G

Gast

Gast
  • #1

Erotische SMS und Telefonate mit Partner?

Liebe Forumsgemeinde!

Da diese Rubrik ja die Sexualität zum Thema hat, möchte ich euch fragen, ob ihr euch etwas dazu fragen: Schickt ihr euch in einer Fernbeziehung oder bei längerer Abwesenheit des Partners erotische SMS oder führt ihr gar in diese Richtung gehende Telefonate bzw. Skype-Sessions?
Mein Partner hat nämlich diesbezüglich etwas vorgeschlagen und nun möchte ich euch fragen, ob das heutzutage so üblich ist.
Vielen Dank für eure Antworten!

w, 29
 
G

Gast

Gast
  • #2
Natürlich!

w29
 
G

Gast

Gast
  • #3
So etwas schlägt man in einer Beziehung nicht vor, sondern tut man es, wenn man danach ist. Entweder man hat es drauf oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja, finde ich schon, dass das so üblich ist. Ist doch nichts schlimmes daran, dem Partner mal eine kleine versaute SMS zu schicken. Dafür ist das Handy doch da?! Man darf doch nicht immer so verklemmt sein!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS,
was heißt üblich? Was möchtest Du denn? Kannst Du Dir vorstellen, erotische Mails zu schreiben oder zu bekommen? Einen dirty talk am Telefon oder seinen Handjob mit Deiner Stimme oder mehr anzuheizen - oder mehr? Wenn Du das mit JA beantworten kannst und Ihe beide Lust darauf habt, probiert es doch einfach aus!
mir liegen erotische Texte, Bilder sind nicht so meins - aber das muss jeder für sich selber herausfinden, ob üblich oder nicht. Eine/r ist komplett rasiert, der oder die andere eben nicht: erlaubt ist, was gefällt!
Viel Spaß beim Ausprobieren!!!!
w49
 
G

Gast

Gast
  • #6
seit 5 Jahren in einer Fernbeziehung: wir treffen uns jedes Wochenende und haben wohl beide dieses Bedürfnis nicht. Ich habe es wirklich nicht, eher im Gegenteil und er hat noch nichts derartiges geäußert.
Ich möchte solche Dinge auch nicht unsicheren Kommunikationskanälen anvertrauen und dann die Protokolle eines vermeintlich intimen Austauschs im Netz finden.

Vermutlich sind wir unter der Woche anderweitig beschäftigt und wir haben keine Affäre, bei der man sich nur alle paar Wochen sieht, sondern eine Beziehung, in der wir uns jede Woche sehen wollen. Selbst wenn wir Weiterbildungen am Wochenende haben, dann kommt der andere eben mit und beschäftigt sich tagsüber selber. Allerdings machen wir teilweise getrennte Urlaube, aber auch da haben wir solche Bedürfnisse nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das war auch schon vor 15 Jahren so üblich, als ich meinen ersten Freund hatte. Der war damals auf Auslandssemester, telefonieren war noch unglaublich teuer (aber mit speziellen Prepaid-Karten überschaubar möglich)

Ihr solltet halt beide ungestört sein - und nicht gerade in der S-Bahn sitzen...
Auch in Gegenwart von Freunden, mit denen man gerade leger was trinken geht, kommt das möglicherweise nicht gut - je nachdem mit welchen Leuten du dich abgibst.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du klingst sehr steif und phantasielos! Erotische Nachrichten sind bei uns ganz normal, aber dafür muss man sprachlich schon was drauf haben und Kreativität besitzen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier die FS: Vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben! Habt ihr einen Tipp für mich , wie ich einen solchen erotischen Nachrichtenaustausch respektive ein solches Telefonat initiieren könnte und damit auch herausfinden kann, was meinem Partner gefällt?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mein Mann und ich schicken uns oft pikante SMS über den Tag, auch ohne Fernbeziehung.

W32
 
G

Gast

Gast
  • #11
Klassiker, gar nicht neu. Hab ich vor 20 Jahren mit meinem 1. Handy genauso gemacht. Mittlerweile via Facetime oder Skype. Fährt total ein. W,47
 
G

Gast

Gast
  • #12
Es ist doch vollkommen egal, was "üblich" ist! Ich lese noch nicht mal ein Buch, nur weil es gerade in aller Munde ist, wenn es mich nicht anspricht.

Ich habe schon Fotos und Filmchen geschickt/erhalten, und es hat mir sehr viel Spaß gemacht und gegeben. Ich habe erotische Kurzgeschichten geschrieben. Live-Shows habe ich immer verweigert.

Ich mache nur Sachen, die mir Spaß machen, sonst nichts. Wenn Du Dch dabei unwohl fühlst, dann lass es bitte. So macht das keinen Sinn, auch Du solltest Dein Vergnügen dabei haben.

Immer daran denken, Fotos etc. können weiter gereicht werden. Das Internet vergisst nie etwas. Eine Person, der man heute vetraut, kann morgen aus Rachsucht zum Feind werden.

Ich habe immer darauf geachtet, dass man mein Gesicht nicht sehen kann, an den Ausschnitten kann ich niemals erkannt werden. Und zu meinen Texten stehe ich.

w37
 
G

Gast

Gast
  • #13
w, 48:

Jeder wie ers mag, aber meins ist das nicht - weder flöte ich jemandem via Skype Unanständigkeiten ins Ohr noch gehen freizügige Fotos über Netz!
Leute, habt ihr nichts dazu gelernt durch die letzen Skandale über Datenklau, Mitlesen von Telefonaten oder Nacktfotos im Internet? Oder verwendet ihr alle verschlüsselte sichere Leitungen für euren Sex-Talk? Da kann ich nur den Kopf schütteln...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich kann da nur mit kommt auf den Mann drauf an antworten. Ich habe lange Zeit mit meinen Freund in einer Fernbeziehung gelebt, er versteht einbisschen was von Computern und es hat sich einfach entwickelt. Davor hatte ich eine Beziehung, er kannt sich mit den gefühlslosen Dingern gar nicht aus und da gab es eben sowas nicht. w34
 
G

Gast

Gast
  • #15
w, 48:

Leute, habt ihr nichts dazu gelernt durch die letzen Skandale über Datenklau, Mitlesen von Telefonaten oder Nacktfotos im Internet? Oder verwendet ihr alle verschlüsselte sichere Leitungen für euren Sex-Talk? Da kann ich nur den Kopf schütteln...

Ich bitte sie, liebe Vorposterin, das wäre wirklich das letzte, um was ich mir Sorgen machen würde, dass die NSA unanständige Nachrichten abfängt oder ein paar Bildchen auf Skype... Ja, sie tun das, das ist ja nun bekannt, wenn es nur das wäre, wär' doch alles toll. Da freue ich mich doch eher für die lieben Agenten an ihren Rechnern xD.


Solche Nachrichten gehen gut, wenn man sonst auch vis a vis, verbal sich öfter ein paar Dinge ins Ohr flüstert. Sowas fängt doch meist soft mit ein paar Andeutungen an und kann dann nach Belieben gesteigert werden, es braucht ein wenig Zeit, passiert nicht unbedingt in den ersten Tagen der Beziehung, aber mit ensprechend Fantasie wird daraus dann auch mal ein netter Talk am Telefon, wo jeder für sich es gut gehen lässt und die Dinge mit dem anderen am Handy teilt. Ich brauche sowas nicht häufig, aber es ist auf jeden Fall zwischen durch mal eine nette Überraschung.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hier die FS: Vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben! Habt ihr einen Tipp für mich , wie ich einen solchen erotischen Nachrichtenaustausch respektive ein solches Telefonat initiieren könnte und damit auch herausfinden kann, was meinem Partner gefällt?

Mein Tip: Lass es lieber sein. Es ist nicht zum lernen, sondern zum spüren. Wenn du es spürst, wann die nächste Nachricht oder der nächste Anruf kommt, dann kannst du damit loslegen ;)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hier ist noch einmal die Gast 9

Schreib ihm doch einfach , was du gerade fühlst. Wenn du z.B. während einer Kaffepause daran denkst, dass du seine Umarmung vermisst ...
Bei uns schaukelt sich das dann immer etwas hoch.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ja, das ist abolut üblich und fast jeder Mann wird das bei dir versuchen. Ich kann dir da nur raten vorsichtig zu sein und nicht sofort darauf anzuspringen, sonst trümmert der dich ständig mit den widerlichsten, abartigsten sms zu, so dass dir jedes aufkommende romantische Gefühl vergeht.

Am Telefon überhöre ich anzügliche Bemerkungen oder gebe eine richtig hemmungslose Antwort in Gossensprache wie eine Professionelle, so dass er checkt, dass das drüber war und wenn auch das nicht hilft, habe ich plötzlich keine Zeit mehr. - Offenbar lassen sich die meisten Frauen als kostenlose Hotline mißbrauchen, denn sonst würden das ja nicht derartig viele Männer versuchen. - Wenn einer sich am Telefon aufgeilen will, dann soll er gefälligst eine Telefonnutte anrufen, ich bin jedenfalls keine.

Eine frühere Freundin von mir hat ihrem Freund am Telefon lange, abartige Szenarios beschrieben mit anderen Frauen, auf die er stand, um ihn aufzugeilen, hat sich anal vögeln lassen, alles was sie gar nicht mochte. Danken wird dir ein Mann das trotzdem nicht, das ist kein Mittel einen Mann an sich zu fesseln, deshalb kann man Dinge, die einem zuwider sind auch gleich lassen.

Fortsetzung findet das dann im Bett, wenn er dann anfängt mit dir beim GV zu reden, als seist du eine 5 EUR Nutte. Meins ist das absolut nicht, aber leider versuchen das so gut wie alle Männer. Das einzige was da etwas hilft ist ignorieren und nicht darauf antworten. Wenn du direkt sagst, dass du das nicht magst, bist du heutzutage eine verklemmte, frigide Zicke. Dafür kannst du dich bei deinen Geschlechtsgenossinnen bedanken, die alles mitmachen um einen Mann zu halten!

Erst behandeln einen viele Männer am Telefon und im Bett wie eine billige Nutte ohne Respekt, Romantik oder Liebe und dann wundern sie sich, wieso man keine Lust auf Sex mehr mit ihnen hat oder von ihnen ganz die Schnau... voll hat!
Von so einem, der monatelang solche sms schon tagsüber nach dem nächtlichen Sex geschickt hat, habe ich mich nach Monaten per sms getrennt, mit einer einzigen ohne lange Erklärung. Ich fand das sehr symbolträchtig, denn offenbar ist das die Art der Kommunikation, die er favorisiert :)

So ein ignoranter Typ hat m.E. eine längere Erklärung nicht verdient, ich habe mich zum Schluß sexuell richtig vor dem geekelt, weil der schon morgens gesimst hat, wie geil usw. (mit Details) die letzte Nacht war, da wollte er sich wahrscheinlich schon morgens wieder an der Erinnerung aufgeilen, ich kam mir vor wie eine Stück Dreck - k o t z
 
G

Gast

Gast
  • #19
Und was bringt dir das, wenn jetzt 9 von 10 Leuten hier sagen 'ja, das ist üblich' oder aber 'nein, das geht gar nicht.'

Sagst du dann also 'ah, ok dann kann ich das auch machen' oder 'nein, wenn das hier keiner macht, dann ich ganz sicher auch nicht.'

Hast du keine eigenen Fantasien und machst einfach das worauf du Lust hast, wann, wie und mit wem du willst? Vor allem einem Freund, Lover oder wem auch immer. Brauchst du bei solchen Dingen wirklich Zustimmung?

Zwei erwachsene Menschen, die sich begehren....natürlich haben die Sex im rl, am tele, über skype und wahrscheinlich auch über whatsap haha. Ich meine, die Frage stellt sich doch gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Du musst selbst entscheiden, ob du dazu Lust hast, oder dich dabei komisch fühlst. Je nachdem solltest du entscheiden...

Mein Mann und ich haben zwei Jahre lang eine Fernbeziehung geführt und uns zweimal im Monat gesehen. In dieser Zeit haben wir täglich gechattet und telefoniert und dennoch beide keinerlei Bedürfnis zum "Sextalk" verspürt, ganz im Gegenteil, sowas lehnen wir beide ab. Das heisst aber nicht, dass es jedem so gehen muss. Wie gesagt, mach einfach das, wonach du dich fühlst.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich hatte von 2007-2008 eine Fernbeziehung.

Meine damalige Partnerin war sehr jung und experimentierfreudig und dazu das, was man in freizügigereren Kreisen vielleicht "dauergeil" nennen würde. Sie hatte bis dahin keine Erfahrungen mit Cyber- und Telefonsex, war aber extrem scharf auf mich und begann nach kurzer Zeit damit, bei Telefonaten erotische Handlungen an sich zu vollführen. Das Ganze eskalierte bis hin zu extrem freizügigen und fast tabulosen Webcam-Sessions.

Wenn wir uns dann wieder gesehen haben, war wider Erwarten keine Ernüchterung angesagt sondern absolut wildes Ausleben der vorher online erdachten Fantasien, wir verbrachten viele Wochenenden fast nur mit uns und unserer Sexualität.

Ich denke, daß Sex auf Entfernung eine extrem reizvolle und heiße Sache sein kann. Dazu mu´ß meiner Meinung nach aber eine außerordentlich intensive Lust und Anziehung sowie ganz großes Vertrauen zwischen den Partnern vorhanden sein. Sonst entgleitet es schnell ins Niveau- und Geschmacklose.

Viel Spaß!

M / 33
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich weiß nicht, ob man einfach so erotische SMS starten kann. Nicht jeder kommt darauf klar, besonders, wenn man sich vorher ganz normal unterhalten hat. Meist fängt dann einer von beiden zu Kichern an und dann ist die erotische Stimmung dahin. Mit meinem Ex konnte man so etwas gar nicht machen, weil er sich dabei wie ein Kind benahm.

Ich finde, es sollte also schon ein erotischer Grundton in der Beziehung herrschen. Mit meinem heutigem Partner habe ich von Anfang an erotisch geschrieben und man weiss so ungefähr, wo die sexuellen Grenzen des anderen liegen und welche Worte der Gegenüber nicht mag und was er andere hören will.

Es ist eine gute Möglichkeit, die sexuellen Vorlieben schrittweise zu erforschen. Ich finde, man muss sprachlich und phantasiemäßig einiges parat haben, sonst steht man wie der Ochs vorm Berg.
 
Top