G

Gast

Gast
  • #1

Exklusivität in der Kennenlernphase

Ich habe gestern was Krasses erfahren -.-

Ich weiß, dass mein Freund (wir sind knapp 3 Monate zusammen) in unserer Kennenlernphase noch Sex mit 2 Frauen hatte. Das finde ich nicht gut, aber unter dem Aspekt, dass wir nicht zusammen waren und keiner wusste in welche Richtung es laufen sollte, konnte ich mich damit abfinden.

Gestern hat er mir aber gesagt, dass es da noch eine Dritte gab. Und zwar nach unserem ersten, gemeinsamen Wochenende, als ich ihn besucht habe (wir führen eine Fernbeziehung, sehen uns aber dennoch sehr oft, da er sehr flexibel ist was seine Arbeit angeht). An dem Wochenende war eigentlich absolut klar in welche Richtung das mit uns geht. Wir haben uns geküsst (hatten noch keinen Sex) und haben uns schon wie ein Pärchen verhalten. Er hat sogar schon gefragt, wann wir es Beziehung nennen wollen. Zusammen gekommen sind wir aber erst 3 Wochen später. und in dieser Zwischenzeit hatte er Sex mit der Anderen.

Ich habe ihm absolut nix angemerkt, er war wie immer, ich habe nicht mal Zweifel gehabt. Er wurde sogar immer süßer und verliebter. Was, wenn das in der Woche auch passiert, wenn ich nicht da bin. Ich würde nix davon bemerken. Angeblich ging der Sex nicht lange, weil er dabei ein schlechtes Gewissen hatte und die Sache abgebrochen hat.

Er begründet das damit, dass Tag xy unser Beginn ist und davor das nicht zählt. Er versteht mein Verhalten nicht, sagt ich sei lächerlich und streitsüchtig. Ich seh das aber irgendwie ein bisschen anders und fühle mich betrogen, obwohl wir noch nicht zusammen waren. Wie seht ihr das denn?
 
G

Gast

Gast
  • #2
IEr versteht mein Verhalten nicht, sagt ich sei lächerlich und streitsüchtig.

Da wäre für mich der Fall klar. Lächerlich und streitsüchtig, aha. Wenn ihm nichts mehr einfällt, macht er dich jetzt schon runter, wenn er es wirklich so gesagt hat, wie du hier schreibst.

Wenn mein Freund während der Beziehungsanbahnung schon mit drei (!) Frauen was gehabt hätte, hätte ich dankend verzichtet. Was glaubst du, was er macht, wenn es bei euch mal zeitweise nicht so gut laufen sollte?

Du schreibst ja nicht, wie alt du bist und ob du dir mit ihm was Dauerhaftes vorstellst, eventuell Familie willst. Dann viel Spaß.

w Ü45
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das sieht jeder ein bisschen anders. Für mich wäre die Beziehung gegessen. Wer ernsthaft mit jemanden eine Beziehung eingehen will, pimpert nicht mit anderen rum. Dann liegt das Interesse in erster Linie bei der Auserwählten. Parallelbeziehungen mit drei anderen Frauen zeugen von mangelndem Respekt und mangelnder Ernsthaftigkeit. Gehst Du eine Beziehung mit diesem Typ Mann ein, wird dich dieses Problem Dein ganzes Leben lang begleiten. Allerdings hast Du auf der positiven Seite auch einen Mann, der nie langweilig ist.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn mir eine Frau eröffnen würde, dass sie innerhalb kürzester Zeit mit insgesamt 4 Typen in der Kiste war (3 andere Männer und moi), wäre sie innerhalb kürzester Zeit Geschichte.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS,

entscheidend ist doch... nur wie DU es siehst und wie es sich für dich anfühlt!
Ich persönlich würde mich von diesem "Freund" sofort verabschieden!!!
Da sind zuviele Verhaltensweisen von Seiten deines Freundes, die in meine Vorstellungen von einer Beziehung keinen Platz finden würden.
Sei froh, dass du mit diesem Typen noch keinen Sex hattest. BIn mir sicher, dass er auch noch "danach" munter weiter ausprobieren würde, welche Frau denn nun am besten zu ihm passen würde.
So was muss man sich eigentlich nicht antun, oder?!

w50
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,

du hast vollkommen recht, er ist ein Fremdgeher, Lügner und Windhund. Möglicherweise deutet sein Verhalten auf eine Persönlichkeitsstörung. Dass er sein Verhalten als normal darstellt und deines als lächerlich ist für einen Narzissten typisch. Schaue, dass du so schnell wie möglich Land gewinnst und lass dich auf alle möglichen Geschlechtskrankheiten testen. Ein solcher Typ ist niemals zu einer liebevollen Beziehung fähig, er versucht sich an dich zu klammern und runter zu ziehen, weil er im Grunde eben eine kaputte Persönlichkeit und ein vollkommen gestörtes Sozialverhalten hat. Wer derart ungeniert manipuliert und lügt, der wird später noch mit ganz anderen Überraschungen aufwarten. Das Fehlen von Empathie und Mitgefühl bezeichnet übrigens auch einen Psychopathen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich sehe hier kein Problem. Ihr wart noch nicht zusammen und er kann Liebe und Sex trennen. Reg dich nicht auf und freue dich über deinen ehrlichen Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Anspruch auf Treue hat man nie, man kann ja keinen Menschen zu etwas zwingen.
Allerdings sagt es natürlich viel darüber aus wie viel ihm eure Beziehungsanbahnung bedeutet hat wenn er während dieser noch 3 andere Mädels vernascht hat, würde ich mir mit einer Frau mehr vorstellen können wären alle anderen Frauen in der Zeit für mich Taboo (sobald es was feste ist natürlich sowieso) und ich wäre auch enttäuscht, so wie du, wenn ich erfahren würde, dass SIE in der Kennenlernphase noch andere Türchen geöffnet und betreten hätte.
M30
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wenn du dich betrogen fühlst, dann ist das so und du brauchst keine objektive Beurteilung der Situation.

Du bist ja auch mit ihm zusammen, weil du dich verliebt fühlst und nicht wegen objektiv messbarer Kriterien.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich frage mich, warum er Dir das erzählt. Offensichtlich findet er es auch nicht so gut und erhofft sich, dass Du ihm Absolution erteilst, indem Du sagst "nicht so schlimm". Für Leute, die stark auf der Suche nach einem Partner sind, ist es natürlich nicht ganz unüblich parallel Dates zu haben, solange man noch nicht sicher ist, mit wem eine Beziehung entstehen könnte und hier und da passiert auch mal etwas mehr.
Für mich liest es sich nach Probleme unnötig generieren. Jetzt ist doch alles klar, ihr seid zusammen. Wenn jetzt etwas passieren würde, wäre es etwas anderes.
 
  • #12
Objektiv wart ihr nicht zusammen, ergo hat er dich nicht betrogen.. du weisst nichts über die Hintergründe und deswegen ist eine objektive Beurteilung der Situation richtig.. ABER subjektiv kannst du immer noch das daraus machen was DU willst..
 
  • #13
So mir nichts dir nichts in der Gegend rumzupimpern scheint ein neuer Volkssport geworden zu sein. Wem’s gefällt, bitteschön. Fs, Du scheinst aber nicht so gepolt zu sein. Suche Dir einen treuen und anständigen Mann und keinen der lamentiert und alles mitnimmt, was ihm vor die Flinte kommt. Und ja, es gibt solche Männer. Ich denke sogar, dass sie in der Überzahl sind. Frauen nehmen diese aber leider nicht wahr. Daran kann man aber arbeiten.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Hallo liebe FS!
Ein Mensch der so einfach Sex hat, wahllos kann man da ja sagen, ohne emotionale Bindung, was ja Fakt ist, würde für mich nie in Frage kommen. Der nimmt das nicht ernst, für den ist das nichts besonderes, für dich scheints schon. Und wenn dich das jetzt schon so stört, was ich sehr gut nachvollziehen kann, würde ich das beenden, das wird ja immer schlimmer. Der hat eine andere Wertigkeit wie du. Dem bedeutet Sex nicht, das ist für den Triebabfuhr, sonst nichts. Es muss zwar nicht sein, dass er dich betrügt während der Woche, aber auf jeden Fall, bedeutet ihm das im Verhältnis zu dir so gut wie nichts und da ist der Punkt. Tu dir einen Gefallen und beende das. Vielleicht ist er auch nur so Beziehungssüchtig und die Frauen wollten ihn dann nicht mehr und er hat es überall probiert um nicht alleine zu sein. Ich hatte mal so eine Freundin, die machte das auch so, bis es endlich mal klappte. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Er kann Liebe und Sex trennen, schreibt #7 - ein ziemlich egoistischer Mann, dem es zudem an Empathie mangelt, der gleich mehreren Frauen was vorgemacht hat.
Das hat mit Ehrlichkeit nichts zu tun, mit einem triebhaften Charakter sehr wohl.

Was denkst du, was passiert, wenn es zwischen Euch mal nicht so super läuft, er aus irgend einem Grund nicht zufrieden ist (Krankheit deinerseits z.B. oder du hast weniger Lust als er oder Kind bekommen und danach (für ihn) nicht schnell genug wieder Lust auf Sex).

Er ist ja so einer toller Mann (lt. 7), kann Sex von Liebe trennen. Dann holt er sich mal eben den Sex woanders. Da kann er auch sexuell übertragbare Krankheiten mitbringen oder ein Halbgeschwisterchen (so ihr denn auch Kinder miteinander wollt).

Fakt ist: er wird Ausreden finden, um seinen Trieb zu befriedigen.

Der Mann lügt und manipuliert, wenn es ihm in den Kram passt, da sind später noch viele unangenehme Überraschungen zu erwarten.

Er wird zudem immer dich verantwortlich machen, so wie er es jetzt schon tut: DU bist streitsüchtig und lächerlich. Er hat natürlich rein gar nichts falsch gemacht ...

FS, erspare dir eine lange Leidenszeit!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Also wer mit einer Frau süß und verliebt tut, während er zur selben Zeit parallel mit 3 anderen schläft, bei denen er wahrscheinlich auch süß und verliebt tut und um sie wirbt, der ist entweder schizophren oder hat ein ganz gewaltiges psychisches Problem. So oder so solltest du die Beine in die Hand nehmen und Land gewinnen und das sage ich dir als Mann. Männer, die im Sexleben solche komischen Sachen abziehen, ticken auch in anderen Beziehungen nicht richtig sauber. Habe einen solchen Kollegen in meiner Arbeit, während der Jugendzeit ist es vielleicht noch cool ein bisschen verrückt zu sein, heute, wo sich sein Verhalten mit Mitte 30 noch immer nicht geändert hat, muss man leider sagen, der Typ hat eine ganz gewaltige Macke (Psyche oder gestörte Persönlichkeit) und das merkt auch jeder, der lange und nahe genug mit ihm zu tun hatte, weshalb er immer viele Frauen und oberflächlichen Bekanntschaften hat, es aber wirklich ausnahmslos bei keinem dauerhaften Kontakt oder einer dauerhaften Bezugsperson bleibt.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ja, ich finde es auch krass und wenn ich das von meinem Partner erfahren würde - Ehrlichkeit hin oder her, das reißt es auch nicht mehr raus - dann wär's das für mich gewesen.

Sein Verhalten würde mir einfach zeigen, dass er in der Hinsicht ganz anders tickt als ich und ich ihm von Beginn an wohl nicht so wahnsinnig wichtig gewesen sein kann, wie er mir.

So ein krasser Start wäre absolut nichts für mich. Was für ein notgeiler Depp!

Sorry für die krassen Worte, aber was anderes fällt mir dazu echt nicht ein.

w, 53
 
G

Gast

Gast
  • #18
Danke für eure Antworten! Schön zu lesen, dass ich doch nicht so "verrückt" bin, wie er es behauptet und ihr es genauso seht.

Er hat die ganze Zeit gebettelt, mich mit Nachrichten bombadiert und ich dummes Schaf habe gesagt ich versuche es zu vergessen. Schon beim Schreiben merke ich wie naiv ich bin. Habe gesagt, dass ich morgen zu ihm kommen möchte, aber nach reichlicher Überlegung werde ich es nicht tun. Hab kein gutes Bauchgefühl mehr bei der Sache :(

Es kam die Frage auf, wie alt wir sind: ich 24 und er 23.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich frage mich, warum er Dir das erzählt. Offensichtlich findet er es auch nicht so gut und erhofft sich, dass Du ihm Absolution erteilst, indem Du sagst "nicht so schlimm".

Dazu gibts auch ne andere Erklärung. Gerade im jungen Alter wollen sich viele Männer durch eine Beziehung nicht sexuell einschränken lassen. Indem er ihr diese Geschichte erzählt, testet er ihre Reaktion, schaut er, ob sie damit klarkommt. Zudem stellt er seine eigenen Ansichten zu derartigen Beziehungsfragen klar, was was eigentlich ganz fair ist.

Du kannst jetzt davon ausgehen, dass eine Beziehung mit ihm einen eher offenen Charakter hat, d.h. dass er weitgehend tut, was er möchte. Es gibt Frauen, die das akzeptieren, aber die meisten kommen damit nicht klar.

Wenn Du zu letzteren - also denen, die damit nicht klarkommen - gehörst, dann wird es nix längeres mit euch. Dann habt ihr zu unterschiedliche Vorstellungen.

m36
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo FS!
Mir würde es nicht mal um die Kennenlernphase gehen, ein Mensch der so drauf ist, kann für eine vernünftige, tiefergehende Beziehung nicht in Frage kommen. Mich hat mal einer angeschrieben, der hat zum Glück beim ersten Telefonat schon von seinen zig sexuellen Erfahrungen, auch Bordellbesuch erzählt. Habe nur gesagt "danke, fürs Gespräch". Mit so einem will ich nie und nimmer ins Bett gehen, vor allem wenn man es noch weiß. Hatte mal einen, da konnte ich mir eins und eins mit der Zeit zusammen zählen. Vergiss es. Da muss man schon zusammen passen mit Wertigkeit und so.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Das ist doch eine Frage deiner Toleranz. Mir würde das nichts ausmachen! Es kann ja selber sein, dass ich noch kurz vorm Date bzw. bis zum Zusammensein Sex mit meiner Affäre hatte, eben weil ich auch eine Vergangenheit und körperliche Bedürfnisse habe und nicht jahrelang als Single auf Sex verzichten möchte! Und ich erwarte das auch nicht von meinem Gegenüber! Ich möchte ja keine Jungfrau im Bett!
Logischerweise geht das auch damit einher, dass man ein Kondom in petto hat, wenn man jemand neues kennenlernt. Hast du das auch? Oder hast du dich treudoof auf deinen Freund verlassen, dass er schon keinen Sex hatte? Das ist eben ein bisschen naiv gedacht von dir!

Außerdem weiß ich ja nicht, ob der Typ beim Date wirklich ideal ist (aus 98% aller Dates und gelegentlichen (schleppenden) Kennenlernen entsteht sowieso nichts weiter) - gerade bei schleppendem Zusammenkommen. Ehe man sich verzieht, ist man paar Jahre auf platonischer Ebene zusammen.

In deinem Fall würde ich wohl die Reißleine ziehen, weil ich denke, der Mann überfordert dich später noch sexuell. Wenn dich so etwas plagt, wie wird das später erst, wenn ihr mal Probleme habt und 4 Monate kein Sex habt? Natürlich merkt man einem Mann den Sex nicht an! Ein Fremdgeher kommt gelassen und fröhlich nach Hause. Ihr habt/hattet noch kein Sex, geht es sehr langsam an, das wird eben der Grund gewesen sein, warum er den Sex woanders wollte.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Auch in der Kennenlernphase setze ich Exclusivität voraus. Schon allein aus dem Grund, weil ich mir sicher sein möchte, ob es diesem Mann auch irgendwo ernst ist mit dem Kennenlernen und einer möglichen Beziehung. Es entwickeln sich ja auch in dieser Phase normalerweise erste und zarte Gefühle für den Anderen.

Es würde mich sehr verletzen zu wissen, wenn ich nur eine Art "Versuchskaninchen" für den Mann wäre.

Ich würde, wenn so etwas passiert, den Kontakt nicht weiter forcieren, sondern den Mann aus meinem Leben verbannen und vor allem Zweifel daran haben, ob er in einer Beziehung auch treu sein würde. Vor allem würde es mich vor lauter Ekel schütteln. Trenne dich so schnell du kannst und solange die Gefühle noch nicht so tief sind.

w,35
 
  • #23
Er ist ein junger Mann (23 J. alt) da sollte man vielleicht nicht so streng sein ?

Außerdem mußte er ja erst die Erfahrung mit der dritten Frau machen.
Und erst in diesem Moment wurde ihm bewusst, wieviel ihm die FS doch inzwischen bedeutet.

Das ist der Unterschied zwischen Männer und Frauen. Frauen scheinen sich schon "wie verheiratet" zu fühlen - bereits nach dem ersten Kuss ?
Während für Männer der nur-Sex, ist wie "wenns juckt, dann kratzt man sich"

Zwischen diesem vertrauten Wochenende, und dem nächsten Treffen lagen anscheinend drei Wochen dazwischen. Drei Wochen voll Unsicherheit bei diesem Mann.
Und in dem jungen Alter sind drei Wochen gefühlt besonders lange.

Welche Nachrichten, Telefongespräche etc. wurden denn in diesen drei Wochen zwischen dem Mann und der FS ausgetauscht ?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Oho, er hatte mit drei(!!!) Frauen Sex, während ihr Euch schon kanntet? Meiner Meinung nach drei zuviel - also wer innerhalb kürzester Zeit mit drei Frauen im Bett war ist für mich ein Windhund und nicht seriös. Ist er irgendwie notgeil oder sowas? Es ist ja schön, dass er Dir davon erzählt, allerdings frage ich mich nach dem "warum" - er wollte vermutlich dass Du gesagt hättest: Ach komm, ist doch nicht so schlimm...Da Du anders reagiert hast macht er jetzt Deine Befürchtungen nieder und wirft Dir Streitsucht vor, der Kerl macht es sich ja ziemlich einfach.

Ich hätte ebenfalls Bedenken, dass er zudem auch mal fremdgeht, wenn es zwischen Euch mal nicht so toll läuft oder ihr Euch mal mehrere Tage nicht sehen könnt, da liegt der Verdacht nahe, dass er schnell anderweitig "Trost" sucht.

FS, wenn Du Dich bei dem Gedanken schlecht fühlst, dann lass Dir von ihm nichts einreden - für mich wäre der Fall erledigt.

w
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ja und er tut das auch. Genau das macht einen Mann aus, den man NICHT zum Partner nehmen sollte. Wozu auch, was soll das in Zukunft bringen außer Leid? Ich sehe hier ein gewaltiges Problem.

Dann bleibt die Auswahl für die Frauen aber sehr überschaubar. Der Großteil der Männer kann das gut trennen, behaupte ich mal. Das bedeutet nicht, das man untreu wird. Konstruktiver ist es wohl, die unterschiedlichen Sichten der Geschlechter zu akzeptieren, statt die eigene Sichtweise als einzig richtige darzustellen.

M32
 
G

Gast

Gast
  • #27
Liebe FS,
ich weiß ja nicht, wie lange Eure Phase Kennenlernen bis Beziehung war. Bei mir waren das 3 Jahre, auch bedingt durch die Tatsache, dass es einmal quer durch Deutschland ging. Ich hätte ein gewisses Verständnis gehabt, wenn da bei ihm noch was anderes gelaufen wäre.

Wenn die Anbahnungsphase 2 Monate dauert, bin ich toleranzfreie Zone. Ein Mann, den es so juckt, dass er das parallel mit 3 Frauen ausleben muss, ist definitiv nichts für mich.
Insgesamt ist Vorsicht bei Männern angesagt, die es so juckt, weil die meisten Infektionskrankheiten bei Männern symptomfrei sind. Was glaubst Du, was Du Dir bei so einem Typen alles einfangen kannst.

Ein Mann, der Dich bei Gesprächsbedarf als "lächerlich, streitsuechtig oder verrückt" bezeichnet, ist als Partner ein NoGo. Der versucht, Dich so platt zu machen, damit er es so weitertreiben kann, oder was meinst Du, warum er eine Fernbeziehung mit Dir hat? Das hat bei solchen Männern System und das erkennst Du auch daran, dass Du nichts gemerkt hast - aller Affärenroutine. Der kann garnicht anders.

Verplemper Deine Lebenszeit nicht mit so einem Windei sondern nutz die Zeit, einen anständigen Mann zu finden, bevor die alle vergriffen sind. Es gibt wesentlich mehr Frauen, die einen anständigen Mann suchen, als dass es anständige Männer gibt. Mit 24 musst Du fix sein.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich habe gestern was Krasses erfahren -.-
Wir haben uns geküsst (hatten noch keinen Sex) und haben uns schon wie ein Pärchen verhalten. Er hat sogar schon gefragt, wann wir es Beziehung nennen wollen. Zusammen gekommen sind wir aber erst 3 Wochen später. und in dieser Zwischenzeit hatte er Sex mit der Anderen.

Er begründet das damit, dass Tag xy unser Beginn ist und davor das nicht zählt. Er versteht mein Verhalten nicht, sagt ich sei lächerlich und streitsüchtig. Ich seh das aber irgendwie ein bisschen anders und fühle mich betrogen, obwohl wir noch nicht zusammen waren. Wie seht ihr das denn?

Ich werde nie verstehen, warum Männer oder Frauen sich mit den Partnerinnen/Partnern, die sie in der Anbahnungsphase vielleicht noch nebenbei hatten, brüsten und nicht einfach die Klappe halten. Theoretisch wart ihr noch nicht zusammen, praktisch ist völlig klar, dass Dich das verletzt. Theoretisch hast Du ihm offensichtlich gesagt, es sei für Dich noch keine Beziehung, praktisch lief es schon ziemlich klar darauf hinaus.

Die Ansichten über Exklusivität sind nun mal unterschiedlich, in der "Kennenlernphase" wollen aber viele Frauen schon Exklusivität und das lässt sich aus den Reaktionen hier ja auch klar herauslesen. Für mich fängt Exklusivität dann an, wenn die Beziehung anfängt. Eine Frau, die sich nicht zu einer Beziehung bekennt, kann keine Exklusivität erwarten. Sie nimmt sich ja auch die Freiheit, (noch) keine Entscheidung zu treffen. Paralleldatings bleiben daher mein persönliches Geheimnis, allerdings ist Treue in der Beziehung selbstverständlich und praktisch ab einer gewissen Phase der Beziehungsanbahnung auch vorhanden, weil ich mich dann sowieso auf die eine Frau konzentriere.

m, 46
 
  • #29
Eine Frau, die sich nicht zu einer Beziehung bekennt, kann keine Exklusivität erwarten. Sie nimmt sich ja auch die Freiheit, (noch) keine Entscheidung zu treffen. Paralleldatings bleiben daher mein persönliches Geheimnis, allerdings ist Treue in der Beziehung selbstverständlich und praktisch ab einer gewissen Phase der Beziehungsanbahnung auch vorhanden, weil ich mich dann sowieso auf die eine Frau konzentriere.

m, 46
Geht das überhaupt, wenn man parallel Dating macht, wie du und sich möglicherweise in zwei Wochen mit 4 verschiedenen Frauen trifft, dass man sich dann auf eine konzentriert? Was wenn du an jeder Frau etwas interessantes findest und dich am Schluss für gar keine entscheiden kannst? Dann musst du die Suche erneut starten mit fünf oder sechs weiteren Parallelkontakten. In Endlosschleife...

Was ich auch hier bei EP über die Erfolgsgeschichten von Singles gelesen habe - aber auch im Netz über Paare, die sich online kennen und lieben gelernt haben - so fanden sich auf Anhieb der Mann und die Frau so toll dass es praktisch sofort eine Beziehung wurde! Bei vielen war eine sehr starke Anziehung und Sympathie vorhanden und einige sprachen sogar davon, dass sie sich ineinander verliebt hätten oder zuerst nur der Mann oder die Frau.

Mehrgleisig schon während der Kennenlernphase zu fahren in nur wenigen Wochen, führt nur in die Wüste meiner Meinung nach aber nicht auf eine blumige und schöne Insel! Es kann passieren, dass dir die Frau, welche dir gefällt und du sie gerne hättest dir eine Woche später den Schuh gibt. Und während du bei einem Date am Tisch mit einer Frau sitzt, so hast du vermutlich schon im Hinterkopf die andere; wie willst du dich dann auf eine konzentrieren? Das ist eine Selbsttäuschung und Selbstbetrug, zu glauben das würde funktionieren. Weil die Dates sind womöglich schon alle geplant für die nächste Zeit!
 
G

Gast

Gast
  • #30
Dann bleibt die Auswahl für die Frauen aber sehr überschaubar. Der Großteil der Männer kann das gut trennen, behaupte ich mal. Das bedeutet nicht, das man untreu wird. Konstruktiver ist es wohl, die unterschiedlichen Sichten der Geschlechter zu akzeptieren, statt die eigene Sichtweise als einzig richtige darzustellen.

M32

Die Sichtweise zu akzeptieren ist nicht das Problem, nur der Umgang des Einzelnen mit Versuchungen. Auch Frauen können Sex und Liebe trennen. Und wenn man nicht untreu wird, passts ja. Der angesprochene Partner scheint hingegen generell etwas zur Untreue zu neigen - darum geht es.

Nebenbei: eine überschaubare Auswahl wäre nun wirklich nichts Schlechtes sondern praktisch, zumal sich dann nur genau das zeigt, was man auch tatsächlich sucht.
 
Top