G

Gast

  • #1

Falsche Erinnerung: Er bringt mich und andere Dates durcheinander

Hallo liebe Forengemeinde,

seit ungefähr zwei Monaten bin ich (w36) in einer neuen Beziehung mit einem Mann (38), den ich über EP kennengelernt habe. Er war recht lange hier angemeldet und hatte auch viele Dates. Näheres weiß ich nicht, will ich auch gar nicht wissen.
Nun ist es so, dass er sich häufig falsch an gewisse Situationen oder Gespräche erinnert, welche er angeblich mit mir erlebt bzw. geführt hat, die aber in Wirklichkeit mit jemand anderem stattgefunden haben müssen. So zum Beispiel: "XY magst du nicht, das hast du mir erzählt." (habe ich nie gesagt). Oder: "Hier haben wir doch mal XY zusammen getrunken" - hat nie stattgefunden.

Es klingt vielleicht kleinkariert, aber da das bereits mehrfach vorgekommen ist, stört es mich mittlerweile. Ich überspiele diese Situationen mit einem Witz, aber trotzdem verletzen sie mich irgendwie. Es erweckt den Eindruck, als würde er mich und all die anderen Dates irgendwie durcheinanderwürfeln. Ich weiß, dass ihm sehr viel an mir liegt, darum geht es nicht. Und offenbar habe ich unter all den Dates einen besonderen Stellenwert erhalten, ansonsten wären wir nun nicht zusammen. Trotzdem ist es irgendwie blöd.

Wie seht Ihr das, würde es Euch stören? Oder würdet Ihr es positiv auffassen in dem Sinne, dass er andere Verabredungen mit mir "überschreibt"?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
 
G

Gast

  • #2
Macht den Eindruck, als ob er in Dir die ideale Mischung aus allen Dates ansieht.

Daher vermischt er alle Gegebenheiten um Dir den Stempel aufzudrücken, was er an einer Partnerin schätzt.

Was Du aus dieser Beziehung machst, liegt an Dir. Sprich mit ihm und erkläre ihm, das Du Dich verletzt fühlst, wenn er irgendwelche Ereignisse mit Dir erlebt haben möchte, obwohl ihr noch nicht lange zusammen seid.
 
G

Gast

  • #3
So einen Kandidaten hatte ich auch einmal. Der hat mir immer Dinge erzählt dich ich scheinbar mag oder nicht. Von mir hatte er das nicht. Na ja, das Ende vom Lied, der Herr hatte neben mir noch einige andere Damen laufen, da kann man sich schon mal vertun.

Meine letzte Ansage hat er aber verstanden, daran gab es nichts mehr zu deuteln. Muss nicht so sein, aber einfach etwas wachsam sein.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

Ich kann Dich sehr gut verstehen, mich würde es auch sehr empfindlich stören!
Alles Gute!
W, 49
 
G

Gast

  • #5
Hallo FS,

habe ich 'leider' auch schon mehr als einmal erlebt.
Genau genommen bei 3 Männern hier aus dem EP.
Alle 3 ebenfalls schon sehr lange hier angemeldet. Intelligent, humorvoll, jeder auf seine Art ein
ganz besonderer Mensch... und vor allem... 'besonders anspruchsvoll', eigene Aussage!

Zu Beginn fand ich es manchmal noch zum Schmunzeln. Nach einigen Monaten allerdings hat es mich nur noch genervt! ''Ungewollt' habe ich einen ziemlichen detallierten Überblick der ganzen Gespräche mit meinen 'Vorgängerinnen' mitbekommen.
Mir hat es irgendwann gezeigt, dass diese 'Herren' noch meilenweit davon entfernt sind eine richtige Beziehung führen zu 'können' bzw. zu 'wollen'.

Im Nachhinein habe ich durch diese Bekanntschaften sehr viel gelernt.
Männer (natürlich nicht alle!), die mir in ihren ersten Briefen und regelmässigen Telefonaten, z.T. über 2 Stunden ihr 'ganzes vorheriges und jetztiges Leben' offenbarten, bekommen irgendwann Schwierigkeiten mit der Koordinierung ihrer Gespräche.
Und sicherlich auch, weil einige immer die gleiche 'Schallplatte' laufen lassen!

Fazit für mich: Beende solche Kontakte und Dates mittlerweile sehr schnell und gebe auf Nachfrage auch gerne den Grund an. Obwohl...eigentlich egal, 'sie' bekommen es ja sowieso durcheinander!

w 53
 
G

Gast

  • #6
1) Du willst ihn und er will Dich. Haken drunter. Vor allem bemüht er sich ja, drauf zu achten, was Dir gefällt.

2) Du kannst nun das Faß "dates" aufmachen, aber je länger Euere Beziehung dauert, desto weniger interessant ist diese Lebensphase für Euch beide. Warum willst Dich mit was beschäftigen, was nur Zwietracht und Unruhe in die Beziehung bringt ? Blick nach vorn.

3) Wenn es Dich nervt - warum machst nicht eine gewisse Zeit später genau das Gleiche und ziehst ihn auf ? Das is vielleicht einfacher und spaßiger.
 
G

Gast

  • #7
Nö, mich würde so etwas stören und ich würde mich mit so einem kein zweites Mal treffen.
 
  • #8
Wenn ihr euch gut miteinander fühlt, solltest du versuchen es einfach unter "menschlich" abzuhaken. Immerhin machte er es ja nicht, um dich zu verletzen.

Ich habe das Problem mit Namen. In meinem Hirn habe ich da eine Schublade, die aufgeht, wenn ich jemanden anreden möchte. Naja, und oft ziehe ich dabei den falschen Namen. Ich verwechsele aber keineswegs die Person. Mir ist dies dann nur deshalb peinlich, weil es mein Gegenüber verletzen könnte...
 
G

Gast

  • #9
Er sollte sich Sorgen machen. Im Alter von 38 sind derartige Gedächtnisstörungen keineswegs normal.
Sowas kenne ich nur von meinem 88jährigen Onkel, der die Berufe seiner Nichten durcheinander wirft.
Entweder eine Prädemenz oder er will sich wichtig machen mit seinen vielfältigen Erfahrungen.
Fehlt nur noch, dass er alle Frauen Puschi nennt, damit er besser zurecht kommt. Ich hoffe,er nennt Dich beim Vornamen und nicht Schatzi etc. Kennzeichen derer,für die alle Frauen Zugvögel sind, ab und an dürfen sie bei ihm nisten.
 
G

Gast

  • #10
Langes Online-Dating hinterlässt Spuren, Du kannst es ihm nicht verübeln. Er tut es schließlich nicht mit Absicht. Also nimm´s weiterhin mit Humor und genieße das, was ihr habt. Mit der Zeit wird´s sicher weniger. Alles Liebe ! w, 33
 
G

Gast

  • #11
Es kann sicherlich - hier leider sehr häufigzu finden - an Parallelkontakten, -dates oder beziehungen liegen. Allerdings passiert es mir aus Schusseligkeit oder mangelnder Konzentration auch häufig, dass ich Gespräche und Informationen verwechsle, z. T. aus früheren Bekanntschaften, zumeist aber jene, welche ich mit Freunden, Kollegen oder Familie ausgetauscht habe.
Du musst den Herrn wohl selbst einschätzen, woran es liegen könnte.

w38
 
G

Gast

  • #12
Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Mann ein so kurzes Gedächtnis hat, dass er sich nicht einmal bei seiner auserwählten Liebsten(!) klar an die Dinge erinnern kann die gemeinsam stattgefunden haben und sich statt dessen irgendetwas zusammenreimt.
Ich würde mir denken, dass er nebenbei noch weiterdatet und mich mächtig verarscht fühlen.
Aber vielleicht hat er ja ein neurologisches oder sonstiges Problem?
 
G

Gast

  • #13
Ist blöd, aber ich würde es nicht allzu persönlich nehmen. Anscheinend hat dein Freund wirklich sehr viele Dates gehabt. Na und! Jetzt ist er mit dir zusammen und nach geraumer Zeit werden die anderen Dates in Vergessenheit geraten. Dann werdet ihr genügend gemeinsame Erlebnisse gehabt haben, über die ihr reden könnt, so dass die Sprache gar nicht mehr auf irgendwelche Date-Ereignisse kommen wird. Anderes wäre es, wenn er dich mit einem falschen Namen ansprechen würde. Das geht gar nicht bzw. sollte nicht mehr als einmal passieren.
Also sieh es ihm nach und freu dich, dass ihr euch gefunden habt.
 
G

Gast

  • #14
Ich kann verstehen, dass Dich das stört und der offensichtlich unter Gedächtnisstörungen leidet, und das schon mit 38 Jahren. Ich möchte nicht gleich zur Trennung raten, Du solltest allerdings mal eine klare Ansage machen, dass Dich diese Verwechslungen nerven und er sich mal etwas am Riemen reissen soll, um sein schlechtes Gedächtnis zu verbessern.

Es mag sein, dass diese falschen Erinnerungen, wenn ihr länger zusammen seid, aufhören - Beobachte ihn noch mal etwas.

w
 
G

Gast

  • #15
Die ermüdende Sucherei mit den mannigfaltigen Kontakten - immer dasselbe und doch jedes mal anders - die beschert ihm evtl. aa und an ein Dejavu'.
Vielleicht die harmloseste Erklärung: Sein Unterbewusstsein spielt ihm einen Streich.
Du trägst z.B. ein rotes Kleid und er hat unbewusst das Bild der im roten Kleid Sekt trinkenden Frau vor sich.
Ganz schön schräg - da müssen ja Armeen von Frauen an seinen ermatteten Augen vorüber gezogen sein.
Neues Krankheitsbild : Online-over-dated.
 
G

Gast

  • #16
Die ermüdende Sucherei mit den mannigfaltigen Kontakten - immer dasselbe und doch jedes mal anders - die beschert ihm evtl. ab und an ein Dejavu'.
Vielleicht die harmloseste Erklärung: Sein Unterbewusstsein spielt ihm einen Streich.
Du trägst z.B. ein rotes Kleid und er hat unbewusst das Bild der im roten Kleid Sekt trinkenden Frau vor sich.
Ganz schön schräg - da müssen ja Armeen von Frauen an seinen ermatteten Augen vorüber gezogen sein.
Neues Krankheitsbild : Online-over-dated.
 
G

Gast

  • #17
Vielleicht ist es ja sinnvoll, eure gemeinamen Erinnerungen auch öfters aufzufrischen. Sitzt ihr ab und zu mal zusammen und redet darüber, was ihr so gemacht habt? Bei solchen Gesprächen festigen sich dann hoffentlich die richtigen Erinnerungen. Und falls sich was falsches einschleichen sollte, kannst Du darauf dann hinweisen.
 
G

Gast

  • #18
Ich finde, das geht gar nicht.
Dann bist Du ja für ihn austauschbar, auch im Unterbewußtsein und er bemüht sich nicht mit seinem Kopf, sich genau auf Dich zu konzentrieren und zu behalten, was Du erzählst oder erzählt hast.

Nee, no go, würde ich ihm auch direkt sagen: ich bin ich und nicht irgendwie eine Andere. Basta.

Schließlich machst Du das ja auch nicht, oder?

Witzig wäre jetzt natürlich, dass Du ihm beim nächsten Treffen irgendwelche Vorlieben usw. Deiner Vorgänger unterschiebst, die mit ihm überhaupt nichts zu tun haben. So in dem Sinne: Du magst doch Cola, das hast Du doch letzens erzählt. Usw.

Mal schauen, wie er dann reagiert.

LG
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS,

ohne deine Situation zu bewerten, sei auf dem Hut! Es handelt sich nicht um Gedächtnisstörung, sondern um unterbewusste Übertragung von emotionalen Erlebnissen und womöglich sogar Gefühlen, die ursprünglich anderweitig entstanden sind. Bei Parallelkontakten erzeugter Hormonrausch kann manchmal nicht differenziert und der jeweiligen Personen zugeordnet werden. So kann Hormonrausch, der bei einer Person erzeugt wurden einer anderen Person zugeschrieben. Erst mit der Zeit wird es klarer, ob "Herz und Kopf" tatsächlich bei einer Person liegen oder vielleicht nicht. Bei mir war das Letztere der Fall.

LG
 
G

Gast

  • #20
Haha, liebe FS

so entsteht durch OL-Dating ein neues Krankheitsbild: Digi-dating-Amnesie. Es gibt auch Leute die dauernd Flugreisen machen und irgendwann nicht mehr wissen in welchem Land sie sich eigentlich gerade befinden. Wie lange triffst du dich schon ? Der Wirrwarr in seinem Kopf sollte schwinden. Es sei denn er ratet weiter sicherheitshalber ganz viele andere "Optionen". Dann wünschen wir ihm eine verfrühte dementia.
 
G

Gast

  • #21
Mir ist das auch mal passiert. Ich war fest davon überzeugt, mit dem aktuellen Partner dort und dort gewesen zu sein und erzählte ihm, was wir dort alles gemeinsam gemacht haben.

Er wehrte sich vehement und behauptete doch, dass er nicht dabei war.
Oh, da war ich sauer auf ihn und dachte, man, ist der vergesslich und oberflächlich.

Später fiel mir dann nach langem Nachgrübeln ein, dass er es wirklich nicht war, sondern ein Anderer.

Boah! Zu der Zeit hatte ich zu viele Beziehungen im schnellen Nacheinander. Boah - da wußte ich, jetzt geht es mit mir den Bach hinunter und sagte stopp! zu mir. Bleibe erst mal alleine und sortiere dein chaotisches Beziehungsleben!
Zu dieser Zeit war ich nämlich nicht beziehungsfähig, wollte nur nicht alleine sein und die Männer an meiner Seite waren eigentlich austauschbar. Nach kurzer Zeit habe ich sie dann immer "abgeschossen", weil ich eigentlich keinen richtig gemocht habe und sie mir eigentlich egal waren. Das war richtig gemein und verletzend von mir.

Also, pass auf, nicht, dass er sich gerade in so einer Phase - wie der meinigen damals - befindet.
 
G

Gast

  • #22
Liebe Fs

das hatte ich mit einem Kollegen. Der kannte mich schon über längere Zeitphasen und brachte alles durcheinander. Hattest du nicht früher ein weisses Auto ? (Ich hatte niemals ein weisses Auto) Wohntest du nicht früher im Stadtbezirk XY ? Waren wir nicht mal gemeinsam dort essen ? (er war noch nie mit mir da gewesen, zu meinem Kummer).

Mir war es einfach nicht möglich mich auf jemanden einzulassen der entweder ein Gedächtnis hat wie ein Sieb oder einfach zuviel Frauen in zu kurzer Zeit getroffen hatte.
 
G

Gast

  • #23
Oh oh. Das ist nicht gut.

Als ich in Jamaika lebte habe ich meine Freundin ganz am Anfang einmal mit dem Namen meiner Ex angesprochen. Ist mir einfach so rausgerutscht und mir vorher noch nie bei anderen Frauen passiert.

Da war wirklich die Hölle los. Jamaikanerinnen sind eh sehr emotional. Zwei Wochen kein Sex...
 
G

Gast

  • #24
Ja, es würde mich stören, nicht weil ich kleinkariert bin, sondern weil er mir nicht aufmerksam genug ist für eine echte Beziehung, und ich mir dann ständig vorkomme, ich habe einen Blödheini geangelt. Gerade das hat ja was mit Bildung zu tun, aufmerksam ein Gespräch verfolgen zu können und Dinge richtig zuordnen zu können. So ein Männerverhalten wirkt auf mich immer ein bisschen dümmlich und ich weiß, dass derjenige kopfmäßig auch nicht wirklich bei mir ist.

Selbstverständlich ist er mit dem Kopf also überall bei vielen Bekanntschaften. Muss nicht mal was Erntes oder Sex sein, es gibt so Männer, denen sind lockere Kontakte und Freundschaften tausend Mal wichtiger und interessanter, als sich feste an eine Frau zu binden. Die sind überall, nur nicht da, wo sie sein sollen. Es wird schwierig, mit so einem Mann feste glücklich zu werden weil der ständig viele Leute und Action um sich rum braucht. Vergiss es, wenn du meinst, der Mann konzentriert sich vollständig auf dich.
 
G

Gast

  • #25
Mir ist das mal so passiert, das mein damaliger Freund, mir immer alles drei mal erzählte. Ich dachte damals, das sei so weil er so viel gearbeitet hat auch in der Nacht.

Nein, es war ganz anders, die Nachtdienste waren eher andere Frauen und da wußte er nicht mehr wem er was erzählt hatte.

Ich hätte mir viel Zeit ersparen können, wenn ich das vorher gewußt hätte.
 
G

Gast

  • #26
Wirklich krass. Eine ähnliche Situation hatte ich vor paar Monaten. Ich war mit einer nettenFrau erst zusammen, hatte allerdings den Eindruck, dass ich mit ihr Sachen geredet hatte, die ursprünglich mit einer anderen Frau zu tun waren. Auch die ganzen Erinnerungen waren von einer anderen Frau. Mit Kopf und Herz war ich woanders. Insofern stimmt es schon, dass Emotionen unwissentlich übertragen werden können.