G

Gast

Gast
  • #31
Bei meiner Freundin bekomme ich auch keine Erektion, nur weil sie nackt ist. Leider aber, wenn ich ihre sehr freizügige Freundin nackt sehe (was häufig vorkommt, weil wir uns oft zusammen nackt am Baggersee aufhalten). Das war mir anfangs etwas peinlich, zumal die beiden sich dann über mich amüsierten, jetzt lege ich mich einfach auf den Bauch oder ein Handtuch darüber, wenn er zu hart wird und schaue woanders hin...
 
  • #32
Liebe FS,
Dein Freund hat offensichtlich keinen Selbststarter in der Hose, und ist eigentlich zu jung für ED.
Bei leichten Berührungen und Zungenküssen sollte es aber losgehen, ansonsten bedenklich.
An deiner mangelnden Attraktivität glaube ich eher nicht, mach dich nicht fertig.
Intensität des Liebesspiels an den vorhandenen Reizschwellen des Partners anpassen.
Entspannende Atmosphäre ist wichtig, rückhaltlose Liebe, keine Kritik, die ist da nicht hilfreich.
Wenn es im großen ganzen mit dem Sex Stimmt und er dich zum Höhepunkt bringen kann
ist dieser Umstand dezent zu ignorieren. M 50.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Hi FS:
Dein Freund bemüht sein Kopfkino nicht genügend, alternativ kann er *Dich* ja berühren.

Mit 25 habe ich auch nicht so oft mein Kopfkino angeschaltet, da reichten in der Tat Berührungen - nur ein Frau nackt sehen? Nein, das reichte nicht.

Vielleicht ganz am Anfang als Teenie, da war eien nackte Frau was ganz besomderes, erregendes.

Alles also kein Problem, ausser das Du Dich jetzt unatraktiv findest. Solltest Du nicht. Und bedenke, wenn er sein Kopfkino mehr bemüht, wird er oft nicht nur an Dich denken. M46.
 
L

Löwin

Gast
  • #34
Are we oversexed and underfucked?
Eine nackte Frau ist ja heutzutage wirklich nichts besonderes. Es ist die alltägliche Normalität. An jeder Ecke auf Plakaten in jedem Fernsehprogramm wird Nacktheit dargeboten. Meistens nackte Frauen, die willig in die Gegend schauen, ihre Intimzonen nur leicht bekleidet in die Kamera halten.
Sex sells....in allen Variationen.
Pornos die vor 20 Jahren als Hardcore verkauft wurden, sind heute als harmlos einzustufen.
es geht schneller und brutaler zur Sache, (Achtung, ich unterstelle nicht jedem Mann, dass er brutale Pornos mag oder konsumiert).

Und bei all dem soll ein Mann eine gesunde natürliche Sexualität entwickeln oder auch behalten - das stelle ich mir schwierig vor. Da kann es vielleicht einfach schonmal dazu kommen: Oversexed and underfucked.
Und deshalb kann ich mir vorstellen, dass auch aus diesen Gründen Männer heute etwas mehr brauchen als nur den Anblick ihrer nackten Partnerin.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Hallo FS

Ich glaube Du hast nicht ganz verstanden was Männer erregt...

Das ist sehr unterschiedlich...bei mir z.B tut sich gar nichts wenn ich eienr Frau beim Streaptease zusehen.. Würde sie mich aber angezogen Laziv anschauen, einen Finger in den Mund stecken und den anderen in ihr höschen hätte ich sofort einen Ständer..

Dieses Beispiel nur mal zur Verdeutlichung wie unterschiedlich durch die Sinnesorgane in Verbindung mit der Phantasie Erregung ausgelöst wird.

1. Sprich mit deinem Freund offen darüber was ihn erregt.
2. Zweifle nicht darüber oder Urteile schlecht über ihn auch wenn es nicht stimmulationsbarometer wäre.
3. Sag ihm welche Dinge dich stimmulieren/erregen..
4. Versucht gemeinsame Stimmulationen die ihr findet beim Sex einzusetzen.

Erlaubt ist alles was gefällt..

m47
 
  • #36
Wenn Du Dich unattraktiv findest und den Winkel seines Penises verwechselst mit einer Attracktivitätsskala, dann is das eher Dein privates Problem nicht seines.
 
  • #37
Hallo, ich hatte ein ähnliches "Problem" mit meinem langjährigen Ex-Freund und hatte damals auch vieles versucht um ihn halt schon nur durch meinen Anblick zu erregen, er stand aber nie auf ganz nackt, sondern mehr auf sexy Reizwäsche, ihm gefiel es besser mich erst im Tanga zu sehen und ihn mir dann auszuziehen. Habe mir dann nach und nach viele Dessous zugelegt, hab da in 2 Jahren fast einen ganzen Onlineshop leer gekauft^^ (falls es dich interessiert http://www.andalous-dessous.de/reizwaesche/) und es hat mir natürlich auch Spaß gemacht, ich konnte erstmal shoppen und sexy Unterwäsche holen und meinen Freund damit betören.
Ansonsten würde ich das Ganze nicht überbewerten, zum einen ist jeder Mann anders, ich hatte Freunde, die hatten nur bei dem Gedanken an Sex schon eine Erektion und andere bei denen man sich halt ins Zeug legen musste aber selbst dort war es auch ein wenig von der "Tagesleistung" abhängig, an machen Tagen hatten die schwierigen Fälle mal sofort eine Erektion und die leicht erregbaren erst nach viel Arbeit.
Aber ja generell ist das oft so, dass man auch bei Männern erstmal die richtigen Knöpfe drücken muss, sei es anfassen, streicheln usw., das ist doch ganz normales Vorspiel, du steigerst dich da glaub ich viel zu sehr in etwas rein, verwöhn ihn einfach per Hand und Mund, dann ist er um so konzentrierter und erregter wenn es dann los geht :)
 
G

Gast

Gast
  • #38
Bin ich froh, dass die Zeiten als 14 oder 15-jähriger vorbei sind. Damals hat es ja schon ausgereicht einen Ständer zu bekommen, wenn man nur die Brustwarzen einer Mitschülerin sah, die sich unter dem Top abzeichneten. Besonders peinlich war es beim engen Tanzen, wenn das Mädel an ihrem Oberschenkel spürte, wie erregt man gerade war, ich habe dabei schon mal einen Orgasmus bekommen, das war mega-peinlich, weil jeder den Fleck im Schritt sehen konnte.

Ich weiß gar nicht wie viele Anläufe es brauchte, beim Sex nicht bereits nach ein paar Sekunden zu kommen. Und darüber haben die Mädels natürlich auf dem Schulhof getratscht und sich über mich lustig gemacht "Schnellspritzer". - Schrecklich.

Nein, der Anblick einer nackten Frau allein, sei es Freundin oder jemand anderes, löst bei einem erwachsenen Mann sicher keine Erektion aus, auch wenn der Anblick natürlich wundervoll ist.
 
Top