G

Gast

  • #1

Erst vor 7 Wochen getrennt und meine Ex trifft sich mit Date und geht sofort mit ihm in die Kiste.

Hi, Welche Gefühle hättet ihr? zu o.g. Frage ist noch zu sagen, daß ich sie vollkommen anders eingeschätzt habe und wir uns im guten getrennt haben. Sie selbst sagt dazu, daß es eigentlich überhaupt nicht ihre Art ist, aber sie es, selbst wenn sich daraus keine Beziehung ergibt, nicht bereue. Ich hätte nur gerne mal Meinungen dazu... Danke
 
G

Gast

  • #2
Mein Gott... wie oft werden diese Fragen hier eigentlich noch gestellt? Wenn sie mit nem Anderen ins Bett geht ist sie Deine EX-Freundin. EX! War einmal, Vergangenheit, vorbei, Ende, Aus.
Vergiss sie, auch wenns anfangs hart sein mag. Du bist doch nicht ihr Spielzeug, das mal interessant war und dann weggeworfen wurde, weils langweilig wurde.
Vergiss sie und such Dir auch was Neues, wenn Du auch nur einen Funken Selbstbewusstsein hast, alles andere wäre Selbstverarschung.
 
G

Gast

  • #3
Hallo,
Du hast Dich innerlich wohl noch nicht wirklich gelöst, sonst wäre es Dir doch gleichgültig was Deine Ex macht oder? Immerhin bist Du hier auch auf Partnersuche oder möchtest Du nur mit
Ihr "gleich ziehen".
Evtl. wollte Deine Ex ausprobieren ob sie noch ankommt, wie sich das Flirten so anfühlt und
es ist einfach mehr daraus geworden.
LG
 
G

Gast

  • #4
Deine Ex macht alles richtig, und du muss auch langsam anfangen, sich mit Frauen zu treffen. Einfach für Sex, ohne Beziehungsabsichten. So kannst du die alte Geschichte schneller verarbeiten. Natürlich sagt sie, dass es EIGENTLICH nicht ihre Art ist. Aber nach der Trennung ist gerade diese Art am produktivsten.
 
G

Gast

  • #5
Naja, da hast Du Dich eben verschätzt. Habe ich mich von meinem Partner getrennt, da kann ich doch meine Sexualität er- oder ausleben, wie oft und mit wem ich möchte. Ich nehme an, Du liebst sie noch, dann versuche, sie zurück zu bekommen. Ansonsten kanns Dir doch egal sein - finde ich (w). Viel Glück!
 
G

Gast

  • #6
Du solltest mit deiner Ex gar nicht diskutieren, was sie tut. Ihr braucht Abstand. Daß das nicht schmeichelhaft ist mit den 7 Wochen, kann ich nachvollziehen. Mein Exmann hat sich nach der Trennung von mir auch sehr schnell getröstet (hat bloß nicht lange gehalten *gg*). Ich versuche nicht, das zu verstehen sondern schaue nach vorne und lebe mein Leben.
 
G

Gast

  • #7
Typisches Beispiel für eine falsche Selbsteinschätzung von euch beiden. Sie behauptet sowas nicht tun zu wollen, tut es aber und du behauptest, daß ihr euch einvernehmlich getrennt habt, aber es dir aber offensichtlich doch an die Nieren geht.

Mein Tipp für dich: Vergiss sie und versuch möglichst jeden Kontakt zu vermeiden damit du garnicht mehr mitkriegst, was/wie/wo sie so alles tut. Du erspartst dir dadurch eine Menge Kummer.
 
G

Gast

  • #8
Mir würde das sehr weh tun - aber getrennt ist getrennt, was soll man also machen?
Wichtiger ist zudem, daß sie hoffentlich nicht während Ihr zusammen ward fremd ging.
Eigentlich geht es Dich so nichts mehr an.
Aber die Gefühle wissen das nicht, ich weiß ...
Wird wohl besser sein, den Kontakt komplett abzubrechen.
C
 
  • #9
hätte ich nie erfahren, da ich zu ex-was auch immer keinen so engen, wenn überhaupt kontakt habe.
kann dir ja auch egal sein, wenn du jetzt noch eifersüchtig bist, hättest du es dir vorher überlegen müssen.
 
G

Gast

  • #10
Deine Ex ist von dem Ausgang Eurer Beziehung enttäuscht und will jetzt unter allen Umständen "Bestätigung"

Nicht mehr , nicht weniger !

Sie tut sich damit aber keinen Gefallen, dies weiß sie selbst am besten.
Aber sie kann es nicht ungeschehen machen.
Ich denke, es wird auch nicht wiedervorkommen.
Wenn sie weitersucht, dann wird sie in Zukunft sich vorsichtig nähern.

Nehme es ihr nicht übel, denn sie selbst bereut es, da bin ich mir ganz sicher.
l.g. Biggi
 
H

Heike

  • #11
Deine Ex nimmt sich das was sie bei dir wahrscheinlich nicht bekommen hat,machstst du es nicht etwah genau so.
Heike
 
G

Gast

  • #12
zwei Menschen treffen sich, haben eine gemeinsame Zeit, trennen sich wieder. Das ist der Lauf des Lebens. Kein Paar auf der Welt bleibt ewig zusammen. Spätestens der Tod trennt uns. Wichtig ist, dass ich im Rückschau sagen kann: es war eine Zeit, in der ich etwas für mich gewonnen habe, selbst wenn es nur eine Erfahrung mehr war. Ein Geschenk des Lebens, ich habe keine Anspruch darauf, ich kann es nur dankbar annehmen, und dankend wieder abgeben! Sie ist frei, ich bin frei, wir haben uns auf dieser Basis getroffen, und wieder getrennt. Sie trifft sich nun mit einem anderen Menschen, weil sie es für sich so entscheidet: und das darf sie!
Du triffst dich noch nicht mit einem anderen Menschen: Du darfst es, du bist auch ein freier Mensch.
Zu deiner Frage: ich würde in mich hineinhorchen: Bin ich Eifersüchtig? Bin ich traurig? oder fühle ich mich minderwertig, weil sie kann und ich nicht? etc. Es sind alles Gefühle, die mit ihr überhaupt nichts zu tun hätten, sondern nur mit mir. Hier würde ich ansetzen und einen Entwicklungsschritt für mich machen.
Enttäuscht worden sein beinhaltet das Wort Täuschung- und ent- täuschung- heisst, sie hat Dir geholfen aus deiner Täuschung herauszukommen. Du hast was sie angeht, in einer Täuschung gelebt- warum auch immer- Du kannst ihr also danken, bei dir aufräumen, und dich fit und frei machen, für ein neues, spannendes Zusammenkommen mit einem neuen Partner.
Viel Spass!
 
G

Gast

  • #13
Lass sie ziehen!
Telefonnummer, email-Adresse, etc. löschen, keine SMS, keine Anrufe mehr. Fotos löschen oder zumindest "ad acta" legen.
Es ist SCHLUSS!
 
  • #14
Zunächst einmal ist es völlig normal, dass einem nach nur 7 Wochen so etwas an die Nieren geht, selbst wenn man sich einvernehmlich getrennt hat. 7 Wochen sind einfach eine sehr kurze Zeit und so schnell verarbeitet man keine längere Beziehung. Es ist völlig normal, dass man in so einer Situation merkwürdige Gefühle hat.

Die einzig gute Lösung ist, einfach den Kontakt komplett abzubrechen. Selbst wenn man später mal ein freundschaftliches Verhältnis möchte, ist es absolut falsch, die ersten Wochen nach der Trennung den Kontakt zu halten. Man muss einfach für sich alleine die Trennung überwinden. Erst wenn man ohne Schmerzen, Sehnsucht, Reue an den Expartner denken kann, hat man de Trennung überwunden.

Ich empfehle Dir, den Kontakt zunächst komplett abzubrechen und einen Schlusstrich zu ziehen. Leben Dein Leben, versuche nicht, Informationen über Deine Ex zu erhalten, auch nicht über den Freundeskreis. Das tut logischerweise nur weh und geht jedem so. Hättest Du nicht davon erfahren, dass sie schon wieder Sexualkontakte sucht, dann hättest Du Dir viel Leiden erspart. Es ist nämlich nicht das Verhalten der Exfreundin, das weh tut, sondern die Tatsache, dass Du Kenntnis davon hast!
 
G

Gast

  • #15
Mann kann ich das gut verstehen. Gehe gerade durch eine aehnliche Situation. Bin sogar bloed genug mit dreselben Person dieses Scenario zum dritten mal durchzustehen. Das ist nicht schoen. Sollen wir uns treffen?
 
G

Gast

  • #16
#15 21.04.2009, 13.45
Schmerzen bei einer Trennung sind natürlich. Das Alte muß weichen. Deine Partnerin hat dir mit ihrem Verhalten gezeigt, dass du ungenügend und schnell ersetzbar bist. Das tut natürlich weh. Wer schnell wieder eine neu Beziehung eingeht, macht deutlich wie wenig Zugang er zu seinen Gefühlen hat. Ich kann dir nur raten, verdränge deine Gefühle nicht und laß dir Zeit zum Ausheilen, dann kannst du auch wieder weit ins Land schauen.
 
G

Gast

  • #17
So wie alle anderen, kenne ich die genauen Umstände und die Geschichte nicht. Aber Du liebst sie. Ich sehe es wie Schreiberin 4. Ich plädiere grundsätzlich immer, eine echte Beziehung, die in der Krise ist, nicht aufzulösen, sondern aus der Krise zu führen. Ebenso grundsätzlich auch dafür, eine Trennung einer echten Beziehung rückgängig zu machen.

Ich hatte das geschafft, trotz ähnlicher Erfahrung wollte sie zu mir zurück! In der Rückschau dummerweise hatte ich Ihren Rückkehrwunsch dann allerdings als 'Sieg' verbucht, dummerweise ohne ihn auch anzunehmen. Der Versuch der Zurückeroberung ist grundsätzlich gut, allerdings kann man das nicht kategorisch als immer richtig ansehen. Als ich es versuchte, schien es vielleicht nicht realistisch und war auch ein längerer Weg. Viel Glück. Achte dabei auf Dich selbst.
Wenn es nach reichlichem, strategisch sinnvollen positiven Versuchen nicht klappt: Dann wird die Sonne für Dich mit einer anderen Frau wieder aufgehen. Noch etwas: Der Versuch wird Dich am Ende in jedem Fall stärker machen. Wenn es klappt, musst Du ihr verzeihen bzw. Ihr Euch versöhnen.

Christian
 
  • #18
Halte ich für völlig normal. Es kommt oft vor, dass man nach dem Ende einer längeren Beziehung so verwirrt und traurig ist, dass man (das gleiche gilt für frau) versucht, sich zum einen durch Sexabenteuer abzulenken, zum anderen, durch diese Bestätigung zu finden.
 
G

Gast

  • #19
Meine Frau war noch nicht aus der Wohnung ausgezogen, da hatte ich schon eine Neue. Ich fand das toll, nicht mehr als Verlierer da zu stehen. Ich habe mich wieder als Man gefühlt. Kann ich nur jedem Mann und jeder Frau empfehlen. Von Verwirrung kann ich allerdings nicht sprechen. Es war eine Befreiung.