G

Gast

  • #1

Findet wirklich jeder Topf seinen Deckel?

Viele sagen ja, irgendwann wirst auch Du jemand finden, sei es früher oder später, denn jeder Topf findet seinen Deckel. Das hiesse niemand wird auf Dauer alleine bleiben. Schön wärs ja. Aber in der Realität kenne ich Männer wie Frauen, welche nach Scheidung, nach mehrmaligen Enttäuschungen alleine geblieben sind, d.h. Dauersingels über Jahrzehnte. Naja, man sagt auch mit 80 kann man noch einen Lebensabschnittspartner finden, aber ich glaube, es gibt sehr wohl Menschen, die alleine bleiben und sich auf nichts mehr einlassen. Kenne drei geschiedene Frauen, um die 60, welche sicherlich schon 20 Jahre alleine sind. Diese sagen mir auch, das wird nie wieder was und wollen sicherlich auch nicht mehr. Also, nicht jeder Topf wird seinen Deckel finden. Wie steht ihr dazu?
 
G

Gast

  • #2
Ich glaube, auf jeden Pott paßt ein Deckel....auch auf einen Wok!!!! ;-))
Die Sache ist nur, wie tolerant ist man und welche Kompromisse kann man eingehen...
Am Anfang stört einen die offene Zahnpastatube nicht, aber nach ein paar Monaten ist das der Trennungsgrund.......ich weiß leider nicht, ob Du männlich oder weiblich bist, aber man sollte sein Gegenüber so akzeptieren wie er/sie ist und nicht versuchen ihn/sie zu verändern. Wenn sie/er erstmal verändert ist, ann will man das nicht mehr......

Ich persönlich glaube, das man einen Seelenpartner hat und die finden sich von alleine!!!
Also, heiteres suchen noch!!!!
 
G

Gast

  • #3
Die Behauptung, jeder Topf fände auch seinen Deckel, ist ganz großer Unsinn. Damit sollen Leute, die keinen Partner finden, getröstet werden, was ja ganz nett gemeint ist, faktisch ist es aber einfach nur FALSCH. Tatsache ist, dass es jede Menge "Töpfe" gibt, die eben keinen "Deckel" finden.
Wer einen Partner sucht und lange keinen findet, dem kann ich nur dringend empfehlen, darüber nachzudenken, wie er/sie aktiv die Chancen für einen Erfolg bei der Partnerfindung erhöhen kann. Denn dass dieser Deckel irgendwann von selbst angeflogen kommt, wird auf die Dauer immer unwahrscheinlicher.
 
  • #4
Vielleicht mag ja so mancher Topf gar keinen Deckel mehr....
 
G

Gast

  • #5
Ich glaube, dass das Finden das größte Problem ist. Viele Menschen, die seit Jahren Singles sind und keinen großen Freundes- bzw. Bekanntenkreis haben, haben nicht oft die Möglichkeite, neue Kontakte zu knüpfen. Wenn man nicht jeden zweiten Tag unterwegs ist und sehr gezielt auf der Suche ist, hat wenig Chancen. Naja, und wenn man schon den Deckel findet, dann "deckt" er einen anderen Topf.
 
G

Gast

  • #6
Ich bin auch der Meinung, dass nicht jeder Topf einen Deckel findet.
Schon allein deshalb, weil das Leben nicht gerecht ist.
Es kann keiner behaupten, dass Glück, Gesundheit, Reichtum in dieser Welt gerecht
verteilt werden.
Es wird deshalb auch sehr viele Menschen geben, die keinen passenden Deckel finden.
Und auch die, die einen Deckel haben, haben nicht unbedingt den passenden gefunden.

w,48
 
G

Gast

  • #7
Ich denke, dass du leider Recht hast. Schön wär's, wenn jeder seinen Seelenverwandten finden würde, wie #1 meint (wenn man an so was glaubt, glaubt man ja aber sicherlich auch an Schicksal und vielleicht ist es das Schicksal von manchen Menschen, dass sie halt allein bleiben müssen, oder?).

Mit 20 habe ich auch noch geglaubt, dass irgendwann "der" Mann kommt. Nun bin ich fast vierzig und habe einige Beziehungen hinter mir, die nicht geklappt haben, sowie einige Beziehungsversuche, war auch mehrfach unglücklich verliebt und habe irgendwie gar keine Lust mehr, auf die Suche zu gehen. Nur, um wieder enttäuscht zu werden? Oder damit man sich nach ein oder zwei Jahren trennt und denkt, das war es wieder nicht?

Dann doch lieber alleine und (halbwegs) zufrieden.
 
G

Gast

  • #8
Kann es sein, dass wir alle den passenden Deckel noch nicht gefunden haben?
 
  • #9
@5 Sorry, kleiner Denkfehler: Glück , Gesundheit und zu einem gewissen Teil auch Reichtum werden nicht verteilt sondern zu einem grossen Teil ist man dafür selbst verantwortlich.

Wenn ich auch an kleinen Dingen Freude habe werde ich mehr Glücksmomente erleben als wenn ständig einen neuen noch stärkern Kick brauche, Gesundheit ist zu einem sehr grossen Teil vom Lebensstil abhängig und Reichtum zumeist auch selbst erarbeitet. Du kannst natürlich auch warten bis die gute Fee kommt und Dir Deinen Teil verteilt, das kann dauern.

Sicher gibts nicht für jeden Topf einen passenden Deckel, mache sind zu gross oder zu klein, sitzen schief oder werden zu heiss. Manchen reicht das ja auch und es kann auch undicht lustig werden. Je mehr einer vom Standarttopfmass abweicht desto weniger Deckel gibts dafür. Aber auch hier wächst mit der Aktivität auch die Wahrscheinlichkeit den Deckel zu finden. So einfach vorbeifliegende und sich dann auch noch auf den Topf setztende Deckel sind extrem selten.

Hilf Dir selbst dann hilft Dir Gott.....
 
G

Gast

  • #10
Auf jeden Topf passt zwar ein Deckel, aber den finden viele Töpfe einfach nicht.

Ich kenne auch viele Frauen und auch Männer, die seit vielen, vielen Jahren alleine leben und sich ihr Leben sehr gut eingerichtet haben.
Ich bin seit 3 Jahren Single und kann mir beides vorstellen, Single bleiben oder auch noch einmal einen Lebenspartner zu finden.
Wenn es klappt ist gut, aber ich werde ganz sicher nicht meine Ansprüche runterschrauben. Warum auch, was soll ich mit einem Mann um jeden Preis? Das wäre wie ein Topf mit einem Deckel, der nicht gut schließt.

w 50
 
G

Gast

  • #11
Oh, es gibt definitiv zu jedem Topf auch einen Deckel. Vollkommen egal ob es sich dabei um einen kleinen Sosenkochtopft, einen Schnellkochtopf oder einen Waschzuber handelt ;-) Es gibt für jeden einen - nur wenn der Topf der Meinung ist, der Deckel müsste exakt bis ins kleinste Detail dem eigenen Design entsprechen, dann muss es wohl eine Maßanfertigung werden. Und wie #1 schon schreibt, wenn man versucht, sich einen x-beliebigen Deckel zurechtzuschleifen geht das meistens nicht gut. Auf der anderen Seite - wenn ein Deckel nahezu passt, ist immer noch ein wenig Luft, damit auch mal der Dampf entweichen kann. Es passt also immer, wenn man denn will...
 
P

Popcorn

  • #12
Liebe FS!

Jeder Topf hat ein Deckel....ich glaube daran...

ABER:

- Nicht jeder sucht...
- Manche wollen gefunden werden....
- Manche geben zu früh auf...
- Manche verpassen die Gelegenheit...
- Manchmal gibt es keine Auswahl...
- Manchmal sieht man den Baum (Deckel) vom Wald nicht...

Oder wie #Kalle sagt....vielleicht mag mancher nicht mehr...

Schmunzel....#1 auch ein WOK :)) das war das Beste...
 
G

Gast

  • #13
Findet wirklich jeder Topf seinen Deckel? Antwort: Nein, nicht wirklich! 1. möchte ich keinen Topf sein und 2. möchte ich auch keinen Deckel sein, 3. möchte ich auch keinen Topf und auch keinen Deckel bekommen! Wer auf ein solcher Spruch abfährt und glaubt ist selber schuld und blö***! m49
 
G

Gast

  • #14
Wenn ich nicht offen bin für eine Beziehung, dann habe ich ja meinen "eigenen Deckel" draufgesetzt. So kann sich dann kein anderer Deckel finden - oder??

w
 
G

Gast

  • #15
Ich sehe es so: Jeder Mensch ist mit mehreren Partnern kompatibel, mal mehr, mal weniger.
Nur ist es eben leider oft der Fall, dass sich diese Menschen niemals begegnen.
Vieles beruht auf Zufall.
Aber sich nur zu binden weil man meint, unbedingt in einer Beziehung leben zu müssen - nein, das ist ein fataler Trugschluss. (die Scheidungsquote beweist das recht deutlich)
Und natürlich werden Menschen nach Rückschlägen beim ''Suchen bzw. Finden'' auch zurückhaltender.
Ich, m40, lebe in einer ziemlich unspekatulären Kleinstadt, beruflich durch Selbständigkeit sehr ortsgebunden.
''Mein Deckel'' wohnt gewiss auch irgendwo, nur werden wir uns wahrscheinlich niemals treffen...;-)
 
G

Gast

  • #16
Wie soll denn ein Topf seinen Deckel finden, wo wir doch alle Töpfe sind und niemand Deckel ist..?


Ansonsten: Menschen, die hübsch und intelligent und erfolgreich und angesehen sind, brauchen sich keine Gedanken zu machen, ob und wie sie einen Partner suchen und finden wollen. Sie können jederzeit auswählen. Wer umgekehrt primär nur 'innere Werte" zu bieten hat, wird wohl oder übel auf dem Partnermarkt erfolglos bleiben.
 
  • #17
...und man sollte nicht vergessen, daß Töpfe mit Deckel viel leichter überkochen!
 
  • #18
...und daß so mancher Topf auch mit Deckel nicht ganz dicht ist!

[Mod.= OK, Siri & Kalle, stimmt, das Leben ist ernst genug. - Aber @ ALLE: Jetzt posten wir wieder nach den Regeln, also keine sinnbildlichen Sprüche mehr!]
 
G

Gast

  • #19
Das jeder Topf einen Deckel hat, glaube ich persönlich auch nicht. Ich habe 15 Jahre nach meinem passenden Deckel gesucht aber nie einen gefunden. Und wenn ich jetzt mal ganz ehrlich sein darf: Ich hab auch keine Lust mehr zu suchen. Mir ist das einfach zu blöd geworden. Da bleib ich lieber für den Rest meines Lebens solo bevor ich auch nur noch 1 Minute an so was verschwende. Abgesehen davon hat das beobachten anderer Beziehungen ( mit all ihren Tiefen und sehr wenigen Höhen) mir die Lust am zusammenleben mit jemand anderem gründlich ausgetrieben.
 
G

Gast

  • #20
Ich habe diesen Spruch sooooowas von satt. Warum kann einen keiner bei liebeskummer einfach nur zuhören statt dumme Bauernkalendersprüche runterzurasseln? Und zum Thema wurde bereits alles gesagt; ich hoffe es noch, bin aber eine sehr spezielle Person und daher ist "passender Partner" grad nicht verfügbar. Allerdings bin ich Dating-müde geworden.. mit knapp 30.. (w)
 
G

Gast

  • #21
Nein, gerade für alte Töpfe sind passende Deckel nicht mehr erhältlich und einige junge Töpfe sind so verformt (von Schicksalsschlägen, geringem oder unsicherem Einkommen oder gar zu viel Geld, Krankheiten, vom Leben einfach), dass kein Deckel mehr draufpasst.
 
G

Gast

  • #22
Ich denke, für nahezu jeden gibt es eine ganze Reihe passender Partner. Ob man eine erfüllende Partnerschaft findet, hängt hauptsächlich von einem selbst ab. Welche Ansprüche, welche Toleranz, welcher Wille, welche Fähigkeit, überhaupt lieben zu können. Natürlich haben es Menschen mit äußeren Attributen leichter, ebenso Menschen, die sehr kommunikativ sind. Unser Bild vom gegenüber entsteht in unserem Kopf und wir haben es in der Hand, dieses Bild zu verändern.

Ich denke einfach, wo ein Wille ist, da findet sich ein Weg. Ich bin mir sicher, viele sind heutzutage von viel zu vielen unwichtigen Dingen abgelenkt und sehen nicht mehr, worauf es wirklich im Leben ankommt. Die Fähigkeit, einen anderen Menschen so anzunehmen, wie er ist und trotzdem lieb zu gewinnen, sinkt. Mit härter werdenden Zeiten wird man sehen, dass viel mehr Menschen wieder zueinander finden und Beziehungen wieder haltbarer werden. Wir leben gegenwärtig im Höhenrausch, obwohl wir bereits beim Fallen sind.

Wenn ich den Gedankengang lese, "Wenn es klappt ist gut, aber ich werde ganz sicher nicht meine Ansprüche runterschrauben. Warum auch, was soll ich mit einem Mann (Frau) um jeden Preis?", dann bin ich mir ziemlich sicher, das so ein Mensch tendenziell allein bleiben wird. Da fehlt einfach der wirkliche Wille, sich mit jemandem dauerhaft einzulassen. Das ist völlig in Ordnung und zu respektieren, nur sollte man sich dann nicht beklagen.

M51
 
G

Gast

  • #23
nein - man findet nicht immer nen Deckeln

ich hab 2007 die Partnersuche wegen Erfolglosigkeit aufgegeben und seit dem und davor hat sich nichts mehr ergeben. Jetzt bin ich 34 --- woran es liegt, weiß ich nicht genau.

ich bin schlank, seh jünger aus, an der Optik liegt es vielleicht oder vielleicht auch nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht gern unter Leute gehe. Fakt ist -- mittlerweile - so 2012 - denke ich, dass ich mich damit anfreunden muss zu den Frauen zu gehören die ein Leben lang partnerlos bleiben werden.

Das liegt teilweise auch an meiner Erziehung vermute ich -- nichts destotrotz interessiert sich auch nie ein Mann für mich. Es kommt einfach keine positive Reaktion und wenn seltenerweise mal eine kommt, kann ich damit nicht adäquat umgehen - dafür bin ich schon zu lange alleinstehend. Man wird seltsamer mit der Zeit.

es gibt nicht für jeden Topf einen passenden Deckel.
 
G

Gast

  • #24
Der Aufwand den man betreiben muss, um eine attraktive Frau als Partnerin zu gewinnen, ist mir einfach zu groß. Neben meinem Beruf wäre das ohnehin nicht zu schaffen.
Ich verstehe natürlich, dass attraktive Frauen ihren Marktwert kennen und sich einen Mann suchen, der ihnen hinsichtlich verfügbarer Freizeit, finanzieller Sicherheit, optisches Aussehen etc. einen optimalen Mix bieten kann.
Sorry, aber ich habe einfach keine Lust, mich einem derartigen Konkurrenzkampft zu stellen.
Ich bin davon überzeugt, dass ein Mann heutzutage besser fährt, wenn er auf eine Beziehung verzichtet und überzeugter Single bleibt.
(M, 45)
 
G

Gast

  • #25
Die Auswahl an Deckeln ist einfach zu groß und da geht halt so mancher Topf leer aus.

Man sollte wohl die Hoffnung nicht aufgeben noch jemanden zu finden aber sich auch nicht verbeißen. Es kütt wie es kütt.

w46
 
G

Gast

  • #26
Gute Frage.

Ich denke, jeder Topf kann einen Deckel finden.

ich (m) war selber lange alleine und fand die Denkweise mancher Leute, dass der "Paar-Zustand" normal und das Alleinsein eben nicht normal ist, das man möglichst irgendwie überwinden muss, oft nervig. Es wird auch gerne davon ausgegangen, dass man allein doch nur unglücklich sein kann. Teilweise kamen dann auch mitleidige Kommentare von von Leuten aus dem Bekanntenkreis rüber, wo ich mir nur dachte, sagmal gehts noch, ich komm klar!

Sicher gibt es Momente, wo einem Zweisamkeit fehlt, aber es gibt einfach genug Individuen, die alleine im Großen Ganzen glücklich sind, nicht jeder tickt gleich. Und vielen ist die Freiheit auch wichtig, nicht ständig eine weitere Person in Planungen mit einbeziehen zu müssen.


Ich habe mir dann immer die Paare in meiner Umgebung angesehen und dachte mir, ok, ihr seid vielleicht nicht allein, aber seid ihr wirklich glücklich? Es gab einige, wo ich das erkennen konnte, aber auch viele, wo ich dachte, ok, Glück ist aber was anderes.

Ich glaube, alle Singles könnten den passenden Gegenpart finden, müssten sich nur etwas mehr dafür bemühen und vielleicht auch Ansprüche runterschrauben. Aber letzteres war genau bei mir öfter der Punkt, ich hatte das Gefühl, was ich will, krieg ich nicht und was ich krieg, will ich nicht. Und da ich eben ganz gut allein klarkomme, blieb ich das auch Jahre.

Für mich ein wichtiger Punkt ist aber, Singles dürfen nicht ausstrahlen, dass sie auf der Suche sind, und im Grunde habe auch ich so mein Glück gefunden. Habe das gemacht, was ich immer mache und war soweit zufrieden. Und dann lerne ich eine Frau kennen, wo ich erstmal kaum einen Gedanken dran verschwendet hatte, was mit ihr anzufangen. Wir verstanden uns aber von Anfang an sehr gut, landeten irgendwann im Bett, nach und nach wurde es fester und nun lieben wir uns und es ist wunderbar und vorallem, es ist kein Kompromiss, nach dem Motto, was besseres bekomme ich nicht mehr, sondern ich mag sie genau so, wie sie ist!
 
G

Gast

  • #27
Leider nicht;) Ich bin keine Marktwerttesterin, gelte nicht zu Unrecht als warmherzig, humorvoll, intelligent und sehr attraktiv, bekomme schöne Komplimente, aber seit Jahren keinen liebevollen, ansehnlichen Partner (und da erwarte ich keine Perfektion).
Im Job will ein jüngerer Kollege was von mir-bald macht er seiner Frau das dritte Kind. Beim Ausgehen werde ich nur interessiert taxiert, Aufreisser oder Bekloppte sprechen mich dann auch mal an. Werde ich aktiv, renne die Männer davon oder sind gleich unverschämt, denn wenn ich das als attraktive Frau mache, kann ja was nicht in Ordnung sein...?
Gestern überraschenderweise ein schönes date, online über EP ausgemacht, da wurde heute sofort sondiert, was an unverbindlichem Sex abgreifbar wäre.
Ich habe so gar keine Motivation mehr. Zum Glück glaube ich nicht mehr an diesen Schrott, dass mit mir was nicht stimmt, ich zu erotisch, zu offen, zu verschlossen , zu intelligent oder zu suchend bin.Ich habe eben weniger Glück in diesem Bereich, was soll's.
Dafür bin ich gesund wie ein Pferd und nach wie vor voller Lebensfreude..auch was wert:) Schade nur, diese schönen Gefühle wie Geborgenheit, Sinnlichkeit und die vielen Alltagsepisoden lustiger und auch mal blöder Art mit niemandem erleben/ teilen zu können.. w.45
 
  • #28
Ich gelte nicht zu Unrecht als warmherzig, humorvoll, intelligent und sehr attraktiv, bekomme schöne Komplimente, aber seit Jahren keinen liebevollen, ansehnlichen Partner (und da erwarte ich keine Perfektion). w.45
... aber es lockt die falschen Männer an ?
Und die richtigen Männer bekommen einen falschen Eindruck von ihr, und trauen sich nicht heran ?

Ich finde es erschreckend und enttäuschend, daß so viele Männer auf Sex fixiert sind.
Als ob es nichts anderes mit einer Frau gäbe ? Aber mehr scheint sie kaum zu interessieren ?
Das ist m.E. keine Basis für eine ernsthafte Beziehung. Aber für diese Männer schon ?

Dazu immer öfter eine falsche Emanzipation bei manchen Frauen. Die sich für super-gut halten,
aber so hart, anspruchsvoll und egoistisch wirken, daß das jeden ernsthaften Mann abschreckt.

Früher fanden die Paare eher zusammen. Heute irren sie eher als Singles herum.
Oder sind mit ihrer Beziehung unzufrieden, und suchen was Neues, anstatt zu schätzen und pflegen, was sie haben.

Heute ist es nicht mehr "Topf sucht Deckel" sondern "Schlüssel sucht Schloss."
Während man bei "Topf sucht Deckel" relativ einfach heraus finden kann, wer zu wem passt,
ist es bei "Schlüssel sucht Schloss" viel komplizierter.
Stück für Stück, Schließe um Schließe wird penibel geprüft, ob es passt. Passt aber auch nur Eines nicht, dann ->Absage. Und die Suche geht von Neuem los.
 
G

Gast

  • #29
Ich, w, 45 Jahre alter Topf suche gar keinen Deckel. Habe festgestellt, dass ich mich von Deckeln erdrückt fühle und mein Süppchen lieber "offen" koche.
Warum sollte ich Kompromisse eingehen?
Ich will keinem Mann die Wäsche waschen, essen kochen, ihm hinterher räumen..ich will mein Leben geniessen und meine Ruhe haben.
 
G

Gast

  • #30
Es ist nun mal so: Alle wollen einen bestimmten Teil von schönen Töpfen und einen Teil von Deckeln. Die anderen gehen leer aus, weil sie eben nicht dem Ideal entsprechen. Die sexuelle Befreiung hat nur einen liberalisierten, kapitalistischen Partnermarkt geschaffen (m, 41, seit 9 Jahren Single).