G

Gast

  • #1

Erstes Mal mit neuem Partner: Vorbereitung und Zeitpunkt?

Ich weiß vor dem ersten Mal nicht, ob ich kommen werde. Wie bereitet ich mich vor? Es hängt ja auch davon ab, wie die Frau es machen wird, was ich vor dem ersten Mal nicht wirklich weiß. Es gibt ja einen Unterschied zwischen der Lust, die beim Kennenlernen vorher entsteht und dem ersten Akt. Wie geht Ihr damit um? Wie kann man vorher Sicherheit gewinnen, dass es klappt?
 
G

Gast

  • #2
Ich erwarte beim ersten Mal Initiative vom Mann und dass ich verführt werden. Sonst kommt es höchstwahrscheinlich nicht zu intimen Angelegenheiten. Ich bin selber zurückhaltend und kann einen ebenfalls zurückhaltenden Mann an meiner Seite nicht gut gebrauchen. Ich würde von Seiten des Mannes also nicht drauf hoffen, dass die Frau irgendwelche Vorbereitungen trifft. Zumal das bei Frauen schnell plump wirkt, wenn sie sich an den Mann ranschmeißt.
 
G

Gast

  • #3
Sicherheit gewinnen, indem man sich weniger Gedanken drum macht.
Das erste Mal hin, das erste Mal her - je mehr man dem Bedeutung gibt und drüber nachdenkt, desto schlimmer wird es und der Tanz drum rum. Man wird nur enttäuscht sein wegen des ganzen Primboriums davor, oder man verkrampft und davon wirds auch nicht besser.
Am besten spontan und aus der Situation heraus.


Das erste Mal muss nicht toll und umwerfend sein.
Seid froh drum - sonst gäbe es keine Steigerung auf lange Zeit und das wäre enttäuschend.
Bringts einfach nur hinter euch und wenns gut war - was nicht ausgeschlossen ist - umso besser.
Es geht außerdem auch gar nicht so leicht, dass alles beim ersten Mal klappt wenn man den anderen noch nicht so genau kennt.
Wenns nicht gleich zu 100% klappt -> mit Humor nehmen und weiter machen beim nächsten Mal, und dann auch mit Humor.
 
  • #4
Ich würde eine Art Drehbuch schreiben und erst einmal ein paar Wochen lang üben...

Du meine Güte, genieß die Situation und lass es doch einfach auf Dich zukommen. Kommt euch langsam näher, es muss doch nicht gleich das große Kino sein! Das wird schon!
 
G

Gast

  • #5
...
Das erste Mal muss nicht toll und umwerfend sein.
...
Bringts einfach nur hinter euch und wenns gut war - was nicht ausgeschlossen ist - umso besser.
Es geht außerdem auch gar nicht so leicht, dass alles beim ersten Mal klappt wenn man den anderen noch nicht so genau kennt.
Wenns nicht gleich zu 100% klappt -> mit Humor nehmen und weiter machen beim nächsten Mal, und dann auch mit Humor.
Hier der FS.
Das ist gut, sehr gut und passt zu mir. So oder ähnlich mache ich das. Mehr braucht es eigentlich nicht. Danke für den Beitrag.
 
G

Gast

  • #6
Man könnte meinen, du fragst nach deinem ersten mal überhaupt.

Ansonsten, ganz entspannt sein, nicht zuviel erwarten, ein Gläschen Sekt oder so schadet auch nicht. Blos keine Inszenierung draus machen mit Kerzen im ganzen Haus und Kuschelrock auf dem Plattenteller.

Wird schon!!
 
G

Gast

  • #7
Wenn du schon so fragst, dann machst du dir viel zu viel Gedanken über ein "Was wäre wenn..." so kann das nicht gut werden. Irgendwann ist es halt immer das erste Mal.
 
G

Gast

  • #8
Hier der FS.
Das ist gut, sehr gut und passt zu mir. So oder ähnlich mache ich das. Mehr braucht es eigentlich nicht. Danke für den Beitrag.
Und denk dran - je mehr Vorbereitung, desto weniger klappt "spontan" bzw. "aus der Situation heraus", und das sind die Zeitpunkte, an denen es eigentlich am besten klappt.
Ein bisschen forcieren kann man vielleicht schon im Sinne von "sich bereit halten". Aber bloß nicht drauf hinarbeiten, dass es sein muss und wie es zu sein hat.

Ey, mein letzter Freund war damals noch Jungfrau (da kann man es sich so ein Denkverhalten noch besser erklären, aber auch das war völlig unnötig).
Der hat eine halbe Wissenschaft draus gemacht.
Erst nach 2 Monaten und unter welchen Umständen und was davor alles abgelaufen sein muss, und das bei jedem Date auch noch durchdiskutiert.

Nach 3 Wochen hab ich ihn mir dann geschnappt, damit er von seine Qualen erlöst wird - es hatte sich gerade angeboten.
Das war zwar nicht das, was er sich vorgestellt hat und auch nicht vom Ablauf her, aber schlimm war es auch nicht und ab da lief es normal und wurde auch immer besser.


Allerdings muss ich einem Beitrag recht geben - die Frauen ergreifen in dem Fall wohl seltener die Initiative bzw. es wird mehr oder weniger erwartet, dass der Mann beginnt.
Aber Situationen, die dafür geeignet sind, die werden sich ergeben.

Macht nen Spaziergang bei Nacht oder wenn ihr Abends nach einem Date zu Hause bei irgendwem in der Wohnung ankommt, fangt an zu knutschen, setzt die Hände ein, die wandern weiter nach unten und ...
Oder nach einem DVD-Film zu Hause, bei dem vorher gekuschelt wurde.
Oder nach dem gemeinsamen Abendessen mit Sekt bei irgendwem zu Hause.
Oder was auch immer ...
 
G

Gast

  • #9
Versteh ich nicht?! Hast du Errektionsprobleme? Wie alt bist du? Warum solltest du nicht kommen können? Ab zum Arzt! Guter Sex ist Frauen sehr wichtig!
 
G

Gast

  • #10
Ich habe noch nie irgendwelche besonderen Vorbereitungen getroffen, sondern es hat sich immer aus der Situation ergeben, wenn ausreichend Nähe und Vertrauen da waren. Insofern hatte ich nie Versagensängste und es hat auch immer funktioniert.
 
G

Gast

  • #11
Also es ist doch normal, dass das "erste Mal" mit einem neuen Partner nicht mega toll wird. Man kennt sich ja noch nicht und ist vielleicht noch schüchtern. Außerdem fände ich es befremdlich, wenn mein neuer Partner beim ersten Mal gleich das Kamasutra rauf und runter ausprobieren möchte oder nen Pornofilm nachdreht.

Ich finde es spannend, die erste Male den anderen kennen zu lernen.....im Übrigen hatte ich bisher NUR Männer, bei denen es am Anfang entweder nicht geklappt hat oder nur schwer oder schleppend. Ich rede aber von Beziehungen, nicht ONEs. Es war wohl immer die Aufregung, haben die Männer auch gesagt....bei zweiten, dritte, vierten Mal war alles prima....und es wurde immer besser und sehr schön. Bei meiner aktuellen Beziehung war das auch so....die ersten Male ( so 3 -.4) liefen noch nicht so rund. Er hatte vor Aufregung immer Probleme mit seiner Standfestigkeit oder konnte nicht kommen.
Mittlerweile gar nicht mehr und wir haben ein sehr erfüllendes und leidenschaftliches Sexleben...

ich finde das auch eher süß, wenn ein Mann aufgeregt am Anfang und nicht so gleichgültig über mich herfällt. Ich nehme es eher als Kompliment und finde es gar nicht schlimm. Bei uns Frauen sieht man es ja nur nicht....

Ich würde mir da überhaupt keine Gedanken machen!


w,30
 
G

Gast

  • #12
Lieber FS

schütz dich vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Besorge genug frische Verhüterli. Mach dir Gedanken wie du eine angenehme Situation schaffst in der deine Freundin sich wohl mit dir fühlt.
Gelüftetes Zimmer und frische Bettwäsche sind das Mindeste. Denk lieber drüber nach wie du dich "danach" verhälst. Die meisten Männer versäumen diesen Punkt in ihrer Fixierung auf den Akt.
Ein guter Eindruck von dir verstärkt sich aber durch dein Verhalten danach bzw. am nächsten Morgen.
 
G

Gast

  • #13
In meinem Fall (w, 38) war es ungeheuer hilfreich, dass wir uns viel Zeit gelassen haben (ca. 3 Monate), und uns schon relativ gut kannten. Von daher waren die peinlichen Momente, die zwangsläufig bei einem ersten Mal mit einem neuen Partner auftreten, ganz normal und ganz leicht zu überwinden. Wir wussten auch, dass wir viel Zeit haben... wenn nicht heute, dann morgen oder nächste Woche. Das nimmt viel Druck raus. UND: Es ist ein Riesenvorteil, wenn man miteinander lachen kann... in unserem Fall "zerlegte" sich das Bett, und die Besucherritze wurde zur Grand-Canyon-Schlucht - eigentlich urpeinlich, aber so "nur" eine witzige Anekdote.

Viel Erfolg, und: Locker bleiben!
 
G

Gast

  • #14
Versteh ich nicht?! Hast du Errektionsprobleme? Wie alt bist du? Warum solltest du nicht kommen können? Ab zum Arzt! Guter Sex ist Frauen sehr wichtig!
Er schreibt nichts von Erektionsproblemen, sondern er weiss nicht, ob er einen Organsmus bzw. einen Samenerguss haben wird. Da braucht er wirklich nicht zum Arzt zu gehen, das kann vorkommen, gerade bei einer neuen Partnerin, und ist kein Grund, sich Sorgen zu machen.

Überhaupt ist der ganze Beitrag kontaproduktiv, weil er die Angst des FS nur schürt:
"Guter Sex ist Frauen sehr wichtig!" Bei einem ersten Mal erwartet keine Frau der Welt Wunder. Beide sind aufgeregt und noch nicht aufeinander eingespielt.

Fragesteller, entspann dich. Es braucht keine Vorbereitung und keine Festlegung des Zeitpunktes. Es wird sich ergeben, und je weniger Gedanken du dir vorher machst, desto besser (außer natürlich, dass du gepflegt bist und die Bettwäsche frisch, aber das versteht sich ja von selber).

Übrigens: ich musste deine Frage drei Mal lesen, bevor ich sie richtig verstanden habe.
Ist die Person, die fragt, eine Frau? Oder ein schwuler Mann?
Eine Frau ist kein PARTNER!
 
G

Gast

  • #15
Hier wieder der FS.
Danke, danke für einige gute Antworten. Ich bin schon deutlich entspannter und das Hirn rattert und ersetzt Angstgedanken durch positive, gesunde Gedanken :) Lustig, was man so denken kann ;)
 
G

Gast

  • #17
G

Gast

  • #18
Hi, kenne ich so auch nicht, dass das mit dem kommen nicht klappt. Aber: was immer hilft, von Anfang an, vorbeugend für alle mögliche Probleme: Betrachte das "Vorspiel", den "Verkehr" und das "Nachspiel" als eine kontinuierliche nicht abgetrennte und wiederkehrende Einheit. Von Anfang an. Soll heissen, streicheln und sich streicheln lassen, eventuell Kondom rauf, dann erst wieder streicheln, eventuell rein, dann wieder was anderes etc. Solange Du eregst bist, hälst Du die Erektion, und dann wirst Du schon den richtigen Zeitpunkt mit Ihr finden um auf den harten Teil des reines Verkehrs überzugehen. Wüste nicht wieso Du dann nicht kommen solltest ...M46