G

Gast

  • #1

Gibt's Leute, die als Partner ungeeignet sind?

Hallo! Ich bin 36 , w, hatte eine schlimme Kindheit, dann irgendwann nach mehreren Enttäuschungen einen langfristigen Partner, der leider nur ein finanzielles Interesse an mich hatte. Jetzt nach der Scheidung habe ich mein Leben in Griff bekommen, habe viele berufliche Kontakte , auch mit Männern in meiner Altersgruppe (plus/minus 40) . Leider musste ich feststellen, niemand hat das geringste Interesse an mich. Durch meine Kindheit kann es durchaus sein, dass ich nicht genug selbstbewusst bin, aber es ging mir damals nur ums Überleben, vielleicht würde es nicht jeder verstehen, der eine normale & liebevolle Familie hatte. Optisch bin ich schlank und wohl "sympatisch" , auch wenn mit Brille. Aber ich glaube, das fehlende Selbstbewusstsein macht sich irgendwie bemerkbar bei der Kommunikation, und so bin ich sofort erledigt!:) Es ist mir sehr schwer darüber zu reden, aber ich glaube, solche Leute wie ich sind als Partner wirklich ungeeignet. Für Eure Meinungen zum Thema wäre ich sehr dankbar gewesen.
 
G

Gast

  • #2
Ich kenne dich nicht, aber eines haben viele Menschen mit niedrigem Selbstbewusstsein gemeinsam - sie reden sich selber ein, dass sie es nicht Wert sind und so erfüllt sich genau das dann meist auch.

Leider schon mehrfach erlebt, ich lerne eine Frau kennen, finde sie toll aber sie geht davon aus, mir sowieso nicht zu genügen und dadurch kommen immer wieder Probleme auf, die letztendlich eine glückliche Beziehung unmöglich machen. Da hilft es auch nicht ihr öfter zu sagen, dass ich sie genau so mag, wie sie ist.

Falls noch nicht geschehen, rate ich dir dringend zu einer Therapie, such dir eine Therapeutin, mit der du dich gut fühlst, im Zweifel lieber wechseln bis du die Richtige hast und geh das Thema an. Es wird nicht von heute auf morgen erledigt sein, aber allein der Weg zählt schon.

Viel Glück.
 
G

Gast

  • #3
Na na na, jetzt mal nicht die Krümel bemühen :'))
Hätte, sollte, würde.

Komm' mal aus dieser Schiene raus. Immerhin hast Du doch schon mal jemanden für Dich interessiert.
Ich bin auch 36, hatte seit 14 absolut nichts zu lachen bis 28-
Inklusive massiven Existenznöten- aber da muss man auch mal einen dicken Haken dranmachen.

Steh' auf und lebe. Verändere Dich, probiere Dinge aus, die Du niemals lernen wolltest, suche Dir Herausforderungen.
Suche Dich in all' dem Elend.
Da wirst Du ganz von alleine Interesse wecken.

Wenn es Dir so nachhängt, dass Du das Gefühl hast, es beeinflusst Dein Leben immer noch so sehr-
dann solltest Du mal eine Einheit therapeutische Gespräche führen.
Oder lerne in Kursen wie Du wirkst und wie Du Dein Selbstbewusstsein stärkst.
Beziehungsdesaster für andere - och nö. Nicht einreden.

Viel Glück w 36
 
G

Gast

  • #4
Hallo liebe FS,

ich bin sicher, auch für Dich gibt es den richtigen Partner.So wie Du schreibst, scheinst Du ein ganz lieber, angenehmer, bescheidener Mensch zu sein, und ich denke, für den richtigen Mann, der ähnliche Eigenschaften hat, wirst Du eine wunderbare Partnerin sein.Bitte mach' Dich nicht so klein!

Ich kann das mit Deiner schlimmen Kindheit gut nachvollziehen, auch wenn ich nicht weiss, was Dir alles als Kind geschehen ist, aber auch ich hatte solch eine extreme "Ausnahmekindheit".Allerdings bin ich aufgrundessen genau das Gegenteil von Dir geworden und war schon als ganz junge Frau so kompromißlos, dass ich quasi "über Leichen gegangen bin", wenn mir jemand dumm kam, und ich bin extrem kämpferisch, weil ich auch früh um mein Leben kämpfen musste.Weshalb ich das schreibe, weil auch ich nicht kompatibel bin mit sicherlich 98% der Männer, mit denen ich eigentlich eine Passung haben sollte.Aber auch ich habe vor 20 Jahren meinen Traummann gefunden, der originellerweise die selben Eigentschaften aufweist wie ich (mit ähnlicher Kindheit) , und man staune: es funktioniert!

Ich glaube, Menschen wie wir brauchen Partner, die ihnen sehr ähnlich sind und eine quasi symbiotische Lebens- und Liebesbeziehung...

P.S. bitte suche nicht in Single- oder Partnerbörsen, sondern im realen Leben, ich denke, diese Börsen würden DICH kaputt machen! Alles Liebe Dir! w ü40
 
F

FA04

  • #5
Hallo liebe FS, habe diese Woche nochmals zum zigsten Mal festgestellt, dass das mangelndes Selbstbewusstsein, die Gutmütigkeit, das gute Wille zeigen und die Schüchternheit werden oft als Dummheit abgestempelt. "Selber blöd, wenn du dich ausnutzen lässt und währst dich nicht usw." Meine Glaube in das Gute im Menschen wird wahrscheinlich mit mir zusammen sterben, und meine rosarote Brille werden mit mir zusammen begraben. Ich kann mich durchaus währen, aber ich hasse jeder Art von den Konflikt und versuche ihn aus dem Weg gehen. Mit dem Partnersuche hat es aber nichts zu tun. Jemand steht auf "Frontfrauen" jemand auf "Hauskätzchen". Wahrscheinlich schaust du dich am falschen Ort um? Nicht jeder will die Büroromanze haben, egal wie attraktiv bist du. Ich bin auch geschieden. Wir arbeiten mit Ex im gleichen Büro. Es gibt da durchaus viele attraktive Kollegen, aber noch mal eine Beziehung/Trennung in "Öffentlichkeit" will ich nicht erleben. Schließlich verbringen wir größten Teil unseren Leben bei der Arbeit, :)fast zweite Zuhause. Das Büro ist für mich ein Tabu, nur gute Freundschaften. LG und viel Glück W41
 
G

Gast

  • #6
Es tut mir leid, was Du erleben musstest. Ich finde es furchtbar unfair, dass so eine schlechte Vergangenheit einen so prägt, dass man etwas nachholen muss, das andere so geschenkt bekamen.

Ich glaube nicht, dass man generell als Partner ungeeignet ist. Ich denke nur, dass viele Menschen nicht so viel Reife haben, dass sie sich einstellen können auf so einen Partner "mit Vergangenheit".
Ich hab auch einige Sachen mitgeschleppt und wenn Probleme in meiner Expartnerschaft auftraten, deren Ursache ich erkannte, mit meinem Exfreund geredet. Er erwiderte dann öfter "aber das ist doch vorbei" oder "das liegt doch schon so lange zurück, dass kann doch keinen Einfluss mehr haben".

Es geht gar nicht darum, dass man konkret verstanden wird, sondern einfach darum, dass ein Partner mit schlimmen Erlebnissen in der Vergangenheit eben manchmal anders reagiert als ein "normaler" Partner, und man ihn dann einfach so lassen muss. Wenn sich der andere dann abgrenzen kann und einfach nur hinnehmen kann, dass sein Partner gerade wieder an seiner Vergangenheit erinnert wird, dann kann man auch eine Partnerschaft leben.

Was ich aber wichtig finde ist, dass Du an Deinem Selbstwertgefühl arbeitest. Sonst wirst Du nur ausgenutzt und davor musst Du Dich schützen. Das ist keine leichte Aufgabe, aber es geht. Vielleicht brauchst Du irgendwas von außen dafür, Gespräche, Meditation, Beschäftigung mit Psychologie, aber jetzt den Schluss zu ziehen, dass Du ungeeignet bist für eine Partnerschaft, ist viel zu schwarz-weiß gedacht.

Ich wünsch Dir alles Gute. :)
 
  • #7
Die FS (36,w) ist nicht ungeeignet - sondern ihre bisherige Umgebung war ungeeignet für sie.

Jede Begegnung beginnt mit nonverbaler Kommunikation. Wie sieht der Gegenüber aus ?
Wie bewegt und verhält er sich ? Was empfindet man in seiner Gegenwart (... oder nicht ?)

Das sind Reaktionsweisen, die man schon aus Urzeiten kennt: Ist der gegenüber Freund oder Feind ?
Später entwickelt sich dann die persönliche Neigung: Interessiert mich der Gegenüber persönlich,
oder nicht ?

Wenn nicht, dann ist man nicht auf gleicher "Wellenlänge"
Aber deswegen noch lange nicht ungeeignet für Alle.

Wenn man keine Ausstrahlung hat, kann man auch nichts erwarten.

Wenn die FS so viel Schlimmes durchgemacht hat = schlechte Erfahrungen,
und immer um ihr inneres, psychisches Gleichgewicht kämpfen mußte,
dann entwickelt man eine Angst, daß es mit den nächsten Menschen wieder so werden könnte.

Also sollte man Mitmenschen finden, von Denen man keine Angst hat.
Und mit diesen guten Erfahrungen dann mehr Vertrauen und Selbstbewusstsein finden, auch für die Partnersuche.

(m,53)
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS, google ganz viel nach Resilienz und was man tun kann und muss, um diese zu bekommen.

Solange du an deiner schlimmen Kindheit festhälst, vielleicht wäre sogar eine Psychotherpie nötig, um die zu verarbeiten und deine negative Konditionierung in eine posivite umzuwandenl, damit auch dein Selbstbewusstsein wächst.

Sei dir erstmal selbst ein guter Partner, erst wenn du das bist, wirst du ein guter Partner für Männer sein und solche auch erkennen. Aber sei dir gewiss, es gibt wenige dieser guten Männer-Partner und die werden meistens früh gefunden und werden festgehalten.

w
 
G

Gast

  • #9
Du gehst mit vollen Schritten auf die 40 zu. In dem Alter fangen Männer an, sich an deine Fersen zu heften, die sich von einer Frau einen finanziellen Vorteil versprechen. Das hat nichts damit zu tun, ob du attraktiv oder nett bist. Solche Männer vermuten einfach, dass eine Frau mittleren Alters wirtschaftlich besser aufgestellt ist. Das passiert auch Frauen, deren Kindheit gut war.
Fange an, dafür einen Blick zu bekommen, dann kannst du solche Typen in Zukunft gleich aussortieren.
Für eine Partnerschaft ungeeignet halte ich Menschen, die keine Empathie besitzen. Dabei ist es egal, wie deren Kindheit oder Vergangenheit war.
Du hattest leider keine schöne Kindheit. Versuche, das los zu lassen und als Vergangenheit abzuhaken. Richte dich auf das aus, was du in Zukunft leben willst. Ein Therapeut kann die Vergangenheit auch nicht ändern. Jahrelang den Schmerz der Kindheit zu durchwühlen bringt dich nicht weiter. Du verlierst durch diese "Hilfe" nur noch mehr Lebenszeit und auch jede Menge Geld, weil die Arbeitsfähigkeit leidet.
Setze dich eine Zeit lang an die erste Stelle in deinem Leben und versuche herauszufinden, was dir wirklich wichtig ist im Leben. Und fange an zu leben und nicht nur zu reagieren.
Alles Liebe
W