Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Er verleugnet mich auf Facebook

Mein Freund (28) und ich (27) sind seit 4 Monaten ein Paar. Wir sind sehr verliebt ineinander und wirklich glücklich zusammen. Es gibt da nur eine Sache, mit der ich nicht klar komme: Er verleugnet mich auf Facebook. Wir sind zwar dort "befreundet", aber das war´s dann auch schon. Mein Freund hat unter dem Punkt "Beziehungsstatus" nichts angegeben. Das war auch schon so, als wir noch nicht zusammen waren. Und er will das auch nicht ändern. Außerdem möchte er keine Fotos von uns Beiden als Paar veröffentlichen und mag es nicht so gerne, wenn ich ihm etwas auf die Pinnwand poste. Er hat auch noch nie was auf meine Pinnwand gepostet und macht seine "Gefällt mir"-Häkchen viel öfter unter die Bilder und Kommentare von anderen Personen (meistens Kumpels, aber auch weibliche Bekannte) als unter meine.

Mir gefällt das überhaupt nicht. Ich finde, dass man als Paar nicht nur im RL, sondern auch im Netz zueinander stehen sollte. Im RL ist alles bestens: Ich kenne seine Eltern, Geschwister und den ganzen Freundeskreis. Jeder weiß, dass wir zusammen sind. Ich fühle mich total akzeptiert und in sein Leben einbezogen. Mein Freund argumentiert damit, dass er dieses Paar-Getue im Netz einfach nicht gut findet und seine Geschwister das auch so machen. Sein Bruder und die beiden Schwestern sind mit ihren Partnern schon länger zusammen, alle drei Paare haben gemeinsame Wohnungen. Auf ihren FB-Profilen erkennt man aber gar nicht, dass es Paare sind. Es gibt keine gemeinsamen Bilder und der Beziehungsstatus ist bei keinem von ihnen ausgefüllt.

Ich bin mir sicher, dass seine Geschwister ihre langjährigen Beziehungen ernst nehmen. Trotzdem finde ich es komisch, wenn sie sich nur alleine oder mit guten Freunden ablichten lassen, aber gemeinsame Fotos mit den Partnern nicht im Profil haben möchten. Sowohl mein Freund, als auch seine Geschwister nutzen FB nicht nur sporadisch, sondern fast täglich. Die Begründung "FB ist mir nicht so wichtig" kann also nicht sein.

Ist das nicht seltsam oder übertreibe ich?
 
G

Gast

  • #2
Dieses ganze Gehabe um Facebook finde ich merkwürdig. Was geht es denn die NSA an, ob ihr ein Paar seid? Das wahre Leben spielt sich im Freundeskreis und in der Familie ab. Darauf würde ich Wert legen, ob man da zueinander steht. Der Rest ist für mich höchst fragwürdig. Aber ich bin nicht bei diesem Verein.
 
G

Gast

  • #3
Hallo FS ,

Ich finde du übertreibst. Ich handhabe es genauso wie dein Freund. Bin in einer Beziehung, jedoch hab ich das nicht auf Fb angegeben und Bilder gibt es auch nicht von uns Beiden. Es muss doch nicht jeder alles wissen und diejenigen, die mir wichtig sind, wissen sowieso Bescheid.

W31
 
G

Gast

  • #4
Das sind die Auswirkungen von Sozialnetzwerken.
Ich würde mich einer Partnerin auch niemals dort befreundet sein.
Das ist meines Erachtens nämlich der Anfang vom Kontrollzwang.
Mir würde das zu tief in die Privatsphäre gehen.
 
G

Gast

  • #5
Ungeachtet der Problematik zwischen dir und deinem Freund schlage ich vor, du nimmst mal etwas Abstand, liest dir deine eigene Frage noch einmal in Ruhe durch und überlegst mal ernsthaft, ob so ein lächerlicher Kokolores wie Facebook den ganzen Zauber überhaupt wert ist.

Hand auf's Herz, Facebook ist doch im Grunde eine Sammelstelle für Menschen mit voyeuristischen Zügen und / oder einem verzweifelten Geltungs- und Profilierungsbedürfnis. Kommentare unter irgendwelchen langweiligen Bildchen hinterlassen, noch langweiligere Bildchen vom eigenen langweiligen Leben hochladen, "liken", auf die friendlist adden, pseudo-lustigen Gruppen anschließen, Beziehungsstatus eintragen ... saupeinlich. Echt jetzt - saupeinlich!

Lösche den Account und lass' andere Häkchen machen, "liken" und Zwinkersmileys verteilen. Damit wäre dein Kernproblem gelöst und du musst dich nicht mehr zu jenen zählen die krampfhaft versuchen, auf einem Mainstream-Portal ihre Individualität hervorzuheben.
 
G

Gast

  • #6
Meiner Meinung nach übertreibst Du definitiv! Hey, auch wenn jemand jeden Tag im Web hängt, und beinahe täglich mal auf FB reinschaut, das ist und bleibt trotzdem die virtuelle Welt! Zumal da jeder reinschauen kann, der Internet hat, und es Dinge gibt, die mehrere Millionen Internetnutzer weltweit einfach nicht angehen.Was geht denn Wildfremde im Internet z.B. Deine Beziehung an oder die Deines Freundes? Mit solchen Angaben in einem Social Network macht man sich unnötig noch deutlich gläserner als wir es eh schon alle sind.Ich kann Deinen Freund verstehen! Komplexe zu haben oder an der "ach so glücklichen Beziehung" zu zweifeln wegen FB finde ich ehrlich gesagt total schräg und deplatziert.Du weisst doch, dass Ihr zusammen seid und glücklich seid, was soll das also? Muss doch nicht die ganze Welt wissen, oder? Die Leute, die es etwas angeht, WISSEN es ja, wie Du schreibst.
 
G

Gast

  • #7
Ne status angeben würde ich nicht.aber mal ein foto etc find ich normal.ich bin in deinem alter und habe fb vor 4 jahren gelöscht aus genau solchen kindischen spionagen streitereien.kindsköpfe die ganze familie.
 
G

Gast

  • #8
Oh mein Gott, wie albern! Sag mal, was hältst Du denn dann von mir? Ich habe meinen Freund bei fb auch nicht erwähnt... sind wir jetzt in der Krise?

Und Achtung Skandal Skandal: mein Freund ist noch nicht einmal bei fb!
Also, unser Leben findet in der Realität statt. Und das ist auch gut so, da ich fb nur ganz wenige Feunde von früher nutze. Meine engeren Freunde wissen natürlich, mit wem ich zusammen bin.

Feue Dich doch einfach, daß Du sein Umfeld gut kennst und Ihr Euch gut versteht. Auch scheint es in seiner Familie so Usus zu sein, nicht ständig Päarchenbilder bei fb zu posten.

fb wird ohnehin überbewertet.
 
G

Gast

  • #9
Dass er Deine Beiträge weniger abhakt oder kommentiert, finde ich auch blöd, da er es bei anderen ja offenbar hinkriegt.

Aber der Rest? Du hast da andere Ansichten, was das Zeigen von Privatsphäre angeht, ihm ist es halt zu viel.

Mir gefällt das überhaupt nicht. Ich finde, dass man als Paar nicht nur im RL, sondern auch im Netz zueinander stehen sollte.

Wozu denn? Weil Du Angst hast, dass ne andere Frau Dir den Freund wegschnappen könnte, da er nicht klarstellt, dass er vergeben ist? Oder weil Du misstrauisch bist, ob er noch mit anderen Frauen Kontakt hat und die anlügt? Wenn das der Fall ist, wirst Du ja irgendwie an Dir arbeiten müssen bzw. nachspionieren, um Dich zu überzeugen, was nun wirklich los ist.
Im RL macht er das doch, da finde ich das wichtig.

Dass nun seine Geschwister und er anscheinend jeden Mist posten, aber ihre Partnerschaften nicht, ist sicher ungewöhnlich. Aber ich würde mir nicht so viele Gedanken darüber machen, anscheinend ist das Liebesleben dann doch privater.
 
G

Gast

  • #10
Hallo,

Ich muss ehrlich sagen, dieses Facebook Ding ist manchmal einfach zu viel. Bin selbst 27 und kenne das von meiner Beziehung auch so das da nichts am Status angegeben wird. Viele meiner Freunde sehen das genauso. Dafür gibt es zwei erklärungen: a) die leute sehen ihr reales Leben wichtiger als das digitale und denken sich das es keinen grund dafür gibt warum im netz alle darüber bescheid wissen sollten (vielleicht ist es denen einfach zu persönlich) oder b) manche machen das absichtlich, damit das nicht groß zerfleischt wird wenn man seinen status iwann mal ändert sei es weil die Beziehung zu Bruch gegangen ist oder sonst was. Ich finde du solltest das mit dem Status respektieren (habe anfangs bei mir auch so gedacht wie du) und darüber hinwegsehen. Was die likes angeht ... Kenne das von meiner Freundin auch so. Ne Zeit lang hat sie vieles geliked dann wieder mal nicht ... Ist ganz normal. Gib ihm seine Zeit vielleich ändert er das ja noch iwann weil 4 Monate sind nicht lang. Bei uns hat es fast so lange gedauert bis sie sich dann doch für eine beziehung entschlossen hat. Ganz zu schweigen von facebook, sollte ja alles immer geheim bleiben :) jedenfalls solltest du dir darüber nicht zu viele Gedanken machen, viel wichtiger ist es letztlich wie er im realen Leben mit dir umgeht. viel Glück euch beiden!!!
 
  • #11
Ich werde es nie begreifen, welche Bedeutung man diesem Facebook überhaupt zukommen läßt! Ich finde Dein Ansinnen einfach kindisch und unreif. Das ist doch was für Zwölfjährige.
Meiner Meinung nach hat das Privatleben im Netz nichts zu suchen. Oder hast du Deine schiere Freude daran, Formulare auszufüllen?
*Kopfschüttel*
 
G

Gast

  • #12
Ja, du übertreibst!

Wenn alles wunderbar läuft und ihr glücklich und zufrieden seid, wo liegt dann dein Problem?

Was wäre, wenn es FB nicht gäbe? Manch einer nutz FB überhaupt nicht. Was würde es dir geben, wenn er dir Herzchen oder Blümchen auf deine Pinnwand postet? Ist es nicht die Basis einer Beziehung miteinander zu sprechen - warum ist es dir wichtig, dass all die Facbook Kommunika weiss, was bei euch persönlich läuft?

Kann ich nicht nachvollziehen und nach meinem Empfinden absolut unwichtig - in einer Beziehung spielen ganz andere Werte eine Rolle.

w/30
 
G

Gast

  • #13
Als Singlemensch finde ich es immer furchtbar, die ganzen Paar- und Knutschbilder anderer Leute zu sehen - meist von Leuten, die ich nicht mal persönlich kenne, aber von Bekanntschaften, die ich seit 10 oder 20 Jahren kenne und dann weiß, mit wem die alles schon in der Kiste waren, also 20,30, 40 Leute. Alle 6 Monate ein neues Knutschbild. Glaub mir, so etwas vergisst die Umwelt nie! Ich finde das immer zum Fremdschämen, weil ich mich noch nach 20 Jahren daran erinnern kann.
 
G

Gast

  • #14
Du bist in ihn verliebt aber er offensichtlich nicht in dich, denn ansonsten würde er dich gar nicht verleugnen, sondern stolz dazu stehen und dich aller Welt zeigen.

Du bist sicherlich nicht seine Traumfrau sondern nur eine Übergangsfrau und das ist der Grund, warum er sich nicht öffentlich zu dir bekennt! Alle sollen den Eindruck bekommen, er sei Single, insbesondere die anderen Frauen mit denen er eine FB-Freundschaft hat.

So hält er sich alle Türen offen, denn es könnte sein, dass er immer eine bessere findet! Es ist nur eine Ausrede von ihm, dass das nicht so wichtig sei, denn ich kenne Paare, die sich auch bei Facebook als Paar "in einer Beziehung" geoutet haben.
Das man das Passwort des Facebook Profils vom eigenen Partner nicht kennt, so kann er sich auch virtuell austoben und eventuell auch nach Affären oder Seitensprünge suchen! Auch seine Geschwister scheinen mit jemandem zusammen zu sein und möglicherweise suchen sie insgeheim auch nach jemand anderem. Aber es ist einfach mal in den aktuellen Beziehungen zu bleiben auch aus Gründen der Gemütlichkeit und Bequemlichkeit.
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS, ich bin ganz froh dass ich der Generation angehöre, wo das Internet sich gerade explosiv entwickelt hat. Bei uns ist zwar jeder irgendwie drin, aber Dinge wie Beziehungsstatus sind kaum veröffentlicht. Es geht auch kein Unternehmen etwas an, Ich bin ebenfalls der Meinung mein Privatleben ist dort tabu. Es sind meine Daten und es ist eine Frage des Datenschutzes und zum Schluss auch der persönliche Schutz. Meine Freunde kennen meinen privaten Status und das reicht aus. Also wenn du in rl langsam seine Freunde und Familie kennenlernst ist alls okay. Du wirst feststellen, das es spaeter sehr nuetzlich ist, dass man nicht sein ganzes Leben "veröffentlicht". Wer etwas möchte kann eine Nachricht schreiben.
w34
 
G

Gast

  • #16
Du übertreibst.

Grundsätzlich sehe ich es auch so, dass man auch im Netz zueinander stehen sollte. Es gibt aber wirklich Männer (Frauen genauso), die das Getue nicht mögen oder kindisch finden.

Dein Freund steht zu dir, du schreibst im RL ist alles bestens... Das ist doch das was zählt und nicht irgendwelche Online-Plattformen. Entspann dich und genieß deine Beziehung.

W32
 
G

Gast

  • #17
Manche Leute haben ja echt Probleme...
FS, es soll tatsächlich noch Menschen geben, die nicht jedes Detail aus ihrem Privatleben auf Facebook posten möchten. Ich käme im Traum nicht darauf, mehr Details als zwingend nötig von mir in sozialen Netzwerken preis zu geben. Beziehungsstatus angeben? Wozu denn? Wen außer mir, meinem Partner und dem engeren Umfeld geht es denn bitte was an, mit wem ich zusammen bin?! Muss das die ganze Welt wissen? Schon witzig: Auf der einen Seite wird immer wieder heftig über Datenschutz debattiert - und auf der anderen Seite gibt es Menschen, die unglücklich reagieren, wenn ihr Partner seinen Beziehungsstatus nicht in alle Welt rausposaunt.
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,

Es ist schon nicht die Regel, aber solche Sachen sind mir auch bekannt. Das hat unter anderem den Vorteil, dass man nicht die ganze Chronik überarbeiten muss, falls sich etwas am Beziehungsstatus ändern sollte...

Eine gute Freundin von mir ist seit zwei Jahren mit ihrem Freund zusammen, beide auf FB, aber auf FB nicht mal miteinander befreundet. Und auch dort ist es eine ernste Sache.

Ich würde das ganze nicht negativ betrachten, wenn es sonst ja gut läuft. Das ist ja das Wichtigste, FB ist doch wurst...

Viel Glück
w, 43
 
G

Gast

  • #19
Wie alt seid ihr eigentlich? Upps, tatsächlich schon Ende 20. Ich hätte gedacht, die Frage stammt von einem Teenie. Warum um alles in der Welt sollte ein erwachsener Mensch seinen Beziehungsstatus veröffentlichen. Das Umfeld weiß doch Bescheid. Oder bei euch nicht? Trefft ihr euch nur heimlich? Oder geht ihr auch mal raus, unternehmt was mit Freunden ...?
 
G

Gast

  • #20
Liebe FS,

kümmer dich nicht um das sicher bald einsetzende Gekläffe der üblichen drei Wannabe-Fremdgeh-Männer.
Das Verhalten des Typen ist definitiv nicht normal. Er ist in FB sehr aktiv, lässt alle Welt an seinem Privatleben teilhaben- nur dieses eine "kleine Detail" nämlich dass er vergeben ist verschweigt er. Klingt eher nach einem Marktwerttester.
Stell dir mal vor, eine Ehefrau würde sich weigern einen Ehering zu tragen und auch sonst jedes Bekenntnis in der Öffentlichkeit verweigern, dass sie eben vergeben ist. Wieso macht sie das wohl?
Mit einer Spiegelung seines Verhaltens kannst du den werten Herrn aber mit Sicherheit knacken. Geh ein wenig auf Abstand und lösche ebenfalls alle Zeichen seiner Anwesenheit aus deinem (öffentlichen) Leben.
Bilder von euch oder ihm am Arbeitsplatz, im Geldbeutel, in der Wohnung oder auf deinem Handy? Vergiss es. Schmuck, den er dir schenkt und der dich als vergeben ausweist, auf keinen Fall tragen. In deiner Wohnung keine Gegenstände die implizieren, dass er öfter zu Besuch ist, dulden. Seinen Rasierer, seine Zahnbürste, seine Boxershorts und seine Hausschuhe nimmt der Mann nach jedem Besuch bitte schön wieder mit. Geh ruhig mit deinen Freundinnen, Kollegen etc auch mal ohne ihn und öfter ohne ihn alleine aus. Wenn ihm wirklich etwas an dir liegt und davon gehe ich aus, wird er sehr sehr schnell in die Puschen kommen.
Viel Glück.
 
G

Gast

  • #21
Boar.... du übertreibst und klammerst total...... meine Fresse... es ist doch NUR FB... ist DIR das SO wichtig ? Dann suche Dir doch eine virtuelle Beziehung!
 
G

Gast

  • #22
Manche Leute haben ja echt Probleme...
FS, es soll tatsächlich noch Menschen geben, die nicht jedes Detail aus ihrem Privatleben auf Facebook posten möchten. Ich käme im Traum nicht darauf, mehr Details als zwingend nötig von mir in sozialen Netzwerken preis zu geben. Beziehungsstatus angeben? Wozu denn? Wen außer mir, meinem Partner und dem engeren Umfeld geht es denn bitte was an, mit wem ich zusammen bin?! Muss das die ganze Welt wissen? Schon witzig: Auf der einen Seite wird immer wieder heftig über Datenschutz debattiert - und auf der anderen Seite gibt es Menschen, die unglücklich reagieren, wenn ihr Partner seinen Beziehungsstatus nicht in alle Welt rausposaunt.

Was für eine Heuchelei. Wer vergeben ist, aber alles tut um als Single zu erscheinen, tut das Ganze nur aus einem Grund. Er will sich alle Möglichkeiten weiterhin offenhalten und das tut der Herr zumindest online ja. Wer Facebook nutzt, dort ein soziales Netzwerk anlegt, Kontakte pflegt, ohnehin Details aus seinem Privatleben offenlegt, sich austauscht und Privates postet, kann sehr wohl seinen Beziehungsstatus angeben. Den Freund/Freundin muss man ja wirklich nicht mit allen Details übers Privatleben öffentlich machen. Dass ein Mensch in einer festen Beziehung ist, gehört dagegen sehr wohl angezeigt, außer bei denen, die ihren Marktwert testen wollen und vielleicht insgeheim doch auf ein kleines, unkompliziertes Abenteuer hoffen. Mein Mann würde mir aufs Dach steigen, wenn ich meinen "Vergeben"- Status aus sozialen Netzwerken entfernen würde, den Ring ablegen und auch sonst alle meine "Vergeben"-Spuren verwischen, denn warum sollte ich so etwas tun? Dass Er mein Ehemann ist, muss ja nicht jeder gleich wissen, dass ich nicht zu haben bin dagegen schon. Fände es umgekehrt auch sehr komisch, wenn er plötzlich einen auf Single macht und meint, sein Vergeben-Status als Ehemann gehe doch eigentlich niemanden etwas an und es würde reichen, wenn wir beide davon wüssten.
 
G

Gast

  • #23
Ich halte nix davon, auf Facebook o.Ä. mein Privatleben offenzulegen. Dort steht bei mir nur das Allernötigste, d.h. Name und Bild. Dein Problem, FS, finde ich etwas kindisch.

Was das "Ablichten mit dem Partner und veröffentlichen des Fotos" betrifft: Wenn ich Fotos hochladen würde, weil ich - aus welchen Gründen auch immer - die Welt über mein tolles Leben informieren muss, dann würde ich grundsätzlich nur Fotos hochladen, die mich selbst zeigen, keine Fotos anderer.

Einzige Ausnahme: Alle auf dem Foto haben von sich aus den ausdrücklichen Wunsch dazu geäußert.

Alles andere fände ich respektlos. Ich würde auch nicht danach fragen oder darum bitten, weil ich den anderen nicht mit der drohenden Nachfrage "warum denn nicht" unter Druck setzen wollte. Jeder will selbst entscheiden, was er der Welt mitteilen möchte.

m
 
G

Gast

  • #24
*Seufz* Luxus-Problem!
Wenn ihr irgendwann einmal nicht mehr zusammen sein solltet, wärst Du andererseits verletzt, wie schnell dein zukünftiger Ex seinen Status auf Single zurücksetzt und pronto alle Pärchenfotos löscht? Vermutlich ja.
w48
 
G

Gast

  • #25
Falls es dir hilft: ich bin mit meinem Freund sehr glücklich und auf Facebook keinen Beziehungsstatus eingetragen. Noch nie gemacht und auch nicht vor das zu ändern. Die die es angeht kennen meinen Freund, andere braucht das nicht zu interessieren.
Ich könnte deine Reaktion verstehen,wenn er single eingetragen hätte, da wäre ich auch nicht glücklich. Aber keinen Status einzutragen ist für mich absolut ok und spricht für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Medium Internet.
 
G

Gast

  • #26

Warum soll ich denn bei meiner Partnerin in der Facebookchronik ständig "Gefällt mir" setzen, wenn ich sie sowieso täglich sehe oder zumindest telefonischen Kontakt habe und ich ihr das dann direkt sagen kann? Solche Häkchen sind für Leute, mit denen ich nur sporadischen Kontakt habe.

In meinem Facebookprofil fehlt auch der Beziehungsstatus, neben vielen anderen Daten, die man da eintragen kann. Warum soll ich so viele Daten frei verfügbar machen? Ich nutze Facebook, um einfach Kontakt mit Leuten zu haben, die ich sonst nicht sehe und der Kontakt nicht ganz so persönlich ist wie der zu meiner Partnerin. Also um mal ganz einfach Fotos oder Gedanken auszutauschen. Von meinen Freunden auf Facebook kennt eh fast jeder meinen Beziehungsstatus und den wechsle ich nicht so häufig wie meine Unterwäsche.

In meiner Facebookchronik findet sich auch das eine oder andere Bild mit meiner Partnerin oder sie alleine. Aber ohne explizit darauf hinzuweisen. Wer mir nahe genug steht weiß, dass dies meine Partnerin ist. Wer nicht, den geht es auch nichts an. Im Profilfoto schon gar nicht. Das ist mein Profil und nicht das der ganzen Familie. Frau und Kinder haben selber eins.

Noch mal in einfachen Worten: Facebook ist für mich etwas zum Kontakte halten, weder etwas zur Selbstdarstellung noch etwas explizit zum Kontakte suchen noch zur Unterhaltung anderer Leute.
 
G

Gast

  • #27
Ich kann deinen Freund total verstehen! Ich möchte auch nicht, dass mein Leben auf Facebook dokumentiert wird. Hinzu kommt, das vier Monate noch nicht lange sind. Klar hofft man immer, dass es dieses Mal der oder die Richtige ist. Aber wenn nicht, dann wird die Trennung direkt für alle "Facebook-Freunde" offiziell, wenn man anfängt, Fotos zu löschen oder den Beziehungsstatus wieder ändert. Das wäre mir auch zu blöd!
 
G

Gast

  • #28
LIebe FS,

es ist doch ganz einfach. Kündige eurer FB Freundschaftstatus "Ist doch eh albern, sowas", lass ihn keine deiner Aktivitäten mehr sehen, such dir eigene FB Bekanntschaften, die ihn nicht kennen und habe Spaß. Innerhalb kürzester Zeit wird er die Sache vollkommen anders sehen, wetten?
 
G

Gast

  • #29
In Eurem Alter so ein Theater um Facebook und was jemand dort von sich preisgibt oder nicht ..... Kopfschüttel. Was für ein Kinderkram.

Komm zurück ins wirkliche Leben! Steht er da zu dir/bist du Teil seines Lebens - das ist wichtig!
Nicht das alle Welt im Internet alles von Euch weiss.

Ich werde den Wunsch, sich im Internet vor aller Welt total zu entblößen wohl nie verstehen.
 
G

Gast

  • #30
Was für eine Heuchelei. Wer vergeben ist, aber alles tut um als Single zu erscheinen, tut das Ganze nur aus einem Grund. Er will sich alle Möglichkeiten weiterhin offenhalten und das tut der Herr zumindest online ja. Wer Facebook nutzt, dort ein soziales Netzwerk anlegt, Kontakte pflegt, ohnehin Details aus seinem Privatleben offenlegt, sich austauscht und Privates postet, kann sehr wohl seinen Beziehungsstatus angeben. Den Freund/Freundin muss man ja wirklich nicht mit allen Details übers Privatleben öffentlich machen.

Dass ein Mensch in einer festen Beziehung ist, gehört dagegen sehr wohl angezeigt, außer bei denen, die ihren Marktwert testen wollen und vielleicht insgeheim doch auf ein kleines, unkompliziertes Abenteuer hoffen.

Mein Mann würde mir aufs Dach steigen, wenn ich meinen "Vergeben"- Status aus sozialen Netzwerken entfernen würde, den Ring ablegen und auch sonst alle meine "Vergeben"-Spuren verwischen, denn warum sollte ich so etwas tun?

Dass Er mein Ehemann ist, muss ja nicht jeder gleich wissen, dass ich nicht zu haben bin dagegen schon. Fände es umgekehrt auch sehr komisch, wenn er plötzlich einen auf Single macht und meint, sein Vergeben-Status als Ehemann gehe doch eigentlich niemanden etwas an und es würde reichen, wenn wir beide davon wüssten.

Sehr gute Antwort und trifft 100% ins Schwarze! Absolut meine Meinung!!!

Da viele ja nicht in einer EHE leben, sondern wie ja heute Modern in einer eheähnlichen Beziehung, so das testen des Marktwertes ja Tür und Tor offen steht, FB ist dazu ja eine prädestinierte Plattform.

Liebe FS,
ich würde meine Beziehung unter diesen Umständen arg überdenken. Würde mein Partner, das so mir mir machen, hätte ich sofort den Eindruck, das er nicht 100% zu mir steht. FB ist auch öffentlich, wenn auch nur am PC und zum real leben kein Unterschied!

W/54
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top