• #1

Festhalten oder loslassen?

Hallo,
vor ca. 4 Wochen habe ich übers Internet einen Mann kennengelernt. Schon einige Tage später haben wir uns getroffen und es hat sofort geknistert.
Leider ist er beruflich sehr eingespannt, täglich, außer mittwochs von 11 - 23 Uhr im Restaurant.
Was mich unsicher macht, immer wenn er mittwochs frei hat, hat er immer “besseres” zu tun als mich zu treffen.
Die letzten zwei Samstage war ich dort und habe auch bei ihm übernachtet. Wir sind uns sexuell näher gekommen. Schon nach der ersten Übernachtung, hat er sich am nächsten morgen seltsam verhalten. Er war sehr schweigsam, konnte mich nicht richtig anschauen, nach einer Kuschelannäherung meinerseits sprang er förmlich aus dem Bett und machte Kaffee. Fast wortlos brachte er mich zur Bahn, gab mir einen flüchtigen Kuss und dann war er weg, zur Arbeit. Kurz darauf kamen schon Nachrichten, er fand die Nacht super schön und freut sich schon auf die nächste und er ist sich sicher dass er mich von ganzem Herzen liebt. Da war ich doch erstaunt, da sein Verhalten genau das Gegenteil besagte. Die Woche über schrieben wir den ganzen Tag hin und her und ich dachte, vielleicht war er unsicher an dem morgen und wusste nicht wie er sich verhalten soll. So beschloss ich, dem ganzen eine weitere Chance zu geben. Letzten Samstag war ich wieder dort. Wieder Sex, am nächsten morgen dasselbe Spiel. Auf mein Fragen, ob alles ok wäre kam, natürlich Schatz. Wieder auf dem Weg nach Hause kam die Nachricht dass er die ganze Zeit an mich denkt.
Sonntag und Montag hatte er durch Karneval auf der Arbeit sehr viel zu tun und wir schrieben nur wenig, sehr wenig. Geplant war, das wir uns am Mittwoch sehen, er wollte zu mir kommen. Ich fragte ihn am Montagabend, ob es bei Mittwoch bleibt, kam zur Antwort, könnte er noch nicht zu 100 % sagen, da er ziemlich k.o. ist. Natürlich war ich sauer und schrieb ihm, ob er wirklich an einer festen Partnerschaft interessiert sei, so wie er anfangs drauf beharrt hat. Und das er mit solchen Spielchen aufhören soll, da würde ich nicht drauf stehen. Zudem dass ich nicht glaube dass alles ok ist so wie er behauptet.
Zurück kam dann, dass ich lieber aufhören soll mir immer so viele Gedanken zu machen.
Heute Morgen kamen dann ganz zögerliche Annäherungen seinerseits. Er meinte ich soll nicht böse auf ihn sein. Er liebt mich, aber momentan würde alles dagegen sein. Auf meine Frage was das heißt, ob wir nicht zusammen sein können, ob er überhaupt an eine Chance mit uns glaubt kam zur Antwort, er könnte mir im Moment keine richtige Antwort darauf geben, er WÜRDE alles dafür tun um mehr zeit mit mir haben zu können.

Eigentlich bin ich mir fast sicher, dass es keine Zukunft hat, Habe vorhin nur geschrieben dass ich jetzt unterwegs bin und ihm später einen schönen Feierabend wünsche. Da kam nur: aha, Date? Ist er doch eifersüchtig oder interessiert ihn wirklich nicht was ich mache? I
Vielleicht hat noch jemand Tipps, was ich tun kann. Bin für alles dankbar, Hauptsache ich bekomme Klarheit…
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich finde deine Erwartungen komplett übertrieben.

Der Mann hat einen anstrengenden Beruf. Er bemüht sich doch. Wieso mußt du ständig mit ihm in Kontakt per sms sein? Wieso zweifelst du die Verabredung für Mittwoch an? Wieso redest Du nach der kurzen Zeit schon von Partnerschaft? Das ist zu viel!

Wenn er morgens muffelig ist, hat das wahrscheinlich überhaupt nichts mit dir zu tun. Vielleicht braucht er morgens seine Ruhe. Du beziehst alles auf dich.

Entspann Dich. Sag ihm, dass Du ihn h e u t e sehr gerne sehen möchtest. Dann versucht, etwas zusammen zu unternehmen - nicht immer nur Sex. Ihr müßt euch doch erstmal kennenlernen.

Bisher hatte er am freien Mittwoch noch keine Zeit für dich. Du wertest das sofort als "gegen mich". Es dauert eine Weile, bis man den neuen Partner in den Wochenablauf integriert. Das wird schon. Vielleicht braucht er den Mittwoch auch unbedingt zur Regeneration und möchte allein sein. Ist doch okay.

Dann würde ich mit den ständigen sms aufhören. Lass zwischen den Treffen Ruhe einkehren.

Vor allem arbeite an deinem Selbstwertgefühl und beziehe nicht alles auf deine Person. Hab mehr Verständnis für ihn und seine anstrengende Arbeit.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Loslassen! Er hält Dich hin mit nebulösen Bemerkungen.

Weil er gern weiter 1 x die Woche Sex haben möchte hält er Dich mit ein paar Liebesschwüren erst mal bei Laune. Und eifersüchtig wacht er über Dich, damit da kein anderer kommt, der ihm die Suppe versalzt.

Wenn die Liebe angeblich so groß ist, warum redet er nicht mit Dir über seine angeblichen Probleme/Hürden und sucht nach Lösungen. Aber das ist ihm sowieso viel zu anstrengend.

Unabhängig von diesem Windhund ... ein Partner, der in der Gastronomie tätig ist ... Du weißt was das bedeutet? Miserable Arbeitszeiten (spät abends, Wochenende, Feiertage ...) sind selten kompatibel mit "normalen" Arbeits- und Freizeiten ... darüber würde ich an Deiner Stelle auch nachdenken ...

w, 54
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was macht er denn mittwochs? Ist er in dieser Hinsicht offen? Das wäre für mich ein Kriterium.
Ich kann schon verstehen, dass man einen freien Tag für sich haben will, wenn man beruflich so eingespannt ist.

An Deiner Stelle würde ich abwarten, ob auf seine Worte hin Taten folgen. Es braucht schon etwas Zeit, um sich auf eine neue Liebe einzustellen. Auf keinen Fall würde ich mich mehr reinhängen als er, vielleicht sogar etwas auf Abstand gehen und auch mal ein Wochenende ohne ihn verplanen. Dann siehst Du ja, ob er protestiert...
 
  • #5
Die 100% klassische Form von Bindungsstörung, wie sie klassischer nicht sein könnte - inklusive der typischen Phrasen "im Moment..." , sich nicht verbindlich auf Verabredungen einlassen können, und die emotionale Nähe genau dann wieder zulassen (und bieten) zu können, wenn Du wieder (physisch) weg bist. Dann kann er.
Die Welt ist voll von "solchen"!...

Googele mal "Jein!"...

Ich wundere mich doch sehr über die Beiträge, die so ein Verhalten "absegnen". Wer frisch verliebt ist und sich nicht mal den einen, freien Tag für die neue Flamme frei hält, der hat ein Problem. Oder nennen wir´s eine "Hemmung"!
Das wird anstrengend, FS, überlege Dir das... Der einzige Weg zu "solchen" ist es, NULL Druck zu machen, null Verbindlichkeit zu fordern, überhaupt rein gar nichts zu fordern.
 
  • #6
Die 100% klassische Form von Bindungsstörung, wie sie klassischer nicht sein könnte - inklusive der typischen Phrasen "im Moment..." , sich nicht verbindlich auf Verabredungen einlassen können, und die emotionale Nähe genau dann wieder zulassen (und bieten) zu können, wenn Du wieder (physisch) weg bist. Dann kann er.
Die Welt ist voll von "solchen"!...

Googele mal "Jein!"...

Ich wundere mich doch sehr über die Beiträge, die so ein Verhalten "absegnen". Wer frisch verliebt ist und sich nicht mal den einen, freien Tag für die neue Flamme frei hält, der hat ein Problem. Oder nennen wir´s eine "Hemmung"!
Das wird anstrengend, FS, überlege Dir das... Der einzige Weg zu "solchen" ist es, NULL Druck zu machen, null Verbindlichkeit zu fordern, überhaupt rein gar nichts zu fordern.

Danke dir, ich denke du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Aufgrund meiner wirklich schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit bin ich von Grund auf skeptisch, das liegt wohl in meiner Natur.
Aber dennoch bin ich der Meinung, wenn er mittwochs frei hat sollte er sich doch wenigstens ein wenig zeit für mich nehmen. Ich erwarte ja nicht, das er morgens um 8 Uhr zum Sambakurs auf der Matte steht, ich bin selbst berufstätig und vor 17 Uhr gar nicht zuhause. Sollte es nicht möglich sein, ein wenig Zeit mit dem "Partner" in den man angeblich total verknallt ist und den man abgöttisch liebt Zeit verbringen zu wollen? Ich ziehe mich seit gestern zurück und warte einfach mal ab, was geschieht, kämpft er nicht, weiß ich ja auch wo dran ich bin, das verschafft auch schon Klarheit. Auch wenn es verdammt schwer fällt, nicht zu schreiben, da ich ein absoluter Gefühlsmensch bin, und tatsächlich FRAU, da ich meine Meinung alle paar Minuten ändern kann ;-)
Nochmal ganz lieben Dank, ich behalte das im Auge, Bindungsangst und JEIN ... du hast Recht ...
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mit Loslassen erreichst du am meisten. Erstens kommst du dann zur Ruhe und klebst nicht an ihm wie eine Klette. Dann kann er sich klar darüber werden, was er will. Wenn er an dir interessiert ist, wird er auf dich zukommen, da kannst du ganz sicher sein. Er hat es ganz treffend formuliert, du solltest dir nicht so viele Gedanken machen. Am Anfang muss sich ja erstmal was entwickeln zwischen zwei Menschen. Wenn er morgens komisch ist, kann es auch sein, dass er einfach kein Morgenmensch ist, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Warte ab, halte dich etwas zurück, auch wenn es schwerfällt. Wenn er was von dir will, ist er jetzt an der Reihe, gib ihm mal ein paar Tage Zeit, OHNE dass du dich bei ihm meldest.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe Fs

die Nagelprobe ist wie er reagiert wenn du ganz spontan bist und ihn überrascht.
Holst ihn von der Arbeit ab. Durchbrichst seine Grenzzäune.
Wenn er dich mag wird er lächeln und denken "Oh, hartnäckig ist sie aber- So ein Schätzchen."
Wenn er genervt ist oder eine Szene macht würde ich das ganze beenden.
 
Top