G

Gast

  • #1

Gibt es eigentlich noch nur Durchschnitt?

Ich frage bei den ganzen Profilen hier, wo sind denn die Kandidaten, die man auch im RL sieht. Also die ganz normalen ohne NOGOliste.
Bin ich als "normale" Frau (47) hier im OL falsch aufgehoben?
 
  • #2
Nein, du bist hier sicherlich ganz gut aufgehoben. Eine Portion Mut und Durchhaltevermögen gehört schon dazu. Grenze deine Suche nicht zu sehr ein und schreibe selbst Profile aktiv an.
Viel Erfolg !
 
G

Gast

  • #3
Was ist denn für dich Durchschnitt? Wenn man den/die Richtige findet ist er/sie doch der perfekte Mensch. Wenn du deine "Normalos ohne NOGOliste" im RL triffst, warum bist du dann hier? Oder sind die alle schon vergeben?

Durchschnitt, Normalo? Schubladendenken?

Gefällt mir, gefällt mir nicht, ist nett, zu groß, zu dick, zu dünn, sympatisch, tolle Ausstrahlung, nicht mein Geschmack etc. sind glaube ich, nettere Umschreibungen für Menschen, oder?
 
G

Gast

  • #4
Es sind dieselben! Das wird deutlich bei jenen Personen die sich frisch angemeldet haben und meinen, hier könne man seine ganzen Wünsche problemlos realisieren. Sobald der erste Frust da ist, weil grobe Direktheit und wenig Charme auch hier nicht punktet, werden sie den Menschen im RL wieder ähnlich - sofern sie nicht ihren Frust wegen der Anonymität ausleben.
Man braucht ein dickes Fell und jede Menge Humor...
 
G

Gast

  • #5
Im Internet ist der Anteil der "komischen" aber schon höher als im RL. Diejenigen, die draußen niemanden abbekommen oder Angst vor Nähe haben, fühlen sich durch Partnerbörsen magisch angezogen. Umgekehrt sucht nicht jeder, der nett und normal und Single ist, online.

w28
 
G

Gast

  • #6
Online stellen sich viele vermeintlich besser dar, als sie vielleicht im RL sind. Dabei sind wir doch alle irgendwie Normalos und irgendwie besonders. Selbst- und Fremdwahrnehmung können dabei sehr weit auseinandergehen. Online-Dating verführt dazu, sich ständig zu fragen, ob es nicht noch ein "bessseres Angebot" gibt. Du bist hier nicht falsch. Man muss sich nur erstmal an diese Form des Kennenlernens gewöhnen. Gib der Sache eine Chance. Der angeblich athletische, äußerst attraktive und empathische Mann kann ein Reinfall sein, der angeblich nur sehr sympathische etwas schüchterne der große Fang, genauso umgekehrt. Es kommt darauf an, was Dir gefällt, was ihm gefällt. Sei skeptisch aber auch offen, versuche, wenn Du Interesse an einem Mann hast und er an Dir, möglichst bald ein Treffen im RL zu vereinbaren. Dann wirst Du schnell merken, wer sich hinter dem Profil tatsächlich verbirgt. Lass Dich nicht frusten und verlier nicht den Humor.
 
G

Gast

  • #7
Es sind dieselben! Das wird deutlich bei jenen Personen die sich frisch angemeldet haben und meinen, hier könne man seine ganzen Wünsche problemlos realisieren. Sobald der erste Frust da ist, weil grobe Direktheit und wenig Charme auch hier nicht punktet, werden sie den Menschen im RL wieder ähnlich - sofern sie nicht ihren Frust wegen der Anonymität ausleben.
Man braucht ein dickes Fell und jede Menge Humor...
Manche Männer verwechseln den anfänglichen Charme einer Frau aber auch gerne mal mit zuckersüsser, untergebener Schleimerei. Wenn die Frauen das später bleiben lassen, sind sie plötzlich unausstehliche Zicken oder Kletten.
 
G

Gast

  • #8
Manche Männer verwechseln den anfänglichen Charme einer Frau aber auch gerne mal mit ...
... ihrem wahren Charackter. Dann wird aber recht schnell klar, dass Frau nur Spielchen spielt, mal diese Rolle, und mal eine andere.

Wenn die Frauen das später bleiben lassen, sind sie plötzlich unausstehliche Zicken oder Kletten.
Wahrer Charackter zeigt sich in Beständigkeit.

m
 
G

Gast

  • #9
Die meisten Menschen sind durchschnittlich (ich auch!). Wirklich herausragende Menschen, aufgrund ihrer Fähigkeiten oder ihres Charakters, wirst du auf Singlebörsen nicht finden!
 
  • #10
Ich verstehe die Frage gar nicht so richtig. Findest du es es wirklich normal, keine Dinge zu haben, die einem wichtig sind und die einfach ein Nogo darstellen? Ich denke eher, es ist normal, dass fast jeder ein paar Eigenschaften hat, die ihm total wichtig sind.

Was meinst du mit "Durchschnitt"? Sind Normale nicht irgendwie durchschnittlich? Also ich finde die Frage konfus.

Sicher ist für mich, dass die Menschen im Internet genau die gleichen sind wie sonst auch. Im Internet verhalten sich manche weniger höflich, weil sie sich durch die Anonymität geschützt fühlen. Das finde ich viel trauriger.