• #1

Ging die Freundschaft durch die Intrigen kaputt?

Hallo zusammen,

ich wende mich an Euch um mir Input zu holen. Mein bester Freund ist seit einigen Monaten mit seiner neuen Freundin zusammen, noch bevor wir beide uns persönlich kennenlernen konnten hat Sie schon mit den ersten Intrigen gegen mich begonnen. Es kommen Nachrichten und Mails die unter die Gürtellinie gehen, Sie wünscht sich sogar mein ableben
Sie provoziert natürlich damit Stress zwischen ihm und mir, es treibt einen riesigen Keil zwischen ihm und mich. Spricht er Sie darauf an, streitet Sie alles ab und sagt sogar ich würde das inszenieren.

Ich weiß nicht mehr weiter, es scheint als würde er sich für Sie entscheiden und unsere Freundschaft einfach aufgeben. Es tut so weh ihn zu verlieren. Ich habe ihm Zeit gegeben, ihn nicht unter Druck gesetzt und doch scheint Sie mit dieser hinterhältigen Art alles kaputt machen zu können.

Ich würde ihn gerne weiter als besten Freund an meiner Seite wissen, aber ich habe Angst vor ihr und ihren Spielchen.

Was würdet ihr tun?
 
  • #2
Momentan kannst Du gar nichts tun.
Du hast ihm die Mails / SMSen gezeigt?
Dann kennt er die Wahrheit und will sie nicht sehen.
Er ist verliebt.

Lass es ihm, zieh Dich zurück, d.h. Suche nicht von Dir aus den Kontakt zu ihm , und wenn ihr Euch mal trefft, weil ER es initiiert hast, dann rede Du nicht über seine Freundin.
Wenn er über sie redet, mache auch keine Kommentare.

Irgendwann merkt er es, denn sie wird auch anders schwierig sein.
Entweder er akzeptiert es dann, und hält es aus - dann ist Eure Freundschaft wohl Geschichte.
Oder, er trennt sich , und dann braucht er eine Freundin.
Das ist ein Loyalitätskonflikt, da gewinnst Du nicht.
Denn müsste er entscheiden.

Allerdings, bei so einer Nummer käme ich schon ins Grübeln, was das für eine Freundschaft war - umgekehrt würde ich nicht die Glaubwürdigkeit eines Freundes so anzweifeln, und bei einem potentiellen Partner, der sich so aufführt, das Kennenlernen beenden.
Freundschaften sind wichtig - was macht das mit Dir?

Übrigens, wenn Du hier mit liest, gibt es genügend Frauen, für die platonische Freundinnen das Feindbild schlechthin sind.
 
  • #3
Die Frage ist für mich eher, was könnte ich denn tun? Die intriganten Spielchen um beste Freundinnen, kenne ich aus der Grundschule. Wenn jemand absichtlich Lügen und Halbwahrheiten hinter meinem Rücken erzählt, kommt es darauf an, ob die gute/vertrauensvolle Freundin oder Freund dies überhaupt wissen und wahrnehmen will, im weiteren ob er mir oder den Lügen glauben schenken will, und zuletzt, ob er hier sich positionieren will bzw. entscheiden, zu wem man hält. Auch wenn er Dir glauben würde, er liebt sie und er weiß, sie verhält sich so, weil sich Dich aus seinem Leben verbannen will, eifersüchtig ist und generell so drauf; wenn er sich trotz dieser Kenntnisse weiter auf sie einlassen will, seine Entscheidung; soll ich mich mit ihm auf eine Diskussion einlassen, warum er trotzdem mit ihr zusammen ist, obschon er von ihrem Verhalten weiß? Er weiß, warum sie das macht; umgekehrt gleiches, wenn er ihr mehr glaubt und Dich für die Aggressorin hält, dann wird er dir nicht zuhören, will keine Beweise sehen/hören, die dagegen sprechen. Wenn er Dich als gute Freundin bisher nicht kannte, dass ein solches Verhalten dir fremd ist, und nicht erkennt, dass die Probleme zw. Euch erst mit seiner neuen Freundin auftraten, dann kann man nichts weiter tun, als sich zurückzuziehen und abwarten. Du hast ihm schon signalisiert wie wichtig die Freundschaft zwischen Euch ist, aber Partnerschaft geht immer vor, auch wenn seine Freundin ein Biest ist.
 
  • #4
Ehrlich gesagt würde ich mich zurückziehen. Wenn er wirklich dein bester Freund ist, dann wird auch er die Freundschaft zu dir vermissen und einen Weg finden, diese zu erhalten. Darauf würde ich einfach vertrauen. Und wenn das nicht der Fall ist, dann hat er eben klar Prioritäten gesetzt und dann war die Freundschaft eben doch nicht so gut, wie du sie empfindest. Abwarten, beobachten, Tee trinken, sich solange mit anderen Freunden treffen.
 
  • #5
Den Freund absägen und ihm viel Spass mit der Frau wünschen. Wenn er wirklich dein Freund ist, dann weiss er, wie du tickst. Wenn die Frau sich solche Sachen erlaubt, wie das mit dem Ableben wünschen und er hält trotzdem zu ihr - nun, er hat sich klar positioniert. Rede mit ihm letztes mal und sage, dass mit solchen Freunden keine Feinde nötig sind und dass du ihm die Freundschaft kündigst. Sei froh, dass er sich so gezeigt hat, so weiss du, dass bei ernsteren Sachen auf ihn definitiv nicht zu zählen ist.
 
  • #6
Die beste Freundin ist ja immer mal Thema hier. Auch von Seiten der neuen Partnerin. Und die hat wohl auch ein Problem mit Dir. Die Art und Weise, wie sie nun agiert, lässt tief blicken. Ich denke, Dein Freund hat sich da ein riesiges Problem angetan mit ihr.

Glaub mir, er fühlt sich da mit Sicherheit nicht wohl. Seine neue Partnerin arbeitet gerade auf ihr Ende hin. Sie zeigt sich gerade von ihrer besten Seite und gibt ihm Gelegenheit, sie besser kennenzulernen.

Was Du tun kannst: nichts. Warte einfach. Die Zeit arbeitet hier vortrefflich. Dein Freund muß selbst herausfinden, was er sich da geangelt hat. Es wird noch die Zeit kommen, da wird er bei Dir sein Herz ausschütten und Du wirst ihn trösten können. Aber so weit ist es noch nicht.

Ich würde ihm signalisieren, dass ich mich nun ihm zuliebe zurückziehe, dass Du aber immer für ihn da bist, wenn er Dich brauchen sollte. Und dann warte. Noch ist er frisch verliebt und es dauert eben eine Weile, bis sich der Nebel lichtet. Abgesehen davon musst Du Dir das nicht geben, so zum Ziel von Intrigen zu werden.

Sollte in dieser Situation keine Klärung stattfinden, dann ist es eben so. Dagegen tun kannst Du gar nichts. Ich jedenfalls würde es nicht tun. In einer solchen Konstellation kann man nur zerrieben werden. Viel Glück.
 
  • #7
Dem "besten Freund" sachlich unter vier Augen sagen, dass eure Freundschaft Deinerseits beendet ist, wenn er seine Hetzdame... äääh... Herzdame nicht in die Schranken weist.
Ihm scheint möglicherweise an eurer Freundschaft nicht mehr viel zu liegen. Ist schade, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Ich habe einen einstmals sehr guten Freund sehr lange gemieden, weil mir das Getue seiner Freundin auf den Keks ging. Sie wusste übrigens nicht, dass wir eng befreundet waren - er hatte es ihr etwas "anders" verkauft, so als lose Zweckfreundschaft ^^
Es schmerzt wie bei einer Trennung, aber es geht vorbei.

Inzwischen kann ich ihm wieder einigermaßen neutral begegnen und ihm auch ohne Pardon sagen, dass mir das eine oder andere ziemlich gegen den Strich geht - und seltsamerweise versteht er es nun.

w, 49

Nachtrag: mit seiner Freundin habe ich keinerlei Kontakt, weil sie mir schlichtweg egal ist.
 
  • #8
Hallo FS,

leider kannst du da gar nichts tun. Ich hatte eine ähnliche Situation vor Kurzem. Eine gute Freundin von mir hatte einen neuen Mann kennengelernt und dieser hat auch einen Keil zwischen uns getrieben. Die Freundschaft habe ich beendet, weil ich merkte, dass sie nicht hinter mir steht und nur auf ihren Freund hört wie ein Hündchen. Ich bin loyal und würde die Freunde nicht links liegen lassen. Ich würde auch bei solchen Vorfällen wie sie bei dir und mir vorkamen meine Beziehung in Frage stellen. Ich würde mich tatsächlich fragen, ob der Mann wirklich zu mir passt, wenn er so ist. Ich habe früher schon immer zu meinen Freunden gehalten und dann die Beziehung zum Partner eher beendet als die Freundschaft.

Freunde sind für mich sehr wichtig und wer weiss wie lange die Beziehung überhaupt hält. Noch hat sie sich bei den beiden auch nicht bewährt. Irgendwann wird er schon merken, dass er Mist gebaut hat. Solche Partnerschaften mit solchen Frauen halten auch nicht lange. Ist eben die Frage, ob du das akzeptieren kannst, dass er nicht loyal dir gegenüber ist. Ich könnte es nicht ehrlich gesagt. Ansonsten würde ich mich zurückziehen und warten bis er den Schritt auf mich zumacht.

Aber an sich kannst du nichts tun, weil Männer oder auch Frauen zu Beginn in der Verliebtheitsphase nur noch Augen für den Partner haben und die negativen Eigenschaften leider ausblenden. Das legt sich irgendwann. Die Frage ist nur, ob du das mitmachst und wartest bis er es merkt oder beide sich irgendwann trennen. Wenn es immer so abläuft, wenn er eine Beziehung hat, dann würde ich auf die Freundschaft pfeifen.
 
  • #9
Ich glaube dass du (ihn) verloren hast.
Mein Mann hatte damals noch freundschaftlichen Kontakt zu seiner Ex und das hatte mich dann doch gestört, obwohl ich eigentlich cool bleiben wollte.
Es lief alles ohne Intrigen ab (ich kannte sie ja nur vom sehen).
Es kam dann quasi von allein dass sie nichts mehr zusammen unternommen hatten - er verbrachte die Freizeit ja eh mit mir...
Du wirst dich damit abfinden müssen ihn früher oder später gar nicht mehr zu sehen.
 
  • #10
Es kommen Nachrichten und Mails die unter die Gürtellinie gehen, Sie wünscht sich sogar mein ableben
Sie provoziert natürlich damit Stress zwischen ihm und mir, es treibt einen riesigen Keil zwischen ihm und mich. Spricht er Sie darauf an, streitet Sie alles ab und sagt sogar ich würde das inszenieren.
Wenn Du Mails und Nachrichten von ihr bekommst, dann kannst Du ihm diese zeigen. Gerade Mails enthalten Metadaten über den Sendeverlauf. Such' Dir jemanden, der davon Ahnung hat und es ihm zeigen kann.

...es scheint als würde er sich für Sie entscheiden und unsere Freundschaft einfach aufgeben.....Ich würde ihn gerne weiter als besten Freund an meiner Seite wissen, aber ich habe Angst vor ihr und ihren Spielchen.... Was würdet ihr tun?
Ich kann nicht erkennen, warum Du vor so einer hinterhältigen Schlange Angst hast. Bist Du etwas dramatisch veranlagt?

Du musst der Realität ins Auge blicken: Freundschaft müssen 2 wollen - er und Du. Offensichtlich hat er sich für seine neue Partnerin entschieden, denn er will nicht an Deiner Seite sein bzw. Dich nicht an seiner Seite haben.

Typisch Mann hat er kenen Bock auf Zickenalarm in seinem Leben und geht den bequemsten Weg: sich für diie frau entscheiden, die ihm grad am bequemsten ist.
Ich würde ihn los- und der anderen Frau überlassen, den selbst wenn er sich später von ihr trennt und die Freundschaft wiederbeleben will, dann kommt die nächste um die Ecke, ist genauso drauf und das Spiel wiederholt sich. Lass' nicht zu, dass er zu einem ewigen Krisenherd in Deinem Leben wird sondern konzentriere Deine zuneigung auf Menschen, die sie verdienen und nicht rumwankelmuten zu Deinen Lasten.
Soziale Feigheit ist eine Charaktereigenschaft. Die legt ein erwachsener Mensch nicht mehr ab.

Ich hatte so ein Spiel auch mit der lebenspartnerin meines Kindheitsfreundes. Sie hat sogar versucht mit ihren Launen und eingebildeten Krankheiten mein Coaching für seine mündliche Prüfung an der Uni zu verhindern - obwohl er auf der Kippe stand. Sie war bereit, seine beruflichen Chancen zu zerpulvern, nur damit ich weggehe.

Erst als ich verheiratet war und sie mich in Sicherheit wähnte, gab es 20 Jahre lang sehr freundschaftlichen Kontakt zwischen den Familien.
Als ich mich scheiden ließ, begann das Spiel von vorn, nur reagierte ich dieses Mal anders. Nach der scheidung hätte ich dringend einen vertrauten Freund gebraucht und er war nicht da.
Jahre später fing er an, von sich aus zu signalisieren, dass er Kontakt will, Karten aus dem Urlaub etc. Ich habe erkannt, was er von mir erwartet, aber ich war nicht mehr bereit, mich wieder enttäuschen zu lassen.
Er war sehr krank und ist gestorben. Dann kam sie aus dem Knick - ich war ja keine Gefahr mehr - und ich sollte ihr beim Aufräumen und der Kummerbewältigung helfen. Ich habe mich nie mehr bei ihr gemeldet.
 
  • #11
Was auch immer sich da abspielt zwischen euch dreien, diese Konstellation ist in meinen Augen schwierig. Es ist zuerst die Aufgabe deines Freundes dafür zu sorgen, dass diese Mails aufhören. Wie kann sie das abstreiten, wenn diese Mails ihren Absender haben?
Was sagt dein bester Freund dazu? Wie verhältst du dich eigentlich als beste Freundin dazu, dass dein bester Freund nun eine Partnerin hat? Funkst du dazwischen, machst du, dass sie eifersüchtig wird?
Halte dich zurück, du spielst jetzt die zweite Geige.
Ich habe das leise Gefühl, dass du etwas eifersüchtig bist. Ich will damit diese Mails nicht entschuldigen, das ist ein unmögliches Verhalten.
 
  • #12
Wie alt seid Ihr? Das ist doch Kinderkram.
Stehe einfach drüber, was sie meint, dir schreiben zu müssen bzw. blockiere sie einfach. Gehe auf Abstand zu Deinem Freund und warte in Ruhe ab, bis sich das mit der Drama Queen gelegt hat. Mit so einer kann man nicht glücklich werden. Das wird er auch merken.
Aber es macht Dir anscheinend Spaß, dass sie Dich als so wichtig erachtet, dass sie Dir solche Nachrichten schreibt?? Bist auch eine kleine Drama Queen, stimmt's?
Sei souverän und warte ab, halt die Füße einfach still. Dann wird sie sich von selbst selber disqualifizieren.
W52 (vertrau auf den Rat einer alten Frau :)
 
  • #13
Liebe FS, wie kann sie etwas abstreiten, wenn du ihre "Intrigen" doch dokumentieren kannst?
Sie hat dir Nachrichten und Mails geschickt, die kannst du ihm doch zeigen, es sei denn du hast sie gelöscht....
Oder noch besser, halte dich aus seiner Beziehung raus und kümmere dich um deine Angelegenheiten.
 
  • #14
Guten Morgen,

liebe FS, als mein bester Freund eine neue Freundin hatte, habe ich mich zurückhaltender und bedeckter verhalten. Das bedurfte weder von seiner, noch von meiner Seite, einer Erklärung. Jetzt bin ich in einer Beziehung und er verhält sich genauso. Der freundschaftliche Kontakt findet auf einem anderen Level statt, ohne das der eine oder andere sich ungut dabei fühlt.

Sie provoziert natürlich damit Stress zwischen ihm und mir, es treibt einen riesigen Keil zwischen ihm und mich. Spricht er Sie darauf an, streitet Sie alles ab und sagt sogar ich würde das inszenieren.
...allein dieses Verhalten auf einem Niveau, was nicht meins ist, würde mich dazu veranlassen, mich aus dieser Freundschaft zurückzuziehen.
 
  • #15
Die Frau ist nicht blöd. Sie schlägt Konkurrenz aus dem Feld. Wie wir alle hier Tag für Tag lesen, fangen diese "platonischen" Freundschaften früher oder später ganz überraschend mal Feuer. Das will sie gleich unterbinden.

Wenn ihr eine beständige Freundschaft hättet und dein bester Freund eine reife Persönlichkeit wäre, würde er sich da nicht dreinreden lassen. Was willst du von einem "besten" Freund, der nicht zu dir stehen kann?
 
  • #16
Ich mache mich gleich mal unbeliebt. Denn an der Stelle seiner Freundin würde ich dankend ablehnen, bzw. das hatte ich auch schon getan, so dass dann schließlich die "beste Freundin" (gleichzeitig auch Ex) doch nicht mehr so spannend war.

Schließlich habe ich auf Harem keine Lust. Und auch nicht auf "Arbeitsteilung" à la konspirativ-vertraulich Gespräche mit der "besten Freundin" und der GV fällt in das Resort der "Partnerin". Da geht es mir wie dem Inspirationmaster: mein Selbstwertgefühl lässt das nicht zu. Weil mir Leidensfähigkeit, geschweige denn der Leidenswille gänzlich fehlt. :)

Aber das ist natürlich Ansichtssache. Denn jeder Jeck tickt anders.

Allerdings: Das hier geht gar nicht:

mit den ersten Intrigen gegen mich begonnen. Es kommen Nachrichten und Mails die unter die Gürtellinie gehen, Sie wünscht sich sogar mein ableben
Fragt sich, was genau dich mit dem inzwischen vergebenen Mann verbindet. Da fehlen nähere Infos. Ggf. muss man unterscheiden, schon klar. Nix für ungut.
 
  • #17
Nur Dinge vorlegen, die du beweisen kannst. Nachrichten und Mails müsstest du doch haben, also wie kann so etwas widerlegt werden? Dann lass ihn die Verliebtheit, diese Frau wird ihn irgendwann genauso Verletzen und Intrigen spinnen, wenn Sie so falsch und böse ist, wie du annimmst. So, mit rosaroter Brüller hört er dich aber fühlt nun einmal was anderes. Gib ihn Zeit und gehe auf Abstand. Nur ohne Vorwurf. Fülle die Lücke, die er hinterlässt und wenn er zu dir kommt, dann zeig ihm, dass er willkommen ist. Ignoriere so gut wie alles, was mit seiner Freundin zusammenhängt, außer es kommt wieder eine Mail von ihr, wo sie dir ein frühes Ableben wünscht. Schicke es mit einem kurzen Text an ihn weiter und bitte ihn, dass er seine Freundin darum bittet, das bei dir zu unterlassen. Tut er es nicht und ist nicht loyal genug, dann geh.
 
  • #18
Liebe TE
Du klingst nicht so als wäre es Dein platonischer Freund, zumindest hast Du Besitzansprüche.

Es ist vollkommen normal in einer frischen Beziehung, wo beide bis über beide Ohren verliebt sind, beste Freunde oder Freundinnen erstmal gar nichts zu melden haben. Sie ziehen sich meistens freiwillig zurück und lassen das Paar erst mal turteln.

Jetzt seid Ihr beiden Frauen schon verfeindet und der Mann steht dazwischen, er wird sich entscheiden und Du kannst davon ausgehen, dass es seine Freundin sein wird.

Also wenn Du eine platonische beste Freundin sein willst, zieh Dich komplett zurück. Wenn er irgendwann wieder Kontakt möchte, kannst Du dann entscheiden ob Eure Freundschaft dem standgehalten hat oder nicht.
 
  • #19
Hallo, hier die FS

Erst einmal danke für die ganzen Antworten.

Zum einen möchte ich sagen, dass er und ich wirklich nur platonische Freunde sind und das schon sehr lange. Uns verbinden viele Dinge, wir waren immer für den anderen da und wissen Dinge übereinander die andere nicht wissen. Es besteht ein wahnsinnig großes Vertrauensverhältnis.
Es gab eine solche Situation noch nie, er hatte Beziehungen, ich habe aktuell eine und somit gibt es auch kein Besitzdenken bzw Besitzanspruch meinerseits.

Es war alles wie immer, er lernte diese Frau kennen und im Normalfall stellen wir uns immer gegenseitig die Partner vor. Hat auch immer funktioniert, ich hatte noch nie Probleme mit einer seiner früheren Partnerinnen. Ich lasse dieser immer den Vortritt, gebe niemandem einen Grund zur Eifersucht. Es gibt keine Treffen ala`Filme schauen und auf der Couch kuscheln, wir sind beide fast 40 und treffen uns mal im Biergarten, oder machen eine Radtour, usw. aber immer nur wenn es auch passt.

Es kam wie gesagt gar nicht erst zu einem kennenlernen, Sie hat schon gegen mich "geschossen" bevor es zu einem Treffen kam, Sie wusste nur von erzählungen von mir.

Ich erkenne Ihn halt nicht wieder, unsere Freundschaft besteht seit fast 20 Jahren. Mit Aufs und Abs, aber immer haben wir zueinander gestanden und war auch Loyal dem anderen gegenüber.

Ich habe mich aktuell schon zurückgezogen, habe ihm jedoch auch zu verstehen gegeben das ich solche fiesen Beleidigungen nicht dulde, denn ja, auch für mich fühlt sich das an wie Kindergarten. Loyalität sehe ich eben auch nicht, da er ihr eben keinen Riegel davor schiebt und Grenzen aufzeigt. Das hat nichts mit Eifersucht von meiner Seite her zu tun, sondern ich erwarte einfach Respekt. Vor allem nachdem was wir schon zusammen durchgestanden haben.

Ich erkenne ihn einfach nicht wieder, ich weiß nicht ob es die "torschlusspanik" ist die ihn gepackt hat. Ich bin halt einfach nur traurig und selbst wenn ich ihn jetzt ganz gehen lasse, dadurch das er es duldet wird es selbst wenn sich die beiden irgendwann trennen wohl nie wieder werden wie es war.

Ach, ja natürlich hat er die Mails / Nachrichten gesehen. Sie streitet es ab und sagt ihr Account wurde gehackt. Bei den Mails kann man keine 'IP ausfindig machen, ich habe es schon prüfen lassen.
 
  • #20
Hmm..wenn ich einen Mann kennengelernt habe war mir immer
sehr wichtig welches Gefühl eine gute Freundin zu ihm hat da man ja selbst verliebt oft betriebsblind ist.

Und bevor ich nicht sehr lange mit einem Mann zusammen bin und wirklich vertraue nehme ich die Meinung verlässlicher und wohlwollender Freundinnen ernster als seine, da diese mein Vertrauen bereits "verdient" haben.

NIE wuerde ich einem Partner erlauben schlecht über eine Freundin zu reden. Es wuerde mich misstrauisch machen. Ich meide Menschen die andere hinterrücks in den Dreck ziehen und mich isolieren wollen. Wenn es zur Trennung kommt UND der Freundeskreis ist futsch..waere ich doppelt gestraft.

Also entweder Dein Kumpel hat wenig Rückgrat. Oder er durchschaut die Manöver seiner "liebsten" nicht.
Ich wuerde mich distanzieren.
Vllt mit dem Hinweis so n Hennenkampf sei Dir zu bloed und Deiner unwürdig.
Ihre Angriffe wuerde ich ignorieren..ins Leere laufen lassen.
 
  • #21
Zum einen möchte ich sagen, dass er und ich wirklich nur platonische Freunde sind und das schon sehr lange. Uns verbinden viele Dinge, wir waren immer für den anderen da und wissen Dinge übereinander die andere nicht wissen. Es besteht ein wahnsinnig großes Vertrauensverhältnis.
So wie du es schilderst, glaube ich dir das mit der platonischen Beziehung. (Anders als im Nebenthread: mit der "besten Freundin" Sex haben). -

Es kann sein, dass diese Frau grundsätzlich andere Frauen ein Dorn im Auge sind, sie schlechte Erfahrungen gemacht hat oder sie eifersüchtig auf euer Vertrauensverhältnis ist.

Du kannst jetzt nicht viel tun- das mit dem gehackten Account dürfte eher Blödsinn sein. Dein Freund ist aber verliebt. Lass ihn ziehen.
Es kann sein, dass sie ihm auch noch ander Freunde vergrault und dass er irgendwann aufwacht-aber du kannst nichts tun.
Im Gegenteil, je mehr du jetzt an ihm zerrst, wir er sich zerrissen fühlen und zu seiner Freundin halten. Lass ihn los, komplett auch wenn es schwer fällt.

Sei ihm eine gute Freundin indem die ihn machen lässt, nicht mehr versuchst ihn auf deine Seite zu bringen.

Sollte er eines Tages eines besseren belehrt sein, schlage ihm nicht die Tür vor der Nase zu.
 
  • #22
Hier kannst Du nur abwarten und ruhig Deine Grenzen ziehen.

Wenn Du ihm weiter auf ihn " einredest", auch wenn Emails von ihr in der Form verfasst werden, er wird Dich höchstens als Zickenkrieg wahrnehmen.
Mit dem Rosabrilleblick, dass die Herzensdame höchstens aus Liebe zu ihm etwas unentspannt ist.
= Du zickst und von ihr sind es Liebesbeweise.

Ich bin zweimal in solch eine Situation gekommen. Einmal war ich Partnerin und die angeblich gute Freundin hat mehr als Giftpfeile geschossen.
Und eben auch in Deiner Position...allerdings war letzteres vor www und es handelte sich um Briefe und zettelchen.

Nach kurzer Panik, wurde ich aber ruhig: Mann im Ausnahmezustand und Reaktionen wie mit 4.8 Promille.
Da konnte ich nicht erwarten, dass er irgendwas versteht.

Als Partnerin und als Freundin habe ich nur gesagt: Wenn Du das ok findest, dann ist doch alles gut aber es ist überhaupt nicht meins und ich nehme mich aus dem Spiel raus.

Als Partnerin habe ich eine automatische Weiterleitung der besagten Dame auf seinen Account gemacht und flog in den Urlaub,.
ohne WLAN und Smartphone...ach und ohne ihn.
Zurück stand er am Flughafen und meinte: die ist ja krank, was die so schreibt.

Als Freundin habe ich gesagt: nicht mein Niveau.
Wenn Du meinst mit einem solchen Menschen glücklich zu werden, bitte!
Ich möchte nur so jemanden nicht in meinem Leben und auch nicht wenn Du es bist, der sie mit reinbringt.
Kennst meine Nummer, verlier sie nicht...und auch in 10 Jahren geh ich ran, wenn Du mich brauchst.

Es hat fast 3 Jahre gedauert, bis es klingelte.
Die hatte sie auch genutzt, um ihm auch sonst das Leben zur Hölle zu machen.

Ich gehe davon aus, dass Dein Kumpel lange brauchen wird.
Aber mein Rat ist: zeig Rückgrat und Niveau mit komplettem Rückzug.
Setze Dich an den Fluss deines Lebens, irgendwann schwimmen die Leichen der Feinde von alleine vorbei.

Denn auch wenn vielleicht einige kein Verständnis für: gute Freunde/innen haben. Und sie nachvollziehen können, warum die neue Partnerin Dich nicht will...

Auf solche Ideen wie: E-Mails mit Drohungen und Beleidigungen, kommt kein lieber und gesunder Geist.
 
  • #23
Sie schon mit den ersten Intrigen gegen mich begonnen. Es kommen Nachrichten und Mails die unter die Gürtellinie gehen, Sie wünscht sich sogar mein ableben
Sie provoziert natürlich damit Stress zwischen ihm und mir, es treibt einen riesigen Keil zwischen ihm und mich. Spricht er Sie darauf an, streitet Sie alles ab und sagt sogar ich würde das inszenieren.
Das ist schon grenzwertig.

Ich kann dich verstehen, wenn du sagst, dass es zwischen euch nie mehr so wird wie es war, selbst wenn sich die beiden irgendwann trennen sollten. Aber lass ihn trotzdem in Ruhe und selber sehen, wohin ihn sein Weg führt..

Ach, ja natürlich hat er die Mails / Nachrichten gesehen. Sie streitet es ab und sagt ihr Account wurde gehackt. Bei den Mails kann man keine 'IP ausfindig machen, ich habe es schon prüfen lassen.
Und wer sollte ihren Account gehackt haben, um ausgerechnet solche Mails an dich zu versenden? Vor allem, wer sollte Interesse daran haben, eure Freundschaft auf diese Weise zu torpedieren? Das müsste er sich doch auch mal fragen.
 
  • #24
Aber mein Rat ist: zeig Rückgrat und Niveau mit komplettem Rückzug.
Setze Dich an den Fluss deines Lebens, irgendwann schwimmen die Leichen der Feinde von alleine vorbei.
Das ist ein toller Satz, ich glaube da immer an Kharma.

Du hast gelesen, es gibt gerade genug Frauen, auch Männer, die mit platonischen Freundschaften ihre Probleme haben, dies nicht glauben.

Trotzdem, diese Nummer ist krass, auch da gebe ich pixi recht, aber nochmal, er will ihr glauben. Konto gehackt, klar... Mails von gehackten Accounts bekam ich auch schon, das waren nicht in dieser Form persönliche Nachrichten - logisch, da geht es um Anderes.

Es bleibt nur Akzeptanz, Rückzug, und für Dich die Entscheidung, ob Du als Freund ggf. zu einem späteren Zeitpunkt, wenn er Dich braucht, da sein magst.

Auch wenn ich ihn ein Stück weit verstehen kann, bei einer so langen und bewährten Freundschaft würde ich Loyalität erwarten, und von seiner Seite ein Stopp an die neue Partnerin.
Von einem potentiellen Partner erwarte ich, dass er meine Freunde - weiblich, männlich - akzeptiert, ohne Fragezeichen, ohne Misstrauen, ohne Querschüsse. Einen Menschen, der so agiert, möchte ich nicht als Partner.
Nun, sieht er anders - musst Du akzeptieren.

Wo Du frei bist, ist Deine Haltung zu dieser Freundschaft, ob Du nun wartest, und dann entscheidest, wenn er wieder auftaucht. Ganz situativ und nach Deinen Gefühlen.
Oder ob Du sie beendest, einen Schlusstrich ziehst, jetzt oder nach einem Zeitraum, wo sich der erste Vetliebtheitshormonrauschnebel gelichtet haben dürfte. Den könnte man noch als Grund für Nachsichtigkeit her nehmen.

Es ist traurig, verletztend, aber ich denke, diese Freundschaft ist wohl Geschichte, denn auch Freundschaft basiert auf Vertrauen und Loyalität.
 
  • #25
Sie streitet es ab und sagt ihr Account wurde gehackt. Bei den Mails kann man keine 'IP ausfindig machen, ich habe es schon prüfen lassen.
Sorry, das kann ich nicht glauben. Ihr seid doch keine "Agenten".
Mit was schiesst sie denn unter der Gürtellinie? Und das obwohl ihr euch gar nicht persönlich kennt. Mir kommt die Geschichte spanisch vor.
Dass ein Freund sich etwas zurückzieht,wenn es einen neuen Partner gibt, ist ziemlich normal, doch dass es sich Ausmaße annimmt wie bei Dir- ich glaube da fehlt einiges an Information .
Ansonsten kannst Du Dir überlegen, ob Du einen Freund brauchst, der sich so illloyal verhält?
 
  • #26
Auch lange Freundschaften können eines Tages zu Ende gehen. Die Bösartigkeit der neuen Freundin würde mir auch Angst machen. Das ist eine Fremde und es werden täglich aus Eifersucht Morde begangen. Ganz realistisch betrachtet. Ich würde mich komplett zurückziehen, und zwar für immer, mit Ansage.
Es ist m.E. verständlich, dass viele Leute Probleme mit gegengeschlechtlichen besten Freundinnen/en haben. Aber statt mit Anfeindungen zu reagieren, wären da Kompromisse gefragt. Z. B. könnte man sich einfach nur noch zu mehreren mit der besten Freundin treffen - das dürfte kein allzu großes Opfer für völlig neutrale beste Freunde sein und würde Ängste beim Partner sicher erheblich abmildern.
 
  • #27
@SonnenSun
In deinem 2. Post schreibst du zweimal "Ich erkenne ihn überhaupt nicht wieder". Das ist die Antwort auf deine Frage. Dein angeblich guter Freund ist das Problem. Ich denke er will die Freundschaft nicht mehr. Du bist ihm lästig und zu aufdringlich. Er will seine Freizeit lieber mit seiner neuen Flamme verbringen und ihre Liebe und Leidenschaft gewinnen. Nur das zählt für ihn zurzeit. Und da störst du mächtig. Das tut mir leid. Was für eine ungute Erfahrung. Er hat dich nur benutzt zum Zeitvertreib, als er Single war. Jetzt will er wohl mehr! Ich glaube nicht, dass die Frau Euch trennt. Klar, ihre Mails sind psychisch krank. Ein Grund mehr sich zurück zu ziehen. Genau das will sie erreichen. Ihm ist es egal. Es nervt ihn alles. Wenn ich du wäre, würde ich den Rückzug antreten und mit solchen "Freunden" keinen Kontakt mehr pflegen. Du bist enttäuscht von ihm. Ich wurde auch schon angezickt von der neuen Freundin eines guten Freundes auf einer Party. Er hatte mich eingeladen, sie zickte mich hinter seinem Rücken an. Obwohl Partygäste in meiner Wohnung das Wochenende verbringen durften. Ich nahm sie sogar mit zum Segeln. Nach nur einem Jahr schaffte sie es ihn vor den Altar zu schleppen... Sehr ehrgeizig und zielstrebig. Ein Alptraum von Frau. Ich habe heute keinen Kontakt mehr zu ihm. Er wurde "entmündigt".. Aber jetzt mal ehrlich, lädst du ihn öfters ein zu Radtouren und Biergarten? Wie oft genau? WhatsAppt Ihr täglich? Ist dann ja klar, dass sie eifersüchtig wird, oder? Er hat es versäumt Euch einander mit Partner vorzustellen. Das ist allein sein Fehler. Wer weiß, was er ihr alles von dir erzählt hat! Mein Tipp: Neue Freunde suchen und mit deinem eigenen Partner Radtouren machen oder in den Biergarten gehen. Dann entspannt sich die Situation wieder. Kopf hoch!
 
  • #28
Auch lange Freundschaften können eines Tages zu Ende gehen. Die Bösartigkeit der neuen Freundin würde mir auch Angst machen. Das ist eine Fremde und es werden täglich aus Eifersucht Morde begangen. Ganz realistisch betrachtet. Ich würde mich komplett zurückziehen, und zwar für immer, mit Ansage.
Es ist m.E. verständlich, dass viele Leute Probleme mit gegengeschlechtlichen besten Freundinnen/en haben. Aber statt mit Anfeindungen zu reagieren, wären da Kompromisse gefragt. Z. B. könnte man sich einfach nur noch zu mehreren mit der besten Freundin treffen - das dürfte kein allzu großes Opfer für völlig neutrale beste Freunde sein und würde Ängste beim Partner sicher erheblich abmildern.
Auch ich würde mich komplett zurückziehen aus dieser Freundschaft und akzeptieren, dass das vielleicht das (vorläufige) Ende ist. Der Mann ist verliebt und es ist ja fast logisch, dass in der Anfangsphase im Hochhaus der Hormone seine Freundin alles verzeiht und ihre Verfehlungen gar nicht sehen will. Sie ist seine neue Freundin/Partnerin und mit dir will er ja eine glückliche Zukunft aufbauen und da ist die beste Frau ionische Freunde sie ist seine neue Freundin/Partnerin und mit dir will er ja eine glückliche Zukunft aufbauen und da ist die beste platonische Freundin erst mal in die zweite Reihe gerückt.

Wie @pixi67 schreibt könnte es sein, dass sich die beiden irgendwann später trennen, denn diese Frau wird wohl immer eifersüchtig auf alle Frauen sein. Und ihm damit das Leben zur Hölle machen. Früher oder später wird er das erkennen, wenn die Verliebtheitsphase vorbei ist.

Insofern kann dieses Ende tatsächlich auch nur vorläufig sein und er könnte sich irgendwann später bei ihr melden und sich für sein Verhalten (Iloyalität) entschuldigen. Wenn er aber ein sehr schwacher Mann ist und sich von seiner neuen Partnerin dominieren lässt, dann ist ihm liebe FS tatsächlich nicht mehr zu helfen und eure Freundschaft könnte für immer beendet sein. Liebe macht blind für die Unzulänglichkeiten/Bösartigkeiten des neuen Weggefährten. Irgendwann ist bei allen die rosarote Brille weg und dann kann jeder klarer sehen.

Aber es ist nicht alles verloren: kommt Zeit, kommt Rat. Die Zeit spielt dir in die Hände!
 
  • #29
treffen uns mal im Biergarten, oder machen eine Radtour, usw. aber immer nur wenn es auch passt.

Es kam wie gesagt gar nicht erst zu einem kennenlernen, Sie hat schon gegen mich "geschossen" bevor es zu einem Treffen kam, Sie wusste nur von erzählungen von mir.
Wie oft macht ihr sowas, "wenn es auch passt"?
1x in der Woche, alle paar Wochen, 1x im Monat, alle 2 Monate, 2x im Jahr?
Schreibt ihr euch regelmäßig?
Was um Gottes Willen hat er ihr denn von dir erzählt?
Hat er dich vor ihr vielleicht zu sehr in den Himmel gehoben, ala "sie ist die Beste, ich kann mit ihr über alles reden, ich vertraue ihr so sehr blabla?"
Vielleicht hat er auch versucht, dich vor ihr gut da stehen zu lassen, ihr zu zeigen wie gut ihr befreundet seid, & dass ihr nur befreundet seid & damit alles schlimmer gemacht?
Woher hat sie denn deine Mail-adresse?

Ich kenne jetzt keine Frau, die so austickt, weil der Partner einmal von einer guten Freundin erzählt, mit der er paar mal im Jahr in den Biergarten oder Radfahren geht..
Wenn ich so eifersüchtige Frauen erlebt habe, dann nahm die beste Freundin dann doch einen recht großen Platz in seinem Leben ein.

Ganz ehrlich, ich bin schon sehr gerne die Vertrauensperson meines Partners & ich hätte durchaus ein Problem damit, wenn er die wichtigen Dinge dann nur mit der besten Freundin bespricht, anstatt mit mir.
Kann es sein, dass sie dich auf dieser Ebene als Konkurrenz sieht?

Das soll keine Entschuldigung für ihr Verhalten sein, das ist unter aller Sau.
Ich mache nur Brainstorming, woran es so liegen könnte.
Zickt sie alle anderen Frauen die er so kennt, genauso an?
Wie verblendet kann man(n) denn sein, dass man glaubt, Hacker würden den Account der Freundin hacken um andere Leute zu beleidigen?