• #31
Es sei denn, wir gehen von einer Landdisco aus, in der Discofox getanzt wird und wenn ich ganz ehrlich bin, genau das hatte ich vor Augen, als der FS das Etablissement seiner Wahl beschrieb.
Um Gottes willen, so etwas kenne ich ja gar nicht und hatte es daher auch nicht vor Augen. Ich komme nun wirklich vom Land (Dorf mit unter 200 EW) und selbst dort gibt es so etwas nicht. Ich glaube mit Anfang 30 passt er da auch noch nicht rein?

Ich glaube das Tanzen wird dann in den normalen Clubs der heutigen Zeit überbewertet und man hat auch Chancen, wenn man nicht auf die Tanzfläche geht. Immer wenn ich jemanden beim Feiern kennengelernt habe, war das an der Bar, also auch in der Disko. Was nur absolut gruselig wirkt ist, dass er alleine feiern geht. Da weiß man eigentlich schon, was er möchte und das ist wirklich unattraktiv. Zumal man - ich kenn das von meinen Freunden - besser klar kommt, wenn man einen "Wing-Man" dabei hat, der dann die Freundinnen bespaßt.Ich denke es gibt bessere Orte, um ins Gespräch zu kommen (wenn es Feiern sein muss: reine Bars sind sicherlich schon mal besser), aber es kann trotzdem in der Disko klappen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Ich denke, es ist absolut kein Problem, wenn man nicht tanzen kann als Mann und einfach nur rumsteht für eine Zeit.. Wenn man eine attraktive Frau sieht, an der Mann Interesse hat, kann man ja einfach auf sie zugehen und fragen, ob sie vielleicht mit ihm an die frische Luft gehen möchte oder halt dahin, wo es nicht ganz so voll und laut ist, damit man sich unterhalten kann. Viele Frauen tanzen ja auch nicht die ganze Zeit durch und setzen bzw. stellen sich mal irgendwo hin und trinken etwas, brauchen mal eine kleine Pause von der ganzen Tanzerei.
Ich will in einer Disco,Party tanzen und Spass haben und nicht mit einem völlig wildfremden Typen vor die Tür gehen und quatschen. Wie gesagt, dazu brauche ich nicht in einen Club zu gehen.

Wenn der Mann allerdings gut tanzen kann und mich kurz um meine Handy-Nummer bittet, weil er mich gerne zu einem anderen Zeitpunkt in Ruhe an frischer Luft kennenlernen würde, tja.... das wäre was ganz anderes.

Ich will tanzen, und eine kurze Pause soll eine kurze Pause bleiben. Ich habe schon einige Männer für einen guten Dance/Song stehen gelassen.

w
 
  • #33
Disco nein, Tanzlokal ja.

Früher ging ich öfter mit Freundinnen in ein großes Tanzlokal, dabei bin ich keine Paartänzerin, aber ich wollte am WE eben nicht zu Hause hocken und wollte meine sozialen Netzwerke halten, also ging ich mit.

Diese Freundinnen fanden ihren Partner schließlich dort.
Eine an Silvester, die andere eben beim Paartanz, zu diesem Zeitpunkt waren sie schon jahrelang Stammgast dort. Hatte also geklappt, wir waren da Anfang 30.

Beide sind noch immer verheiratet und führen dieses bürgerliche Leben mit Kind, Hund, Haus und Garten.
Ich kann bis heute Tanzlokalen nichts abgewinnen, heute würde ich eher am WE zu Hause sitzen als mir das anzutun, früher dachte ich anders. Gebe aber zu kein Tanzfan zu sein.
 
  • #34
Warum nicht auch Disco, Club, etc. Die Lokalität, die man gerade mag. Denke gerade so an Ampère und Muffathalle...

Muss doch nicht per se die Aufreiß- ONS Situation sein - kommt immer auf einen selbst an.
Ich gehe gern einfach zum Abtanzen, kann ich stundenlang und ohne nennenswerte Pause und wenn da ein sympathischer Mann mit tanzt, und erst mal ein nonverbaler Flirt entsteht, warum nicht?
Auch da gilt, wie sonst auch, mal sehen, was kommt.
Wann ist man lockerer und entspannter?

Mich hat auch mal jemand bei so einer Gelegenheit, und einer längeren Discofoxrunde einer aufgefordert - war ein richtig guter Tänzer, hat Spaß gemacht. Er wäre auch an einem Date für den nächsten Tag bei Tageslicht interessiert gewesen, ernsthaftes Interesse, nur meinerseits nicht. Auf einen ONS waren weder er noch ich aus.
Aber das Tanzen war klasse.

Ach, und es war auch nicht die "Klischee Bauerndisco", nachdem hier schon wieder die Schubladen geöffnet werden.

Lieber FS, Wenn man alle Orte listet, an denen man nie einen Partner finden kann, weil... - dann bleibst Du immer solo.
Also mach das in Deiner Freizeit, was Du magst, bleib locker, entspannt und offen für neue Kontakte, dann kann es egal wo, klappen und sich finden.

Nur bitte nicht verkrampft suchend an der Bar stehen .
 
  • #35
Auch ich habe meinen Ex-Mann 1979 in einer Disco kennengelernt. Die Szenekneipe damals im Umkreis, also waren wir regelmäßig dort. Mehrmals in der Woche, zu den Anfangszeiten von Neuer Deutscher Welle, Punk etc.

Nach meiner Scheidung habe ich 2001 den Vater meines Sohnes kennen- und lieben gelernt, auch in einer Disco. Und das nur weil ich als Mitfahr-Ersatz eingesprungen bin.

Du siehst, ein Kennenlernen in einer Disco, Kneipe oder anders genanntes Lokal ist selbst heute nicht ausgeschlossen. Nichts ist unmöglich. Kann aber durchaus auch im Fitness-Studio, im Supermarkt oder an der Tankstelle eintreten. Letzteres ist einer ehemaligen Arbeitskollegin passiert. Beim gemeinsamen Tanken hat sie ihren Mann kennen gelernt. Es wurden kurz Smalltalk gehalten und die Handy-Nummern ausgetauscht. Bis heute sind die beiden glücklich verheiratet, inzwischen schon mehr als 15 Jahre.

Man muss nur regelmäßig vor die Tür gehen und die Hoffnung nicht aufgeben. 99 x passiert nichts, 1 x ist man zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
 
  • #36
Ich will in einer Disco,Party tanzen und Spass haben und nicht mit einem völlig wildfremden Typen vor die Tür gehen und quatschen.

Ich will tanzen, und eine kurze Pause soll eine kurze Pause bleiben. Ich habe schon einige Männer für einen guten Dance/Song stehen gelassen.
Ach so, und angenommen, er würde (für Dich) wahnsinnig gut aussehen und charmant wirken, dann würdest du dich nicht mal auf ein kurzes Gespräch an einem ruhigeren Plätzchen einlassen? Ich meinte jetzt nicht irgendeinen Typen, der sowieso nicht interessant auf einen selbst wirkt.
Ich kenne zumindest einige, die das tun würden. Das habe ich jetzt erwähnt, damit einige Männer, welche nicht tanzen können, nicht den Mut verlieren, wenn sie zu den ''Rand-Stehern'' gehören.. Also traut euch, zu verlieren habt ihr ja sowieso nichts.