Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Frau gab mir letzten Sommer einen Korb, weil sie einen Freund hatte. In Zukunft nochmal probieren?

Hi,

ich freue mich sehr auch über ein paar Meinungen von den Frauen hier.

Ich möchte es einfach kurz und klar machen:

Letztes Jahr habe ich auf der Arbeit eine Frau kennengelernt (aus einer anderen Abteilung, man lief sich immer wieder über den Weg), die mich total umgehauen hat von ihrem Äußeren und ihrer Ausstrahlung. Wir hatten auch zu Beginn auch mal einen echt schönen Blickkontakt zueinander.

Als ich sie dann mal anschrieb und mit ihr etwas hin und her schrieb, stellte sie mir klar, dass sie in einer Beziehung sei.
Trotzdem fiel auf, wie sie immer wieder in der Gemeinschaftsküche kam, wenn ich mal da war. Ihre Blick und ihre Aufmerksamkeit waren da.

Irgendwann schickte sie mir eine Anfrage über Instagram, was mich total überraschte und freute.
Irgendwann fing sie auch an meine Bilder zu liken.
Und dann kam auch der Tag, wo wir mehr miteinander schrieben.

Irgendwann fing sie dann aber an in einem bestimmten Kontext über ihren Freund zu sprechen und ich musste dann an der Stelle nachfragen, ob sie denn Interesse für ein weiteres Kennenlernen mit mir hätte.

Sie meinte, dass das nicht ginge, Dates wären ausgeschlossen, da sie eben in einer Beziehung sei.
Ich meinte dann, dass ich es dann fragwürdig fände, wenn sie offensichtlich nur Aufmerksamkeit und Bestätigung suche...

Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."

Deshalb lässt mich diese Geschichte bis heute nicht ganz los.
Es ist jetzt gut ein 3/4 Jahr vergangen und ich denke immer noch darüber nach, sie in Zukunft mal wieder anzuschreiben und nachzufragen, ob Sie Interesse an einem Treffen hätte.
Mein Gedanke ist hierbei einfach, wenn sie denn mal wieder Single wäre, wie das mit uns dann weiterlaufen könnte...

Andererseits ist da dieses komplizierte Selbstgefühl dabei, dass man sich selbst langsam zum Narren macht und auch bei anderen (hier: sie) sich schon langsam "blamiert"...quasi mein Stolz und mein Ego.

Wobei ich diesen Aspekt (generell im Leben) gar nicht unnötig beachten will.
Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen und dabei eine Niederlage zu riskieren. Das ist das besondere für mich im Leben. Und nicht die Aufmerksamkeit auf den eigenen Stolz und das Ego.

Vielen Dank vorab für den Input!
 
Als ich sie dann mal anschrieb und mit ihr etwas hin und her schrieb, stellte sie mir klar, dass sie in einer Beziehung sei.
Trotzdem fiel auf, wie sie immer wieder in der Gemeinschaftsküche kam, wenn ich mal da war. Ihre Blick und ihre Aufmerksamkeit waren da.
Sehr viele Frauen sagen, sie wären in einer Beziehung, obwohl sie in keiner Beziehung sind, nur um nicht direkt nein zu sagen, es gibt kaum Frauen, die direkt sagen, dass sie kein Interesse haben, das ist ganz typisch Frau!
Sie meinte, dass das nicht ginge, Dates wären ausgeschlossen, da sie eben in einer Beziehung sei.
Ich meinte dann, dass ich es dann fragwürdig fände, wenn sie offensichtlich nur Aufmerksamkeit und Bestätigung suche...
Genau, das ist ein riesen unbewusster Widerspruch von ihr!
Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."
Klare Ansage, dass sie kein Interesse an dir hat! Du solltest auf dein Bauchgefühl hören und auf die Meinung erfahrenen Männer, nicht auf die Meinungen von Frauen, weil die meinen immer, dass der Mann sich um die Frau kämpfen und baggern sollte, was ich nur dann tun würde, wenn ich ganz bestimmte positive Signale erkenne, sonst nicht!
Es ist jetzt gut ein 3/4 Jahr vergangen und ich denke immer noch darüber nach, sie in Zukunft mal wieder anzuschreiben und nachzufragen, ob Sie Interesse an einem Treffen hätte.
Mein Gedanke ist hierbei einfach, wenn sie denn mal wieder Single wäre, wie das mit uns dann weiterlaufen könnte...
Guter Tipp, vergiss diese Frau, es gibt Millionen andere Frauen, das muss nicht diese sein, habe ausreichende "S" Werte und sei dir gegenüber aufrichtig und authentisch, dann sagt dir dein Bauchgefühl, genau dein richtiges Verhalten und die damit verbundene richtige Antwort!
Andererseits ist da dieses komplizierte Selbstgefühl dabei, dass man sich selbst langsam zum Narren macht und auch bei anderen (hier: sie) sich schon langsam "blamiert"...quasi mein Stolz und mein Ego.
Genau mach dich nicht zum Narren und renne keiner Frau hinterher, das wird so nichts, wenn von ihr nichts kommt und es kommt nichts von ihr!
Wobei ich diesen Aspekt (generell im Leben) gar nicht unnötig beachten will.
Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen und dabei eine Niederlage zu riskieren. Das ist das besondere für mich im Leben. Und nicht die Aufmerksamkeit auf den eigenen Stolz und das Ego.
Ich habe Vertrauen zu meinem Bauchgefühl, ich höre darauf, sonst auf nichts, mach das auch!
 
Knapp und kurz - wieso baggerst du eine vergebene Frau an?? Wieso träumst du von einer Frau, die nichts dabei empfindet, trotz Beziehung mit anderem Mann zu flirten?? Ist dir bewusst, dass falls ihr zusammen kommt, du dann der Freund bist, der zusehen muss, wie seine Freundin sich anderweitig amüsiert? Vielleicht solltest du es tatsächlich wagen, ihr beide verdient einander, so kann wenigstens der andere Mann bessere Frau finden.
 
Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen und dabei eine Niederlage zu riskieren.

Das ist die richtige Einstellung. Catherine Deneuve hat gesagt, man kann nicht um einen anderen Menschen werben, ohne Gefahr zu laufen, sich lächerlich zu machen.

Ich würde es an Deiner Stelle dezent immer wieder einmal versuchen. Es darf nicht drängelnd bedürftig, aber doch klar Dein Interesse bekräftigen.

Aufgrund der ganzen Signale, die sie gesendet hat, ist sie eindeutig an Dir interessiert. In den meisten Beziehungen sieht es ziemlich schlecht aus und der Mensch ist nicht monogam.

Dranbleiben!
 
Status Quo war sofern ich es richtig verstanden habe, ihr habt euch klar ausgesprochen und positioniert, Du willst Dates, sie will keine Dates, solange sie in ihrer Beziehung ist. Ihr habt aus diesem Grund länger keinen Kontakt? Über Instagram, per E-Mail-Verkehr im Job oder das sie wieder öfters aus der anderen Abteilung sich zu Dir in der Gemeinschaftsküche kommt, um Dir Aufmerksamkeit und Blickkontakt zu schenken?
Also, wenn ihr längere Zeit keinen Kontakt miteinander habt, lass es und vergiss sie. Ansonsten hättest Du eine lockere Bekanntschaft als gute Kollegen führen können und wüsstest aus erster Hand, wie es in ihrer Beziehung und ihrem aktuellen Status aussieht. So sieht es nach hinterher Dackeln und „anwanzen“ aus, und Du fängst bei ihr bei null an in Wiederholung. Ich glaube jetzt nicht, dass Du dann ihre FB-Freundschaftsanfrage bekommst, um einen näheren, in Richtung freundschaftlichen Kontakt aufzubauen, sofern sie noch in ihrer Dauerbeziehung ist, oder überhaupt.
 
Man baggert keine vergebene Frau an, das ist mehr als schäbig und man offenbart dabei auch automatisch gewisse Charakterzüge und zweifelhafte Prinzipien. Allein deshalb hätte ich an ihrer Stelle kein Interesse (mehr) an ihm.

Sehr viele Frauen sagen, sie wären in einer Beziehung, obwohl sie in keiner Beziehung sind, nur um nicht direkt nein zu sagen, es gibt kaum Frauen, die direkt sagen, dass sie kein Interesse haben, das ist ganz typisch Frau!
Das ist nicht typisch Frau, sondern typisch Mensch. Der geht für gewöhnlich den bequemsten Weg des geringsten Widerstandes. Hat dich gerade eine auf die Art abserviert oder warum bist du gerade so immens auf Frauen-Bashing aus? Du weißt gar nicht ob sie nicht doch in einer Beziehung ist.
Genau, das ist ein riesen unbewusster Widerspruch von ihr!
Überhaupt nicht. Ich dachte du bist Psychologie- und Kommunikationsspezialist? Sie hat klar gesagt, dass sie in einer Beziehung ist. Niemand verbietet ihr Kontakt zu anderen Menschen, egal welchen Geschlechts zu haben. Bei meiner Pansexualität dürfte ich dann ja zu niemandem mehr Kontakt haben (weder Frau noch Mann). Oh man... und von Flirterei war auch nie die Rede.

Klare Ansage, dass sie kein Interesse an dir hat!
Auch falsch. Kommunikationsfähigkeit 6, setzen. Klar Ansage: Sie weiß es nicht und bildet sich auch nicht ein Hellsehen zu können. Richtig so! Sie ist authentisch. Er dagegen nicht, denn er versucht auszuloten wie seine Chancen sonst stehen. Ziemlich bedürftig sowas. Und richtig, er blamiert sich damit. Also mit seinem Verhalten.
 
Das ist nicht typisch Frau, sondern typisch Mensch.
Nein, das ist typisch Frau, Männer machen das kaum!
Überhaupt nicht. Ich dachte du bist Psychologie- und Kommunikationsspezialist
Ja, bin ich absolut!
Ich meinte dann, dass ich es dann fragwürdig fände, wenn sie offensichtlich nur Aufmerksamkeit und Bestätigung suche...
Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."
Klare Ansage als Absage!
Er dagegen nicht, denn er versucht auszuloten wie seine Chancen sonst stehen. Ziemlich bedürftig sowas. Und richtig, er blamiert sich damit. Also mit seinem Verhalten.
Stimme uneingeschränkt zu!
Das ist die richtige Einstellung. Catherine Deneuve hat gesagt, man kann nicht um einen anderen Menschen werben, ohne Gefahr zu laufen, sich lächerlich zu machen.
Typisch Frau blabla!
Beziehungen die in echter und wahrer Liebe geführt werden, wollen es ausschließlich monogam mein Lieber, nix anderes, schade dass du das noch nicht kennengelernt hast! Wer sagt der Mensch ist nicht monogam, gibt uneingeschränkt zu, dass er nur auf Sex aus ist, sonst auf nix, arme Frauen, Punkt.
 
Was möchtest du von einer solchen Frau ?
Sie ist vergeben !-/ und zudem läuft das auf deiner Arbeit ab ,- siehe parallel Thread .

Du bist auf dem besten Weg dich in ein Dreieck zu begeben wo nichts gutes zu erwarten wäre .

Warum ,wann überhaupt suchst du Dir nicht jemand aus dem öffentlichen Leben .

Kleiner Typ am Rande, meide Dreiecke in jeglichen Konstellationen !
 
Aufgrund der ganzen Signale, die sie gesendet hat, ist sie eindeutig an Dir interessiert.
Welche Signale sind das? Blickkontakt und zur selben Zeit in der Küche?
Steigert man sich in Signale nicht gerne herein wenn man mehr will?

ich verstehe die Frage nicht ganz, also ist sie inzwischen Single? Denke nicht, also was willst du nochmal versuchen?
Ich denke, sie hat dir einen Korb gegeben, ob nun die sotry vom freund stimmt oder nicht ist ja total egal.
Du kannst ja versuchen höfloch in Kontakt zu bleiben, aber ich denke es ist an ihr, auf dich zuzukommen, wenn sie Single ist...
 
Das ist die richtige Einstellung. Catherine Deneuve hat gesagt, man kann nicht um einen anderen Menschen werben, ohne Gefahr zu laufen, sich lächerlich zu machen.

Ich würde es an Deiner Stelle dezent immer wieder einmal versuchen. Es darf nicht drängelnd bedürftig, aber doch klar Dein Interesse bekräftigen.

Aufgrund der ganzen Signale, die sie gesendet hat, ist sie eindeutig an Dir interessiert. In den meisten Beziehungen sieht es ziemlich schlecht aus und der Mensch ist nicht monogam.

Dranbleiben!

Sehr schön. Freut mich doch noch solche Beiträge zu lesen, die mittlerweile selten sind, aber einen exzentrischen Charakter zeigen. Top!

@Queequeg Wie Andreas oben schon schreibt, ich pfeife drauf, ob ich eventuell "bedürftig" wirke oder mich "blamiere".

Ich lebe nur einmal, das Leben geht sehr schnell vorbei.
Da habe ich mich lieber einmal mehr blamiert, als nicht meinem Herzen und einer ganz bestimmten Stimme in mir gefolgt zu sein.

Viel wichtiger als das Gefühl einer vermeintlichen Blamage zu verhindern, ist, was "gefährliches", "riskantes" gewagt zu haben. Und übrigens: Das größte Problem der Menschen ist das, was die anderen über einen denken könnten.

Und noch was, die Angst sich zu "blamieren" oder dergleichen ist nur eine Sache des Egos...mehr nicht.
Man entscheidet selbst darüber. Es ist ja nur im Kopf.
 
Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen und dabei eine Niederlage zu riskieren.
Wenn Du das bei Hobbys machst, finde ich das gut, sofern es Dir dann was bringt, und das tut es ja. Die kleinen Herausforderungen im Leben nebenbei sind für mich auch wichtig.
Aber das kann nichts damit zu tun haben, einen anderen Menschen für sich gewinnen zu wollen, als sei das ein Wettkampf und er eine Trophäe.

Am Anfang Deines Postes dachte ich, dass Du ihre Blicke und die Aufmerksamkeit, die Du als "waren da" beschreibst, falsch deutest. Sie hatte in Dir ja einen Bewunderer und kam vielleicht nur deswegen zur Bestätigungssuche gleichzeitig mit Dir in die Küche. Aber das hast Du ja dann selbst auch schon vermutet, als sie Dich ja dann aus eigener Aktivität kontaktiert hat. Sehe ich so wie Du, dass sie das nur vorhatte.

Fand ich gut, dass Du das bemerkt hast. Allerdings hättest Du das vielleicht besser nicht ZU IHR sagen sollen, weil Du ihre Eitelkeit damit gekränkt haben könntest.

Aber was soll das jetzt:
Es ist jetzt gut ein 3/4 Jahr vergangen und ich denke immer noch darüber nach, sie in Zukunft mal wieder anzuschreiben und nachzufragen, ob Sie Interesse an einem Treffen hätte.
Ja, Du hast geschrieben, dass Du hier selbst Bestätigung suchst, das "Unmögliche doch zu erreichen", aber was soll dann das Getöne vorher? Dann hättest Du ja gleich zulassen können, wie sie Dir den Kopf verdreht und sich doch nicht trennt.

Ich finde, Du baust Dir hier selbst die Falle, in die Du vor einigen Monaten nicht tappen wolltest.

Und selbst FALLS sie Single sein sollte, kann es immer noch sein, dass sie Dich dann stehenlässt, weil sie doch ihre Bestätigung gekriegt hat. DU hast IHR ja einen Korb gegeben, als Du ihre Anschreiberei in Frage stelltest. Vielleicht kriegst Du trotz ihres Singleseins nur eine Retourkutsche.

Ich finde hier nicht relevant, dass Du eine Niederlage einstecken könntest. Das ist ja zu verkraften. Aber das Bild, das Du von Dir präsentierst - erst willst Du nicht zur Bestätigungssuche herhalten und dann willst Du Dich dafür selbst ausliefern - ist nicht gerade sexy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachtrag :

Wieso stellst du hier in diesem Forum überhaupt diese Frage im Bezug auf deine Situation?!

Deine Stellungsnahme setzt für mich persönlich eindeutige Zeichen über dein Verhaltensmuster .

Man kann nur einen Bogen um solche Menschen machen, und wäre ich eine Frau würde ich dir zurecht einen Korb geben .
 
Viel wichtiger als das Gefühl einer vermeintlichen Blamage zu verhindern, ist, was "gefährliches", "riskantes" gewagt zu haben. Und übrigens: Das größte Problem der Menschen ist das, was die anderen über einen denken könnten.

OK, warum fragst Du dann?
Du weißt doch was Du willst.
Warum stellst Du eine Frage, wenn Du dann Antwortende, die anders denken, abwerten?

Du bist jemand, der baggert, auch kein Problem damit hat, wenn die andere verpartnert ist.
Sie ist jemand, die gerne mit dem Feuer spielt, bisschen EgoPimpen. Vielleicht geht auch irgendwann mehr? Affäre, am Arbeitsplatz besonders prickelnd.

Oder sie ist irgendwann Single, und dann findet ihr Euch... Und wenn Euch dann langweilig ist, findet sich wieder jemand nebenher für was auch immer.

Es finden sich immer die Richtigen.

W, 51
 
Wie Andreas oben schon schreibt, ich pfeife drauf, ob ich eventuell "bedürftig" wirke oder mich "blamiere".

Ich lebe nur einmal, das Leben geht sehr schnell vorbei.
Da habe ich mich lieber einmal mehr blamiert, als nicht meinem Herzen und einer ganz bestimmten Stimme in mir gefolgt zu sein.

Viel wichtiger als das Gefühl einer vermeintlichen Blamage zu verhindern, ist, was "gefährliches", "riskantes" gewagt zu haben. Und übrigens: Das größte Problem der Menschen ist das, was die anderen über einen denken könnten.

Und noch was, die Angst sich zu "blamieren" oder dergleichen ist nur eine Sache des Egos...mehr nicht.
Man entscheidet selbst darüber. Es ist ja nur im Kopf.
Dann sei stolz auf deinen zweifelhaften Charakter, aber wundere dich dann nicht, wie @Andreas1965 , dass keine Frau langfristiges Interesse an dir hat ;) Am Ende sind eh immer die "doofen Weiber" Schuld. Klarer Fall von fehlender Kritikfähigkeit (was übrigens ein Zeichen für ein schwaches Ego ist).
Seinem Herz kann man folgen und gleichzeitig Respekt haben. Den hast du nicht. Weder für deine angeblich Angebetete, noch für die Beziehung der beiden. Das sieht man daran, dass du sie weder in ihren Äußerungen (ich habe eine Beziehung und KEIN INTERESSE), noch ihre Taten (Kontaktreduzierung) ernst nimmst. Au Backe da fehlt einiges. Du bist bereits in der Niederlage. Dein schwaches Ego kann es aber nicht akzeptieren.
Auch war das Blamieren nicht im Vordergrund, sondern das Stichwort Selbstreflektion. Von vergebenen Frauen lässt man die Finger, wenn man Respekt vor ihr hat. Ein starkes Ego verzichtet aufgrund von bestimmten Prinzipien. Ein schwaches Ego geht mit der Abrissbirne durchs Leben und hinterlässt verbrannte Erde, weil es die eigenen Unzulänglichkeiten kompensieren muss. Viel Spaß. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Da habe ich mich lieber einmal mehr blamiert, als nicht meinem Herzen und einer ganz bestimmten Stimme in mir gefolgt zu sein.

Viel wichtiger als das Gefühl einer vermeintlichen Blamage zu verhindern, ist, was "gefährliches", "riskantes" gewagt zu haben. Und übrigens: Das größte Problem der Menschen ist das, was die anderen über einen denken könnten.
Ach herrjeminee....also wenn du eh schon so überzuegt bist, was fragst du dann uns?
Natürlich kannst du es nochmal versucuen,
Abgesehen davon dass man sich blamiert kann es aber auch schnell als Belästigung empfunden werden, wenn der Herr ein Nein nicht versteht - und sdie Aussage ich habe einen Freund ist ein klares Nein.
Und wenn wir schon auf den Parallelthread referieren: Belästigung am Arbeitsplatz ist definitiv ein Kündigungsgrund (wenn auch vie zu selten umgesetzt)
 
Wenn Du das bei Hobbys machst, finde ich das gut, sofern es Dir dann was bringt, und das tut es ja. Die kleinen Herausforderungen im Leben nebenbei sind für mich auch wichtig.
Aber das kann nichts damit zu tun haben, einen anderen Menschen für sich gewinnen zu wollen, als sei das ein Wettkampf und er eine Trophäe.

Am Anfang Deines Postes dachte ich, dass Du ihre Blicke und die Aufmerksamkeit, die Du als "waren da" beschreibst, falsch deutest. Sie hatte in Dir ja einen Bewunderer und kam vielleicht nur deswegen zur Bestätigungssuche gleichzeitig mit Dir in die Küche. Aber das hast Du ja dann selbst auch schon vermutet, als sie Dich ja dann aus eigener Aktivität kontaktiert hat. Sehe ich so wie Du, dass sie das nur vorhatte.

Fand ich gut, dass Du das bemerkt hast. Allerdings hättest Du das vielleicht besser nicht ZU IHR sagen sollen, weil Du ihre Eitelkeit damit gekränkt haben könntest.

Aber was soll das jetzt:

Ja, Du hast geschrieben, dass Du hier selbst Bestätigung suchst, das "Unmögliche doch zu erreichen", aber was soll dann das Getöne vorher? Dann hättest Du ja gleich zulassen können, wie sie Dir den Kopf verdreht und sich doch nicht trennt.

Ich finde, Du baust Dir hier selbst die Falle, in die Du vor einigen Monaten nicht tappen wolltest.

Und selbst FALLS sie Single sein sollte, kann es immer noch sein, dass sie Dich dann stehenlässt, weil sie doch ihre Bestätigung gekriegt hat. DU hast IHR ja einen Korb gegeben, als Du ihre Anschreiberei in Frage stelltest. Vielleicht kriegst Du trotz ihres Singleseins nur eine Retourkutsche.

Ich finde hier nicht relevant, dass Du eine Niederlage einstecken könntest. Das ist ja zu verkraften. Aber das Bild, das Du von Dir präsentierst - erst willst Du nicht zur Bestätigungssuche herhalten und dann willst Du Dich dafür selbst ausliefern - ist nicht gerade sexy.
Lässt sich eigentlich kurz und klar erklären. Und da muss ich es einfach wiederholen:

Sie fand mich attraktiv, aber ihr Freund war/ist in ihrem Leben. Des Weiteren kann ich nicht herausfinden, ob Sie denn noch in einer Beziehung ist, wenn ich Sie nicht anschreibe und sie danach frage.

Dinge und Umstände ändern sich nun mal im Leben...
 
Ich habe die Geschichte so verstanden, dass Du das Gefühl hast sie sei wieder Single.
Dann spreche sie doch einfach direkt darauf an.
Sie weiß doch eh', dass Du mal interessiert warst.
Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."
Klare Ansage, dass sie kein Interesse an dir hat! Du solltest auf dein Bauchgefühl hören und auf die Meinung erfahrenen Männer
Wie bitte?
Klare Ansage, dass sie Interesse an einem Date hätte!
(Meinung eines unerfahrenen Mannes)
Ziemlich bedürftig sowas. Und richtig, er blamiert sich damit. Also mit seinem Verhalten.
Wo blamiert er sich denn?
Wieso denn bedürftig?
Er steht auf sie! Darf er das nicht zeigen?
Der Korb bezog sich m.M.n. auf ihren Status.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich habe die Geschichte so verstanden, dass Du das Gefühl hast sie sei wieder Single.
Dann spreche sie doch einfach direkt darauf an.
Sie weiß doch eh', dass Du mal interessiert warst.


Wie bitte?
Klare Ansage, dass sie Interesse an einem Date hätte!
(Meinung eines unerfahrenen Mannes)

Wo blamiert er sich denn?
Wieso denn bedürftig?
Er steht auf sie! Darf er das nicht zeigen?
Der Korb bezog sich m.M.n. auf ihren Status.
Wow. Endlich mal einer, der das ganze einfach auch mal optimistischer sieht und nicht so krass negativ...

Vor allem nicht nur einfach optimistisch. Deine Schilderung liest sich sogar ziemlich objektiv und differenziert!

Warum fehlt das so vielen Menschen und verfallen ständig eigenen, subjektiven Perspektiven?

Und auch krass, wie die meisten hier in Deutschland total selbstunsicher mit solchen Fragestellungen umgehen und gleich die Angst vor "Belästigung" u.ä. hochkommt...
 
Des Weiteren kann ich nicht herausfinden, ob Sie denn noch in einer Beziehung ist, wenn ich Sie nicht anschreibe und sie danach frage.
Wenn Du ihr nicht den Korb gegeben hättest (mit dem Bestätigungsuchen) hätte ich auch gedacht, dass SIE Dich anschreibt, aber da ich mir auch vorstellen kann, dass sie durch Deinen Korb eitelkeitsmäßig gekränkt sein könnte, würde das vermutlich dann auch nicht passieren.

Also JA, Du müsstest sie vermutlich anschreiben und fragen, ob sie noch in einer Beziehung ist.

Warum fehlt das so vielen Menschen und verfallen ständig eigenen, subjektiven Perspektiven?
Na Du klingst aber auch danach, dass Du hier eher nur Bestätigung fürs Noch-mal-Versuchen suchst und das aus Deiner eigenen subjektiven Perspektive.
Ich verstehe das ja, Du bist verknallt. Nur das hier

Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen
klang für mich danach, dass Du denkst, sie sei noch in einer Beziehung und Du wolltest versuchen, ob sie den Mann nicht verlassen könnte.

Weil - warum sollte das Ding denn "unmöglich" erscheinen, wenn Du vermutest, sie sei wieder Single und dass sie mal WIRKLICH interessiert an Dir gewesen sei? Was übrigens für mich wieder widersprüchlich klingt, wenn man das hier liest:

ich musste dann an der Stelle nachfragen, ob sie denn Interesse für ein weiteres Kennenlernen mit mir hätte.

Sie meinte, dass das nicht ginge, Dates wären ausgeschlossen, da sie eben in einer Beziehung sei.
Ich meinte dann, dass ich es dann fragwürdig fände, wenn sie offensichtlich nur Aufmerksamkeit und Bestätigung suche...

Sie hatte kein Interesse, Dich kennenzulernen, weil sie in einer Beziehung war. Aber sie fand Dich attraktiv und interessant. Nur zerbrach der Kontakt dann, weil Du doch feststelltest, dass es nicht so ist und sie nur Bestätigung sucht? Was denn jetzt - Teil 1? War sie interessiert oder stelltest Du fest, dass sie sich nur bestätigen will? (Wie sollte man ihr Verhalten sonst deuten ... ich kenne Rumgeflirte von Vergebenen auch.)

Jetzt klingst Du mit Deinen "das Unmögliche möglich machen" so, als wäre sie entweder NIE an Dir interessiert gewesen und Du willst Dir - ob sie nun Single ist oder nicht - noch mal eine Abfuhr holen, oder aber "das Unmögliche" ist, dass Du denkst, sie ist noch in einer Beziehung, aber sie sei sehr interessiert gewesen und vielleicht verlässt sei ihren Freund ja doch, wenn Du noch mal fragst. Was denn jetzt - Teil 2.

Ist nicht doof gemeint, aber ich finde, Du stellst die Sache nicht eindeutig dar, was Du nun wirklich denkst und willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Locooool...ich habe keine Angst vor Belästigung, ich habe damit Erfahrung 😎 Männer die ein “tut mir leid, ich habe einen Freund” nicht verstehen und weiter baggern.
Warum fehlt das so vielen Menschen und verfallen ständig eigenen, subjektiven Perspektiven?
Weil das hier ein Forum ist, in dem Laien sich auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen austauschen.

Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."
Das ist für mich entgegen der Aussage von Kimi 48 keine Datezusage sondern eine vage höfliche Absage. Aber der Einzige der das beurteilen kann bist du, weil du dabei warst.

Also, was wartest du? Frage sie! Zu verlieren hast du ja anscheinend nichts.
 
Kennst du die Geschichte, wo er sich selbstverliebt im Spiegelbild des Wasses betrachtet ?

Da du ja angeblich kritikfähig bist und Niederlagen auch gut wegstecken kannst ,sage ich dir, dass ich dich für einen Narzissten halte.

Deine Verzweiflung ist hier in jeder deiner Stellungsnahmen zu erkennen .

Du kannst nicht akzeptieren und sie hat dich an deine Grenzen gebracht, recht so .

Man sollte ihr ein Denkmal setzen ....
 
Als ich sie dann mal anschrieb und mit ihr etwas hin und her schrieb, stellte sie mir klar, dass sie in einer Beziehung sei.
Trotzdem fiel auf, wie sie immer wieder in der Gemeinschaftsküche kam, wenn ich mal da war. Ihre Blick und ihre Aufmerksamkeit waren da.
Es ist halt eine nette Bestätigung, die sie durch dich erfährt. Wenn du an der Stelle ihres Partners wärst ( was du ja sein möchtest ), wie würdest du ihr Verhalten empfinden ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Meine Philosophie ist grundsätzlich scheinbar "unmögliche" Dinge doch nochmal zu probieren und darum zu kämpfen und dabei eine Niederlage zu riskieren. Das ist das besondere für mich im Leben. Und nicht die Aufmerksamkeit auf den eigenen Stolz und das Ego.
Also, nur rein zu dieser Philosophie: Das ist in Bezug auf viele Sachen ja schön, aber in Bezug auf Menschen kann es den anderen sehr nerven, wenn du trotz einer eindeutigen Absage weitermachst. Ich würde es als belästigend empfinden, wenn ich "nein, danke" gesagt hätte, du aber immer wieder ankommst. Ich glaube nicht daran, dass man einen Menschen überzeugen oder erkämpfen kann. Entweder, der hat Interesse, oder du nervst.
In dem speziellen Fall hier seh ich es auch eher so, dass die Frau ihr Ego mit dir aufpoliert oder mit dem Feuer spielt, aber ja eindeutig irgendwie Interesse hat. Ich weiß nicht, ob sowas eine geeignete Partnerin für dich wäre? Für mich nicht. Na gut. Aber wenn es dir nix ausmacht, dass das ganze am Arbeitsplatz stattfindet (siehe Nebenthread mit den ganzen Konsequenzen), dann mach doch noch einen letzten klaren Vorstoß mit "Bist du wieder Single? Wie wär es jetzt mit einem Date?" und wenn sie dann wieder rumeiert, kannst du es absolut abhaken. Wenn das ganze nicht am Arbeitsplatz wäre, würde ich es ganz locker sehen, dass man eben lieber einen Korb mehr holt statt eine Gelegenheit verpasst zu haben. Arbeitsumgebung - najaaaaaaaaaaa. Aber du bist ja eh schon bereit zum Angriff. Also dann los.
w, 37
 
Wenn Du ihr nicht den Korb gegeben hättest (mit dem Bestätigungsuchen) hätte ich auch gedacht, dass SIE Dich anschreibt, aber da ich mir auch vorstellen kann, dass sie durch Deinen Korb eitelkeitsmäßig gekränkt sein könnte, würde das vermutlich dann auch nicht passieren.

Also JA, Du müsstest sie vermutlich anschreiben und fragen, ob sie noch in einer Beziehung ist.


Na Du klingst aber auch danach, dass Du hier eher nur Bestätigung fürs Noch-mal-Versuchen suchst und das aus Deiner eigenen subjektiven Perspektive.
Ich verstehe das ja, Du bist verknallt. Nur das hier


klang für mich danach, dass Du denkst, sie sei noch in einer Beziehung und Du wolltest versuchen, ob sie den Mann nicht verlassen könnte.

Weil - warum sollte das Ding denn "unmöglich" erscheinen, wenn Du vermutest, sie sei wieder Single und dass sie mal WIRKLICH interessiert an Dir gewesen sei? Was übrigens für mich wieder widersprüchlich klingt, wenn man das hier liest:



Sie hatte kein Interesse, Dich kennenzulernen, weil sie in einer Beziehung war. Aber sie fand Dich attraktiv und interessant. Nur zerbrach der Kontakt dann, weil Du doch feststelltest, dass es nicht so ist und sie nur Bestätigung sucht? Was denn jetzt - Teil 1? War sie interessiert oder stelltest Du fest, dass sie sich nur bestätigen will? (Wie sollte man ihr Verhalten sonst deuten ... ich kenne Rumgeflirte von Vergebenen auch.)

Jetzt klingst Du mit Deinen "das Unmögliche möglich machen" so, als wäre sie entweder NIE an Dir interessiert gewesen und Du willst Dir - ob sie nun Single ist oder nicht - noch mal eine Abfuhr holen, oder aber "das Unmögliche" ist, dass Du denkst, sie ist noch in einer Beziehung, aber sie sei sehr interessiert gewesen und vielleicht verlässt sei ihren Freund ja doch, wenn Du noch mal fragst. Was denn jetzt - Teil 2.

Ist nicht doof gemeint, aber ich finde, Du stellst die Sache nicht eindeutig dar, was Du nun wirklich denkst und willst.
Hmm, irgendwie hast du es wohl tatsächlich nicht verstanden.

Mit "das unmögliche möglich machen", war mehr allgemein gemeint. Nämlich, dass ich sie einfach doch vielleicht noch für mich gewinnen kann, wenn ich eben halt darum kämpfe und es probiere. Das ist nun mal meine Lebensphilosophie.
Für viele zu unvernünftig, ich weiß, ich weiß...

Dafür habe ich aber mit meiner Einstellung schon viel im Leben gewinnen können. Natürlich auch verloren. Aber das ist es mir einfach wert. Ich leb nur einmal.

Und das sehe ich bei anderen Menschen viel zu selten.

Noch zu deiner Frage, wie es sich genau ereignet hat.
Sie sagte, Dates seien ausgeschlossen, da sie wirklich einen Freund habe und das nicht nur einfach so sagen würde.
Ich meinte daraufhin, dass ich ihre "Attention-Seeker"-Nummer fragwürdig finde.

Zugleich meinte ich aber auch, dass ich sie wirklich interessant finde und sie TROTZDEM gerne treffen würde.
 
Wow. Endlich mal einer, der das ganze einfach auch mal optimistischer sieht und nicht so krass negativ...
Hm...
Warum fehlt das so vielen Menschen und verfallen ständig eigenen, subjektiven Perspektiven?
Du fragst in einem Forum, klar ist es subjektiv und mitunter haben die Foristen auch schon die Erfahrungen gesammelt bzw. setzen sich gedanklich in die Situation und leiten anhand ihrer Gefühle ab, wie die Situation auf sie wirken würde und wie sie reagieren würden.
Und auch krass, wie die meisten hier in Deutschland total selbstunsicher mit solchen Fragestellungen umgehen und gleich die Angst vor "Belästigung" u.ä. hochkommt...
Wenn jemand mir als Frau Interesse am Kennenlernen bekundet, klar wäre ich geschmeichelt, aber im Grunde kann ich mir zumindest eine gute Bekanntschaft und/oder kollegiale Freundschaft mit dem interessierten Arbeitskollegen vorstellen und dann schreibe ICH in an und dann versuche einen freundlichen Kontakt aufzubauen.
Dann gabst Du ihr damals einen Korb, entweder sie datet Dich oder nun ja... Kontaktabbruch, Funkstille (?) und dies für 9 Monate, um jetzt bitte was zu tun(?), sie erneut jetzt anzuschreiben oder im Job anzusprechen, ob du wieder mit ihr in Kontakt kommen kannst? Bei mir wärst Du raus, Geschichte. Wenn ich jemanden einen Kontakt anbiete, um diese Person in meinem Leben als Kollege, Freund, Bekannter gern zu begleiten und er reagiert für 9 Monate auf nichts mehr, wäre ich verärgert und hätte einen fetten Haken hinter diesen Kontakt gesetzt.

Wenn Du mit ihr Kontakt geblieben wärst, wüsstest Du, um ihren Status und müsstest nicht von vorn anfangen.

Wenn Du jetzt wieder eine Kontaktaufnahme zwischen Euch forcierst, sieht das für die Frau aus, als wüsstest Du nicht was Du willst, sie wäre für dich allenfalls ein Notnagel oder der Besen im Flurschrank, den man nach Bedarf mal rausholt. Und was ist, wenn sie weiterhin vergeben ist, tauchst du dann wieder für 9-12 Monate in der Versenkung ab?

Dies ist natürlich meine eigene gefärbte Meinung. Du kannst gern dein Glück versuchen. Es mag auch sein, dass es bei Euch im 2. Anlauf passt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kennst du die Geschichte, wo er sich selbstverliebt im Spiegelbild des Wasses betrachtet ?

Da du ja angeblich kritikfähig bist und Niederlagen auch gut wegstecken kannst ,sage ich dir, dass ich dich für einen Narzissten halte.

Deine Verzweiflung ist hier in jeder deiner Stellungsnahmen zu erkennen .

Du kannst nicht akzeptieren und sie hat dich an deine Grenzen gebracht, recht so .

Man sollte ihr ein Denkmal setzen ....
Ich bin grundsätzlich ein sehr selbstbewusster und selbstsicherer Mensch. Der natürlich auch mal eine Meinung von außen braucht. Das ist ganz normal.
Im Großen und Ganzen weiß ich aber, was ich will und was nicht.

Dass das von Menschen schnell mit "Narzissmus" verwechselt wird, ist mir klar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kennst du die Geschichte, wo er sich selbstverliebt im Spiegelbild des Wasses betrachtet ?

Da du ja angeblich kritikfähig bist und Niederlagen auch gut wegstecken kannst ,sage ich dir, dass ich dich für einen Narzissten halte.

Deine Verzweiflung ist hier in jeder deiner Stellungsnahmen zu erkennen .

Du kannst nicht akzeptieren und sie hat dich an deine Grenzen gebracht, recht so .

Man sollte ihr ein Denkmal setzen ....
Endlich mal jemand, der die Dinge hier realistisch sieht. ;) Der FS entlarvt sich ziemlich schnell selbst in seinen Äußerungern. Auf der einen Seite behauptet er mit Niederlagen gut umgehen zu können, auf der anderen Seite ist er jemand, der das nicht akzeptieren kann und möchte (neben KLARER Kommunikation ihrerseits). Tja.... manchmal ist es besser, wenn man einfach ruhig ist und Dinge mit sich selbst ausmacht (sofern man natürlich genug Ego hat). ;)
Wo blamiert er sich denn?
Wieso denn bedürftig?
Er steht auf sie! Darf er das nicht zeigen?
Der Korb bezog sich m.M.n. auf ihren Status.
Er blamiert sich zum einen vor ihr, weil er ihre KLARE Antwort nicht respektiert und akzeptiert. Er macht sich klein und bedürftig, indem er anfängt rumzubetteln und auf äußerst ungeschickte Weise versucht zu manipulieren.
Klar darf er das zeigen! Das stand auch nie zur Debatte! Aber er hat zu respektieren, dass sie NICHT MÖCHTE! Merkst du den Unterschied?

Zum anderen blamiert er sich hier, weil er sich selbst widerspricht ohne es zu merken. Aber damit müsste er ja sehr gut klarkommen, laut seiner Aussage. ;) Kommt er aber anhand seinen Antworten eben nicht.

!!! Wer um Liebe kämpfen muss hat schon verloren !!!
Das solltest du dir merken, werter FS. Du scheinst noch sehr unerfahren zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Das kannst du wohl vergessen. Frauen wechseln ja durchaus gerne warm, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Du hast dein Interesse bekundet, sie hat die Möglichkeit nicht ergriffen. Bzw. hättest du ihr Interesse noch weiter ausloten können, anstatt Kritik zu üben.
Nach deiner Kritik wird sie wohl nicht von selbst auf dich zukommen.
 
Auf meine Frage hin, was wäre, wenn sie mal Single sei, lautete ihre Antwort: "Dann würde man sehen, was passiert..."
Eure Fronten sind geklärt. Der Rest ist Spiel.
Finde es prinzipiell gut, wenn ein Mann werben kann und mag. Hast Du gemacht. OK.
Zum Löffel machen, muss er sich nicht. Auf dieser Lady hockt schon einer.
Du hast ritterlich die Fahne geschwenkt, nun ist gut. Klar kann man sich festbeißen. Aber Stil hat auch was damit zu tun, dem anderen sein Interesse zu zeigen, und zu wissen, wann gut ist.
Die Dame ist nicht blöd. Sie spielt auch gern.
Ihr Haus ist voll.
Die Burg ist abgesichert, noch genug Essen da, Feuerholz, Bespaßung, Liebe, der eigene Burgherr. Ich sehe nichts, was es ihr bringen sollte, wenn Du draußen belagerst.
Findet sie trotzdem ganz nett, wenn unten einer
Ihr-zu-Ehren reitet und den Wimpel schwenkt.

Ich glaube es ist eher an Dir, jetzt die Brust rauszustrecken und in Würde davon zu galoppieren.

Zumal das Schlachtfeld in der eigenen Firma steht.
w46
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top