• #1

Gefühlt alle aus der alten Klasse sind verheiratet und haben Kinder - deprimiert :(

Hallo..

Ich bin bereits 35 und hatte bisher mehr Pech als Glück in der Liebe. Kann leider nur auf eine kurze 8 Monatige Beziehung hinweißen. Wenn ich auf FAcebook mir alte Klassenkameraden und Freunde anschaue sind die frisch verheiratet oder haben Kinder. Ich bin sehr frustiert grade und komme mir wie ein Versager vor. Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.

Ich treibe wieder viel Sport und reise gerne. Zudem habe ich einen ganz guten Job der gut bezahlt isst. Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch? Auch wurde mir von eingen losen Bekanntschaften ( Frauen) gesagt ich sehe ganz gut aus.

Ich verstehe das nciht. Glaube ich werde für den Rest meines Lebens alleine bleiben :(
 
  • #2
Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch?
Ich kenne dich nicht, aber auf mich wirkst du total verzweifelt und unsicher. Schaue auf die vielen Vorzüge auf dein Leben, anstatt auf das, was dir vermeintlich fehlt. Entspann dich, genieß den Sommer, vergleiche dich nicht mit anderen und wenn du eine Frau kennenlernst, lasse es sich langsam entwickeln.

Verzweiflung ist maximal unsexy. Ich fand immer Männer toll, die ihr Leben auch ohne Partnerin genießen, auch gut alleine klarkommen und auf eine Frau an ihrer Seite eigentlich gar nicht angewiesen sind.

Ich kann dich dennoch verstehen, denn in meinen Singlephasen war ich auch öfter verbissen auf der Suche und habe mich als Single als minderwertig betrachtet. Übrigens großer Schwachsinn 😉. Männer habe ich kennengelernt, aber es hat nicht funktioniert mit dieser Haltung. Nie.

Aber da, wo es vor dieser Phase und auch danach in beidseitigen Gefühlen mündete und auch längerfristig hielt, da hat man sich gar nicht unbedingt gesucht, sondern es hat sich wie von alleine entwickelt und man hat dann einfach gegenseitig sein ohnehin schon recht erfülltes Leben bereichert und noch schöner gemacht.

Ich bin übrigens auch in den 30ern und vielleicht hilft dir ja auch mein Rat: das Leben genießen, genießen, genießen... wir haben nur dieses eine.
 
  • #3
Wenn ich auf FAcebook mir alte Klassenkameraden und Freunde anschaue sind die frisch verheiratet oder haben Kinder.

Das ist nicht nur "gefühlt" so, sondern einfach Realität!

Ich bin 52 Jahre alt und hatte 2019 "30 Jahre Abitreffen". Über 80% sind verheiratet, oder in langfristigen Beziehungen. Von diesen 80% haben über 80% auch Kinder. (auch bei den Unverpartnerten gibt es natürlich diverse Kinder!) Es gibt auch schon die ersten Enkelkinder.

Das entspricht einfach auch dem statistischen Schnitt!

Die Gründe bei denen, die nicht verbandelt sind und/oder keine Kinder haben sind mannigfaltig! Bei zwei Dritteln dieser Personen ist recht gut erkennbar warum es nicht funktioniert(e). Bei manchen war es sogar damals (zu Abi Zeiten, 1989) schon absehbar. Darunter sind aber genauso die, die immer viel Erfolg beim anderen Geschlecht hatten, sich aber eben nie festlegen konnten oder wollten ...wie auch die, die damals schon unvermittelbar wirkten.

Doch es gibt auch das eine Drittel der Partnerlosen, bei dem es unklar ist und sich eigentlich nichts objektivierbares finden lässt, warum sie alleine sind.

V.m52
 
  • #4
Ich treibe wieder viel Sport und reise gerne. Zudem habe ich einen ganz guten Job der gut bezahlt isst. Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch?
Das ist so mainstream, dass es schon wieder abnormal ist. Aber das ist nicht die Ursache.

Erkläre bitte, wie Deine einzige Beziehung lief. Wie kennengelernt, wie geendet. Ein Datenpunkt ist immer noch besser als keiner.

Und, ja, Pech in der Liebe gibt es. So wie manche zwei mal den Lotto-Jackpot gewinnen.

Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.
Würdest Du denn jede wollen, die Dich wollen würde? Wie wählerisch bist Du? Was möchtest Du?

ErwinM, 53
 
  • #5
Ich empfehle, nicht ständig hier neue Threads zu deinem Thema zu eröffnen, sondern deine Probleme mal etwas gezielter anzugehen. Single-Coach, Psychotherapie, Bücher zum Thema lesen usw.

Hast du irgendwas Konkretes von dem versucht umzusetzen, was dir hier in den letzten Monaten empfohlen wurde?
 
  • #6
Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch? :(
Hm, vielleicht die Rechtschreibung?

Und was Facebook angeht - dir ist schon klar, dass alles was dort zur Schau gestellt wird nur einzelne wenige Momente zeigt und nicht wahres Glück bedeutet?

"mich will einfach keine" liest sich so dermaßen frustriert und resigniert und deprimiert und opfermäßig und needy, dass es sehr, sehr unsexy ist.

Willst du dich denn? Liest sich irgendwie nicht so. Also - facebook löschen, ist eh nur abhängig machender Mist. Aufhören zu jammern. An der eigenen Selbstliebe/Selbstbewusstsein arbeiten. Probier es mal. Drücke dir die Daumen!
 
  • #7
Doch es gibt auch das eine Drittel der Partnerlosen, bei dem es unklar ist und sich eigentlich nichts objektivierbares finden lässt, warum sie alleine sind.
Also wenn ich mir so spontan die Singlemänner in meinem Umfeld anschaue, die nie eine feste Beziehung hatten, sehe ich bei jedem einzelnen die Gründe für ihr Singlesein - zumindest aus meiner Sicht.

Und bei nahezu allen liegen diese in erster Linie in einer verzerrten Selbstwahrnehmung gegenüber überhöhten Ansprüchen an das Gegenüber. Und vor allem bei falschen Prioritäten. Sie suchen nach Optik und Status und nicht nach Liebe.

Eigentlich kann man sagen, dass sie bei einer Frau das suchen, was sie selbst nicht haben.

Der Dicke sucht die Superschlanke. Ansonsten ist er sehr vereinnahmend und laut in seiner Art - er glaubt damit Selbstsicherheit zu demonstrieren, die er nicht hat. Diese Art ist einfach anstrengend.

Der andere legt übermäßigen Wert auf hohe Intelligenz, die sich in einem entsprechenden Studienabschluss niederschlägt - er meint, nur eine solche Frau kann ihm gerecht werden, weil er sich für hochintelligent hält. Selbst hat er es aber nur zu einem ganz einfachen Lehrberuf geschafft und das Studium geschmissen. Dazu noch ein etwas ungepflegtes Äußeres, trotz guter "Basis" und ansonsten angenehmer Art.

Der dritte möchte auch eine super hübsche und super schlanke Frau haben, natürlich mit anständig bezahlten Job, selbst arbeitete er als Aushilfsfahrer für Mindestlohn und ist nun arbeitslos und hat keinerlei berufliche Ambitionen seit Jahren. Er sieht zwar ganz gut aus, hat aber eine sehr unangenehm permanent wertende und kritisierende Art an sich.

Aus meiner Sicht ist jeder dieser Männer speziell und mich wundert es nicht, dass sie nie lange verpartnert sind.
 
  • #8
Hallo..

Ich bin bereits 35 und hatte bisher mehr Pech als Glück in der Liebe. Kann leider nur auf eine kurze 8 Monatige Beziehung hinweißen. Wenn ich auf FAcebook mir alte Klassenkameraden und Freunde anschaue sind die frisch verheiratet oder haben Kinder. Ich bin sehr frustiert grade und komme mir wie ein Versager vor. Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.
Falls es dich tröstet, ich bin eine Frau, einige Jahre älter als du, und ich kann soweit mitfühlen, als dass ich deinen Schmerz nachvollziehen kann. Ich schaue ähnlich zu, wie sich andere verpartnern, Familien gründen, füreinander besonders sind. Nur bei mir entwickelt, ergibt sich nichts. Für Männer scheine ich nicht relevant zu sein. Bei mir wohl aus meiner inneren Haltung heraus. Ich denke manchmal, wie schade ich es finde, soviele Jahre ohne Zuneigung und Nähe verbracht zu haben. Ich sehne mich danach. Da helfen einem dann Tipps wie 'hör auf zu jammern', 'geniess dein Leben ' auch nicht weiter. Ich denke, es kann sich kaum jemand vorstellen, wie es sich anfühlt, ein Leben ohne Nähe zu leben. Die Gründe sind dafür ja vielfältig. Du kannst nur versuchen, so gut wie es geht zu reflektieren, dir ggf. prof. Unterstützung zu holen, gut zu dir selbst zu sein und für dich da zu sein und zu sorgen. Bereite dir selbst ein schönes warmes Nest und versuche dich aus dieser Wohligkeit heraus, immer wieder der Welt zu exponieren, dich ihr zuzumuten. Das ist denke ich auch der Tipp, der mir hier gegeben wurde. Ich glaube, viele Paare haben sich nur durch einen wahnsinnigen Zufall gefunden. Das höre ich immer wieder. Erhöhe die Chancen für Zufälle, Gelegenheiten. Und ich bin mir auch in meinem inneren Schmerz sehr bewusst, dass es viele Paare gibt, die nur miteinander aushalten, durchhalten. Auch das will ich nicht. Führe dir vor Augen, was du willst, was du seelisch in einer Partnerin suchst. Kläre, welche Art von Menschen tun dir gut, welche eher nicht. Ich bin auf eine Art für mich hoffnungslos und hoffe gleichzeitig, doch noch meinen Mann , bzw. den Mann zu finden, der genauso jemanden sucht, wie mich. Manchmal sag ich in mir still, ,,mein Mann, wo bist du jetzt eigentlich? " Man muss die Augen offen halten.
 
  • #9
Lieber FS, du machst bestimmt nichts falsch und setzt dich unnötig unter Druck. Eventuell wirkst du etwas verzweifelt und strahlst das auch aus.
Konzentriere dich auf deine Interessen, deine Karriere, Hobbies und Reisen, dann lernst du Menschen kennen und sicher auch interessante Frauen. Oder mach ganz gezielt Online-Dating und filtere nach den für dich wichtigen Kriterien.
Woran sind deine bisherigen Bekanntschaften gescheitert? Da würde ich ansetzen.
Facebook ist sicher nicht repräsentativ für das Glück deiner Mitmenschen. Und Leute in Partnerschaften und mit Kindern sind nicht zwangsläufig glücklicher sondern oft platt und gefrustet vom Alltag. Halt nach wie vor der Mainstream in vielen Gegenden außerhalb der Metropolen. Warum vergleichst du dich mit Leuten von vor 20 Jahren? Erweitere deine Kreise und suche dir Menschen, die hier und heute zu dir passen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Vor kurzem hast du dich hier als 36jähriger vorgestellt....

Kann leider nur auf eine kurze 8 Monatige Beziehung hinweißen.
In einem deiner Threads hast du geschrieben, dass du schon zwei Beziehungen hattest.

Ich empfehle, nicht ständig hier neue Threads zu deinem Thema zu eröffnen, sondern deine Probleme mal etwas gezielter anzugehen. Single-Coach, Psychotherapie, Bücher zum Thema lesen usw.
Würde ich dir auch empfehlen.
 
  • #11
Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.
Das ist Unfug, Du hast nicht viel richtig gemacht im Hinblick auf Familiengründung. In Deinen alten Threads beschreibst Du eine längere Lebensphase mit einem Lifestyle, den so ziemlich keine Frau gut findet die Familiensinn hat.

Fazit: Du hast viel Zeit mit familienfeindlichem Spass vertan und kannst diese Zeit nun nicht beklagen, dass Du anders hättest leben wollen als Du es getan hast.
Du hast so gelebt und nun hast Du die Folgen davon.

Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch?
Falsche Frage. Die richtige lautet: was habe ich wann falsch gemacht (kiffend und zockend mit den falschen Leuten abgehangen), als die anderen Partnerschaften eingegangen sind und Familien gegründet haben.

Die jetzt richtige Frage lautet: was muss ich in dieser Lebensphase tun um meinem Leben die gewünschte Wende zu geben?
Mit Mitte 30 funktioniert nunmal nicht mehr was mit 25 noch klappte.

Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch? Auch wurde mir von eingen losen Bekanntschaften ( Frauen) gesagt ich sehe ganz gut aus.
Dein Aussehen spielt(e) schon immer eine untergeordnete Rolle, denn mit Mitte 30 hattest Du erst eine 8-monatige Beziehung.
D.h. die Ursache des weiblichen Desinteresses liegt schon immer in Deinem Verhalten, nicht in Deinem Aussehen.

Einen Hinweis auf Dein Verhalten kann ich Dir geben: der 3. Thread zum gleichen Thema in 4 Monaten zeigt, dass Du noch nicht bereit bist an Dir was zu ändern. Passive Jammerhaltung ist aber total unsexy.
 
  • #12
Facebook ist kein gutes Medium um sich mit Anderen zu messen. Natürlich wird dort zur Schau gestellt und das tolle Haus, der neue Pool, Familienurlaub usw gezeigt.
Weißt du aber ob die Menschen wirklich so glücklich sind?
Meist kracht es oder es kriselt, da Hausbau und Kinder extrem anstrengend sind.
Du ziehst nur das an was du ausstrahlst und das ist maximal unsexy, ein reifer Mann jammert nicht und gibt allen anderen die Schuld, weil er ja angeblich alles 'richtig' gemacht hat.
Was soll das überhaupt bedeuten? Du hast alles richtig gemacht?
Werde erstmal glücklich mit dir selbst das strahlst du dann auch aus, jemand der bedürftig ist und verzweifelt schreckt das andere Geschlecht nur ab.
 
  • #13
Wenn ich auf FAcebook mir alte Klassenkameraden und Freunde anschaue sind die frisch verheiratet oder haben Kinder. Ich bin sehr frustiert grade und komme mir wie ein Versager vor. Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.
Nicht alle Bilder die du siehst , sagen die Wahrheit aus, nicht alle Ehen sind glücklich , nicht alle Familien heil. Wenn Du hinter die Kulissen siehst, entdeckst du viele unglückliche Ehen und Familien . Das mal zum ersten.
Dann zu deiner Einstellung: mache Sport und gehe zu kulturellen Veranstaltungen, mache was aus Dir beruflich durch Weiterbildung und durch gepflegtes Äußeres (schöne Kleidung, sauberer Body).
Dann baue dich innerlich wieder auf , mach Dich innerlich wieder zufrieden , nimm dich an, wie du bist , Selbstliebe , Selbstakzeptanz ist hier gefragt.
Mache einen Tanzkurs und sei charmant . Deine negativen Gedanken wie Versager, kannst Du weglassen, die ziehen Dich nur runter . Das Gegenteil brauchst Du , „ich bin angenehm , ich bin liebevoll, ich bin freundlich“ oder so ähnlich. Positive Selbstgespräche!
 
  • #14
Tja, Mark .........
Lies doch mal hier - ganz vielen Frauen in deinem Alter geht es ähnlich.
Diese Frauen werden zum Friseur und zur Kosmetik geschickt, zur Therapie, sollen abnehmen ... und ... und .....
Natürlich hat niemand diese Frauen je gesehen ... hier im Forum.

Aber es gibt auch guten Rat.
Hör auf zu Jammern.
Geh dahin wo ... in deinem Falle .... viele Frauen sind.
Bemühe dich um Fähigkeiten wie sympathisches Lächeln, freundliche Ansprache, etwas Small Talk .....

Wer etwas will muss dafür etwas tun. Das ist eben fast immer so. Frag dich doch mal, warum eine Frau dich haben wollen könnte ....
 
S

Sunflower1

Gast
  • #15
Lebe Dein Leben, suche Dir neue Leute, treibe Sport. Lerne, dass man auch alleine glücklich werden kann und mache Dein Glück nicht von einer Beziehung abhängig. Meinen Mann lernte ich kennen, als ich nicht daran dachte. 😄
 
  • #16
Aber es gibt auch guten Rat.
Hör auf zu Jammern.
Geh dahin wo ... in deinem Falle .... viele Frauen sind.
Das würde ich auch so machen. Ich war früher auch so. Habe auch relativ spät meine erste Freundin kennengelernt. Spreche einfach Frauen an. Ich war früher selbst eher der schüchterne Typ.

Jetzt hat ja wieder alles offen. Geh auf Partys. Da kann man gut Frauen ansprechen.
 
  • #17
. Mich will einfach keine, obwohl ich sonst alles richtig gemacht habe.
Was soll das heißen, gibt es eine Liste, was man machen soll und wenn man das gemacht hat, hat man einen Partner verdient?
Fatale Irrtümer, man kann für außen nie alles richtig machen, alle Erwartungen erfüllen, es gibt viel zu viele Vorstellungen was richtig sein soll, oder es sind angebliche Klischees, angemessene Ausbildung, angemessener Job, ein angemessenes soziales Netzwerk, eine angemessene Aktivität, mittlere Attraktivität, nur wer von außen legt das allgemeingültig fest und wo bleibt das Individuum.
Wer sagt, er hat nach diesen Maßstäben alles richtig gemacht, hat alles falsch gemacht, nicht begriffen, dass man für sich definieren muss, was richtig ist, wer man ist, wer man sein möchte. Hier fehlt die Individualität und die Authentizität.
Der 2.fatale Irrtum, man kann sich keinen Partner verdienen, es findet sich, man kann nur Gelegenheiten schaffen, andere kennen zu lernen.
Das 3. Wer neidisch auf andere schielt, die haben was ich nicht habe, verbittert sich das Leben, es gibt immer andere.
Alles 3 zusammen strahlt man aus, das wirkt wenig anziehend.
Ein eigenes Leben schaffen, eigene Ziele, Vorstellungen, sich in sich wohl fühlen, Kontakte schaffen, das steigert die Chancen erheblich.
Man jammert sich keinen Partner herbei.
 
  • #18
Ich bin bereits 35 und hatte bisher mehr Pech als Glück in der Liebe.
Ich lese nur Ausreden! So einfach ist das nicht! Ich glaube nicht, dass es dieses Pech gibt, ich glaube, dass man immer genau das, was man konkret in sich trägt, der Spiegelmagnet ist, der anzieht oder ablehnt!
Wenn ich auf FAcebook mir alte Klassenkameraden und Freunde anschaue sind die frisch verheiratet oder haben Kinder. Mich will einfach keine
Dieser Vergleich hinkt gewaltig und sagt überhaupt nichts aus, was deine Person betrifft!
Ich treibe wieder viel Sport und reise gerne. Zudem habe ich einen ganz guten Job der gut bezahlt isst. Was mache ich denn im Gegensatz zu den anderen falsch? Auch wurde mir von eingen losen Bekanntschaften ( Frauen) gesagt ich sehe ganz gut aus.
Falsch ist, dass du dich im Außen vergleichst mit anderen! Was du im Außen siehst, muss nicht der Wirklichkeit entsprechen! Werde und sei du dir selbst und lebe und liebe dich, genauso wie du bist! Auch halte ich nichts davon, was deine losen Bekanntschaften (Frauen) über dich sagen!
Ich verstehe das nciht. Glaube ich werde für den Rest meines Lebens alleine bleiben
Mit der stimmigen, richtigen Grundeinstellung, mit der stimmigen, richtigen Geisteshaltung, braucht man keinen Partner, um glücklich und zufrieden zu leben!
Mainstream geführte Menschen haben es einfacher, es gibt eben viel mehr von diesen, mit der ähnlichen Polung!
Da man immer das anzieht, was man in sich selbst trägt, glaube ich daran nicht!
Würdest Du denn jede wollen, die Dich wollen würde? Wie wählerisch bist Du? Was möchtest Du?
Man muss schon sehr genau hinschauen und ein paar Jahre sich in vielen Situationen des Lebens gut beobachten, ob es für eine Beziehung mit zusammen leben passt!
Hast du irgendwas Konkretes von dem versucht umzusetzen, was dir hier in den letzten Monaten empfohlen wurde
Die allerwenigsten, die hier um Meinungen und um Rat bitten, nehmen diese für ihre Umsetzung wahr!
Spreche einfach Frauen an. Ich war früher selbst eher der schüchterne Typ.
Jetzt hat ja wieder alles offen. Geh auf Partys. Da kann man gut Frauen ansprechen.
Das empfehle ich FS nicht, denn so einfach geht das nicht, mit seiner Grundeinstellung, mit seiner Geisteshaltung, was seine Gefühlswelt betrifft, es wäre viel klüger, erstmal an seiner Persönlichkeit zu arbeiten, damit meine ich, was seine Selbstliebe was seinen Selbstwert etc.pp. plus betrifft!
 
  • #19
Das empfehle ich FS nicht, denn so einfach geht das nicht, mit seiner Grundeinstellung, mit seiner Geisteshaltung, was seine Gefühlswelt betrifft, es wäre viel klüger, erstmal an seiner Persönlichkeit zu arbeiten, damit meine ich, was seine Selbstliebe
Es geht ja nicht darum, dass er auf Teufel komm raus eine Frau bekommt. Trotzdem sind Erfolge auch für das Selbstbewusstsein gut. So war es zumindest bei mir.
 
  • #21
Doch es gibt auch das eine Drittel der Partnerlosen, bei dem es unklar ist und sich eigentlich nichts objektivierbares finden lässt, warum sie alleine sind.
Also wenn ich mir so spontan die Singlemänner in meinem Umfeld anschaue, die nie eine feste Beziehung hatten, sehe ich bei jedem einzelnen die Gründe für ihr Singlesein - zumindest aus meiner Sicht.

Das würde dann natürlich auch für Frauen und insbesondere auch für dich selber (du bist doch auch wieder Single, oder?) gelten, oder?

Witzig ist, dass, wenn du nicht dieser Meinung bist, dieses sogar der Beweis dafür wäre! Denn eine Person, die ein Weltbild aufbaut, in der alle merkwürdig sind, nur die eigene Kohorte, oder die eigene Person nicht, ist am Ende selber der Geisterfahrer!

V.m52
 
  • #22
Das würde dann natürlich auch für Frauen und insbesondere auch für dich selber (du bist doch auch wieder Single, oder?) gelten, oder?

Witzig ist, dass, wenn du nicht dieser Meinung bist, dieses sogar der Beweis dafür wäre! Denn eine Person, die ein Weltbild aufbaut, in der alle merkwürdig sind, nur die eigene Kohorte, oder die eigene Person nicht, ist am Ende selber der Geisterfahrer!

V.m52
Man könnte meinen, du fühlst dich getroffen. Und ja, ich will dich von dem Gesagten gar nicht ausschließen, nachdem was man hier so von dir die letzten Jahre liest. Aber das schreiben dir ja viele schon seit langer Zeit, dass du dich aufgrund deiner merkwürdigen Ansprüche an eine Partnerin selbst vom Markt ausschließt. Du bist das beste Beispiel dafür, dass du nur nach Äußerlichkeiten suchst, wie bestimmtes Aussehen, bestimmte Figur oder Anzahl früherer Sexualkontakte. Nimmst du je den Menschen wahr?

Ich will gar nicht ausschließen, dass ich auch schwierig bin. Mir ist es durchaus bewusst. Zudem schreibe ich nicht, dass alle in meiner Umwelt merkwürdig sind, sondern ich sprach von 3 (!) Dauersingles, die ich doch seit vielen Jahren kenne.

Aber ich zähle eben nicht zu der Kohorte, um die es ging.

Ich habe immerhin 15 Jahre Ehe hinter mir mit Kind und Haus und dem üblichen Programm. Meine letzte Beziehung dauerte auch drei Jahre und eine F+ davor immerhin über fünf Jahre, nach der Ehe wollte ich nicht gleich wieder Beziehung eine feste Beziehung.

Ich beschwer mich auch nicht, dass ich niemanden finde, denn ich suche nichts, eine Beziehung würde derzeit eher eine Belastung als eine Bereicherung meines Lebens darstellen.
 
  • #23
Das würde dann natürlich auch für Frauen und insbesondere auch für dich selber (du bist doch auch wieder Single, oder?) gelten, oder?
Natürlich gilt so eine Aussage auch für Singlefrauen.
Als heterosexuelle Frau selber kannst Du das aber oft nicht so sehen, sondern findest die Frau ansich ok, was sie auch ist, z.B. als Freundin.
In dieser Perspektive als betrachtende Frau kannst Du sie ja nicht mit den Augen eines partnersuchenden Mannes sehen, also im Hinblick auf die von ihm gesuchten Eigenschaften für diesen Beziehungstyp.
 
  • #24
Und bei nahezu allen liegen diese in erster Linie in einer verzerrten Selbstwahrnehmung gegenüber überhöhten Ansprüchen an das Gegenüber. Und vor allem bei falschen Prioritäten. Sie suchen nach Optik und Status und nicht nach Liebe.
So habe ich das auch erlebt. Viele suchen etwas Besseres als das, was sie selbst bieten können.

An den FS: Geh raus, such neue Hobbys, Vereine, Kurse, afterworks, mach online dating und wirke bitte nicht verzweifelt, das ist unsexy.
 
  • #25
So habe ich das auch erlebt. Viele suchen etwas Besseres als das, was sie selbst bieten können.
Aha - geht da eine von sich selber aus ?

Was genau soll denn dieses "Bessere" sein ?
Mehr Geld, Prestige und Ansehen ?
Höhere akadem. "Würden" ?
Ein überbezahltes Pöstle zum Wichtigtun ?
Jünger schöner geiler ... als Layla?

Na, sags mir ..... ich gebe dir die Chance, einem alten Mann etwas zu erklären ......
 
  • #26
Na wie die Dame oben schon beschrieben hat: Wenn ein eher unattraktiver, stattlicher Bürofuzi mit Hauptschulabschluss und primitiven Verhalten eine attraktive, schlanke und 10 Jahre jüngere eloquente Ärztin sucht, dann wird er wohl eher nicht fündig!!!

Er bleibt singel, die eher unattraktive stattliche Bürofrau mit Hauptschulabschluss, die eigentlich zu ihm passen würde, bleibt auch singel, da er etwas Besseres sucht, was er aber nicht bekommt, da er selbst nichts Besseres bieten kann.

Es zählt immer das Gesamtpaket. Also sowas wie Ausstrahlung, Empathie, Verhalten, Bildung, Intelligenz, Job, soziales Umfeld, Wohnsituation, Aussehen usw.
 
  • #27
Na wie die Dame oben schon beschrieben hat: Wenn ein eher unattraktiver, stattlicher Bürofuzi mit Hauptschulabschluss und primitiven Verhalten eine attraktive, schlanke und 10 Jahre jüngere eloquente Ärztin sucht, dann wird er wohl eher nicht fündig!!!

Er bleibt singel, die eher unattraktive stattliche Bürofrau mit Hauptschulabschluss, die eigentlich zu ihm passen würde, bleibt auch singel, da er etwas Besseres sucht, was er aber nicht bekommt, da er selbst nichts Besseres bieten kann.
Sorry, dass ich mich nicht zurückhalten kann, aber: dafür, dass du studiert hast, ist dein Weltbild in mancherlei Hinsicht sehr einfach gestrickt, das gleicht dann eher dem "Bürofuzi mit Hauptschulabschluss" und zum Thema bedürftig ist unsexy, was du dem FS mit auf den Weg gegeben hast - da konntest du ja aus dem Nähkästchen plaudern, oder?

Einfach mal den Ball flach halten, wenn man im Glashaus sitzt, kommt sonst extrem selbstgerecht und unsexy rüber.
 
  • #28
Es könnte aber sein, dass die
eher unattraktive stattliche Bürofrau mit Hauptschulabschluss,
auch kein Interesse hat an den
unattraktiven, stattlichen Bürofuzi mit Hauptschulabschluss und primitiven Verhalten
Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, dass sie nicht auf primitives Verhalten steht.

Du läufst doch nicht mit Scheuklappen vor den Augen durch die Welt. Wie viele Menschen, die auf den ersten Blick nicht zu den Schönsten der Schönen zählen, sind langfristig (!) verpartnert. Die kleine Korpulente wie die große Schlanke. Bei Männern ist das ähnlich.
 
  • #29
Na wie die Dame oben schon beschrieben hat: Wenn ein eher unattraktiver, stattlicher Bürofuzi mit Hauptschulabschluss und primitiven Verhalten eine attraktive, schlanke und 10 Jahre jüngere eloquente Ärztin sucht, dann wird er wohl eher nicht fündig!!!

Er bleibt singel, die eher unattraktive stattliche Bürofrau mit Hauptschulabschluss, die eigentlich zu ihm passen würde, bleibt auch singel, da er etwas Besseres sucht, was er aber nicht bekommt, da er selbst nichts Besseres bieten kann.
Ich kenne keinen einzigen Bürofuzi, der mit Hauptschulabschluss eine Ausbildung im Bürobereich anfangen konnte. Ich kenne keine einzige Bürokauffrau, ich arbeite seit über 30 Jahren im Verwaltungsbereich, die mit Hauptschulabschluss eine Ausbildung zur Bürokauffrau beginnen konnte. Ein halbwegs gutes Abitur war immer Voraussetzung. Das war schon vor zig Jahren, ach Jahrzehnten so.

WÜ55
 
  • #30
Er bleibt singel, die eher unattraktive stattliche Bürofrau mit Hauptschulabschluss, die eigentlich zu ihm passen würde, bleibt auch singel, da er etwas Besseres sucht, was er aber nicht bekommt, da er selbst nichts Besseres bieten kann.

Das ist nur zu 50% die Ursache dafür, dass beide Single bleiben! Die anderen 50% liegen bei ihr, die auch etwas besseres sucht! BEIDE müssten Kompromisse machen! (sie hat übrigens noch bessere Chancen, einen Mann zu finden, der in Bildung und Beruf 1-2 Etagen über ihr angesiedelt ist!)

Übrigens ist es überhaupt kein Kriterium, besser fündig zu werden, wenn man selber bietet, was man sucht! Meine eigene cleane Beziehungs-Vita (noch keine Beziehung an die Wand gefahren) und der objektivierbare Beweis, dass ich eine lange Beziehung auch in wirklich schwerer See bewältigen kann, bringt mir schlicht NULL äquivalentes Angebot! Es gibt einfach diese Substanz nicht im Singlemarkt. (denn 99% der Leute, wie ich, sind unter den Verpartnerten zu finden)

Abgeschwächt gilt das auch für das Kinder-, "schlanke Figur" und Bildungsthema. "selber bieten" bringt noch lange kein Angebot!

V.m52
 
Top