Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
V

VirginiaWoolf

  • #121
MadMax
In den Rasurthreads wurde zwar nun schon bemerkt, dass Raus wohl eine Alters-/
Generationenfrage ist.
Habe mich etwas belesen, siehe wikipedia, Schamhaar - im Dienst der Verdunstung
von Duftdrüsen-Sekreten für den geschlechtsspezifischen Körpergeruch,
Schamhaar soll den Genitialbereich vor Schweiß, Schmutz und Krankheitserregern
schützen, natürlich muss es täglich gewaschen/geduscht und gekämmt werden.

Zu denken gibt mir nun, dass das Schamhaar in der islamischen Welt als unhygienisch
gilt und da entfernt wird. ;)
 
G

Gast

  • #122
Ach du meine Güte, wo bin ich hier nur gelandet. Ihr könntet hier sicher noch tagelang über den Sinn oder Unsinn einer Intimrasur diskutieren - aber was soll es eigentlich bringen? Ich rasiere mich auch - nicht weil ich durch Partner/Zeitschrift/Werbung/Freundin dazu animiert worden bin, sondern weil ich zu faul bin irgendein Muster zu gestalten und weil ich mich sauberer und wohler fühle. Meine beste Freundin hat nach der hier vorherrschenden Meinung wohl einen "Urwald" - aber sie fühlt sich damit wohl, ihr Partner ist auch noch nicht geflohen und mir ist es eh wurscht. Also, wer mag rasiert sich, wer nicht, der nicht. Alles andere macht keinen Sinn und ist völlig überflüssig. Jeder ist für seine körperliche Architektur selbst verantwortlich.

Sarina
 
G

Gast

  • #123
Also ich fände Sauna super. Da kann ich gleich sehen was der Mann zu bieten hat. Da gibt es dann keine bösen "kleinen" überraschungen beim ersten Sex.
 
G

Gast

  • #124
@123: stimmt, das wäre in der Tat sehr interessant. Wenn das Prachtstück optisch nicht sofort ins Auge sticht, sofort die Löschtaste.......

Sarina
 
G

Gast

  • #125
Ich hatte diesen Winter zwei erste Dates in der Sauna und muss sagen, dass das tatsächlich ein phantastischer Platz dafür ist. Zum einen kann man dort schon aufgrund der relaxten Atmosphäre auch sehr relaxte und gute Gespräche führen. Zum anderen hatte ich den Eindruck, dass die körperliche Nacktheit dazu führt, dass auch die Seele "nackter" ist. Damit meine ich, dass mir die Gespräche dort ehrlicher, offener und tiefgründiger vorkamen als bei einem Date bspw. in einer Bar. Sauna als Platz für ein erstes Date kann ich daher wirklich wärmstens empfehlen.
 
  • #126
Ne, also wirklich, eine Sauna für das allererste Treffen ist doch wirklich nur Fleischbeschau und absolut unmöglich -- nicht einmal gute Unterhaltungen sind möglich, ohne alle anderen zu nerven. Wie will man sich da unbeschwert kennenlernen und in die Augen schauen? Diesen Vorschlag finde ich ziemlich bizarr!

Schon für ein zweites Treffen fände ich ein Schwimmbad noch hart an der Grenze, aber wenn es beiden gefällt, warum nicht. Aber Sauna ist definitiv der falsche Weg, wenn man das Signal auf "dauerhafte Partnerschaft" und nicht auf "schnelle Affäre" setzen will.
 
G

Gast

  • #127
@ #126: Worauf das Signal gesetzt wird, hängt m.E. einzig und allein von den beiden sich treffenden Personen ab und nicht vom Ort des Treffens.

Als Beispiel hierfür kann ich nur anführen, dass ich mit einem Kontakt ein erstes Date in der Sauna hatte und danach sogar bei ihr im Doppelbett geschlafen habe. Weil wir uns aber darüber einig waren, dass wir beide dies nicht wollen, ist dort rein gar nichts passiert.
 
G

Gast

  • #128
@127 Normal ist das aber nicht. Für mich wäre ein 1. Treffen in der Sauna nur etwas für Perverse.
Was soll das und warum möchte ich denn anderen zuerst nackt sehen. Eine Antwort hierauf kann nur eine billige Ausrede sein. Ich hoffe Frauen machen zuerst denn Vorschlag wo und wie man sich treffen sollte.
 
G

Gast

  • #129
@128

Echte und langjährige Sauna“freaks“ werden es sicherlich ganz selbstverständlich und natürlich finden, sich zu einem ersten Date dort zu treffen, weil sie die Sauna auch als völlig unverfänglichen Ort empfinden und mit Nacktheit (ähnlich wie FKK-Freunde) auch ganz unverkrampft umgehen. Wenn also beide solche Extremsaunierer sind, warum nicht? Man darf dann eben nicht mit den üblichen Maßstäben messen, und "pervers" sind sie deshalb sicher nicht.

Als „durchschnittliche“ Saunabesucherin (einmal wöchentlich nach dem Sport) würde ich selbst aber ein erstes Treffen in der Sauna nicht wollen.

Karola,53
 
G

Gast

  • #130
@ #128: Es ist doch nichts pervers daran, an einem Ort, an dem Nacktheit üblich ist, nackt zu sein.
 
G

Gast

  • #131
@130 Ja schön, aber es ging um das 1. Date. Das die meisten Menschen nackt in die Sauna gehen hätte ich nicht nur bei Spannern vermutet.
 
G

Gast

  • #132
MadMax

das erste date in der sauna zu verabreden, würde mir zu plump wirken.
wäre die frau aber auch eine passionierte saunagängerin, man kommt auf dieses thema und verabredet sich dann in der saune, finde ich es ok.
allerdingst nicht nach dem motto: "ach, du gehst auch gern in die saune, ...wollen wir und das nächste mal da mal treffen..."

dann gibt es ja noch die möglichkeit des kennenlernens in der sauna, da hat man dann quasi die saunavariant vor dem ersten date;-)
 
G

Gast

  • #133
Hi, ich bin die, mit der (glaube ich jedenfalls) #127 sein erstes Date in der Sauna hatte und danach auch noch bei mir im Doppelbett übernachtet hat, wobei einvernehmlich nichts passierte.

Nein, es ist nicht pervers.
Es hat sich so ergeben. Ich hatte vorher auch kein solches Date. Und in dem Kontext des Kennenlernens war es auch gar nicht plump, deshalb war es dann wohl auch so locker.
Es war ein schöner gemeinsamer Saunabesuch.
Es war völlig unverkrampft in einem Bett zu übernachten.
Wir wollten gegenseitig nicht mehr voneinander.

Und wären wir uns unsympathisch gewesen, hätten wir das Date einfach abgebrochen.
 
G

Gast

  • #134
133 war tatsächlich mein Saunadate.

Ihre Beschreibung trifft zu Hundert Prozent zu. Im richtigen Kontext haftet einem ersten Date in der Sauna wirklich rein gar nichts Perverses an, sondern es ist ganz wunderbar.
 
G

Gast

  • #135
Danke lieber Fragesteller!
Selten so viel gelacht bei einem Thread. Das hat bei all der Verzweiflung und dem Frust in diesem Forum echt mal gut getan.

Ich (w) wurde auch mal von einem Online-Dater (mein erstes vor einigen Jahren und mein letztes) mit sowas konfrontiert: Die Argumente " ich will mit jeder Date-Frau in die Sauna gehen." Ich hatte mich geärgert über die Zeitverschwendung mit so einer unsensiblen "Forderung".
Außerdem: ich hasse Sauna - schwitzen in so einem engen Kabuff - ohnehin, und dann noch der Aspekt der Fleischbeschau! Entwürdigend.

Trotzdem, der Thread war echt lustig :eek:) und wie man an der Zahl der Antworten sieht, auch für viele Emotionen provoziert. Also, nochmals danke.
 
G

Gast

  • #136
Und immer noch ist der "mysteriöse" Ausdruck ROFL noch nicht geklärt, den ja jemand ziemlich zu Beginn erklärt haben wollte - und ich jetzt auch.
 
  • #137
Und immer noch ist der "mysteriöse" Ausdruck ROFL noch nicht geklärt, den ja jemand ziemlich zu Beginn erklärt haben wollte - und ich jetzt auch.
Ich habe das gleich in #4 damals schon aufgeklärt!

ROFL = rolling on the floor loughing = sich vor Lachen auf dem Boden wälzend

Das ist eine bekannte Usenet-Abbreviation, die inzwischen in diesem Forum nicht mehr gestattet sind, aber in englischsprachigen Foren sehr üblich sind. Eine Stufe schwächer ist *lol* = loughing out loudest = laut lachend

Sorry, ich hätte das auch auf Deutsch schreiben können, wie ich es inzwischen täte.
 
G

Gast

  • #138
Du wirst jetzt zwar entsetzt sein, aber ich finde schon, dass die Tatsache, ob eine Frau sich ihr Schamhaar rasiert oder nicht, auch ziemlich viel über ihre Persönlichkeit aussagt. Das ist keine reine Äußerlichkeit.
Na so eine echte Schmahaarfrage finde ich doch auch mal nicht schlecht. Übrigens Riesenbusch ist wieder Trend.
Ich finde die Idee mit dem Swinger-Club gut. Falls es dann die Auswerählte dann nicht richtig loslegt gibts ja immer noch Auswahl genug und wer weiß, hier ist die Chance doch dann multipliziert jemdanden ins Bett zu kriegen oder was meint ihr. Brüll.. hab lange nicht so gelacht... Schöne Frage.

Wisst ihr was ich nicht mag. Fußnägel kauen im Restaurant. Ist echt unschön.
 
G

Gast

  • #139
Ich habe herzlich gelacht bei dem Gedanken. Natürlich ist die Sauna absolut der falsche Ort für ein erstes Treffen. Bei Swingern und anderen die auf Sex aus sind könnte es klappen aber mir ist keine Frau bekannt die einem ersten Treffen in der Sauna zustimmen würde.
 
G

Gast

  • #140
Also ich habe gerade ein erstes Date in der Sauna hinter mir und bin sehr positiv überrascht :)
Wir haben uns zunächst auf einen Kaffee getroffen und wollten uns dann spontan entscheiden, ob wir in die Sauna gehen wollen oder nicht...haben wir dann auch so gemacht, nach einer viertel Stunde war aber schon ziemlich klar, dass wir gehen, weil wir uns super verstanden haben und das Wetter einfach mies war. Außerdem gehen wir beide gerne in die Sauna.

In der Sauna selbst war es total entspannt und ungezwungen und wir konnten uns super unterhalten :)
Natürlich ist das auch in gewisser Weise "Fleischbeschau", aber man kommt sich auch ein ganzes Stück näher.

Ich würde es aber auf keinem Fall jedem empfehlen. Beide sollten schon einige Saunaerfahrung haben und sich nicht unwohl fühlen. Außerdem finde ich einen ersten Kontakt außerhalb der Sauna sehr sinnvoll :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.