G

Gast

Gast
  • #1

Falsche Interessenten reagieren auf mein Profil

Ich stehe mit meinem 100% ausgefüllten Profil incl. Bildern seit einiger Zeit bei Elite. Mich wundert, dass ich immer wieder von Männern angeschrieben werde, die mein Profil nicht zu beachten scheinen. Z. B. habe ich keinen!! Kinderwunsch und es schreiben Herren mit Kinderwunsch. Ich habe Tiere und es schreiben Herren die Allergien haben usw. usw. Warum lesen diese Herren mein Profil nicht richtig? Was könnte ich ändern? Gruß aus S-H
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nichts. Es kan aber auch sein, dass der Kinderwunsch der Männer nicht wirklich wichtig ist und sie durchaus ein Tier akzeptieren könnten, für ihre Traumfrau. Frag die betreffenden Herren doch einfach. W41
 
G

Gast

Gast
  • #3
poste doch mal Deine Profilnummer

7E2176FE
 
G

Gast

Gast
  • #4
Geht mir ähnlich - werde als Tierhalterin und -liebhaberin von Typen angesprochen, die da offensichtlich null Interesse haben; möchte evtl. Kinder und kriege Anfragen von welchen, die sicher keine wollen; schreibe, dass ich einen unter 40-Jährigen möchte und kriege Anfragen von anscheinend not***** Herren über 50... Mache eindeutig klar, dass ich politisch links bin entsprechende Zeitungen lese , und dann interessiert sich einer mit zutiefst bürgerlichem, erzkonservativem Profil für mich.... *seufz* Männer, lest die Profile richtig!!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,
ich glaube, wenn man nur auf Profile reagieren will, die 100-prozentige Übereinstimmung zeigen, kann man sich die Mühe des Einloggens gleich sparen.
Ich denke, dass viele Suchende die vom gesunden Menschenverstand diktierte Haltung haben, dass Kompromissbereitschaft erforderlich ist, wenn man mit einem anderen Menschen zusammenleben will, und dass es Dinge gibt, die verhandelbar sind.
Vielleicht müssen sich die Herren ja nicht unbedingt mit dir fortpflanzen, und vielleicht muss dein Meerschweinchen oder dein Hase oder was es ist, ja nicht um jeden Preis über euer Ehebett hoppeln, wenn du verstehst, was ich meine.

Gruß Susanne
 
  • #6
@#4: Ich gebe dir in Sachen Kompromissbereitschaft Recht, aber jeder sollte ein Gespür dafür haben, welche Aspekte in einer Partnerschaft verhandelbar sind und welche nicht. Die Kinderfrage ist für die meisten wohl nicht verhandelbar.

@Fragestellerin: Bei den Allergien sehe ich dagegen kein Problem im vorliegenden Fall - schließlich ist das in erster Linie das Problem der Herren, nicht deins. Dennoch würde ich das in den Nachrichten ansprechen.

Das Grundproblem ist allerdings, dass viele einfach keinen Bock haben, sich Profile durchzulesen. Das ist grundsätzlich natürlich blöd. Allerdings verstehe ich manche schon, denn die Profile sind sich doch insgesamt sehr ähnlich. Es sind kaum wirklich kreativ ausgefüllte Profile dabei. Es nervt einfach, wenn man zum 100. Mal liest, dass jemand es nicht leiden kann, wenn er angelogen wird. Eine Entschuldigung für Spam-Anfragen ist das indes nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also ich bin männlich, gehöre also zu dem herrlichen Geschlecht und habe damit auch eine andere Logik als Frauen. :)))
Wenn ich eine Katzenallergie habe, dann ist es mir vollkommen egal, ob meine Partnerin Hunde hat. Solange also nicht eindeutig angegeben ist, worauf der Herr allergisch ist und welche Tiere die Partnerin alles hat, solange ist das Thema Allergie im gegenseitigen Mailaustausch genauer zu klären.
Die Sache mit dem Kinderwunsch ist bei EP ja auch besonders schwach gelöst, denn nirgendwo hat man als Mitglied die Möglichkeit anzugeben, ob man durch vögeln mit dem Partner zu "neuen" eigenen Kinder kommen will, oder ob der Partner Kinder mitbringen darf, was jetzt ne Patchworkfamilie wäre. "Ich will keine Kinder", kann so vieles ausdrücken. Zum Beispiel kann die Person Kinder hassen, oder auch nur nicht nochmal welche zeugen wollen. Da gibt es eben noch ein paar Möglichkeiten, die man ebenfalls mal genauer im persönlichen Mailaustausch hinterfragen sollte, denn manche ändern auch mal ihre Meinung.
Wie heißt es doch so schön, Frechheit siegt!
 
  • #8
Ich sehe das nochmal ganz anders. Das Problem liegt mitunter nicht daran, dass die Profile nicht richtig gelesen werden, sondern dass man das selbst Geschriebene/Gelesene verschieden interpretiert, so wie z.B. #1 es vielleicht anders interpretiert als der Fragesteller gemeint hat.

Eine Kollegin hat eine ganz klare Vorstellung ihrer speziellen Lieblingsmusik und wenn dieses Kriterium für sie nicht erfüllt ist/nicht zusammen passt, dann kann er es gleich vergessen.
Bei mir sollte es natürlich auch passen, aber ich mach mir da keinen Kopf drum.
Woher sollen die Interessenten wissen, dass es meiner Kollegin immens wichtig ist und mir nicht?

Man könnte sich überlegen, dass jeder jedes Feld seines Profils mit einer Art Sternchen versehen kann, was bedeuten soll: "Dies ist mir wichtig, hier müssen wir aus meiner Sicht unbedingt zusammen passen!" Aber das gibt es nunmal nicht (bis jetzt).
 
G

Gast

Gast
  • #9
Bin m habe als Suchkriterium Frauen bis max. 45 angeführt. Werde nunmehr mit Kontaktanfragen von Frauen 53 plus überschwemmt. Finde das echt nervig. Bin der Meinung bei derartig klar definierten Kriterien, sollte mein Profil auch einschränkenden einsehbar sein! Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
glg
 
G

Gast

Gast
  • #10
@#8: Du musst in Deinem Profil angeben, dass Du nur Frauen bis max. 45 suchst. Am besten schreibst Du es in "Das besondere an mir ist ... ", dann wissen wir sofort, was Du meinst und reagieren entsprechend. Deine Suchkriterien gelten nur für Dich. Bei EP haben Frauen ihre eigenen Suchkriterien, in die Du dann fällst - bis sie Dein Profil gelesen haben.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wie ich an andere Stelle schon geschrieben habe:
So ging es mir auch ständig, als ich noch zahlendes Mitglied war.

Ausgefüllt hatte ich: Österreich, Frau ohne Kinder bis 30,
Angeschrieben wurde ich von Frauen mit +2 Kindern aus Deutschland ...

@9
Es sollte unerheblich sein, welche Suchkriterien andere Frauen haben. Man sollte mit den eigenen Kriterien einfach nicht in ihrem Suchergebnis erscheinen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Warum sollte man als Mann jedes Profil genau lesen und sich dann Gedanken machen? Da man wohl auch hier als Mann eher die Initiative ergreifen muss, ist es sinnvoll erstmal alles anzuschreiben was groß ins Raster passt. Genauer hinschauen kann man doch dann bei den Frauen die antworten. Diese Standardprofile sagen sowieso nicht viel aus. Es kann sich bei einem Mailkontakt eine Frau als sehr passend herausstellen, die man sonst über die Kriterien des Profils aussortiert hätte. Ich halte nichts davon sofort überall die "Traumpartnerschablone" draufzusetzen.
 
Top