G

Gast

Gast
  • #1

Ex-Freund beschenkt mich ständig

Vom meinem Ex-Freund (37) bin ich seit vielen Jahren getrennt. Wir haben uns damals im Streit getrennt (er hat mich beleidigt und ausgenutzt, vor meiner Mutter und meinem gesamten Freundeskreis schlecht gemacht und Lügen erzählt. Ich habe deswegen viele Freunde verloren und selbst das Verhältnis zu meiner Mutter ist schlechter geworden. Ich wurde nur gemobbt von diesem Mann, obwohl ich immer gut zu ihm war, während er meine Liebe damals nicht zu schätzen wusste und mich sehr kalt behandelte). Ich bin heute unabhängig von ihm und möchte daher nur noch meinen Frieden.

Leider ist es so, dass er einfach nicht los lassen kann (und wohl erst nach der Trennung gemerkt hat, wie ich ihm fehle). Seit 8 Jahren schon. Er sagt er liebt mich und er hat sich schon Dutzende Male entschuldigt für das, was er mir angetan hat, aber er sagt auch konsequent, er wird nicht aufgeben, bis ich ihm antworte. Ich antworte ihm nie. Ich habe ihm zweimal am Anfang gesagt, er soll mich in Ruhe lassen. Aber er akzeptiert es nicht. Was soll ich noch tun? Ich habe kein Geld für einen Anwalt. Beweismaterial wie Briefe und Geschenke habe ich vor Jahren schon zum Großteil weggeschmissen, weil ich dachte, irgendwann hört er sowieso auf, aber von Zeit zu Zeit meldet er sich dann doch wieder.

Er schickt mir jedes Jahr zu Weihnachten, Geburtstag und Valentinstag Geschenke, Kuchen und Blumensträuße oder Einladungen zu seinem Geburtstag. Ich reagiere auf sowas gar nicht. Mittlerweile hatte ich auch wieder neue Partner, die wunderten sich natürlich auch, warum immer wieder Rosen oder Geschenke vor meiner Tür lagen. Es nervt mich derweil so immens. Ich will nicht mit ihm reden. Ich habe mit diesem grauenhaften Menschen schon vor Jahren abgeschlossen.

Was tut man in so einer Lage? Eins ist klar: ich will mit diesem Menschen kein Wort mehr wechseln. Dafür hat er zu viel in meinem Leben zerstört. Und er nervt mich auch als Person. Ich finde nichts mehr an ihm interessant oder attraktiv.

w
 
G

Gast

Gast
  • #2
FS, das ist kurz vorm stalking...

Dinge ammeln, in eine Karton und ihm schicken- mit der Aufforderung Dich endlich in Ruhe zu lassen. Wenn er das nicht tut, ab zum Anwalt! Geld ist kein Argument.
 
G

Gast

Gast
  • #3
FS, Du machst es richtig, denn es ist ein Tipp bei Stalking, dass man NIE reagiert. Behalte das bei. Ich würde umziehen und darauf achten dass meine Adresse nirgends angezeigt wird. Normal ist das nicht was er macht, aber leider auch nicht genug für eine Anzeige. w, 48
 
G

Gast

Gast
  • #4
Klar, das ist Stalking, er wei0 genau, wie dich das ärgert und deswegen macht er es. Am besten weiter so wie bisher alles ignorieren, bloß nicht antworten, sonst wird's noch schlimmer. Vielleicht gibt er so irgendwann auf. Wenn du es zurückschickst oder antwortest, wird er immer mehr machen und dann wird's richtig unangenehm für dich, denn dann brauchst du die Polizei, die dir leider vermutlich nicht helfen wird, dann musst du umziehen mit geheimer Adresse oder sonstwas. Auf keinen Fall reagieren.
 
  • #5
Das ist bereits Stalking. Als Rechtsanwältin kann ich Dir nur den Rat geben, zu einem Anwalt (Strafrecht) zu gehen. Solltest Du Dir keinen leisten können, besteht die Möglichkeit einer sog. Beratungshilfe. Den Beratungshilfeschein bekommst Du beim Amtsgericht in Deinem Bezirk. Darüber hinaus solltest Du bei der Polizei eine Strafanzeige stellen.
 
Top