G

Gast

Gast
  • #31
Die FS ist nicht besonders tolerant! Der schlechteste Mann den sie höchsten nehmen würde, der muss mindestens so gut sein wie sie und nach oben ist für sie alles offen, sie macht keinen Schritt nach unten. Wo ist da bitte ihre Toleranz? Sie ist nicht die Sorte Frau bei der die Männer Schlange stehen.

Dieser kurze Beitrag drückt in wenigen, präzisen Worten aus, was diverse Beitragsschreiber vorher in langen Ausführungen versucht haben zu erklären, aber die FS anscheinend nicht verstehen will.

Dazu kommt noch, dass Männer in der Regel viel mehr Wert legen auf die Optik als Frauen. Und sie wissen, dass ihre eigene Optik für Frauen meistens an Gewicht verliert, wenn andere Attribute passend sind und gut gefallen.

Entsprechend erwarten auch Männer, die optische Defizite haben, eine Frau die zumindest etwas besser aussieht als sie selber. Das mag man als Frau nun ungerecht empfinden, die Vorlieben der Männer ändern sich dadurch aber nicht.

Wünscht FS also einen Mann, der von der äußerlichen Attraktivität her MINDESTENS das zu bieten hat, was sie auch bietet (allenfalls besser darf er sein), aber optisch nicht weniger bieten darf (nicht kleiner als sie, nicht noch dicker), dann macht sie es sich mit dieser Intoleranz halt selber schwer einen Partner zu finden.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Liebe FS,

du hast leider ein etwas verquerte Vorstellung von gleich und gleich. Ich war selbst 4 Jahre mit jemanden zusammen gleich groß, gleiches Gewicht. Dabei lag aber zwischen dem äußeren Welten. Du kannst nicht einfach die Werte in einen gleichen Topf werfen - auch ein dicker Mann hat eine andere Physiologie. Meine Ex hat zwischen 95 und 100 Kg gewogen, ich wiege das auch, aber habe schon vom Skelett einen anderen Körperbau. Sie hat mir das auch nicht geglaubt, bis wir mal einen Körperfettvergleich gemacht haben. Nimm es mir nicht übel, aber deine "Toleranzwerte" musst du wenn du das rein rational von den Werten behandelts betrachtest, ziemlich nach oben korrigieren.
 
  • #33
Hach ja liebe FS...

Die Sache ist ganz einfach, es gibt die harten Fakten

- BMI von an die 30 (da ´fängt laut WHO Adipositas an, also bitte nicht schönquatschen, es sind auch nicht 16 sondern 25kg über NORMALgewicht, und alles straff?- sorry, da betrügst Du Dich selbst spätestens in 5 Jahren siegt die Schwerkraft über das Bindegewebe)), keinerlei Ambitionen da irgendwas zu ändern (was ja auch heisst dass es in 5 Jahren etliche Kilos mehr sein werden)
Das reduziert die Anzahl der interessierten Jungs schonmal heftig, Da kann Frau (und übrigens auch Mann) nur kompensieren wenn man dennoch Energiegeladen, klug und unzickig ist (wie zum Beispiel saepe und ich glaube nicht dass Sie an der Schwelle zur Adipositas steht.
- KEINE Kinder, also so ganz und gar nicht und nie- reduziert die Übriggebliebenen wieder um einen sehr erheblichen Protzenzsatz
- Masteranschluss- was ja auch heisst dass er a) einen besseren oder gleichen Abschluss haben sollte und auch noch damit klarkommen muss.

Diese Rechnung geht nunmal nicht zu Deinen Gunsten aus.

Andere Faktoren wie eben das Wesen -ist umso wichtiger je höher das Gewicht- Bewegung, Klugheit, etc. pp. können wir hier nicht wirklich erkennen.

Was ich aber sehe ist: Ja, es gibt Frauen die mit Übergewicht Männer finden, gar nicht so wenige. Nur die können sich Zickigkeit, Muffelgesichter, ständige Lamentos wie schlecht die Welt doch ist nicht leisten.

@7
Seit September diesen Jahres jogge ich zudem auch noch täglich eine Stunde draußen und muss mir dabei regelmäßig verletzende Sprüche von Männern anhören,
Mein Gott, das musst Du einfach überhören. Ich laufe seit 20 Jahren, habe seit 18 Jahren meine Normalfigur und krieg immer noch blöde Sprüche zu hören. Die meisten wollen nur das schlechte Gewissen sich selbst gegenüber übertönen. Ich grins mir eins und jogge meine Wege.

Bitte keine Kommentare à la " nimm ab dann funktioniert es schon "- werde ich nicht tun, ich liebe mich so wie ich bin und vorher bleibe ich alleine, also bitte, diese Option steht nicht zur Disposition!
Das werde ich Dir nicht sagen, auch wenn ich gute 20 Kilos abgesportelt habe und niemals nie wieder dort hinwill. Wenn der rest des Pakets nicht stimmt wird damit das Liebesleben nicht besser- der Rest aber schon, ganz besonders die Gesundheit-- und vor allem auch die Gesundheit in Deinen späteren Jahren. Gelenke, Herz-Kreislauf-System, Immunsystem, Diabetes Typ2, etc. All das spürst Du mit 30 noch nicht, mit 40 wirst Du Deine Dummheit von Heute aber verfluchen- Das kann ich Dir versprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Gast 28, ich bin DIE 25.

Die FS ist nicht besonders tolerant! Der schlechteste Mann den sie höchsten nehmen würde, der muss mindestens so gut sein wie sie und nach oben ist für sie alles offen, sie macht keinen Schritt nach unten. Wo ist da bitte ihre Toleranz? Sie ist nicht die Sorte Frau bei der die Männer Schlange stehen.

Ich habe mir das Postind der FS nochmal durchgelesen - aber anscheind liest DU das, was DU lesen möchtest. Ich fand die FS ausgesprochen sympathisch und alles anderes als anspruchsvoll und schon überhaupt nicht intolerant.
Die FS macht nicht den Eindruck, dass sie einen Mann ablehnen würde, der ein paar kg zu schwer oder ein paar cm zu klein wäre. Sie hat sogar eine ausgesrochen große Altersspanne angegeben, was ich extrem tolerant finde.
Sie schreibt, dass sie einen ganz normalen Mann sucht. Aber das hast du anscheinend nicht gelesen. Du projezierst hier anscheinend deine eigene, sehr intolerante Vorstellung des Idealpartners in die Frage der FS.
Warum muss ein Mensch, nur weil er ein paar Pfund zuviel hat, einen Partner nehmen, der "schlechter" ist. Ich finde schon diese Bezeichnung von dir als kalt und gefühllos. Ein Mensch ist nicht "schlecht", weil er zu dick ist, zu klein ist, eine geringere Ausbildung hat oder keine Haare am Kopf hat. Ein Mensch ist schlecht, wenn er keine Liebe kennt und einen anderen Menschen nur an Äußerlichkeiten misst, wenn er aufrechnet, was ihm zusteht und was nicht. Das machst aber DU und nicht die FS.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Was soll man der FS raten? Sie hat ja ihren Standpunkt fest vertreten: Sie bleibt so wie sie ist.
Ja, dann muss sie halt das Ergebnis anschauen und prüfen ob sie damit zufrieden ist. Und in 20 Jahren Rücken und Gelenke kaputt - und immer noch alleine. Aber sie ist sich selbst treu geblieben. Dann ist doch alles OK. Frau, 48
 
  • #36
BMI30 ist genau an der Grenze von Präadipositas und Adipositas Grad 1, nur mal am Rande.
Aber zu joggen ist mit diesem Gewicht nicht gesund. Nimm lieber einen Crosstrainer, der schont die Gelenke viel mehr. Wenn Du dann tatsächlich regelmäßig, nicht nur einmal die Woche draufsteigst, nimmst Du quasi versehentlich schon mal ab.

Es gibt genügend Männer, die sich mit einem solchen BMI hier noch als schlank oder normal beschrieben. Als "optisch üppig" giltst Du aus männlicher Sicht auch schon, wenn Du Dich im oberen "normalen" Bereich bewegst. Die meisten Männer müssen das Gefühl haben, Dich an Masse locker zu übertreffen. Darum sind oft sehr große, bebauchte Männer üppigen Frauen mit hübschem Gesicht gegenüber überproportional wohlwollend. Gerade selbstbewusste Männer, die lieber eigene Bedürfnisse befriedigt sehen als ihren Status zu zementieren, denken bei "Kurven" manchmal mehr an leckeres Essen und sonstige Sinnlichkeiten als an statistische Spiegelungen und Umgebungserwartungen.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Sie schreibt, dass sie einen ganz normalen Mann sucht. Aber das hast du anscheinend nicht gelesen.

Das hat (fast) jeder Poster gelesen, da bin ich mir sicher.

Das Problem ist nur, daß auf Grund der im Eingangsposting erkennbare Ignoranz und Resistenz vom FS gegen ihr Problem jeder versucht, um den heißen Brei herum zu reden.

Man möge mir meinen Klartext verzeihen: Ein ganz normaler Mann sucht immer auch eine ganz normale Frau. Mit einem BMI von 30 gehört weder Mann noch Frau zur Zielgruppe "normal" - da hilft auch kein Kopf in den Sand stecken oder Trotzreaktionen zu zeigen.

Für mich als Mann ist die Optik (ohne übertriebene Erwartungen) das allererste und wichtigste Entscheidungsmerkmal um mich überhaupt für eine Frau zu interessieren, dann erst werfe ich einen Blick auf Charakter, Bildung und Co. (muss natürlich auch stimmen, bis auf einen guten Charakter bin ich dann auch bereit Abstriche bei den anderen Eigenschaften zu machen).

Und auch sehr, sehr wichtig: In einer Partnerschaft ist Sexualität für mich ein großes Bedürfnis - sonst könnte ich mir auch eine WG mit guten Freunden als Lebensmodell vorstellen. Aber ab einem gewissen Übergewicht ist mir Sexualität nicht mehr möglich, sorry. Und ich gehöre zur Gruppe Männer, die auch allein leben können und keine faulen Kompromisse eingehen werden, die auf Dauer eh zum Scheitern verurteilt sind.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Es ist zwar nett, dass hier ein paar der FS Zuspruch geben möchte und ihr zum Teil noch mehr Ausschließlich -Kriterien empfehlen! Aber wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Fast jeder nimmt nur dann einen Partner, wenn er wenigstens in einem Punkt einen selber aufwertet. Wir verlieben uns nicht aus Nächstenliebe, wir wollen mit der Beziehung die wir eingehen nicht dem anderem damit was gutes tun. Menschen sind Egoisten, sie möchten dass ihre Bedürfnisse befriedigt werden. Die FS möchte das auch und darum hat sie hier ja ihre Bedingungen aufgeschrieben, er darf nicht kleiner als sie sein und auch nicht mehr wiegen. Das was sie jetzt beruflich macht, da darf er wohl auch nicht schlechter sein als sie. Ich finde bei dem Mann den ich gerade vor meinen Augen habe, nichts was ihn an der FS reizen könnte. Es seiden er hat eine Vorliebe für dicke Frauen. Und wie viele Männer haben die? Frauen die etwas mehr wiegeb, die müssen das anders ausgleichen und nicht auf einen normalen Mann beharren, denn sie ist auch keine Durchschnittliche 31 jährige Frau. Das einzige wo sie sehr tolerant ist, ist das Alter des Mannes, der aber aucg keine Kinder haben darf.

Die FS erwartet von einem Mann etwas mehr als das was sie als Frau bietet.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Ich bin z.b männlich 1,85 90kg, könnte man meinen, nicht schlecht, aber ich hab zb auch mit diesen Daten ein kleines Bäuchlein, recht dünne Arme und dafür dicke Beine, es hängt also von den Proportionen ab, dann hab ich bei Prof Karl Grammer, dass das Gesicht angeblich 70% ausmacht. Normal müsste bei der Alterstoleranz mit den angegeben Maßen was gehen, ich finde mollige Frauen, wenn sie deutlich jünger sind wirklich attraktiv. Viel Erfolg M 49
 
G

Gast

Gast
  • #40
Mal ganz kurz mein Senf:

1. Zu dieser Studie:

Interessant wäre ein zweiter Fragebogen gewesen, in dem die Probanden angeben sollen, sofern sie vergeben sind, in welche Kategorie denn bitte die eigene Frau fällt. ;-) Im Übrigen schockiert mich so eine Blödsinnsstudie keineswegs, wie der eine weibliche Gast auch schon ausgeführt hat: "ich wollte als Ideal volles Haar und habe Glatze bekommen..." sprich: bei der Damenwelt dürfte eine analoge Studie gleichsam belustigend ausfallen. Totaler Humbug also.

2. Zur FS:

FS, das Problem ist schlicht und einfach nicht Dein Gewicht im Verhältnis zur Größe oder irgendein astrologiegleicher BMI-Wert, sondern die Frage, wie Du INDIVIDUELL damit aussiehst. Es gibt Frauen, denen das eindeutig steht und solche, bei denen das genauso eindeutig aufgrund genetisch bedingter ungünstiger Verteilung nicht der Fall ist. Meine Ex hatte, genauso wie ich auch, ca. 10kg Übergewicht, als ich sie kennen gelernt habe, und war für mich damals die schönste Frau der Welt. Ich prrsönliche habe, bis ich die 10kg abgenommen habe, von einer ziemlich unmännlich-gleichmäßigen Verteilung, d.h. kein Bierbauch, auch profitiert und werde auch heute noch leichter geschätzt, als ich bin.

Wenn Du findest, dass Du auch bei Anlegung eines strengen Maßstabes gut aussiehst, dann sehe ich daher keinen Grund, das hier pauschal aufgrund irgendwelcher Angaben anders zu sehen. Wenn Du Dich aber im Freundeskreis umhörst und explizit ggf. auf Nachfrage nach einer ehrlichen Antwort andere Meinungen bekommst, dann wird auch dem so sein. Fakt ist: keiner kann hier aufgrund irgendwelcher Daten bezüglicher Deiner Optik irgendwas rauslesen, auch wenn das hier gerne anders kommuniziert wird. Dafür ist das RL da, und auf das musst Du Dich verlassen können.

Bezüglich Deiner Ansprüche, die hier teilweise kritisiert wurden: legitim, vor allem, weil der Blitz meistens eh' woanders einschlägt, als man selbst denkt bzw. voraussetzt. Außer, man verkopft und steht sich selbst im Weg.

LG und viel Erfolg bei der Suche!

M, 29
 
G

Gast

Gast
  • #41
@ Gast # 39

Schön, dass es auch noch junge Männer gibt, die realistisch sind und einen klaren Verstand haben.
Danke für dein Statement. Es gibt mir Hofnung für unsere Zukunft.
Wenn ich hier immer lese, wie kalt und berechnend nach einer Checkliste abgehakt wird und dabei der Mensch vergessen wird, kann mir schlecht werden.
Ja, 10 kg Übergewicht bei guter Verteilung können wesentlich attraktiver sein als Normalgewicht mit ungünstiger Verteilung. Nicht jede Schlanke hat auch wirklich einen Traumkörper und ein schönes Gesicht. Und dann kommt auch noch die innere Schönheit hinzu, die hier im Forum aber komplett vernachlässigt wird.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Wenn ich hier immer lese, wie kalt und berechnend nach einer Checkliste abgehakt wird und dabei der Mensch vergessen wird, kann mir schlecht werden.

Wenn jemand selbst gut genug aussieht bzw. als Mann viel Kohle hat, kann er eben entsprechende Ansprüche an die Optik des Partners / der Partnerin stellen. Die weniger Schönen können diese Ansprüche nicht stellen, sondern müssen nehmen, was sie kriegen können und das ist oft nicht viel. So einfach ist das.
 
G

Gast

Gast
  • #43
@ Modis @ #39 bin die #20 und suche gerade nach dem Link für die Studie; bin ich in einem grossen Social Network drüber gestolpert.Die Frage war die nach der "Traumfrau", nicht nach der tatsächlichen Partnerin ;) möchte übrigens betonen, dass ich w, 1,68 m, 72 kg (also auch nicht schlank und noch nie schlank gewesen) und noch niemals das Gefühl vermittelt bekommen, unbeliebt bei Männern zu sein, NUR die Studie wiedergeben wollte und durchaus ein grösseres Herz und mehr Verständnis für die FS habe als die meisten Schreiber hier ;)

Denn ich glaube, dass sich das finden wird, was sich finden soll, ohne Rücksicht auf Gewicht, Grösse, Hautfarbe, Nationalität, eventuelle körperliche Einschränkungen oder Behinderungen, etc., etc. ABER ich bin mit meiner Meinung nun mal nicht maßgeblich, denn die Realität auf dem Partnermarkt sieht anders aus, und die FS SUCHT ja gezielt! D.h. sie präsentiert sich ergo den Suchenden... und unter diesem Aspekt hat sie vielleicht nicht die "besten Karten" … deshalb auch mein Rat, als ebenfalls Mollige, wenn man (frau) gezielt sucht, vielleicht evtl. doch so starkes Übergewicht (und das ist es nun mal einfach) ggfs. doch zu überdenken (und in Konsequenz vielleicht etwas zu reduzieren)... aber wie gesagt, muss jeder selbst wissen.

Was die Umfrage (Studie) betrifft, sehe ich immer wieder auch hier im Forum, dass auch hier die Männerwünsche auch relativ prozentual mit dem Ergebnis der Studie übereinstimmen, wenn man hier mal andere Themen durchliest... also, ich halte sie doch für relativ nah an der Realität (eben, wie sich Männer die „Traumfrau“ wünschen, nicht welche sie dann auch tatsächlich bekommen).LG
 
G

Gast

Gast
  • #44
Alle Männer stehen auf schöne Frauen, dazu gehört auch ein toller Körper. Dein akademischer Grad nutzt der nicht viel, ein Mann hat sex mit einer Frau und nicht im ihrem Diplom.


Ich bin mir sicher, dass duch auch Akademiker suchst, die auch was auf ihrem Konto haben.
Männer, die wohlhabend sind achten mehr auf auf den Körper der Frau und auf ihr Äußeres (sogar wenn der Mann selber pommelig ist).
Und was hat es mit "Vorzeigen" zu tun? Ist ja klar, dass Männer mehr Spass haben, wenn sie eine wie Adriana Lima im Bett haben. Kein Mann ist scharf auf Rettungringe, Orangenhaut, Schwangerchaftsstreifen usw.

Und unter "gepflegt" verstehe ich auch einen Körper, der fit und sportlich ist.

Ich verstehe nicht warum du so viel wiegst, wenn du Sport macht.
Ich mache 3 mal die Woche Sport, achte auf meine Ernährung und wiege 50 kilo bei 165.


24, w
 
G

Gast

Gast
  • #45
Gast 42 also das war eigentlich jedem hier klar!

Auch EP hat so eine Umfrage gemacht. Die perfekt Frau ist unter 1,70 groß, blond, hat blaue Augen und ist schlank. Ich bin genau 1,70, brünett, grüne Augen aber halt schlank.

Soll ich jetzt auch meinen Traummann beschreiben und wo ich bereit wäre Abstriche zumachen?

Es gibt Männer die sich mit der FS als Partnerin sicher zufrieden geben würden. Diese Männer träumen 100% von einer anderen Frau aber sie wissen, sie haben da 0 Chancen. So es ist die Frage, will die FS so einen Mann?

Ich hatte mal eine sehr dicke Kollegin (wir beide neben einander, ein Bild für Götter... ca. gleich groß aber das Gewicht :)). Sie war da 28 oder sie hate ihren ersten Freund (der auch was auf den Rippen hatte) und schwärmte von einem mehr oder weniger gutem Kumpel, der eigentlich ihr Traummann war. Die Beziehung hielt nicht wirklich lange. Wer es beendete k.A. Sie hat nach der Beziehung versucht abzunehmen und hat wohl auch einiges runter bekommen.

Die Realität und unsere Wünsche klaffen oft weit auseinander.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Wenn jemand selbst gut genug aussieht bzw. als Mann viel Kohle hat, kann er eben entsprechende Ansprüche an die Optik des Partners / der Partnerin stellen. Die weniger Schönen können diese Ansprüche nicht stellen, sondern müssen nehmen, was sie kriegen können und das ist oft nicht viel. So einfach ist das.

Das ist es gerade, was ich als kalt und gefühllos betrachte. Da werden zwichenmenschliche Beziehungen auf Optik und Kohle reduziert. Und sonst nichts. Das finde ich ganz einfach nur armseelig und diese Menschen tun mir unsagbar leid. Das sind dann eben Menschen, die sonst nichts zu bieten haben und diese müssen sich auf Geld und Optik reduzieren. Traurig.

Ich bin nun schon ein paar Jährchen auf dieser Erde und habe festgestellt, dass es diese Menschen wirklich gibt, aber zum Glück sehr selten. Der Großteil der Menschjeit tickt so eben nicht. Da gibt es nämlich die tollen, sehr attraktiven Menschen, die einen Partner/Partnerin haben, der ganz anders ist, zu klein, zu dick oder mit krummer Nase. Da steckt keine Berechnung dahinter, kein Geld. Sondern menschliche Wärme und LIEBE.
So einfach ist es nämlich auch.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Es gibt ganz selten schlanke Frauen mit grossen Brüsten, von daher muss sich ein Mann schon entscheiden, wo seine Prioritäten liegen. Mir sind grosse Brüste sehr wichtig, das schreibt die FS ja, dass sie die hat, von daher glaube ich schon, dass sie damit einige Konkurrentinnen ausstechen kann und KF44 liegt noch im Durschnittsbereich der deutschen Frauen, die fast alle einen Partner haben, das wird schon klappen.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Liebe FS,

ich erfülle all Deine Vorgaben oder verfehle sie nur haarscharf. Bei der gängigen Katalogenmentalität finde ich Deine Bescheidenheit geradezu erfrischend.

Wo ich etwas Bedenken hätte, was Dein Gewicht betrifft, wäre weniger die Optik, sondern 1) der langfristige gesundheitliche Aspekt sowie 2) wie es mit Deinem Gewicht in zwanzig Jahren aussieht - eine Frau mit 90 kg heute erreicht z.B. die 120 kg-Marke eher, als etwa eine mit 60 kg.

Trotzdem: Dürftest Du hier Deine Telefonnummer schreiben, würde ich sofort zum Hörer greifen. Lass Dich also nicht entmutigen.
 
G

Gast

Gast
  • #49
@Gast 45 sorry! [mod: Chat entfernt] Ich beobachte die Welt mehr so, je mehr Luft beim Aussehen und/oder Geld, Macht nach oben ist, desto sozialer sind die meisten Menschen. Wenn sie dann doch mal abnehmen oder Geld bekommen, dann vergessen sie das alles was sie mal sagten. Es gibt nur sehr wenig die ihren alten Idealen treu bleiben.

Die FS sagt ja auch selbe, einen Waschbrettbauch verlangt sie von keinem Mann, hätte sie eine dementsprechend Figur, dann wäre das eine Selbstverständlichkeit für sie, beim Mann.

Menschen, die wirklich so sind, wie Du glaubst zu sein und da kenne ich nur einen Menschen, der so ist, Du würdest das dann anders ausdrücken. Z.B. Du würdest sagen; es ist schade, wenn Dir das Äußere so wichtig ist. Dabei gibt es am Aussehen, außer Gewicht noch die Augen, die strahlen können, ein Lachen was einen fesselt, warum achtest Du nicht auf sowas!

Aber nein Du greifst andere genauso an und machst ihre Meinung schlecht.
 
G

Gast

Gast
  • #50
ich kann das erwarten was ich auch zu bieten habe-oder etwa nicht?
...
Wo sind all die Männer welche selbst nicht perfekt sind?

Bei den Frauen, die ihren Vorstellungen entsprechen, und wenn sie so eine noch nicht gefunden haben, dann sind sie auf der Suche nach einer Frau, die ihren Vorstellungen entspricht.

Der erste Satz aus dem Zitat oben - wie genau ist der gemeint?
Was genau "erwartest" du? Dass ein Mann, der äußerlich die selben Defizite hat wie du, dich deshalb nehmen MUSS?
Mag ja erstmal logisch klingen, aber so funktioniert Partnerwahl nicht.

Jeder sucht sich den Partner aus, den er anziehend findet. Dabei ist es irrelevant, was derjeinge selber zu bieten hat, trotzdem verliebt ein Mann sich in eine Frau, die seinen Wünschen entspricht, er verliebt sich nicht, weil sein Verstand ihm sagt "Diese Frau hat optisch genau so wenig zu bieten wie du, die solltest du nehmen".

In der Regel klappt es auch, dass Männer eine Frau bekommen, die schlanker ist und auch sonst optisch mehr her macht als der Mann selber.
Insbesondere dann, wenn er "normal" ist, also keine Defizite hat im Sinne von Suchterkrankungen, Choleriker, mangelnde Intelligenz oder ungepflegt, wenn er sympathisch ist, einem geregelten Job nachgeht und "normal" verdient, wenn er nur etwas Übergewicht hat und 174 groß ist.

Solche "normalen" Männer wünschen sich nämlich sehr viele Frauen, auch solche die gut aussehen und schlank sind. Frauen sind halt nicht so optikfixiert wie Männer.

Ist er sogar studiert und hat einen entsprechend gut bezahlten Job, dann hat er auch bei etwas Übergewicht und "nur" 1,74 immer noch eine große Auswahl unter Frauen, die aufgrund ihrer schlechteren Ausbildung deutlich weniger verdienen, dafür aber gut aussehen, einschließlich der guten Figur. Und für die meisten Männer zählt bei der Partnerwahl das Aussehen der Frau nun mal sehr viel mehr als Köpfchen.

Solange ein Mann, der deiner Beschreibung entspricht, also noch Chancen hat eine Frau zu bekommen, die in sein Beuteschema paßt (und das ist bei den meisten Männern nun mal schlank), hat er keinen Grund sich einer Frau zu widmen, die ihm optisch aufgrund der Figur nicht zusagt.
Das kannst du nun als unfair empfinden, es bleibt trotzdem Realität.

Und mal ehrlich, willst du denn einen Mann, der eigentlich lieber eine schlankere Frau hätte, sich aber für dich entscheidet, einzig und alleine, weil er aufgrund seiner eigenen Optik bei den Frauen die er bevorzugt keine Chance hat? Also ich wollte nicht nur als Notnagel erwählt werden, weil die Traumfrau nicht verfügbar ist.

Auch wenn es dir nicht in der Kram paßt - wenn du möchtest, dass ein Mann sich für dich interessiert, und du körperliche Defizite hast, die die "normalen" Männer abschrecken, dann wirst du dich entweder so verändern müssen, dass du in deren Beuteschema paßt, oder eben alleine bleiben.

Nicht erwarten kannst du, dass Männer ihren Geschmack an dein Äußeres anpassen.
 
Top