• #31
@#29: Das "hiesige Niveau" ist auf jeden Fall besser als Deines, das ist sicher. Du magst Außenseiter-Sex, das ist OK für uns. Aber Deine Art der Bevormundung geht auf keine Kuhhaut mehr. Lass uns doch einfach unsere Meinung zum Thema und genieße Du Deine Meinung.

Toleranz wirkt in beide Richtungen, auch die Mehrheit hat sie verdient, nicht nur jede auch noch so absonderliche Minderheit. Leben und leben lassen.
 
G

Gast

  • #32
@Frederika

Ich denke, dass ich dein letztes Posting nicht kommentieren muss. Spricht, wie so oft, für sich. ;)
 
  • #33
@31: Ja, wir beide harmonieren einfach nicht. Da können wir nichts dran tun. Leben und leben lassen, sag ich da nur. Ich wundere mich aber, dass Du erstaunt über meine Antwort bist, wenn Du selbst als erster das Forum als ganzes angreifst und am Niveau mäkelst. Wenn Dir das Niveau nicht paßt, dann verzichte doch einfach auf die Teilnahme?
 
  • #34
@#29:

Ich weiß gar nicht, wo dein Problem ist - du rennst offene Türen bei mir ein. Ich habe in #28 ausdrücklich gesagt, dass du dich nicht verpflichtet fühlen musst, mich von deinem Standpunkt zu überzeugen.

Oder um in deinem Gleichnis zu bleiben: Fahr du gerne nach Ägypten. Aber wenn du willst, dass ich mitkomme, dann musst du mich schon von der Schönheit dieses Landes überzeugen.
 
G

Gast

  • #35
@ThomasHH
Du bist da echt auf dem Holzweg. Ich habe keinen Versuch unternommen, dich zu überzeugen, sondern dir erklärt, warum ich keinen Versuch unternehmen werde! War zu keinem Zeitpunkt meine Intention! Ist auch sicherlich nicht die Intention der Menschen, die sich mit der Thematik befassen.

Mir reicht, dass in diesem Thread Fakten stehen.

Es geht um die Einstufung und die Erklärung von BDSM-Interessen. Nicht mehr und nicht weniger!
 
G

Gast

  • #36
Wenn ich mir die Threads im Bereich Sexualität in den letzten Wochen so anschaue, scheinen die BDSM-Elemente immer mehr Einzug zu halten.

Vielleicht handelt es sich bei den BDSM-Interessierten doch nicht um eine so wahnsinnig kleine und absonderliche Minderheit.
 
G

Gast

  • #37
Hab gestern z.B. in einem normalen Kino unter 50 Menschen auch eine sehr speziell gekleidete Frau gesehen, sie kommt auch dieser Ecke und man sah es ihr sofort an und jeder hat sich mit ihr gut unterhalten können. Ich denke es ist normaler als wie es viele wahrhaben wollen.
 
G

Gast

  • #38
Es kann eine völlig normal gekleidete Frau im Kino sitzen, die das Höschen an dem Tag zu Hause gelassen hat, weil sie diesbezüglich eine ganz klare Anweisung erhalten hat. Da sind wir schon im Bereich DS würde ich annehmen.

Oder aber ein anderes Spielchen: Man sitzt mit einem Paar beim Abendessen und wundert sich darüber, dass die Frau ihrem Mann ständig Wasser nachschenkt, obwohl das Glas noch halb voll ist. Hintergrund: Es gab eine Absprache. Sobald ein bestimmtes Stichwort fällt, ist Wasser nachzuschenken. Ein Spielchen ohne Schmerz, aber eben auch schon aus dem Bereich DS.

Wer bekommt diese Dinge schon mit, wenn man nicht eingeweiht ist?
 
G

Gast

  • #39
Speziell gekleidete Menschen, Art der REaktion und des Umgangs. Gebt mal konkrete Beispiele woran jemand Unbedarftes erkennt, dass es in diese Richtung geht? Weiht uns doch einfach ein!
 
  • #40
@35: Naja, Außenseiter-Themen erhalten halt mehr Aufmerksamkeit und einige wenige Teilnehmer, die solche Themen pushen genügen doch, um den Eindruzck zu erwecken, solche Dinge wären verbreitet. Sei beruhigt, das sind sie nicht!

Fetische und BDSM sind eine Ausnahmeerscheinung an der Grenze zwischen Devianz und Störung. Jedem das Seine, aber nicht so tun, als ob es üblich wäre, bitte!

@37: Also mal ehrlich, Wasser nachschenken klingt jetzt eher nach KINDERGEBURTSTAG als nach Dominanzspielen. Denjenigen, den so etwas sexuell erregt, der ist gehörig gestört.
 
G

Gast

  • #41
@Frederika: Ich halte das Thema nicht für ein Außenseiter-Thema. Es gibt auch keinen Grund für eine Beunruhigung. Im Gegenteil, ich würde mir wünschen, dass sich z. B. Katharina zu Wort meldet, die sich offensichtlich mit den "Kindergeburtstagsspielchen" auskennt.
 
G

Gast

  • #42
@38 (von 36) z.B. Halsbänder gerne auch mit Nieten oder Ösen, Armbänder aus Leder, Halsketten mit typischen Accessoires ...
 
  • #43
@#40: Na ja, du kannst das Thema halten, wofür du willst, aber Fakt ist doch, dass sich im realen Leben nur eine kleine Minderheit für solche Fetische und BDSM interessiert, während die Mehrheit sexuell normal veranlagt ist.
 
G

Gast

  • #44
@Frederika #40
Wie klein die Minderheit ist, spielt aber doch gar keine Rolle.
Katharina lebt ganz offensichtlich BDSM und kann insofern mit Wissen und Erfahrung glänzen. Mich würde ihre Einschätzung hier sehr interessieren. Lass das doch bitte einfach mal so stehen.