G

Gast

  • #1

Freundschaft versus Beziehung?

Ein komplizierter Fall - hier bei Elitepartner entstanden:
Ich, 46, auf der Suche nach einer ehrlichen,respektvollen Beziehung mit dem Wunsch sich etwas gemeinsames aufzubauen, bin örtlich und zeitlich flexibel, mit dem Mann, der sich wirklich einlassen will und kann, dann volles Vertrauen, Herz und Seele sind offen....vielseitige Interessen, gerne unterwegs, offen für alles was die Welt so bietet....
Er, 61, möchte alles, die Familie aus erster Ehe - 3 Kinder, ein Enkelkind, gutes Verhältnis zur Ex- Frau, deren Familie... die 2.Frau ist verschwunden, jetzt seit 5 Jahren, leider nicht aus seinen Gedanken und auch nicht aus seiner Wohnung. Und dann eine "Freundin" und auch Arbeitskollegin, er ist ihr Chef. Um sie und ihr 8jähriges Kind kümmert er sich herzlichst, emotional, praktisch und auch finanziell. Und der Wunsch nach einer Beziehung auf Augenhöhe! Mit mir?
Ein Wir gibt es für uns nicht wirklich, es sind oft andere Dinge sehr wichtig, dann noch die Distanz von 400km, die nötigen Absprachen funktionieren nicht zuverlässig.
Ich wünsche mir Verbindlichkeit, zueinander stehen, sich aufeinander einlassen und Platz schaffen für Neues - damit auch mal nein sagen, zu Dingen aus der der Vergangenheit.
Etwas neues wagen, beginnen, wir sind jetzt seit 1,5 Jahren zusammen, als was?
Kann es nicht einordnen und weiß nicht wohin alles führt....
Wer hat einen Rat oder Erfahrung?
 
G

Gast

  • #2
Ich, 46, auf der Suche nach einer ehrlichen,respektvollen Beziehung mit dem Wunsch sich etwas gemeinsames aufzubauen, bin örtlich und zeitlich flexibel, mit dem Mann, der sich wirklich einlassen will und kann, dann volles Vertrauen, Herz und Seele sind offen....vielseitige Interessen, gerne unterwegs, offen für alles was die Welt so bietet....
Er, 61, möchte alles,
Hallo FS,

die Antwort ist offensichtlich. Er kann keine "Altlasten" abschliessen. Suche Dir jemanden, bei dem Du nicht in seine Vergangenheit integriert wirst, sondern Gegenwart und Zukunft bist.

m, 46
 
G

Gast

  • #3
Frag dich doch mal ernsthaft, was dich in dieser Beziehung hält. Gab es Zeiten mit ihm, wo es sich mit ihm richtig "rund" anfühlte? Immerhin seid ihr schon 1,5 Jahre zusammen! Hast du eigentlich schon mal Klartext mit ihm geredet und DEINE Wünsche und Vorstellungen von einer funktionierenden Beziehung dargelegt?

Für mich (ungefähr in deinem Alter) käme "sich etwas aufbauen" mit einem 15 Jahre älteren Mann, der sich kurz vorm Renteneintritt befindet, eh nicht in Frage. Schon gar nicht mit einem, bei dem ich die Nr. 9 oder 10 auf der Prioritätenliste wäre.

Verschwundene Frau,die noch in seiner Wohnung präsent ist, 1. Ehefrau, Kinder, Enkelkinder, Kind der Arbeitskollegin, 400 km Distanz, keine vernünftigen Absprachen ...... Ehrlich, ich bin fassungslos, was sich manche freiwillig antun.

w Ü45
 
G

Gast

  • #4
Du gibst die Antwort doch selber.
Er ist 15 Jahre älter als du, und alles andere ist wichtiger.
Such dir einen Mann in deinem Alter (gibt es, habe ich sogar mit Anfang 50 gefunden, eine Freundin von mir mit 49), der eine Partnerschaft eingehen möchte und kann.