G

Gast

  • #1

Frustriert von der Partnersuche, wie erkenne ich einen Blender?

Hallo,

ich (w 46) bin etwas frustriert von der online-Partnersuche. Seit fast 2 Jahren, nach einer langjährigen Beziehung, habe ich nun schon zum 3. Mal einen Mann kennengelernt, der sich nach einigen Wochen als bindungsunfähiger Mann mit nicht verarbeiteten "Altlasten", entpuppt hat. Das Schlimme ist, daß ich mir durchaus eine Beziehung mit ihm hätte vorstellen können und ich auch dachte, daß er der gleichen Meinung ist. Zumindest hat er mir dieses Gefühl vermittelt. Wie gesagt, das ist mir in den vergangenen 2 Jahren nun schon zum 3. Mal passiert. Einmal waren es 5 Monate, dann 3 Monate und nun ein paar Wochen. Ich dachte immer, ich bin nicht blöd, lasse mich auch nicht zu schnell auf etwas ein, habe nicht zu schnell Sex und eigentlich immer recht feine Antennen für mich und mein Gegenüber. Ich bin in der Kennenlernphase keine Klette, überschütte ihn nicht mit Liebesschwüren, es war immer recht ausgewogen und hat sich gut angefühlt.

Nun meine konkrete Frage, kann es an mir liegen, das es langfristig nicht klappt? Ich bin eigentlich eine recht selbstbewusste Frau, aber dieses Dilemma kratzt allmählich an meinem Ego. Bin ich einfach nur immer an die Falschen geraten? Oder kann man in den ersten Wochen schon erkennen, ob es wieder nur ein Blender ist? Aber WIE kann ich das erkennen? Wie kann ich zwischen den Zeilen lesen?

Eigentlich war ich in Bezug auf Partnersuche immer etwas unbefangen, habe auch wirklich viele dates gehabt und dachte ich wähle aus, wo ich das Gefühl habe, es könnte passen. Ich bin nicht unattraktiv. Nun habe ich Angst, daß ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Könnt ihr das verstehen?

Liebe Grüsse
 
G

Gast

  • #2
...einer langjährigen Beziehung
...Einmal waren es 5 Monate
...dann 3 Monate
...nun ein paar Wochen

Aber WIE kann ich das erkennen?
Ganz einfach: Er hat ein, zwei oder meinetwegen auch drei langjährige Beziehungen hinter sich und kein Sammelsorium aus Sachen mit 5, 3 oder gar noch weniger Monaten bzw. Wochen!

Das ist natürlich nicht 100% sicher, denn auch ein Mann, der bisher nur Langzeitbeziehungen hatte könnte es gerade jetzt im Kopf bekommen haben, sich nun "mal richtig ausleben" wollen und Du bist zufällig sein Opfer Nummer 1...

...aber tendenziell ist das schon so!

Kamen diese 3 Männer auch alle aus EINER Langzeitbeziehung?

Ein bischen hinderlich ist natürlich, dass Du jetzt selber schon zu den Frauen mit den "Beziehunhssammelsorien" zählst. Nicht die absolute Zahl, sondern der Trend bei Dir zu immer kürzeren Engagements würde mich schrecken!

m43
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS!

Ob es an dir liegt, dass es nicht klappt, lässt sich nicht aus ein paar Zeilen lesen, das kannst nur du wissen. Aber sei dir gewiss, dass es genügende "Blender" sowohl in SB als auch im realen Leben gibt und es daher keine Schande ist, an diese zu gelangen.
Ich würde mich sofort nachdem ich einen neuen Mann kennengelernt habe folgende Fragen stellen: Steht er auf eigenen Beinen und sieht er aus als wüsste er, was er will? Käme er im Leben auch ohne Frau/Freundin zurecht oder sucht er reine Triebbefriedigung, eine Putzfrau oder emotionale Stützen? Erzählt er in den ersten Wochen des Kennenlernens von sich, seinen Hobbies und seinem Alltag oder hauptsächlich von Problemen oder Ex-Freundinnen?

Oftmals ein Anhaltpunkt: Wie sieht seine Wohnung aus? Gepflegt und ordentlich oder chaotisch und unaufgeräumt?

Ist er oft durch sein Smartphone abgelenkt bzw. muss er öfters "heimlich" telefonieren (Anrufe von anderen Frauen?)

Wenn du auf diese kleinen Dinge achtest ergibt sich recht schnell ein Gesamtbild.
 
G

Gast

  • #4
Mir ging es wie Dir. Nach langer Beziehung 4 Jahre Suche, 2 x ca. 1 Jahr und einige kurze Sachen (4-6 Wochen), dazwischen diverse Affairen. Meine Einstellung war immer was FESTES und LANGES (lebenslang!!!)

Ich halte mich auch für sensibel und musste die Erfahrung machen, die erkennst du vorher nicht immer.

Aktuell bin ich glücklich gebunden mit bereits konkreten Plänen des Zusammenziehens und gegenseitiger klarer Bekundung, dass es ewig halten soll. Mit ihm sprach ich bereits über meine Absichten vor einem potentiellen Zusammenkommen!!! Sogar vorm 1. Sehen.

Mein Fazit, es muss passen und die Einstellung muss gleich sein. Das war es vorher nie. Ich bin immer an so "Mal schauen"-Typen geraten. Allerdings wollten die beiden Einjährigen Versuche durchaus etwas ähnlich Langes, diese Beziehungen habe ich beendet!

So wie Du schreibst, scheinst Du ähnlich zu ticken. Ich denke, Du hast einfach auch nur Pech gehabt bisher.

Allerdings ist meiner Meinung nach KEINER lastenfrei in unserem Alter. Und komplett verarbeitet hat es auch eher keiner. Das kann man ja auch zusammen machen und daran wachsen.

Ändere Deinen Blickwinkel, gebe den optischen nogo´s mal eine Chance! Ich war zu Anfang zu sehr auf Optik fixiert, hat mich einige Chancen gekostet. Inzwischen weiß ich, Größe und Aussehen ist sekundär!!!
 
G

Gast

  • #5
Was ist denn gemeint mit "Altlasten"? Die einzigen Sorgen die man in eine Beziehung einbringen kann sind doch eigentlich nur Geldsorgen. Und daß die FS jetzt drei mal in Folge an einen verschuldeten Mann gerät kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Oder sind etwa vorhergehende Partner (zu denen immer noch Kontakt besteht) und/oder Kinder aus früheren Beziehungen gemeint? So etwas wird sich bei halbwegs normalen Menschen der Generation 40+ wohl kaum vermeiden lassen und allein die Verwendung des Wortes Altlasten fände ich in diesem Zusammenhang schon ganz schön aussagekräftig.

Frauen beschweren sich ja gerne breit und lang darüber, daß viele Männer sich klammheimlich verdrücken, nach dem ersten Sex immer plötzlich Funkstille herrscht und er sich nicht mehr meldet.
So leid es mir tut, aber ohne diesen ersten Sex, hätte man eben nicht mal diese Gewißheit, daß es "nicht" funktioniert. Körperliche Zurückweisung ist natürlich sehr unangenehm, aber ich kann der FS garantieren, daß es auch Männer gibt, die nicht Reißaus genommen hätten. Es liegt nicht an Ihr.
 
G

Gast

  • #6
Steht er auf eigenen Beinen und sieht er aus als wüsste er, was er will? Käme er im Leben auch ohne Frau/Freundin zurecht...

..eine Putzfrau...?

Erzählt er in den ersten Wochen des Kennenlernens von sich, seinen Hobbies und seinem Alltag...

Oftmals ein Anhaltpunkt: Wie sieht seine Wohnung aus? Gepflegt und ordentlich oder chaotisch und unaufgeräumt?
Der "erfolgreichste" Womanizer unserer Firma ist ein sogenannter "Macher", der als Hobbys Fallschirmspringen, Bergsteigen, etc, hat und auch davon berichtet (vergangene Frauen sind für ihn vollkommen unwichtig!) und bei dem Jadwiga jeden Tag drei Stunden so durch sein Top-Apartment beselt, dass man vom Fußboden essen kann.

Sorry, aber der FS geht es nicht darum einen Unterschicht-Macker zu erkennen, sondern einen Blender. ("Blender" auch nur im Bezug auf die Beziehungsabsicht)

m43
 
G

Gast

  • #7
Ganz einfach: Er hat ein, zwei oder meinetwegen auch drei langjährige Beziehungen hinter sich und kein Sammelsorium aus Sachen mit 5, 3 oder gar noch weniger Monaten bzw. Wochen!

Das ist natürlich nicht 100% sicher, denn auch ein Mann, der bisher nur Langzeitbeziehungen hatte könnte es gerade jetzt im Kopf bekommen haben, sich nun "mal richtig ausleben" wollen und Du bist zufällig sein Opfer Nummer 1...

...aber tendenziell ist das schon so!

Kamen diese 3 Männer auch alle aus EINER Langzeitbeziehung?

Ein bischen hinderlich ist natürlich, dass Du jetzt selber schon zu den Frauen mit den "Beziehunhssammelsorien" zählst. Nicht die absolute Zahl, sondern der Trend bei Dir zu immer kürzeren Engagements würde mich schrecken!

m43
Ich finde es eigentlich eine Frechheit, wie du die FS hinstellst. Wahrscheinlich hast du nicht einmal richtig gelesen. Wenn du "der m43" bist, der alle Frauen mit vorangegangenen Beziehungen verurteilst, dann kann ich das verstehen, dann weißt du es einfach nicht anders.
Vielleicht nochmal für dich:
Die FS schreibt, dass sie eine langjährige Beziehung hatte. Daran ist doch bitte nichts auszusetzen.
Die FS schreibt, dass sich eine feste Beziehung wünscht.
Die FS schreibt aber nichts davon, dass SIE ständig wechselnde Partnerschaften hat.
Woraus erkennst du bitte, dass SIE es ist, die einen Trend zu einem Sammelsurium setzt.

Vielleicht hat sie ja auch solche Typen wie dich kennengelernt, die eine 40jährige Jungfrau mit Modelmaßen und angehender Magersucht suchen.

Nein, liebe FS - du tickst völlig normal. Es gibt aber sehr viele Männer, die eigentlich nicht bereit sind für eine Beziehung. Viele Männer können nicht alleine sein und suchen daher viel zu schnell nach einer neuen Frau. Alte Frau weg - neue Frau her. Sie glauben, Frauen lassen sich einfach austauschen. Sie wollen eine Frau, die nicht so ist wie die Ex aber dann auch doch wieder wie die Ex. Es soll alles so laufen wie früher, nur eben mit einer neuen Frau, die die negativen Seiten der Ex nicht hat.
Aber es gibt auch die guten Männer, die ihr Vorleben verarbeitet haben, ein gutes Verhältnis mit der Ex haben (ist mir immer sehr wichtig) und auch mit ihrem Alter klarkommen.

Ich wünsche dir viel Geduld und viel Glück.
w 56
 
G

Gast

  • #8
Auf Grund der wenigen Informationen hat sich für mich kein schlüssiges Gesamtbild ergeben. Das Einzige was mir dazu einfällt ist die Frage, ob Du eine Frau bist, in die sich Männer leicht verlieben/die Männer gerne "haben" wollen. Falls das Deiner Meinung nach so sein könnte, kann es evtl. daran liegen, dass Verliebtheitsgefühle bekanntermaßen nach einigen Wochen/Monaten abklingen und man (Männer als auch Frauen) oftmals erst dann feststellt, ob es für eine langfristige, auf Dauer angelegte, monogame Partnerschaft reicht oder nicht.

Davon abgesehen bin ich der Meinung, dass wir in der ersten Verliebtheitsphase fast alle ungewollt und ohne böse Absicht (!) Blender und Blenderinnen sind.

Alles Gute.

w/51
 
G

Gast

  • #9
Hier nochmal die FS,
#3 macht mir Mut! Auch ich möchte was Langfristiges, eigentlich aus was für immer! Und auf Äußerlichkeiten bin ich gar nicht fixiert, im Gegenteil, oft die Art und Weise, wie sich jemand bildlich in Szene setzt, schreckt mich eher ab (Sonnenbrille/halbnackte Strandfotos, Fotos mit Statussymbolen, dämliches Gegrinse...) und mit solchen hatte ich niemals Kontakt! Das mit den "Altlasten" klingt abgedroschen und mir ist doch völlig klar, daß jeder seine Vergangenheit hat. Aber ich bin immer an so "Weicheier" geraten, Männer, wo ich den Eindruck hatte, die lassen mich niemals so ganz in ihr Leben. Männer ohne Rückgrat und Persönlichkeit. Die nicht wissen, was sie wollen. Die müssen ihre fast erwachsenen Kinder vor einer neuen Partnerin "schützen", da sie die Trennung der Eltern noch nicht verkraftet hätten. Die ihre Kinder in Watte packen und mir noch nicht mal die Chance geben, sie kennenzulernen. Und ich habe mich da niemals in Erziehungsbelange eingemischt, da ich dazu gar kein Recht hatte. Übrigens habe ich diese "Beziehungen" beeendet, der 3. kam mir nur zuvor.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #10
Vielleicht hat sie ja auch solche Typen wie dich kennengelernt, die eine 40jährige Jungfrau mit Modelmaßen und angehender Magersucht suchen.
Gerade solche Typen wie ich erzeugen NICHT ein solches Posting, wie das der FS!

Erzeugt werden solche Postings von Typen, die eigentlich das selbe (jedenfalls die selbe "Punktzahl") suchen wie ich, aber mit Kompromissfrauen Zeit überbrücken.

Ich bin höchstens mittelbar ein Problem von Frauen, wie der FS, da manche Frauen im Nachlauf von ein paar Dates mit einem Mann, die final unerfolgreich waren, dazu neigen, sich (beim nächsten Kandidaten) auf Sachen einzulassen, bei denen absehbar wäre, dass das nichts werden kann.

m43
 
G

Gast

  • #11
Das ist doch ganz normal.
Man muss doch mit jemanden, den man nur aus dem Internet kennt, erst einmal mindestens 6 Wochen ganz viel Zeit verbringen, damit man sieht, ob es wirklich passt. Manchmal merkt man eben erst nach ein paar Monaten, dass es doch nicht so ganz das Wahre ist. Dass der Partner gewisse Eigenheiten hat, die man auf Dauer einfach nicht tolerieren kann.

Die Verzweifelten bleiben dann vielleicht zusammen, aber attraktive Menschen mit einem gesunden Selbstbewusstsein, gehen die Kompromisse nicht ein und suchen weiter, weil sie genau wissen, dass sie woanders wieder fündig werden, auch wenn es eine Weile dauert.
Das ist meist für beide Seiten schmerzhaft, aber notwendig.
 
G

Gast

  • #12
Der "erfolgreichste" Womanizer unserer Firma ist ein sogenannter "Macher", der als Hobbys Fallschirmspringen, Bergsteigen, etc, hat und auch davon berichtet (vergangene Frauen sind für ihn vollkommen unwichtig!) und bei dem Jadwiga jeden Tag drei Stunden so durch sein Top-Apartment beselt, dass man vom Fußboden essen kann.

Sorry, aber der FS geht es nicht darum einen Unterschicht-Macker zu erkennen, sondern einen Blender. ("Blender" auch nur im Bezug auf die Beziehungsabsicht)

m43
Wie es in seiner Wohnung aussieht, ist schon sehr wichtig. Deshalb sollte man sie möglichst schnell nach dem ersten Treffen in Augenschein nehmen. Chaotische Wohnungen können ein Hinweis auf einen psychisch labilen Charakter oder sogar psychische Krankheit sein! Soetwas gibt es selbst in besten Kreisen.
Sobald sich auch nur der begründete Verdacht auf z.B. Depressionen ergibt, kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen: Rennt, was Ihr könnt! Solche Leute sind nicht beziehungsfähig, auch wenn sie in ärztlicher Behandlung und in Therapie sind! Und solche Krankheiten sind meist nicht heilbar! Ein Partner kann einen psychisch Kranken nicht therapieren und auch nur sehr eingeschränkt unterstützen! Wer sich auf einen psychisch Kranken Partner einlässt, riskiert seine wirtschaftliche und gesundheitliche Existenz! Vom Ärger den man deswegen mit Vorgesetzten und den lieben Kollegen auf der Arbeit bekommen kann, ganz zu schweigen!

Deshalb: Schau in Seine Wohnung!
 
G

Gast

  • #13
Nun meine konkrete Frage, kann es an mir liegen, das es langfristig nicht klappt?
Ich bin nicht unattraktiv.
Ja, es liegt an dir! Es hat nun einmal einfach nicht gepasst. Er hat sich nicht verliebt! Solche Männer wie du kennengelernt hast, suchen etwas ganz bestimmtes, und können sich dann bei Bedarf auch verlieben, aber du wirst es wohl nicht sein! Da schiebt man auch schon einmal Altlasten vor oder andere Gründe, warum es nicht geht, oder man hält den Kontakt nur oberflächlich zu der Frau. Mit Attraktivität hat das so gut wie nichts zu tun! Es gibt super hübsche Frauen, die auch bei den besten Männern nicht ankommen oder dreist abserviert werden, weil sie nicht deren Typ entsprechen oder nicht zu 100% so ticken, wie der Mann das gerade braucht. Wir machen das alle so, auch Frauen. Auch ist das eine Typfrage. Wenn du eine vollbusige Blondine bist, und der Mann ist nur auf dürre, rassige Schwarzhaarige fixiert, kannst du als Blondine noch so hübsch aussehen, er wird sich zu höchster Wahrscheinlichkeit nicht länger für dich interessieren (oder andersrum). Es ist besser, solche Männer so schnell es geht zu vergessen ohne zurückzugucken. Eine Beziehung die nur ein paar Monate geht, ist für mich nichtmal wert, überhaupt Beziehung genannt zu werden. Man kennt den anderen schlichtweg nicht. Den wahren Charakter eines Menschen lernt man oftmals erst nach 5 Jahren kennen, wenn man die Beziehung nüchtern betrachtet. Außerdem ist es gut, wenn so etwas möglichst schnell in die Brüche geht, bevor man sich erst über Jahre voneinander abhängig gemacht hat. Vergiss solche Männer!
w
 
  • #14
Eigentlich war ich in Bezug auf Partnersuche immer etwas unbefangen, habe auch wirklich viele dates gehabt und dachte ich wähle aus, wo ich das Gefühl habe, es könnte passen. Ich bin nicht unattraktiv. Nun habe ich Angst, daß ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Könnt ihr das verstehen?
Oh ja, das kann ich gut verstehen. Das typische ü30-Partnersuche-Syndrom. Man nimmt denjenigen, mit dem man so ungefähr das Gefühl hat, es würde passen. Davon gibt es leider einige.
Sicher hast Du über einige Details mit einem Augenzwinkern hinweggesehen? Du beschreibst nicht, ob sich die Trennung angekündigt hat. Vielleicht hast Du beim Augenzwinkern einfach nicht genau hingesehen?
Wenn es wirklich passt, muss man nichts mehr passend machen.
Man ist es aber in dem Alter den Komfort einer Beziehung so gewohnt, dass man eben alles daran setzt, wieder eine zu haben. Das Ergebnis lesen wir hier.
Warum bleibst Du nicht eine zeitlang alleine? Es ist so entspannend, nur sich selbst verpflichtet zu sein. Gute Gespräche und positive Gefühle kann man auch auf platonischer Ebene erleben.
Vielleicht musst Du Dich besser kennenlernen, um denjenigen anzuziehen, mit dem Du langfristig harmonieren wirst.
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS,

Dein Beitrag ist zwar relativ lang, trotzdem fehlen mir hier wichtige Informationen:

Was verstehst Du unter Blendern?
Und was verstehtst Du unter Altlasten?
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS, mir ging es lange Zeit genau wie dir. Nach einer langjährigen Beziehung ich über diverse Singleplattformen sehr viele Männer kennen gelernt. Einige Männer, die mich wirklich interessiert haben, wollten offenbar nur eine Affäre bzw. waren unfähig, sich auf Verbindlichkeiten einzulassen. Ich habe lange an mir gezweifelt und nach Gründen gesucht, warum es mit einer neuen Beziehung nicht klappt, bis ich meinen jetzigen Partner kennen lernte, bei dem von Anfang an alles völlig anders verlief. Er hat sich bereits bei unserem ersten Date in mich verliebt, was er mir später sagte und ich auch gemerkt hatte. Er hat sich regelmäßig bei mir gemeldet, wollte mich so oft wie möglich sehen und machte schnell deutlich, dass er eine Beziehung mit mir möchte. Es fühlte sich von Anfang an leicht und entspannt an, ohne ungute Gefühle oder Nähe-Distanz-Spielchen, wie ich es vorher immer erlebt hatte. Nachdem wir zusammen gekommen waren, haben wir uns gemeinsam aus der Singleplattform abgemeldet. Es liegt sicher nicht an dir und ich hoffe, ich kann dir mit meinem Besipiel Mut machen.
 
G

Gast

  • #17
Blender haben im Profil gerne stehen

Beruf:
Chef,
Privatier,
CEO,
Investor
und so hochtrabende Sachen. Mein letztes date mit einem Privatier= er war Frührentner und konnte sich das Wasser nicht leisten im Cafe................

Sie reden viel, können nichts, auch nicht beweisen. Geben aber den Frauen das Gefühl mit worten, dass sie was besonderes sind.
Sie geben nie Geld aus, fahren aus Öko-Gründen (ja, klar!) einen Kleinwagen, finden sich unwiederstehlich und die kleine Autokiste "Witzig". Ein kleiner Wagen ist eiMännern, die ds Studium abgeschlossen haben, danach nur noch peinlich.

Blender quatschen viel und tun nichts.<mod>
M 50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #18
Oho Gast #8, FS!

Mal abgesehen davon, dass einige Beiträge hier wieder mal von Vorurteilen und Verallgemeinerungen strotzen, erfasst mich beim Lesen Deines 2. Beitrages das Grauen. Ich spreche Dir ab, Deine langjährige Beziehung, ab 20 Jahre (langfristig, für immer) aufwärts?, hinter Dir gelassen und verarbeitet zu haben.

Haben die bösen Männer Dich nicht rein gelassen? Ihre in Watte gepackten Kinder Dir nicht präsentiert? Sie wissen nicht, rückrat- und persönlichkeitsbefreit, was sie willen? Alle? Du verzichtest großzügig, aus weiser Einsicht, darauf Dich nicht einzumischen?

Ich bin (auch) ein solch alleinerziehender Papa, habe einen 40h-Job, Haus, Hof und Garten in Ordnung zu halten. Ich erledige alle (täglichen) Arbeiten im und am Haus selber, habe Samstaghausputz und -waschtag, begleite meine Kinder durch alle Höhen und Tiefen und dann kommt da eine Erzieherin mit der Nebenbeschäftigung Putzen in mein Haus, wegen Wohnung angucken und so, ...

Ich wollte eine langfristige Partnerschaft, doch sie hat da weiter gemacht, wo sie bei ihrer letzten aufgehört hat und hat nichts dazu gelernt.

m, 44

PS: Bei Frauen heißt es dann: Sie kämpft für ihre Kinder wie eine Löwin und steht mit beiden Beinen im Leben.
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS

meine Mutter ist auf einen Blender herein gefallen. Er genoss sogar einen guten Ruf in der Stadt. Nichts wies drauf hin was dann alles zum Vorschein kam. Meine Mutter hatte eine glückliche Ehe bis mein Vater starb. Sie war durch nichts in der Welt drauf vorbereitet einen Blender zu erkennen. Die Frage ist ob du den überhaupt erkennst- in der Anfangsphase.

Ob einer blendet kannst du erst im Lauf der Zeit wissen, wenn nämlich die Taten und die Worte nicht zueinander finden.

Dass du nur unsolide Männer hattest die dir 5,3 oder weniger Monate erhalten blieben kann viele Ursachen haben:
1. Woher kommen diese Männer ? In welchem Umfeld lernst du die kennen ? Wissen die sofort was du suchst ? Wenn nicht mach es kurz und bündig und wer weg ist ist halt weg.
2. Du könntest eine starke erotische Ausstrahlung haben. Es gibt eine Sorte Männer die dann unweigerlich dauernd am Halse haben wirst. Ich habe nachgedacht und feststellen müssen dass diese Männer sich zuerst an mich rangemacht hatten und ich war blöderweise geschmeichelt und habe ihnen Gelegenheit gegeben mich erst warm zu machen und dann kalt stehen zu lassen. Merke: du wählst den Mann aus. Lass dich nicht passiv auswählen, niemals. Und wenn dir etwas sehr verdächtig vorkommt dann gehe lieber auf Abstand.
 
G

Gast

  • #20
Wahrscheinlich schon, nicht die Männer sind hier zu beurteilen. Frage dich, wie lange hat deine letzte Bindung gehalten, hast du Kinder, wie viele Beziehungen hättest du überhaupt..

Und warum glauben Frauen eigentlich, keinen schnellen Sex haben zu wollen? Ist das nicht auch für Frauen schön? Oder ist das etwa ein
Geschenk an den Mann? Wenn er in dich verliebt ist, kannst du gleich an Ort und
Stelle mit ihm, das tut überhaupt nix zur Sache. Da musst du dich nicht aufsparen, gelle. Der folgt dir überall hin, wenn dem so ist.

Also Fazit: die stehen nicht auf dich oder den Sex