G

Gast

  • #1

Freundschaft oder ist er verliebt in mich?

Liebes Forum ich brauche mal einen Rat von Außenstehenden…
Vor 2 Jahren lernte ich (29) über einen guten Freund von mir dessen besten Freund (33) kennen! Haben uns von Anfang an gut verstanden, den Sommer auch öfters gemeinsam mit der Freundesrunde im Schwimmbad verbracht. Es folgten Geburtstage und Haus-Partys, wo wir uns immer begegneten. Für mich war eine Beziehung nie Thema, da er eigentlich nicht meinem Beuteschema entspricht (soll jetzt nicht abwertend oder böse klingen). Die Freundschaft verfestigte sich, es folgten mehrere Fortgeh-Abende in großer Runde, wo immer ein bisschen herumgeschekert wurde, Händchen halten, am Schoß sitzen, zweideutige Bemerkungen etc. Doch passiert ist nie was. Aufgrund dieser gemeinsamen Abende merkte ich jedoch irgendwann, dass ich mehr als freundschaftliche Gefühle hatte – bin dem aber nie nachgegangen. Anfang dJ waren wir wieder öfters unterwegs, die gleichen neckischen Spielchen wie bisher – dann kam Karneval und er hatte ein bisschen zu viel getrunken. Wir haben bei ihm zuhause geschlafen, schliefen im gleichen Bett, haben ein bisschen gekuschelt aber mehr nicht (wir waren uns immer einig, dass die Freundschaft nie aufgrund einer unüberlegten Sexkiste zerstört werden wollte). Danach wurde es mir aber schlagartig klar, ich bin verliebt in ihn. Hab lange überlegt ob ichs ihm sagen soll, habs allerdings wieder dabei belassen. Vor 2 Monaten hab ich dann einen Mann kennen gelernt. Als wir uns Tage drauf beim Sport getroffen haben, hab ich ihm dies erzählt. Die erste Reaktion war zwar, dass er sich freut, trotzdem merkte ich im weitern Gesprächsverlauf, dass es ihn doch beschäftigt. Es folgten die nächsten Tage häufig Nachrichten von ihm, er wollte immer wissen wie’s mit dem Andren läuft etc. Vor 3 Wochen dann sind wir wieder mal gemeinsam unterwegs gewesen, und dann gings los: er hat sich ständig über meinen Neuen lustig gemacht, mir gesagt ich hätte mich schon richtig entschieden, er hätte mich auch wie eine Prinzessin behandelt usw… So kannte ich ihn nicht, er hat mich richtig spüren lassen, wie sehr in das jetzt stört! Nun bin ich an einem Punkt wo ich einfach nicht mehr weiter weiß! Denn anscheinend haben wir mehr als freundschaftliche Gefühle für einander, doch keiner macht den ersten Schritt. Mit dem andren Mann wurde am WE die Beziehung beendet, was er aber noch nicht weiß.
Wie gesagt hab ich schon lange Gefühle für ihn – doch irgendwie denk ich auch, dass er Angst hat nur meine zweite Wahl zu sein, da er ja genau weiß, dass ich immer auf einen anderen Typ Mann Ausschau gehalten habe, und sich dadurch vielleicht nicht wirklich traut auf mich zuzugehen…
Er war jetzt beruflich länger im Ausland, kommt nächste Woche zurück und ich überlege, ob ich nun ein offenes Gespräch mit ihm suche und ihn direkt frage, ob da mehr als nur Freundschaft ist zwischen uns? Ist das eine Gute Idee, oder soll ich warten ob was von ihm kommt? Ich weiß es nicht… bitte um Ratschläge! Danke!
 
G

Gast

  • #2
Ich an deiner Stelle würde ihn fragen, wenn er zurück ist, ob ihr nicht mal was gemeinsam unternehmen wollt, da er ja wieder da ist. (Und zwar nur ihr beide.) Überleg dir einen Ort, wo nicht so viele Menschen sind. Dabei würde ich ihm dann nebenbei erzählen, dass das mit dem anderen vorbei ist. Es hätte nicht gepasst. Und dann flirte mit deinem Schwarm. Berühr mal seinen Arm, schau ihm in die Augen und lächle ihn an. Neck ihn. Such Körperkontakt, hak dich einfach mal bei ihm unter, dann ist es bis zum Arm in Arm gehen nicht mehr weit. Du wirst ja sehen, ob Reaktionen zurückkommen. Ich denke, bestimmt. Er wird froh sein, dass endlich mal eindeutige Signale von dir kommen.
Ich würde kein offenes Gespräch mit ihm führen (das ist zu rational) oder warten, bis was von ihm kommt (ohne Signale von dir, wird er sich nicht trauen). Ich würde ihm meine Gefühle zeigen.

Viel Erfolg!

w36
 
G

Gast

  • #3
Hallo,
also ich würde ihn direkt drauf ansprechen. Von ihm kommt wahrscheinlich eher nichts da ja bis jetzt auch nichts kam. Aber wenn Du ihn ansprichst, verschaffst Du Dir (vielleicht) Klarheit, jedenfalls wirst Du von ihm ein "Ja" oder "Nein" hören. Wenn Du ihn schon so gut kennst, dass ihr zusammen in einem Bett übernachtet habt... dann wird er Dir ja wohl eine klare Antwort geben können!

Vielleicht ist es auch besser, nichts zu sagen. Wer will schon einen Mann, den man erst einmal ermuntern muss? Das kann ja anstrengend werden im weiteren Verlauf.

Vielleicht ist es am besten, sich jetzt gar nicht so viel auf ihn zu konzentrieren, sondern erst einmal selbst was tolles zu unternehmen, z.B. in Urlaub zu fahren oder so, und dann mit ein bisschen zeitlichem Abstand vielleicht die beste und passendste Lösung zu finden.

Viel Glück!
w43
 
G

Gast

  • #4
Vielleicht ist es auch besser, nichts zu sagen. Wer will schon einen Mann, den man erst einmal ermuntern muss? Das kann ja anstrengend werden im weiteren Verlauf.

Schon klar, ein Mann der respektiert, daß die Frau gebunden ist, kommt als Partner natürlich nicht in Frage. Liebe Frauen, die so denken: bitte wundert Euch nicht über die laxe Treue Eurer Männer, Ihr wählt Euch ja gezielt diejenigen aus, die mit Treueprinzipien nichts am Hut haben.

Wenn hier also irgend etwas passieren soll, dann muß der Kuschelfreund erst einmal wissen, daß es den anderen nicht mehr gibt, und am besten auch gleich den Grund dafür. Denn wenn er die FS für gebunden hält, wäre es grundfalsch, ihm einem Mangel an Interesse zu unterstellen. Gebundene sind tabu, zumindest für die meisten von uns und hoffentlich auch für ihn.

irgendwie denk ich auch, dass er Angst hat nur meine zweite Wahl zu sein, da er ja genau weiß, dass ich immer auf einen anderen Typ Mann Ausschau gehalten habe

Dann vermittle ihm, daß die zurückliegende Erfahrung Dich verändert hat, daß Du auf diesen Typ Mann jetzt nicht mehr stehst. Die Vergangenheit soll jetzt keine Rolle mehr spielen, nur die Zukunft zählt, und in dieser Zukunft ist er für Dich keineswegs zweite Wahl. Aus dem ganz einfachen Grund, weil Du Dich weiter entwickelt hast, weiser geworden bist, nach anderen Kriterien auswählst.
 
G

Gast

  • #5
Hallo FS,

also ich finde das was #1 geschrieben hat eine super Idee. Evtl. könnt ihr irgendwo hin fahren, an einen See z. B. um dort zu picknicken oder so. Wenn du ihm dann mitteilst, dass es mit dem anderen nicht geklappt hat wird er dich vermutlich fragen weshalb... Du könntest dann z. B. antworten "Ist halt schwierig sich auf jemanden einzulassen wenn man eigentlich Gefühle für jemand anderen hat" und ihn dabei neckisch ansehen :) Falls er es dann immernoch nicht begreift, kannst du immernoch nachhelfen und es ihm direkt ins Gesicht sagen. Ich finde die indirekt direkte Variante immernoch am besten weil du dann weiß woran du bist... Im schlimmsten Fall braucht er "Bedenkzeit" und fühlt sich erstmal überrumpelt.

Ich finde das hört sich vielversprechend an bei euch. Ich war nämlich in einer ähnlichen Situation über 1 Jahr lang und auch erst nachdem ich 2 Monate in einer "Beziehung" war ist mein Schwarm "aufgewacht" und bemüht sich nun um eine Beziehung mit mir (davor waren wir auch nur Friends aber mit Benefits)

Viel Glück!!
w/29
 
  • #6
Hallo Fs,

natürlich ist er verliebt, was denn sonst. Er hat aber eben auch respektiert dass Er nicht Dein Typ ist. Das hast Du Ihm ja ziemlich klar gemacht.

Wenn Du nun also Deine Meinung geändert hast bist DU am Zug. Er kann das nicht wissen dass Du plötzlich Dein Beuteschema geändert hast.

Aber Du musst Ihm schon klarmachen dass er eben nicht nur Interessant ist weil Du Deine Ansprüche runtergeschraubt hast sondern dass Du spät, aber doch gemerkt hast dass Du andere Werte für wichtig hälst und deshalb Dein Schema geändert hast.

Einmal im Leben braucht eine Frau ein A+++, das hattest Du jetzt und weisst was Dir wirklich gut tut. Du musst es aber auch wirklich so meinen!

Richtig doof wärs nämlich wenn Du mit Ihm zusammenkommst und Ihn dann wegen eines Herrn Deines alten Beuteschemas wieder verlassen würdest.
 
Top