Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Frau mit Kind sucht Mann mit Herz

...gibt es aber nur wenige, oder? Ich bin recht neu dabei, aber jetzt schon frustriert. Ich habe drei Männer mit wirklich tollen Profilen angeschrieben und tatsächlich auch von jedem eine nette, teilweise sogar ausführliche Antwort erhalten. Aber alle drei haben gesagt, dass sie sich keine Frau mit Kind als neue Partnerin vorstellen können. Wirklich schade, hätte aus meiner Sicht gut passen können und selbst aus ihrer Sicht wohl, wenn ich kein Kind (8 Jahre) hätte. Schade, ich glaube nämlich, dass es mit einem Single-Mann weniger Patchworkprobleme geben würde als mit einem Mann, der ebenfalls bereits ein Kind hat, wobei ich das natürlich nicht ausschließe. Warum lehnen die Männer das kategorisch ab? Oder habe ich bisher nur Pech gehabt?
 
G

Gast

  • #2
Stimmt, das Thema hatte wir hier aber schon reichlich besprochen. Ich mag auch keine Frau mit Kind und sortiere solche Profile gleich aus (Profil löschen) und schreibe gar nichts persönliches dazu, weil es für mich überhaupt nicht in Frage kommt.
Natürlich wäre wichtig zu wissen wie alt du bist. In meinem Suchkreis (25-30) kann man von einer Frau erwarten, da sie noch kein Kind als Single hat.
Patchwork finde ich als Fehlentwicklung der Menschlichen Zivilisation. Ich glaube du mußt dir einen Partner mit eigenem Kind und Single Status suchen oder aber extrem viel Glück haben.
 
  • #3
Ich hätte damit kein Problem. Ich glaube, Du kannst das nicht verallgemeinern. ...Und drei Kontakte sind "nichts", Du musst mehr Geduld haben und weiter suchen.

Leider darf ich Dir hier keine persönlichen Daten mitteilen :)
 
G

Gast

  • #4
Die Frage ist, warum willst Du einen Mann ohne Kind? Du solltest Dir lieber einen Mann mit Kind suchen, dann haben beide die gleichen Voraussetzungen und das gegenseitige Verständnis ist höher.
 
  • #5
Die Gründe können folgende sein: (1) Viele Männer möchten ausschließlich eigene Kinder mit ihrer Partnerin haben. (2) Und sie möchten nicht, dass von heute auf morgen ein Kind in ihr Leben kommt - der Übergang vom Single-Leben in so eine Beziehung ist zu krass. (3) Dann gibt es noch einige, die neben dem Kind auch noch den Vater des Kindes sehen, der ja im Allgemeinen auch immer noch präsent ist.

Wenn du meine persönliche Gewichtung zu den 3 Gründen wissen willst: (1) ist ein leichtes Problem für mich und bei >= 2 Kindern ein großes Problem. (2) ist ein sehr großes Problem für mich, obwohl ich sonst mit Kindern sehr gut zurechtkomme. (3) ist eher ein kleines Problem für mich.

Wie sieht es denn aus mit weiteren Kindern - bist du dem gegenüber aufgeschlossen oder hast du sie im Profil ausgeschlossen? Das wäre nämlich für mich ein wichtiges (KO-) Kriterium.

Außerdem wäre es wichtig zu wissen, in welcher Alters-Range zu suchst. Aus dem Gefühl heraus würde ich sagen, dass Männer bis 35 einfach sehr viele Alternativen haben (also Frauen ohne Kinder). Und selbst Männer bis 40 haben immer noch genug Alternativen.
 
  • #6
ich bin kein gutes beispiel, aber es gibt wirklich viele männer die frau mit kind willkommen heißen.

eine meiner besten freundinen die wie eine art schwester für mich ist, hat ein behindertes kind und hat jetzt einen super partner gefunden, der sogar von mir das prädikat wertvoll erhalten hat *g*

ein bekannter von mir sucht sogar nur frau mit kind, er meint, er will kinder aber man weiß bei eigenen ja nie was rauskommt, so weiß man dann schon was man bekommt.

weiß nicht ob es hier im forum war, aber eine frau hat mal gepostet, das sie auch einen mann gefunden hat und mit dem jetzt sogar noch kinder bekommen hat und sie sehr glücklich sind.

also nicht von konsorten wie mir einschüchtern lassen, es gibt jede menge andere!
 
G

Gast

  • #7
Bei Single-Frauen ist`s gerade oft umgekehrt. Ich habe selber keine Kinder (, bin allerdings auch schon etwas älter) und bekomme fast ausschließlich Anfragen von Männern mit Exfrau und Kindern...die kommen gar nicht auf die Idee, dass mich das stören könnte. Und tut`s ja auch nicht, Kinder sind eben da oder nicht da; an der Vergangenheit des Partners gibts nichts zu "korrigieren". Es ist wie es ist.
 
G

Gast

  • #8
Warum sollen sie auf die Idee kommen, dass dich das stört?! Ich komme auch nicht auf die Idee, dass meine Kinder einen Mann stören könnten. "Stören" würde mich ein Sprachfehler, ein grober, kalter Mensch, aber doch kein Kind!!
 
G

Gast

  • #9
Ich möchte sogar eine Frau MIT Kind kennen lernen. Ich will selbst Kinder, es hat sich bisher nie ergeben das ich Vater werde, daher habe ich absolut nichts gegen eine Partenerrin die bereits Kinder hat.
 
  • #10
Nochmal an die Fragestellerin: Manchmal machen Frauen mit Kindern sich das Leben hier selbst schwer, indem sie zu deutlich im Profil auf die Wichtigkeit ihrer Kinder hinweisen:

Das wichtigste in meinem Leben ist mir ... mein Sohn.

Am besten noch in Kombination mit der Frage (unter den 3 Fragen):

Magst du Kinder?

Oder sogar noch:

Sind dir Kinder auch so wichtig wie mir?

Sowas schlägt nicht nur Peter Lustig in die Flucht. Überprüf mal dein Profil, ob da solche Dinge drin vorkommen und schmeiß das raus. Am besten sprichst du das Thema Kinder auch gar nicht so früh in den Nachrichten an, sondern reagierst höchstens darauf, wenn er dich darauf anspricht.
 
G

Gast

  • #11
Stimme meinem Vorredner zu. Natürlich sind eigene Kinder (mit) das wichtigste im Leben. Aber nicht so darauf herumreiten. Da denken die Herren, dass sie in deinem Leben keinen Platz haben werden. Aber auch nicht das andere Extrem, du musst dich auch nicht als Rabenmutter verkaufen. Das kommt dann wohl auch nicht an und wäre ja auch nicht wahr. :)
 
G

Gast

  • #12
@9 ThomasHH, ja das ist ein guter Tipp, ich würde so eine Frau selbst dann aussortieren, da ich das überhaupt nicht und nie mag. Würde Frau das verheimlichen und ich würde sie mögen und später die Wahrheit erfahren, würde ich mich wegen der Lüge von ihr Trennen. So oder so würde ich raten, sie sollte sich einen Partner mit eigenem Kind suchen oder sehr viel Zeit in die Suche nach den seltenen Ausnahmen Investieren.
 
  • #13
@#8: "die bereits Kind*er* hat", sagst du - würde für dich auch eine Frau in Frage kommen, die schon 2 oder mehr Kinder hat, aber keine weitere mehr will (was ja nicht unüblich ist)? Ich finde das gefährlich. Irgendwann geht die Beziehung vielleicht in die Brüche, und sie ist mit den Kindern weg. Und dann stehst du ohne eigene Kinder da und bist vielleicht zu alt für eigene.
 
G

Gast

  • #14
ThomasHH,
warum sollte ich meine Kinder verleugnen?? Sie gehören zu mir und sie sind mir das Wichtigste auf der Welt. Wenn ein neuer Partner dazu kommt, wird es auch noch so sein, nur, dass er ganz klar dazugehört und mir genauso wichtig sein wird.
Es kann nie ein meine Kinder, oder mein Partner geben, wenn die Beziehung funktionieren soll.
Allerdings habe ich auch kein Problem, wenn der Partner eigene Kinder hat.

Für mich stell sich bei solchen Antworten die Frage, ob ich jetzt mit der Partnersuche warten sollte, bis meine Kinder alle aus dem Haus sind? Also noch mindestens 10 Jahre?
 
M

Marianne

  • #15
ThomasHH: so sehe ich das auch! Machen aber manche Männer auch!! Man muss nämlich nicht betonen, dass einem Kinder wichtig sind... ;)
 
G

Gast

  • #16
#9 stimmt, stelle ich auch oft fest. Völlig dumm von den Frauen.

Ich habe ein Profil gesehen, da kam ehrlich NEUNMAL das Wort Kind in den Freitextfeldern vor. So weltfremd kann man gar nicht sein, dass man nicht merkt, dass kein neuer Partner erst an soundsovielter Stelle kommen will.
 
G

Gast

  • #17
#13, was soll diese dämliche (sorry!) Schwarzweißmalerei!? Niemand hat gesagt, dass du deine Kinder VERLEUGNEN sollst. Die Kinder werden ja gleich im Profilkopf erwähnt. Wenn aber jedes zweite freitextfeld dann von deinen Kindern daherkommt, dann wird das Männer zu recht abstoßen.

Zwischen FIXIERUNG / ÜBERBETONUNG und VERLEUGNUNG liegen Welten. Wer das nicht sieht, tut mir leid. Ein gesunder Mittelweg wäre vielleicht nicht schlecht, was meinst du?

Man könnte EINMAL kurz das Alter erwähnen ("bald aus dem Haus", "spannende Zeit der Pubertät", "kommen gerade zur Schule") und dann ist auch gut. Aber es gibt wirklich erstaunlich viele Profile, wo "glücklich", "ideales Wochenende", "in 5 Jahren" und "besonderes" allesamt von den Kindern erzählen. Die mÄnner hier suchen eine Frau, keine Kinder. Also beschreibe DICH.

generell ist das aber ein problem. Kinder sollen zurecht an erster Stelle stehen. Das finde ich OK wenn es auch meine Kinder sind, weil man dann ein gemeinsames Ziel hat. Wenn aber fremde Kinder an erster Stelle stehen, dann findet man das als Mann nicht toll. Weswegen sollte einem das auch gefallen? Für Eltern sollten ihre Kind sehr wichtig sein, für andere sind es halt nur fremde Kinder. Sorry, aber man muss auch mal Klartext reden und nicht immer drumherum.
 
  • #18
@#13: Du sollst deine Kinder nicht verleugnen. Du sollst schon ehrlich angeben, wie viele Kinder du hast in dem entsprechenden Eingabefeld. Aber das reicht dann auch. Wir Männer können schon alle lesen. :)

Du willst hier einen Partner finden, also stelle das in deinem Profil heraus, was einen potenziellen Partner in erster Linie interessieren wird. Und Männer suchen hier in erster Linie Partnerinnen und nicht vorrangig (!) Kinder.
 
D

Doriel

  • #19
Nun, da schon so viel gesagt wurde vielleicht nur noch eine kleine Ergänzung:
Was für viele (nicht alle) Männer ein Kriterium ist, ist die Frage "sind dann noch Kinder drin?" - natürlich auch je nach Alterskreis. Denn kommen wir doch einmal zur Frage "Warum sind Frauen so stolz auf Ihre Kinder" und "Warum sind die ihr ein und alles"?
Viele werden da spontan sagen "weil es ein Teil von mir ist", manche werden dazufügen "klar, auch zur Hälfte von meinem arschigen Ex" - aber das blenden wir einfach mal aus, denn da kann das Kind nix dafür. Das stimmt auch so - NUR: könnt ihr euch vorstellen, dass es auch für einen Mann ein erhebendes Gefühl sein kann zu sagen "ja, das ist mein ein und alles, weil's ja auch zur Hälfte von mir ist"? Daher würde ich sagen solltest du, liebe Fragestellerin dir klar sein "will ich selber noch merh Kinder oder ist das genug?" falls "nein, keine weiteren Kinder" dann auf keinen Fall einen Mann angeln versuchen für den eigener Kinderwunsch von zentraler Bedeutung ist.
Und nein, ich selbst habe damit keinerlei Probleme, meine Schwester und ich sind beide Adoptivkinder und das war auch nie irgendwie belastend.
 
G

Gast

  • #20
Ich finde es schon sehr traurig dass hier Kinder so negativ dargestellt werden, denn Kinder sind das höchste Gut das wir haben, sie sind unserer aller Zukunft, ob es die eigenen oder fremde sind. Es ist doch selbstverständlich, das die eigenen Kinder einen höheren Stellenwert haben als "fremde", trotzdem muss der Stellenwert eines jeden Kindes immer HOCH sein!

Für mich ist es kein Problem eine Beziehung mit einer Frau mit Kind einzugehen, das Problem beginnt erst dann wenn das Kind einen nicht akzeptiert. Deshalb sollte "Frau" auch offen damit umgehen wenn sie ein oder mehrere Kinder hat.

Mein Tipp: Lass Dich nicht von ein Paar "Trottel" davon abbringen den RICHTIGEN Partner zu finden!
 
D

Deanne

  • #21
Ich bin Frau mit Kind(er), Allein(erziehend) mit grossem Herz ;-). Nun alles KO Kriterien wie einige Männer sagen würden.

Diese Situation ist eine Herausforderung für jede Frau in jeder Beziehung. Es fängt beim Berufseinstieg an und hört bei der Partnersuche auf.

Im beruflichen Einstieg sind KO Kriterien, nicht flexibel, niedrige Präsenz, usw.
In der Partnersuche sind KO Kriterien Altlasten, Lärm, Konflikte, Zeitmangel, usw.

Braucht es eine riesen Portion Glück und eigeninitiative.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. (4Kinder) Ich habe den Einstig ins Berufsleben durch Vitamin B geschafft. Bin nun über 13 Jahre im Arbeitsprozess. Über 10 Jahre am gleichen Arbeitsort. Beide Parteien sind sehr zufrieden keine Rede von den oben erwähnten KO Kriterien.

Nun es ist mir bewusst, dass ich hier nicht mit Anfragen überschüttet werde. Ich denke aber, dass jemand der ernsthaft Interesse und Lebenserfahrung hat merkt (ich 52), dass Kinder erwachsen und selbständig werden und somit nur von den positiven Seiten profitiert werden kann.

Ich würde aber Frauen empfehlen, nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Wenn die Frau dem Mann sympathisch ist und man auf der gleichen Wellenlänge ist, sind Kinder sicher kein Hindernis. Man merkt bald, ob ein Mann Kinder mag oder nicht. Dann muss man selbst die Entscheidung treffen JA oder NEIN. Auf alle Fälle nicht warten und denken das wird schon.
 
D

Dinah

  • #22
zu #12 ThomasHH: Lieber Thomas, Du würdest Dich wundern, wieviele Herren der Schöpfung ab 60 in ihrem Profil beim Kinderwunsch JA stehen haben (teilweise sind sie fast 70!!). Da frage ich mich echt, wie bekloppt muß ne noch relativ junge (gebärfähige) Frau sein? Najaaaaa ... wenn mein Kind später finanziell gut versorgt ist... wär vielleicht ne Überlegung wert!!! *gg*
Ich weiß aus eigener Erfahrung, es gibt Männer, die mit Frau und Kind/Kinder zurecht kommen, aber nicht wenn sie um die 30 Jahre sind, sondern etwas älter. Also weitersuchen und sich nicht unterkriegen lassen.
Nochwas möchte ich erwähnen: für mich war mein damals 3jähriger Sohn nach dem Tod meines Mannes genau so wichtig wie mein Lebensgefährte - nicht mehr und nicht weniger. Und die Einstellung habe ich bis heute!
 
  • #23
@#Dinah, 1. Absatz: Was, mit 70 haben die noch Kinderwünsche? ROTFL! Vielleicht haben die in dem Alter schon Probleme mit den Augen und lesen statt "Kinderwunsch" "Kindermädchenwunsch" - die sind ja vielleicht auch zur Altenpflege gut.
 
D

Deanne

  • #24
Könnte es nicht auch sein, dass ein Mann nach 60 vielleicht nicht den Wunsch nach eigenen Kindern hat sondern eher damit meint Kinder erwünscht.
 
  • #25
@#23: Nein. Die Frage, die man beantwortet beim Anlegen des Profils, lautet: "Kinderwunsch mit einem neuen Partner?" Aber ich gebe dir Recht, für die älteren Herrschaften bräuchte man eine solche Option.
 
G

Gast

  • #26
Nach NUR drei angeschriebenen Männern bereits ein Pauschalurteil abzugeben, ist naiv, lächerlich und zeugt von maßloser Ungeduld. Die raschen Erfolge sind selten auch gute Erfolge. Außerdem was sind tolle Profile? Versteckt sich dahinter automatisch ein toller Mann??
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“ Wilhem Busch
 
G

Gast

  • #27
Hallo!

Ich bin ein 45-jähriger Mann und stehe genau vor dem umgekehrten Problem.

Ich suche eine Frau mit Kind und bekomme nur Pauschalabsagen. :-(

Stehe mit beiden Beinen im Leben, bin berufstätig (Erzieher im Kindergarten/ U3), lebe sehr naturverbunden, Vegetarier und liebe es, zu picknicken.

Frauen suchen aber leider nur "Besserverdiener". Mit meinem kleinen Erziehergehalt habe ich auf dem Markt wohl keine Chance mehr. Schade eigentlich, denn alle meine Freunde sagen, dass ich der perfekte Mann für eine Frau und ein sehr guter Vater wäre.

Liebe Grüße
 
G

Gast

  • #28
M40
Mich stört es nicht, wenn eine Frau Kinder hat. Auf was ich beim Kennenlernen achte ist, ob sie wirklich für eine neue Beziehung bereit ist und ob sich ihr Leben nur um ihre Kinder dreht und sie wirklich Zeit hat für eine neue Partnerschaft.
 
G

Gast

  • #29
Ich würde auch nie eine Frau mit Kind nehmen. Ein fremdes Kind führt irgendwann immer zu Problemen. Meine Mutter hat früher auch ein Kind, als sie mit meinem Vater zusammenkamen. Je älter der Junge wurde, umso mehr Probleme gab es zwischen ihm und meinem Vater. Es macht halt doch einen Unterschied, von wessen Blut man ist. Mein Vater sagt heute auch, er würde nicht noch mal eine Frau mit Kind nehmen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.