G

Gast

  • #31
Das ist ja schon die Vorstufe zum Stalking! Viel klarer kann man einer Frau doch kaum zu verstehen geben, dass man kein Interesse hat.
Wieso redet er dann doch wieder mit ihr?
Wieso denkt er über das angefragte Treffen lange nach, bevor er absagt?
Wieso ärgert er sich so dermaßen über ihre Aussage?

Der FS hat sich unklar verhalten. Er weiß auch jetzt noch nicht, ob und was er eigentlich von dieser Frau will. Wir sollen ihn jetzt in seiner Meinung unterstützen, diese böse Frau hätte ihn belogen? Wohlkaum, sie war verliebt. Von mir bekommt er keine Absolution für sein unfaires und unfreundliches Verhalten.
 
G

Gast

  • #32
... - aufgrund deiner Unzulänglichkeit - in Verachtung übergegangen sein und sie hat sich dann wirklich einen Spaß erlaubt. Jugendlicher Leichtsinn - sich austesten, wie weit man gehen kann! Du warst dafür ja auch prädestiniert. Auch denke ich, dass du uns gegenüber etwas vormachst. Sie scheint dir nicht so egal zu sein, wie du tust.
Opfer-Abo plus Beleidigung - normales Muster?

#23, Du wirfst ihm vor, dass er auf Grund eines Gefühls vorsichtig bei ihr war ?OBWOHL? er Gefühle für sie gehabt haben könnte???

Schon mal dran gedacht, dass diese intuitive Skepsis (wovon Du und ich ausgehen) scheinbar nicht nur ein Gefühl war, sondern sich im Nachhinein SOGAR noch als berechtigt herausgestellt hat? Wir sollten ihm, dem FS, lieber gratulieren zu seinem inneren Zugang zu sich selbst.

Auch Männer haben ein Seelenleben, und deshalb auch ein Gefühl für seine Mitmenschen. Auch "diese anderen Menschen namens Männer" brauchen Zuneigung, und lernen im Laufe ihres Lebens, Antennen zu entwickeln bzgl. der Motive von entgegengebrachten "Gefühle".

Aus meiner Sicht kann man ihm nur gratulieren, ihre "Fähigkeiten" kennen gelernt zu haben, ohne einen anderen Schaden davon getragen zu haben als eine Vortäuschung von irgendwelchen Gefühlen, die höchstwahrscheinlich aus einer narztistischen Quelle strömen.

Ich geh mal von mir aus: Wenn mich eine Kränkung zu einer
1. entweder offensichtlichen Lüge hinreißt (von wegen "alles vorgelogen um mal zu sehen"), oder
2. ich mich dazu hingerissen fühle, eine schändliche Lüge von "mir" aufdecken zu wollen (diesmal: ja, es war alles vorgelogen) ...
... dann fühl ich mich zurecht als kleines Würstchen. Und so ist es bei anderen auch.

Egal, wie man es betrachten möchte:
Ihm entging rein gar nichts durch sein "Zögern". Ganz im Gegenteil (!!), vermutlich.

m39
 
G

Gast

  • #33
Ihr hattet Kontakt miteinander, und dann hast Du festgestellt, dass Du nicht mehr von ihr möchtest. Warum hast Du Dich dann nicht höflich von ihr verabschiedet. Dieses bescheuerte Nichtantworten, das verhindert, dass der andere mit der Sache abschließen kann, ist wirklich ärgerlich.

Sicher, die Reaktion der Frau ist ein wenig kindisch und überzogen, aber Du hast ihren Ärger provoziert und solltest Dich auch an die eigene Nase fassen.
 
G

Gast

  • #34
Zu Gast 31:
Wer ein so reiches und gefühlvolles Seelenleben hat, der erkennt auch die Muster im Gegenüber und hat auch die Handhabe, diesen mit entsprechend sensiblen und zweckmäßigen Methoden zu begegnen.
Das kann ich beim Fragesteller nicht erkennen.
Ich kann mir nicht Zuneigung und ego-schonendes Verhalten erwarten, wenn ich den anderen ignoriere, ewig uninformiert lasse und mich dann wundern, dass diese Person verärgert ist.
Mag sein, dass der Fragesteller rechtzeitig erkannt hat dass die Frau vielleicht in ihrer Art zu kindlich für ihn ist. Immerhin hat er über eine Beziehung nachgedacht, sie mailten ja auch schon lange. Seine Methode ihre Avancen abzulehnen waren jedenfalls komplett ungeeignet und empathiebefreit.

Ich glaube nicht, dass diese Frau irgendjemandem "schadet" oder dies will, noch hat sie narzistische Neigungen. Sie ist einfach nur jung und schwärmt. Man kann vieles überbewerten und hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
 
G

Gast

  • #35
Aber du spielst doch hier den Unerreichbaren. Meinst du das ist nicht kränkend gewesen für sie ? Offenbar hat sie ja mal was für dich empfunden. Dann muss etwas schief gelaufen sein in eurer Kommunikation. Wenn du offen und ehrlich wärst hättest du ihr gleich von Anfang an gesagt: Liebe X, mit uns wird das nichts. Mach dir keine Hoffnungen. Eine solche Zurückweisung ist eine Kränkung. Für jeden Menschen. Bei gesunder Natur kommt ein Mensch ohne Rache-und Sabotageakte, Stalking usw. drüber weg. Er respektiert deinen Wunsch und lebt fortan sein eigenes Leben. Nur sehr schwache Menschen fixieren sich dann auf den verlorenen Liebhaber, aber diese Gefühle haben nichts mit tief empfundener Zuneigung zu tun, sondern mit Rachegelüsten. Sie hat sich offenbar sehr am Boden zerstört gefühlt, daher erzählt sie dir von "Lügenmärchen" und Tricksereien. Sie will ihr Gleichgewicht wiederherstellen, dass nach der Abweisung durch dich sehr angeknickt ist. Vielleicht sucht sie verzweifelt einen Partner. Vielleicht wurde sie schon mal so zurückgewiesen und erlebt es als Fiasko. Deine Unwissenheit sollte dich aber davor bewahren, auf einen, der mehr gefühlt hat als du auch noch herabzuschauen. Das ist unreif.
 
G

Gast

  • #36
Hahahaha, die hatte einen absoluten Stand auf dich und dein Desinteresse hat sie in ihrer Weiblichkeit komplett gekränkt (ich kriege jeden Mann, ich bin ja eine hübsche Frau, das gibt es nicht das ich den nicht kriege immerhin ist er ein MANN).
Folglich hat sie natürlich dieses Spielchen dann mit dir durchgezogen, allerdings hast DU es gewonnen indem du ihr schlussendlich immer noch kein Date geboten hast.
Alternative Strategien wären zB das "Er ist schwul" gerücht zu verbreiten oder zu verbreiten dass du ihr von irgendwelchen "Beziehungsängsten" erzählt hast und deshalb noch nicht REIF genug für eine Beziehung bist "Bitte sprecht ihn aber nicht drauf an er ist da sehr sensibel..." :)

Jetzt ist nur das wichtigste dass sie merkt dass dir das ganze am Arsch vorbei geht.
Versuch sie zB das nächste mal mit einem ähnlichen aber falschen Namen freundlich aber desinteressiert anzusprechen
"Hallo Marianne"
"ich heisse Maria"
"Sorry Maria, wie geht's dir nettes wetter heute oder? man sieht sich"

hoffentlich ist der zug noch nicht abgefahren indem du damals etwas emotional reagiert hast, falls doch gesteh ganz offen vor ihr ein "lol man war das damals lächerlich mich wegen so einem blödsinn aufzuregen aber ich war da auch von der arbeit sowas von gestresst, das war garnicht wegen dir, deshalb würde ich mich doch nie aufregen"

Ich hasse solche Spielchen auch, aber ich hasse auch Fußball, trotzdem wenn man spielt will man auch meist gewinnen oder?

M28
 
G

Gast

  • #37
Wenn sich jemand meine Handy-Nummer organisiert und einen Mailkontakt beginnt, dann gehe ich stark davon aus, dass derjenige an mir Interesse und höchstwahrscheinlich auch romantisches Interesse hat. In so einer Situation sage ich stets ziemlich schnell und direkt, wenn ich kein Interesse aber - einfach der Fairness halber. Damit bin ich immer gut gefahren und ich gerate im Nachhinein nicht in unklare Verhältnisse, die jemand anderen verletzen können.

Im umgekehrten Fall frage ich aber auch ziemlich schnell nach. Finde ich jemanden gut und der reagiert nicht so, wie ich es mir wünsche, dann mache ich eine behutsame Ansage. Bekomme ich keine klare Antwort, ziehe ich mich zurück und werte das als "nein".

So umgeht man Spielchen. Der Nachteil: man ist sehr offen und dadurch verletzbarer.
 
G

Gast

  • #38
@#35: was soll das denn für ein Rat sein?! Völlig daneben!

Ich schließe mich meinen vielen Vorrednern an! Gestehe dir selbst ein, dass du was von ihr willst und verkaufe nicht SIE und uns für dumm!

Wenn du absolut nichts von ihr wissen willst, hätte dich ihr 'Spielchen' kalt gelassen! Aber du warst verletzt und bist deshalb so sauer! Ich kann in deiner Mail auch nicht erkennen, dass sie dich beleidigt hat oder sonstiges! Ich denke auch nicht, dass sie ernsthafte Gefühle für dich hatte, sondern einfach nur in irgendeiner Form eine Reaktion von dir wollte! Die hat sie bekommen und jetzt ist das Spiel für sie beendet.

Kein Mann reagiert so derart sauer und aufgebracht, auf ein ihrerseits getätigte Meinungsäußerung, wenn er absolut rein GARNICHTS von der Dame wissen will!

Vielleicht hattest du auch Angst (weil sie selbstbewusst und sogar noch attraktiv ist?), dass sie es sich irgendwann anders überlegt und dich links liegen lässt? Entsprechend hast du es ihr vorweg genommen?
 
G

Gast

  • #39
Ich wäre mit Sicherheit auch expolodiert. Wenn einen jemand in die Verantwortung der Verliebtheit nimmt, dann darf man sich auch ärgern über dessen Verhalten, auch wenn man selbst von diesem Menschen nichts will. Alleine die Tatsache, angeblich einem Test unterzogen worden zu sein, ist doch schon zum Aufregen. Die Frau neigt eindeutig zum Manipulieren, bewußt oder unbewußt und der FS hat es auch wahrgenommen.
Das Herausbekommen der Handynummer ist auch nicht in Ordnung, ein Bekanntenkreis
berechtigt nicht, jedem zu schreiben, wie man lustig ist.
Wir kennen alle den längeren Mailkontakt nicht, aber resultierend aus ihrem sogenannten Test, wie albern mit 26, daß ihre Andeutungen wie Anziehung und Beziehungen nicht so ernst gemeint waren. Also wurden diese Themen schon erwähnt.
Schon mal darüber nachgedacht, ob der FS diesen Mailkontakt aufrecht erhielt, weil er die Dame nicht verletzen wollte bzw. nicht wußte, wie er sie losbekommt in ihrer Verliebtheit ohne zu direkt zu werden. Ein Mann mit 36 ist auch kein Heiliger und das penetrante Verhalten der Frau zeugt schon von entweder sehr geringem oder überzogenem Selbstbewußtsein. Vielleicht hat er auch am Anfang erwogen, etwas mit ihr anzufangen.
Wie dem auch sei, nun weiß er, daß er deutlich klipp und klar sagen muß, was er möchte oder auch nicht. Ein bißchen feige sind doch viel Männer, wenn es darum geht, der Damenwelt eine
klare Ansage zu machen, zumal wenn eine junge Frau verliebt ist und so gar nicht merkt, daß sie
ignoriert wird.
 
G

Gast

  • #40
Vorweg: ich vermute sie hatte anfangs Interesse an Dir. An Dir als Mann.
Sicher war sie irgendwann auch gekränkt. Aber, und so viel ist sicher: gekränkter Stolz vergeht sehr schnell.
Daher: später, so vermute ich, hatte sie entweder noch freundschaftliche Gefühle für Dich, oder sie begang aufgrund Deinem Verhalten ein Spiel - aus Langeweile usw.
Völlig in Ordnung, wie ich meine, und wohl meinend, Dich NICHT zu verletzen, denn Du hast ja kein Interesse signalisiert.
Womöglich hast Du sie auch als Mensch, nicht nur als Mann enttäuscht?
Wo genau machst Du ihr also einen Vorwurf?

Unterstellen wir der Kleinen jetzt zu viel Selbstbewusstsein, oder krankhaft wenig? Oder doch ganz normal?
Eine Persönlichkeitsstörung - narzistisch, oder einfach nur verletzt und etwas Rache sinnend, austestend, für das Leben lernend?
Du scheinst ja auch etwas merkwürdig gestrickt zu sein, vielleicht hatte sie daher einfach Interesse daran Deine Charakter etwas kennenzulernen?
Lasse Dich nicht aufwühlen, lebe Dein Leben, sei nicht verletzt, wütend, trauere nicht um eine vertane Chance - der Liebe, der Freundschaft wegen - wie auch immer. Jeder Mensch hat andere Motive, die Du vielleicht nicht erkennen kannst. Und sicher bist Du ihr heute sowas von egal, ganz gleich, ob Du ihr jemals was bedeutet hast oder nicht.
Es ist vorbei. Hake es ab.