G

Gast

  • #1

Freundschaft statt Ehe?

Guten Abend, ich bin sehr unglücklich verheiratet. Ich habe einen sehr zuverlässigen Mann und liebenswürdigen Mann, der mich stark und selbstbewusst gemacht hat. Wir haben viele Krisen überwunden. Ich habe lange trotz der Krisenzeit versucht das wir uns auch als Paar wahrnehmen aber es hat nicht geklappt. Ich bin so traurig !!! Wir verstehen uns eigentlich gut aber wir haben keine Nähe. Wir sind 12 Jahre zusammen und haben zwei Kinder. Eins habe ich mitgebracht. Auch ist unterschwellig das Gefühl da - es wieder nicht geschafft zu haben. Ich will keine Affäre - ich will einen Partner der mich liebt und der mir zeigt das er mich liebt. Ich habe meinen Mann gesagt wie es mir geht und wie ich fühle. Er sagt ich hätte kein Verständnis für seine berufliche Situation. Er ist sehr erfolgreich und viel unterwegs aber auch ziemlich leer deswegen. In der Woch ist er der erfolgreiche Mann und am Wichenende ist er völlig fertig und liegt nur im Bett oder schaut Fussball. Und wenn ich frage - Schatz wollen wir ein Glas Wein trinken? - sagt er- du ich bin so froh das ich Zuhause bin und meine Ruhe habe. Ich habe viel Verständnis und ich glaube das viele Männer mit der Verantwortung einer Familie auch einen hohen finanziellen Druck haben. Ich habe in einem Gespräch ganz klar gesagt - wenn es dich so viel Kraft kostet und du nicht mehr kannst, dann mach was anderes. Ich brauche keinen BMW und ein dickes Haus. Ich bin bereit den Weg mit dir zu gehen. Er ist gar nicht darauf eingegangen und es läuft alles wie zuvor und die Jahre ziehen ins Land. Ich bin 39 Jahre alt nicht dick und nicht hässlich und treu - trotzdem und fühle mich wie 80 ich bin so einsam und traurig. Was würden Sie mir raten?
 
G

Gast

  • #2
liebe fs,

ganz klar eine paartherapie.
sage deinem mann, dass du so unglücklich bist, dass du an trennung denkst und schlage das vor.

dir alles liebe

w
 
G

Gast

  • #3
Du hast einen sehr zuverlässigen Mann. Sehr positiv. Am Wochenende liegt er flach - er braucht sicherlich Ruhe. Kannst Du Verständnis aufbringen und ihn sensibel schonen ? Du hast doch zwei Kinder die über viel Action dankbar wären - eine erfüllende Aufgabe. Sei nicht zu streng.
Wie die meisten Berufstätigen auch braucht er Zeit zum Erholen und Auftanken. Er liebt Dich doch, hat Dich geheiratet und macht für Euch was er kann. Wenn Du einen Baum pflanz und er Wurzeln fasst, muss er doch nicht auch schon ein Jahr später voller verschiedener Früchte hängen.
 
G

Gast

  • #4
Therapie kann sich lohnen. Eine familie braucht auch zuwendung, nicht nur der job gehört gepflegt. Ich würd ihn mal fragen, ob er lebt um zu arbeiten. Du willst leben, du bist gesund. Wein ist auch entspannend, es wundert mich ein wenig. Einen solchen plastischen chirurgen hab ich verlassen. Er war mit seinen eigenschaften nach aussen ein volltreffer, hat mich allerdings mit seiner leere für liebe und romantik erkalten lassen. Und der wollte tatsächlich kinder von mir. manche sind einfach blind und leben für die arbeit. So gehts auch nicht.
 
G

Gast

  • #5
Vielen Dank, für die Antworten. Wir haben bereits eine Paarberatung hinter uns und mein Mann möchte keine mehr. Da ist er ganz klar. Ich bin auch voll berufstätig und habe seit vielen Jahren Verständnis und immer war die Hoffnung da, dass er sich erholt. Aber ich wünsche mir mehr Lebensqualität. Ich habe schon oft mit meinem Mann gesprochen aber es ändert sich nichts. Ich leide keine Not aber ich lebe ohne die Nähe meines Partners und das macht mich fertig. Ich gebe ihm nicht die Schuld. Keiner hat Schuld er war und ist ein Prozess. :( der mich mutlos und ohnmächtig macht, denn meine Entscheidung betrifft meine ganze Familie. Denn das macht es ja so schwierig auch wenn man nicht glücklich ist, ist es dennoch die Familie. Kennen sie das?
 
G

Gast

  • #6
Sehr schwierige situation, gerade auch dein alter, da koennen beide optionen richtig sein. Wie alt sind denn deine kinder? Solange es keinen streit in dem sinne gibt, ist es fuer die kids besser, sind wohl unter 12, wenn ihr zusammenbleibt. Deine gefuehle sind ja auch noch da und er tut dir ja aktiv nix an. Aber so kanns auch nicht bleiben.
Versuch ihm klar zu machen, dass es total unterschiedliche therapeuten gibt und dass dir das wert ist zu prüfen, ob ihr mit nem anderen besser fährt. Seine strikte haltung wundert mich allerdings. Ich denke oder spüre, dass er es nicht ändern will. Was denkst du über seine gefühle zu dir?
 
G

Gast

  • #7
Lebe das Leben, du wirst es nicht mehr bekommen! Wenn das Leben, das du führst, nicht das Leben ist, das du führen möchtest, wird es Zeit etwas zu verändern! Ich sehe in Deinem beschriebenen Fall nur die Trennung, es wird sich sonst für dich nichts Positives verändern.
Ich weiß von was ich spreche!
Lass los, wenn Menschen deine Gefühle nicht respektieren und bettle nicht um falsche Freundschaft oder Liebe. Warte nicht mehr, bis andere sich entschieden haben, sondern triff deine eigenen Entscheidungen. Sinnlose Kämpfe machen nur müde. Wer anfängt, dich als Selbstverständlichkeit zu betrachten und sich deiner zu sicher fühlt, sollte aufpassen, dass er den Zeitpunkt nicht verpasst, wo er anfängt dich zu verlieren!
Für Oberflächlichkeit und Unehrlichkeit ist deine Zeit zu schade. Ungesagtes und nicht Getanes brennt nur in der Seele. Maskenträger langweilen unsäglich. Für dein Mann ist TV klotzen wichtiger als du in Person, er achtet dich nicht, er verändert sich nicht, spielt den großen Macho! Keine Minute wäre ich heute bei einem solchen Partner, wenn es dir nicht gut geht, so kann es auch niemals den Kinder gut gehen.
Wenn du den Schritt getan hast, alles hinter dir hast, so wird es dir 100 Mal besser gehen und du bist unheimlich stolz auf dich, es geschafft zu haben. Der Preis den du bezahlen wirst, falls du bleibst ist sehr hoch. Achte auf dich und höre auf dein Bauchgefühl und nicht auf andere, dann bist du gut beraten.
Was wirklich fasziniert, sind Menschen, die stark genug sind, sich zu zeigen wie sie sind. Die es nicht nötig haben zu lügen um etwas zu erreichen, die keine feigen Ausreden benutzen müssen, sondern ihre Stärke in der Wahrheit wiederfinden. Eine Wirbelsäule hat jeder Mensch, aber Rückrat nur wenige. Lebe, liebe, fühle, leide! Habe Sehnsucht, habe viele Träume, habe Phantasie, habe Temperament, habe Stärken und Schwächen, mache Fehler, wie jeder andere Mensch auch.
Verlange nicht viel von den Menschen, zwinge niemanden dich zu mögen oder zu lieben-aber eins, eins erwarte von den Menschen: Ehrlichkeit und Respekt und den bekommst du nicht von deinem Mann! Ich wünsche dir viel Kraft und die richtige Entscheidung! m
 
G

Gast

  • #8
Ich will. Ich will. Ich will. Das hast du so oft geschrieben. Wenn du deine Beziehung wirklich retten WILLST, dann fange einfach damit an dich gegenüber deinem Mann liebevoll und verständnisvoll zu geben, ohne damit verbundene Erwartungshaltung. Du hast im Moment mehr Kraft als er. Also fordere nichts von deinem Mann, sondern liebe den Menschen so wie er ist. Das geht auch als Frau, man muss dafür kein Mann sein.

Suche dir Hobbies, gehe unter Menschen, das erhöht dein Energie-Level. Alleine. Dein Mann hat im Moment keine Energie um dich zu bespaßen. Lerne von innen heraus glüchlich zu sein. Liebe deinen Mann, zeige es ihm wann immer möglich, und die Liebe wird zurück kommen.

m