Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #91
#74 #73
aber das ist es doch gerade: die Gefühle sind ausschlaggebend! "wenn erst Gefühle aufkeimen.." dann würden dich kleine Unperfektionen gar nicht mehr stören....
es gibt wohl keinen Mneschen, Mann oder Frau, hier oder anderswo, der perfekt ist. Alle haben kleine Schönheitsfehler. Und wenn ich dich "provoziere", indem ich Maß anlegen würde....und du fändest das o.k. - kann ich nur den Kopf schütteln....
 
  • #92
@ #91: Ich sehe, dass Du das Thema grundlegend nicht verstanden hast. Es geht hier nicht um "kleine Unperfektionen", sondern um "NoGos".
Was aber "NoGos" sind, ist individuell unterschiedlich und muss deshalb von der jeweils betroffenen Person selbst festgelegt werden. Wenn nun für eine Frau ein langer Penis besonders wichtig ist, dann ist das doch ihr gutes Recht. Wenn ich dann nicht in ihr Raster passe, akzeptiere ich das und lamentiere nicht darüber.
Für mich sind nunmal bspw. die Schamhaare ein wichtiges Kriterium. Dafür ist es mir bspw. völlig egal, ob eine Frau ein kleines Bäuchlein oder etwas dickere Oberschenkel hat. Das sind eben für mich die "kleinen Unperfektionen", von denen Du sprichst. Genau diese wären aber vielleicht für andere Männer ein "NoGo".
 
G

Gast

  • #93
@92
nun werden Dir die Herzen aller Molligen zufliegen :)
... nur ob sie deshalb zum ersten Date mit in die Sauna kommen bezweifliche ich stark ...

Mary
 
G

Gast

  • #94
Na komm schon Mary: Pat ist ein offenes Buch, wir kennen (fast) alle seine Präferenzen - das dürfte doch definitiv kein Problem mehr sein, mit ihm in die Sauna zu gehen: ein kleines bisschen mollig an der richtigen Stelle, Härchen neckisch getrimmt, ein bisschen auf Flirten eingestellt und er wird nicht nur schwitzen, sondern schmelzen ;-)
 
G

Gast

  • #95
@ #94: Da bin ich aber froh, dass sich jetzt nur noch die richtigen Frauen melden werden :)

Aber im Ernst: so einfach ist das ja nun wirklich nicht. Es kommt doch immer auf den Gesamteindruck an (insb. Stimme, Dialekt und Sprache haben für mich nämlich auch eine große Bedeutung)
 
G

Gast

  • #96
@#95: ja, ja, da hast du natürlich absolut recht! Kein Frage.

Aber gewisse Dinge hat man hoffentlich schon vor dem ersten Date rausgekriegt (Stimme, Dialekt z.B., wir wollen dem Pat schliesslich kein Blind Date andrehen - obwohl, wenn ich es recht bedenke, "Blind Date in der Sauna" wäre vielleicht auch was...).

Und ein Date soll natürlich auch dazu da sein, sich mal persönlich kennen zu lernen und zu sehen, inwieweit Sympathie oder mehr dabei sein könnte.
 
G

Gast

  • #97
Übrigens, lieber Fragesteller: "die Minderbemittelte" ist ein Er.

Und, es ging nicht um akademische Titel, sondern um menschliche Qualitäten, dies korreliert nicht unbedingt miteinander. (falls du dich mal vom Schamhaar-Thema losreißen kannst, dazu gibt es auch einige Threads)

Immerhin hattest du nun mal die Möglichkeit, deine Leistungen aufzuzählen, ich schließe mich Philipp an und erstarre ebenfalls in Ehrfurcht. Gerade hier bei EP ist man als Akademiker ja ganz was Besonderes.;-)
 
  • #98
Wie man anhand von Internet-Äußerungen menschliche Qualitäten einschätzen möchte - gerade wenn man auf die Diskussion über ein sehr spezielles Thema abhebt - ist mir ein absolutes Rätsel.
 
G

Gast

  • #99
als erotisch orientierter Mann,möchte ich doch mal betonen,dass es kaum etwas Schöneres gibt,als wenn einen so eine blanke glattrasierte "Nacktschnecke" lüsternd "anschaut.!!!!
Die Schamlippen dürfen auch ruhig,wem es gefällt,durch einen dezenten schmalen Deko-Streifen eingerahmt sein.-Wäre außerdem eine Zierde für jede Saunakabine.-

meint, mit frivolen Gedanken

Internetter
 
G

Gast

  • #100
Ich sollte auch schoneinmal jemanden in der Sauna daten. Ich hatte ihn schon 2 mal gesehen, aber wollte das absolut nicht. Gut ich habe eine schöne Figur, aber ich will doch nicht, dass man mit mir deswegen zusammen kommen will.
Außerdem muss man in der Sauna ja auch ruhig sein.
 
J

JoeRe

  • #101
Nach dem, was hier diskutiert wird, bekommt die Empfehlung "dem Date immer schön in die Augen schauen" eine ganz andere Bedeutung.
 
G

Gast

  • #102
Fräulein Smilla
@97 und Phillipp vielen vielen Dank für Eure Antworten!!! und lieber Fragesteller, wenn Du wissen möchtest ob wir Mädels rasiert sind oder Hängebusen haben, dann frag doch einfach und wir müssen nicht beim ersten Date mit Dir in der Sauna schwitzen.
Was meiner eindeutigen Abneigung gegen öffentliche Saunen endlich einen Grund gibt.
Starrt ihr Männer uns alle so an?
 
  • #103
#102 Ein paar neugierige blicke lassen sich nicht vermeiden, aber wenn man saune gehen einmal gewöhnt ist, ist das keine attraktion mehr, vor allem hat man seine zeiten und kennt sowieso schon alle nach einem jahr.
 
G

Gast

  • #104
#102, #103
Seht ihr, deshalb meide ich auch die Sauna, denn mein Körper ist privat. Ich bin nicht prüde, lebe sogar ein sehr aufregendes Sexleben in der Partnerschaft.
Da frage ich mich, warum die Toiletten getrennt sind für Männer und Frauen, die Sauna aber nicht?? Verstehe ich bis heute nicht, denn beim Pullern kann man sich dann doch auch zugucken oder?
Also, viel Spaß beim Spannern weiterhin....
 
  • #105
@#104: Ich nehme mal an, dass Du selbst in Deiner so aufregenden Partnerschaft doch lieber getrennt auf Toilette gehst, oder? Siehst Du! Das hat nämlich mit Sexualität gar nichts zu tun, sondern mit Intimsphäre der besonderen Art.

Ich finde es regelrecht angenehm, dass in der Sauna keine prüden Menschen sind und man sich entspannt im Bereich bewegen kann. Die geschlechtsgemischten Saunen sind doch wirklich ganz normal und nett -- ich nöchte keine reine Damensauna besuchen, wäre mir langweilig ohne meinen Partner.

Das ist nämlich der Grund, falls Du es wirklich ncht wußtest: Im Gegensatz zur Toilette geht man in die Sauna aus Spaß, Wellness, Entspannung und das möchten die meisten zusammen mit ihrem Partner oder ihren Freunden erleben und nicht alleine "hinter sich bringen".
 
G

Gast

  • #106
#105
Mit dem Partner alleine in der Sauna wäre ja nett. Möchte aber weder begafft werden, noch andere schwitzende nackte Körper, ob männlich oder weiblich, ansehen müssen. Und mit anderen wildfremden Menschen zusammen in der Sauna könnte ich einfach nicht entspannen, vor allem nicht nackt.
Und mit Kindern, Frederika, erledigt sich das mit der Intimsphäre auf der Toilette. Da wird dann nämlich von meinem 2-Jährigen die Tür aufgemacht, und dann erzählt er oder zeigt mir gerade sein Auto, mit dem er spielt. Aber egal, ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich auf diese Fleischbeschau nicht stehe, ist einfach so.
 
  • #107
@#106: Also selbstverständlich darf man Sauna mögen oder nicht mögen -- wer nicht auf Schwitzen in der Hitze steht, oder zu prüde für nackte Fremde ist, der geht halt einfach nicht hin. Das finde ich wirklich absolut in Ordnung. Zumal Sauna ja auch keinen höheren Zweck erfüllt, sondern entweder Spaß macht oder eben nicht. Da sind wir uns einig!

Wenn Deine Kinder eine Toilettentür öffnen, liegt ein Erziehungsfehler vor. Das macht ein Kind nur einmal und nie wieder. Mal abgesehen davon, dass ich nicht von Scham vor 2-Jährigen sprach, sondern vor Deinem Lebenspartner, mit dem Du das aufregende Sexleben hast. Selbst wer sich gegenseitig anal stimuliert, geht doch lieber alleine auf Toilette, oder? Das war das Argument.
 
  • #108
Naja, ich hab keinen Spaß in einer gemischten Sauna - ist ziemlich mit Streß behaftet, so aufm Sprung zu sein :)

In so einer Sauna und speziell in der Damensauna wird ja ziemlich getratscht und man erfährt so einiges. Und so manche der Frauen war mit ihrem Partner auch schon des öfteren in der Gemischten. Es kommen immer wieder Geschichten dahingehend auf (teils auch weil ihre Partner etwas erfahren haben), daß sie immer wieder von diversen Männern erfahren, daß sie gerne in die Sauna gehen, weil sie sich die Frauen näher betrachten können. Manche sagen das nämlich ganz offen und geben es unumwunden zu.
Aber auch ohne daß dem so wäre - ich kann mich nicht wohl fühlen unter fremden Männern. Da ist nichts mit Spaß und Entspannung - und schon gar nichts in Sachen Date!

Mary - the real
 
  • #109
@#109: Nein, für Dating sind Saunen nun wahrlich nichts. Da verweise ich nur auf meinen Kommentar #1 -- eines der wenigen Male, wo ich wirklich beim Lesen dieses Forums am Rechner laut aufgelacht habe, so bizarr und absurd schien mir der Vorschlag. Einen Unbekannten nackt in der Sauna kennenlernen... wie kommt man auf so eine Idee.

Zu Sauna einfach so: Klar gucken die Mädels die Jungs an und umgekehrt. Alles andere wäre unrealistisch anzunehmen. Aber wer regelmäßig hingeht, der guckt nur noch wenig und den beeindruckt das ganze auch nur noch wenig, da die meisten halt doch einfach ganz normal und durchschnittlich aussehen. Mir ist das komplett egal und ich genieße im Urlaub zum Beispiel die Sauna sehr. Nach einem sehr aktiven Sporttag ist so eine Sauna wirklich entspannend und wohltuend und ich habe schon interessante Gespräche in der Sauna oder im Dampfbad gehabt -- und sich hinterher beim Essen im Hotelrestaurant wiederzutreffen, war gar nicht peinlich. Allerdings war ich da auch meist mit Partner.
 
  • #110
also ich wahr zwischen 19 und 21 als ich mich noch bemühte möglichst große mengen an metall zu bewegen, 3 mal die woche in der sauna. In der sauna waren natürlich auch die frauen die dort trainierten und da war nicht einmal ein sexueller funke, ist auch ziehmlich schwer zwischen 90 und 110°C wenn da ein 120kg Koloss steht und mit seinem handtuch wendelt. Man hat da nämlich ganz andere probleme, weil nach dem aufguss geht keiner raus..
Was stimmt *g* in der saune entstehen immer die interessantesten themen :)
 
G

Gast

  • #111
#107
Ich bin überhaupt nicht prüde, da unterstellst Du mir Dinge, die nicht stimmen. Und ich werde wohl auch meine Meinung und mein Empfinden mitteilen dürfen, dass ich mich nicht jedem nackt zeigen möchte. Ich schrieb über mein "aufregendes Sexleben", was Du hier ja ständig betonst, um rüberzubringen, dass ich eben nicht prüde bin. Mein Körper, die Erotik und der Sex gehört bei mir eben nur in die Partnerschaft. Ich wollte damit keineswegs angeben.
Von Erziehung, liebe Frederika, hast Du sicherlich noch keine eigene Erfahrungen sammeln können. Komisch, es sind immer die, die Urteilen, selbst aber keine Kinder haben. Zweijährige Kinder funktionieren nicht, und lernen gerade, was sie dürfen und was nicht. Gerade bei kleinen Kindern muß man Dinge immer wieder sagen, weil sie es in den nächsten 5 Minuten wieder vergessen haben, und das ist kein böser Wille der Kinder.
Wäre schön, wenn Du nicht gleich zynisch wirst, wenn jemand eine andere Meinung hat als Du.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass nur das richtig ist, was Du hier schreibst. Klingt alles ein wenig abgeschrieben und nach Rechthaberei. Außerdem schreibt nur jemand so, der keine Kinder hat. Meine Schwägerin hat ähnliche Aussagen getätigt. Nun ist sie gerade Mutter und plötzlich sehr sehr kleinlaut geworden....
 
  • #112
@#111: Vielleicht definieren wir das Wort prüde unterschiedlich? Prüde ist für mich die Einstellung, seine Nacktheit nur ungerne Fremden zu zeigen bzw. bei Nacktheit vor Fremden trotz gesellschaftlich akzeptierter Situation Scham zu empfinden. Das scheint bei Dir zuzutreffen. Das Wort ist ja kein Schimpfwort und ich verstehe nicht, warum wir uns darüber streiten. Du hast Dich selbst genau so dargestellt und das ist ja auch nicht schlimm, sondern wird von sehr vielen so empfunden.

Sicher dürfen sich Nichtmütter grundsätzlich nicht zu Erziehungsfragen äußern. Nicht HIV-Positive ja auch nicht zu HIV und deutsche Frauen wahrscheinlich auch nicht dazu, ob sie als Frau in Pakistan leben möchten. Was für ein Unfug! Natürlich darf sich hier jeder zu jedem Thema äußern und kann auch durchaus Ahnung von Themen haben, die ihn nicht persönlich betreffen. Mit Erziehung hat jeder von uns passiv, aktiv oder beobachtend zu tun und durch eine Geburt wird man leider eben gerade nicht zur guten Erzieherin. Also bitte kein Maulkorb!
 
G

Gast

  • #113
#112
Du unterstellst einfach, dass ich meinen zweijährigen Sohn nicht erziehen könnte. Ist wirklich lächerlich. Dann gucke Dir bitte mal mehrere Zweijährige an. Ich denke, es sei denn es ist ein Wunderkind, in diesem Alter versteht keines, dass es bei Mamas Toilettengang draußen zu bleiben hat. Auch wenn ich mich nicht zu rechtfertigen brauche, sage ich Dir, dass ich meine Kinder dazu erziehe die natürliche Scham zu behalten, gerade bei Fremden. Zu Hause verhülle ich mich auch nicht, wenn ich duschen gehe. Sie bekommen mit, dass Nacktheit normal, aber eben privat ist.
Natürlich darfst Du Dich zu jedem Thema äußern, nur werde dann bitte nicht zynisch oder persönlich. Und richtig hineinversetzen kannst Du Dich in Erziehungsfragen eben nicht. In der Theorie läßt sich vieles sagen, praktisch sieht dann so einiges ganz anders aus.
Meine Meinung bilde ich mir auf Grund meiner auch erlebten Erfahrungen. Und das Thema HIV etc. gehört hier auch nicht her, ziemlich weit hergeholt.
So, und nun ist das Sauna-thema für mich beendet.
 
  • #114
@#113 und Frederika: Vielleicht darf ich mich einmischen.

1. Das Wort "prüde" ist für mich durchaus negativ besetzt, aber Frederika hat in #107 "zu prüde für nackte Fremde ist" gesagt, dadurch kommt es für neutral und sachlich rüber. Außerdem ist sie hier nicht gerade dafür bekannt, andere Forenteilnehmen zu beleidigen.

2. Ich denke auch, dass man einem Zweijährigen mehrmals sagen muss, dass er die Toilettentür nicht aufzumachen hat, wenn jemand drin ist (was man natürlich von außen erkennen können muss). Das checkt so ein kleiner Knirps noch nicht sofort. Aber mein Gott, vielleicht einfach mal die Tür von innen abschließen?

3. "Komisch, es sind immer die, die Urteilen, selbst aber keine Kinder haben" aus #111 - diese Sprüche habe ich zuletzt im Kinder-Thread gehört. Schon dort entbehrte das jeder Grundlage und schürt nur Emotionen.

4. Ich finde es völlig in Ordnung und verständlich, #113, dass du keinen Bock hast, dich von fremden Männern in öffentlichen Sauen angaffen zu lassen. Allerdings glaube ich auch, dass sich die meisten Frauen hier viel zu oft einen Kopf machen. Ich selbst gehe auch gerne in die Sauna und beobachte die anderen ganz gerne mal. Es gibt zwar ab und zu sehr versteckte kurze Blicke von den Herren in Richtung der Damen, aber niemals offenkundig merkbar, penetrant oder gar nervig. Vielleicht bin ich aber auch nur in den richtigen Saunen.
 
V

VirginiaWoolf

  • #115
erstes Date in der Sauna, um zum Thema zurückzukommen,
NEIN!!!
Ich möchte in der Sauna schwitzen, mich auf meinen Körper konzentrieren, meine Ruhe haben und nicht plaudern.
Also möchte ich auch nicht durch andere Plaudereien belästigt oder Zeuge werden, wie sich zwei neugierig begaffen, um festzustellen, ob sie sich körperlich attraktiv finden.
Ich gehe auch fast ausschließlich in die gemischte Sauna
(Schwatzen ist auch Unsitte von den Herren),
und ich habe den Eindruck, dass das nur Leute tun, die eine halbwegs gesunde Einstellung zu ihrem Körper haben, also "Glatze im Schambereich" nicht nötig.
 
E

excuse-me

  • #116
Also nein - wer kommt denn auf so eine Idee - entschiedenes NEIN !!!
 
G

Gast

  • #117
@ #115: Was hat eine gesunde Körpereinstellung mit "Glatze im Schambereich" zu tun ?! Gerade Personen mit einer gesunden Körpereinstellung werden doch wohl auf einen gepflegten Körper achten und ihr Schamhaar teilweise entfernen und stutzen. Dass dabei nicht unbedingt eine Glatze herauskommen muss, da gebe ich Dir recht.
 
V

VirginiaWoolf

  • #118
@#117
Ich will damit sagen, dass ich bisher keine intimrasierten Männer in der Sauna gesehen habe,

dass das Schamhaar eine biologische Schutzfunktion hat, und wer das weiß, wird seinen Scham-/Intimbereich pflegen ohne ihn kahl zu rasieren.
Außerdem habe ich eine andere Auffassung von ästhetisch aussehendem Intimbereich und ich hatte dien Eindruck, dass die besagten Herren in der Sauna auch keine Sinn für Rausur hatten.

Ansonsten zu Rasur - es gibt genügend andere Threads zu diesem Thema.
 
G

Gast

  • #119
In der Sauna möchte ich entspannen. Bei einem ersten date war ich nie völlig entspannt, ganz ehrlich, eine gewisse Erwartungshaltung steigert den Adrenalinspiegel. Es hätte natürlich den Vorteil # Virginia Woolf, da sortiere ich gleich aus, wer gegen seine Natur vorgeht. Schutzfuntionen sind von der Natur zum SCHUTZ eingerichtet. Kann ein Mensch, der seine Körper nicht schützt, seine Seele schützen?? Und wie würde es dann mit meiner aussehen????
 
G

Gast

  • #120
MadMax
@#118
welche schutzfunktion bitte hat die schambehaarung???
allmählich finde ich es lustig, von den naturlook-trägern immer wieder zu hören, sie sähen nirgends intimrasierte...klingt für mich, wie das rufen im walde:))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.