Vorlieben, Intelligenz, Bildung und Qualifikation, Sexualität, Charakter und Persönlichkeit, Freundeskreis und Familie sowie Lebenszielen wie Kinderwunsch oder Hausbau. Wichtige Facetten der Persönlichkeit sind dabei zum Beispiel die Einstellung zu Distanz vs. Nähe und zu Dominanz vs. Unterordnung. Je mehr passt, desto besser.

Nichtsdestotrotz ist es gewiss so, dass sich gerade zu Beginn auch Gegensätze anziehen, interessant sind, verführerisch wirken können. Aber wirkliches Wohlfühlen basiert auf Dauer auf Gemeinsamkeiten, nicht auf Verschiedenheiten.

Aber natürlich sollte es auch in einer besonders harmonischen Beziehung mit vielen Gemeinsamkeiten einige Unterschiede geben -- das ist aber auch fast immer der Fall. So dermaßen identisch sind zwei Personen halt nie, dass es keine Unterschiede gäbe. Neue Interessen, ein paar andere Hobbys, externe Einflüsse bereichern eine Beziehung natürlich schon.

Es gibt gewiss auch einige Facetten, bei denen ein Paar eher weniger von völliger Gleichheit profitiert. So ist es oft hinderlich, wenn beide sehr schüchtern oder introvertiert sind. Außerdem werden natürlich nur Synergismen freigesetzt, wenn z.B. Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kompetenzen unterschiedlich verteilt sind und sich im Paar komplementieren.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kann Frederika hier zustimmen - würde sagen: sowohl als auch! Denn einige Gegensätze lassen die Partnerschaft spannend bleiben, Gleichheit gibt Verlässllichkeit und Vertrauen. Wichtig dabei ist aus meiner Sicht Augenhöhe - steht einer oben, der andere unten, entsteht auf lange Sicht ein Ungleichgewicht, das dann irgendwann nicht mehr passt. w/42
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich halte es so, dass man in grundsätzlichen Wertvorstellungen (für längere Beziehungen) gleiche Ansichten haben sollte, sonst wird sie irgendwann auseinanderbrechen.

Dagegen finde ich es ebenfalls wichtig, dass man zwar sich für ähnliche Dinge begeistern kann, aber unterschiedliche Hobbys oder spezielle Interessen hat. Ansonsten wird es auf Dauer schlicht langweilig. Wofür braucht man eine Kopie von sich selbst?

Also: In den grundsätzlichen Fragen Gleichheit, in weniger wichtigen Dingen Verschiedenheit.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Bei mir gilt eindeutig "Gegensätze ziehen sich an".

Ich möchte keinen Klon von mir. Mein Mann, mit dem ich schon länger zusammen lebe und mit dem ich glücklich verheiratet bin (wir BEIDE betrachten unsere Ehe als glücklich!) ist grundverschieden von mir. Wir haben einen sehr ähnlichen Humor, Intelligenz und Bildungsstand sind vergleichbar. Unser Geldausgabeverhalten ist kompatibel.

Aber: unsere Interessen, unser Freizeitverhalten, unsere Freundeskreise sind sehr verschieden. Wir haben auch beide nicht den Anspruch, alles oder sehr vieles gemeinsam zu machen. Ich bin gerne alleine unterwegs und habe einen großen Bekanntenkreis, er ist häuslich und ein Einzelgänger. Und nachtaktiv, im Gegensatz zu mir.
Ich bin ein religiöser Mensch, er ist es nur mit Vorsicht. Ich habe sehr gute Beziehungen zu meinen Geschwistern, er hält sich da eher fern. Für meine mittlerweile alte Mutter ist er allerdings da wie ein Sohn.

Was uns sehr stark verbindet: Wir haben beide eher konservative Vorstellungen und Werte, was Partnerschaft und Familie angeht. Wir sind treu. Unser Rollenverhalten ist im Grunde traditionell.
 
G

Gast

Gast
  • #6
meinen traumman hier gefunden, war/ ist es bei uns so:
mp 95,
liebe wollend sind wir beide, nähe, wärme, leidenschaft, humor, reden, verstehen.. in dieser hinsicht sind wir gleich.
er, ein liebevolles alphatier - ich, mich gerne anlehnend.. in dieser hinsicht sind wir nicht gleich, aber perfekt passend. wir sind im 7. himmel glücklich und freuen uns auf unsere gemeinsame zukunft.

übringens wird von elitepartner sehr gut erklärt, wie sich das verhält mit gleich und gleich, vs. gegensätze ziehen sich an.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es gilt beides zusammen!
Eine gut funktionierende Beziehung besteht aus beiden. Gibt es nur das eine oder andere, wird die Beziehung keinen Bestand haben.
 
G

Gast

Gast
  • #8
@ FS, gleich und gleich geht sich nach einer Zeit auf dem Keks,hatte einen Partner wo wir den gleichen Beruf haben nur verschiedene Krankenhäuser,die Hobbies bzw interessen war auch gleich und nach 4 Jahren war mir das zu Doof und wir Trennten uns, ich Tendiere zu den Gegensätzeen !!!! Erfahrungswerte. W32
 
G

Gast

Gast
  • #9
ganz klar: gleich und gleich
 
Top