G

Gast

  • #1

Facebook - mein Freund ist jetzt mit XXX befreundet!?!?

Bin ich zu empfindlich?
Mich nervt es total, dass mein neuer Freund, wir kennen uns erst 3 Monate jeden 5 Tag mindestens 2 neue Freunde hinzufügt zu Facebook. Jetzt war er bei Freunden in einer anderen Stadt und wieder 5 neue Freunde, bzw. sind es auch wirklich extrem gut aussehende Frauen.
Ich hab wirklich nicht die geringste Lust, ihn danach zu fragen, wer das alles ist. Hat irgendwie so etwas Kleinlautes, aber ich bin langsam schwer genervt. Abgesehen von der Tatsache, dass man meines Erachtens nun wirklich nicht mit 800 Leuten verlinkt sein muss, bin ich aber leider trotzdem irgendwie eifersüchtig.
Ich hab vielleicht nach einer Party oder einem Essen auch die ein oder andere neue "Freundin", aber keine zig Männermodels, studiert, promoviert usw.
Bin langsam echt nah dran, das Ganze zu beenden, weil es sich anfühlt, wie betrogen worden zu sein.
Bin ich zu empfindlich?

w,39
 
G

Gast

  • #2
Ich würde die Beziehung beenden weil ich denke dein Freund geht definitiv fremd wer soviele FB User kennt.

Mein Rat vergiss ihn.
 
G

Gast

  • #3
Eifersüchtig auf Facebook-"Freunde"? Au weia. Und was kommt als nächstes? Mit niemandem mehr sprechen dürfen? Mit verbundenen Augen herumlaufen müssen? Man kann dem armen Kerl nur wünschen, daß sein Fluchtreflex rechtzeitig anspricht.
 
G

Gast

  • #4
Ja, du bist zu empfindlich ;-)

Betrachte es so: Er ist Sammler und Jäger, du bist die Hüterin des Feuers. Seine "Kollektion" hat vermutlich in erster Linie einen gewissen Selbstdarstellungswert ("Sag mir, mit wem du befreundet bist, und ich sag dir, wer du bist").

Etwas anderes wird es, wenn er auch stundenlang mit diesen "FreundInnen" chattet, während er dich vernachlässigt. Aber soweit ist es noch nicht, oder doch?
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
ich verstehe Dich sehr gut!
Mir wäre das wohl auch etwas zu viel. Begleitest Du ihn auf diese Partys?
Wie kommt es, dass er diese Leute alle alleine kennenlernt ?
Scheinbar braucht er das Gefühl, gemocht zu werden, beliebt zu sein, Annerkennung bekommen etc.
Sprich mit ihm!
Frage ganz konkret nach warum er das tut, warum er so viele "Freund" braucht?!
Viel Glück!
w.
 
  • #6
Ich würde Dich verstehen, wenn Du und Dein Freund 15 oder so wäret. Aber eine 39jährige Frau, die so reagiert? Das kann ich nicht ernst nehmen, sorry! Also ja, Du bist eindeutig zu empfindlich, und das ist m.E. noch milde ausgedrückt.
 
G

Gast

  • #7
Kann ich total gut nachvollziehen, würde mich auch tierisch nerven. Jäger- und Sammlertrieb schön und gut, aber wer will einen steinzeitlichen Mann zum Partner? Einer, der es nötig hat, sich mit den schönsten Frauen zu brüsten? Neee, also wirklich nicht, wer das nötig hat, wäre absolut nicht mein Fall. Vermutlich hätte ich dem Mann abgesagt, nachdem ich zum ersten Mal sein Facebook-Profil gesehen hätte. Aber nun gut, nun steckst du drin.... Wie verliebt bist du denn? Wie zukunftsträchtig ist das Ganze? Wie verhält sich denn dein Freund auf Partys, wenn du dabei bist? Ich meine, irgendwie muss er ja die 5 neuen "Freunde" kennenlernen? Ohne dich?
Ich finde, du solltest dich mit ihm auf jeden Fall mal mindestens ganz allgemein über das Phänomen "Facebook" unterhalten (natürlich, ohne allzu kniesig daherzukommen). Ich hätte zum Beispiel kein Problem damit, meine Zweifel über FB im Allgemeinen kund zu tun und insbesondere den Sinn von FB-Freundschaften - oder speziell von 800 (!) FB-Freunden - zu hinterfragen. Irgendwie wird er sich ja dazu äußern, und daraus wird ja hoffentlich ersichtlich, wie ernst oder locker er seine Bekanntschaften sieht. Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #8
Lieber Peter, nein ich bin nicht 15 und auch nicht tagtäglich auf Facebook. Finde es etwas blöd, das gleich ins Infantil-Lächerliche zu ziehen, Was würdest Du sagen, wenn deine Freundin jede Woche auf 2 Parties/Events alleine geht und nach jeder Party 3 super Typen addet!??!
Und das in einem Alter von 40 Jahren!?
Letztendlich ist das schließlich jedes Mal eine Kontaktmöglichkeit, finde das fast so wie Telefonnummern austauschen... schließlich kann man so jederzeit wieder Kontakt aufnehmen.

FS
 
G

Gast

  • #9
Ich kenne das und kann deine Gedanken und Gefühle verstehen.

Ich hatte auch mal so einen Freund. Ständig kamen neue hübsche Frauen dazu. Wir gingen recht offen mit der Kommunikation darüber um. Er erzählte mir schlüssige Stories darüber warum die Frauen jetzt in seinem virtuellen Freundeskreis sind. Kein Grund zur Eifersucht.

Meine Befürchtung war natürlich, dass er mit jeder der Damen was haben könnte. War aber nicht. Es war nur etwa jede Zweite.
 
G

Gast

  • #10
Viel zu empfindlich! Jeder nutzt Social Media anders. Dein Freund möchte sich eben mit den Leuten, die er kennengelernt hat oder auch von früher wiedergefordert, vernetzen. Was ist dabei?

Er misst dem sicher viel weniger bei als du dir da zusammenreimst. Ich w39 bin in der Kommunikations- und Marketingbranche tätig, da ist es z.B. normal, dass Menschen über 30 ein Xing-, Linkedin und oft auch Facebookprofil und oder twittern. Auch im Hochschulbereich (Dozenten, Professoren etc.).

Oft "finden" einen dort alte Studien- oder Schulfreunde, tja und die sind dann halt oft gutaussehend und promoviert.
 
  • #11
800 FB-Freunde? Das ist doch nicht mehr ernst zu nehmen! Der Durchschnittsjugendliche hat an die 500 und jeder, der einmal getroffen wurde ist darunter. Mit einem zu Dir passenden Alter (36? Oder eher 46??) ist man aber kein Jugendlicher mehr.
Was mir an deiner Stelle Sorgen machen würde: Ein gewisser Hang zur Infantilität bei deinem Männe. Mein Vorschalg: Farg ihn mal, was er so treibt die ganze Zeit auf Faceb%$k. Red nicht über die Zahl der "Freunde", frag ihn direkt, womit er seine Zeit verplempert. Udn dann zieh deine Schlüsse...
 
G

Gast

  • #12
Oft "finden" einen dort alte Studien- oder Schulfreunde, tja und die sind dann halt oft gutaussehend und promoviert.
Das bin ich übrigens auch!
Aber weshalb da jede Woche neue dazukommen müssen, erschließt sich mir nicht.
Ich will darüber auch gar nicht nachdenken müssen! Es stört mich einfach - basta!

Wieso muss er mit jeder Frau gleich verlinkt sein?
Ich habe knapp 200 "Freunde" und könnte sicher doppelt so viele haben, weil ich mindestens doppelt so viele kenne.
Aber nicht jeder Idiot und sei er noch so sexy muss gleich vollen Zugriff auf meine Seite haben!

Also bin ich mit einem egozentrischen Selbstdarsteller zusammen, der mich sowieso demnächst betrügt, wenn er es nicht schon getan hat - super!

FS
 
G

Gast

  • #13
Meine Befürchtung war natürlich, dass er mit jeder der Damen was haben könnte. War aber nicht. Es war nur etwa jede Zweite.
Sehr humoristisch. :D

Liebe FS, ja, du bist empfindlich. Aber, wie das Bsp oben zeigt, möglicherweise zurecht. Ohne deinem Bekannten etwas unterstellen zu wollen.
Mit vielen Bekannten verlinkt zu sein, sehe ich nicht als negativ. Im Gegenteil, wenn man es vernünftig handhabt, ist so ein Netzwerk sehr nützlich. Aber wenn ständig nur neue hübsche Frauen geadded werden, hat das wahrscheinlich seinen Grund.

w26.
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS,
ich verstehe dich.

Ein 50jähriger Mann, der mir sehr gut gefiel, erhellte mich bezüglich seines Charakters und seiner Interessen, als ich seine FB-Freunde durchblätterte....lauter 20jährige blonde Partygirls, auf deren Bekanntschaft er mächtig stolz war.
Ein anderer Kontakt - Hobbyfotograf - addet mit vorliebe schwarzhaarige Möchtegern-Models. Auch nachdem wir uns näher gekommen waren.
Wer soll solche Männer ernstnehmen? Das ist einfach nur enttäuschend.

Warum addest DU nicht neue Männer?
Du wirst doch nicht gelangweilt zuhause sitzen, während dein Freund Party macht?
Erstelle also eine neue Freundesliste mit eingeschränkten Zugriffsrechten und los gehts! Du musst ja auch nicht viel darüber reden....das ein oder andere flirty-Kommentar wird ihm schon auffallen. Mal sehen wie ihm das schmeckt...
 
G

Gast

  • #15
Du bist gar nicht empfindlich!
Eher verschließeb andere hier die augen, wo tatsaechlich fragen auftaucheb sollten.


Es ist sehr natuerlich, dass es auffällt, wenn kemand permanent neue freunde amschleppt, darunzer auffällig immer wieder neuere frauen woechentlich. Das ist nicht normal.

Zudem, an alle, die meinen pah, fb ernst nehmen?! Umso schlimmer, dass er regelmäßig frauen zur unheimlich unwichtigen fb liste hinzufuegt. Offenbar ist ihm seine liste wert genug die zeit fuer suche und nach namen fragen zu investieren. Aber hey, is ja nur fb was;)

Mein tipp: einmal ansprechen wie ungewoehnlich das verhalten ist und dass er sich nicht wie gebunden verhaelt. Dann beobachten und verlassen und nie wiederkehren. Nur so lernen sies. Ich wuenschte meine vorgaengerinnen haetten den maennern die dinge so beigebracht. Packt aber kaum jemand.
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS, ich sehe das Problem weniger in FB-Freunden, sondern in der Tatsache, dass Dein Freund 2x wöchentlich alleine auf Partys geht, d.h., er ein richtiger Party-Tiger ist. Das hast Du, bevor ihr ein Paar wurdet, vermutlich gewußt. Jetzt scheint es Dich aber zu stören - bzw. die Folgen davon. m43.
 
G

Gast

  • #17
Wie ist denn das Verhältnis Männer - Frauen bei den 800? Weiblich? Dann ist er zumindest hetero! ;-) Sonst hast Du noch mehr echte Konkurrenz! :)
 
G

Gast

  • #19
Ehrlich gesagt denke ich mir bei deiner Frage und Einstellung: Du hast aber Sorgen....

Wenn jemand so viele Kontakte hat, dann kann er mit denen auch nicht alle gleichzeitig mailen oder treffen. Es gibt viele Menschen, die sich gerne in sozialen Netzwerken bewegen und viele Kontakte suchen. Das finde ich auch recht nützlich, da man immer wieder auf etwas stööst, wo man über Kontakte vielleicht besser oder schneller weiterkommt. Wie Du ja schreibst, sind es nicht nur tolle Frauen.

Ich würde mir von dir z.B.nicht vorschreiben lassen, ob und wieviele Kontakte ich bei Facebook aufnehme. Das ist ja geradezu lächerlich. Wenn Du wie auch einige andere Damen hier mir mit sowas kommen würde, könnte ich nur den Kopf schütteln.

Du schreibst auch nicht, dass er irgendetwas mit anderen Frauen macht. Hast Du denn hier einen Verdacht? Wenn ja, habt ihr darüber gesprochen? Aber die Sache nur auf Facebook festzumachen, finde ich schon etwas vermessen.
 
  • #20
Nein, bist Du nicht, also zu empfindlich. Dein Freund scheint mir ein "Hans Dampf in allen Gassen" zu sein, der gerne "sammelt". Ich habe im Laufe meines Lebens schon so einige solcher "Charmeure" kennengelernt, die in erster Linie weibliche (eigentlich NUR) weibliche Freunde hatten, und hatte immer das Gefühl, dass es sich nicht um ernstzunehmende Kandidaten handelte, was sich im Nachhinein immer bestätigt hat. Jungs und Männer, die weibliche Kontakte sammeln wie Briefmarken, sind mir suspekt. Eine Zukunft mit ihnen ist ummöglich, da sie ihr "Überangebot" pflegen, auf welches sie jederzeit zurückgreifen können - es schwebt also immer eine Art Verlustandrohung wie ein Damoklesschwert über Deiner Beziehung. Will mal so sagen: Solche Typen wärmen sich an ihrer Sammlung und rauben Dir am Ende die Kraft, da sie mit ihrer Sammelwut Deine Gedanken vergiften. Ist ja schon im vollen Gange bei Dir, denn Du zweifelst bereits an Dir selber, dass Du zu "empfindlich" wärst - was Du nicht bist, im Gegenteil! Dein Verhalten ist normal, die Sammelwut hingegen nicht...
 
G

Gast

  • #21
Ich würde Dich verstehen, wenn Du und Dein Freund 15 oder so wäret. Aber eine 39jährige Frau, die so reagiert? Das kann ich nicht ernst nehmen, sorry! Also ja, Du bist eindeutig zu empfindlich, und das ist m.E. noch milde ausgedrückt.
Und was ist mit dem, so nehme ich an, etwa gleichaltrigen Freund????? Agiert der altersentsprechend?

Liebe FS
Männer, die auf Facebook gut aussehende "Freundinnen" sammeln, lösen bei mir einen akuten Würgreiz aus. Egal, ob er sich damit brüsten will (hmmm....womit eigentlich?) oder sein Selbstbewusstsein aufpolieren (nochmals die gleiche Frage wie oben...), würde ich Reissaus nehmen. Nur oberpeinlich, das Ganze und nein, ich finde, Du reagierst angemessen.
 
  • #22
Wieviel ist zu viel? Ich glaube auch, dass 800 nicht mehr "normal" ist und auch zwei Partys pro Woche sind nicht "normal". Wo gibt es denn in dem Alter so viele Partys? Hat man nicht auch andere Interessen? Aber wenn man erst einmal 800 "Freunde" hat, gibt es wohl ständig irgendwo ne Party. Aber es klingt dann mehr nach nem Singleleben, weil er Dich nicht mitnimmt. Selbst wenn er es Dir anbietet, ist es möglicherweise auf die Dauer n Bißchen langweilig sein Leben damit zu verbringen, wenn man dazu noch etwas im Köpchen hat. Kann Dich gut verstehen.

Aber das nächste beängstigende Zeichen ist ja auch, dass Ihr offenbar nicht darüber kommuniziert oder nicht dieselben Werte habt und das Verständnis und Vertrauen untereinander fehlt. Wie soll das dauerhaft gut gehen? Ist es da ein Wunder, dass er längst sein Ding macht? Und wenn er jemanden findet, der ihm näher steht, ...
 
G

Gast

  • #23
Hier die FS.
Nein, es stört mich nicht, dass er ohne mich ausgeht, er hat eben auch viele Freunde da er ja Single ist und auch keine Kinder hat. Da ist er ja ungebunden und kann machen, was er will. Ich mach unter der Woche auch viel mit meinen Kindern oder Freundinnen.
Die Frauen, die er so addet, hat er nicht in der Disco kennengelernt. Es sind eher so erlauchtere "höhere Kreise" von Privatparties und privaten Events, zu denen "natürlich" nicht Hinz und Kunz kommen darf.
Er fügt auch einige Männer hinzu, so ist das nicht und die Frauen wohnen auch in anderen Städten, aber es fühlt sich an wie Telefonnummern austauschen.
Mir ist es aber irgendwie zu blöd, das anzusprechen. Dadurch mache ich mich so klein.
Ist aber jedes Mal wie eine Ohrfeige ins Gesicht, wenn wieder eine neue Schönheit auf Facebook aufploppt.
Vielleicht würde ich drüberstehen, wenn ich wenigstens das Gefühl hätte, dass er mich liebt...
aber eigentlich sind wir eher noch in der Kennenlernphase und das, was ich da nun kennen lerne, gefällt mit nicht. Ich will doch nicht nur irgendeine Nummer sein.
 
G

Gast

  • #24
liebe fs,

ich denke dein problem liegt gar nicht woanders. er geht ohne dich weg und kommuniziert auf teufel komm raus, das stört dich und das kann ich verstehen.
fb ist nur der passende ausdruck davon.
sicher hast du vorher gewusst, dass das so ein typ ist? ich denke, darüber solltest du dir klar werden, ob das perspektive hat, wenn nicht, dann geh, er wird sich nicht ändern, warum auch bei 800 freundinnen...

dir alles liebe

w
 
G

Gast

  • #25
In erster Linie solltest Du das mit Deinem Freund besprechen, wenn es Dich stört- das fände ich wesentlich produktiver, als hier zu posten...

Bei 800 fb- Freunden relativiert sich doch die Aussage "neue Freunde" sehr. Es gibt eben solche Sammler. Die habe ich auch im Freundeskreis. Manche nutzen die Liste für Einladungen, wo dann wirklich zwischen 200 und 500 der eingeladenen Leute erscheinen und wir im erweiterten Freundeskreis tolle Feste feiern. Ohne die Freundesliste bei fb wäre das nicht möglich.

Mich würde an Deiner Stelle interessieren, ob Dein Partner aktiv Kontakt mit den Damen aufnimmt und wie die Einstellungen bei fb sind. Wenn er die Ladys nur als Bekannte addet und das zum aufpolieren seiner Freundesliste nutzt, ist das zwar peinlich und infantil, aber nun ja. Wenn er alle als enge Freunde hat und ständig mit ihnen kommuniziert und sie alle Zugriffsrechte haben, wäre ich skeptisch.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #26
Ein Mann in dem Alter, der solchen Kinderkram braucht ...... und zweimal die Woche zur Party rennen muß ...

Was willst Du mit so einem Mann? Er ist nicht erwachsen und schon gar nicht beziehungstauglich.
Such Dir jemanden, der ohne solchen Kinderkram auskommt.
 
G

Gast

  • #27
Liebe FS,

Du siehst das absolut richtig. Ich meine, das ist echt nicht mehr normal und du witterst das Richtige. Facebook kann man mögen oder nichtaber vorsicht ist geboten, ganz klar... lass dir nichts anderes einreden, viele Männer spielen es gerne runter und unterstellen der Freundin sonstwas, weil sie wohl genauso ticken und dasselbe Ziel verfolgen.

w, 34
 
  • #28
Hier die FS.
Nein, es stört mich nicht, dass er ohne mich ausgeht, er hat eben auch viele Freunde da er ja Single ist und auch keine Kinder hat. Da ist er ja ungebunden und kann machen, was er will.
(...)
Die Frauen, die er so addet, hat er nicht in der Disco kennengelernt. Es sind eher so erlauchtere "höhere Kreise" von Privatparties und privaten Events, zu denen "natürlich" nicht Hinz und Kunz kommen darf.
(...)
Vielleicht würde ich drüberstehen, wenn ich wenigstens das Gefühl hätte, dass er mich liebt...
aber eigentlich sind wir eher noch in der Kennenlernphase und das, was ich da nun kennen lerne, gefällt mit nicht. Ich will doch nicht nur irgendeine Nummer sein.
Ich glaube, der letzte Satz ist das eigentliche Problem. Du willst verständlicherweise nicht eine von vielen sein, Was fasziniert dich denn so an dem Mann? Sein Status? Seine Attraktivität? Sein Beruf? Würdest du dich auch für ihn interessieren, wenn er ein dicklicher Dipl. Ing. mit kariertem Kurzarmhemd ist, der total verknallt in dich, die eine oder andere unbeholfene Balzaktion startet?
Wer Zugang zu solchen "Kreisen" hat, gehört entweder dazu, hat einen Job, der das erfordert oder ist ein Groupie, der sich auch durchs Klofenster reinklemmen würde.
Wenn er dazugehört, denk darüber nach, ob du dich nicht immer nach Aschenputtel fühlen wirst, weil es zwischen euch nicht paßt.
Wenn es sein Job ist, als Event- oder PR-Mensch, dann gehört Facebook dazu und Kontakte zu schönen Frauen sind essentiell (nur dann kommen die wichtigen Männer auf die Veranstaltungen). Dann solltest du das akzeptieren und verstehen.
Wenn er ein Groupie, "Adabei" (auch dabei) oder Starfucker ist, dann frage ich mich, warum du von einem solchen eitlen, charakterlich deformierten Typen geliebt werden möchtest. In meinem alten Job habe ich mich damit beschäftigen müssen, solche Spinner von meinen Leuten fernzuhalten. Die haben in der Regel eine Vollmeise und leben in einer Traumwelt.
Also, es geht nicht um 500+ Facebook"freunde". Es geht darum, ob er dich überhaupt liebt und ob ihr zueinander paßt.
 
G

Gast

  • #29
Ich glaube, der letzte Satz ist das eigentliche Problem. Du willst verständlicherweise nicht eine von vielen sein, Was fasziniert dich denn so an dem Mann? Sein Status? Seine Attraktivität? Sein Beruf? Würdest du dich auch für ihn interessieren, wenn er ein dicklicher Dipl. Ing. mit kariertem Kurzarmhemd ist, der total verknallt in dich, die eine oder andere unbeholfene Balzaktion startet?
Wer Zugang zu solchen "Kreisen" hat, gehört entweder dazu, hat einen Job, der das erfordert oder ist ein Groupie, der sich auch durchs Klofenster reinklemmen würde.
Wenn er dazugehört, denk darüber nach, ob du dich nicht immer nach Aschenputtel fühlen wirst, weil es zwischen euch nicht paßt.
Ja, er gehört zu "solchen Kreisen", kann jetzt aber nicht behaupten, dass ich deswegen Aschenputtel bin. Ich habe auch einige Freunde aus "solchen Kreisen" und komme nun auch wirklich nicht aus einem ärmlichen Elternhaus. Nur merkt man es meinen anderen Freunden aus eben diesen Kreisen nicht an, sie haben nicht so einen Profilierungswahn.
Und ja, ihr habt wahrscheinlich recht - mich würde es nicht stören, wenn ich mich geliebt fühlen würde.
Aber ich fühl mich wie eine (Facebook-) Nummer zwischen mehreren.
Ich unterstelle ihm gar nicht, dass er noch etwas mit einer anderen Frau hat, aber ich habe nicht das Gefühl, dass er sich auf Dauer eine "nette Gelegenheit" entgehen lassen würde.
Vielleicht tu ich ihm aber auch total unrecht.
Werde das wohl mal ansprechen müssen und wenn er doof reagiert, dann hab ich ja auch nicht wirklich etwas Wertvolles verloren.
Bin trotzdem traurig.

FS
 
  • #30
Wenn das Statusgefälle zwischen euch nicht so groß ist, dann ist es aber schon das Herangehen an Profilierung/Understatement. Und das würde dich alles nicht stören, wenn du das Gefühl hättest, er würde es ernst meinen mit dir.
Bei meinem Ex hatte ich zu Beziehungsbeginn ein ähnliches Problem. Wir waren in ähnlichen Welten unterwegs, die andere für glamourös halten würden. Es hat mich kirre gemacht, wenn er auf einer Party irgendeinem hübschen Model, PR- oder Redaktions-Mausi ein Ohr abgekaut oder nach einer Veranstaltung 3 oder 4 hübsche Frauen als Xing-Kontakt hatte.
Als wir endgültig zusammen kamen und ich mich entspannte, fiel mir eines auf: Ich bin introvertiert, er sehr extrovertiert. Meine Neu-Kontakte waren in der Regel interessante und/oder einflussreiche oder potentiell einflussreiche Menschen, die wichtig für mein Netzwerk waren. Wenige, handverlesen. Er kontaktete alle. Denn er hatte sich gerade selbständig gemacht und war in eine andere Stadt umgezogen. Da viele Frauen von 30-60 heftig an ihm interessiert waren - groß, gut angezogen und gepflegt, solvent, interessanter Job, viel zu erzählen, keine Altlasten - überwogen die natürlich.