Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Fernbeziehung - wir verbringen Weihnachten und Silvester getrennt

Hallo Zusammen,
ich führe nun seit fast 6 Monaten eine Fernbeziehung. Kennengelernt haben wir uns im Urlaub, wo wir dann 3 Tage zusammen verbracht haben. Es waren wundervolle 3 Tage. Nach dem Urlaub haben wir uns immer wieder geschrieben, telefoniert und gesimst und irgendwann das erste Mal getroffen. Es war wie im Urlaub - total schön.
Nun zum Kern meines Problems: wir sehen uns für meine Verhältnisse relativ selten (ca. alle 4 Wochen, wenn nicht sogar 5 Wochen). Entweder treffen wir uns dann bei mir oder ausserhalb - nie bei ihm. Und wenn wir uns sehen, dann nie 24 Std. am Stück. Es gibt immer wieder Gründe, warum er nicht kann.
Mich kotzt das alles ehrlich gesagt an. Deshalb habe ich auch mit ihm gesprochen: er hat sich bestimmt tausend Mal entschuldigt, dass er momentan viel um die Ohren hat. Ich bin kein Unmensch, verstehe ihn auch weil ich die Wochenenden auch mal mit Freunden verbringen will. Auf der anderen Seite habe ich aber schon den Anspruch, wenn wir uns schon so selten sehen, dann wenigstens mal ein paar Tage miteinander zu verbringen (ich wäre schon mit einem Wochenende von Fr. bis So. zufrieden)
Vor ein paar Wochen habe ich ihn gefragt, ob wir zwischen den Tagen nicht fortfahren oder Weihnachten/Silvester gemeinsam verbringen wollen. (Als Hintergrundinfo: wir hätten schon öfter die Möglichkeit gehabt ein paar Tage zu verbringen - bei ihm gings nie). Auch jetz war seine Antwort, er muss schauen, ob er Urlaub nehmen kann. Dann hat er sich zu dem Thema nicht mehr bei mir gemeldet, bis ich ihn wieder darauf angesprochen habe. Da meinte er nur, dass ihm was familiäres dazwischen gekommen ist (Vater liegt im KH) und er deshalb nicht könne. Das kann ja passieren und ich verstehe es absolut, dass er dann sagt, er möchte lieber hier bleiben. Gleichzeitig hätte ich es mir gewünscht, dass er mich fragt, ob ich nicht kommen will. Das hat er nicht getan - und das enttäuscht mich. Ich bin nicht die Person, die sich selbst einlädt, ich möchte eingeladen werden (auch wenn das altbacken klingt).
Jetzt ist es so, dass er Urlaub hat und Weihnachten/Silvester mit seinen Freunden verbringt und ich mit meiner Freundin in Urlaub fliege. Toll, oder?
Ich freu mich wahnsinnig auf den Urlaub und gleichzeitig bin ich super enttäuscht dass wir keinen der genannten Tage miteinander verbringen. Und was erschwerend hinzu kommt: ich komm mir total dumm vor!!! Ich frage ständig, und bekomme immer wieder eine Abfuhr. Deshalb werd ich künftig meine Urlaube ohne ihn planen, das Fragen unterlassen und einfach mein Leben leben und genießen, wie wenns ihn nicht geben würde. Gleichzeitig möchte ich das was wir haben nicht zerstören und weiterlaufen lassen (was auch immer das ist) Findet Ihr mich jetzt gemein und meine Reaktion überzogen?

w (38)
 
G

Gast

  • #2
Das liest sich aber, als ob der Typ verheiratet ist und daher so wenig zu sehen ist.

Liebe FS, beende die Sache und suche dir was in deiner Stadt und einen Mann, der dich oft sehen will und kann.

w
 
  • #3
Hallo FS

Nach dem lesen deiner Zeilen muss ich mal fragen, bist du dir sicher, dass du nicht seine Affaire bist?
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS, irgend etwas scheint Deinen Freund zu hemmen. Einerseits will er wohl eine Beziehung mit Dir, andererseits scheint da noch irgend etwas zu sein, dass ihn daran hindert. Versuch das rauszufinden. Ich gehe dabei gar nicht davon aus, dass eine andere Frau im Spiel ist. Nein, manchmal sind das Angelegenheiten, wo man als Mann meint, dass kann man seiner Freundin nicht zumuten, wie z.B. schwierige Familienverhältnisse, schlechte Wohnverhältnisse, pflegebedürftige Eltern und so Sachen. Das ist bei uns Männern leider oft so, dass wir meinen Probleme mit uns selbst ausmachen zu müssen. Wenn er aber merkt, dass Du Vertrauen zu ihm hast und ihn z.B. nicht deswegen verachtest nur weil er vielleicht vorübergehend keine passable Wohnung hat dann kann das vielleicht den Knoten lösen, der momentan noch in Eurer Beziehung ist. Viel Glück und alles Gute!

m/45
 
G

Gast

  • #5
Ihr seid seit 6 Monaten zusammen und du warst noch nie bei ihm zuhause? Er kann sich alle 5 Wochen nur für ein paar Stunden loseisen? Das hört sich nicht nach Beziehung an. Sei mir nicht böse, aber der Typ führt dich an der Nase herum.

Natürlich ist jetzt die naheliegende Vermutung, dass er Frau und Kinder zuhause hat. Muss aber nicht sein. Selbst wenn er wirklich nur mit dir zusammen ist - ein paar Stunden alle paar Wochen ohne konkrete Zukunftsgestaltung ist zu wenig!

Es sieht ja auch nicht aus, als würde er das ändern wollen. Alles andere ist wichtiger als du.

Nee, nee. Wenn ich eine tolle Frau kennenlerne, mit der ich zusammen sein will, reisse ich mir auch in einer Fernbeziehung ein Bein aus um die Wochenenden mit ihr zu verbringen. Und zwar so intensiv wie möglich.

Mit dem Typ stimmt was nicht.

Alles Gute.

m
 
  • #6
Warst du denn jemals bei ihm?
 
G

Gast

  • #7
Ich finde Deinen Entschluss, jetzt erst einmal Dein Leben ohne ihn zu genießen, genau richtig. Mit diesem Typen führst Du sowieso keine richtige Beziehung, sonst hätte er Dich mal zu sich eingeladen. Da scheint wirklich etwas nicht zu stimmen.
 
G

Gast

  • #8
Ich (m) sage dir, er hat Frau und Verpflichtungen und somit keine Zeit für dich, du bist quasi seine Affäre nicht mehr und nicht weniger! Jede Frau, die das mitmacht, ist selber schuld. Für mich ist so ein Mensch keine Bohne wert für eine Beziehung bzw. Kontakt. Du hast keine Beziehung mit ihm sondern eine reine Affäre, willst du das und bist du dir nicht viel mehr wert? Mein Rat: Mache Schluß und zwar sofort, breche den Kontakt ab und es geht dir gut und du bist frei für was Neues. Er vertröstet dich, um dich warm zu halten, von Mal zu Mal mit billigen und altbekannten Ausreden. Ein Mann, der eine Frau achtet und schätzt, macht jede Minute möglich sie zu treffen!
 
G

Gast

  • #9
Du bist im besten Fall eine Affäre für ihn, weiter nichts. Kann auch durchaus sein, dass er nicht mit seinen Freunden wegfährt, sondern die Feiertage mit Frau und Kinder verbringt.

An deiner Stelle würde ich den Kontakt zu ihm abbrechen. Was bringt dir eine solche Beziehung? Nutze deine Zeit lieber, jemanden zu suchen, der es ernst mit dir meint, als die Monate mit deiner Affäre zu verschwenden.
 
G

Gast

  • #10
Das ist ja wohl der klarste Fall, den wir hier hatten: Noch heute diese Nicht-Beziehung feierlich zu beenden, ist das beste, was Du tun kannst, liebe FS.

Es ist übrigens völlig egal, warum er so handelt, wie ein verliebter Mensch niemals handeln würde. Es gibt die wundersamsten Dinge.
 
G

Gast

  • #11
Hier nochmal die Fragestellerin,
danke vielmals für Eure Antworten. Das bestätigt mich auch in meinem Gefühl.

Ich habe ihm vor ca. 2 Wochen schon gesagt dass wir uns zu wenig sehen. Da meinte er, dass er in vergangenen Beziehungen im goldenen Käfig gelebt und sich allem gebeugt hat, was seine damaligen Freundinnen von ihm verlangt haben. So ist er angeblich kaum noch mit seinen Kumpels fortgegangen. (Seine letzte Beziehung ging vor 1 Jahr zu Ende).
Er wohnt aus beruflichen Gründen ca. 300km von seiner Familie und seinen Freunden entfernt, und hat nur am We die Gelegenheit sie zu sehen. 300km wohnt er auch von mir entfernt.
Ich verstehe ihn, wenn er sagt, dass er sich nicht einengen lassen will. Das liegt mir auch fern ihm irgendwelche Vorschriften zu machen oder ihn einengen zu wollen. Ich will ja auch nicht, dass mir Vorschriften gemacht werden.
Gleichzeitig finde ich es gemein, dass ich für etwas büßen muss, was andere verbockt haben.

Auf meine Frage, was wir denn jetzt hätten (sind wir jetzt zusammen oder nicht) meinte er dann, dass er sich durchaus vorstellen kann, dass sich da etwas ernstes entwickelt. Aber diese Frage müsse er sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantworten?! Er wünscht sich Familie und Kinder.
Und dann meinte er noch, es wäre stressig seine Familie/Freunde zu sehen, und jedes We unterwegs zu sein. Diesen positiven Stress hätte er auch bei mir und hat in dem Zusammenhang betont, wie wichtig ich ihm wäre (sonst würde er sich den Stress auch nicht antun, den gerne auf sich nimmt).

Ich hab ihn schon versucht mehrmals aus der Reserve zu locken, weil ich selber spüre, dass da was nicht stimmt. Frau und Kinder hat er mit Sicherheit nicht, aber vielleicht ne Freundin? Wobei ich eher glaube, dass da was anderes im Busch ist.
Ganz ehrlich, mich beschäftigt das alles wahnsinnig. Obwohl ich wirklich sehr viel mit Freunden unterwegs bin und mich auch zu beschäftigen weiß, lässt mich das Ganze nicht los.
 
G

Gast

  • #12
Ich kann den Mann schon verstehen. Weite Entfernung zur Familie und auch zur Partnerin, wie soll er da allen gerecht werden? Nach sechs Monaten kannst du, liebe FS, nicht erwarten, schon sein Mittelpunkt zu sein. Gerade wenn er von seinen früheren Partnerinnen sehr eingeengt wurde, reagiert er da empfindlich und verteidigt seine Freiheit.
Klar, ich verstehe dich auch, ein Treffen alle paar Wochen ist nicht viel, aber bei der Entfernung auch nicht so ungewöhnlich. Du möchtest mehr Nähe. Die einzige Möglichkeit, die ich längerfristig sehe, ist wenn ihr näher zusammenzieht. Allerdings würde ich mit solchen Vorschlägen noch warten, denn er scheint auch noch nicht sicher ob es auf Dauer was wird mit euch. Auch da kann ich ihn verstehen, er ist eben realistisch. Nach sechs Monaten mit recht wenig Kontakt ist das eben noch nicht absehbar.
Schaue doch einfach, wie es sich in den nächsten Monaten entwickelt, dann bist du schlauer...
 
G

Gast

  • #13
Ganz ehrlich, mich beschäftigt das alles wahnsinnig. Obwohl ich wirklich sehr viel mit Freunden unterwegs bin und mich auch zu beschäftigen weiß, lässt mich das Ganze nicht los.
Wenn dich das so wahnsinnig macht, dann stimmt auch was mit dir nicht. ER tut dir nicht gut, ihr habt keine Beziehung, ihr habt euch nur mal kennengelernt. Deine Eigenliebe und deine Selbstliebe ist nicht groß genug. Wäre die nämlich groß genug, hättest du schon längst den Kontakt zu diesem komischen Mann beendet.

Warum schreibst du so einen Typen nicht ab? Es geht dir doch mit ihm nicht gut, oder? Du bist noch jung und vergeude doch deine schöne Zeit als junge Frau nicht mit Männern, die dir ständig kleine Häppchen hinhalten und dich verarschen und manipulieren, auch wenn es vielleicht nicht mit Absicht ist.

Er kann dir nicht das geben, was du willst. Also Tschüss und auf zum nächsten Mann.

w 49
 
G

Gast

  • #14
Du hast keine Fernbeziehung - Du hast eine Fernaffäre.
Selbst bei mehr Nähe reichen 5/6 mal Sehen für Beziehung noch nicht aus.

Leider schreibst Du etwas sehr Wichtiges nicht: welche Entfernung trennt Euch/ist er Ausländer?

ER hat nur Vorteile, ohne großartig etwas dafür zu geben.
Was ich gar nicht verstehe: warum machst Du das solange mit?? Wo bleibt Deine Selbstachtung??
Hast Du diesen Mann so nötig?

Setz Dich in die Bahn und besuche den Herren endlich mal zu Hause, ganz unangekündigt, dann wirst Du wissen, woran Du bist.

Du kannst Dich alternativ gerne noch länger mit der Situation herumqälen und Deine Lebenszeit verplempern! (Dann aber nicht jammern)
 
G

Gast

  • #15
Rückzug! Merkst du nicht, dass du nur ausgenutzt wirst? Der Mann ist hundertprozentig gebunden oder total beziehungsgestört. Er gibt sich keine Mühe, dich häufiger zu sehen, er ist praktisch nie verfügbar, will keine Nähe, hat tausend komische Ausreden. Das kannst du nicht ernsthaft wollen. Servier ihn sofort ab. Soll er doch anderweitig ausnutzen. Die Frauen, die er sich erstmal anlachen muss, merken es früher oder später alle, und dann kann er sehen, wo er bleibt und ist mal wieder älter und damit weniger "warme Semmel" geworden. Du musst viel vorsichtiger sein und die Männer genau prüfen, bevor du dich einlässt, sonst fällst auf den nächsten Typen, der genauso unterwegs ist, wieder herein.
 
G

Gast

  • #16
Was ich selbst als Mann nicht ganz nachvollziehen kann (o.k. viele Männer werden mich jetzt vielleicht in der Luft zerreisen wollen) ist, dass Frauen immer so selbstverständlich meinen, Männer bräuchten viel Freiraum für ihre Kumpels. Sehe ich eigentlich nicht so, klar ist es nett ab und zu mal die alten Kumpels zu treffen, aber wenn ich mich für eine Partnerin begeistere und mit ihr in eine Beziehung eintrete, dann spielen die Kumpels nur noch eine sehr nachgeordnete Rolle. Also, dass ihr jetzt getrennt die Feiertage (er mit seinen Kumpels, Du mit Deiner Freundin) verbringen müsst, ist schon sehr seltsam.
 
G

Gast

  • #17
Also ich würde es wohl so machen, dass ich die "Beziehung" zu ihm weiterführen, aber mich parallel noch anderweitig umschauen würde. Wenn du ihm in dieser Situation treu bleiben sollst, mutet er dir ganz schön was zu. Er ist auch nicht kompromissbereit. Warum besucht er dich nicht öfter und seine Freunde dafür weniger? Mit Freunden kann man auch gut per Mail und Skype und Telefon kommunizieren. Bei einer Partnerschaft dagegen ist das kein Ersatz.

w/28
 
G

Gast

  • #18
Geh ihn doch mal besuchen!!!
 
G

Gast

  • #19
Er verbringt die Feiertage mit seinen Freunden ? Und warum kannst Du da nicht mitfeiern ?
Nach 6 Monaten wäre es absolut normal, als Freundin mit dabei zu sein, würde ich sagen.

Ich wäre sehr vorsichtig.
w55
 
  • #20
Ganz ehrlich, eine Beziehung habt ihr nicht und zusammen seit ihr auch nicht. Eine nette Affäre vielleicht, aber ohne ernste Absichten. Mit dem Menschen den man liebt will man die Feiertage tummeln verbringen. Du hast da einen verlängerten Urlaubsflirt und mehr nicht.
 
G

Gast

  • #21
Der Mann will nicht. Das was du erzählst erinnert mich sehr an einen Partner, der mich auch immer vor den Kopf gestossen hat. Mir hat das weh getan und ich habe es beendet. Später habe ich erfahren, dass er sich sehr schnell einer anderen Frau zugewandt hat, mit der ist er auch zusammen gezogen.
Das was ihr habt ist eine Illusion, aber keine Beziehung. Ich kann dir nur raten befrei dich davon und such dir einen netten anderen Menschen. Das Leben wird nicht bedeutender, wenn man leidet.
 
G

Gast

  • #22
Meiner Meinung nach reichen seine Gefühle für Dich nicht aus, um mehr Zeit mit Dir verbringen zu wollen. Entweder er ist bereits anderweitig gebunden oder nicht verliebt in Dich. Ich würde eine Verbindung, in der man sich nur alle 4-5 Wochen sieht und auch nie durchgehend 24h, nicht als Beziehung sondern als Affäre bezeichnen. Denn zu mehr als Sex werdet Ihr wohl kaum kommen, wenn Ihr Euch seht, oder täusche ich mich?

w/50
 
G

Gast

  • #23
Hier die FS:
So, Anfang des Jahres hat er via mail Schluss gemacht. Ich habe eine Kontaktsperre eingelegt. Letzte Woche kam eine sms, dass sein Vater nun gestorben sei und er würde hoffen, dass wir wieder voneinander hören!!!
3 Monate absolute Kontaktsperre, und dann soll ich ausgerechnet erfahren, dass sein Dad gestorben ist? Warum? Seh ich aus wie Mutter Theresa?

Es kommt erschwerend hinzu, dass er seit 1,5Jahren in einer Beziehung lebt und ich die ganze Zeit nichts davon wusste. Im Gegenteil, er hat noch behauptet, er hätte keine Beziehung. Habs durch Zufall erfahren.

Und jetzt die Frage an Euch: Er lebt in einer Beziehung, hat Anfang des Jahres mit mir Schluss gemacht, und jetzt hofft er wieder auf einen Kontakt. Was haltet ihr davon?
Hält er mich für bescheuert?
 
G

Gast

  • #24
Liebe FS, ja ich glaube er hält Dich für bescheuert, aber zu verlieren hat er ja nichts mehr
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS,
er versucht auszuloten, ob Du bescheuert bist. Du kannst ihm jetzt das Gegenteil beweisen.
Er scheint ein chronischer Lügner zu sein, insofern stellt sich gleich die Frage, ob das mit dem Tod seines Vaters wohl stimmt, oder ob das auch nur eine Welle ist, die er surfen will, um über die Mitleidschiene bei Dir zu landen. 1,5 Jahre in einer Beziehung sein und Dir erzählen, er sei Single, wird bei sogenannten Fernbeziehungen gern praktiziert.
Ich würde den Kontakt abbrechen, was schlechteres kannst Du kaum finden.

w, 55
 
G

Gast

  • #27
Hier nochmal die FS,
sein Vater ist definitiv gestorben. Ich habs online in den Traueranzeigen gelesen. Das makabere dabei ist, dass ich über diese Schiene herausgefunden habe, dass er eine Freundin hat (dank Internet ist ja alles relativ transparent). Und er weiß nicht mal, dass ich ihm auf die Schliche gekommen bin.
Seit Anfang des Jahres hatte ich eine totale Kontaktsperre eingelegt und bin auch jegliche Kontaktversuche von ihm gar nicht mehr eingegangen. Als er mir via sms vom Tod seines Vaters erzählt hat, hab ich ihm kurz und knapp mein Beileid ausgesprochen - mehr aber auch nicht.

Ich weiß aber auch jetzt schon, dass er sich wieder bei mir melden wird. Die Frage ist nur, wie ich dann reagieren sollte? Ich schwanke von "gar-nicht-reagieren" oder ihm eine "reinwürgen".

Oh man, ich könnte mir echt in den Hintern beißen, dass ich auf so einen Mann hereingefallen bin.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.