• #121
Eben kam eine Entschuldigung, wenn er mich verletzt hätte, täte es ihm sehr leid.
Vergiss es. Er macht es wieder und entschuldigt sich wieder und.... eine neverending Story, bei der er nie sein Vehalten ändert nur Deine Nerven ruiniert.
Mach es wie die anderen Frauen, trenn Dich und überleg Dir, was Dir in einer Beziehung wichtig ist. Wähl dann so einen, statt einen immer wieder abgelegten Mann mit Problemverhalten.

Wie soll ich das tun? Du würdest dich trennen?
Ja, weil Männer, die auf Deinen Schwachstellen rumhacken sich nie ändern - die haben das falsche Mindset.

Unmöglich wie er mit dir umspringt. Was soll das dumme Gerede? Er vergleicht Äpfel mit Birnen, um dir ein schlechtes Gewissen zu machen.
Genau das. Ein Mann, der so handelt hat absolut Null Interesse, dass es der Frau an seiner Seite gut geht.

Er sagte neulich selbst, dass er ein gebrochener Mann sei.
Ach, er ist eine Dramaqueen ohne echtes Leid, bespielt Dich nur mit Inszenierungen.
Wer wirklich ein Problem hat/leidet und darunter leidet, der verhält sich nicht so, dass er dabei anderen nahestehenden Menschen die Nerven ruiniert und verspottet sie auch noch dafür.

Er meinte dann sarkastisch, welche Nummern er noch löschen sollte. Die seines Kumpels oder Trainers?
Das zeigt, dass ein Gespräch mit ihm absolut sinnlos ist. Er will es nicht verstehen und Du hast mit ihm Dauerelend.
Lerne auf das echte Problem zu gucken, nicht auf irrelevante Symptome.

sich ja später entschuldigt, was mir aber viel zu halbherzig ist! Einsatz sieht anders aus.
Er entschuldig sich und legt den nächsten dämlichen Spruch (Trainer) nach. So eine Entschuldigung taugt nichts (ist nur eine Sprechblase), weil er sich nicht anders verhalten kann/will.

Du wartest auf die große Zirkusnummer: Blumen, Fanfare - die ändert aber nichts. Konzentriere Dich auf das wesentliche: seine innere Haltung.

Aus dem, was Du über ihn schreibst.

Jetzt fragt er mich gerade, wie es mir geht... ernsthaft?
Schreib ihm: gut, denn ich habe mich von Dir grad getrennt.

Naja ich an seiner Stelle hätte mal angerufen und nicht so eine Floskel losgelassen.
Das ist die Feigheit, sich zu stellen. Mit solchen Leuten kannst Du keine Probleme lösen.

Für mich sieht es so aus- er benimmt sich so lange daneben, geht feiern, heult rum, redet von der Ex, bis ich Schluss mache.
Gut erkannt, mach es.
 
  • #123
Wenn du tatsächlich davon ausgehst, dass er absichtlich die Trennung provozieren will - dann wäre es wirklich eine gute Idee, wenn du bei seiner nächsten Frage nach deinem Wohlergehen Folgendes antwortest:
gut, denn ich habe mich von Dir grad getrennt.

Liebe FS,

so toll kann eure Beziehung in letzter Zeit nicht gewesen sein, wenn du davon ausgehst, dass seine Aktionen absichtlich erfolgen.

Da sich seine Freunde jedenfalls mehr Gedanken um dich machen als er, frage ich dich auch: Worauf wartest du?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #124
Naja ich an seiner Stelle hätte mal angerufen und nicht so eine Floskel losgelassen.
Man, sorry, du bist aber auch echt anstrengend, er feiert gerade mit seinem Kind Ostern und du veranstaltest hier das Mega-Drama. Vielleicht kann und will er gerade kein dramatisches Telefonat mit Zank und Tränen führen und ist sich auch nicht so ganz darüber im Klaren, wie sehr du das Ereignis dramatisierst. Außerdem: Muss er sofort springen, wenn du es gerne hättest, und noch dazu Gedanken lesen können? Wenn du ein Problem hast, dann ruf du ihn doch an.

Ihr seid doch schon zwei Jahre zusammen, ist das hier jetzt wirklich der Weltuntergang? Und geht es dir echt nur hierum oder suchst DU vielleicht schon länger einen Anlass für eine Trennung? Ob er insgesamt eine problematische Persönlichkeit mit schwierigen Charaktereigenschaften und Freizeitaktivitäten und Bekannten ist, würde ich mal unabhängig von dem einen Ereignis hier betrachten. Ich meine, wenn du ihn insgesamt blöd findest mit seiner Vergangenheit (fällt dir das erst jetzt auf?), dann verlass ihn eben, aber jetzt hier so einen wahnsinnigen Psycho-Stress wegen dieser einen Angelegenheit abzuziehen (zumal vielleicht gar nichts passiert ist), wirkt auf mich total nach Dramaqueen.

Überleg doch mal kurz vernünftig: Bist du ansonsten mit der Beziehung glücklich und zufrieden oder stören dich schon lange viele Dinge an ihm, gibt das jetzt nur einer ohnehin schon länger kaputten Beziehung den Todesstoß oder ist das nur ein kleiner Riss, den man kitten kann? Was möchtest du jetzt gerne erreichen? Eine Klärung, Entschuldigung, Trennung? Worauf soll es denn hinauslaufen, wie wichtig sind er und die Beziehung dir überhaupt?
w27
 
  • #125
Unglaublich, wie emotional abgeklärt und wie abgestumpft man sein muss, um das Problem von FS mit diesem Mann nicht nachempfinden und nicht erkennen zu können?
 
  • #127
aber keine Disco- oder Clubbesuche, wo sich hemmungslos betrunken wird.
Das tun wir eigentlich auch nicht. Aber die meisten trinken halt ein Bier, ein Wein zum Essen, in der Kneipe das nächste und über die Zeit auch den ein oder anderen Cocktail. Da baut sich der Pegel etwas schneller auf, als ab. Besoffen bin ich eigentlich nie, da mach ich vorher stopp. Autofahren geht aber nicht mehr. Es ist auch die Frage wie der jeweilige "besoffen" oder "betrunken" definiert. Ich denke angetrunken oder angeheitert trifft es eher. Und normal unterhalten konnten wir uns eigentlich immer.

Was mich an der Story wirklich irritiert ist die spätere Reaktion der Freunde. Die zeigt mir, das an der Geschichte an seinem Verhalten was nicht koscher ist - seine Freunde, die sich besorgt bei ihr melden wegen seines Verhaltens beim Foto rumzeigen und beim erzählen der Geschichte.
Stimmt, aber wende ich mich als Freund des Partners nicht an ihn? Wenn ich der Meinung bin, dass er sich falsch verhalten hat, dann rede ich mit ihm Tacheles. Ich hetze nicht seine Freundin gegen ihn auf.

@Emrix - ich denke du bist nachvollziehbar emotional sehr erregt. Lass das mal alles sacken. Da kommt aktuell nichts Gutes bei raus. Nehmt euch Zeit für ein gemeinsames klärendes Gespräch ohne Druck und in jedem Fall persönlich, nicht am Telefon.
 
  • #128
Du suchst hier nur nach Argumenten, die gegen ihn sprechen, um ihn es dann unter die Nase zu reiben. Nach dem Motto, die meisten würden denken wie Du.
Tja, interessiert ihn nicht, denn er hat eine andere Einstellung zur Partnerschaft als Du.
Entweder akzeptiertst Du das oder Du gehst.
Aber du willst und wirst dich nicht trennen.

Wieso fragst Du fremde Menschen, ob die sich trennen würden?

Willst du mit einem Mann zusammen sein, den du verachtest? Denn das tust du. Er müsste das, er sollte dies nicht machen.

Und dieses Labberb von wegen toxische Familie. Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen. Wenn ich an mir Verhaltensweisen erkenne, die mich stören, dann gehe ich in eine Therapie, anstatt dass ich immer wieder darüber rede oder es zum Anlass nehme, um mein (eher negatives) Verhalten zu rechtfertigen. Der Partner soll nicht mein Therapeut werden und mit fremden Menschen, die ich gerade kennengelernt habe, rede ich darüber erst recht nicht. Und wenn jemand nicht in Therapie will, dann gibt es sicherlich Selbsthilfegruppen.

Dein Freund ist ein neurotischer Problemmann, dazu noch mit einem Kind und einer anderen Einstellung zur Partnerschaft. Frag keine fremden Menschen was sie machen würden, frag dich was du willst. Du kannst natürlich um jeden Preis an der Beziehung festhalten, damit du nicht single wirst.. und dass eure Beziehung bisher immer harmonisch war, nehme ich dir nicht ab. Er war schon immer so, es ist aber erst jetzt rausgekomnen und das mit Hilfe seiner Freunde. Je älter er wird, desto weniger lässt es sich etwas sagen.

Emotional blockiert.. Drama Baby, Drama.
 
  • #129
Warum dann eine Pizza ein schwerwiegendes Problem sein soll, erschlie sich mir nicht. Ist das dann vom Belag abhängig? Mit oder ohne Knoblauch?
Wie bei der Eissorte?;-)
Wunderst Du Dich denn nicht warum Frauen ua ich, die sich hier seit Ewigkeiten weniger eifersüchtig zeigen oder sogar mit fremden Männern reden;-)...erbost über diesen Mann sind?

Kannst Du zb meine Gründe auch nicht nachvollziehen oder verstehst Du nur die FS nicht?
 
  • #130
Ich hetze nicht seine Freundin gegen ihn auf.
Ist doch positiv, damit die Beziehung jetzt auf den Prüfstand kommt und somit geklärt wird und nicht erst dann, wenn das Kind tief im Brunnen liegt und gesetzliche Auflagen wie Heirat und Kinder da sind!
Du kannst natürlich um jeden Preis an der Beziehung festhalten, damit du nicht single wirst.. und dass eure Beziehung bisher immer harmonisch war, nehme ich dir nicht ab. Er war schon immer so, es ist aber erst jetzt rausgekomnen und das mit Hilfe seiner Freunde. Je älter er wird, desto weniger lässt es sich etwas sagen. Emotional blockiert.. Drama Baby, Drama.
Meine volle Zustimmung!
 
  • #131
Meinst du das ernst?

Eine Frau abschieben, die vielleicht nicht betrogen werden will? Na dann viel Spaß mit den anderen Frauen.

Ist ja wirklich die Höhe, dass die Frauen heutzutage nicht mal mehr betrogen werden wollen..


Wäre das auch so, wenn du unattraktiv wärst? Denke Nein.
Ich denke, ich bin ganz durchschnittlich. Und meine Freunde habe ich seit über 40 und über 30 Jahren. Da denkst du ganz falsch. Ich liebe in erster Linie Menschen. Und die männlichen Freunde sind halt nunmal Männer. Ich verstehe nicht, warum da jemand ein Problem haben kann. Hätte mein Mann damit ein Problem, so wäre er ganz sicher nicht mein Mann.
 
  • #132
Ja
Ich habe den Eingangstext gelesen, einen kurzen Kommentar abgegeben, dann noch 2 Seiten weitergelesen und deinen Kommentar zu meinen Kommentar gelesen.
Ich werde nicht weiterlesen. Ich habe heute einfach keinen Bock gegen die meisten Foristinnen anzuschreiben.

Fazit für mich:
Eine Beziehung wie sie hier propagiert wird, habe ich nie geführt und möchte ich niemals führen. Da habe ich ja im Knast mehr Freiheiten.
Tüschüss und frohe Ostern
 
  • #133
Wie bei der Eissorte?;-)
Wunderst Du Dich denn nicht warum Frauen ua ich, die sich hier seit Ewigkeiten weniger eifersüchtig zeigen oder sogar mit fremden Männern reden;-)...erbost über diesen Mann sind?

Kannst Du zb meine Gründe auch nicht nachvollziehen oder verstehst Du nur die FS nicht?
Doch, klar, kann ich alles nachvoll. Aber das, was sie hier von sich gibt, ist schon ziemlich wirr. Ich schreibe ja auch, der Mann handelt aus meiner Sicht eigenartig. Aber ich gehe auch so nicht nächtelang in Discos und ich bin in keiner toxischen Beziehung. Die FS muss ihren Massstab anlegen. Und sich ihre Situation ansehen.

Alles nachvollziehbar, aber nüchtern betrachtet: was ist passiert?

Er ist eine Nacht lang ziemlich abgestürzt. Freunde waren wohl dabei und haben nicht eingegriffen. Kann man verurteilen, aber passiert wohl jedes Wochenende hunterttausendfach. Ich komme so nach Hause? Gibt monatelange Lacher, hatten wir in einem Fall in die Richtung 😊

Er hat sich angeregt mit einer anderen Frau über seine persönlichen Dinge unterhalten und Handynummern ausgetauscht. Was daraus dann danach geworden ist, wissen wir nicht. Grundsätzlich das Äquivalent zu einem Mann, der sich auf einem Seminar die halbe Nacht angeregt und persönlich mit einer anderen Teilnehmerin unterhält. Worum es genau ging, ob also die FS direkt betroffen ist, wissen wir nicht mal. Gespräche zu persönlichen Themen habe ich immer wieder mal, aber eher nüchtern. Durchaus bei Familienaufstellungen auch mal sehr tiefgehend. Mir hilft das, zu reflektieren. (wie das bei ihm aussieht, weiss ich nicht, sieht aber eher nicht danach aus.)

Es gab ein Gespräch mit „Freunden“ dazu und ein paar ziemlich respektlose Bemerkungen, die ich noch am kritischsten finde. Aber würdest Du dann vor den Augen der anderen nach einem Bild von ihr fragen, um festzustellen, dass sie schlechter aussieht als Du?
Seine Bemerkungen sind ziemlich daneben, aber wie der Ton insgesamt in einer toxischen Beziehung ist, kann ich nicht beurteilen. Klare Kommunikation von der FS kann ich hier auch nicht erkennen, vorsichtig ausgedrückt.

Beide haben eine „harmonische“ Beziehung (nach dem Verständnis der FS), der Vorfall scheint einzigartig zu sein.
Wir diskutieren zunächst mal nicht, dass er hier fremdging, wir diskutieren nicht, ob sie noch Kontakt haben.

Und, nein, ich möchte hier nichts verharmlosen. Aber „Und dann haben die tatsächlich auch noch eine Pizza zusammen gegessen“ ist nun auch kein direkter Trennungsgrund.

Ich glaube nicht, dass die FS in der Beziehung mit diesem Mann so aufgehoben ist, wie Du oder ich das haben möchten. Wie sie das sieht, muss sie entscheiden. Aber dabei eben auch die Gesamtkonstellation im Auge behalten.

Ein grundsätzlich klärendes Gespräch wäre hier aus meiner Sicht dringend notwendig und sinnvoll. Können die beiden das? Wohl eher nur mit Hilfe eines Mediators. Und das ist für mich wesentlicher Teil des Problems.
 
  • #134
Liebe FS, wie lange seid Ihr denn zusammen und wie lange ist die Trennung von der Ex vorbei und warum hast Du dich auf diese Beziehung überhaupt eingelassen, wenn er noch nicht die Trennung von der Ex-Frau verarbeitet hat?
Da bietet sich auch ein klärendes Gespräch, um weitere Entscheidungen zu treffen.


Wir sind über zwei Jahre zusammen, die Trennung ist drei Jahre her und es geht ihm angeblich nicht um die Ex, die sei ihm egal.
Sondern darum, dass sein Kind bei einem fremden Mann aufwächst (ihrem Freund) und sein Kind möchte auch weniger zu Papa als früher, seitdem der Neue dort wohnt.
 
  • #136
Was mich an der Story wirklich irritiert ist die spätere Reaktion der Freunde. Die zeigt mir, das an der Geschichte an seinem Verhalten was nicht koscher ist - seine Freunde, die sich besorgt bei ihr melden wegen seines Verhaltens beim Foto rumzeigen und beim erzählen der Geschichte.

Zum besseren Verständnis- es waren andere Freunde, nicht die, welche am besagten Partyabend dabei waren.
Aber offenbar reichte sein Verhalten an dem Abend, um Fragezeichen bei ihnen aufploppen zu lassen.
 
  • #139
Zum besseren Verständnis- es waren andere Freunde, nicht die, welche am besagten Partyabend dabei waren.
Aber offenbar reichte sein Verhalten an dem Abend, um Fragezeichen bei ihnen aufploppen zu lassen.
Na ja - ich bin davon ausgegangen, dass sich die Freunde nach dir erkundigt haben, die an dem Abend dabei waren.

Wenn es nun Freunde waren, die NICHT dabei waren - die kennen ja nur deine Erzählungen. Du wirst ihnen gesagt haben, wie schrecklich du das alles findest. Und sie bestätigen natürlich das, was du ihnen "verkauft" hast.

Bitte nicht falsch verstehen. Aber sie kennen nur deine einseitige Meinung, deine Version des Abends. Und klar machen sie sich dann Sorgen.
 
  • #140
Na ja - ich bin davon ausgegangen, dass sich die Freunde nach dir erkundigt haben, die an dem Abend dabei waren.

Wenn es nun Freunde waren, die NICHT dabei waren - die kennen ja nur deine Erzählungen. Du wirst ihnen gesagt haben, wie schrecklich du das alles findest. Und sie bestätigen natürlich das, was du ihnen "verkauft" hast.

Nein, a) es waren andere Freunde aber b) war mein Freund mit anwesend und hat ihnen erzählt, dass er erst morgens zu Hause war.
Die Freunde waren verwundert, fragten nach und dann kam das mit der Nummer raus.
 
  • #141
Wenn es um solche Themen geht, helfen auch 3 und mehr akademische Grade nicht unbedingt, solche Probleme eigenständig zu lösen!😎
 
  • #148
@Lebens_Lust auch wenn es nicht passieren würde...ich würde Dich oder @neverever in einer Disco treffen ( oder anderswo).
Man kommt in ein Gespräch und irgendwie auf : ich schreibe in einem Forum...Ich auch...bei Elite...ach wer bist denn Du?

Das könnte zumindest von mir aus eine lange Nacht werden, weil Gesprächsthemen wären da.
Mit Pizza, mit nach Hause fahren und Nummer austauschen...
Ja ich wäre dabei!
Bin ich so, kann ich keinem Partner vorwerfen, das auch zu tun= nicht mal @godot hätte da Stress mit mir.

Ich für meinen Teil würde meinem Partner ( auch wenn es keinen gibt) sofort davon erzählen.
Und auch meine Freunde, die mich ja seit Jahren kennen, würden sich gar nichts dabei denken.

Wann die überhaupt sticheln würden, wäre: wenn einer schon regelmäßig seine Partnerinnen betrügt oder mindestens vera....
Nur dann hätten die wahrscheinlich die Not, der Partnerin die Augen öffnen zu wollen...mit dem Verweis, dass hat der bei seiner Ex auch so gemacht.
Mich, die mit Euch um die Häuser gezogen wäre, hätten die vor einer Eifersuchtsattacke beschützt:
he was unterstellst du ihr, die ist zu Menschen so, kette sie fest und die ist weg.

Ich bin aufgrund des Verhaltens der Freunde und seiner, fast Angeberei, davon überzeugt:
Der hat schon zuviele, die ihm Mißtrauen und das nicht ohne Grund.
 
  • #150
Wenn man sich
a) nicht vertrauen kann in einer Partnerschaft
b) irgendwelche Warn-Freunde nötig hat
c) noch nicht mal den Alltag teilt (2 Wohnungen)
d) bei einem verbummelten Abend derart hochgeht
dann frage mich:
Warum nicht einfach trennen? Wenn es nicht passt?
Such dir doch jemanden ohne Altlasten, ohne Kind, ohne toxischer Familie, ohne Drama, und vor allem: Ohne pizzaessender neuer Discobekanntschaft, und lass es gut sein.
 
Top