• #1

Freundschaftsplus meldet sich nicht mehr?

Hallo,

Also zu meiner Geschichte ich bin 27 Jahre alt und habe mit meinem Ex (28 Jahre alt) seit mehreren Jahren dieses Verhältnis.
Vor paar Monaten lief es ganz super zwischen uns. Wir haben uns jeden Tag gesehen, hatten 2 mal die Woche Sex, haben auch außerhalb von seiner Wohnung viel unternommen. Wie zb mit seiner Familie in den Zoo gefahren, viel mit seinen Freunden unternommen.
Ich muss ehrlich zugeben ich hab auch in der Zeit viel für seine Familie getan, habe seine Mutter von der Arbeit fast täglich geholt, habe ihm falls er mal kein Geld hatte ihm mit Geld ausgeholfen und, und, und.
Ich war sozusagen sowas wie seine Freundin.
Doch jetzt vor einer Woche kam die Wendung. Eine Freundin von uns hat geheiratet und die Woche vor der Hochzeit hat er sich gar nicht mehr gemeldet obwohl wir beide von dem Hochzeitspaar die Trauzeugen waren.
Hat mich davor richtig dreckig behandelt hat mich nur blöd angemacht und das hat mich stutzig gemacht weil er noch vor Wochen der liebste Mensch war.
Am Hochzeitstag der Freunde kam dann der Abschuss. Er hat mich ignoriert und stand ständig bei einem anderen Mädchen (19 Jahre).
Dann als ich Taxi für seine Familie gespielt habe und die Feier vorbei war und ich ihn hab mal wieder heimfahren müssen war er sehr nett zu mir und er war wieder alles wie vorher. Doch die Gedanken haben mich nicht losgelassen das er Interesse an der anderen hat und ich hab ihn am nächsten Tag darauf angesprochen.
Es kam nur das ich nicht sein Eigentum bin und das ich mich wieder in etwas reinsteigere und das da nichts läuft zwischen ihr und ihm und das es ihn wieder nervt das ich sowas denke.
2 Tage später schrieb er mir dann das ich nicht mehr kommen soll zu ihm da mein Verhalten zu extrem war (ich hab ihn nur darauf angesprochen ob was läuft und bin nicht Ausgeflippt) und er sowas nicht Akzeptieren kann so ein Verhalten.
Es kam dann nur das er sich wieder meldet wenn ich das Verhalten wieder im Griff habe. Meine Frage will er mich nur Warmhalten? Ich will nur das er ehrlich zu mir ist.
Achja und gestern kam natürlich eine Nachricht von ihm ob ich seine Mutter von der Arbeit holen kann was ich aufgrund dem ganzen verneint habe.
 
  • #2
Zwei Fragen:

- warum nennst du das, was ihr habt 'Freundschaft+' und dich
?
Ihr seht euch jeden Tag, unternehmt ganz viel, du bist in seiner Familie integriert, ihr habt gemeinsame Freunde, die euch als Trauzeugen wollen... was fehlt, damit es eine Beziehung ist ?

- tut dein Freund derlei auch für dich ?
Ich muss ehrlich zugeben ich hab auch in der Zeit viel für seine Familie getan, habe seine Mutter von der Arbeit fast täglich geholt, habe ihm falls er mal kein Geld hatte ihm mit Geld ausgeholfen und, und, und
Z.B. renoviert er deine Wohnung, bezahlt er deine Miete, führt er jeden Tag deinen Hund aus oder bringt er dir wenigstens wöchentlich alle schweren Einkäufe in den dritten Stock ?
Laß mich raten: nichts davon.

Es kam dann nur das er sich wieder meldet wenn ich das Verhalten wieder im Griff habe
Sage ihm, du habest dein Verhalten nun endlich wieder im Griff, er könne weiter eine Beziehung mit dir haben, wenn er bereit sei, sich respekt- und liebevoll zu verhalten. Außerdem sei es sicher klar, dass du nicht mehr für Dienstleistungen und materielle Zuwendungen zur Verfügung stehst.
Unter diesen Bedingungen seist du bereit, ihm eine zweite Chance zu geben.
Falls er Interesse habe, dürfe er sich bei dir wieder melden, ansonsten wünschest du ihm alles Gute.
Und dann meldest du dich NICHT mehr. Keine Kontaktaufnahme, kein Einknicken, kein Betteln, Jammern, Bereuen.
Er wird keinen Wert auf eine Beziehung unter diesen Umständen legen, aber ohne diese solltest du keinen Wert darauf legen.
Denke an die drei S des Masters.

w 51
 
  • #3
Es kam dann nur das er sich wieder meldet wenn ich das Verhalten wieder im Griff habe.
Möchtest du dir Respekt verschaffen, sagst du ihm: Danke für dein Angebot. Du brauchst dich nicht mehr bei mir zu melden.

Ich frage mich hier öfter mal, was manche Leute eigentlich so denken, wer sie sind ...

Achja und gestern kam natürlich eine Nachricht von ihm ob ich seine Mutter von der Arbeit holen kann was ich aufgrund dem ganzen verneint habe.
Das war richtig. Ist die Mutter eigentlich eine ganz Nette? Dann würde es mir nur für sie leid tun. Aber ER nutzt dich aus. Er hält dich auf Abstand, aber Gefallen darfst du ihm weiterhin tun. Das mach bitte nicht länger mit.
 
  • #4
Am Hochzeitstag der Freunde kam dann der Abschuss. Er hat mich ignoriert und stand ständig bei einem anderen Mädchen (19 Jahre).
Dann als ich Taxi für seine Familie gespielt habe und die Feier vorbei war und ich ihn hab mal wieder heimfahren müssen war er sehr nett zu mir und er war wieder alles wie vorher.
Das ist jetzt nicht wahr oder?
Also, ihr seid nicht offiziell zusammen, macht aber alles was man so in einer Beziehung macht.
Auf der Hochzeit hat er dir ganz deutlich gezeigt, dass du nicht seine Freundin ist. Gerade Hochzeit ist ein offizieller Anlass und er hat dir deutlich gezeigt, dass er dich nicht als seine Freundin sieht.
Er mag dich vielleicht, und findet es bequem, aber Respekt seh ich da keinen.
Du bist kostenlose Helferin und Sex-Bedienstete, aber das war es.
 
  • #5
Genau noch einmal, es sind inzwischen 4 S : Selbstwert, Selbstbewusstsein Selbstvertrauen und Selbststolz. Merke: Nur wer sich selbst was wert ist, trifft für sich wertvolle Entscheidungen! Hier lese ich immer wieder, billige, selbstwertlose und armselige Entscheidungen, mich schüttelt es dabei ganz fest!
In meiner Persönlichkeitsentwicklung habe ich eins gelernt - Entscheidungen sind wichtig! Und zwar Entscheidungen, die mich zufrieden und glücklich machen, das baut die 4 S auf und macht mich frei und unabhängig!!
 
  • #6
Sorry, aber das ist eine Art besseres “Bratkartoffelverhaltnis” sonst nix. Ihr wart zusammen? Meiner Ansicht nach wart ihr nie getrennt, denn wen ihr soviel zusammen macht, dann ist das mehr wie Freundschaft plus. Was hast Du (außer 2x Sex die Woche) was Dich da hält) Er hält Dich für die unangenehmen Dinge (Bratkartoffelverhältnis) warm und wartet, bis wieder die Liebe kommt. So schaut es aus. Warum tust Du Dir das an? Du bist doch mehr Wert als der Platzhalter zu sein?

m44
 
  • #7
Hilfe, ich glaube das alles nicht! Warum um alles in der Welt kann sich ein Mensch derart erniedrigen? Ich kann Dir wirklich nur den guten Rat geben, Dir professionelle Hilfe zu holen, denn das hat nichts mehr mit Hilfsbereitschaft der herkömmlichen Art zu tun. Du wirst komplett ausgenutzt! Hör‘ bitte auf, Leute zu fahren und abzuholen, die es Dir in kleinster Weise danken. Es tut mir persönlich wirklich weh, zu sehen, wie sich Menschen komplett verlieren. Sorge für Dich, verdammt nochmal!
 
  • #8
Er mag dich vielleicht, und findet es bequem, aber Respekt seh ich da keinen.
Du bist kostenlose Helferin und Sex-Bedienstete, aber das war es.
Das klingt zwar super hart ... aber so stellt es sich auch meiner Meinung nach dar :-(

Mit seinem Verhalten riskiert er doch permanent dich zu verlieren. Er nimmt es billigend in Kauf, dass du andere Wege gehst. Er bietet keine Verbindlichkeit an aber nimmt mit was ihn gut tut.

Lass das alles mal auf dich wirken, dann weißt du was zu tun ist ...
 
  • #9
Ich hatte vier Jahre so ein Verhältnis. Noch mit ihm und seinem besten Freund Geburtstag gefeiert. Zwei Monate später hat er nochmal nachts versucht mich zu erreichen. Es war die Nacht vor seiner Verlobung, ein halbes Jahr später war er verheiratet.

So, ich würde dich jetzt gerne richtig heftig schütteln!!! Besorg dir morgen eine neue Sim-Karte und lösche seine Nummer. Keinen Kontakt mehr, egal wie nett er ist!!!
Mach dir bewusst, dass er nicht gut genug für dich ist und du mehr verdienst! Wenn nicht bist du ganz schnell über 30, mit Falten und Hass auf alle Männer - während er dann mit seiner Jugendlichen Freundin vielleicht ein Baby macht und ein Haus kauft.
 
  • #10
Hey Mädels,

hört auf euch so ausnutzen zu lassen. Bitte.
Achtet doch mal mehr auf euch selber.
Es gibt so viele "Männer", die das für selbstverständlich nehmen, dass ihr euch so aufarbeitet. Das ist reine Bequemlichkeit.
Am Ende seid ihr die Dummen.
Ihr müsst euch wirklich mehr wert sein, hochnäsiger sein, Nein sagen.
Emanzipiert euch.
 
  • #11
Sein Verhalten finde ich irrational.

Möchtest du dir Respekt verschaffen, sagst du ihm: Danke für dein Angebot. Du brauchst dich nicht mehr bei mir zu melden.
Genau das. Ich seh auch keinen Grund, das sich einer die Wahrheit umbastelt, dass ich der Problemkonstrukteur sein soll. Entweder, es gibt wirklich ein Problem, dann sollten beide im Namen der Freundschaft das lösen wollen, oder es fängt einer an zu spinnen und Aggressionen am "Freund" auszulassen. Dann wird es Zeit zu gucken, ob man in dieser Freundschaft nicht was anderes sieht als der andere.

Ich finde richtig, dass Du die Mutter nicht von der Arbeit abgeholt hast auf seine Bitte hin. Wenn die Mutter Dich angeschrieben hätte, wär das noch was anderes. Sie ist ja nicht er und mit ihr könntest Du ja zumindest theoretisch noch befreundet bleiben, wenn Du wolltest. Dann ist er außen vor bei dieser Freundschaft.

Ich hab auch erlebt, dass ich für die Familie des Partners eine Menge gemacht habe, und das dann selbstverständlich war irgendwo. Er hat für meine Familie nicht einen Bruchteil davon getan. Musste er auch nicht, aber das Ungleichgewicht ist halt da und irgendwann ist es selbstverständlich, dass man keine Gefallen mehr abschlägt. Ist ja Dein Bier. Wenn Du es machst, machst Du ja supergern und hast was davon, wenn Du Dich nicht beklagst. (Ich kannte mal ne Frau, die sogar die Menschen, die ihr Gefallen taten, die sie nie getan hätte für andere, für Idioten hielt. Wer so blöd war, ihr den Gefallen zu tun, hatte es eben nicht besser verdient.)
Er nicht Deins, oder?
das ich mich wieder in etwas reinsteigere und das da nichts läuft zwischen ihr und ihm und das es ihn wieder nervt das ich sowas denke.
Mal ne Frage: Bist Du wirklich eifersüchtig und willst noch was von ihm? Das habt ihr selber konstruiert - mit dem Ex noch F+.
F+ versteh ich so, dass es fallengelassen wird, wenn sich einer woanders verliebt. Daran kann man nichts kritisieren, weil es mit euch ja nur Überbrückung ist bis zu "richtigen Beziehung", denke ich mal.
Du hast Dich nun auch noch freundschaftlich verhalten mit dem Taxispielen, also nicht nur +, sondern auch F, aber vielleicht kommt Dir mal der Gedanke, dass Du für ihn ein nützlicher Idiot warst? Manchmal merkt man das gar nicht, dass man selbst viel mehr in einer Freundschaft oder Beziehung sieht, während der andere ganz andere Gedanken dabei hat.
 
  • #12
Ich würde ihn von nun an einfach ignorieren. Er behandelt Dich wie den letzten Dreck. Du solltest Dir etwas Besseres wert sein. Schreib ihm auch nicht von warum oder ähnlichem, erkläre Dich nicht, zieh einfach weiter. Suche Deinen inneren Wert, den Du zu lange ignoriert hast.
 
  • #13
Er mag dich vielleicht, und findet es bequem, aber Respekt seh ich da keinen.
Du bist kostenlose Helferin und Sex-Bedienstete, aber das war es.
Das sehe ich genauso. Du hast dich unter Wert verkauft, liebe FS. Und er hat dich ausgenützt. Lerne daraus, dass du dich in Zukunft nur noch so stark einbringst, wenn es dafür Verbindlichkeit gibt und der Mann dich allen als seine feste Freundin vorstellt. Ich hatte auch schon unverbindliche Sex-Geschichten, aber denen hätte ich kein Geld geliehen und sicher nicht die Mutter herumchauffiert.

Und dann meldest du dich NICHT mehr. Keine Kontaktaufnahme, kein Einknicken, kein Betteln, Jammern, Bereuen.
Ja, bitte tu genau das! Erkenne deinen Wert und gewinne deine Würde zurück. Er respektiert dich nicht.
 
  • #14
Warum lässt du dich so ausnutzen?

Du bist also nur eine F+, gibst ihm aber Geld, spielst Chauffeur usw. Und das seit mehreren Jahren.
Warum?

Er hat dir ganz klar zu verstehen gegeben, dass du ihm nicht wichtig bist. Er will keine Beziehung mit dir.
Auf der Hochzeit hat er sich nun auch öffentlich vor allen Leuten von dir distanziert. War dir das nicht unangenehm? Also ich wäre gegangen und hätte mir diese Demütigung nicht angetan. Wahrscheinlich reden alle hinter deinem Rücken über dich: "Die Mätresse war auch eingeladen."

Komisch, dass die Mutter dieses Spiel mitspielt. Was ist denn das für eine Familie? Ist eine F+ so salonfähig geworden, dass man sie überall einlädt? Ich kann über diese ganze Geschichte nur den Kopf schütteln.

Löse dich von diesem kranken Spiel, dass er und seine Familie mit dir spielen. Suche dir einen Mann, der dich wirklich will. Du bist in deinen besten Jahren und solltest deine Zeit nicht mit so einem Unsinn vergeuden.

W33
 
  • #15
Nur erne Frage, wer von Euch hat definiert, dass es bei Euch eine F+ ist , oft gemeinsam, Du oder er?

Es könnte ja auch sein, dass er gerne verbindlicher wäre und mehr möchte, und dieses Verhalten darin begründet ist .

Für die Antworten ist das wichtig, so wird (klischeemäßig) davon ausgegangen , dass Du mehr möchtest und er weniger.

An für sich ist das, was Ihr habt, eine Partnerschaft, kein F+. Und jetzt kommen komische Spielchen, vielleicht nicht mal beabsichtigt, aufgrund der unklaren Situation zwischen Euch - Eifersüchteleien, Rückzüge, Etc.

Klär uns mal auf ,
Kläre für Dich, was Du wirklich willst und dann rede mit ihm, das wäre wohl das Wichtigste und der richtige Ansprechpartner.
 
  • #16
Uiuiui, nein, das tut mir Leid für Dich.

Bitte beende das mit sofortigem Kontaktabbruch.

Er will und sieht Dich nicht als Freundin, nutzt Dich aus und dann noch so von Oben herab.

Du bist nun 27. Insbesondere wenn Du mal Familie willst, rate ich Dir dringend, die Zeit nicht zu vergeuden. Du solltest Deine besten Jahre Dich nicht von so einem warm halten und ausnutzen lassen. Das wird nichts Richtiges mit ihm und jetzt hast Du noch Zeit.

Er hat ja überdeutlich gezeigt, wo Du stehts: Ignoriert, dann wirs Du als Dienerin missbraucht und wenn Du "aufmüpfst" (ihr habt keine Beziehung, Du darst nach seinen Regeln ihm zu diensten stehen, that's it), wird Dir Dein Platz in aller Deutlichkeit gezeigt..
 
  • #17
Du wirst nicht respektvoll behandelt. Und nun rate mal warum. Wer sich so inflationär billig zur Verfügung stellt und geradezu als Fußabstreifer anbietet, der entwertet sich selbst.

Für eine Beziehung kommst Du nicht in Frage, aber als billiges Mädchen für alles, das sich beflissen ausnützen lässt. Du meine Güte: Du musst es aber nötig haben. Machst den Fußabstreifer, damit Du überhaupt noch mit dabei sein darfst.

Die Hochzeit war ein Triggerpunkt. Da wollte er tunlichst vermeiden, dass ähnliche Wünsche in Dir aufkeimen. Daher hat er Dich scheisse behandelt und sich einem anderen Mädchen zugewendet. Sag mal, wieviel Signale brauchst Du eigentlich noch?

Ich sehe den Tag kommen, an dem er eine neue Freundin hat und Du immer noch seine Mutter chauffierst und das Dienstmädchen machst.
Findest Du grotest? Na dann schau Dir mal an, wie das bis jetzt bei Euch gelaufen ist.

Ich erzähle Dir mal, wie Du groß geworden bist: Liebe und Zuwendung hast Du kaum bis gar nicht bekommen. Allenfalls dann, wenn Du ganz arg brav und fleissig warst. So hast Du gelernt, Dich unter Mißachtung Deiner sämtlichen Bedürfnisse sehr zu verbiegen, damit Du überhaupt noch geduldet wirst. Und ich glaube auch nicht, dass Dir Deine Eltern eine glückliche Beziehung vorgelebt haben.

Ach bevor ich es vergesse: Ihr habt / hattet eine Freundschaft+. Lass ich raten: Ihr ward zusammen und er hat Schluss gemacht. Und Du warst immer noch parat und bei Fuss, hast Dich ihm billig angeboten. Na prima. Er musste keine Beziehung, hatte aber immer noch alle Deine Vorteile, ohne Verpflichtungen. Und irgendwann hat er eine andere. Und bis dahin hast Du ihm unverbindlich die Zeit versüsst.
 
  • #18
Dein Freund macht das was Psychologen Gaslighting nennen.
Er verdreht die Realität und macht Schuldumkehr.

Ersetze mal Dich durch ihn in seinen Worten:
- DU solltest SEIN Verhalten nicht akzeptieren
-ER hat sich offensichtlich nicht im Griff wenn er vor Deinen Augen andere anflirtet...

Die Gehirnwäsche hat bereits bewirkt dass Du Dich hergibst
als Putze, Chauffeur, ..etc pp

Wo er "der liebste Mensch" sein soll seh ich nach nirgends?

Schreib ihm er dürfe sich bei Dir melden, wenn er nicht mehr verwirrt sei.
Ansonsten wuenschst Du ihm alles Gute und dass er zeitnah ne neue Putze Chauffeur Betthaeschen finden möge...
 
  • #19
Mit meinem Söhnen würde ich den Burschen sofort darüber in Kenntnis setzen, dass ich Orte kenne, wo ihn niemand je finden wird. Scherz beiseite...

Sag mal, ist das auch Dein Wunsch keine Beziehung zu haben, aber dafür so ein krudes Freundschaft mit Sexding?
Sei mir nicht zu sehr böse, bist du mit 27 wirklich so verzweifelt oder hast du so ein geringes Selbstwertgefühl, um dich mit so etwas schrägem zufrieden zu geben oder weißt du mit deinem Leben nichts anzufangen? Oder fehlt dir einfach die Erfahrung, wie sich echte Liebe und eine Beziehung anfühlt?
Wirklich, ich verstehe dich einfach nicht.
Wenn es wirklich so ist, wie du es beschreibst, den würde ich aus meinem Leben werfen. Achtkantig. Was für eine Verschwendung von Lebensenergie! Was Du treibst hat nie eine Zukunft. Er hält dich fein auf Abstand und nutzt dich in jeder Hinsicht skrupellos aus.

Du bist im Alter meiner Tochter und als Mutter würde ich mit dir ein sehr intensives Gespräch führen. Über deine Ziele im Leben, darüber, ob es vielleicht auch andere Hobbies gibt. Ich würde dich darüber informieren, dass es auch mehr als einen Mann auf dieser der Welt gibt. Es gibt sogar nette Männer.
Hey Mädel, schwing die Hufe! Und am besten in die richtige Richtung ;-)
 
  • #20
Das klingt zwar super hart ... aber so stellt es sich auch meiner Meinung nach dar :-(
Ich habs mit Absicht härter formuliert, nicht um die FS zu kränken, sondern um sie wachzurütteln.
Mit seinem Verhalten riskiert er doch permanent dich zu verlieren. Er nimmt es billigend in Kauf, dass du andere Wege gehst. Er bietet keine Verbindlichkeit an aber nimmt mit was ihn gut tut.
Genau richtig formuliert. Er erwartet, dass sie zur Verfügung steht, leistet aber selber nicht das Gleiche.
Und dadurch, dass ihr nicht zusammen seid, hat er ja immer ein Hintertürchen, denn schließlich hat er dir nichts versprochen.

Du kannst die von frei vorgeschlagene Ansage machen-vermutlich wird er nicht darauf eingehen. Aber hat zumindest was zum Nachdenken, wenn er nicht ganz blöd ist.

Und du hast die zumindest einen Abgang verschafft, der dir Würde gibt.
 
  • #21
Ja. Du bist nützlich. Du kümmerst dich. Du läßt dich billigst abspeisen und machst trotzdem die Beine breit. Klingt schön. Nicht? Du musst selbst deine Grenzen ziehen. Das ist überfällig.

Für die Antworten ist das wichtig, so wird (klischeemäßig) davon ausgegangen , dass Du mehr möchtest und er weniger.
Welchen Foristen traust du denn nicht zu, selbst zu denken, sodass er Klischees bedienen müßte? Die Situation der TS ist doch augenscheinlich. Anscheinend irrlichterst nur du wieder mal in die Gegenrichtung.
 
  • #22
Die beiden hatten laut FS mehrere Jahre eine Beziehung, die sie als F+, sowas wie seine Freundin, bezeichnete.

Vor paar Monaten lief es ganz super zwischen uns. (...)
Ich war sozusagen sowas wie seine Freundin.
Doch jetzt vor einer Woche kam die Wendung.
Also seit einer Woche (!) läuft etwas quer, er verhält sich seltsam, widersprüchlich.
Wer von beiden das Ganze als F+ wollte, bezeichnete - ist nicht genannt.
Was er für sie tat, nicht genannt, nur das es super lief, und was sie tat.
Wenn es über Jahre hinweg super war, tat er ganz sicher in dieser doch langen Zeit auch etwas für sie?

Eigentlich klingt es wie eine normale Partnerschaft, man sieht sich, man macht sehr viel zusammen, sie ist in die Familie und in den Freundeskreis eingebunden.

Die FS hat auf meine Frage, wer diesen Beziehungsstatus als F+ benannte, nicht beantwortet - und so sind es für mich Spekulationen.
Es kann sein, dass es mal wieder einer der vielen bösen Männer ist, die nur auf Sex aus sind und Frauen ausnutzen (Ironie) oder aber, es ist ein merkwürdiges, unklares Beziehungskonstrukt, und jetzt hat es eine Eskalation gegeben, welcher Anlass auch immer, vielleicht die Konsequenz dieser Unklarheiten?

Es ist einfach, dem Mann jetzt die ganze Verantwortung zu zu schieben.
Und dazu kennen wir hier nur einen Bruchteil der Geschichte. Der Rest ist alles Spekulation, und die Phantasie schlägt, je länger der Thread, immer höhere Wellen.

Wenn über so lange Zeit alles "super" war, und jetzt frisch eine Krise / Verstimmung, dann sollte man vielleicht miteinander reden.
Und sich bei diesem Anlass mal überlegen, was man selbst möchte.

Pauschalisierungen helfen nicht.
 
  • #23
Sorry aber was soll ich zu diesem Wust an Informationen sagen. Völlig egal, wie Du das was Euch verbindet hat, benennst (Freundschaft plus oder sonstwas). Das Ergebnis ist das gleiche: er will nicht mehr, findet Ausflüchte, lügt, gibt Deinem Verhalten die Schuld für seinen Rückzug. Such Dir einen anderen Mann, wenn Du über den Schock hinweg bist. Du scheinst mir sehr anständig zu sein, so wie Du Dich um seine Familie gekümmert hast und anscheinend auch die einzige autonome Person in dem Haufen zu sein. Soll Dein Ex zusehen, dass er selbst den Laden zum Laufen bringt, mit 28 sollte er das schaffen. Du hingegen solltest Dich mehr auf Dich und Deine Bedürfnisse konzentrieren, es sei denn dein Gegenüber weiß Deine Bemühungen zu schätzen und behandelt dich nicht wie einen Laufhund. Lass den nächsten Mann auch ruhig mal selbst kommen, sprich, hält dich mal zurück und schau mal, was vom Mann kommt an Hilfe für dich. Wenn da bereits in jungen Jahren nix kommt, kannst Du Dir ausrechnen, wie es in 10 Jahren aussieht, wobei viele Beziehungen heute gar nicht mehr so lang halten.

W30
 
  • #24
Es kann sein, dass es mal wieder einer der vielen bösen Männer ist, die nur auf Sex aus sind und Frauen ausnutzen (Ironie) oder aber, es ist ein merkwürdiges, unklares Beziehungskonstrukt,
Dein Bemühen, die armen Männer zu retten in allen Ehren, aber wo siehst hier Anknüpfungspunkte? Wir haben nun mal bisher nur ihren einen Post und ich würd genauso schreiben wenn die Rollen vertauscht wären. Vor der Hochzeit distanziert er sich, streitet sich und brüskiert sie auf der Hochzeit vor allen.
Ich seh da beim besten Willen nicht den Wunsch nach mehr Verbindlichkeit auf seiner Seite, lass mich aber gern von der FS eines besseren belehren, das sie ihn die ganze Zeit hinhält, er eine Beziehung wünscht und er deshalb auf der Hochzeit aus purer Verzweiflung mit einer anderen flirtet.
Ja ein theoretisch mögliches Szenario, wofür die FS in ihrem Text kaum einen Anhaltspunkt liefert.
 
  • #25
Dankeschön für die vielen Antworten.
Zu der Frage, die Freundschaft+ kam von seiner Seite.
Vor ca einer Woche hat er sich nochmal gemeldet und ich habe dann rausgefunden das seine Freundin mit der er auf der Hochzeit geflirtet hat ihn für einen anderen hat abblitzen lassen.
Das habe ich von sicherer Quelle erfahren und deshalb hat er sich prompt bei mir wieder gemeldet. Er wollte sich wieder einschleimen und wollte das ich wieder zu ihm zurück komme. Er hat sich sogar entschuldigt. Aber ich hab ihn diesmal abblitzen lassen weil ich momentan nicht kann weil ich zu verletzt bin und mir eure Ratschläge zu Herzen genommen habe da ich auch mal glücklich sein möchte.
In der Zeit wo ich und er keinen Kontakt mehr hatten hat sich keiner aus seiner Familie gemeldet, hat auch keiner gefragt wie es mir geht. Und das hat mir gezeigt das ich nur wichtig bin wenn was gebraucht wird.
Ich werde mir jetzt Hilfe suchen da ich Angst Habe wieder einzuknicken da ich weiß das er nur einen bestimmten Schalter bei mir drücken muss damit ich einknicke.
 
  • #26
Ich werde mir jetzt Hilfe suchen da ich Angst Habe wieder einzuknicken da ich weiß das er nur einen bestimmten Schalter bei mir drücken muss damit ich einknicke.
Liebe FS, erst mal herzlichen Glückwunsch, dass Du so stark geblieben bist. Ich finde es toll zu lesen, dass sich hier ein Ratsuchender auch mal ernsthaft mit den vielen Tipps der Foristen auseinander setzt und was positiven für sich rausziehen kann. So eine schäbige Behandlung wie durch Deinen "Ex-Freund" muss man sich nicht geben.
Dass Du Dir fürs Starkbleiben professionelle Unterstützung suchen wirst, finde ich eine super Idee. Weiter so. Du bist auf dem richtigen Weg.