• #1

Erster Kuss: Erwartungen, Gedanken

Liebes Forum,

Samstag Abend, drittes Date, erster Kuss - ganz klassisch also.
Er brachte mich zur Bahn, wir umarmten uns und dann kam es zum Kuss.
Während dieses Kusses biss er mir, eindeutig absichtlich, ziemlich heftig auf die Lippe - das tut jetzt noch weh.
Daraufhin war der Kuss natürlich beendet und da just in diesem Moment auch die Bahn kam, verabschiedete ich mich noch kurz und ging.
Da ich nunmal nicht der aller coolste und routinierteste Dater bin, hatte ich mir über diesen ersten Kuss ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht. Wenn es passiert, dann passiert es... war wohl etwas zu naiv...

Nun weiß ich nicht wie ich künftig mit diesem Thema, bei anderen Dates mit anderen Männern umgehen soll, bin etwas verunsichert.
Wie macht ihr das? Macht ihr euch darüber im Vorfeld Gedanken? Und habt ihr Erwartungen an diesen ersten Kuss?
Seit gestern weiß ich ich habe sie definitiv - nicht beißen!

Der ein oder andere wird über diesen Beitrag wahrscheinlich lachen. Bis gestern hätte ich diese Fragen auch für recht seltsam gehalten - also sorry und vielen Dank für eure Ratschläge.
 
  • #2
Nur weil du an einen totalen Spinner geraten bist, brauchst du dir nicht ab jetzt Gedanken über erste oder andere Küsse machen müssen.
Schade, daß die Zeit für eine körperliche Gegenreaktion deinerseits in empfindlichen Körpergegenden seinerseits zu kurz war!
Bitte triff diesen Typen nie wieder, und frag dich auch nicht, was mit ihm nicht stimmt. Nämlich: alles!
 
  • #3
Ich würde ihn zur Rede stellen und fragen, ob er noch ganz dicht ist? Und dann auflegen und mich nicht mehr melden. Vermutlich wird er angekrochen kommen oder treudoof schmeicheln. In beiden Fällen widerlich. Ich will nicht gebissen werden! Ich will anders behandelt werden! Und wir sind hier nicht bei sexuellen Spielchen oder einer anderen Vertrauensbasis. Man kennt sich nicht. So fängt man nicht an - zumindest bei mir nicht!

Tatsache ist, was du einmal durchgehen lässt, das wird Routine! Der Mann checkt für sich ab, was er braucht, ob du alles mit dir mache lässt. Keine Ahnung, was mit so einem Hirn los ist. Du ziehst den sowieso den Kürzeren als Frau. Dann besser gleich beenden sowas.

Es gibt auch Männer, die beißen absichtlich in die Vagina.
 
  • #4
Also beim ersten Kuss absichtlich beißen ist ein bisschen sehr stürmisch für meinen Geschmack, vielleicht stand er aber auch unter Druck und wollte es besonders gut machen, wofür ich bei Onlinedating großes Verständnis hätte - wäre da also, wenn alles andere gut war (bis zum Moment wo er etwas zu weit ging und der Rest auch stimmte) vielleicht auch offen für einen weiteren Kuss.

Ansonsten habe ich an einen ersten Kuss nur eine Erwartung. Er sollte sich gut anfühlen. Fertig.

Ist eigentlich eine andere Frage in deinem Post versteckt? Z. B. Wie weiß ich, ob ich eine weitere Chance geben möchte? Wie weiß ich, ob sich etwas entwickeln kann, wenn ich mir meiner Gefühle nicht ganz sicher bin? Muss ich mir gleich 100 sicher sein, obwohl ich ich weiß, dass ich das nicht immer gleich wissen kann und ich auch Zeit geben muss?
 
  • #5
Ich mache mir vorher keine Gedanken, man kann ja nicht für alles eine Checkliste in der Hosentasche haben. Daher finde ich Deine Herangehensweise auch nicht naiv. Aber mir geht es wie Dir. Wenn mich der erste Kuss aus irgendwelchen Gründen abstößt, wird es nichts mit einer Beziehung.
 
N

nachdenkliche

  • #6
Da fällt mir sofort ein Vampir ein, der sich in der Uhrzeit vertan hat. Es war noch vor Mitternacht?
Im Ernst, das würde ich ihm sagen, dass er mir damit weh getan hat. Er hat es mit Sicherheit so nicht gemeint und wollte nur leidenschaftlich sein.Es ist immer besser mit offenen Karten zu spielen. Der erste Kuss sollte erstmal sanft und zärtlich sein. Also, reden ist angesagt! Alles gute Euch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Ich date ja nicht, aber ich hab mir schon so meine Gedanken übers Küssen gemacht. Anscheinend können das viele Männer nicht oder sie mögen es nicht oder beides?
Das geht gar nicht mit dem Beißen und den Mann würde ich auch nicht an meinen Körper lassen.

Ich hätte schon gern weiche Knie beim Küssen, aber das hängt nicht nur von der Technik ab, sondern insbesondere vom Mann, dh. ob ich verliebt bin.

Wie kann dieser Mann Dich dermaßen beißen? Das ist so abartig.
 
  • #8
Liebe Blue,

Schade - so ein Vollpfosten. Geht ja gar nicht.
Ist sicher zum Glück ein Ausnahmefall.

Zu Deiner Frage
Ich denke, jede/r hat seine unterschiedliche Wertigkeit bzgl. Küssen, und jede/r hat seine eigene Präferenzen.
Da geht man wohl mit generell zumindest mit einer gewissen Spannung an den ersten Kuss.

Mir ist Küssen sehr wichtig, nicht nur die flüchtigen, sondern die ganze Spielart.
Ich muss erstmal überhaupt Lust haben, den anderen zu küssen, es gibt einige NoGos.

Manches bedarf einer gewissen Einstimmung aufeinander, ich würde es wie mit einander tanzen vergleichen.
Nach den ersten Probeschritten sollte es sich zeigen, ob man die ganze Tanzpalette beherrscht oder auch neue erfinden kann. Oder doch eher ein Nichttänzer ist und nicht wirklich Freude daran hat.

Mit jemandem, mit dem es nicht harmoniert, wird es für mich nichts, mir ist Küssen ein zu wichtiges Element, wie insgesamt körperliche Nähe und Zärtlichkeit.
Der erste Kuss ist für mich tatsächlich eine Feuerprobe für eine evtl. Beziehung.

Weitaus häufiger als beißen sind Schlabberküsse, oder die Versuche des anderen, einen aufzufressen. - Igitt.
Kein Wiederholungsfall.
 
  • #9
Wenn der Rest stimmt, wirst Du doch wohl über diesen Patzer hinweg sehen können, oder nicht? Hör auf die Erbsen zu zählen und sag ihm einfach, dass das nicht angenehm für dich war.
 
  • #10
Schade, dass du ihm nach seinem absichtlichen Biss in deine Lippe keine gescheuert hast ...

Einen ersten Kuss erwarte ich liebevoll, zart, sanft. Meines Erachtens gehört sich das so.
 
  • #11
Was für Gedanken soll man sich denn zu dem ersten Kuss machen. Man fühlt ja deutlich ob er einem gefällt oder nicht. Dir hat er nicht gefallen und da du meinst, dass er dich absichtlich gebissen hat, kann ich mir zwar nicht richtig vorstellen aber gut. Damit ist ja die Datingphase beendet. Ich würde ihm allerdings noch sagen, dass ich auf Schmerzen und Bisse beim küssen nicht stehe. Vielleicht ist ihm das nicht so klar und er würde die Chance bekommen das aufzuklären. Jedenfalls falls du ihn sonst interessant findest
 
  • #12
Das ist ja sehr seltsam, warum sollte ein Mann soetwas tun?
Bei mir war es so, ebenfalls beim dritten Date damals, das die Initiative von ihr ausging, ich rechnete mit einem kleinen Küsschen auf den Mund, aber daraus wurde dann ein leidenschaftlicher Zungenkuss.
Damit hatte ich nicht gerechnet und war sehr überrascht.
Ich würde mit gar nichts rechnen, aber ein "Beisser"?
Das geht ja gar nicht!
 
  • #13
Hi Blue79,

nein ich mache mir über solche und andere Dinge im Vorfeld keine Gedanken, lasse mich gerne überraschen sowie treiben und bin der Meinung, dass es passen muss und wird. Ich begegne sehr gerne und ebenso offen Menschen und warte einfach ob und wenn ja was sich daraus ergibt.

Ein Date wollte mir beim Küssen die Zunge in den Hals schieben, das war es, völlig unsensibel. Dann ist es halt so und nichts.
 
  • #14
Also Leidenschaft sollte nicht weh tun.
Somit ist dieser Kuss für mich ein NOGO.
Er will wohl testen wieweit er in "erotischer" Hinsicht gehen kann, evtl. ist er heimlich ein Maso oder steht nunmal auf Schmerz, bei andern wohlbemerkt.

Ich sage Dir nur, date ihn nicht weiter.
 
  • #15
Liebe Blue79,

der erste Kuss ist natürlich oft ein sehr schmaler Grad zwischen Wolke 7 und Apokalypse. Ja, ich mache mir im Vorfeld sehr viele Gedanken darüber, wie wohl der erste Kuss sein wird. Ich küsse für mein Leben leidenschaftlich gerne und finde es immer furchtbar elektrisierend jemanden das erste Mal zu küssen. Aufgeregt und nervös bin ich selbstverständlich jedes Mal. Mit beißen habe ich kein Problem, allerdings mit zu viel und zu frühem Zungeneinsatz sehr wohl. Wie war denn der Rest des Kusses so? War nur das beißen das Problem, oder war der ganze Kuss nicht so prickend? Wenn für dich nur das beißen ein Problem ist, würde ich es ihm in einem ruhigen Moment mit sanfter Stimme sagen, dass du das küssen mit ihm sehr toll findest, nur das beißen ist eben nicht ganz so dein Ding. Nur Mut!

w29
 
  • #16
Hallo Blue79,

nein, da gibt es nix zu lachen.
Der Typ ist entweder super-ungeschickt oder - vielleicht sogar wahrscheinlicher - gemein.
Ich würde ihn schriftlich fragen, was das denn sollte.
Dann kann er sich eine schöne Antwort ausdenken und du kannst dir in Ruhe überlegen, wie du damit umgehst.
Wenn ihr Euch geküsst habt, war es ja bis dahin schön - aber der sinnvollste Rat scheint mir trotzdem zu sein, diesen Kerl zu vergessen, wenn der Biss ein wenig zu seinem bisherigen Verhalten passt.

Und Erwartungen an einen Kuss?
Nur, dass es "nahe" wird...
Ich glaube, selbst wir Erwachsenen fürchten zum Teil noch, "nicht richtig" zu küssen - in den Anfängen einer Beziehung manchen viele einfach zuviel (mit der Zunge,...) - aber das ist eher ein Zeichen von Unsicherheit (und damit irgendwie auch sympathisch).
Richtig schön wird das Küssen doch erst mit der Zeit, der Nähe, der Sicherheit - und wenn ich jetzt drüber nachdenke, würde ich am Bahnsteig keinen ersten Zungenkuss wollen. Lieber irgendwo, wo es warm ist und ruhig und man Zeit hat.
Aber planen würde ich ihn nicht!

Liebe Grüße!

Niels
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Mich erinnert dass an einen Urlaub mit gerade 14 Jahren in Frankreich.
Völlig unbedarft, versuchte mich ein junger Südfranzose zu küssen.
Mit der Zunge im Mund konnte ich noch gar nichts anfangen...Und ich habe ihm extra feste in den Mund gepustet, um ihn loszuwerden.
Ein paar Tage später küsste meine Freundin ihn....diese war viel weiter als ich.
Sie meinte, er wäre total süß nur könne er nicht küssen, weil er immer pustet.
Ob er bis heute glaubt, dass deutsche so küssen?!

Ich lasse mich dann küssen, wenn ich es aus tiefen Inneren, erleben möchte.
Und dann muss er nicht perfekt sein...aber trotzdem mit Herzklopfen
 
  • #18
Hallo zusammen,

ich danke euch für die Ratschläge, Meinungen und die Rückendeckung.

Ist eigentlich eine andere Frage in deinem Post versteckt? Z. B. Wie weiß ich, ob ich eine weitere Chance geben möchte? Wie weiß ich, ob sich etwas entwickeln kann, wenn ich mir meiner Gefühle nicht ganz sicher bin? Muss ich mir gleich 100 sicher sein, obwohl ich ich weiß, dass ich das nicht immer gleich wissen kann und ich auch Zeit geben muss?
Das sind alles wirklich gute Fragen und mit Sicherheit einen Thread wert. Allerdings war mir Samstag gleich klar das das Kennenlernen damit beendet war - ich hatte einfach ein ganz schlechtes Gefühl.

Und Erwartungen an einen Kuss?
Nur, dass es "nahe" wird...
Das war bisher auch meine Einstellung. Und nachdem ich mich jetzt wieder etwas berappelt habe wird sie das auch bleiben.
Ein, zwei Nächte drüber schlafen hilft doch immer ;-)

Falls es interessiert:
Er hat mich heute, per sms, darüber informiert (wohl bemerkt unaufgefordert, da ich ihm bereits gestern gesagt hatte das es für mich leider nicht passt), dass er testen wollte, ob ich denn mit männlicher Leidenschaft (??) umgehen kann. Nach seiner Meinung könne ich das nicht. Deshalb auch von seiner Seite kein Interesse daran die Bekanntschaft fortzusetzen.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob das nun komisch oder traurig ist. Werde es einfach unter der Kategorie kuriose Erfahrungen verbuchen.

Viele Grüße und nochmals vielen Dank
Blue
 
  • #19
Er hat mich heute, per sms, darüber informiert (wohl bemerkt unaufgefordert, da ich ihm bereits gestern gesagt hatte das es für mich leider nicht passt), dass er testen wollte, ob ich denn mit männlicher Leidenschaft (??) umgehen kann.
Auweia, ich hatte mir schon gedacht, dass dieser Biss als Demonstration von besonderer "Leidenschaftlichkeit" und "männlichem Drive" gemeint war. Abgesehen davon, dass ich null auf Schmerzen stehe, würde mich die dahinterstehende Intention total abtörnen.

Ich hab ehrlich gesagt bei vielen Männern das Gefühl, dass sie beim Daten eine große Show abziehen und eine Klischeevorstellung von "Männlichkeit" inszenieren, die ihnen gar nicht entspricht - gerade beim Küssen. Vielleicht tue ich den Jungs unrecht, aber so mancher "leidenschaftliche" Kuss eines lieben, netten, zurückhaltenden Mannes wirkte auf mich total unauthentisch. Bestimmt kann auch ein ruhiger, sensibler Mann mal von echter Leidenschaft überwältigt werden. Aber mir kam es z.T. eher wie eine aus Flirtratgebern zurechtgestoppelte Strategie vor, wenn Männer sich plötzlich ungewohnt dominant und forsch gaben, z.B. eben beim Küssen.

Aber egal, ob es jetzt gespielt rüberkommt oder nicht - ich persönlich finde es schon wichtig, wie ein Mann küsst. Neulich hab ich einem ansonsten ziemlich spannenden Mann wegen eines für meinen Geschmack zu groben Kusses einen Korb gegeben.

Anziehung lässt bei mir schlagartig nach, wenn ein Mann mich auf eine Art und Weise berührt, die mir nicht zusagt; mir sogar unangenehm ist. Und bei einem unsensiblen Küsser gehe ich davon aus, dass er auch rammelt wie ein Presslufthammer und einen Busen knetet wie einen Batzen Hefeteig. Ich bin äußerst schmerzempfindlich und lasse es in solchen Fällen lieber nicht auf eine "Probefahrt" ankommen.
 
  • #20
Er hat mich heute, per sms, darüber informiert (wohl bemerkt unaufgefordert, da ich ihm bereits gestern gesagt hatte das es für mich leider nicht passt), dass er testen wollte, ob ich denn mit männlicher Leidenschaft (??) umgehen kann. Nach seiner Meinung könne ich das nicht. Deshalb auch von seiner Seite kein Interesse daran die Bekanntschaft fortzusetzen.
Ich denke, dahinter steckt eine masochistische Ader, Verletzung und Schmerzen sind normalerweise nicht mit männlicher Leidenschaft gemeint. Er hätte aber auch einfach seinen Fetisch verbal erklären können, anstatt dich zu "testen."
Tja, kannst du hoffentlich als eine deiner strangeren Dating Erfahrungen abhaken....
 
  • #21
Haha @Andriana, musste Lachen beim Lesen deines Posts. Hefeteig....! Ja, sehe ich auch so: die Intention des Küssers ist, wenn auch aus seiner Sicht verständlich (man liest hier ja von vielen Probefahrern) komplett hinderlich beim Entfachen echter Leidenschaft, glaube ich. Ich meine, man spürt es einfach, wenn man getestet wird, und das törnt ab.

Aber lasst euch das Beißen beim Küssen nicht auf immer vermiesen - das kann soooooo schön sein! Ich habe es zum ersten Mal mit einer Frau erlebt. Und zwar am ersten Abend, an dem geküsst wurde. Nur ging das ganze seeeeeeeehr langsam los. Ich war total überrascht und gleichzeitig völlig aus dem Häuschen, als sie damit loslegte. Zärtlich war es auch, sehr leidenschaftlich und nicht schmerzhaft. Und seitdem mag ich sowas.
 
  • #22
Vermutung: er ist sadistisch veranlagt und testet so, ob die Frau das erregend findet, wenn er ihr weh tut. Zur Frage: Bislang hatte ich erwartet, bzw gehofft, dass es beim (ersten) Kuss zuerst mal zärtlich und ggf auch etwas intensiver wird. Dass jemand auf richtige Bisse steht, habe ich zum Glück noch nie erlebt. Schlimm ist halt auch eine Überschwemmung und oder grobe Motorik.
 
  • #23
Aber mir kam es z.T. eher wie eine aus Flirtratgebern zurechtgestoppelte Strategie vor, wenn Männer sich plötzlich ungewohnt dominant und forsch gaben, z.B. eben beim Küssen.
Das ist praktisch unmöglich.
Um so etwas hinzubekommen, muss Mann schon einigermaßen erfahren sein und einiges an Ahnung über das andere Geschlecht und Arten von Intimitäten mit Frauen wissen.

Wenn er dieses Wissen aber hat, weiß er aber auch, dass er nicht noch eine andere Rolle spielen muss, um anzukommen, sondern kann ganz er selbst sein.

Wer das Wissen aber noch nicht hat; kann diese Rolle auch nicht authetisch spielen.

Somit kann es hier im vorliegenden Fall der FS wohl nur ganz wenige Extremfälle gehen, wo offensichtlich auch andere Motivationen eine Rolle spielen.
 
  • #24
Macht ihr euch darüber im Vorfeld Gedanken? Und habt ihr Erwartungen an diesen ersten Kuss?
Logisch habe ich Erwartungen an den ersten Kuss und mache mir Gedanken darüber: er ist ersehnt und deswegen muss er sich gut anfühlen.
Da ich nicht mehr 12 bin weiß ich, wie sich für mich ein guter Kuss anfühlt, der erste und auch die späteren, die anders werden.
Beißen, sabbern, Würgereflexe kommen in meinen Vorstellungen definitiv nicht vor und sind K.O.-Kriterium.

Wenn ein Mann nicht küssen kann/dessen Kuss mir nicht gefällt, mit dem muss ich sexuelle Kompatibilität nicht probieren, der ist direkt raus.

Wenn der Rest stimmt, wirst Du doch wohl über diesen Patzer hinweg sehen können, oder nicht? Hör auf die Erbsen zu zählen
Patzer, Erbsen zählen??? Sag' mal geht es noch? Was interessiert denn der Rest nach so einem Verhalten?
Die FS schreibt Sonntag nachmittag:
Samstag Abend, ... Während dieses Kusses biss er mir, eindeutig absichtlich, ziemlich heftig auf die Lippe - das tut jetzt noch weh.
Ein Typ, der sich so verhält ist doch nicht ganz fit in der Birne. An den verschwendet eine Frau mit Selbstwertgefühl keine Minute ihrer Zeit, um zu wissen, was für krude Gedanken ihn zu so einem Verhalten bringen. Sie bedauert höchstens, dass sie nicht reflexstark war, ihm das Knie ganz tief in seine Weichteile zu rammen.