• #1

Falsche Stimmmodulation Indiz psychischer Störung?

Ich (m, 57) treffe mich seit einem Vierteljahr mit einer Frau (59), bei der mir etwas merkwürdig vorkommt: Bei ihr kann ich Sticheleien (meist shit tests), Albereien und authentische Äußerungen nur schwer unterscheiden. Sie springt schnell hin und her. Wenn sie gerade in ihrem tief emotionalen Modus ist, verletzt sie das. Dann ist sie schnell den Tränen nahe.

Heute fragte ich anlässlich einer Äußerung, die mir albern und der Stimmmodulation nach aufgesetzt gespielt vorkam, ob das nun aus ihrer Sicht auch so gemeint gewesen sei. Die Antwort war, sie habe diese Äußerung tief empfunden gemacht. Daraus stellt sich mir die Frage, ob ihre Stimmmodulation nicht stimmig ist als Ausdruck einer psychischen Störung.

Als Kind wurde sie von ihrem Vater sexuell missbraucht ca. bis sie 11 war. Dann ließ sich die Mutter scheiden. Ihre beiden Schwestern hatten das gleiche Schicksal. Der Vater wurde deswegen zu ein paar Jahren Haft verurteilt seinerzeit. Sie ist in psychiatrischer Behandlung wegen der Folgewirkungen des Missbrauchs.

Sie hat zwei erwachsene Söhne.

Früher war sie sexuell sehr aktiv; hat seit früher Pubertät viele Männlein und Weiblein gehabt. Mit 30 hatte sie 3 Liebhaber neben der Ehe, die zu dem Zeitpunkt auch noch sexuell aktiv war. Sie hat es von selbst wieder beendet. Ab da war es eine normale Ehe. Zuletzt sogar eine Frust-Ehe ohne Sex, bis sie auch betrogen wurde. Darüber zürnt sie ohne Ende. Der Idiot habe sich erwischen lassen.

Sie will jetzt mit mir wieder einen zweiten Frühling erleben. Wir waren auch schon im Swinger; aber vorerst nur, damit sie sich an die Szene heranzutasten kann. Waren dort bis dato nur untereinander aktiv.

Sie kann einerseits sehr souverän und stringent auftreten und agieren, im nächsten Augenblick aber hochverletztlich wie ein kleines Mädchen sein.

Und sie kann Leute psychisch lesen. Sie hat nach kurzer Zeit mir auf dem Kopf zugesagt, wie ich ticke. Wenn wir aus sind, sei es Swinger, Café oder Abend-Gala, hat sich nach wenigen Minuten den Raum gescannt nach Leuten, die an uns interessiert sind. Ich mochte das erst nicht glauben und habe daraufhin meine Beobachtungen und Tests angestellt. Sie lag fast immer richtig!

Sie ist eine ehemalige Spitzen-Leichtatheltin. Schlank, groß, blond, Typus Grace Kelly oder Catherine Deneuve. Wirkung auf beide Geschlechter magnetisch. Sie sammelte an einem Galaabend Visitenkarten der Frauen ein; werden ihr einfach so zugesteckt. Das geht schon kurz nach dem Empfang los. Bei Männern habe ich Schwierigkeiten, überhaupt jemand zu identifizieren, der nicht interessiert wäre. Im Swinger kommen Frauen schnurstracks auf sie zu und küssen sie einfach standepede.

Am Rande: Ich war die letzten Monate daran, ein Dreieck mit noch einer Frau aufzubauen. Das ist aber gescheitert. Grace und die andere standen nicht aufeinander. Schweizerin hängt mir noch nach; kein Kontakt . Dänin abgehakt.
 
  • #2
Sorry, ich frage mich, wie man selbst drauf sein muss, um so ein Kasperletheater mitzumachen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Sei mir bitte nicht böse, aber der abstruse Mist, den Du hier immer wieder verzapfst, dient doch nur Deiner eigenen Belustigung ob der Reaktionen der geneigten Leser.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
🤔….Ich bin sprachlos…..wo gabelst du immer diese Frauen auf. Das ist immer das Selbe, Sexueller Missbrauch, Kindesmisshandlung, Promiskuitives Lebensmodell, Swinger Club….Kannst du auch normales Leben? Ist es dir nicht langweilig 🥱

Mich interessiert eher deine Psyche…..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ich dachte mir das ebenfalls beim lesen gerade: Du hast ja mindestens so viele Probleme wie die Frau...Schau mal bei Dir, warum Du genau solche Frauen anziehst.
 
  • #7
Egal ob diese Geschichten deiner Fantasie entsprungen sind, oder sich tatsächlich so, oder so ähnlich zugetragen haben.
Eins ist klar: du braucht psychologische Hilfe.
 
  • #8
Der Drama King hat seine nächste Drama Queen gefunden.

🍿

Gibt hier halt keine Unterkategorie für Bums-Tagebücher der exhibitionistisch veranlagten Forums Teilnehmer, da muss man sich halt seltsame Fragen aus dem Hintern ziehen um alles brühwarm erzählen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
Früher war sie sexuell sehr aktiv; hat seit früher Pubertät viele Männlein und Weiblein gehabt.
Als würdest du die Dänin beschreiben ....
Und die Schweizerin, mit der du im Duett "Je t'aime" gesungen hast.

Die schöne Jane B. - sah nicht eine dieser Frauen sogar so aus wie sie?

Ich hatte schon mal vor längerer Zeit geschrieben:
Immer höher, immer größer, immer mehr, immer ...

Sei ehrlich: Mit "normalen" Frauen könntest du nie mehr. Es muss immer wieder eine Steigerung her. Du wirkst getrieben.

Was mich aber brennend interessieren würde: Wo lernst du diese Frauen kennen?
 
  • #10
@Andreas1965 😍 Du bist wieder da! Willkommen zurück, meine Freude ist groß.

Leider kann ich zu deinem Thema absolut nix sagen, es kommt mir immer so vor, als würdest du dich wundern, das psychisch gestörte Leute psychisch gestört handeln.

Mir wäre es an deiner Stelle viel zu langweilig, jeder gestörten Seele auf den Grund gehen zu wollen, man (also ich) hat ja seine eigenen Baustellen.

Du hast wahrscheinlich einen Hang zu sexuell missbrauchten Menschen, weil die oftmals ein wildes Sexualleben haben, eigene Grenzen nicht setzen oder wahrnehmen können oder sich einfach komplett aufgegeben haben, unter dem Motto „jetzt kommt es eh nicht mehr drauf an“ und sich im hedonistischen Lebensstil gehen lassen, wie du selbst ja auch. Das wiederum spielt ja dann (ich nenn es mal provokant) Lüstlingen wie dir in die Hände, die halt einfach vögeln wollen, was das Zeug hält und möglichst ein krasses Leben führen zu wollen, weil normal eben zu langweilig ist. Selbstkontrolle scheint bei dir halt nicht zu funktionieren. 🤷‍♀️
Das kann man machen, aber nicht dauernd versuchen, solche durchgeknallten analysieren zu wollen, das bringt doch nix. Nimm mit, was du kriegen kannst, und denk nicht zu viel über die Damen nach. Lieber über deine eigenen Motive. Aber trotzdem: schön dass du wieder da bist. 🥳
 
  • #11
Die schöne Jane B. - sah nicht eine dieser Frauen sogar so aus wie sie?

Die Dänin mit ihren damals 50 sah aus wie Jane Birkin mit 30. Aber rothaarig.

Die Schweizerin sieht in etwa aus wie Stéphanie Antoine.

Sei ehrlich: Mit "normalen" Frauen könntest du nie mehr. Es muss immer wieder eine Steigerung her. Du wirkst getrieben.

Jepp. Das intersssante Leben macht Spaß. Getrieben nicht. Wenn Du mal in der Achterbahn Looping gefahren bist, setzt du dich nicht wieder in eine Bimmelbahn.

Was mich aber brennend interessieren würde: Wo lernst du diese Frauen kennen?

Da gibt es keine besonderen Orte per se. Man lernt sie da kennen, wo man andere Frauen auch trifft. Man muss das Rad nur etwas länger drehen, bis die Kaliber vorbeikommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Was mich aber brennend interessieren würde: Wo lernst du diese Frauen kennen
In der Phantasie, deswegen braucht es von Frage zu Frage eine Steigerung, Inszenierung einer Geschichte bei der sich der Leser als Voyeur betätigen kann, bisschen Glamour, die Welt der wirklich Reichen und Schönen, gute Prise Sex in allen Varianten und dazu Psychoanalyse im Detail, und ein Plot aus einem 4klassigen Groschenroman.
 
  • #14
Daraus stellt sich mir die Frage, ob ihre Stimmmodulation nicht stimmig ist als Ausdruck einer psychischen Störung.
Nein, das wäre es nur, wenn sie auch Locken hat, diese sich ausschließlich nach rechts kringeln und gleichzeitig das rechte Ohr kleiner ist als das linke. In diesen Fällen kannst du IMMER von einer psychischen Störung ausgehen!
Als Kind wurde sie von ihrem Vater sexuell missbraucht ca. bis sie 11 war. Dann ließ sich die Mutter scheiden. Ihre beiden Schwestern hatten das gleiche Schicksal. Der Vater wurde deswegen zu ein paar Jahren Haft verurteilt seinerzeit. Sie ist in psychiatrischer Behandlung wegen der Folgewirkungen des Missbrauchs.
Aha und es ist dein Hobby, solche Frauen zu finden, zu vögeln und zu analysieren?
Sie hat zwei erwachsene Söhne.

Früher war sie sexuell sehr aktiv; hat seit früher Pubertät viele Männlein und Weiblein gehabt. Mit 30 hatte sie 3 Liebhaber neben der Ehe, die zu dem Zeitpunkt auch noch sexuell aktiv war. Sie hat es von selbst wieder beendet. Ab da war es eine normale Ehe. ...

Sie will jetzt mit mir wieder einen zweiten Frühling erleben. Wir waren auch schon im Swinger; aber vorerst nur, damit sie sich an die Szene heranzutasten kann. Waren dort bis dato nur untereinander aktiv.
Gehört das mit zur Analyse oder machst du Kerben für jede "gestörte" und sexuell missbrauchte Frau, die du angeblich kennenlernst und vö.. lst, um anschließend ihre (angebliche) Geschichte hier ausbreiten zu können?
Sie kann einerseits sehr souverän und stringent auftreten und agieren, im nächsten Augenblick aber hochverletztlich wie ein kleines Mädchen sein.
Das geht auch anderen so.
... hat sich nach wenigen Minuten den Raum gescannt nach Leuten, die an uns interessiert sind. Ich mochte das ..
Was bist du nur für ein toller Typ, dass sich solche interessanten Frauen für DICH interessieren.
Sie ist eine ehemalige Spitzen-Leichtatheltin. Schlank, groß, blond, Typus Grace Kelly oder Catherine Deneuve. Wirkung auf beide Geschlechter magnetisch.
NATÜRLICH! Ne Nummer kleiner wäre ja auch unter deiner Würde...🙄
Am Rande: Ich war die letzten Monate daran, ein Dreieck mit noch einer Frau aufzubauen. Das ist aber gescheitert. Grace und die andere standen nicht aufeinander. Schweizerin hängt mir noch nach; kein Kontakt . Dänin abgehakt.
Was bist du nur für ein außergewöhnlicher Typ! Ich schmelze gerade vor Neid.... Hast du dich mal als Autor für die GALA oder Julia - Romane beworben? Könnte glatt was werden.
 
  • #15
Angenommen, die Frau, die Dich momentan fasziniert, würde wirklich eine Störung haben, was dann. Wenn sie normal tickt, was dann. Du kommst im normalen Alltag nicht mit ihren Antworten klar und versuchst auch noch ihr Leben vor Eurer Zeit zu verstehen und zu klären. Too much! Ich sehe da keinerlei Ergänzung der Beziehung. Welchen Wert hat diese Frau in Deinem Leben.
Und sie kann Leute psychisch lesen. Sie hat nach kurzer Zeit mir auf dem Kopf zugesagt, wie ich ticke.
Ja und? Als Frau hätte ich erst mal nix gesagt. Oder ist es wichtig, mit solchen Dingen zu prahlen.
Im Swinger kommen Frauen schnurstracks auf sie zu und küssen sie einfach standepede.
Da liegt bei Dir auch ein Reizpunkt. Etwas zu haben, was andere auch begehren.
 
  • #16
NATÜRLICH! Ne Nummer kleiner wäre ja auch unter deiner Würde...🙄

Was bist du nur für ein außergewöhnlicher Typ! Ich schmelze gerade vor Neid.... Hast du dich mal als Autor für die GALA oder Julia - Romane beworben? Könnte glatt was werden.
Diesmal hat er aber vergessen, die Nationalität und ihre Herkunftsfamilie (Miss World, Minister o.ä) zu benennen;).
Ist doch amüsant, dieses Hedwig Courts-Mahler- Niveau. Da können gestandene Frauen wie Du und ich doch nur drüber schmunzeln.
Tief im Innersten wahrscheinlich ein Mann, der mit solch konstruierten Geschichten nach Aufmerksamkeit giert. Aber nur meine persönliche Meinung! Wie der IM so schön sagen würde: Punkt!
 
  • #17
Angenommen, die Frau, die Dich momentan fasziniert, würde wirklich eine Störung haben, was dann. Wenn sie normal tickt, was dann.
Jeder Mensch bekommt genau das, was ihm zusteht, was er verdient, damit ist schon alles gesagt! Man strahlt das aus, was man in sich trägt, man zieht an, was man ausstrahlt, so einfach sind die emotionalen Gesetze! Gefühle werden jedem das geben, was er für sein emotionales Tun verdient hat!
 
  • #18
Halte dich doch nicht mit Nuancen wie Stimmmodulation auf, wenn es so viele offensichtlichere Indizien gibt (schwierige Kindheit, sexueller Missbrauch, emotionale Instabilität, Promiskuität, in psychiatrischer Behandlung, selbstzerstörerisches Verhalten...).

Überhaupt lässt das wiederkehrende Muster in deinen Erzählungen sowie die Tatsache, dass du die Konstante darin bist, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit folgenden Schluss zu: Das zuverlässigste Indiz für eine psychische Störung bei einer Frau ist, dass sie dich interessiert.

W, 29
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Die Dänin mit ihren damals 50 sah aus wie Jane Birkin mit 30. Aber rothaarig.

Die Schweizerin sieht in etwa aus wie Stéphanie Antoine.

Jepp. Das intersssante Leben macht Spaß. Getrieben nicht. Wenn Du mal in der Achterbahn Looping gefahren bist, setzt du dich nicht wieder in eine Bimmelbahn.
Das ist bei jedem unterschiedlich, ich bevorzuge tatsächlich die Bimmelbahn... Ich hab letztens auch so ein männliches "Kaliber" kennengelernt und sehr schnell gelöscht...da ich weiterhin lieber mit der Bimmelbahn fahre... :D
 
  • #25
Bei ihr kann ich Sticheleien (meist shit tests), Albereien und authentische Äußerungen nur schwer unterscheiden. Sie springt schnell hin und her. Wenn sie gerade in ihrem tief emotionalen Modus ist, verletzt sie das. Dann ist sie schnell den Tränen nahe.
Meine Ex war genauso. Sie hatte auch extreme Stimmungsschwankungen. Dann hat es ihr plötzlich wieder leid getan und sie hat geheult. Habe das damals sehr lange mitgemacht. Sowas wird nicht mehr besser, sonder immer nur schlimmer. Das Problem hierbei ist, dass man es erst viel zu spät bemerkt. In der Phase in der man noch frisch verliebt ist merkt man so was meistens nicht.
Das denke ich auch, das nimmt momentan wirklich überhand. Was mich allerdings wirklich nervt ist, dass man glaubt uns so hoch nehmen zu können. Eigentlich finde ich das beleidigend.
Das würde ich so nicht sagen. Wie ich bereits erwähnt habe bemerkt man es oft am Anfang nicht wie der andere tickt. Es gibt natürlich manche die ständig an den falschen geraten. Das ist meiner Meinung nach allerdings eher eine Ausnahme.
 
  • #28
Hallo Andreas,

Menschenskinder, du warst doch schon mal soweit ......
Performe, geniesse, verschwinde und schweige ......

Denk dran - der Mensch ist nicht monogam. Also ..... es warten noch viele Frauen. Und wenn du die alle durch hast - haben die fast alle Töchter und du kannst wieder von vorne anfangen (ja, ich gehe davon aus, dass die Töchter dann in ihren Dreissigern sind)

Sei mir nicht böse, aber den sockenstrickenden und analysierenden "Martin" nimmt dir niemand ab. Du bist und bleibst ein Gigolo und bist gut zu vögeln ...... sei froh, denn die Hälfte aller Männer hier beneidet dich und die Hälfte aller Frauen träumt sich in dein Bett.
 
  • #29
Das Problem hierbei ist, dass man es erst viel zu spät bemerkt. In der Phase in der man noch frisch verliebt ist merkt man so was meistens nicht.
Das ist bei Andreas anders, er sucht sich ja exklusiv, solche Problem Frauen aus! Andere Frauen interessieren ihn gar nicht!
Das würde ich so nicht sagen. Wie ich bereits erwähnt habe bemerkt man es oft am Anfang nicht wie der andere tickt. Es gibt natürlich manche die ständig an den falschen geraten. Das ist meiner Meinung nach allerdings eher eine Ausnahme.
Kann ich nicht unterschreiben, was du schreibst, wer die vergangenen Problemthreads von Andreas kennt, der weiß, wie er tickt und sich danach die Frauen aussucht!
 
  • #30
Hallo Andreas,

Menschenskinder, du warst doch schon mal soweit ......
Performe, geniesse, verschwinde und schweige ......

Denk dran - der Mensch ist nicht monogam. Also ..... es warten noch viele Frauen. Und wenn du die alle durch hast - haben die fast alle Töchter und du kannst wieder von vorne anfangen (ja, ich gehe davon aus, dass die Töchter dann in ihren Dreissigern sind)

Sei mir nicht böse, aber den sockenstrickenden und analysierenden "Martin" nimmt dir niemand ab. Du bist und bleibst ein Gigolo und bist gut zu vögeln ...... sei froh, denn die Hälfte aller Männer hier beneidet dich und die Hälfte aller Frauen träumt sich in dein Bett.
Ähm, Satire soll man doch kennzeichnen. Die Hälfte der Frauen träumt sich in sein Bett? Igitt. Davon abgesehen träumt er das Ganze. Wenn davon ein Wort wahr wäre wäre es schon übertrieben viel.
 
Top