G

Gast

  • #1

Freund bekommt Erektion bei fremden Frauen - normal ?

Hallo liebes Forum,

Ausgangssituation war folgende:
Mein Freund (31) und ich (29) saßen gestern im Café und genossen die Sonne.
Am Tisch gegenüber saß eine zugegeben sehr attraktive junge Dame, die recht leicht bekleidet war.
Dass mein Freund recht häufig rüber sah, störte mich nicht groß, Männer eben ;)
Als mir auffiel, dass er ständig an seiner Hose im Schrittbereich rumzupfte, fragte ich ihn lachend, in er ein Problem hätte. Daraufhin kam ein Spruch so nach dem Motto 'bei dem Anblick rege sich doch bei jedem Mann etwas'. Ich sagte dazu nichts mehr, war etwas perplex.

Zuhause dann sprach ich es nochmal kurz an, ob ihm dass öfter passieren würde.
Er meinte, ja, das sei völlig normal. Wenn Mann eine attraktive Frau sähe dann bekäme er eben eine Erektion.

Irgendwie hat mich das verletzt. Ist das wirklich so normal ?

Versteht mich nicht falsch, ich bin von Natur aus nicht besonders eifersüchtig und mir ist durchaus bewusst, dass, auch wenn man vergeben ist, andere Frauen noch attraktiv und anziehend wirken.
Aber dass er bei jedem Rock oder Auschnitt gleich ne Erektion bekommt, sogar wenn ich daneben sitze?

Danke schon im Voraus,
Die FS
 
G

Gast

  • #2
Nein. Es heißt einfach, er stellt sich Sex mit ihr vor. Er ist heiß auf sie und gerät in Tagträumereien. Vermutlich hat er bei dir schon lange nicht mehr randürfen/oder zu oft, es ist immer das Selbe und ist daher bei dir abgestumpft, oder du bist optisch halt nur Durchschnitt.

Würden mehr attraktive Männer herumlaufen, hätten Frauen vermutlich das selbe Problem. Oder hast du dir noch nie Sex mit einem fremden Mann vorstellt, der optisch der Knaller ist? (Mal abgesehen davon, wenn du gerade nicht stark verliebt bist?).

Ich tippe jetzt mal darauf, du läufst generell nicht so heiß wie dieser andere Feger herum (was Männer aber wollen). Und er ist auch nicht so verliebt in dich, wie du in ihn. Du kannst das nur ändern, wenn du mal versuchst, die Spitzenfrau raushängen zu lassen und nicht immer das stinknormale Frauchen und sich dann noch zurückzulehnen und zu sagen: "ich bin ja gar nicht eifersüchtig". Vielleicht wäre es besser, du WÄRST mal eifersüchtig und würdest dir an solchen heißen Schnitten was abschauen.
 
G

Gast

  • #3
Aber dass er bei jedem Rock oder Auschnitt gleich ne Erektion bekommt, sogar wenn ich daneben sitze?
...
Die FS
Da musste ich sehr schmunzeln! Als ob sein "kleiner Mann" das weiß, dass Du daneben sitzt. FS, Erektionen kommen häufig zu ungünstigen Gelegenheiten, kein Mann kann das steuern.

Die andere Sache: Ja, viele Männer bekommen bereits beim Anblick einer erregenden(!) Frau eine Erektion. Deshalb "funktionieren" ja auch Pornos. Manche Männer benötigen noch einen Berührungsreiz. Das sind dann die, von denen die Frau oft sagt: "Ich errege ihn nicht, liebt er mich (noch)?". m44.
 
G

Gast

  • #4
Es kann einfach sein, dass er nicht oft eine erregende Frau sieht. Schau dich doch mal auf der Straße um! Nicht viele Frauen sind auf den ersten Blick so derart heiß.
 
G

Gast

  • #5
Die andere Sache: Ja, viele Männer bekommen bereits beim Anblick einer erregenden(!) Frau eine Erektion. Deshalb "funktionieren" ja auch Pornos.
Na das ist doch noch etwas anderes. Außer natürlich die Dame am Nachbartisch hat da unanständige Sachen gemacht. Aber einfach von dem Anblick einer Frau im Cafe oder sonst wo eine Erektion zu bekommen, da kann ich mich gar nicht dran erinnern, dass das jemals vorgekommen ist. Da müsste ich wohl schon ein lange Zeit nicht ausgelastet sein. Kann wohl aber von Mann zu Mann unterschiedlich sein.

m32
 
G

Gast

  • #6
Ja, dass kann schon reflexartig passieren. Wenn so eine Tischnachbarin "läufig" wirkt, kann einen das schon erregen. Das weis "Mann" manchmal selber nicht, worauf man abfährt. Das können Gesten, oder zur Schau gestellte Körperteile sein, wobei es nicht immer Busen sein muss. Und vor dem Erreichen des 40. Lebensjahr braucht Frau nicht einer Beruhigung dieser Affekte am männlichen Partner rechnen.
 
G

Gast

  • #7
Nein, nicht normal. Sehe ich nicht mal in der Sauna wo es genug Frauen hüllenlos zu sehen gäbe. also weg damit. w47
 
G

Gast

  • #8
Vom bloßen Ansehen einer Frau, egal wie attraktiv sie ist, kriegt man keine Erektion. Hat man dabei allerdings entsprechende Gedanken oder Vorstellungen im Hinterkopf, dann ja.

Als Mann ist man oft mit optischen Reizen oder dergleichem konfrontiert, die Frage ist dann allerdings immer, ob man sich selbigen dann weiter bewusst aussetzt oder es zu vermeiden versucht. Je öfter man dem nachgibt, desto schwieriger wird es in Zukunft, dem nicht nachzugeben.

Dich verletzt es, weil Du wahrscheinlich daraus schlussfolgerst, dass Du ihm nicht gut genug bist, das wäre aber höchstwahrscheinlich die falsche Schlussfolgerung. Mach Dir also bewusst, dass es nicht daran liegt, dass Du ihm nicht mehr gefällst, sondern viel eher daran, dass er die Kontrolle über einen Teil seiner selbst verloren hat. Nochmal: Münz das bitte nicht auf Dich, bei ihm liegt das Problem. Wärst Du nicht seine Freundin, dann wärst Du auch eine dieser Frauen, bei denen er eine Erektion bekommt.
 
G

Gast

  • #9
Ja, das passiert. Ich kann das ebenfalls nicht immer steuern. Ich würde es meinen Freundinnen zwar nicht unbedingt sagen. Aber manchmal haben sie es bemerkt lol. Einige waren sehr eifersüchtig.

Am Anfang habe ich den Fehler gemacht mich dafür zu entschuldigen und oh oh oh, einige Frauen haben das als Anlass genommen um mir die übelsten Schuldgefühle einzureden.

Heute lache ich darüber. Wenn mein Körper erregt ist, dann ist er erregt und das ist wunderbar.

Aber in wie weit dein Freund an dir interssiert oder nicht mehr interessiert ist, kann dir keiner sagen.

Was ich sagen kann, ja, mir passiert das auch. Wenn ich meine Freundin liebte, dann hätte ich allerdings niemals so offensichtlich rübergeguckt bzw. hätte meine Erektion still und heimlich abklingen lassen ohne es auch noch anzusprechen. Natürlich ist das verletztend. Das allein wirft kein besonders gutes Licht auf deinen Freund, aber ist zu wenig Inhalt um ihn wirklich zu beurteilen.
 
G

Gast

  • #10
Er sagt dir, dass bei der anderen Frau schließlich jeder Mann eine Errektion bekäme? Entschuldige, kann es sein, dass ihr gar keine so richtige Liebesbeziehung habt und du dir das einbildest? Klingt mir eher nach Kumpelschaft oder platonische Freundschaft.
 
G

Gast

  • #11
Ich hatte mal einen Freund, der bekam immer im Freibad, beim Anblick von viel nacktem Fleisch, eine Erektion und musste dann immer sein Handtuch drüberlegen, das hat mich auch irgendwie gestört....... also, ich denk doch auch nicht gleich bei jedem Mann, der vorüberläuft an Sex.....
 
G

Gast

  • #12
Wärst Du nicht seine Freundin, dann wärst Du auch eine dieser Frauen, bei denen er eine Erektion bekommt
Tragisch ausgedrückt - ich muss etwas schmunzeln.

Ich finde das nicht "normal", mein Exfreund hat auch öfter nach anderen Frauen geguckt, aber gleich eine Erektion hat er nicht bekommen. Oder ich habe es nicht mitbekommen. Die Frage ist, wie man damit umgeht. Wenn ich ein "ist eben so weil die andere Frau so heiß ist" hingeknallt bekäme, wäre ich auch erstmal verletzt.


w32
 
G

Gast

  • #13
Kann mich nicht erinnern, dass mir das jemals passiert wäre.
Und ganz bestimmt nicht in einer Beziehung.

(Da kann es mit der "Beziehung" ja auch nicht so weit her sein, oder? - [Normale] Frauen, die lieben, werden auch nicht beim Anblick anderer Männer feucht, oder?)

M.
 
G

Gast

  • #14
Ich musste ebenfalls ein wenig schmunzeln, herrlich !


Ich erinnere mich an meine Jugend, da reichte auch der Anblick einer heißen Frau, selbst ein Foto, um ziemlich schnell ordentlich erregt zu werden, aber das ist lange her. Inzwischen geht das nicht mehr so schnell, ich müsste dazu erstmal das Kopfkino anwerfen und mir gewisse Dinge mit ihr vorstellen.


Ich kann mir aber bestens vorstellen, dass andere Männer da empfindlicher sind!
 
G

Gast

  • #15
also, ich denk doch auch nicht gleich bei jedem Mann, der vorüberläuft an Sex.....
Typische Frauendenke. Hat man Euch denn nicht beigebracht, daß eine Erektion nicht willentlich passiert, so wie man(n) den Arm hebt oder eben auch nicht? Selbst wenn der Mann tatsächlich an Sex denken würde, hätte das keinen Einfluß, also unterstelle ihm bitte nicht so absurde Dinge.
 
G

Gast

  • #16
Für normal halte ich es, wenn die Triebsteuerung - Reflex bei deinem Freund die Oberhand hat und das Bewusstsein eher schwach ist.

Ich tippe jetzt mal darauf, du läufst generell nicht so heiß wie dieser andere Feger herum (was Männer aber wollen). Und er ist auch nicht so verliebt in dich, wie du in ihn. Du kannst das nur ändern, wenn du mal versuchst, die Spitzenfrau raushängen zu lassen und nicht immer das stinknormale Frauchen und sich dann noch zurückzulehnen und zu sagen: "ich bin ja gar nicht eifersüchtig". Vielleicht wäre es besser, du WÄRST mal eifersüchtig und würdest dir an solchen heißen Schnitten was abschauen.
Nimm dir bitte NICHT so einen SCHWACHSINN für ernst.
Eine Frau sollte sich nicht selbst zum Objekt erniedrigen, nur damit ER nicht mehr beim Anblick von anderen Frauen einen Ständer bekommt. Das wäre SELBSTVERRAT.

Wenn es bei euch in der Erotik gut klappt und er sich zu dir bekennt, würde ich mir keine Gedanken machen. Allerdings wenn es harkt und schwierig wird eine angenehme und erfüllende Sexualität zu erleben, sieht die Sache anders aus.
Dann ist das Hinterfragen der Gefühle und Bindungsqualität angemessen.
 
G

Gast

  • #17
Völlig normal ist das vielleicht nicht. Aber selbst in meinem Alter gibt es noch Situationen, in denen eine Frau mich ausgeguckt hat und mich so anschaut, dass sie mich erregt, was auch ihr Ziel ist. Manche Frauen können eine ziemliche Erregung hervorrufen, ohne dass ich darauf eingestellt gewesen wäre.

In einer Beziehung wäre ich allerdings nicht so offen für eine solche Situation. Ich hatte mal eine platonische Beziehung, die zunehmend mehr von der Dame getragen wurde. Einmal waren wir verabredet und sie brachte ein Paar mit. Die Frau dieses Paars hatte kräftig und sichtbar mit mir geflirtet und ich mit ihr. Meine platonische Bekannte war daraufhin nicht mehr lange meine Bekannte, was auch richtig so war. Der Mann von der anderen Frau hatte das Flirten auch mitbekommen, aber es war ihm offensichtlich egal, auch weil kein echtes Werben dahinter steckte. Der Mann war noch recht jung und in sie verliebt und dachte wahrscheinlich, was für eine tolle Frau er hat, die auch bei anderen Männern gut ankommt.

Wenn - in der Beziehung - meine bessere Hälfte so agieren würde, dass sie sich in meiner Gegenwart von einem anderen Mann derart erregen lässt, fände ich dies nicht in Ordnung. An Deiner, FS, Stelle würde ich solche Szenen zufünftig nicht mehr tolerieren, und zwar zuerst dadurch, dass/ falls Du Dir sicher bist, dass Du beanspruchst, dass Dein Freund Dich mindestens in Deiner Gegenwart auf Dich konzentriert. Den Anspruch kannst Du nach meinem Verständnis stellen.
 
G

Gast

  • #18
Typische Frauendenke. Hat man Euch denn nicht beigebracht, daß eine Erektion nicht willentlich passiert, so wie man(n) den Arm hebt oder eben auch nicht? Selbst wenn der Mann tatsächlich an Sex denken würde, hätte das keinen Einfluß, also unterstelle ihm bitte nicht so absurde Dinge.
Amm... muss ich als Frau einem Mann erklären für was eine Erektion gut ist^^. Natürlich gibt es auch unwillkürliche Erektionen aber die sind nur Nachts oder wenn der Mann schläft, besser gesagt.

Eine Erektion im wachen Zustand, die wird durch Reise ausgelöst, die der Mann bis zu einer bestimmten Grenze kontrollieren kann. Z.B. man schaut nicht so lange eine Frau in der Öffentlichkeit an, bis es in der Hose zu eng wird. Mann konzentriert sich auf einen anderen Gedanken und nicht Sex. Klar kann es trotzdem passieren aber dann will der Mann in dem Moment auch Sex haben.
 
G

Gast

  • #19
Das ist bei den meisten Männern, noch dazu in dem Alter, völlig normal. Da erinnert sich das Gehirn reflexartig bei einem Anblick an ein ähnliches Erlebnis oder ähnliche Gedankengänge und schon steht er. Und vielleicht war es sogar eine Erinnerung an Dich, welche mit dem Anblick der fremden Frau plötzlich kurzgeschlossen wurde. Der normale Denkprozess, dass die Situation eigentlich nicht für eine Erektion geeignet ist, kommt dagegen viel langsamer in Gang.

Es ist weniger der Anblick, als vielmehr das assoziierte Kopfkino, was die Erektion bringt. Deshalb ist auch der Vergleich mit Sauna unpassend. In der Sauna bin ich geistig auf alle möglichen nackte Anblicke eingestellt, da ist die Schwelle für den Start des Kopfkinos viel höher, fast gar nicht mehr da.
 
G

Gast

  • #20
Gast 17

Also ganz so gut scheinst du dich nicht auszukennen. Es gibt eine erhebliche Anzahl Männer die das nicht gut kontrollieren können. Kombinierst du das mit einem Mann der grundsätzlich viel Verlangen hat, gibt es nunmal viele ungeplante Erektionen.

Ich bekomme manchmal Erektionen wenn ich die seltsamsten Dinge tue und sogar total konzentriert bin. Manchmal reicht ein Blick einer Frau und ich bin erregt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich mich sofort abwende oder versuche an behaarte Männerbeine zu denken. Sehe ich eine Frau mit einer tollen Figur habe ich oft keine Kontrolle mehr. Meine Freundinnen fanden das eigentlich immer lustig wenn sie es mal bemerkten und ich habe auch nie gesagt, dass der Grund für die Erregung nicht immer sie sondern auch fremde Frauen waren die ich ganz kurz im Vorbeighen sah oder wenn ich mich in einem Cafee umdrehte, etc. Manchmal nervt es auch. Ich trage gerne relativ figurbetonte, gut sitzende Hosen. Zwar trage ich meist langärmlige Hemden (da sieht man das nicht sofort), aber ich musste schon häufiger länger am 'Tisch' sitzen bleiben und warten bis ich mich beruhight hatte.

Die Vorstellung, dass meine Freundin die ich liebe beim Anblick eines Mannes feucht wird ist schon schlimm genug. Das will ich ebenfalls nicht unbedingt von ihr hören. Aber kontrollieren kann man das nur indem man z.b. viel Sex hat. Danach ist mein Verlangen eine Weile gestillt und ich reagiere nicht. Habe ich ein paar Tage keinen Sex, dann kommt das ein paar mal mitten am Tag vor und in den seltsamsten Situationen. Und auch fernab von weiblichen Reizen. Ka. Ich kenne mich so und habe nur mal gelesen, dass eine gewisse Anzahl Männer ähnliche Reaktionen haben. Da die Erektionen (wie auch bei normalen Erektionen) abklingen wenn ich nicht selbst aktiv werde empfinde ich das auch nicht als irgendwie hinderlich oder besonders störend. Ich bin es nicht anders gewohnt. Im Gegenteil, ich bin eigentlich froh, dass ich sehr schnell reagiere. Besser als langsam oder gar nicht. Meine Meinung.
 
G

Gast

  • #21
muss ich als Frau einem Mann erklären für was eine Erektion gut ist^^. Natürlich gibt es auch unwillkürliche Erektionen aber die sind nur Nachts oder wenn der Mann schläft, besser gesagt.
Da haben wir es wieder: weibliches Wunschdenken und schlußfolgerndes Unterstellen machen noch nicht einmal vor grundlegenden vitalen Funktionen des männlichen Körpers halt, in diesem Fall gefolgt von Belehrungen, wie der Körper des Mannes gefälligst zu funktionieren hat. Bei einem Roboter würde sie wahrscheinlich den Kundendienst rufen, damit der die Fehlfunktion sucht („in der Anleitung steht: passiert nur im Schlaf”) und abstellt. Zum Glück sind Männer aber keine Roboter.
 
G

Gast

  • #22
höchstwahrscheinlich die falsche Schlussfolgerung. Mach Dir also bewusst, dass es nicht daran liegt, dass Du ihm nicht mehr gefällst, sondern...
Eben. Hier schlägt wieder einmal das - in diesem Fall völlig unangebrachte - weibliche Konkurrenzdenken durch: selbst wenn der Mann an Sex denkt, was ja sein kann, heißt das ja noch lange nicht, daß er sich Sex mit dieser Frau vorstellt.

Hierzu mal ein Beispiel: im Pariser Musée d’Orsay hängt das Gemälde „L’Origine du monde” von Gustave Courbet, gemalt anno 1866. Natürlich denke ich an Sex, wenn ich davor stehe, natürlich spüre ich beim Betrachten, wie sich mir die Hose spannt. Aber ich kann weder Sex mit dem Gemälde haben noch mit dem Modell des Malers, denn Joanna Hiffernan ist schon seit über 100 Jahren tot.

Tatsächlich denke ich in diesem Augenblick an Sex mit meiner Freundin. Und das ist auch OK so.
 
G

Gast

  • #23
Hier die FS,

Danke erst mal für die vielen Antworten :)

Ich gehe eben immer erst mal von mir selbst aus.
Wenn ich (natürlich in einer Beziehung) einen sehr attraktiven Mann sehe, fällt mir das auf, ich schaue ihn vllt auch etwas länger an, es gefällt mir. Aber dass dieser Mann mich reizt, sogar erregt, das ist bei mir nicht der Fall. Ehrlich gesagt, wäre dem so, würde ich mir Gedanken über meine Beziehung machen und genau deswegen ist es für mich so seltsam, dass es bei ihm normal ist.

Mir ist klar, jeder Mensch ist anders, vor allem Männer und Frauen.


Unsere Beziehung sowie unser Sexualleben ist sehr gut (und nein, ich bilde mir die Beziehung nicht ein).
 
  • #24
. Ehrlich gesagt, wäre dem so, würde ich mir Gedanken über meine Beziehung machen und genau deswegen ist es für mich so seltsam, dass es bei ihm normal ist.

Mir ist klar, jeder Mensch ist anders, vor allem Männer und Frauen.
Und hier gibt's eben den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Mann und Frau .. Irgendjemand hat es halt so eingerichtet das Mann so ziemlich 24/7 an Sex denkt.. Frau eben nur "Während der Öffnungszeiten". Das kann einen jetzt stören, muss es aber nicht... das wäre eben so als würde man sich darüber aufregen das Wasser nass ist.. sicher kriegt nicht jeder mann gleich einen Ständer wenn er eine attraktive Frau sieht und etliche Jungs übertreiben es auch masslos mit dem Starren, aber der Gedanke ist mit Sicherheit bei jedem halbwegs funktionierenden Mann da.. egal ob mit Partnerin oder ohne..
 
G

Gast

  • #25
Sowas ist mir mal mit 12/13 passiert, am Ostseestrand.
Da ließ sich das Kopfkino nicht mehr abschalten beim Anblick einer hübschen, halb-nackten Frau. Ich musste dann erstmal einige Minuten meinen Rücken sonnen.
Aber danach nie wieder. :)

... und ich würde mich durchaus zu den triebhaften Männern zählen.
Eine Frau über Gebühr hinaus anzustarren ist aber auch nicht meine Art. Dann ist das gar nicht mal so schwer, denke ich.

(m 31)
 
G

Gast

  • #26
Die Vorstellung, dass meine Freundin die ich liebe beim Anblick eines Mannes feucht wird ist schon schlimm genug.
Ach das ist schlimm! Frauen können das genau so gut oder schlecht kontrollieren, wie Männer!

Das will ich ebenfalls nicht unbedingt von ihr hören. Aber kontrollieren kann man das nur indem man z.b. viel Sex hat. Danach ist mein Verlangen eine Weile gestillt und ich reagiere nicht.
Ach! Du reagierst dann nicht! Und was habe ich bitte geschrieben!

Klar kann es trotzdem passieren aber dann will der Mann in dem Moment auch Sex haben.

Die Erektion kommt nicht aus der Luft, sie hat einen Grund. Wenn ein Mensch/Mann das nicht etwas steuern könnte, dann könnte er sie auch nicht automatisch für einen Akt auslösen.
 
G

Gast

  • #27
Da haben wir es wieder: weibliches Wunschdenken und schlußfolgerndes Unterstellen machen noch nicht einmal vor grundlegenden vitalen Funktionen des männlichen Körpers halt, in diesem Fall gefolgt von Belehrungen, wie der Körper des Mannes gefälligst zu funktionieren hat. Bei einem Roboter würde sie wahrscheinlich den Kundendienst rufen, damit der die Fehlfunktion sucht („in der Anleitung steht: passiert nur im Schlaf”) und abstellt. Zum Glück sind Männer aber keine Roboter.
Also ich habe im Internet etwas geschaut!

Da ich Sexualität – WikiMANNia für nicht besonders glaubhaft halte, habe ich bei PubMed nach Wissenschaftsartikel geschaut - ich habe auch einen gefunden, der vielleicht ansatzweise etwas Deine Theorie unterstützt. Der Name ist: Male Victims of Sexual Assault: Phenomenology, Psychology, Physiology. Findet man bei Google. Kurz gesagt, es geht bei der Veröffentlichung darum, dass Männer bei Vergewaltigung auch eine Erektion bekommen können und auch Ejakulieren können. Das Problem ist, es ist nur eine einzige Studie, die ich dazu gefunden habe, die Deine Behauptung etwas bestätigen. Der Artikel ist aus dem Jahre 2011.
 
G

Gast

  • #28
Ich denke das ist wirklich sehr individuell, jeder reagiert auf unterschiedliche Reize anders.

Ich habe noch nie eine Erektion gehabt nur weil ich jemanden gesehen habe. Ich habe als Aushilfe erst 10 Monate in einem Spaßbad und dann 10 Monate in städtischen Bädern als Rettungsschwimmer gejobbt und bin ansonsten schon ewig viel im Schwimmbad gewesen dank der DLRG.
Also, viel Haut zu sehen hat da auch nicht mehr Einfluss. In einer Sauna war ich erst einmal und da war niemand ganz entblösst, wobei mir das glaube ich zu unangenehm wäre, weswegen ich auch FKK-strände meide.

Dafür kann ich aber sagen, bin ich verliebt habe ich zum Teil den ganzen Tag so lange sie in meiner Nähe ist permanent diese blöde Errektion. Das fängt dann nach ein paar Stunden auch an zu schmerzen...

Und dennoch hatte ich noch keinen Sex. Wenn ich wollte, dann hat sie sich nicht auf eine Beziehung eingelassen, und ohne längere Liebesbeziehung bin ich nicht bereit : P

m 23
 
G

Gast

  • #29
Hallo,

mach doch kein Problem aus etwas, wo keines ist. Es ist Sommer, da spielen halt auch mal die Hormone verrückt. Gerade in dem Alter. Der eine kann es mehr steuern, der andere weniger.

Dein Freund hat ja ansonsten nichts schlimmes gemacht.

Menschen sind nun mal sexuelle Wesen, die Männer ein wenig mehr :)

Als Frau muß man doch nicht sofort an sich zweifeln und sich verletzt fühlen. Mach ihm keinen unnötigen Stress.


W45
 
G

Gast

  • #30
@ 25

Du bringst da einiges durcheinander.

Natürlich würde ich meine Freundin nicht verurteilen, weil sie durch einen anderen Mann erregt wird. Trotzdem würde ich das nicht unbedingt wissen wollen. Genau wie ich meinen Freundinnen nie erklärte, warum ich eine Erektion hatte bzw. sie das auch nicht immer merkten.

Ich würde ihnen nie sagen: Diese Frau erregt mich gerade.

Du drehst dich da im Kreis. Letztendlich ist deine Schlussfolgerung, dass eine Erektion stets bedeutet der Mann möchte jetzt Sex haben. Das stimmt zwar aber man lebt das nicht immer aus. Wenn ich meine Freundin liebe und mich eine andere Frau erregt, dann gucke ich weg und warte bis meine Erregung nachlässt. Ich reagiere nicht auf die Erregung.

Aber denke ich an Sex mit diesen Frauen die mich erregen und auf die ich nicht reagiere, weil ich meine Freundin liebe? Na selbstverständlich. Ich stelle mir alle Positionen und Praktiken vor. Oft geschieht das innerhalb eines Sekundenbruchteils. Genau das gleiche macht jeder Mensch. Wer das leugnet ist ein Lügner. Wir sind nur Menschen. Ich könnte das nicht mal kontrollieren wenn ich wollte.

Und ich will nicht. In meinem Geist kann ich tun und lassen was ich will. Und das ist fantastisch. Das soll sich nie ändern und wird auch bis an mein Lebensende so bleiben. Wer schlimm wenn nicht...