• #1

Flirten im Bus - trifft man hier auf flirtwillige Singles?

Im dritten Teil unserer neuen Serie war Forums-Managerin für Sie im Bus unterwegs. Rollende Flirtlochation oder doch eher anonymes Fortbewegungsmittel? Was sind Ihre Erfahrungen? Im Bus bereits wen Interessantes kennen gelernt oder selbst eher immer genervt gewesen, wenn es um die Fortbewegung mit dem ÖPNV ging? Übrigens: Den kompletten Bericht unserer Kollegin lesen Sie hier: https://www.elitepartner.de/km/magazin/kennenlernen/artikel/flirtlocations-im-test-teil3-flirten-im-bus.html
 
  • #2
Im Bus sind die Fahrten meist eher kurz und unbequem. Aber auf längeren Bahnfahrten geht nach meiner Erfahrung in Sachen Flirt durchaus manchmal was.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Flirten im Flugzeug, im Waschsalon und jetzt im Bus (bin schon neugierig auf die nächste 'Flirtlocation')...... nein, ich käme nicht auf die Idee, im Bus flirten zu wollen. Er ist ein Fortbewegungsmittel, in dem Menschen von A nach B wollen. Diese Fahrt möchte ich so angenehm wie möglich verbringen bzw. schnell hinter mich bringen.
 
  • #4
Bus, Strassenbahn, Zug, alles recht ungeeignete Orte fürs flirten..
 
G

Gast

Gast
  • #5
Schau dir doch die Leute an, dann siehst du, was Sache ist...nichts geht da...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was Bus und Straßenbahn angeht muss ich Hellekeen Recht geben. Aber (längere) Fahrten mit der Bahn eignen sich hervorragend zum Flirten. Busse halte ich dagegen für ungeeignet, weil man meist keine längeren Strecken mit dem Bus zurücklegt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wenn dann nur spät am Abend wenn man praktisch alleine ist. Tagsüber wird das nix.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich hab eines Nachts in der Straßenbahn meinen Ex kennengelernt. Leider rennen die meisten mit verkniffener Sprich-mich-bloß-nicht-an-und-wehe-du-schaust-mich-an-ganz-zu-schweigen-von-Anlächeln-Miene rum... Schade eigentlich.
w, 25
 
G

Gast

Gast
  • #9
#7 Das ist auch meine Erfahrung, also diese 'wehe du sprichst mich an miene'...
Entsprechend fällt die Reaktion aus, wenn man es dennoch versucht.
Schade eigentlich... aber die meisten Menschen sind für Flirts einfach nicht (mehr) offen genug
und sehen das in erster Linie als Hausfriedensbruch der Privatsphäre an.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Fahre viel Zug und kann dies nicht bestätigen, früher auch Bus, naja war fast das Gleiche.
Rentner, Teenager, Leute mit dicken Plastiktüten oder MacDonalds-Essen in der Hand,
Zeitung lesend, Ohrstoepsel jeglicher Art an, schlafend, also wo sich da die Flirtmöglichkeiten
ergeben sollten wüßte ich auch gern.

Für die Teenager bin ich zu alt und für die Rentner zu jung - wie meistens bisher in meinem
Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mensch klar, was hab' ich schon im Bus geflirtet! Der geilste Mann, der jemals in den Bus einstieg, war ein Doppelgänger von Alain Delon (zu seinen jüngsten Zeiten). Ist schon etliche Jahre her. Ich war damals etwa 16 oder 17 Jahre alt. Als ich dem Mann zum ersten Mal im Bus gegenüberstand, weil es so eng war, dass die Fahrgäste stehen mußten, ist mit das Herz in die Hose gerutscht! Ich habe ihn danach des Öfteren auf der Strecke, die ich fuhr, zu- und aussteigen sehen. Ich hatte jedes Mal unglaubliches Herzklopfen. Wir haben uns immer nur angestarrt und leider nie miteinander gesprochen. Ich werde diese Begegnung nie vergessen. Ein Wahnsinnstyp und ein tolles Erlebnis!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Man respektive Frau kann fast überall flirten - ein einziger Augen-Blick , ein Lächeln, ..., genügen.
Fast schreibe ich (w, 51) , weil ich wahrscheinlich in der Sauna nicht flirten würde.
Warum werden solche Fragen gestellt? Weil die Deutschen Flirtmuffel sind!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also, die Zeiten, in denen man in Bus oder am Bahnsteig attraktive Leute regelmäßig gesehen hat, sind wegen des Automobils eindeutig vorbei.
Wer heute Bahn fährt ist entweder Schüler oder Oma/Opa.
In der U-Bahn flirten? Schön wär´s. Rein in die Bahn, aussteigen und weg.
Toll wäre ja, wenn - wie ich es in Spanien erlebt habe- die Männer spontan "Hallo" sagen oder umgekehrt, wenn ihnen jemand gefällt. Das geschieht dort auch auf der Straße. Und man kommt ins Gespräch. Hier leider undenkbar. Wieso eigentlich?
 
  • #14
@#12: Handy und MP3-Player tragen auch sehr zu der Situation bei, die du beschreibst. Unter den jungen Leuten bis vielleicht 25 sehe ich kaum noch welche, die nicht entweder Musik hören oder mit ihrem Handy die ganze Zeit rumspielen. Unter diesen Umständen ist Flirten unmöglich.
 
G

Gast

Gast
  • #15
wenn man zu gleichen zeiten jeden tag den gleichen Bus nimmt. kann es ja schon passiern dass man jemandem gefällt und umgekehrt. man muss ja nicht gleich flirten, Augenkontakt reicht fürs erste sehn aus.. beim 2. mal kann man sich dann ansprechen.
so ists mir zumindest ergangen und bin sehr glücklich darüber und es ist westenlich besser als in der disco oder so!! ;)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hmm. Gezielt flirten eher nicht. Ungeplant manchmal.

Ich habe vor vielen Jahren in der Londoner U-Bahn - ohne Hintergedanken - einen Mann im Vorbeigehen nach einer Auskunft gefragt. Etwas später saß er in meinem Abteil und unsere Blicke trafen sich immer wieder. Es war eine sehr prickelnde Situation. Da ich in Begleitung meiner Mutter war und er zu weit weg saß, ergab sich leider nichts weiter. Schade. Er ging mir lange nicht aus dem Kopf.
 
Top