• #1

Fremdgehen vor der Hochzeit

Hallo ihr lieben,
Ich kann einfach nicht schlafen.... Bitte um Hilfe.
Ich habe einen brasilianischen Freund der seit fast 1 1/2 Jahren in Deutschland ist und wir auch seid etwas mehr wie ein Jahr eine Beziehung führen.
Nun haben wir uns entschieden doch zu heiraten, damit er nicht zurück muss, denn die Liebe ist einfach stärker.
In 2 Monaten ist unsere Hochzeit! Und heute habe ich gesehen, das er mit fremden Frauen schreibt und mit ihnen unverbindlichen Sex möchte und was sie dafür verlangen. Natürlich gleich angesprochen und zur Rede gestellt! Er ist übrigens Tänzer (26) ich (31).
Er wollte, ohne das ich es erfahre seinen letzten Sex mit einer anderen Frau haben. Denn wenn er dann mit mir verheiratet ist dann ist es ja für ewig usw. Somit habe ich es aber herausgefunden und er hat gesagt das er keine hatte! Klar, ich hab ihn dabei eiskalt erwischt!
Er bittet um Entschuldigung, denn er liebt mich! Und das andere würde ich auch nicht verstehen, er ist ein Mann.... So die Kurzfassung. Wie ihr vl sehr bin ich einfach nur schockiert, habe ihm alles mögliche vorgeworfen und bin gegangen. Schlafe bei einem Freund.
Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Ich glaube ich bin im falschen Film? Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Nun haben wir uns entschieden doch zu heiraten, damit er nicht zurück muss, denn die Liebe ist einfach stärker.
Die Sportsfreunde aus Mittel- und Südamerika haben einen klaren Grund, warum sie nach Europa wollen: das Leben ist hier einfach besser und Du schreibst ja selbst, warum ihr heiratet (bei vielen Frauen aus dem Ausland ist das nicht anders). Ich verfolge das im Freundeskreis bei zwei Frauen, die auch unsterblich verliebt waren in Männer aus Kuba. An Deiner Stelle würde ich nochmal intensiv überdenken, warum Du heiraten möchtest und ob Du wirklich die finanzielle Verantwortung für einen Mann übernehmen möchtest, der Dir schon vor der Hochzeit ganz klar sagt, er ist halt ein Mann. Du siehst ja jetzt schon, dass Du dafür arbeitest, dass er hier ein schönes Leben hat...
 
  • #3
Oje, das ist bitter.
Bitte setz den Guten ins nächste Schiff nach Brasilien!
Nicht nur ein ganz mieser kleiner (Möchtegern?) Betrüger, sondern auch noch finanzieller Ausnützer. Ofen aus.
Gsd kann man Hochzeiten absagen.
Das Geld zum Bezahlen der Damen wäre dann auch noch von dir? Autsch.
 
  • #4
Da wäre ich auch im falschen Film! Er ist Brasilianer, die haben Temperament, doch das geht einfach mal gar nicht.
Du bist die Zahlefrau und er kann es sich hier in Deutschland auf Deine Kosten gemütlich machen und nebenher noch den brasilianischen Macho raushängen.
Überdenke die Hochzeit nochmals, diese kann man absagen ( habe ich auch schon getan) denn dazu ist es ein zu großer Schritt.
Sei froh, dass Du es noch frühzeitig gemerkt hast. Jetzt kannst Du noch die Notbremse ziehen und für Dich und nur für Dich sorgen.
Alles Gute Dir!
 
  • #5
wir uns entschieden doch zu heiraten, damit er nicht zurück muss
Keine gute Option!
Er wollte, ohne das ich es erfahre seinen letzten Sex mit einer anderen Frau haben. Denn wenn er dann mit mir verheiratet ist dann ist es ja für ewig usw.
Das glaubst du tatsächlich?
das andere würde ich auch nicht verstehen, er ist ein Mann....
Hier ist schon der Beweis, vor der Hochzeit ist auch mach der Hochzeit! Und wer einmal fremd geht, geht immer fremd!
Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Toll, so eine tolle Frau ist einfach gefragt bei Männer, auch bei Hiesigen!
Ich glaube ich bin im falschen Film? Was meint ihr dazu!
Es ist dein Film, den du für dich gemacht hast und auch selbst teuer bezahlt hast, muss echt nur noch meinen Kopf schütteln! Schick ihn in die Wüste und Ende! Was willst du mit so einem untreuen Typ?
 
  • #6
Dir geht es nicht besser als den deutschen Männern die ihre Frauen aus der 3. Welt importieren. Da wird ja von weiblicher Seite auch rumgemeckert, dass die Männer mit deutschen Frauen wohl nicht klar kämen. Zudem ist er noch jünger als du, ein klassicher Toyboy. Daher hält sich mein Mitleid in Grenzen. Nur dumm von ihm, dass er das schon vor der Hochzeit gemacht hat, eine Frau wäre schlauer gewesen und hätte bis nach der Hochzeit gewartet.
 
  • #7
das andere würde ich auch nicht verstehen, er ist ein Mann....
Sag ihm, das du das verstehst, aber du eine Frau bist, der Treue wichtig ist. Selbst wenn er noch nicht mit einer anderen geschlafen hat, glaubst du denn, er würde es lassen, wenn ihr verheiratet seid?
Bitte lass ihn nicht mehr zurück in dein Leben.
Er hat ja selbst zugegeben, das er es heimlich machen wollte.
Oh man.......ich könnte die Wände hochgehen.
Heirate ihn nicht. Er hat dich benutzt. Das hat mit Liebe nichts zu tun!
 
W

wahlmünchner

  • #8
mein unromantischer Tipp:
keine Ehe!
Da wärst du nicht die erste, die dann tiefunglücklich ein paar Jahre später wieder geschieden ist ...und er weg.
Wenn er es nichtmal jetzt fertig bringt treu zu sein..also ich weiss nicht..
 
  • #10
Er bittet um Entschuldigung, denn er liebt mich!
Na und?, fällt mir da nur ein. Diese Liebe beinhaltet nicht Treue, also überlege, ob Dir diese Art, geliebt zu werden, liegt oder ob Du was anderes erwartest. Eure Beziehungsvorstellungen gehen klar auseinander, der Mann ist zudem unehrlich.
(ich glaube auch nicht, dass er Dich liebt, aber das ist egal, weil es um Deine Vorstellung von einer Beziehung und einem MANN geht)

Er hat sich von Dir alles mögliche bezahlen lassen. So männlich finde ich das nicht, wenn man schon mit "ich bin ein Mann" und traditionellem Bild ankommen will.

Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe
Das klingt, als würdest Du Dir Liebe kaufen wollen. Was auch immer man für einen anderen tut, wenn echte Gefühle nicht da sind, kann das höchstens Dankbarkeit werden.

Meine Prognose für die Beziehung wäre, dass Du zum Kontrollfreak wirst und in Deinem Leben nichts mehr siehst außer "was macht er wieder" oder aber Du stumpfst ab und denkst Dir, er kommt ja doch wieder an, weil er ohne Dich nichts hat.
Weiterhin denke ich, dass Du "der Macker" in eurer Beziehung bist: Du bist älter und reicher. Dh. um sein "Männlichekeitsbild" zu erhalten, wird er Frauen brauchen, die ihn anschmachten und wo er der "Macker" sein kann, zumindest in der Vorstellung.

Ich hätte keine Lust auf sowas, denn egal, was er nun tun will oder nicht und als Aussprache geführt wird, mein Vertrauen wäre weg. Ihr seid gerade mal ein Jahr zusammen und keine eingeschlafene-Ehe-Führer, wo man überlegen könnte, ob es nicht doch eine gute Basis geben könnte.
 
  • #11
Auweia, ein brasilianischer untreuer Toyboy und Gigolo, 5 Jahre jünger als seine Zahle-Freundin....ich glaube das jetzt fast nicht.

Ganz ehrlich: Hast du das als Frau nötig???

Wie siehst du als Frau aus, dass du für einen jüngeren brasilianischen Gigolo ohne Geld die Sponsorin spielst und dir die Ohren vollsülzen lässt, er braucht halt nochmal den Sex mit einer anderen Frau bevor er dir EWIG treu bleibt?

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man echt darüber lachen...

Jetzt benutze ich auch mal einen Spruch den ich sonst vollkommen unmöglich finde heutzutage:

Schieß ihn in den Wind :)
 
  • #12
Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Ich glaube ich bin im falschen Film? Was meint ihr dazu?
Als nächstes dann die Hochzeit = Aufenthaltsbewilligung für Dtl.
Dazu die kostenlose Familienversicherung in ihrer Krankenkasse, weil er dann ihr Ehemann ist.

Dann findet er (angeblich) keine Arbeit, weil zuwenig Deutschkenntnisse.
Dann flirtet er mit anderen Frauen, "aber ich liebe nur dich"
Dann Sex mit anderen Frauen, "aber ich liebe nur dich"

Dann sagt er:"Ich kann nichts dafür, dass ist halt meine brasilianische Mentalität"

Die ganze Zeit muß die FS ihn weiter versorgen, denn als Ehefrau ist sie dazu sogar verpflichtet.

Ist er dann mindestens drei Jahre lang mit ihr verheiratet, erwirbt er m.W. ein eigenes Aufenthaltsrecht für Dtl. Dann erst hätte er nichts gegen eine Scheidung. ........ war dann doch nichts mit Liebe ?

Als Geschiedene muß sie für ihn evtl. Unterhalt zahlen.

Die FS will das Alles nicht ? Dann ihm sagen, dass sie ihn nicht heiratet. Und dann genau aufpassen, wie er darauf reagiert.
Und dann ihn ggf. wirklich nicht heiraten.
 
  • #13
Eine dt. Frau heiratete einen jungen Mann aus Afrika.

Aber der Mann hatte kein rechtes Interesse am deutsch lernen. Aber konnte immerhin englisch.
Nach Arbeit suchte er auch nicht. An Zuneigung und Zweisamkeit zeigte er relativ wenig Interesse.
Seine Begründung: "Das ist meine Mentalität."

Dann fand die Frau umger. 5.000 Euro Bargeld versteckt in ihrer Lautsprecherbox der Stereoanlage in drei verschiedenen Währungen. Er nahm es an sich:"Das ist mein Geld" Aber woher soviel Geld, sagte er nicht.

Ein paar Monate später wurde er in Frankreich verhaftet, wegen Drogenhandel.

...... alles nur wegen seiner Mentalität ???
 
  • #14
Super geschrieben, @void! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen aus meiner Sicht.

Sei froh, liebe FS, dass Du diesen Ehe-Betrüger VOR Eurer Hochzeit entlarven konntest!

Mannomann, wie dumm von ihm - mannomann, wie blöd gelaufen für ihn! ; - )
 
  • #15
So leid es mir tut, vergiss es!
Ich spreche aus Erfahrung und mein Latino-Ex kam mit Geld und konnte seine Kurse selbst bezahlen.
Aber er konnte nichts alleine machen, ich habe alles geregelt, Verträge,Wohnung usw - ich habe ihn als Macho und Mann permanent „entmannt“. Ich habe auch 2 Woche vor der Hochzeit abgesagt, er hat die andere dann geheiratet
Durch unseren gemischten Freundeskreis war es bei allen ähnlich - eine hat dann geheiratet und er wollte dann auch nochmals Gas geben, erst vor der Hochzeit, dass vor dem Kind, dann vor de, 2. Kind, dann vor dem Hausbau - er wollte immer „nur noch einmal Gas geben bevor er für den Rest des Lebens seriös wird“.
Sie sind immer noch Zusammen und sie weint und trauert seit 15 Jahren.
Eine andere Freundin hat auch geheiratet und sich dann vor dem ersten Kind wieder getrennt. Der Vater war exakt einmal da, das Kind ist 15 mittlerweile.
Sorry, vergiss es
 
  • #16
Liebe FS,

du kannst nur ganz schnell deine Beine in die Hand nehmen und weglaufen, so schnell du kannst.....
 
  • #17
Oh oh oh!!! Gut, dass du es VOR der Hochzeit gemerkt hast!!!!! Finger weg- den würde ich nicht für Geld und gute Worte in zwei Monaten heiraten!!! Dann trifft er andere Frauen und du bist die Dumme! Mach die Augeb auf- auch wenns hart ist!!! Wenn er wirklich will- dann wird er Möglichkeiten finden in Deutschland zu bleiben bzw. damit ihr zusammen bleiben könnt! Aber überlege mal, was ihr für eine ungleiche Beziehung führen würdet, wenn ihr jetzt heiratet!! Ich habe selber aus gleichem Grund alle diese Gedanken immer immer wieder durchgespielt und bin immer wieder zu dem Schluss gekommen, dass heiraten um in einem anderen Land zu bleiben einfach keine Option ist um eine gleichberechtigte Beziehung auf Augenhöhe zu führen!
Don't so it! Wenn es schon vor der Hochzeit so ist- wie soll es danach sein???? Never Never!!!!!!!!!!!!!!
Schreib mal, wie du entscheidest!!! Liebe Grüße
 
  • #18
Liebe TE,

falls es hier noch nicht genannt wurde, suche bitte im Internet nach dem Thema "Bezness". Es gibt eine Seite darüber mit Forum und Geschichten von betroffenen Frauen. Diese Seite findest Du über "1001 Geschichte". Ich möchte Dich nur warnen. Diese Art Männer wird Dich nicht glücklich machen, sondern unglücklich. Bitte lies Dir eingehend die zahlreichen Erlebnisberichte der geschädigten Frauen durch und erzähle Deine Geschichte ruhig im Forum.

LG
 
  • #19
Er wollte, ohne das ich es erfahre seinen letzten Sex mit einer anderen Frau haben. Denn wenn er dann mit mir verheiratet ist dann ist es ja für ewig usw. Somit habe ich es aber herausgefunden und er hat gesagt das er keine hatte! Klar, ich hab ihn dabei eiskalt erwischt!
Sex mit einer andern ist Sex mit einer andern, gleichgültig, ob er verheiratet ist.

Sex mit einer anderen ist nur dann ok, wenn Du einverstanden bist - und zwar vorher. Er hat Dich nicht mal gefragt.

Du glaubst doch nicht wirklich, daß sich seine Einstellung ab Beginn der Ehe ändert. Wenn er Dich jetzt schon nicht wertschätzt sondern fremd geht wird er es später auch tun.

Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Ich glaube ich bin im falschen Film? Was meint ihr dazu?
Du siehst, wie er es Dir dankt daß Du in ihn Zeit, Geld und Nerven investiert hast.

Was hast eigentlich unterschrieben damit er hier bleiben darf ? Dies sollte ggf. der erste Ansatzpunkt sein, denn es kann gut sein, daß der Staat Dich in Anspruch nehmen kann, z. B. für Kosten aus Hartz IV oder wenn er nicht ausreist.

Ich würde mir insoweit beim Anwalt Rechtsrat holen - klar, daß Du ihn dann hochkant rausschmeißt.
 
  • #20
Warum fragst Du?
Die Antwort liegt doch auf der Hand.
Im Grunde Deines Herzens kennst Du sie ha auch - es fällt Dir nur noch schwer,mDich bin Deinen Illusionenen (Träumen / "Film") zu verabschieden.
Alles Gute.
 
  • #21
ch muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Ich glaube ich bin im falschen Film?
Wie kann man sich denn einen Mann aus Brasilien holen? Wenn Du Dir schon einen Mann aus dem Ausland holst, dann solltets Du Dich mit deren Kultur ein wenig auseinander setzen. Sexuelle Treue ist in Brasilien ein Fremndwort - gilt dort für Männer wie Frauen.
Familiäre Pflichten sind dort für Männer auch ein Fremdwort - wenn sie keinen Bock mehr auf die Faru haben, soind sie weg, egal ob Kinder zu versorgehn sind. Der Mann versorgt nur sich selber oder macht es wie Deiner: lässt sich von der Frau versorgen und meint, seine manchmal Anwesenheit wäre genug Einsatz.

Für den Mann bist Du der absolute Traum eines Lationo-Machos. Er lässt sich von Dir versorgen und poppt fremd noch bevor ihr verheiratet seid.

Nun haben wir uns entschieden doch zu heiraten, damit er nicht zurück muss, denn die Liebe ist einfach stärker.
Er leibt Dich nicht, nicht so wie Du Liebe verstehst. was er leibt ist, dass Du ihm garantierst hierbleiben zu können durch die Ehe und vor allen Dingen: ihn bis ans Ende Deines Lebens finanzieren zu müssen. Das ist der Sinn der Ehe aus seiner Perspektive - das deutsche Eherecht. Von Treue steht da nichts drin. Befass' Dich mit den dauerhaften Pflichten die Du für ihn übernimmst, bevor Du heiratest.

Wie ihr vl sehr bin ich einfach nur schockiert, habe ihm alles mögliche vorgeworfen und bin gegangen. Schlafe bei einem Freund.
Wieso wohnst Du bei einem Freund? Du bezahlst doch die Woihnung. Schmeiß' ihn raus, damit er sich gleich dran gewöhnt, dass wie sein Leben aussieht, wenn Du nicht zahlst.

Die Ehe würde ich die nächsten 3 Jahre auf Eis legen. Wenn er deswegen zurück muss nach Brasilien, glaub' mir, das ist kein Verlust für Dein Leben. Ein Mann mit so einer lockeren Moral ist nichts für Dich.
Du hast keine Ahnung, was noch auf Dich zukommt, wenn Du jetzt schon austiltst, wo er erstmal andere Frauen anspricht. Vielleicht liegen die schon in Deinem Bett, Du bist ja nicht da.
 
  • #22
Er will, dass Du ihn heiratest, ansonsten bist du ihm ziemlich egal.
Du willst, dass er Dich heiratet und möchtest lieber belogen werden als der Wahrheit ins Auge zu sehen.
Er liebt Dich nicht! Also heirate ihn nicht!
Er soll erst mal ausziehen und die Hochzeit kannst du vergessen.
Er aber auch.
Kannst ihn natürlich trotzdem heiraten.
Meine Ex-Affäre will auch ständig mit mir ins Bett und plant nebenher seine Hochzeit... - nicht mir mir versteht sich.
Es scheint immer noch genug verzweifelte Frauen zu geben, die sich lieber betrügen lassen und die Augen verschließen als alleine zu bleiben.
 
  • #23
Liebe Valentina,

gerade wenn du einem Mann alles umsonst gibst (Essen, Kleidung und ihn aus einer miseren Lage eines fremden Landes holst), schaffst du für ihn ein ungutes Abhängigkeitsverhältnis, aus das er nicht mehr ausbrechen kann. Er sucht dann andere Ventile und Vorzüge: Fremdgehen, dich ausnehmen ... Das kann ja auch gut sein für ihn.
Du kannst nie sicher sein, ob er bei dir bleibst, weil er dich liebt oder weil er von dir alles bekommt. Er muss dich heiraten, ob er dich liebt oder nicht, weil er sonst sein Zuhause hier verliert.

Ich tippe auf Heiratsschwindler und vielleicht räumt er sogar dein Bankkonto leer. Brasilianer sind sehr arm, arbeiten hier in Deutschland oft schwarz, lassen ihre Kinder zuhause, und schiffen ihr Geld häufig in ihre Heimat zu ihrer Familie. Also vorsicht. Auch in Anbetracht, dass er jünger ist und anscheinend sehr schnell sexuell ablenkbar ist, sehe ich da noch viel dramatischere Dinge in der Ehe.

Heiratsempfehlung: absolut nicht. Treue ist ihm nicht wichtig. Und du lässt dich von Sprüchen wie "noch einmal vor der Ehe Sex und dann ewig mit dir" einlullen. Wer zum Teufel gibt dir die Garantie? Niemand! Wach auf, sonst erwachst du ganz fürchterlich in deiner Ehe.
 
  • #24
Und das andere würde ich auch nicht verstehen, er ist ein Mann.... So die Kurzfassung. Wie ihr vl sehr bin ich einfach nur schockiert, habe ihm alles mögliche vorgeworfen und bin gegangen. Schlafe bei einem Freund.
Ich muss dazu sagen das ich ihn aus Brasilien geholt habe und er ALLES von mir bekommt! Sei es essen, Klamotten, Freizeit, Deutschkurs etc.!
Ich glaube ich bin im falschen Film? Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
Ja, du bist wirklich im falschen Film und selbst, wenn du ihn heiratest, wird er nie aufhören, dich zu betrügen; er ist ja ein Mann und bleibt ein Mann. Und du bist eine Frau und bleibst eine Frau und tust was eine Frau in solchen Fällen üblicherweise tut: schiesst solche Typen auf den Mond! Viel Spass ihm beim Fliegen zuzuschauen.

Es ist vielleicht ein Klischee, wenn man sagt, dass die südamerikanischen Männer - und darüber kannst du dich sogar online informieren in verschiedenen Foren und Berichte lesen - dass sie dauernd fremdgehen und nicht treu sind, aber in jedem Klischee steckt auch eine Wahrheit.

Wenn du es tust dann lässt du dich freiwillig in jeder Hinsicht ausnutzen und für dumm verkaufen. Würde niemals einen Mann aus dem Ausland heiraten, damit er eine Aufenthaltsbewilligung in diesem Land bekommt (Schweiz). Sobald er diese Bewilligung hat, lässt er sich scheiden garantiert! Wenn du möchtest kannst du mit ihm nur sexuelle Affäre haben, aber dich dabei konsequent mit Kondom schützen und heirate ihn ja nicht. Das ist was ich dir empfehle. Sei clever und nimm den Sex mit, wenn er gut ist ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Er bekommt alles von Dir? Er wohnt also auch umsonst und hintergeht Dich?
Du liebst ihn, er Dich nicht so wirklich.
Wieso glaubst Du, dass Du keinen besseren Mann finden könntest?
Was ist an einem Mann, der nichts hat denn bitteschön attraktiv?
Willst Du nie Kinder? Was macht er denn beruflich? Gibt es denn eine Perspektive für ihn hier in D? Was hat er in Brasilien gelernt?
Es kann schon sein, dass er sich auch irgendwie minderwertig fühlt, da du ja alles zahlst und er sein männliches Ego mit diesen Frauen pushen muss, das soll aber keine Entschuldigung sein.
Ich würde bei nächster Gelegenheit, wenn er nicht da ist seine Sachen packen und sie vor die Tür stellen, ggf. das Schloss auswechseln, damit er nicht irgendwann wieder bei Dir in der Wohnung steht.
Du liebst anscheinend eher die Idee davon, ein schönes Leben mit ihm zu führen, du liebst die Idee, ihn zu heiraten, aber er scheint ein anderer Mensch zu sein als der, den du willst.
Aus Erfahrung vieler Freundinnen muss ich sagen, dass man sowieso keinen Mann heiraten sollte, der nichts hat und nichts zum Lebensunterhalt beitragen kann. Eine Ehe ist auch immer eine Art Unternehmen und das muss funktionieren. Aus rein romantischer Sicht zu heiraten ist einfach nur blauäugig.
Was glaubst du, wieso viele Männer nicht heiraten wollen?
Lass Dich nicht so ausnutzen! Was trägt er denn zu Eurer Beziehung bei außer vielleicht guten Sex?
 
  • #26
Da sitzt du in einer wirklich schwierigen Situation. Ich schließe mich auch eher denen an die die Hochzeit mindestens verschieben wollen. Es ist zwar sicher anstrengend da sie schon in 8 Wochen ist, aber es ist in dem Fall besser. Für Südamerikaner ist es schwierig ein Visum zu bekommen. Man muss schon wenn man studieren will viel nachweisen. Wenn er schon 1,5 Jahre hier ist wird er wohl inzwischen einigermaßen deutsch können. Wie hast du ihn den kennengelernt? Hast du in Brasilien gelebt? Um ihm auf den Zahn zu fühlen würde ich a) sowieso die Hochzeit mindestens verschieben. Darüber hinaus mach ihm klar, dass er auch versuchen kann einen portugiesischen Pass zu bekommen. Dann muss er erst mal ein paar Jahre da hin, wenn er es hinbekommt. Es gibt schon auch Männer die kämpfen hart um einen europäischen Pass (spanisch/portugiesisch) und die wollen sich auch entwickeln als Musiker oder Tänzer. Auch wäre es wichtig zu sehen ob er sich wirklich eingesetzt hat. Es sind nicht alle Latinos die fremdgehenden Gigolos. Die Latinos sehen sich zwar als ein Volk(Wobei ich ehrlich gesagt den verdacht habe das sehen vor allem die indigenen und Afroamerikaner so) aber es gibt schon noch Individuen und jeder Mensch ist anders. Eine binationale Ehe oder Beziehung zu führen ist immer schwer, selbst wenn es nur das Nachbarland ist. Ein Freund ist z. B. aus Kolumbien und hat einen spanischen Pass, den er auch nicht geschenkt bekommen hat. Stichworte wie FARC, längster Bürgerkrieg der Welt und Medellin eilen ihnen immer Voraus. Er ist ein regelrechter Workaholic. Es gibt andere Probleme die einem noch auf den Wecker fallen können: Z. B. ewiges Heimweh, Unzufriedenheit, ständige Wanderlust, Mentalitätsprobleme und stetes Hochziehen am Klima, wo dann wohl auch was dran ist. Auch musst du ihn wenn du ihn behalten willst fordern, es stimmt, das es zum Problem wird abhängig durchgezogen zu werden, das würde dir auch so gehen. Und b) Er muss sich wirklich bewusst entscheiden. Ich weiß nicht wie erwachsen die Brasilianer mit 26 sind. Das mit den fünf Jahren musst du nicht so wichtig nehmen, das ist nicht der Grund. Du musst die rosarote Brille runternehmen und seinen Charakter prüfen. Dafür gibt es dann eben Fernbeziehung wenn es sein muss. Wenn er dich will muss er sehen wie er sich zu dir zurückkämpft oder mit dir in Brasilien oder Portugal leben. Mal sehen wer bereit ist seien Pfründe zu riskieren. w49
 
  • #27
Mein Ex-Mann ist Brasilianer (kein Tänzer, kein typischer Latin-Lover) und ich sage nur :"Lass es !".
Selbst wenn er sich dasFremdgehen abgewöhnen würde, dann kommt das nächste Kapitel.....in Brasilien ist alles besser(das Wetter, das Gras grüner ,die Frauen schöner , das Essen besser , alles so schön "easy" etc.pp.). Diese Nörgelei setzt ein , obwohl sie vorher unbedingt nach Deutschland wollten. Dann wird die (Groß)-Familie schmerzlich vermisst, ein großes Thema für jeden Brasilianer.
Das nächste Problem wird die Jobsuche . Mein Ex war Wissenschaftler , mehrsprachig und ganz sicher ein sehr gebildeter Kopf mit exzellenten Sprachkenntnissen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt war er, trotz großer Flexibilität, ziemlich chancenlos.
Dieses Gesamtpaket war, neben vielen anderen privaten Faktoren, der Anfang vom Ende unserer Ehe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

rosenmann

  • #28
Du scheinst ziemlich naiv bzw. eben verliebt zu sein.

Es wurde ja nun schon von vielen gesagt und auch ich kenne es so, treu sein heißt für Brasilianer, dass die Frau es nicht mitkriegt, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Nie und nimmer wirst Du ihn umerziehen zu einem treuen Ehemann.

Ich kann mich den anderen hier nur anschließen und sage dir, wenn du ihn heiratest, bist du selbst Schuld, das weißt du vorher.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
19valentina84

Als Mann könnte man glauben das Du in deiner „Kultur“ keinen passenden Mann abbekommen kannst. Ein „Latinlover“, bleibt an dir kleben solange bis seine Duldung zementiert ist. Er/Sie ist bis dahin pflegeleicht. Er macht im Regelfall alles um deine Zuneigung nicht zu verlieren, ansonsten erfolgt die Abschiebung oder der freie Fall in unserer Gesellschaft. Bei deinen Exemplar ist das schon nicht schlecht, wie dreist er vorgeht. Nun, ja mit dem Temperament der Südländer sollte Frau klarkommen. Ich habe am Wochenende ein besonderes Exemplar Mann kennengelernt, er wollte mit einer Polin (24 J.jung) anbandeln. Er Italiener, Sportler, 36Jahre, Vater von 4 Kindern, Koch, gewalttätig, untere soziale Liga, Automatenspieler, kann seine Rechnungen nicht bezahlen. Jedoch war er emotional und vom der Eloquenz gut drauf. Von solchen Männer gibt es immer mehr.

Möchtest Du dich mit solch Art von einen Menschen binden, und wofür, für etwas Sex und um ihm auszuhalten, und seine Schulden zu begleichen ?

Ich kann nur sagen „ Augen auf beim Kauf“,beim sich binden. Das Leben ist schon recht Komplex und zu kurz.

Warum fallen die Frauen in unserer Gesellschaft auf so etwas rein ?

Trenne dich von den Typ, und wirf ihm raus, aus deinen Leben, solange es noch geht...

M/51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Normalerweise sorgt der Mann in der Machismo-Kultur für die Ehefrau. Oder zumindestens für sich. Sonst ist man in der Gesellschaft unten durch.

Dein Mann lässt sich selbstverständlich aushalten. Du scheinst das Sparschwein zu sein. Schlechtes Zeichen.