• #1

Frauen richtig ansprechen?

Ich weiß, dass ist eine wirklich sehr häufig wiederkehrende Frage..ABER: heute geht es ja schließlich Richtung Wochenende und mich würde jetzt auch gerade für den geplanten "Absacker" heute nach der Arbeit gerne den "perfekten" Ablauf für einen guten "Barflirt" erfahren...Beispiel: Blickkontakt aufnehmen (welche Signale spielt SIE zurück, wenn SIE interessiert ist), Zuprosten, dann dem Barmann sagen, er soll Ihr einen Drink auf mich ausgeben oder so Ähnlich..Wie sollen wir Männer das anstellen? Ich übernehme hier gerne den aktiven Part, wenn ich von den Frauen genaue Infos bekomme, was denn nun gewünscht wird...
 
G

Gast

  • #2
Wenn sie dir in die Augen schaut, dann noch dich anlächelt, solltest du das als Zeichen des Interesses werten. Wichtig: Schenke ihr Aufmerksamkeit. Wie du das machst, ist fast egal. Zur Not frag sie, ob sie dir irgendein besonderes Getränk empfehlen kann o. ä. (wenn du magst, bestell es dann für sie). Auf alle Fälle wird sie klare Zeichen senden, wenn sie nicht weiter an dir interessiert ist (Einsilbigkeit, dir abgewandte Körperhaltung, verschränkte Arme, gezwungenes Lachen, demonstrativer Gang zur Toilette etc). Wichtig: locker bleiben (jaja, ist nicht so einfach), ehrlich sein und ruhig zeigen, dass sie dir gefällt.
Auch wenns altmodisch ist: Ich finde es toll, wenn mich ein Mann zum Drink einlädt. Es geht schließlich um die Geste, nicht um die paar Kröten für ein Getränk, die wirklich jede Frau in der Tasche hat.
 
G

Gast

  • #3
also die geschichte mit dem drink spendieren ist so alt und schlecht wie der spruch "schöne frau so allein".
ich würde es mit einem einfachen "hallo....bist du öfter da...?" oder so versuchen. ist nicht so aufdringlich und bei desinteresse kommst schnell wieder weg. auch die frage "wie heißt du" ist simpel. lass die arme dann aber nicht allein das gespräch weiterführen (vor lauter aufregung)
humor ist immer gut aber keine schlechten witze...

ich hab früher mal öfters visitenkarten bekommen. das fand ich gut denn dann konnte ich noch zu hause nachdenken, was ich will. das kann mitunter aber auch schleimig wirken (vor allem wenn man finanzberater oder psychotherapeut,...ist)
ja, wo sind die guten alten visitenkarten geblieben?
wohl abgelöst von facebook, twitter und dem onlinekram...

auf jeden fall solltest dich ein bisschen herrichten ohne zu übertreiben. ich finde zu viel parfum schlimm.

so nun bist du dran:
gegenfrage: wie redet frau einen mann an?

schönen abend und viel erfolg
 
G

Gast

  • #4
Schade Graf Knigge, dass aus der Frau, die dich zu ihr auf die Wohnung eingeladen hat, nichts wurde. Ich kann mich noch gut an deine Frage erinnern. ;-)

Dass du nicht weißt, wie man eine Frau anflirtet, ist schon wieder etwas, was ich nicht verstehe.

Man flirtet ja nicht so wild durch die Gegend...außer man möchte seinen Marktwert testen.

Wenn dir eine Frau in ihrem gesamten Erscheinungsbild gefällt und du ihr, brauchst du keine Regeln... Glaub mir, das geht von allein...
 
G

Gast

  • #5
@#3: für manche geht das eben nicht so von allein, und sie versauen sich mehr, als sie erreichen. Ich kann mich da recht gut reinfühlen, das ist der Grund, warum ich überall sonst, nur nicht an einer Bar Frauen kennengelernt habe.

Dann ist aber klar: die Frage müsste eigentlich lauten, "was tun gegen unbegründete Gehemmtheit ?". Anyone...
 
G

Gast

  • #6
@#4 hier #3:

Schon bei der von ihm gestellten anderen Frage hatte ich das Gefühl, der Herr weiß nicht so recht mit Frauen umzugehen. Will aber in einer Bar rumflirten. Das ist schon komisch.
Ich denke, er sollte vor allem erst einmal über sein Selbstbild nachdenken. Nur , wenn man sich über sich selbst im Klaren ist, kann man auch für andere offen sein.
Ich glaube, da hapert es .
Man kann da aber schon was machen.
 
G

Gast

  • #7
Zu "Wenn dir eine Frau in ihrem gesamten Erscheinungsbild gefällt und du ihr, brauchst du keine Regeln... Glaub mir, das geht von allein..."

Das stimmt. Man beachte "...und du ihr...". Wenn die Frau nichts vom Mann wissen will, dann spielt auch keine Rolle, was der Mann tut, was er sagt, wie er gekleidet ist usw.

Eigentlich können jetzt nur noch extreme Ungeschicklichkeiten und Dummheit die Situation versauen. Dazu zählen bestimmte Gewohnheiten, die einem vielleicht selbst nicht mehr auffallen. Ich bin der Meinung, dass die Menschen in unserem Land immer wenig kritikfähig sind, was dazu führt, dass insgesamt auch keine Kritik geäußert wird. Kritik äußert sich tendenziell durch Ablehnung, nicht durch Aussprache.

Zu den Ungeschicklichkeiten und Dummheiten gehören natürlich:
- Nasebohren
- Geräusche von sich geben, die nichts mit Unterhaltung zu tun haben (herumschmatzen, mit den Fingern schnippsen, mit den Fingern herumtrommeln, rauchen, erzählen, wie jung man sich fühlt und doch jeden Satz mit einem Schmatzgeräusch starten usw.
- Bloß nicht von der Ex oder Nachbarin oder sonst einer weiblichen Person sprechen.
Egal, ob Sie dabei objektiv sind oder nicht. Frauen können extrem feinfühlig reagieren und versuchen Dinge hinein zu interpretieren, die mit der Realität nichts zu tun haben.
- Kein Understatement (Frauen sind anders als Männer. Gerade technisch orientierte Männer (Techniker, Ingenieure, Mechaniker...) neigen zu Unterstatement. Frauen ticken anders. Sie verstehen die Ironie nicht, wenn ein Motortuner davon erzählt, dass er letztes Wochenende an seinem "Moped" "herumgeschraubt" hat. Sie stellen sich ein altes, rostiges Mofa vor, an dem die Kette gewechselt worden ist. Sie wissen nicht, dass es in Wahrheit um ein 1-Liter-Motorrad mit 130 PS geht, das durch Zerlegen des Motors, Einbau von scharfen Nockenwelle und Beischleifen aller Ein- und Ausgänge 40 PS hinzugewonnen hat.
Das war jetzt nur ein Beispiel.
Deshalb gilt: Nicht zu dick auftragen, aber auch kein Unterstatement.

Auf jeden Fall muss man sich darüber klar sein, dass Frauen niemals den ersten Schritt tun. Sie richten eine Situation höchstens so ein, dass es für den Mann nicht so schwer ist, sie anzusprechen. Und umgekehrt versuchen Sie bei Nichtgefallen durch scheinbar zufälliges Verhalten dem Zusammenkommen zu entfliehen. Dazu gehört:
- intensives Weggucken
- Beschäftigung mit dem Handy vorgeben
- Insgesamt beschäftigt sein und einen gestressten Eindruck vermitteln
 
G

Gast

  • #8
Liebe #3. Das:

"Wenn dir eine Frau in ihrem gesamten Erscheinungsbild gefällt und du ihr, brauchst du keine Regeln... Glaub mir, das geht von allein... "

ist nun wirklich komplett lebensfern! Falls das bei Dir so automatisch geht, ist es fein für Dich.

Aber glaube mir bitte, das es bei 98% aller Menschen eben nicht so läuft.
 
G

Gast

  • #9
@#6:
Der Tip "kein Understatement" ist doch wohl nicht ernst gemeint? Ich bin schockiert!

Ich kenne keine einzige Frau in meinem Umfeld, die auf Herumprotzerei steht. Und dann auch noch technische Themen! Damit vertreibt man die allermeisten Frauen - es sei denn, sie haben ohnehin schon auf Durchzug geschaltet.
Die Damen, die beim Flirten auf "mein Haus, mein Auto, mein Job" anspringen, sind diejenigen, von denen sich die Herren der Schöpfung schon kurze Zeit später "ausgenommen" fühlen.

Liebe Männer, versucht doch einfach, der Frau ein wenig zuzuhören und dann über die Themen zu sprechen, die sie angeschnitten hat. Frauen lieben es, wenn man ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Ihr solltet beim Flirten sie in den Mittelpunkt stellen und nicht euch.

w, 32
 
G

Gast

  • #10
Lieber FS,

war gestern, seit laaanger Zeit in Berlin mal wieder tanzen.->Ü 30 Party. Wollte eigentlich nur abtanzen, und nicht angebaggert werden. Aber es ist ja immer so, willste angebaggert werden, passiert nichts, willste nur tanzen, wirste angebaagert....:).

Was hat der Herr gestern falsch gemacht? Zu viel von sich erzählt, mir keine Frage gestellt, mir nicht zugehört und hat sich damit zu sehr in den Mittelpunkt gestellt. Sein mir angebotenen Drink, ich habe mir ein Wasser bestellt, habe ich ausgetrunken und dann bin ich tanzen gegangen und war weg. Er hat zwar noch versucht den Anschluss zu finden, aber was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Und ich wollte ja eh tanzen=Sport machen, was ich ihm auch erzählt habe, damit er gleich weis, woran er bei mir ist.

Habe dann doch wieder gesehen, Männer schauen nur, schauen viel.., getraun sich nicht und stehen dann rum, wie früher als 14jähriger bei der Tanzschule.

Ich hatte einen wunderschönen Abend, habe 2 Stunden durch getanzt, dann wurde es mir zu voll, zu prollig, und bin zufrieden nach Hause gefahren.

w 47

PS. Ganz erschreckend fand ich, wieviele Frauen, die einige Jahre jünger als ich sind, sich körperlich gehen lassen und sich so ungeschickt und unvorteilhaft anziehen.