G

Gast

  • #1

Gibt es EP-Mitglieder, die durch EP geschlossene Kontakte gestalkt wurden? (w.)

Gibt es EP-Mitglieder, die durch hier geschlossene Kontakte gestalkt (die genaue und ausführliche Definition von „stalking“ ist im Internet nachzulesen) wurden? Das ist mir nach Umsteigen auf Privat-Mail passiert und ich denke, dass ich kein Einzelfall bin. Mich interessieren hierzu besonders persönliche Erfahrungsberichte. Wie/wann reagiert Ihr auf den Vorschlag auf „Privat-Mail“ zu gehen? Seid Ihr schon einmal unter neuen Profilen von einer Person erneut angeschrieben worden? (s.a. Threads: Sollte man nach 2 Mails bereits telefonieren?)
 
G

Gast

  • #2
Ne ist mir noch nie passiert, habe ich noch nie gehört ... habe aber auch keine Angst vor irgend einer Frau.
Außerdem ist eine Absage (zur Not selbst formuliert) schon deutlich + drastisch ... das kapiert eigentlich jeder.
 
  • #3
Nein, das habe ich noch nie gehabt, allerdings steige ich auch nie auf private email um, bevor ich den Kandidaten mindestens einmal persönlich getroffen und danach noch Interesse habe. Auch Telefonnummern gebe ich vorher nicht heraus. Bis nach dem ersten persönlichen Treffen sollte alles voll anonym ablaufen, soweit das möglich ist. Das ist doch gerade einer der großen Vorteile des Onlinedatings und das erspart einen viel Ärger.

Mir fällt ehrlich gesagt auch kein Grund ein, warum man nicht das Mail-System von EP nutzen sollte. Nach dem ersten Treffen ist das was anderes, weil man dann vielleicht schneller in Kontakt bleiben will.
 
G

Gast

  • #4
@ 1: Beim Stalking geht es nicht ums kapieren!
 
G

Gast

  • #5
Naja, eine gewisse Sorge habe ich immer. Bin sehr vorsichtig beim Namen und vor allem der Telefonnummer. Denn wenn mir jemand am Nerv gehen will, kann er auch mit versteckter Nummer anrufen. Mail ist weniger meine Sorge, da gibt es anonyme Adressen, das kann man im Sand verlaufen lassen.
 
  • #6
wer wirklich angst hat, kann sich für den zweck eine wertkarte zulegen, die kann man recht kostengünstig erwerben und leicht entsorgen.
 
G

Gast

  • #7
@2 ich (#1) habe prepaid Handy Nummer und Dummy-Emails, diese kann ich jederzeit löschen. stalking unmöglich ... habe also keine probleme meine (dummy) email rauszugeben.
 
  • #8
@#2: Du gibst auch deine Handy-Nummer nicht raus? Ich möchte die eigentlich schon immer gerne haben, falls ich mich doch mal verspäte oder sie plötzlich nicht am Ort erscheint.

Also ich bin mit meinen Daten relativ freizügig, was Telefonummern und E-Mail-Adresse angeht. Als Mann ist das natürlich auch was anderes. Zu Stalking ist es nicht mal im Ansatz gekommen. Es geht auch immer alles höflich zu nach den Treffen, so dass meine E-Mail-Adresse auch nicht missbraucht wird, um mich mit Spam vollzumüllen.

Also die Mädels sind alle sehr umgänglich in diesem Punkt.
 
G

Gast

  • #9
Hallo,
bin männlich, vielleicht helfen Dir meine Einstellungen zu dem Sachverhalt:
1. Stalking ist mir noch nicht passiert
2. Wenn stalking, dann ANZEIGEN und zwar sofort!
3. Es gibt meiner Meinung nach KEINEN Grund auf Privatmail umzusteigen (drei Photos im Profil sollten reichen, sein EP-Vertrag läuft aus? Sein Problem). Ich schreibe dann einfach in der nächsten Mail (ohne Rechtfertigung), daß ich lieber die EP Plattform benutzen möchte.
4. Nein, ich bin bisher noch nicht von der selben Person über zwei Profile angeschrieben worden, jedenfalls ist mir das noch nicht aufgefallen.
5. Telefonieren: Hier gibt es kein "sollte", das muß jeder für sich selbst entscheiden. Wenn es Dir zu früh ist, dann laß es sein und maile weiter.
6. Telefonieren: Ruf doch einfach ihn auf Festnetz mit unterdrückter Rufnummer an, so bist Du auf der sicheren Seite: Du bestimmst wann telefoniert wird und er kann den Kontakt nicht so einfach zurückverfolgen.
7. Allgemein: Ziel der EP Plattform ist es aus meiner Sicht, passende Dates zu bekommen und keine Brieffreundschaften etc, das solltest Du berücksichtigen. Daher, treffe Dich an einem neutralen Ort und wenn er Dir nicht paßt hat sich die Sache erledigt, ansonsten siehe unter 1.!

Hoffe, daß Dir dies etwas hilft
 
G

Gast

  • #10
@2 Frederika, wie machst du das mit dem Treffen, wenn du keine Handy Nummer vom anderen hast oder er von dir -für den Fall das z.B. jemand später kommt oder dich trotz Bild nicht findet?

@7 Thomas vollkommen richtig, eine Frau ohne Handy Nummer treffe ich gar nicht, ich glaube dann immer sie kommt sowieso nicht und meint es nicht ernst.
 
  • #11
@#8:

"3. Es gibt meiner Meinung nach KEINEN Grund auf Privatmail umzusteigen (drei Photos im Profil sollten reichen, sein EP-Vertrag läuft aus? Sein Problem). Ich schreibe dann einfach in der nächsten Mail (ohne Rechtfertigung), daß ich lieber die EP Plattform benutzen möchte. "

Zu kurz gesprungen, wie ich finde. Man kann auch mehrere 1-Monats-Mitgliedschaften abschließen mit Unterbrechungsphasen zwischendurch (Stichwort: Date- oder Partnersuch-Müdigkeit). Da finde ich dein "sein EP-Vertrag läuft aus? Sein Problem" zu krass.

"6. Telefonieren: Ruf doch einfach ihn auf Festnetz mit unterdrückter Rufnummer an, so bist Du auf der sicheren Seite: Du bestimmst wann telefoniert wird und er kann den Kontakt nicht so einfach zurückverfolgen. "

Theorie und Praxis. Frauen rufen nun mal nicht gerne an. Ob das sinnvoll ist oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.
 
G

Gast

  • #12
Fragestellerin (auch #3)

@ Thomas HH: Du siehst, nicht man, sondern „frau“ hat diesen Thread eröffnet. Und mein - vielleicht schwarzer - Humor ist mir nicht abhanden gekommen.

Danke für Eure bisherigen Antworten.

@ 8: Es war zunächst ziemlich dämlich/naiv von mir, die EP-Plattform zu verlassen und weitere Daten herauszugeben. Anfängerfehler?
Ich weiß, wie ich mit Stalking umgehen muss, und wie ich künftig solche Dinge im Vorfeld (soweit möglich) vermeiden kann.
Männer werden übrigens prozentual sehr viel seltener gestalked als Frauen.

@ 10: Ich rufe auch nicht gerne selber an, sondern werde lieber angerufen.

Ich lebe in einem ziemlich gesicherten Umfeld und kann Stalking-Betroffenen nur raten, selbiges „für alle Fälle“ zu informieren. Auch wenn es schwer fällt.

Meine Intension bzgl. dieses Threads war, gezielt nach Stalking in diesem Forum zu fragen. Es würde mich interessieren, wann z.B. Beleidigungen/Drohungen oder andere auch nur vermeintlich „leichte“ Formen der Belästigung (sind auch Stalking) stattfinden/-fanden.

„Mein“ Stalker hat mich an meine Stärken erinnert. Dafür müsste ich ihm eigentlich (!) fast noch dankbar sein. So kann sogar etwas Negatives einen positiven Nebeneffekt haben.
 
  • #13
@#7: Thomas, nein, ich gebe keine Handynummer raus. Falls ich das nötig finden würde, dann würde ich eine Prepaidkarte kaufen. Bevor ich den Typ gesehen habe, weiß ich doch rein gar nichts von ihm sicher -- nein, das kann nur schief gehen.

Meistens geben die Männer einem bereitwillig die Nummer und dann kann ich sie ja notfalls mit unterdrückter Nummer erreichen, falls es wirklich nötig wird. Kommt aber nur extrem selten vor.

@#9: Bisher war es nie ein Problem, sich nach getauschten Bildern auf Anhieb zu treffen. Wenn der Treffpunkt geschickt gewählt ist, dann klappt das tadellos. Ich verstehe nicht, wieso es da zu Problemenn kommen sollte.

Ich finde wirklich nicht, dass man erwarten kann, dass man einem völlig unbekannten Menschen seine Handynummer gibt. Komische Sitten.
 
G

Gast

  • #14
Flower:
Ich gebe oft mein (berufliches) Handy. Hat bis jetzt nichts schlimmes (ausser Absagen :))) passiert. Ich finde die Leute hier sehr höfflich und nett. Besonders freue ich mich, dass ich hier keine e-mails wie z.B auf <www entfernt> "Du, süsse Maus" bekomme.

@ Thomas
Ich denke auch, dass hier viel besser zu kommunizieren als mit privater mail. Wenn mir an google mail jemand schreibt, weiss ich nicht mehr wer das ist... Werde auch in Zukunf zurück schreiben - lieber EP Plattform
 
  • #15
Ich meine ebenfalls, daß man sehr vorsichtig mit seinen Daten sein sollte. Zumindest so lange, bis sich ein engeres (Vertrauen-)Verhältnis entwickelt.

Wir wurde erst vor wenigen Tagen von Frauen berichtet, die online Männer kennenlernten und diesen bereitwillig ihre persönlichen Kontaktdaten mitteilten. Irgendwann erhielt jede dieser Frauen überraschend eine Anruf mit der freudigen Mitteilung, daß der entsprechende Mann sich gerade in ihrer Stadt befindet und gerne bei ihr vorbeischauen würde. Ist es ein Wunder, daß diese Frauen negative Erfahrungen machen, wenn sie dann diesen Mann auch noch - wie angeblich geschehen - zu sich in die Wohnung laden?

Die Vorschläge der obigen Schreiber sind sehr gut. Ich muß gestehen, daß ich aus Vorsicht auf manche mir gestellte Fragen in Mails, am Telefon oder beim Date auch schon gelogen habe - aus reinem Selbstschutz.
Welcher vernünftige Mann würde aber auf die Idee kommen, gewisse Fragen zu stellen und eine Frau in die Verlegenheit bringen, sich aus einer Frage herausreden zu müssen? Jedenfalls fragen die patenten Männer nicht nach solchen Dingen. Sie wissen, verstehen und machen es der Frau angenehm leicht. Das schätze ich sehr!
Nur hilft einem das besten Stalking-Umfeld nichts, wenn einem jemand nicht wohlgesonnen ist. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung und kann nur dringend! raten, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen. (Bevor Fragen aufkommen - ich hatte diesbezüglich leider keinerlei Einflußmöglichkeit.)
Natürlich läuft man Gefahr, daß man einen netten aber zackigen Kandidaten vergrault, wenn man für seinen Geschmack zu lange auf Mailkontakt besteht. Das ist dann schon schade - aber immer noch besser, als zu leichtfertig zu sein.

Mary - the real
 
M

Marianne

  • #16
@12: Habe ich Dich richtig verstanden: Keine Telefonnummer vor einem persönlichen Treffen. Das heißt, Du telefonierst nie, bevor Du Dich triffst?! Oder habe ich was überlesen?
 
G

Gast

  • #17
Ich weiß nicht, ob da nicht ein Problem herbeigeredet wird. Bei wunderschönem Wetter treffe ich mich lieber im Café, als zu schreiben. Und wenns nicht paßt, geht eben wieder jeder seinen Weg. Einen Stalker könnt ihr überall treffen - in der S-Bahn, beim Einkaufen (der vermeintlich nur nette Verkäufer oder der Mann, dem ihr nur freundlich zugelächelt habt, weil er die Tür aufgehalten hat)...und nicht nur bei EP.
Die anderen Kommentare erklären zumindest, warum ich in den letzten Tagen so viele Absagen bekommen habe. Sorry Mädels, ich wollt' nichts böses ;-) Nur 'ne nette Unterhaltung.
In dem Sinne: Ich frag nie wieder!

m, 31
 
  • #18
@#15: Ich treffe mich am liebsten ohne voriges Telefonat, ja. Am Telefon bin ich längst nicht so gut wie live, finde ich. Aber natürlich telefoniere ich auch mal, dann aber mit unterdrückter Nummer und ich rufe an. Kommt aber eher selten vor, muss ich zugeben. Davon war aber eigentlich oben gar nicht die Rede, sondern darüber ob ich Kandidaten, die ich noch nie gesehen habe, bereits meine Kontaktdaten gebe -- und das tue ich ganz gewiß nicht.
 
G

Gast

  • #19
@16 ja mich haben auch schon Damen angemacht, was mir einfällt nach 3-7 Tagen, obwohl Frau täglich online ist, nachzufragen wie es um den Kontakt so steht bzw. wenn sie Antworten wollte (hach du bist ja so ein guter, ich würde dich so gerne treffen ...) und es nicht getan hat.
Ist mir dann auch zu blöd + Absage. Schon komisch: wie man es macht, man macht es verkehrt.

Ich finde auch persönlich in einem Cafe treffen viel besser, leider wird man -wie man auch hier im Forum sieht- als Mann pauschal als gefährlicher Verbrecher behandelt, möchte man meinen.

Wie auch #16 sehr gut beschrieben hat, schwarze Schafe gibt es überall (aber doch recht selten).
 
  • #20
@16 _@18

Was aber, wenn der EP-Dating-Partner mehrere 100 km entfernt wohnt? Ich bin keiner Entfernung abgeneigt und möchte aber nicht sofort teleonieren oder mich treffen - eben aus meiner Erfahrung heraus.

Mary - the real
 
G

Gast

  • #21
Fragestellerin

@ 18: >Ich finde auch persönlich in einem Cafe treffen viel besser, leider wird man -wie man auch hier im Forum sieht- als Mann pauschal als gefährlicher Verbrecher behandelt, möchte man meinen.<

Mir geht es hier keinesfalls darum, Männer pauschal abzustempeln. Hätte ich diese Einstellung, würde ich mein EP-Profil sofort löschen.
Eine verärgerte "Nachfragemail" habe ich selber schon geschrieben, das kann man wohl kaum als Stalking betrachten.
 
  • #22
Auf der einen Seite kann ich es verstehen, dass manche Mädels keine persönlichen Daten herausgeben. Wenn ich mich nicht irre, dann hat mir bislang jede Frau mindestens ihre Handy-Nummer gegeben. Einige schlagen sogar von sich aus Nummerntausch vor.

Ich muss sagen, bei der ersten, die das nicht tut, würde ich wahrscheinlich denken: Oha, da hat sie wohl durch die diversen Mails, die wir vorher ausgetauscht haben, noch überhaupt kein Vertrauen in mich gefasst. Das führt sicherlich nicht dazu, dass ich mich deswegen nicht mehr mit ihr treffen wollte, aber es belastet die erste Begegnung psychologisch irgendwie. Das wäre anders, wenn dies kein Ausnahme- sondern der Regelfall wäre.
 
  • #23
Meine Telefonnummer habe ich schon herausgegeben und dann auch die echte und keine Prepaid-Nummer. Nur eben nicht bereits nach wenigen Kontakten und schon gar nicht wenn in jeder Nachricht darauf (womöglich noch von Anfang an) gedrängt wird, sondern nach längerem Mailkontakt bzw. bei wie ich fand gutem Austausch und nur, wie ThomasHH richtig einordnet, bei entstandenem Vertrauen. Ich kann das nicht einmal an Kriterien festmachen sondern verlasse mich auf mein Bauchgefühl. Bisher habe ich damit keine schlechten Erfahrungen gemacht - wenn dann waren die schlechten Erfahrungen im Vorfeld des Nummerntausches und dann kam es auch gar nicht erst zum Telefonat.

Mary - the real
.