Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
Ich denke dass du dir den Stock aus deinem Arsch ziehen solltest.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Liebe FS,

zu neudeutsch: looool.
solche Typen gibt es, die schaffen es einfach nicht, Ordnung und Sauberkeit in die Wohnung zu kriegen, sondern brauchen dafür "durchsetztungsfähige" Hilfe einer Frau und sind dafür ziemlich dankbar. Das wird dann aber ein Dauerzustand, der sich mit Putzhilfe aber nicht so schwer regeln lässt.
Ansonsten kann der Mann im Beruf tüchtig sein, ein fabelhafter Liebhaber, einer, der sein letztes Hemd gibt usw. So wie er Dir das mitteilt, hofft er vermutlich auf Verständnis und Akzeptanz von diesem Dauerproblem, ohne dieses Problem ist er wohl nicht zu haben. Er wird nicht erwarten, dass Du bei ihm putzt, sondern nur, dass Du hilfreich damit umgehst.Liebe FS,

Deine Idee, aufzuräumen, die Klappe zu halten und in Zukunft Ordnung zu halten, kann er nicht. Sonst würde er es tun und Du wüsstest nichts davon. In der Hinsicht ist er wohl etwas naiv.

Du kannst offensiv sein und in etwa sagen "Gut, ich verstehe, dass Du niemand Fremden in der Wohnung haben willst, deshalb schlage ich Dir vor, nimm das nächste WE und suche Dir eine Hilfe, die dann ja nur in der Wohnung ist, wenn Du selbst da bist, bring das in Ordnung und dann besuche ich Dich....ich freu mich drauf..." Er braucht nen Fahrplan....

Hier im Forum hat mal eine Frau geschrieben, dass sie auch an so ein Exemplar geraten ist, dessen Wohnung sie über Wochen nicht betreten konnte, sie dachte schon an eine Familie, die dort mit ihm lebt. Dann hat er mit der Wahrheit rausgerückt - absolutes Chaos daheim - sie hat sich das angesehen, war erstmal sprachlos, dann wurde unter ihrer Regie aufgeräumt, sie leben inzwischen glücklich zusammen, was die Ordnung angeht, hat sie dauerhaft das Zepter in der Hand....

Dir viel Glück - Ordungssinn ist ein Merkmal eines Menschen, wenn das nicht stimmt, ist das Problem überschaubar und Du weißt wenigstens woran es hapert...

w
 
G

Gast

Gast
  • #33
Meine Güte. Über was man sich alles Gedanken machen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #34
...vielleicht hat er auch eine Freundin und will diese erst "entsorgen" oder ihre Spuren beseitigen !
 
G

Gast

Gast
  • #35
Das ist doch ein Witz. Es ist wohl keine besondere Herausforderung die Wohnung sauber zu halten. Trotz Kaderjob kann ich meine 100m2 Whg & 70m2 Terrasse inkl. grosse Fenster einigermassen sauber bzw. aufgeräumt halten. Hatte auch schon eine Putzfrau. Aktuell hilft lediglich eine Putzfrau beim Fenster- und Lamellenstorenputz im Frühling. Gelegentlich "veraltete" Möbel auszuwechseln sollte ebenfalls möglich sein. Viele Leute haben einfach wenig Stil, sorry. m, 44
 
G

Gast

Gast
  • #36
Du hast die Wohnung noch nicht mal gesehen und jetzt flaut schon wieder das gesamte Interesse ab wegen seiner Aussage, dass er erstmal putzen muss bevor du kommst. Jetzt kommen schon Messie-Theorien etc. ohne dass irgendjemand die Wohnung gesehen.

Warum wird soviel ruminterpretiert, anstatt die Sache einfach mal laufen zu lassen. Habt ihr Angst, dass es dann kein Zurück mehr gibt?
Ich würd es so machen: behalt die Sache im Hinterkopf wenn sie dich stört und lass weiter laufen. Wenn du dann in der Realität siehst, dass die Wohnungshygiene dich stört kannst du doch immer noch beenden.

Ich finde es immer so schade, dass wegen eventuell falsch ausgelegter Aussagen so weitreichende Schlüsse gezogen werden, dass der Kontakt direkt beendet wird. In der Realität ist vielleicht alles halb so wild.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Liebes Forum,

derzeit date ich einen ganz interessanten Mann. Gestern erzählte er mir, ....................

Was denkt ihr zu diesem Thema, vor allen Dingen die Männer?

w 49

Mal jetzt von dieser Putzgeschichte abgesehen, das man vielleicht nicht so aufbauschen sollte, am Anfang war der Mann ja "interessant" - was genau war denn das wenn man(n) mal fragen darf?

Ein ungeputztes Fenster, paar derart Sprüche o.ä. kann doch nicht wirklich ein evtl. Date plötzlich uninteressant machen.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Mal jetzt von dieser Putzgeschichte abgesehen, das man vielleicht nicht so aufbauschen sollte, am Anfang war der Mann ja "interessant" - was genau war denn das wenn man(n) mal fragen darf?

Ein ungeputztes Fenster, paar derart Sprüche o.ä. kann doch nicht wirklich ein evtl. Date plötzlich uninteressant machen.

Die #29, die Ann, hat mich sehr gut verstanden. Genauso denke ich auch.

Die Frage, was an dem Mann interessant ist/war werde ich nicht beantworten können, weil es nicht zu meiner Frage passt.

Die FS
 
G

Gast

Gast
  • #39
Du fandest den Mann also interessant und jetzt nicht mehr so wegen der Sache mit putzen?
Wie soll das weitergehen? Jedesmal wenn dir was an ihm gefällt, ist er toll und dann wieder uninteressant, wenn Dir etwas nicht gefällt?
Lass ihn bitte gehen und achte darauf das bei dir immer alles "sauber" ist. Dann ersparst Du ihm Konflikte und Nerven bezüglich deiner Ambivalenz.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Dann sag ihm dass doch so - dass du darauf Wert legst und er seine Wohnung hoffentlich bald in Ordnung bringt es dies dann auch so lässt.

Wer mir diesen Spruch in der Kennlernphase um die Ohren haut, hat sich definitiv disqualifiziert.

Das Thema Sauberkeit wird früher oder später in jeder Beziehung ein Streitthema. Der Umgang mit diesem Problem ist dann die Kunst. So lange der Müll nicht in der Wohnung herum liegt und der Schimmel im Bad ist oder die Kochtöpfe laufen lernen, kann ich noch darüber hinweg sehen. Zwei Jahre die Fenster nicht geputzt ist schon heftig. Ob er sich bei dieser Aussage nicht einfach nur mit dem Zeitfenster vertan hat? Wollte er vielleicht nur zum Ausdruck bringen, dass er schon sehr lange nicht mehr geputzt hat?

Um dir ein abschließendes Urteil bilden zu können, wirst Du dir die Wohnung wohl ansehen müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #41
...das ist doch nun wirklich banal.
Legt doch nicht jedes Wort ober jeden Satz auf die Goldwaage und kreiert hieraus NoGo´s und Probleme.

Viel Glück (möglichst ohne Fensterputzen)

M51
 
G

Gast

Gast
  • #42
Was ist schon eine Aussage. Er ist wenigstens gnadelos ehrlich. Un ob die Fenster nun wirklich einige Jahre nicht geputzt worden sind? Er weiß das schon. Er übertreibt vielleicht oder will einfach testen, was seine zukünftige Partnerin darüber denkt.
Mach doch nicht aus einer Mücke einen Elefanten. Und jetzt schon darüber nachzudenken, daß er ein nogo ist. Überheblich.
 
G

Gast

Gast
  • #43
FS, ich habe vor 3 Jahren meinen Partner kennengelernt und er sagte auch, er müsse noch aufräumen bevor ich komme. Es war dann alles halb so wild. Wir leben seit mehr als 2 Jahren zusammen und hatten noch nie Streit wegen des Putzens. Warum? Weil er sehr zugewandt ist und es einfach macht, wenn ich sage: bitte sauge heute die Wohnung. Alles halb so wild. Und dafür ehrlich.
Du und Ann, Ihr findet einen solchen Mann unsexy? Selber schuld wenn Ihr dann solche Prachtstücke wie meinen Mann nicht weiter kennenlernt.
FS, Du würdest es nicht erzählen, dass Du noch putzt? Und? Bist Du das Maß aller Dinge und wer etwas nicht genau so macht wie Du fällt aus dem Raster?
Na, da wünsche ich den Männern viel Spaß mit Dir... Frau, 48
 
G

Gast

Gast
  • #44
Gestern erzählte er mir, dass er hofft, dass ich ihn bald in seiner Wohnung besuchen käme, aber er seine Wohnung erst aufräumen müsste, seine Fenster wären 2 Jahre lang nicht geputzt....

Was denkt ihr zu diesem Thema, vor allen Dingen die Männer?

Meine einzige Antwort wäre gewesen: "na dann mach mal und beeil dich damit ;-)".
Wo ist das Problem?
 
G

Gast

Gast
  • #45
Liebe FS,

Ich verstehe, was du meinst! Wie Aussen so Innen.... Schau mal ganz genau hin, was passt sonst noch alles nicht, was du bereits erspürst? "Kleinigkeiten", die wir am Anfang beim Daten schon bemerken sind später die Hauptgründe die zur Scheidung führen - im extrem Fall... Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, dabei hatte der Zustand seines Autos mit dem er mich zum ersten Date abgeholt hat bereits Bände gesprochen. Seine Wohnung war eine Messie-Wohnung und ist es bis heute noch, zum Glück ohne mich!
 
G

Gast

Gast
  • #46
Die #29, die Ann, hat mich sehr gut verstanden. Genauso denke ich auch.

Die Frage, was an dem Mann interessant ist/war werde ich nicht beantworten können, weil es nicht zu meiner Frage passt.

Die FS

Äh, Du hast aber schon den ganzen Beitrag von Ann gelesen?

Es könnte natürlich auch sein, dass der Mann sich durchaus eine Putzhilfe leisten könnte, das aber nicht will und Du zusätzliche Arbeit auf Dich zukommen siehst? Mal etwas weiter gesponnen...Du erzählst ihm, dass Du gerne eine Putzhilfe hättest. (Ich gehe davon aus, Du kannst Dir keine leisten) Übrigens auch eine sehr befremdliche Aussage beim 1. Date, der Mann könnte ja denken, Du seist faul! (Bevor jetzt böse Antworten kommen: Natürlich hat eine Putzhilfe nichts damit zu tun, ob jemand faul ist oder nicht. Das war ironisch gemeint.) Der Herr, vielleicht etwas besser situiert und nicht auf den Kopf gefallen, nimmt Dir gleich die Hoffnung auf ein zukünftiges, putzfreies Leben, in dem er selber etwas übertreibt. Deine Reaktion darauf spricht in meinen Augen Bände. Dieses Thema scheint aus irgend welchen Gründen ein Triggerpunkt bei Dir zu sein.
Tja, so liesse sich immer weiter spekulieren.

w, 47
 
G

Gast

Gast
  • #47
Liebe FS

Die Wohnung ist eine Visitenkarte. Mir (m43) sind Fenster relativ egal....irgendwann stört es mich aber, wenn sie zu dreckig sind. Dann werden sie geputzt.

Ob es aufgeräumt ist oder nicht, sehe ich nicht so eng, aber für den Besuch einer (möglichen) Herzensdame würde ich schon aufräumen wollen. Wenn es aber zu einem Spontanbesuch käme, hätte ich kein Problem, die Frau müsste halt damit leben, dass es nicht so super aufgeräumt ist.

Allerdings gilt bei mir die Devise, dass das Esszimmer, die Küche, das Bad und das WC sauber sein müssen. Und Esswaren werden aufgeräumt und stehen nicht irgendwo herum. Dreckige Wäsche ist entweder im Wäschekorb oder in der Waschküche.

An diese Grundprinzipien halte ich mich immer, so dass es halbwegs normal aussieht falls mal jemand vorbeikommt. Mich würde auch ein spontaner Besuch nicht vor Probleme stellen, was Sauberkeit anbelangt und das zählt für mich. Für mich sagt der Blick ins Bad und WC sehr viel aus über einen Wohnungsbesitzer. Selbst in der super aufgeräumten Wohnung wird es einem da oft übel...
 
G

Gast

Gast
  • #48
Hier die FS:

Danke für die sachlichen Gedanken, kein Danke für die unverständlichen unhöflichen Beiträge, ich wäe z.B überheblich usw. Ich denke, dass kann keiner aufgrund einiger Zeilen von mir und ohne persönliche Kenntnis meiner Person sich anmassen zu behaupten.

Ich finde es ein bissel unromantisch, wenn Mann laut überlegt, dass er mich bald in seiner Wohnung (in seinem Bett?) sehen möchte, aber vorher noch richtig aufräumen und putzen muss. Ehrlichkeit hin und her, manche Dinge behält man lieber für sich und macht sich ans Werk, anstatt große Reden zu schwingen.

Wäre ja genauso, wenn ich einem Mann groß erzählen würde, bevor wir das erste Mal Sex hätten, dass ich mir da noch die Beine und Achselhöhlen rasieren müsste.... Romantisch ist das nicht, eher peinlich.

Ich bin keine wilde Putzfee, aber meine Wohnung ist immer so sauber, dass ich Gäste spontan empfangen könnte. Meine Fenste putze ich 2 x im Jahr. Eine Putzfrau könnte ich mir leisten, aber ich gebe das Geld lieber für andere Dinge aus. Nein, das Thema Sauberkeit an sich triggert mich nicht. Es gibt manche Dinge, wo ich finde, dass man nicht darüber reden sollte. Ich rede z.B. auch nicht gerne darüber, was ich für Geld habe oder nicht habe und habe auch noch nie einen Mann danach gefragt. Die haben mir es meistens eh von alleine erzählt.

Ja, die Sauberkeit in einem Bad sagt viel mehr aus, als die andere Sauberkeit in der Wohnung.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Ich finde das süß und v.a. ehrlich. Es würde mich freuen, wenn er erst alles tiptop in Ordnung haben will, bevor ich ihn das erste Mal besuche. Das zeugt von Ernsthaftigkeit.
Ein Mann, der nicht zu seinem Laissez-faire steht, empfände ich viel mehr als NoGo.
Als Single ertappte ich mich auch dabei, das Putzen etwas schleifen zu lassen, wenn sich ja keiner dran stört.
Ich gehöre sowieso nicht zu den Putzfanatikern und brauche einen Partner, der mit ein paar Spinnweben und Staub ebenso entspannt umgeht wie ich. Für mich ist viel wichtiger, dass alle Dinge einen festen Platz haben und die Wohnung immer gut aufgeräumt ist.
 
G

Gast

Gast
  • #50
Die Vistenkarte ist erstmal der Mensch. Das was er ist und nicht das was er hat..


Liebe FS

Die Wohnung ist eine Visitenkarte. Mir (m43) sind Fenster relativ egal....irgendwann stört es mich aber, wenn sie zu dreckig sind. Dann werden sie geputzt.

Ob es aufgeräumt ist oder nicht, sehe ich nicht so eng, aber für den Besuch einer (möglichen) Herzensdame würde ich schon aufräumen wollen. Wenn es aber zu einem Spontanbesuch käme, hätte ich kein Problem, die Frau müsste halt damit leben, dass es nicht so super aufgeräumt ist.

Allerdings gilt bei mir die Devise, dass das Esszimmer, die Küche, das Bad und das WC sauber sein müssen. Und Esswaren werden aufgeräumt und stehen nicht irgendwo herum. Dreckige Wäsche ist entweder im Wäschekorb oder in der Waschküche.

An diese Grundprinzipien halte ich mich immer, so dass es halbwegs normal aussieht falls mal jemand vorbeikommt. Mich würde auch ein spontaner Besuch nicht vor Probleme stellen, was Sauberkeit anbelangt und das zählt für mich. Für mich sagt der Blick ins Bad und WC sehr viel aus über einen Wohnungsbesitzer. Selbst in der super aufgeräumten Wohnung wird es einem da oft übel...
 
G

Gast

Gast
  • #51
[mod]

Das jemand eine Saubere Wohnung hat heisst noch lange nicht das man es mit einem sauberen "Mensch" zu tun hat.

Liebe FS,

Ich verstehe, was du meinst! Wie Aussen so Innen.... Schau mal ganz genau hin, was passt sonst noch alles nicht, was du bereits erspürst? "Kleinigkeiten", die wir am Anfang beim Daten schon bemerken sind später die Hauptgründe die zur Scheidung führen - im extrem Fall... Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, dabei hatte der Zustand seines Autos mit dem er mich zum ersten Date abgeholt hat bereits Bände gesprochen. Seine Wohnung war eine Messie-Wohnung und ist es bis heute noch, zum Glück ohne mich!
 
G

Gast

Gast
  • #52
Hier die FS: Danke für die sachlichen Gedanken, kein Danke für die unverständlichen unhöflichen Beiträge, ich wäe z.B überheblich usw. Ich denke, dass kann keiner aufgrund einiger Zeilen von mir und ohne persönliche Kenntnis meiner Person sich anmassen zu behaupten.

Siehst Du, Du magst es auch nicht, wenn Du wegen ein paar Worten als so oder so beurteilt wirst. Dann halte Dich auch nicht mit den paar banalen Worten dieses Mannes auf und beurteile ihn nicht jetzt schon als "weniger attraktiv". Noch kann man fast nichts über ihn sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #53
Liebe FS, Ich verstehe, was du meinst! Wie Aussen so Innen.... Schau mal ganz genau hin, was passt sonst noch alles nicht, was du bereits erspürst?

"Wie außen so innen" stimmt schlichtweg nicht. Ich kenne einige Leute mit tipptopp aufgeräumten und geputzten Wohnungen, deren Inneres dringend mal eine "Reinigung" benötigt. Menschen, deren Inneres von Chaos und seelischen Altlasten beherrscht wird, das sie mit äußerlicher Ordnung zu kompensieren versuchen.

Außerdem finde ich es seltsam zu gucken, was sonst alles nicht passt. Warum so dermaßen negativ an einen Menschen herangehen?
 
G

Gast

Gast
  • #54
Siehst Du, Du magst es auch nicht, wenn Du wegen ein paar Worten als so oder so beurteilt wirst. Dann halte Dich auch nicht mit den paar banalen Worten dieses Mannes auf und beurteile ihn nicht jetzt schon als "weniger attraktiv". Noch kann man fast nichts über ihn sagen.

Es gibt einen kleinen, aber wichtigen Unterschied. Kein Gast kennt mich hier persönlich, aber ich kenne diesen Mann sehr wohl persönlich und wir haben uns viel unterhalten usw. So habe ich mehr Infos über ihn, als hier jeder Gast je über mich haben kann. Daher kann ich mir ein anderes Bild über Ihn erlauben, als jeder Gast hier über mich. .-)

Die FS
 
G

Gast

Gast
  • #55
Es gibt einen kleinen, aber wichtigen Unterschied. Kein Gast kennt mich hier persönlich, aber ich kenne diesen Mann sehr wohl persönlich und wir haben uns viel unterhalten usw. So habe ich mehr Infos über ihn, als hier jeder Gast je über mich haben kann. Daher kann ich mir ein anderes Bild über Ihn erlauben, als jeder Gast hier über mich. .-) Die FS

Das stimmt, dennoch ist es ja eine ganz banale Bemerkung gewesen, die Dich jetzt anders über ihn denken lässt. Und das halte ich für übertrieben. Außerdem finde ich es toll, dass er sich bemüht, Dir eine angenehme Umgebung zu bieten. Natürlich müsste nicht unbedingt schmutzige Fenster erwähnen, andererseits hat diese Offenheit auch etwas Entwaffnendes, finde ich.
 
G

Gast

Gast
  • #56
Hier die FS:

Ich bin anscheinend nicht seine Herzensdame. Er hat mir seine Wohnung gezeigt, ohne das er sie aufgeräumt hat. Ich bin auf euren Rat hin mitgegangen. Es ist eine halbe Baustelle, mit einer 70ziger Jahre Küche, ollen Gardinen an den Fenstern, nicht schmutzig, nein, dass kann man nicht sagen, aber sehr chaotisch.

Ich habe sowas noch nie gesehen und musste mich sehr bemühen, die Fassung zu behalten, dass er mir ohne sich einen großen Kopf zu machen, so was "präsentiert". Das es ihm nicht peinlich ist?

Er kam natürlich mit Erklärungen usw. soviel Arbeit (Job), vor 2 Jahren die Beziehung zu Ende, die er beendete, wer weiss, ob das stimmt.... kein Lust, tiefes Loch....

Mensch, ich bin AE-Mutter, habe 2 Jobs, dazu ein Kind und bekomme meine Wohnung und meinen Haushalt auch auf die Reihe. Dann müsste das doch ein Mann ohne Kind und Kegel doch auch hinbekommen, oder?

Mein Bauchgefühl sagt mir, das steckt noch mehr dahinter....
 
  • #57
Es ist eine halbe Baustelle, mit einer 70ziger Jahre Küche, ollen Gardinen an den Fenstern, nicht schmutzig, nein, dass kann man nicht sagen, aber sehr chaotisch.

Mein Bauchgefühl sagt mir, das steckt noch mehr dahinter....


Liebe FS, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber schon mal überlegt, dass er das Geld bis jetzt nicht hatte sich eine moderne neue Küche zu leisten, dass er vielleicht auch nicht den Sinn des ästhetischen hat, und ihm die Vorhäge wahrscheinlich "wurscht" sind? Was heißt halbe Baustelle? Vielleicht ist er gerade am renovieren und hat gerade mal den ärgsten Müll weckgeräumt. Hätte er länger gewartet - bis er fertig renoviert hätte - wäre es dir auch nicht recht gewesen. Oder?

Tut mir leid, aber du scheinst mir eher das Haar in der Suppe zu suchen. Ist er nicht gut genug für dich? Du schreibst selbst, dass es nicht dreckig war, also hat er ja zumindest etwas aufgeräumt und geputzt. Für ihn ist es so vielleicht ordentlich, für dich chaotisch. Was heißt das? Er hat die Tassen nicht alle akkurat in Reih und Glied aufgestellt, oder die Zeitungen nur auf einem Stapel liegen lassen und nicht nach Datum und Farbe sortiert?

Manchmal kann ich echt verstehen, dass Männer keine Lust mehr aufs Daten haben, wenn Frauen wirklich ALLES bemängeln.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Liebe FS, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber schon mal überlegt, dass er das Geld bis jetzt nicht hatte sich eine moderne neue Küche zu leisten, dass er vielleicht auch nicht den Sinn des ästhetischen hat, und ihm die Vorhäge wahrscheinlich "wurscht" sind? Was heißt halbe Baustelle? Vielleicht ist er gerade am renovieren und hat gerade mal den ärgsten Müll weckgeräumt. Hätte er länger gewartet - bis er fertig renoviert hätte - wäre es dir auch nicht recht gewesen. Oder?

Manchmal kann ich echt verstehen, dass Männer keine Lust mehr aufs Daten haben, wenn Frauen wirklich ALLES bemängeln.

Hier die FS:

Ich will nicht ewig Daten, sondern eine Beziehung. Wer in so einem Chaos lebt, in so einem Chaos auch noch seine geliebte Katze "haussen" lässt, ihr auch noch ungesundes Futter gibt, der zeigt damit, sicherlich nich wissend oder mit Absicht, dass er mit sich selbst und auch letztendlich dann mit mir nicht gut umgeht.

Ich weiss, was ich brauche, um mich wohlzufühlen. Das bedeutet auch, dass ich einen Mann an meiner Seite brauche, der mit mir gut umgeht und der so ähnlich, in vielen Dingen des Lebens, ähnlich tickt. Wer das nicht lebt, passt nicht zu mir.

So ein Chaos in der Wohnung, ich erwarte keine korrekt hingestellten Tassen usw., spricht für eine innere seelische Unordnung/Probleme. Jetzt kann ich auch verstehen, warum seine ehem. Lebensgefährtin, mit der er noch befreundet ist, nie mit ihm zusammen ziehen wollte.

Die Baustelle in 2 Zimmern, seiner 4-Zimmer-Wohnung, gibt es schon seid Jahren... Wenn ich es mir als AE-Mutter leisten kann, eine kleine Einbauküche mit Geschirrspüler, ohne Ratenzahlung, zu kaufen, dann wird es ein Mann, der nicht schlecht verdient, es doch wohl auch hinbekommen. Ich erwarte keinen Luxus usw., aber IKEA-Standard muss drin sein. Wenn nicht, dann hat er Probleme mit Geld umzugehen.

Schade, ansonsten ist er ein netter Kerl, also ALLES bemängle ich nicht. Aber ich sehe immer mehr, was mir nicht gefällt.
 
G

Gast

Gast
  • #59
FS, so wie Du seine Wohnung beschreibst hört es sich nicht sehr toll an. Man müsste hier genauer nachforschen. Viel Arbeit ist eine Ausrede, zeigt aber, dass er ein "Problembewusstsein" hat. Ich habe einmal einen Mann kennengelernt mit ganz leerer liebloser Wohnung, der war verlassen worden und hatte ein beginnendes Alkoholproblem. Es kann also tatsächlich mehr dahinterstecken. Muss aber nicht. Vielleicht blüht er in diesem Bereich auf, wenn er eine passende Partnerin hat die ihn an die Hand nimmt? Mich würde übrigens stören (genau wie Dich seine Wohnung stört), dass Du nicht weißt wann man das und wann man dass schreibt. Ist schon komisch, was manchmal ein Killer ist, was? Frau, 48
 
G

Gast

Gast
  • #60
Hier die FS:

FS, so wie Du seine Wohnung beschreibst hört es sich nicht sehr toll an. Man müsste hier genauer nachforschen. Viel Arbeit ist eine Ausrede, zeigt aber, dass er ein "Problembewusstsein" hat. Ich habe einmal einen Mann kennengelernt mit ganz leerer liebloser Wohnung, der war verlassen worden und hatte ein beginnendes Alkoholproblem. Es kann also tatsächlich mehr dahinterstecken. Muss aber nicht. Vielleicht blüht er in diesem Bereich auf, wenn er eine passende Partnerin hat die ihn an die Hand nimmt? Mich würde übrigens stören (genau wie Dich seine Wohnung stört), dass Du nicht weißt wann man das und wann man dass schreibt. Ist schon komisch, was manchmal ein Killer ist, was? Frau, 48

Du Liebe, solche Kleinigkeiten, wie das mit einem oder zwei ss kann in der Schnelle passieren, aber ich differenziere zwischen eine chaotischen Wohnung, ein wohnen in so einem Chaos seid Jahren und kleine Schreibfehler.

Da ich beruflich schon Männer an die Hand nehmen muss, dann möchte ich das nicht noch in meiner Freizeit machen. Da möchte ich mal lieber an die Hand genommen werden, oder die Balance muss stimmen.

Soll ich euch weiter auf dem Laufenden halten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top