G

Gast

  • #1

Er sagt nur im angetrunkenen Zustand "Ich liebe dich"

Hallo liebes Forum,

mein Problem ist folgendes. Mein "Freund" und ich sind quasi auf dem Weg, zusammen zu kommen. Wir mögen uns wirklich sehr, das weiß ich.

Jetzt sagt er seit neuestem "ich liebe dich" - das hat mich so sehr gefreut. Er will mit mir zusammen sein demnächst.

Nur sagt er sowas eigentlich nur, wenn er angetrunken ist. Wirklich betrunken habe ich ihn glaube ich noch nicht erlebt, aber diese Woche waren wir beide etwas feiern und beide beschwippst. Ich habe Angst, dass der Alkohol da zu extremen Einfluss hatte und er das gar nicht für mich empfindet, weil er keiner ist, der sowas einfach so daher sagt.

Was meint ihr? Hat der Alkohol "Schuld" daran, dass er mich in dem Moment liebt oder ist er vielleicht einfach nur unsicher im nüchternen Zustand (was bei mir total der Fall ist). Man sagt ja immer, betrunkene Worte sind nüchterne Gedanken.

Mache ich mir was vor?

W,22
 
G

Gast

  • #2
Mach Dir keine Sorgen, ich denke Ihr seid jetzt auch nicht solange zusammen. In der Regel sagen die Menschen mit etwas Alkohol im Blut die Wahrheit und schwierige Dinge kommen leichter von den Lippen. Bei mir dauert es auch eine ganze Weile bis ich das sage, aber dann ist es schon richtig tief und ich bin mir sicher. Ich denke dein Freund wird auch nichtbso volltrunken gewesen sein, dass er nicht mehr gerade ausgelaufen ist. Natürlich stellt man sich als Frau vor das anders gesagt zubekommen....
 
G

Gast

  • #3
Nö - betrunkene Worte sind mitnichten nüchterne Gedanken, dass stimmt schlicht aus meiner Erfahrung von vielen Gesprächen (Arbeit in der Paarberatung) nicht.

Guter Rat: schenke dem, was Menschen nüchtern, ohne Alkohol sagen Beachtung!
 
G

Gast

  • #4
Ich kann deine Besorgnisse und deine Sorgen sehr gut verstehen und wäre an deiner Stelle auch sehr kritisch seinem Verhalten gegenüber! Du bemerkst, wie stark negativ er doch auf dich rüber kommt und das da was nicht stimmt, wie recht du fühlst, es sind die Anfänge einer unglücklichen Beziehung, die sich wie ein Puzzlespiel das eigentliche Bild machen. Als ein erf. (m) sehe ich eher schwarz für diese Beziehung, da sie von seiner Seite her nicht aufrichtig und auch nicht authentisch gelebt wird, pass auf dich auf, beobachte gut und treffe rechtzeitig Entscheidungen, bevor es zu spät ist und du sehr lange leiden musst. Viel Glück.
 
G

Gast

  • #5
Darüber würde ich mir auch keine Sorgen machen. Ich kenne genügend Menschen, und da rede ich nicht von Politik, Medien, Wirtschaft und insbesondere den Werbefachleuten, die einem täglich die Hucke volllügen. Die meisten erwecken zumindest den Eindruck der "Nüchternheit".

Wenn sein Tun im nüchternen Zustand seine "Im-Wein-liegt-die-Wahrheit-Worte" untermauern, dann stimmt die Basis doch.

Ich war auch mal so alt... - hast Du eine Vorstellung, was es für einen Kerl bedeutet, solche Worte überhaupt über die Lippen zu bringen? Da will die Frau einen richtigen Kerl und der soll dann aus seiner Sicht "solche schnulzigen, schwulen" Liebesversprechungen geben...?
Mir ist das früher auch nicht leicht gefallen
 
G

Gast

  • #6
Er ist vermutlich schüchtern und kann es anders nicht über die Lippen bringen. Versuch ihn nicht unter Druck zu setzen oder das zu bemängeln, denn dann wird er noch unsicherer und kann es erst recht nicht mehr sagen. Versuche ihn stattdessen in solchen Momenten zu bestärken indem du ihm sagst: "ich fände es schön, wenn du mir das gleiche Morgen nochmal nüchtern sagen würdest".
 
G

Gast

  • #7
Bin nochmal #3:

Lass dich hier von ein paar wenigen und unerfahr***nicht verunsichern, denn in den Anfängen liegt schon der Erfolg für die Zukunft. Ein Mensch, der im nüchternen Zustand nicht sagen kann, dass er seinen Partner liebt, der liebt eben nicht, klarer und unmissverständlicher geht es nicht!
 
  • #8
Hier die FS

Wieso sollte er sowas immer mal wieder sagen, wenn es nicht wahr ist? Er ist der ehrlichste und tiefgründigste Mann den ich kenne. Auch wenn es für ihn Nachteil hat, sagt er die Wahrheit. Er würde das niemals sagen, wenn er es nicht in dem Moment so empfinden würde. Meine Frage ist einfach, ob sein Empfinden durch Alkohol so beeinflusst sein könnte, dass er das dann so empfindet aber ohne Alkohol nicht. Er selbst sagte, Schatz, ich bin zwar sehr angetrunken, aber Betrunkene und Kinder sagen die Wahrheit, ich liebe dich. Und wirklich betrunken war er zu keiner Zeit als er sowas sagte, eben angetrunken. Ich selbst bringe zum beispiel fast gar keine Gefühle über die Lippen außer wenn ich was getrunken habe. Und ich weiß danach immer noch was ich gesagt habe und fühle es auch so. Ich traue mich einfach nicht solche Dinge zu sagen, weil ich schon mal verletzt wurde. Trotzdem sind die Gefühle für ihn da. Also so viel zum Thema, wer es nüchtern nicht sagen kann, liebt auch nicht. Ich liebe und kann es auch nicht sagen...
 
G

Gast

  • #9
Bin nochmal #3:

Lass dich hier von ein paar wenigen und unerfahr***nicht verunsichern, denn in den Anfängen liegt schon der Erfolg für die Zukunft. Ein Mensch, der im nüchternen Zustand nicht sagen kann, dass er seinen Partner liebt, der liebt eben nicht, klarer und unmissverständlicher geht es nicht!
...und ein Mensch, der so einen Käse labert, wirft im dunkelsten Keller noch einen großen Schatten!

Ich finde es schon "bemerkenswert" mit welcher Überzeugung Du Deine Meinung an die Frau bringen willst! Welche Umstände und Fähigkeiten sind es bei Dir, die Dich zu einer solch unverständlichen Haltung bringen? Du erfahren? - In was, zerstören und weglaufen???

Wie kann man derart pauschal so destruktiv visionär sein, ohne diesen ganz bestimmten Menschen überhaupt zu kennen? - Einfach nach dem Motto: Kennst Du einen, kennst Du alle?

Dann darfst Du nicht die Basisperson sein...

Wie kann man einem jungen Menschen nur so einen Scheiß erzählen?!?! Indirekt: "Der Typ passt nicht zu Dir, lass ihn fallen." Die Frau, zu der ein Mann mit solchen Ansichten eine Beziehung zu pflegen glaubt, tut mir wirklich leid.

Solltest Du nun auch die Lottozahlen der nächsten 10 Jahre nennen können, nehme ich alles zurück.

MEINE Erfahrung lehrt mich, dass es Menschen wie Du sind, die gerne große Reden schwingen und vermeintliche Hardliner sind. Weich gegen sich und brutal gegen andere. Das ist persönlich DEINE Sache, nimm anderen aber nicht den Raum konstruktiver an Probleme heran zu gehen.

Gute Besserung!

m49
 
G

Gast

  • #10
Bin wieder #3 und #6:

Ich weiß, dass sehr viele Menschen in ihre Beziehung viel hineininterpretieren, weil es eben nicht so ist, wie es sein sollte, um weiterhin den einfachsten Weg des Widerstandes zu gehen, um nicht allein sein zu wollen usw. usf., obwohl dieser Weg den Menschen krumm macht, genauso wie das Wasser, den geringsten Weg sucht und deshalb wird der Bachlauf krumm. Wer im nüchternen Zustand dem Partner nicht sagen, dass er ihn liebt, liebt nicht!
 
G

Gast

  • #11
Hallo zusammen,

mich würden weitere Meinungen interessieren, am liebsten welche, die mir etwas mehr Hoffnung geben ;)

FS
 
G

Gast

  • #12
Achte nicht so sehr auf seine Worte, sondern mehr auf seine Handlungen! Viel Glück! :)