Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Frage an die Männer: Wann melden Sie sich nach einem Date?

Hat er Stress im Job? Die Nummer verloren? Oder ist er vielleicht einfach…gestorben? Schluss mit den Spekulationen, warum Männer sich nicht melden. Die Wahrheit ist: Er ist einfach nicht verliebt! Ruft er sie nicht in den ersten drei Tagen nach einem Date an, steht er einfach nicht auf sie. So das Ergebnis des ElitePartner-Trendmonitors©, in dem wir über 2.000 Singles befragte.

Was sind Ihre Erfahrungen? Ausnahmen bestätigen die Regel und es entstand eine wundervolle Beziehung, obwohl er sich erst Tage später gemeldet hat? Oder haben Männer das Thema eh satt, wer sich wann zuerst meldet und finden es toll, wenn Frau den ersten Schritt macht?

Alle Umfrage-Ergebnisse lesen Sie hier!
 
  • #2
Es gibt Ausnahmen, und der Mann, in den ich mich vor drei Jahren auf den ersten Blick verliebt hatte, gehörte glücklicher Weise dazu. Ich schrieb ihm drei Tage nach dem Date (ja, ich weiss...), seine beiden Antworten wurden von meinem Spam-Filter verschluckt und ich wäre fast gestorben. Er schrieb nochmals, ziemlich irritiert inzwischen, die Nachricht erhielt ich dann endlich und es begann eine eineinhalbjährige chaotische, sehr intensive Beziehung, sozusagen gegen alle Regeln....
 
G

Gast

  • #3
Ich melde mich immer dann, wenn es passt. Ob das noch am selben Abend oder nach einer Woche ist, hat für mich dabei nicht viel Aussagekraft. Manchmal kommt Interesse und Verliebtheit eben schneller und mal langsamer. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Frauen für sich selbst in Anspruch nehmen, dass die Zeit des Sich-Öffnens für sie mal nur Tage und mal Monate dauern darf. Umgekehrt muss der Mann aber solche Entscheidungen natürlich sofort treffen, sonst meint er es nicht ernst mit ihr.

Im Übrigen führen genau solche [Selbstzensur] Umfragen dazu, dass manche Frauen meinen, sich ein perfektes Liebes-Horoskop aufbauen zu können, an dem sich seine vorhandenen oder nicht vorhandenen Gefühle ablesen lassen. Noch dazu legt jede Frau den "noch akzeptablen Schwellenwert" an unterschiedlichen Zeiten, sodass ein und der selbe Mann für die eine Frau ein nicht-interessierter, beziehungsunfähiger und womöglich psychisch unreifer Mensch ist (zu spät gemeldet) und für die andere Frau ein Klammerer, Narzisst oder profillos ist und sie mit seiner Verliebtheit unter Druck setzt (zu früh gemeldet). Umgekehrt ist es für Männer aber ein Zeichen von fehlender Empathie, Ungeduld und Unreife, wenn sie eine Frau nach äußeren Verhaltensweisen bewerten. Vielleicht hat sie ja in vorangegangenen Beziehungen schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn der Mann sie achtet, wird er das verstehen. Umgekehrt ist das natürlich was ganz anderes.

Kurz, ich halte solche vermeintlichen Bewertungsregeln nicht nur für oberflächlich und männerverachtend ("Alle Männer funktionieren so und so. Frauen sind komplex."), sondern bin mir auch sicher, dass sich viele Frauen damit ein echtes, vorurteilsfreies Kennenlernen verbauen, weil sie die jeweils unterschiedliche Zeit für einen Beziehungsaufbau nicht erbringen wollen.
 
  • #4
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Frauen für sich selbst in Anspruch nehmen, dass die Zeit des Sich-Öffnens für sie mal nur Tage und mal Monate dauern darf. Umgekehrt muss der Mann aber solche Entscheidungen natürlich sofort treffen, sonst meint er es nicht ernst mit ihr.
[Mod.= Niveaulose Bemerkung gelöscht!]


Eine feste Bindung mit der falschen Frau einzugehen hat deutlich schwerere Folgen für das eigene Leben und fatalerweise auch das meiner Kinder als die Wahl einer falschen Arbeitsstelle oder eines falschen Investmentberaters, einerlei ob sie aussieht wie Carla Bruni oder Claudia Roth und ob sie sich als Gottes Geschenk für uns Männer hält.

Aber es ist die freie Wahl von uns Männern, ob wir uns dieser Doppelmoral unterwerfen oder nicht! Die Emanzipation der Frau wurde auch nicht durchgesetzt, indem die Machos lieb darum gebeten wurden, dass sie bitte mehr Freiräume geben, dass sie Frauen als gleichwertig erachten und behandeln, sondern die Machos mussten aufgrund der Tat der Frauen umdenken oder eben in ihrem kruden Weltbild alleine bleiben. Evolution halt.
m44
 
  • #5
#2 das kaufe ich niemandem ab.
Wenn man ein Date hatte und begeistert war, meldet man sich doch sogar noch am gleichen Abend, spätestens am nächsten Tag.
Es geht doch noch überhaupt nicht darum ob es eine Beziehung wird etc. Es geht darum wie man den ersten Kontakt empfunden hat.
Ich weiß nicht, so verkopft an die Geschichte heranzugehen dürfte nicht erfolgsversprechend sein. Ein Date hier bei EP war super gelaufen, ein wirklich richtig netter Abend, wo ich :) davon ausging, gegenseitiges Interesse, unbedingt. Die Verabschiedung war herzlich mit der Bemerkung nächstes Treffen auf jeden Fall. Ich konnte mich nicht melden, da er nur meine Nummer hatte. Ergebnis, eine sms nach 5 Tagen in merwürdig kryptischer Form, danach, ja ich hatte geantwortet, funkstille. Damit hatte ich auch gerechnet. Es gibt tausend Ausreden, zuviel Arbeit, Stress etc...Fakt ist für mich. War das erste Date richtig gut! erwarte ich und tue es selber auch, eine schnelle Meldung.
Wie im richtigen Leben eben...
w/44
 
G

Gast

  • #6
Nach meiner Erfahrung meldet der Mann sich umgehend, wenn er begeistert ist.
All meine Beziehungen, die sich wirklich schön entwickelten, da verloren die Männer keine Zeit.

Einer, den ich zufällig in der Stadt kennengelernt hatte, rief mich eine Stunde später an.
Ein Anderer schrieb nach 3 Stunden eine sms, bedankte sich für die Nummer und schrieb:
Möchte nicht aufdringlich sein, aber ein Abendessen mit dir wäre ein wundervoller Wochenanfang.
Ein Anderer, mit ihm hatte ich ein wunderbares Abendessen, er brachte mich nach Hause.
Nach 10 Minuten kam eine sms, wo er sich für den schönen Abend bedankte, und schrieb, dass würde er gerne wiederholen.
Diese Männer haben sehr schnell reagiert. Alle haben nettgeschrieben, und ich hatte nie das Gefühl sie bedrängen mich.

Alle, die sich nach 4 Tagen oder erst nach einer Woche meldeten, manchmal später, ja daraus
wurde nie was. Es blieb immer irgendwie eine Unsicherheit.
Für mich klar, wären sie sicher gewesen, dann hätten sie sich gleich gemeldet.
w/48
 
G

Gast

  • #7
die melden sich zügig oder nie..und daran siehst Du woran Du bist :)
 
  • #8
Ja klasse, man mache eine Umfrage und verkaufe das dann als die reine Wahrheit. Und 2/3 antwortet6 nach dem Buch...Sorry EP, das ist doch unter Eurem Anspruch, oder?

Abgesehen davon: Wer sich nicht innerhalb von 24h meldet hat zumindest keine gute Kinderstube genossen. Egal ob man eine Wiederholung möchte oder nicht gehört es sich einfach innerhalb dieser Frist eine Rückmeldung zu geben. Wer sich nicht noch am selben Abend meldet muss nicht zwingend kein weiteres Interesse haben- manche Menschen müssen einen solchen Abend einfach erstmal sacken lassen.

Und dabei finde ich ist es völlig unerheblich wer sich zuerst meldet.
 
G

Gast

  • #9
Und dabei finde ich ist es völlig unerheblich wer sich zuerst meldet.
Das wäre ja auch noch einmal ein interessanter Punkt: Warum meinen emanzipierte Frauen mit einer von Gleichberechtigung geprägten Beziehungsvorstellung immer noch, dass der Mann sich melden soll und sind sauer, wenn er es nicht innerhalb kurzer Zeit tut? Umgekehrt könnte ja auch sie zum Hörer greifen. Vielleicht sitzt er ja auch am anderen Ende und denkt sich:

"Hmm, ich habe ja schon am Ende des Abends gesagt, dass ich micht sehr gefreut habe ihn mit ihr zu verbringen. Sie hat nichts geantwortet. Wenn sie nun nicht innerhalb von drei Tagen antwortet, will sie wohl nichts von mir..."
 
G

Gast

  • #10
wenn ich ein schönes date hatte und die dame mich interessiert, dann schreibe ich ihr sicher noch am selben abend eine nette sms.
wenn es schön war und die dame mich interessiert, ich aber zögere, eine sms zu schreiben, dann bin ich schon auf der schiene, zu glauben, taktieren zu müssen (so wie ich die dame einschätze). eigentlich nicht wirklich gut.
wenn ich mich nicht in einem sehr kurzem abstand bei ihr melde, dann interessiert sie mich nicht.
m/45
 
  • #11
Ich glaube, dass das nur die Spielregeln dieser Partnerbörsen sind, aber nicht das wahre Leben. [ ]
Meiner Ansicht nach ist das alles zu verkrampft, aber ich habe es auch über eine Partnerbörse noch nicht ausprobiert, von daher kann ich da wohl nicht wirklich mitreden. [ ]

Mir gefällt der Beitrag von #2 - auch wenn das sicher nicht der leichteste Weg ist. Aber ich denke auch nicht, dass man alle über einen Kamm scheren kann. Deshalb muss jeder seinen eigenen Weg finden - und hoffen, dass es auf der anderen Seite passt!
 
G

Gast

  • #12
ich weiß nicht of männer dieses thema satt haben, ich (w53) habe es satt.

wer interesse hat, soll sich melden. fertig!

ich sitze als frau doch nicht da und warte und warte und warte bis er zeit, lust, den mut hat sich zu melden. und wenn er genauso denkt wie ich (oder das gleiche buch der spielregeln gelesen hat) sitzen beide da mit dem handy in der hand, warten und NICHTS tut sich.

du fandest den mann angenehme? also sag es ihm! was kann daran falsch sein?
 
G

Gast

  • #13
Wenn der Mann Interesse hat, zückt er während der letzten Viertelstunde des Dates seinen Terminkalender oder sein I-Pad oder ähnlicher und vereinbart, wann man sich das nächste Mal treffen kann.
Eine SMS, dass er sich für den schönen Abend bedankt, kann er noch zusätzlich schreiben, in der Regel bedankt er sich an Ort und Stelle, während man sich verabschiedet. Die Dame mit Manieren bedankt sich ebenfalls.

Wenn die Dame oder der Herr Interesse signalisieren will, streut sie Informationen, welches Theater sie interessieren würde etc...
Der andere kann darauf eingehen oder eben nicht. Eine SMS innerhalb von 3 Tagen hat nur Sinn, wenn man einen Termin noch abklären muss oder bekanntgibt, dass man die Karten für xy... bestellt oder abgeholt hat. Alles andere ist Quatsch, man merkt doch während eines Dates, ob die Chemie stimmt oder nicht.
Wenn es schlecht gelaufen ist, muss ich keine 3 Tage warten, das ist Zeitverschwendung.
w, 40 J
 
G

Gast

  • #14
Wie immer, zumindest meine Meinung - zu pauschal.
Wer Interesse hat, meldet sich sofort und überhaupt.
Ich kann das nicht so stehen lassen, ein Mann war mal in mich verliebt, was ich allerdings durch seine Zurückhaltung erst nicht dachte, ich dachte immer, ein interessierter Typ redet ununterbrochen und stellt mir dauernd Fragen - erste Fehleinschätzung.
Nach einem Date rief er wochenlang nicht an, ich auch nicht, dachte schon es ist aus und typisch Mann. Plötzlich stand er nach Feierabend vom Job mal vor mir, wie aus dem Boden gewachsen, man, war ich erschreckt. Und was war?? Er war so verknallt, dass er erst mal seine Gefühle ordnen musste, er hatte sich schon länger nicht mehr verliebt gehabt - wir beide sind ü/40 - und da musste er diese Zeit haben um sich klar zu werden. Das tat er dann auch, heute sind wir schon lange zusammen. Gruss an alle liebe Liebenden!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.